2. HERREN HUSUMER SV 2003/04
Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Abschlusstabelle (Statistiken)

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 23.09.2018 13:25

Zweite schafft Aufstieg in die Bezirksoberliga

2. Herren

Meister der Bezirksliga 2003/2004 und Aufsteiger in die Bezirksoberliga

Mit einem 5:0 beim FSV Wyk-Föhr am 01.05.2004 hat sich das Team von Trainer Charly Gabriel bereits drei Spieltage vor Saisonende verdient den Aufstieg in die Bezirksoberliga gesichert. Herzlichen Glückwunsch!!!
 Spielplan 2003/04 - Bezirksliga Nord Schleswig-Holstein
Bemerkung   Datum Heim Gast Ergebnis
1. Spieltag 13.08.03 Husumer SV II TSV Böklund 2 : 2
2. Spieltag 16.08.03 MTV Leck Husumer SV II 2 : 2
3. Spieltag 24.08.03 Husumer SV II TSV Rantrum 5 : 0
4. Spieltag 30.08.03 TV Grundhof Husumer SV II 0 : 0
5. Spieltag 06.09.03 TSV Süderlügum Husumer SV II 2 : 4
6. Spieltag 14.09.03 Husumer SV II TSV Seeth/Drage 4 : 1
7. Spieltag 20.09.03 Team Sylt Husumer SV II 2 : 4
8. Spieltag 28.09.03 Husumer SV II SSV Schafflund 3 : 0
9. Spieltag 04.10.03 TSV Friedrichsberg Husumer SV II 0 : 1
10. Spieltag 12.10.03 Husumer SV II TSV Süderbrarup 5 : 0
11. Spieltag 18.10.03 FC Tarp-Oeversee Husumer SV II 4 : 1
12. Spieltag 26.10.03 Husumer SV II FSV Wyk-Föhr 8 : 0
13. Spieltag 01.11.03 FC BW Friedrichstadt Husumer SV II 1 : 2
14. Spieltag 09.11.03 Husumer SV II MTV Meggerdorf 5 : 3
15. Spieltag 16.11.03 SZ Arlewatt Husumer SV II 3 : 3
16. Spieltag 22.11.03 TSV Böklund Husumer SV II 3 : 7
17. Spieltag 30.11.03

Husumer SV II

MTV Leck 6 : 1
18. Spieltag 06.12.03 TSV Rantrum Husumer SV II 0 : 2
19. Spieltag 14.12.03 Husumer SV II TV Grundhof 3 : 2
20. Spieltag 06.03.04 TSV Seeth/Drage Husumer SV II 1 : 1
21. Spieltag 14.03.04 Husumer SV II Team Sylt 2 : 0
22. Spieltag 20.03.04 SSV Schafflund Husumer SV II 2 : 2
23. Spieltag 28.03.04 Husumer SV II TSV Friedrichsberg 3: 1
24. Spieltag 03.04.04 TSV Süderbrarup Husumer SV II 1 : 0
25. Spieltag 10.04.04 Husumer SV II TSV Süderlügum 1 : 1
26. Spieltag 18.04.04 Husumer SV II FC Tarp-Oeversee 2 : 2
27. Spieltag 01.05.04 FSV Wyk-Föhr Husumer SV II 0 : 5
28. Spieltag 09.05.04 Husumer SV II FC BW Friedrichstadt 2 : 3
29. Spieltag 15.05.04 MTV Meggerdorf Husumer SV II 0 : 5
30. Spieltag 23.05.04 Husumer SV II SZ Arlewatt 0 : 2
Aus dem StadionEcho vom 8. August 2003

ZWEITE, DRITTE, VIERTE, FÜNFTE

Ausblick auf die Saison 2003/2004

Für unsere 2. Mannschaft gilt es zunächst, einen punktereichen Start hinzulegen. Wie schwer die Bezirksliga zu spielen ist, haben wir in der abgelaufenen Saison mehrfach leidvoll erlebt. Insbesondere die kämpferischen Tugenden mußten immer wieder abgerufen werden. Dieses wird sich auch in dieser Saison nicht ändern. Bei mindestens 4 Pflichtabsteigern steht den Mannen um Wolski, Hansen und Co. erneut so mancher "heiße Tanz" bevor. Nicht mehr dabei ist Boje Wilms, den es beruflich nach Dresden verschlagen hat. Neu hinzugekommen sind Harun Sarwari aus der eigenen A-Jugend und Björn Schröder vom TSV Süderbrarup. Weiterhin hoffen wir auf den einen oder anderen Spieler aus dem großen Oberligakader. Die bisherigen Vorbereitungsspiele wurden gegen die Bezirksoberligisten Wesselburen und Langenhorn jeweils knapp mit 1:2 verloren. In beiden Spielen hatte Stefan Rüsch die Führung erzielt.

Charly Gabriel

Aus dem StadionEcho vom 23. August 2003

PUNKTSPIELAUFTAKT ZWEITE UND DRITTE

Husumer SV II - TSV Böklund 2:2 (2:0): Enttäuschender Saisonstart für die Zweite. Obwohl personell gut bestückt, hörte das Team nach einer 2:0-Pausenführung auf, weiter Fußball zu spielen. Vielmehr baute man den Gegner durch eigene Fehler auf, der diese Geschenke dankbar annahm und letztendlich nicht unverdient zum Ausgleich kam. Die Treffer für die Husumer SV erzielten Markus Rüsch und Hakan Cakir.

MTV Leck - Husumer SV II 2:2 (2:2): Auch im zweiten Saisonsspiel reichte es nicht zum ersten Sieg. Dabei war die Zweite zunächst spielbestimmend, vergab aber leider viele glasklare Torchancen allzu kläglich. Besser machte es Jakob Strehlow nach Pass von Gunnar Clausen zum 1:0. Auch nach dem Ausgleich der Platzherren durch Foulelfmeter spielte die Zweite weiter offensiv und wurde nach Vorlage von Markus Rüsch durch Lars Hermann mit der 2:1-Führung belohnt. Doch ein erneuter Abwehrfehler brachte den Ausgleich zum 2:2 für die Lecker. Nach dem Wechsel fielen trotz guter Gelegenheiten auf beiden Seiten keine Treffer mehr.

Charly Gabriel

Aus dem StadionEcho vom 6. September 2003

ZWEITE

TV Grundhof - Husumer SV II (0:0): Obwohl bisher noch ohne Niederlage, kommt die Zweite einfach nicht so richtig in Schwung und steht derzeit auf dem achten Tabellenplatz der Bezirksliga. Mit einer gegenüber dem Rantrum-Spiel total veränderten Mannschaft reichte es gegen den TV Grundhof auch nur zum dritten Unentschieden im vierten Saisonspiel. Das Ergebnis geht in Ordnung, da beide Teams die sich ihnen bietenden Chancen nicht nutzen konnten. Überragende Akteure auch vom Einsatzwillen her waren Carsten Werner (spielte mit gebrochenem Finger durch), Timo Hansen, Björn Schröder sowie Torhüter Thomas Widder.

Husumer SV II -TSV Rantrum 5:0 (3:0): Die Zweite bot in dieser Partie endlich einmal über 90 Minuten eine überzeugende Leistung. Personell gut bestückt hatten die Spieler um Mannschaftsführer Markus Rüsch keine Mühe, den Nachbarn aus Rantrum jederzeit unter Kontrolle zu halten. Die frühe Führung durch Dennis Schulte baute Markus Rüsch bis zur Pause auf 3:0 aus. Nach dem Wechsel trafen nochmals Rüsch und der eingewechselte Harun Sarwari zum 5:0-Endstand. Bei etwas mehr Konsequenz und Konzentration im Abschluss wäre sogar ein noch deutlicherer Sieg dring gewesen.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 20. September 2003

ZWEITE

TSV Süderlügum - Husumer SV II 2:4 (1:2): Einen nicht ganz unverdienten Auswärtssieg landete die Zweite beim bis dahin ebenfalls noch ungeschlagenen TSV Süderlügum. Die Treffer erzielten Marco Hansen mit einem herrlichen Fernschuss, Markus Rüsch und Timo Wolski per Hand- bzw. Foulelfmeter, dazu kam ein Eigentor der Gastgeber, nachdem sich Timo Hansen in altbewährter Form energisch durchgesetzt hatte. Weiter erwähnenswert: Keeper Daniel Roth hielt einen Strafstoß, Gunnar Clausen traf die Torlatte und Mustafa Sarwari sah nach 70 Minuten gelb-rot.

Husumer SV II -TSV Seeth-Drage 4:1 (1:0): Die zahlreichen Zuschauer sahen eine abwechslungsreiche und gutklassige Partie mit einem am Ende verdienten Sieger. Bis zur 60. Minute hielten die Gäste dabei glänzend mit. Die 1:0-Pausenführung hatte Lars Hermann erzielt. Die kalte Dusche dann direkt nach dem Wechsel, als die Seeth-Drager zum Ausgleich trafen. Doch bereits im Gegenzug ein Traumtor von Jann-Iven Jensen nach einer genauso schönen Flanke von Marco Hansen. Als dann Daniel Roth mit einer Glanzparade den erneuten Ausgleich verhinderte, war die Zweite nicht mehr aufzuhalten. Nach einem genialen Zuspiel von Gunnar Clausen konnte Marco Hansen nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Elfer versenkte timo Wolski humorlos zum vorentscheidenden 3:1. der äußerst spielfreudige Marco Hansen markierte dann noch im Alleingang den 4:1-Endstand.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

ABPFIFF

Unsere Zweite, in der Bezirksliga noch ungeschlagen, in ihren neuen Aufwärm-Shirts, gesponsert von Helmut Carstensen, Heizungsbau, Gas- und Wasserinstallationen, Klempnerei aus Wester-Ohrstedt

Aus dem StadionEcho vom 3. Oktober 2003

ZWEITE, DRITTE

Team Sylt - Husumer SV II 2:4 (0:2): Einen ganz wichtigen Sieg landete die Zweite auf Sylt. Aufgrund der Vielzahl herausgespielter Torchancen war dieser Erfolg auch verdient. Leider wurde in einigen Phasen des Spiels die Defensivarbeit trotz mahnender Worte des Trainers vernachlässigt. Gegen einen stärkeren Gegner darf man sich diese Schwäche nicht erlauben. Die Treffer auf der SonneninseI erzielten Timo Wolski, Markus Rüsch, Lars Hermann und Marco Hansen.

Husumer SV II - SSV Schafflund 3:0 (3:0): Dank einer überragenden ersten Halbzeit gewann die Zweite hochverdient das Spitzenspiel und steht nun selbst erstmalig in dieser Saison auf Platz 1. Bereits nach 20 Minuten war die Partie nach Treffern von Marco Hansen, Timo Wolski (Elfmeter) und Lars Hermann entschieden. Danach versäumte es die Zweite, trotz Chancen en masse, die Führung noch erhebtich auszubauen.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 11. Oktober 2003

ZWEITE, DRITTE, VIERTE, FÜNFTE

TSV Friedrichsberg - Husumer SV II 0:1 (0:0): Mit einer neu formierten Mannschaft (diverse Stammspieler fehlten) gelang der Zweiten ein hauchdünner Auswärtssieg. Dabei erwiesen sich die Gastgeber als der erwartet schwere Gegner. Bis zur 15. Minute konnten wir die Partie offen gestalten und hätten durch Timo Hansen auch in Führung gehen können. Danach bestimmten bis zur Pause die Platzherren das Geschehen, doch Keeper Daniel Roth bewies seine Klasse und verhinderte mit tollen Paraden einen möglichen Rückstand. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild, wobei die Aktionen der Platzherren nicht mehr so zwingend waren. Ab der 70. Minute kippte die Begegnung zu unseren Gunsten: Zunächst scheiterte Timo Hansen am Lattenkreuz, dann wurde sein Kopfball von der Torlinie gekratzt. Dieses SchicksaI ereilte auch André Iwohn kurze Zeit später. Es folgte die spielentscheidende Szene. Einen Traumpass von Timo Wolski verwandelte Marco Hansen im Stile eines Torjägers eiskalt zum 1:0-Auswärtssieg.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 25. Oktober 2003

ZWEITE

Husumer SV II - TSV Süderbrarup 5:0 (0:0): Die Zweite beherrschte ihren Gegner über die gesamte Spielzeit und zeigte dabei einen herzerfrischenden Offensivfußball. Bereits in der ersten Halbzeit musste der Gästekeeper mehrfach sein ganzes Können aufbieten, um bei Fernschüssen von Timo Hansen und Jann-Iven Jensen einen Rückstand zu verhindern. Die Zweite ließ sich davon jedoch nicht beirren und zeigte auch nach dem WechseI eindrucksvoll, wer "Herr im Hause" ist. Die Treffer fielen dann zwangsläufig. Zwischen der 55. und 70. Minute gelang Marco Hansen ein lupenreiner Hattrick. Christian HerpeI mit einem herrlichen Distanzschuss und Timo Wolski per Hinterkopf vervollständigten das Endergebnis.

FC Tarp-Oeversee - Husumer SV II 4:1 (3:0): Ausgerechnet beim ärgsten Verfolger gab es die erste Niederlage in der laufenden Saison. Leider war der Sieg der Gastgeber auch in dieser Höhe verdient, da unsere Mannschaft bis auf ganz wenige Ausnahmen einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte. Während wir in der ersten Hatbzeit noch mindestens fünf sehr gute Torchancen hatten und das Spiel offen gestalten konnten, lief im zweiten Abschnitt kaum noch etwas zusammen. Der Unterschied war einfach, dass die Platzherren ihre Möglichkeiten eiskalt nutzten, während wir doch relativ kläglich scheiterten. Als die Tarper zwischenzeitlich auf 4:0 davon zogen, hatten wir sogar unsere Tabellenführung verspielt. Doch dank Stefan Rüsch, der den Ehrentreffer erzielte, konnten wir diese noch zurück erobern.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 8. November 2003

ZWEITE

Husumer SV II - FSV Wyk/Föhr 8:0 (6:0): Gut erholt zeigte sich die Zweite nach der Auswärtspleite in Tarp und schickte die Gäste von der Insel mit einer Packung nach Hause. Es dauerte allerdings bis zur 30. Minute, ehe Marco Hansen das überfällige 1:0 gelang. Danach spielte sich die Zweite in einen Rausch, erzielte bis zur Pause fast im Minutentakt fünf weitere Treffer durch erneut Marco Hansen (2), Markus Rüsch, Timo Wolski und Gunnar Clausen. Im zweiten Durchgang ließ man es etwas ruhiger angehen, für den Endstand sorgten noch einmal die Torjäger Markus Rüsch und Marco Hansen.

BW Friedrichstadt - Husumer SV II 1:2 (1:1): Bei typischem "Fritz-Walter-Wetter" entwickelte sich von Beginn an ein Kampfspiel, das buchstäblich erst in der letzten Sekunde entschieden wurde. Nach leichten Vorteilen für unsere Zweite zu Beginn wurde die Partie ausgeglichener. Trotzdem überraschend die 1:0-Führung für die Platzherren durch einen Handelfmeter. Kurze Zeit später sorgte Daniel Roth mit einer Glanzparade für das SignaI zum Aufbruch. Fortan bestimmten wir das Geschehen und kamen noch vor der Pause durch Timo Wolski nach Flanke von Gunnar Clausen zum wichtigen Ausgleich. Nach dem Wechsel hatten wir weiterhin die besseren Möglichkeiten, doch Friedrichstadts Keeper hielt glänzend gegen Clausen und Wolski. Als echter Glücksgriff erwies sich dann die Eiinwechslung von Lars Hermann nach wochenlangem krankheitsbedingten Ausfall. Mit der letzten Aktion des Spieles hämmerte Lars den Ball aus der Distanz in den Winkel des
Friedrichstädter Gehäuses. Danach wurde erst gar nicht wieder angepfiffen.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 22. November 2003

ZWEITE

Husumer SV II - MTV Meggerdorf 5:3 (2:0): Ein Pfostentreffer der Gäste war offensichtlich der richtige Weckruf für unsere Mannschaft. Jetzt hellwach, erzielte Christian HerpeI in der 20. Minute nach Vorarbeit von Marco Hansen und Markus Rüsch im Nachsetzen die Führung. Ein Tor wie aus dem Lehrbuch dann das 2:0, als Timo Wolski eine wunderschöne Flanke von Gunnar Clausen schulmäßig einköpfte (30.). Nach dem Wechsel zunächst kollektiver Tiefschlaf, lediglich eine Viertelstunde brauchten die Gäste, um mit drei Toren in Folge den Spielverlauf auf den Kopf zu stelten. Erst durch die Einwechslung von Harun Sarwari und Lars Hermann wurde das Vorgehen wieder organisierter. In der 80. Minute der Ausgleich durch Harun Sarwari, den Markus Rüsch und Marco Hansen noch zum Sieg
ausbauen konnten. Beide Male hatte Lars Hermann die Vorarbeit geleistet.

SZ Arlewatt - Husumer SV II 3:3 (3:3): Bereits in der vierten Spielminute gingen die Platzherren in Führung, doch Marco Hansen und Gunnar Clausen drehten mit zwei tollen Fernschüssen den Spieß postwendend um. Die Arlewatter zeigten sich davon aber wenig beeindruckt und kamen per direkt verwandeltem Freistoß zum Ausgleich. Auch der erneute Vorsprung durch Timo Hansen's ersten Saisontreffer hielt nicht lange, noch vor der Pause gelang den Gastgebern gegen unsere nicht immer sattelfeste Abwehr das 3:3. Die zweite Hälfte hatte nur einen Aufreger zu bieten, Timo Hansen spielte Hand auf der Torlinie, was ihm die rote Karte und den Platzherren einen Elfer einbrachte: Torwart DanieI Roth parierte glänzend! Nach gelb-rot für Frank Brodersen (85.) beendeten wir die Partie zu neunt.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 6. Dezember 2003

ZWEITE

TSV Böklund - Husumer SV II 3:7 (2:2):Trotz zweimaliger Führung durch Treffer von Lars Hermann nach Vorarbeit von Carsten Werner und Jakob Strehlow stand es zur Halbzeit „nur" 2:2. Ab der 55. Minute war die Zweite dann aber nicht mehr zu stoppen und nahm die Platzherren regelrecht auseinander. Zwei weitere Treffer von Lars sowie je einer von Markus Rüsch und Jakob Strehlow, der damit seine gute Leistung krönte, sorgten für einen mehr als komfortablen Vorsprung. Die Böklunder konnten noch auf 3:6 verkürzen, doch mehr war für die Gastgeber nicht drin. Den Schlusspunkt setzte wieder unser Team: Timo Wolski verwandelte einen Strafstoß sicher zuvor war der an diesem Tag alles überragende Lars Hermann gefoult worden.

Husumer SV II - MTV Leck 6:1 (1:0): Die ersatzgeschwächten Gäste zogen sich schnell zurück und suchten ihr Heil in der Defensive. Die Zweite ließ sich davon jedoch nicht beirren, und Christian Herpel erzielte in der 16. Minute nach schönem Zusammenspiel mit Jakob Strehlow die Führung. Nach dem Wechsel das 2:0 durch Markus Rüsch, die Vorarbeit hatte Lars Hermann geleistet. Als Carsten Werner mit einem herrlichen Fernschuss zum 3:0 getroffen hatte, waren die „jungen Wilden" nicht mehr zu halten. 4:0 durch Lars Hermann nach wunderschöner Flanke durch Timo Wolski und kurze Zeit später Tor Nummer 5, als sich Lars den Ball erkämpfte und so scharf in die Mitte flankte, dass die Gästeabwehr in das eigene Gehäuse traf. Auch der Ehrentreffer der Lecker konnte den Tordrang der Zweiten nicht stoppen: Dennis Schulte machte nach Vorarbeit von Markus Rüsch das halbe Dutzend voll.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 7. Februar 2004

ZWEITE

Die Zweite liegt derzeit souverän auf Platz eins der Bezirksliga-Tabelle und hat sich mit 46 Punkten bei einem Torverhältnis von 67:26 eine ausgezeichnete Ausgangslage für die restlichen 11 Begegnungen im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksoberliga verschafft. Ganz wichtig ist es nun, zum Auftakt der Frühjahrsserie gut aus den Startlöchern zu kommen, denn am 29.02.2004 tritt mit dem TSV Süderlügum gleich die nach unserem Team zweitstärkste Auswärtsmannschaft im Friesenstadion an.

30 Spieler hat Trainer Charly Gabriel in den bisherigen 19 Partien eingesetzt, lediglich „Dauerbrenner" Timo Wolski fehlte nie. Dabei konnte nur ein einziges Mal in der gleichen Formation des vorangegangenen Spieltages angetreten werden. Es spricht für die Qualität des Kaders, dass dieser vermeintlich unglückliche Umstand locker weggesteckt wurde.

Trotzdem: Die verbleibenden Begegnungen der Saison werden es allesamt in sich haben, wird doch jeder Gegner besonders heiß darauf sein, uns ein Bein zu stellen. Neben den fußballerischen Fähigkeiten ist auf der Zielgeraden deshalb jetzt auch eine gehörige Portion Nervenstärke gefragt.

Bevor es wieder ernst wird, stehen zunächst zwei Testspiele auf dem Programm: Auswärts beim Bezirksligakonkurrenten TSV Rantrum (15.02.2004, 14:00 Uhr) und danach zu Hause gegen den Bezirksoberligisten BW Löwenstedt(22.02.2004, 14:00 Uhr).

In der Winterpause hat die Zweite ihren Tatendrang übrigens auch in der Halle nachhaltig unter Beweis gestellt und am 10.01.2004 das Turnier in Hattstedt (Teilnehmer u. a. die Bezirksoberligisten TSV Tönning und BW Löwenstedt) gewonnen.

Personelles: Leider hat uns Bijrn Schröder, zu Saisonbeginn vom TSV Süderbrarup gekommen, inzwischen bereits wieder in Richtung Schleswig 06 verlassen.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 21. Februar 2004

ZWEITE

Testspiel TSV Rantrum - Husumer SV II 1:6 (1:3): Die bunt zusammengewürfelte Truppe von Charly Gabriel spielte offensiv auf und siegte auch in der Höhe verdient. Die Treffer bis zur Pause erzielten Timo Wolski, Erion Alla und Sven Christiansen. Nach dem Wechsel vervollständigten Markus Rüsch, Gunnar Clausen und Timo Hansen das Ergebnis gegen allerdings ersatzgeschwächte Platzherren. In bestechender Frühform präsentierte sich Torjäger Marco Hansen, der diesmal, wie sein Bruder Timo auch, als Vorbereiter glänzte.

Das nächste Testspiel findet am Sonntag, 22.02.2004 um 14:00 Uhr zu Hause gegen den Bezirksoberligisten BW Löwenstedt statt.

In der Meisterschaft wird's für die Zweite am kommenden Wochenende wieder ernst.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 27. März 2004

ZWEITE

TSV Seeth-Drage - Husumer SV II 1:1 (1:0): Nach dreimonatiger Winterpause wurde es die erwartet schwere Partie, in der die spieltechnischen Akzente zu kurz kamen. Die Platzherren übernahmen zunächst das Kommando und gingen nach gut einer halben Stunde durch einen schön vorgetragenen Konter in Führung, Torwart Thomas Widder war machtlos. Erst ab der 70. Minute kam die Zweite wieder besser ins Spiel, zudem brachte die Einwechslung unseres ,,Rekonvaleszenten" Lars Hermann die erhoffte Belebung im Angriff. In der 80. Minute der verdiente Ausgleich durch einen von Marco Hansen verwandelten Elfmeter, Timo Wolski war regelwidrig im Strafraum attackiert worden.

Husumer SV II - Team Sylt 2:0 (2:0): Ein reiner Arbeitssieg. Christian Herpel, der über links auf und davon zog und mit einem Innenpfostenschuss Erfolg hatte (22. Minute) sowie Timo Hansen auf Vorarbeit von Erion Alla (35. Minute) sorgten bereits im ersten Durchgang für die Entscheidung. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel, dennoch boten sich unserer Mannschaft genügend Chancen, weitere Treffer zu erzielen. Ein glänzend aufgelegter Gästekeeper verhinderte dieses.

SSV Schafflund - Husumer SV II 2:2 (1:1): Bei Dauerregen und Orkan zeigten beide Teams ein ansehnliches Fußballspiel. Die Zweite begann mit dem Wind im Rücken gewohnt offensiv und ging in der 20. Minute durch Torjäger Marco Hansen in Führung, vorausgegangen war ein herrliches Zusammenspiel zwischen Timo Hansen und Timo Wolski. Doch bereits kurze Zeit später nahmen die Schafflunder ein Gastgeschenk dankend an und glichen aus. In Durchgang zwei kamen die Platzherren zu einigen gefährlichen Torszenen, dennoch gelang uns in der 70. Minute durch den eingewechselten Gerrit Müller auf Flanke von Gunnar Clausen die 2:1-Führung. Die Schafftunder warfen nun alles nach vorne und trafen in der 80. Minute zum insgesamt leistungsgerechten Unentschieden.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 12. April 2004

ZWEITE

Auf Kurs: Das Team von Trainer Charly Gabriel liegt weiterhin an der Spitze der Bezirksliga und begeistert mit tollem Offensivfußball. Hier scheitern Timo Wolski (2. von links) und Markus Rüsch (rechts) nur knapp am Gästetorhüter.

Szene aus dem Spiel Husumer SV II - TSV Friedrichsberg 3:1 (28.03.2004).

Aus dem StadionEcho vom 17. April 2004

ZWEITE

Husumer SV II - TSV Friedrichsberg 3:1 (1:0): Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit gleichwertig, scheiterten letztlich aber an ihrer eigenen Abschlussschwäche. Nach vorsichtigem Abtasten führte der erste gut vorgetragene Angriff zur 1:0-Führung für die Zweite: Ligaleihgabe Arne Hansen hatte Markus Rüsch in den Lauf gespielt, der legte uneigennützig ab, und Timo Wolski brauchte den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben. Die Friedrichsberger forcierten danach das Tempo, insbesondere bei Freistößen brannte es in unserem Strafraum. In der 55. Minute dann das 2:0 durch Arne Hansen, Rüsch und Wolski hatten für die Vorbereitung gesorgt. Jetzt warf unser Gegner alles nach vorne, doch mit viel Glück und einigem Geschick überstanden wir diese Drangperiode. Die endgültige Entscheidung kurz vor Schluss als Torjäger Marco Hansen eine Ecke von Mario Albertsen einköpfte. Mit dem Abpfiff erzielten die Gäste noch den verdienten Ehrentreffer.

TSV Süderbrarup - Husumer SV II 1:0: Eine bittere Niederlage, denn die Zweite war über die gesamte Distanz spielbestimmend, während die Gastgeber ihre Taktik komplett auf Defensive ausgerichtet hatten. Insbesondere unsere Angriffsmaschine versagte in dieser Begegnung. Allein in den letzten zehn Minuten wurde viermal (!) aus nächster Distanz vergeben, dazu scheiterte Timo Hansen noch an der Latte.

Husumer SV II - TSV Süderlügum 1:1 (1:0): Gegen eine spielstarke Mannschaft aus Süderlügum reichte es trotz guter Möglichkeiten nur zu einem Remis. In der 35. Minute ging die Zweite durch Torjäger Marco Hansen nach schönem Zusammenspiel mit Florian Albertsen in Führung. Fast wäre Marco nur Minuten später (40.) der nächste Treffer gelungen, doch sein Kopfball landete am Lattenkreuz. Nach dem Wechsel lief nicht mehr viel zusammen, ein Freistoß von Florian Albertsen an den Außenpfosten - das war's. Die Gäste waren da effektiver und nutzten eine ihrer wenigen Chancen noch zum Ausgleich.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 7. Mai 2004

ZWEITE

Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt!

Mit einem 5:0-Auswärtssieg beim FSV Wyk-Föhr am 1. Mai 2004 hat sich das Team von Trainer Charly Gabriel bereits drei Spieltage vor Saisonende verdient den Aufstieg in die Bezirksoberliga gesichert. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer!

Aus dem StadionEcho vom 7. Mai 2004

ZWEITE

Husumer SV II - FC Tarp-Oeversee 2:2 (1:0): Beide Mannschaften lieferten sich über die gesamte Spielzeit einen offenen Schlagabtausch mit einem am Ende gerechten Ergebnis. Die Zweite begann schwungvoll und setzte den Gegner über die Außenbahnen kommend unter Druck. Bereits in der 10. Minute erzielte der stark aufspielende Kapitän Markus Rüsch nach Flanke von Timo Hansen das 1:0, weitere Möglichkeiten von Timo Hansen, Lars Hermann und Timo Wolski blieben danach ungenutzt. Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag, denn die Gäste glichen nach einem Abwehrfehler zum 1:1. aus. Von diesem Schock erholte sich unser Team nur mühsam und konnte froh sein, in dieser Phase nicht in Rückstand zu geraten. In der 70. Minute dann das etwas überraschende 2:1 durch Torjäger Marco Hansen nach herrlicher Flanke von Markus Rüsch. leider wurde danach versäumt, den ,,Sack zuzumachen" und den Gästen gelang noch der verdiente Ausgleich (80.).

FSV Wyk-Föhr - Husumer SV II 0:5 (0:3): Vor den Augen des mitgereisten Präsidenten Dieter Schleger sowie den Vertretern des Fan-Clubs Peter, Simon, Jörg und Oliver sicherte sich die Zweite mit einer konzentrierten Leistung den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die Platzherren hatten zu keiner Zeit eine Chance und konnten am Ende froh sein, nicht eine wesentlich höhere Packung bekommen zu haben. Die eindeutige Überlegenheit spiegelte sich auch in drei Aluminiumtreffern sowie der Tatsache wider, dass der mit Abstand beste Wyker ihr Keeper war. Unsere Tore erzielten Timo Hansen, Lars Hermann, Marco Hansen und Timo Wolski, dazu trafen die Gastgeber einmal, allerdings nach hinten.

Charly Gabriel/Sven Weißhaar

Aus dem StadionEcho vom 22. Mai 2004

ZWEITE

MEISTER!

Nachdem die Zweite bereits vor drei Wochen den Aufstieg in die Bezirksoberliga klar gemacht hatte, konnte das Team von Trainer Charly Gabriel (Foto) in der Partie beim MTV Meggerdorf am vergangenen Samstag auch die Meisterschaft in der Bezirksliga unter Dach und Fach bringen!

Husumer SV II - BW Friedrichstadt 2.3 (0:0): Schönes Wetter, tolle Kulisse: Eigentlich beste Voraussetzungen, um in dieser Heimbegegnung vorzeitig den Titel zu feiern. Daraus wurde jedoch nichts, denn die Gäste spielten nach torloser erster Halbzeit in Durchgang zwei groß auf. Auch Treffer von Gunnar Clausen und Marco Hansen konnten die Niederlage nicht verhindern.

MTV Meggerdorf - Husumer SV II 0:5 (0:2): Zu einem deutlichen und ungefährdeten Auswärtssieg kam die Zweite dann aber in Meggerdorf und sicherte sich endgültig den verdienten Meistertitel. Nach anfänglichem Abtasten scheiterte zunächst Timo Wolski zweimal in aussichtsreicher Position am glänzend reagierenden Keeper. Besser machte es Timo als Vorbereiter, Timo Hansen und Michael Mölck profitierten davon und trafen zum 2:0. Ein mögliches Gegentor der Gastgeber verhinderte Torwart Thomas Widder durch eine Glanzparade. Nach dem Wechsel hielt unser Team das Tempo weiter hoch, während die Platzherren immer mehr abbauten. Kapitän Markus Rüsch, der nach einem glänzenden Zuspiel von Gunnar Clausen die gesamte Abwehr düpierte, "Goldköpfchen" Carsten Werner und "Oldie" Sven Christiansen per Freistoß von der Strafraumgrenze setzten die Schlussakkorde zum 5:0 und damit zur Meisterschaft!

Sven Weißhaar

Abschlusstabelle Herren Bezirksliga Nord Schleswig-Holstein 2003/04

Platz Mannschaft Spiele gewonnen unentschieden verloren Torverhältnis Tordifferenz Punkte Trend
1 Husumer SV II 30 18 8 4 90 : 39 51 62
2 FC Tarp-Oeversee 30 17 9 4 88 : 43 45 60
3 TSV Friedrichsberg 30 16 6 8 76 : 54 22 54
4 FC BW Friedrichstadt 30 14 8 8 59 : 47 12 50
5 SSV Schafflund 30 13 5 12 64 : 72 -8 44
6 TSV Rantrum 30 13 4 13 44 : 54 -10 43
7 TSV Süderbrarup 30 13 4 13 49 : 67 -18 43
8 TSV Süderlügum 30 10 12 8 56 : 48 8 42
9 MTV Meggerdorf 30 11 8 11 58 : 66 -8 41
10 TV Grundhof 30 11 6 13 55 : 55 0 39
11 SZ Arlewatt 30 10 8 12 67 : 59 8 38
12 TSV Böklund 30 10 7 13 57 : 68 -11 37
13 TSV Seeth/Drage 30 8 8 14 38 : 51 -13 32
14 FSV Wyk-Föhr 30 9 4 17 45 : 80 -35 31
15 MTV Leck 30 8 6 16 56 : 65 -9 30
16 Team Sylt 30 5 5 20 37 : 71 -34 20

 





zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 23.09.2018 13:25

seit 25. Mai 2018
Besucherz?hler Gif