A I-JUNIOREN (U 18/U 19) HUSUMER SV 2018/19
Durchführungsbestimmungen
Ergänzende Anlage
Archiv
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Montag, 20.05.2019 0:10

Die LandesLiga-Mannschaft der Husumer SV


Die Spieler im Einzelnen:

Imad Abdo

geb. 2002 · bei der Husumer SV seit 2018

Issa Abdullaha Alsafi Sulyman

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2018

Saslam Abubakarov

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2017

Mahdi Akbari

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2018

Fereg Algin

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2012

Sedat Algin

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2018

Alian Beko

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2018

Ferhat Dogan

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2017

Daniel Fleige

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2006

Timo Fleige

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2006

Mustafa Mohammed Hassan

geb. 2002 · bei der Husumer SV seit 2018

Marcel Hofmann

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Abdou Rahim Jallow

geb. 2003 · bei der Husumer SV seit 2019

Hawas Haydar Hasan Kati

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2012

Arda Kücükaras

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2018

Lennik Carl Lorenzen

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2011

Mohammad Mahmudi

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2018

Mehdi Bilal Obeid

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2018

Malte Henning Raddatz

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2008

Alexander Schmakow

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Daouda Souma

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2018

Finn Thomsen

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2013

Mats André Willers

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

 
 

Oliver Wittmann

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2008

Michael Zimmer

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Trainings-Zeiten und -orte

Fabio de Nicolo

montags & mittwochs


jeweils von 18:30 - 20 Uhr


Friesenstadion
D-Platz

Kontakt

Telefon: 04841 / 803 8434 und 0162 / 980 4663

eMail: Fabio.de-nicolo@husumersv.de


Teamassistenz / Training Kondition - Athletik

 

Jugendobmann

Marc Nissen

 

Torsten Hejnal

 

 

Kontakt

Telefon: 04864/100844 oder 0170 5625820

per E-Mail: jugendobmann@husumersv.de
13.07.2018 Vorläufige Einteilung der Juniorenspielklassen auf Verbandsebene 2018/19 SHFV
Spielplan 2018/19 - Kreisliga 5 Schleswig-Holstein · Staffelleiter: Jörg Friedrichsen · j.friedrichsen@shfv-kiel.de
FS 29.07.18 Husumer SV beim IntegrationsCup in Malente  
Rustikal, aber fair: Husums Djamshid Mirzaie trennt hier den Eckernförder Leon Knittel vom Ball. Die Husumer SV und Mirzaje haben sich über eine Wildcard für die Premiere des Sparda-Bank Integrations-Cups bei den A-Junioren qualifiziert. Foto: Vetter

10 Jahre Sparda-Bank-Integrations-Cup

... Erstmals wird es beim Sparda-Bank Integrations-Cup auch ein Turnier für A-junioren geben. der Zuwachs an geflüchteten Jugendlichen hat vielerorts im Land dazu geführt, dass neue Mannschaften zum Spielbetrieb angemeldet wurden. Durch Förderprogramme wie "2:0 für ein Willkommen" und "Soziale Integration durch Fußball" wurden viele Vereine bereits unterstützt. Mit dem Turnier für die A-Junioren möchten wir engagierte Vereine zusammenbringen und den Austausch fördern. Bevor es für fünf U19-Teams am Sonntag ab 9.30 Uhr um den Pokal geht, stehen am Samstag Workshops zu den Themen Demokratietraining, Fair Play und interkulturelle Kompetenz auf dem Programm. Die Sparda-Bank Hamburg und die DFB-Stiftung Egidius Braun ermöglichen den Teams eine kostenlose Teilnahme inklusive Übernachtung als Kurz- und Trainingslager in Malente. ...

Zuschauer sind an diesem Wochenende in Malente herzlich eingeladen vorbeizuschauen und die Mannschaften zu unterstützen. Der Eintritt ist frei.

Jan Magnus Kramp
Abteilungsleiter Soziales im SHFV

Trotz Sommerferien ist Fußball angesagt!

Fünf Teams ermöglichen eine Prämiere beim Sparda-Bank Integrations-Cup: Am Sonntag ab 9:30 Uhr spielen fünf A-Junioren-Teams erstmals um den Integrations-Cup. Auf Basis der Integrationstabelle zum Abschluss der Saison wurden die Teams eingeladen, nach Malente zu reisen und ein Wochenende im Uwe Seeler Fußball Park zu verbringen.

Spielplan

09:30 SG Olympia Neumünster - JSG Ostholstein/Lensahn II
10:00 FSG Mittelangeln - TSV Heiligenstedten
10:30 Husumer SV - SG Olympia Neumünster
11:00 JSG Ostholstein/Lensahn II - FSG Mittelangeln
11:30 TSV Heiligenstedten - Husumer SV
12:00 SG Olympia Neumünster - FSG Mittelangeln
12:30 Husumer SV - JSG Ostholstein/Lensahn II
13:00 TSV Heiligenstedten - SG Olympia Neumünster
13:30 FSG Mittelangeln - Husum SV
14:00 JSG Ostholstein/Lensahn II - TSV Heiligenstedten

Nach einem gemeinsamen Workshop geht es am Sonntag bereits um 9:30 Uhr auf den Fußballplatz im Uwe Seeler Fußball Park. Die Teams kommen aus ganz Schleswig-Holstein. Aus dem KFV Westküste reist der TSV Heiligenstedten in die Holsteinische Schweiz. Eine mindestens ebenso weite Anreise haben zwei Nordlichter zu bewältigen: Aus Nordfriesland ist die Husumer SV dabei. Die Nordfriesen sind ein Paradebeispiel dafür, wie Integration im Verein gelebt wird. Neben den A-Junioren konnte auch die dritte Herrenmannschaft in diesem Jahr am Qualifikationsturnier teilnehmen, verpasste aber knapp das Landesfinale. Aus Sörup-Sterup ist die FSG Mittelangeln aus der Landesliga Schleswig der dritte Teilnehmer. Etwas kürzere Anfahrtszeiten müssen die SG Ostholstein/Lensahn II und Olympia Neumünster auf sich nehmen. Die beiden Teams bestreiten um 9:30 die Auftaktpartie.

Gespielt wird mit acht Feldspielern und einem Torwart auf dem Kunstrasenspielfeld im Uwe Seeler Fußball Park. Nach jeweils vier Spielen für jede Mannschaft steht spätestens um 14:30 Uhr der Sieger bei den A-Junioren fest.

Erstmals dabei: A-Jugend-Mannschaften

Zum zehnjährigen Jubiläum des Sparda-Bank Integrations-Cup am 28./29. Juli gibt es eine besondere Neuerung. Zum ersten Mal treten im Rahmen des Turniers nicht nur Herren- und Frauenmannschaften gegeneinander an, sondern auch fünf A-Jugend-Mannschaften.

Im Vordergrund stehen hierbei aber vor allem der Spaß und die Möglichkeit, etwas zu lernen.

Deshalb sind die Mannschaften nicht nur zum Turniertag am Sonntag eingeladen. Die Sparda-Bank ermöglicht den teilnehmenden Mannschaften ein ganzes Wochenende im Uwe Seeler Fußball Park in Malente.

Auf dem Programm des Kurztrainingslagers steht unter anderem der Workshop "Miteinander im Sport - ein Demokratietraining", geleitet von Harald Berndt. In diesem sollen die Teilnehmer den Umgang mit Konflikten lernen, aber auch mehr über Integration und interkulturelle Öffnung erfahren. Auch ein gemeinsamer Grillabend mit Teilnehmenden und Ehrengästen findet statt. Hier haben vor allem die Spieler die Möglichkeit, sich in einem entspannten Rahmen kennenzulernen und auszutauschen.

Die Kosten für dieses Wochenende mitsamt Verpflegung, Übernachtung und Durchführung tragen die Sparda-Bank Hamburg sowie die DFB-Stiftung Egidius Braun. Durch diese konnte die Umsetzung des Wochenendes überhaupt erst erfolgen, weshalb ihnen ein besonderes Dankeschön gilt.

Die fünf teilnehmenden Mannschaften bringen zusammen über zwanzig verschiedene Nationalitäten auf den Platz. Die meisten eingesetzten Spieler mit unterschiedlichen Nationalitäten hat debei die A-Jugend-Mannschaft der FSG Mittelangeln, die in der Landesliga Schleswig spielt.

Viele der Mannschaften sind durch den Zuwachs von geflüchteten Jugendlichen in ihrer Vielfalt gewachsen. Die Vereine und die Verantwortlichen haben dabei einen außerordentlichen Einsatz gezeigt, um den Jugendlichen Unterstützung und Halt in ihrer fußballerischen Gemeinschaft zu bieten. Dies soll durch die Einladung zum Integrations-Cup unterstützt werden.

Am Sonntag spielen die fünf Mannschaften dann ab 9:30 Uhr um den Integrations-Cup, um sich sportlich zu messen. Dann können sie beweisen, dass Fußball die beste Art der Verständigung ist.

JN

23.07.2018 · NordSport 30/2018
FS 29.07.18 Husumer SV beim Sporthaus Husum Cup 5. Platz
Es liegt noch kein Spielbericht vor.
Test 01.08.18 Husumer SV SG Oldenswort/Witzwort II (H) 4:3
Test 06.08.18 SG Nordfriesland Husumer SV 6:4
FS 19.08.18 Husumer SV SC Weiche Flensburg 08 ./.
im Rahmen des großen Jubiläums-Jugendturniers
KP 22.08.18 Team Sylt Husumer SV 2:1
Link zum Spielbericht auf fussball.de
LL01 26.08.18 Husumer SV MTSV Hohenwestedt 4:7
LL02 02.09.18 SG Dänischer Wohld Husumer SV 2:2
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Perfekter Start für Awe-Team

Fußball-Landesliga Schleswig, A-Junioren: Team Förde/BTSV siegt 3:2 / ESV 1:5 / SG Dänischer Wohld 2:2
Kapitän Ben Janßen (Mitte) legte mit seinem beiden Treffern zum zwischenzeitlichen 2:0 die Grundlage für den 3:2-Heimsieg des Team Förde/BTSV im ersten Heimspiel gegen die SG Westerdöfft.

ECKERNFÖRDE (Torsten Peters) - Sieg, Unentschieden und Niederlage: Die Ausbeute am 2. Spieltag der Fußball-Landesliga Schleswig der A-Junioren hatte für jedes der drei Teams aus dem Altkreis Eckernförde etwas dabei. Während das Team Förde/Büdelsdorfer TSV sich in seinem Heimspiel mit 3:2 gegen die SG Westerdöfft durchsetzen konnte, trennte sich die SG Dänischer Wohld von der Husumer SV mit 2:2. Lediglich der Eckernförder SV musste sich auf eigenem Platz der SG Wilstermarsch klar mit 1:5 geschlagen geben.

Eckernförder SV – Wilstermarsch 1:5 (1:3) Nach dem spektakulären 5:4 zu Saisonbeginn in Neumünster musste ESV-Trainer Tim Lohmann mit seinem Team diesmal die erste Saisonniederlage hinnehmen. Lennart Mahrt konnte zwar den Rückstand seiner Mannschaft zeitnah ausgleichen, doch danach schraubten die Gäste das Ergebnis in die Höhe. „Unser Gegner war uns in allen Belangen überlegen“, gibt Lohmann zu. „Am Ende ist das Ergebnis vielleicht etwas zu deutlich, da wir auch unsere Chancen hatten, doch von uns kam, speziell nach der Pause, einfach zu wenig.“

Tore: 0:1 Waage (14.), 1:1 Mahrt (20.), 1:2 Waage (27.), 1:3 Jacobs (31.), 1:4 M. Kramer (50.), 1:5 Q. Kramer (69.)

Team Förde/BTSV – SG Westerdöfft 3:2 (3:0) Das war Kapitänssache. Ben Janßen, eigentlich noch B-Jugendlicher, sorgte mit seinen zwei Toren in der Anfangsphase dafür, dass die Gastgeber die nötige Sicherheit in ihr Spiel bekamen. Zwar wurde es nach einem Doppelschlag der Gäste im zweiten Spielabschnitt am Ende noch einmal spannend, da die Gäste ordentlich Druck ausübten, doch das Team von Trainer Andre Awe rette den Sieg am Ende doch über die Zeit. „Am Ende hat etwas die Kraft gefehlt. Daran und im spielerischen Bereich müssen wir uns noch verbessern. Mit der Einstellung bin ich aber zufrieden“, sagt Awe.

Tore: 1:0, 2:0 Janßen (7., 23.), 3:0 Skibbe (37.), 3:1 Dorn (55.), 3:2 Petsch (57.)

SG Dänischer Wohld – Husumer SV 2:2 (0:2) Nach einer Stunde sah es noch so aus als sollte die SG Dänischer Wohld nach ihrem Auftaktsieg ihre erste Saisonniederlage kassieren. Das Team von Trainer Pascal Diouri lag mit 0:2 im Hintertreffen. „Dabei haben wir das Spiel gemacht, doch die Husumer, die im ersten Spiel ja sieben Gegentore kassiert haben, hatten zwei schnelle Spitzen, die uns vor der Pause zwei eingeschenkt haben“, erklärt Diouri. Doch die Gastgeber gaben sich keinewegs geschlagen, sondern kamen durch Felix Striepke und Tilman Körtzinger doch noch zum Ausgleich, wobei sogar noch vier Lattentreffer dabei waren. „So etwas habe ich noch nie erlebt“, hadert Diouri, dessen Team mit dem Sieg auf Platz zwei kletterte.

Tore: 0:1 Willers (35.), 0:2 Soumah (41.), 1:2 Striepke (61.), 2:2 Körtzinger (76.)

Eckernförder Zeitung · 05.09.2018
LL03 08.09.18 SG Südtondern Husumer SV 6:1
LL04 15.09.18 Husumer SV TuS Nortorf 3:1
Link zum Spielbericht auf fussball.de

5:9 – Hohenwestedt und VfR veranstalten ein Wettschießen

NEUMÜNSTER (hlu) - Sieg, Remis, Niederlage – für Neumünsters Jugendfußball-Landesligisten war am jüngsten Spieltag ergebnistechnisch alles dabei. Die B-Junioren des TuS Nortorf schauten spielfrei zu.

... Husumer SV – TuS Nortorf 3:1 (3:0). Die Elf von Trainer Jörg Scherbarth verlor eine Partie, die sie nie und nimmer hätte verlieren dürfen. „Das war ganz schwach von uns“, nahm der Coach kein Blatt vor den Mund. „Die Husumer waren eigentlich auch alles andere als gut. Sie haben wie erwartet nur mit langen Bällen auf Daouda Soumah gespielt – und das hat dann gegen uns auch schon gereicht“, ärgerte sich Jörg Scherbarth. Schon im Vorwege lief einiges schief. „Die Partie wurde mit 20-minütiger Verspätung angepfiffen, weil einige Spieler, die über die Autobahn A7 angereist waren, im Stau standen“, verriet Nortorfs Trainer, der die nur rund zehnminütige Aufwärmphase aber nicht als Grund für die dürftige Darbietung seines Kollektivs gelten lassen wollte. Nach 45 Minuten war die Begegnung beim Stand von 3:0 für die Stormstädter entschieden. Michel Behrens gelang mit dem 3:1 nur Ergebniskosmetik (65.).

TuS Nortorf: Weiß – Reimers, Blöcker, Michel Behrens, Glombitza, Mats Behrens, Grönke, Boysen, Kaul, Dawoud, Cakmak; eingewechselt: Scherbarth, Spalding, Engbrecht. – Nächster Gegner: SG Südtondern (A/heute, 19.30 Uhr).

19.09.2018 · Holsteinischer Courier
LL05 22.09.18 SG Westerdöfft Husumer SV 3:2
Test 14.10.18 Husumer SV FC Angeln (OL) 4:3
LL07 21.10.18 SG Nordfriesland Husumer SV 3:2
LL08 28.10.18 Husumer SV SG Rot Blau Lagedeich 1:2
LL09 03.11.18 Eckernförder SV Husumer SV 0:2
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Felix Striepke avanciert mit seinem Dreierpack zum Matchwinner

ECKERNFÖRDE / GROSSSOLT (tp) - In der Fußball-Landesliga Schleswig der A-Junioren mussten die beiden Eckernförder Mannschaften Niederlagen einstecken, während die SG Dänischer drei Punkte von der FSG Mittelangeln mitbrachte.

Eckernförder SV – Husumer SV 0:2 (0:1) Der ESV bleibt auch nach dem Heimspiel gegen Husum punktloses Tabellenschlusslicht der Liga. Eine halbe Stunde konnte das Team von Trainer Tim Lohmann ein 0:0 halten, ehe die Nordfriesen mit dem Tor von Daouda Soumah auf die Siegerstraße einbogen.
Tore: 0:1 Soumah (31.), 0:2 Raddatz (83.)

06.11.2018 - Eckernförder Zeitung
LL10 11.11.18 Team Förde/BTSV Husumer SV 3:5
Link zum Spielbericht auf fussball.de

ESV schießt sich den Frust weg

ESV-Stürmer Luc Justen (r.) war von der SG Westerdöfft nicht zu bremen und erzielte vier Tore. Hier kommt Luis Dorn zu spät. Foto: dve

ECKERNFÖRDE - Die A-Jugendfußballer des Eckernförder SV durften in dieser Saison noch nicht sehr oft jubeln. Am Sonnabend war es aber mal wieder soweit. Im Heimspiel der Landesliga Schleswig gab es einen 5:0-Erfolg über die SG Westerdöfft.

Eckernförder SV – SG Westerdöfft 5:0 (2:0)
Die Hausherren waren das spielbestimmende Team, es dauerte aber bis zur 26. Minute, ehe Torjäger Luc Justen seine Farben in Front schoss. Als er fünf Minuten nach der Pause auf 3:0 erhöhte, sah es nach einem lockeren Sieg aus. Nur Trainer Matthias Behrend traute dem Braten nicht. „Erst als wir das vierte Tor gemacht haben, war ich mir sicher, dass es reicht.“ Ausschlaggebend für den zweiten Saisonsieg war eine gute Abwehrleistung und ein Luc Justen, der mit vier Treffern mal wieder seine große Klasse im Abschluss unter Beweis stellen konnte. „So ein deutlicher Sieg ist gut für die Stimmung der Jungs“, so Behrens.
Tore: 1:0 Justen (26.), 2:0 Lohmann (40.), 3:0, 4:0, 5:0 Justen (50., 67., 76.).

SG Team Förde/BTSV – Husumer SV 3:5 (0:2)
Die Gastgeber aus Eckernförde zeigten einmal mehr, dass sie eine gute Moral haben. Das Awe-Team verkürzte drei Mal einen Zwei-Tore-Rückstand auf nur noch ein Tor. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer von Ben Janssen (75.) sorgte Husums Dreifach-Torschütze Daouda Soumah mit seinem Doppelpack aber für die endgültige Entscheidung.
Tore: 0:1 Soumah (23.), 0:2 Zimmer (44.), 1:2 Thierling (54., FE), 1:3 Schmakow (62), 2:3 Janssen (75.), 2:4, 2:5 Soumah (78., 80.), 3:5 Thierling (90.).

MTSV Hohenwestedt – SG Dän. Wohld 3:0 (2:0)
Die SG Dänischer Wohld von Trainer Pascal Diouri hinkt ihren Ansprüchen, im Meisterschaftskampf ein Wörtchen mitsprechen zu wollen, aktuell hinterher. In Hohenwestedt lag die SG bereits zur Pause mit 0:2 zurück, ein verwandelte Strafstoß sorgte nach dem Wechsel für klare Verhältnisse für die Hausherren, die mit dem Sieg zur SG in der Tabelle aufschlossen. 
Tore: 1:0 Falkenhagen (24.), 2:0, 3:0 Ploog (42., 60., FE).

13.11.2018 - Eckernförder Zeitung
LL11 18.11.18 Husumer SV FSG Mittelangeln 1:2
LL12 25.11.18 FSG Mittelangeln Husumer SV 1:3
HKM 06.01.19 Vorrunde in Langenhorn   4. Platz
hier geht es zum Spielplan

Hallenfußball

Junioren suchen Kreismeister

LANGENHORN (sh:z) - Zwölf A-Jugend-Mannschaften spielen am Sonntag in der Sporthalle Langenhorn die Vorrunde der nordfriesischen Fußball-Hallenkreismeisterschaft aus. Die Spiele der Gruppe A mit IF Tönning, SG Eider 06, SG LGV Obere Arlau, SG Nordfriesland, SG Südtondern und Team Sylt starten um 10 Uhr, die Spiele der Gruppe B mit FSV Wyk-Föhr, Husumer SV, SG Leck-Achtrup-Ladelund, SG Mitte NF, SG Rot Blau Lagedeich und TSV Süderlügum um 14 Uhr. Die besten drei Mannschaften beider Staffeln qualifizieren sich für die Endrunde, in der zu einem späteren Zeitpunkt der Kreismeister ermittelt wird.  

04.01.2019 - sh:z-Nordfriesland Sport
FS 11.01.19 Volkswagen Cup   7. Platz

Jugendfußball der Extraklasse an der Förde

Freuen sich auf drei hochkarätige Turniere: Olaf Reischke, Gerwin Jannsen (Organisation), Arne Dieckmann (U15-Coach bei Weiche 08) und Torsten Reimer (Service-Leiter Autohaus Kath). Foto: Schulze

FLENSBURG (sh:z) - Das Teilnehmerfeld steht, die Flensburger Fördehalle ist angemietet, die 13 Auflage des Volkswagen Cups des SC Weiche Flensburg 08 kann starten. Gespielt wird vom 11. bis 13. Januar nach Fußballregeln mit Seiten- und Hintertorbande und der Eintritt ist frei. Jugendteams aus den Nachwuchsleistungszentren der Deutschen Bundesliga und der dänischen Superliga, ebenso die besten Teams aus Schleswig-Holstein nehmen am Turnier in drei Altersklassen teil.   

Oberbürgermeisterin Simone Lange wird zur offiziellen Eröffnung am Sonnabend ebenso wie SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer dabei sein. Auch der neue Flensburger Sportdezernent Stephan Kleinschmidt hat den Termin in seinem Kalender vermerkt. "Der Besuch ist eine enorme Geste" so der stellvertretende Vorsitzende Sport des SC Weiche 08 Manfred Klarmann. "Nur dank der tollen Unterstützung der Sponsoren und Förderer haben wir es geschafft, dieses Turnier über Jahre so aufzuwerten", so Olaf Reischke, von Anfang an Organisator des Turniers.

Beim Klassement der A-Jugend wird am Freitagabend das beste Team des Landesteils Schleswig gesucht, während in den Altersklassen der C-Jugend am Sonnabend und der B-Jugend am Sonntag wieder namhafte, teils erstklassige Nachwuchsteams antreten.

"Jede Altersklasse hat ihren besonderen Reiz", so 08-Jugendkoordinator Gerwin Jannsen. Trotz der langen Anreise nach Flensburg kommen seit Jahren hochkarätige Teams zu uns."

U19-Teilnehmerfeld (Fr., 17.30 Uhr): FC Angeln 08 (Titelverteidiger), SG DGF/Stern Flensburg, SC Weiche Flensburg 08, TSV Altenholz, TSV Kropp, SG Nordfriesland, SG Südtondern, Husumr SV, FSG Mittelangeln, SC Weiche 08 II.

U17-Teilnehmerfeld (So., 10 Uhr): Esbjerg FB (Titelverteidiger), Holstein Kiel, Hamburger SV II, Odense BK, Niendorfer TSV, TSV Kronshagen, Kolding IF, SV Eichede, TSV Kropp, SC Weiche 08 II.

U15-Teilnehmerfeld (Sa., 10 Uhr): Fortuna Düsseldorf, SV Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Esbjerg FB, Odense BK, Holstein Kiel, FC Hansa Rostock, Arminia Bielefeld, SG DGF/Flensburg, SC Weiche 08.

 

07.01.2019 - NordSport
Test 06.02.19 SG Mitte NF (KL) Husumer SV 4:3
Test 09.02.19 IF Tönning (KL) Husumer SV Ausfall
 
 
Test 16.02.19 TSV Süderlügum (KL) Husumer SV Ausfall
 
 
LL06 24.02.19 Husumer SV VfR Neumünster 0:4
Link zum Spielbericht auf fussball.de

VfR-Sieg ohne Glanz

Landesliga-A-Junioren gewinnen in Husum 4:0

NEUMÜNSTER (Claudio Hluscik) - Für zwei der vier Neumünsteraner Jugendfußball-Landesligisten ging jetzt die Winterpause zu Ende. Die Ausbeute war mit vier Punkten ordentlich. Die A-Junioren des VfR gewannen eine Woche vor dem Derby gegen den TuS Nortorf ihr Nachholspiel glanzlos bei der Husumer SV mit 4:0, während sich die B-Junioren des TuS Nortorf in der Staffel Schleswig daheim mit einem 1:1 gegen die SG Schleswig begnügen mussten. Die in der Parallelstaffel spielende „Veilchen-Reserve“ nimmt am kommenden Sonnabend beim Sereetzer SV(Anstoß 15 Uhr) den Punktspielbetrieb wieder auf.

A-Junioren Schleswig: Husumer SV – VfR Neumünster 0:4 (0:3). Der Auftakt ist Lila-Weiß geglückt. Die Mannschaft von Trainer Nicko Glashoff kam in der Stormstadt zu ihrem ungefährdeten siebten Saisonsieg, der praktisch bereits nach 45 Minuten dank der Tore von Leif Zoschke (12.), Jonas Kruse (14.) und Mika Hirsch (38.) eingetütet war. Zufrieden war Glashoff aber nur mit dem Ergebnis: „Wir haben nicht gut gespielt. Hätten wir unsere zur Verfügung stehenden PS auf den Platz gebracht, wäre es ein höherer Sieg geworden“, sagte der VfR-Coach und meinte weiter: „Uns fehlte wohl auch die Spielpraxis.“ Glashoff bescheinigte dem Kontrahenten, der im zweiten Abschnitt auch noch Gegentreffer Nummer vier durch Eamon Schäffer (75.) hinnehmen musste, eine ordentliche Leistung. „Husum war sehr aggressiv. Zudem hat Daouda Soumah unsere Hintermannschaft durchaus auch vor Probleme gestellt“, zeigte sich Glashoff angetan vom wuchtigen Angreifer, mit zehn Toren gefährlichster Schütze der Husumer Sportvereinigung in dieser Saison.

VfR Neumünster: Berger – Gehrke, Prien, Becker, Ivlev, Thullesen, Kruse, Scheithauer, Schäffer, Hirsch, Zoschke; eingewechselt: Kracht, Jusufi, Siercks, Kaya. – Nächster Gegner: TuS Nortorf (H/Sonnabend, 2. März, 13 Uhr).

B-Junioren: Schleswig TuS Nortorf – SG Schleswig 1:1 (0:0). Letztlich war es eine verdiente Punkteteilung, die aber nicht ganz nach dem Geschmack Jörg Isermanns war. „Gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt hätten die drei Punkte doppelt gezählt“, sagte Nortorfs Coach, dessen Mannschaft das 1:0 von Maris Melzer auf Zuspiel von Jonas Wudtke (46.) nicht über die Zeit rettete (46.). „Wir haben gut gekämpft, aber letztlich zu viele Abspielfehler produziert“, meinte Isermann. Nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung fiel auch der Ausgleich, als die Schleswiger schnell umschalteten und Niklas von Fehrn zum späten 1:1 traf (78.). In der Nachspielzeit hätte der frei durchgebrochene Melzer noch das 2:1 erzielen können, doch wurde er regelwidrig ausgebremst (80./+4). Die dafür gezogene Rote Karte gegen einen Schleswiger hatte auf diese Partie keine Auswirkungen mehr. „Das Ergebnis geht in Ordnung“, gab Isermann zu, der sich bei seinem Aushilfskeeper Kim Holzke bedanken konnte, der im zweiten Abschnitt zwei Mal glänzend parierte. Holzke war für den gegen Schleswig im Feld spielenden Stammtorhüter Malte Isermann zwischen die Pfosten gerückt, da Letzterer wegen einer Handverletzung seiner eigentlichen fußballerischen Arbeit nicht nachgehen konnte.

TuS Nortorf: Holzke – Melzer, Isermann, Bestmann, Semmler, Röschmann, Liepelt, Scheibenpflug, Suhr, Wudtke, Schwitulla; eingewechselt: Böge. – Nächster Gegner: SG Nordfriesland (H/Sonnabend, 2. März, 14 Uhr).

27.02.2019 - Holsteinischer Courier
Querpass: Einfach nur gaga
Wer keine Probleme hat, der macht sich selbst welche – und wenn es mit einem ganz profanen Schildbürgerstreich ist. In der laufenden Fußballsaison, in der dank dem herrlichen Wetter über Monate hinweg so gut wie kein Spiel ausfiel, herrscht null Terminnot. Das ergibt Planungssicherheit, weil nicht schon wieder Anfang Februar Nachholspiele angesetzt werden – die dann im Regelfall ja sowieso gleich wieder ausfallen. Und dennoch gab es in dieser Woche eine Ansetzung, die großes Kopfschütteln hervorrief. In der Landesliga der A-Junioren soll der mit immerhin elf von 26 zu absolvierenden Begegnungen in die Winterpause gegangene VfR an ein und demselben Wochenende doppelt ran: am 23. Februar daheim gegen Rot Blau Lagedeich, das ist eine Spielgemeinschaft aus Nordfriesland, und tags darauf bei der Husumer SV, die im Übrigen an jenem Wochenende auch zwei Mal ran soll. Muss man das verstehen? Soll das vielleicht lustig sein, weil es sich um ein friesisches Wochenende handelt? Ohne jeglichen Terminstress so etwas anzusetzen, ist einfach nur gaga. Und genau deswegen hat man beim VfR bereits die ersten Hebel in Bewegung gesetzt, um zumindest eines dieser beiden Spiele an einem anderen Tag absolvieren zu dürfen.
15.12.2018 - Holsteinischer Courier
LL14 02.03.19 SG Wilstermarsch Husumer SV 5:0
LL17 24.03.19 TuS Nortorf Husumer SV 8:0
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Nortorf ist wieder da

A-Jugend-Landesliga: Zwei Zu-null-Heimsiege

NEUMÜNSTER (Claudio Hluscik) - Schadlos hielten sich die beiden Neumünsteraner Vertreter in der Fußball-Landesliga der A-Junioren. Während der VfR den MTSV Hohenwestedt mit 1:0 bezwang, fertigte der TuS Nortorf die Husumer SV mit 8:0 ab. Beide Teams zählen somit weiterhin zur Verfolgergruppe des souveränen Spitzenreiters TSV Kropp.

TuS Nortorf – Husumer SV 8:0 (5:0). Der TuS ist wieder in der Spur. Der Tabellenzweite betrieb gegen die Sportvereinigung Frustbewältigung und Wiedergutmachung für die durchwachsenen Auftritte nach der Winterpause mit nur einem Zähler aus zwei Begegnungen. Gegen die Stormstädter, die das Hinspiel noch mit 3:1 für sich entschieden hatten, kombinierte die Heimelf wie in besten Tagen. „Ich habe meine Mannschaft wieder“, sagte TuS-Coach Jörg Scherbarth mit einem Schmunzeln. Gegen die Gäste, die auf ihren besten Angreifer Daouda Soumah verzichten mussten und somit offensiv stumpf blieben, gelangen Mats Behrens (24./52./68.), der auch einen Elfmeter versenkte, und Trainersohn Joris Scherbarth (3./38./80.) jeweils drei Tore. Zudem netzten Finn Spalding (15.) und Jannis Blöcker (44.) ein. „Wir haben endlich wieder richtig guten Fußball gespielt“, freute sich Jörg Scherbarth.

TuS Nortorf: Reimers – Beth, Blöcker, Michel Behrens, Dawoud, Mats Behrens, Boysen, Grönke, Schmidt, Scherbarth, Spalding; eingewechselt: Engbrecht, Kaul. Nächster Gegner: SG Südtondern (H/Sonnabend, 30. März, 14 Uhr).

VfR Neumünster – MTSV Hohenwestedt 1:0 (1:0). Es war ein hartes Stück Arbeit für Rasensport – Arbeit, die sich auszahlte und in Form von drei Punkten entlohnt wurde. VfR-Coach Nicko Glashoff war angesichts der dünnen Personaldecke einfach nur happy. „Es war klar, dass wir in dieser Partie keinen Schönheitspreis gewinnen können“, sagte Glashoff, der die Gäste, die jüngst den Nortorfern ein 4:4-Remis abgetrotzt hatten, mit nur elf Spielern empfing. „Vor dem Treffpunkt sind noch etliche Absagen wegen kurzfristiger Erkrankungen eingegangen“, sagte Glashoff, der sich angetan zeigte von der Einstellung seiner Rumpfmannschaft, die letztlich auch verdient gewann. Denn insbesondere im ersten Abschnitt erspielte sich die Heimelf ein Chancenplus gegen den MTSV, der erst nach dem Rückstand etwas aktiver am Spielgeschehen teilnahm. Nach dem 1:0, das Leif Zoschke per Elfmeter nach Foul an Lasse Scheithauer gelang (19.), entwickelte sich eine offenere Partie. „Ich bin absolut zufrieden, auch wenn es kein gutes Spiel war, weil sich alle Akteure reingehängt haben. Am Ende zählen aber ja ohnehin nur die Punkte“, merkte Glashoff an.

VfR Neumünster: Berger – Gehrke, Siercks, Becker, Kruse, Kaya, Kracht, Thullesen, Jusufi, Scheithauer, Zoschke. – Nächster Gegner: SG Dänischer Wohld (A/Sonntag, 31. März, 14 Uhr).

27.03.2019 - Holsteinischer Courier
LL18 31.03.19 Husumer SV SG Westerdöfft 5:1
LL16 07.04.19 Husumer SV SG Südtondern 2:1
LL15 14.04.19 Husumer SV SG Dänischer Wohld 2:6
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Negativlauf gestoppt

HUSUM (sg) - Die A-Junioren der SG Dänischer Wohld haben ihren Negativlauf in der Fußball-Landesliga Schleswig stoppen können. Bei der Husumer SV gelang dem Team von Neu-Trainer David Wagner mit 6:2 (3:1) der neunte Saisonerfolg. Dabei gingen sogar erst die Husumer Gastgeber in Führung, doch noch vor der Pause sorgten Leon Petersen und Tjark Dannath, die insgesamt fünf der sechs SG-Tore erzielten, für die Wende.

16.04.2019 - Eckernförder Zeitung
LL19 22.04.19 Husumer SV TSV Kropp 0:1
LL20 28.04.19 TSV Kropp Husumer SV 2:0
LL13 01.05.19 Husumer SV Team Förde/BTSV 5:0 (W)
LL21 05.05.19 Husumer SV SG Nordfriesland 1:3
LL22 11.05.19 SG Blau Rot Lagedeich Husumer SV 2:0
LL23 17.05.19 Husumer SV Eckernförder SV 1:3
LL25 21.05.19 VfR Neumünster Husumer SV  
Link zum Spielbericht auf fussball.de
LL24 25.05.19 MTSV Hohenwestedt Husumer SV  
Link zum Spielbericht auf fussball.de
LL26 16.06.19 Husumer SV SG Wilstermarsch  
Link zum Spielbericht auf fussball.de

 



seit 25. Mai 2018
Besucherz�hler Gif