Tischtennissparte HUSUMER SV 2004/05
zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 28.06.2017 21:40
04.11.2004 Jübeks erste Schlappe Schlei Bote
Tischtennis-Bezirksliga: 6:9 bei Süderbrarup IV

Schleswig (mah) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren hat es jetzt auch die TTG Jübek/Klappholz erwischt - im Kreisduell beim TSV Süderbrarup IV gab's die erste Niederlage.

1. Bezirksliga: TTV Koldenbüttel - TSV Süderbrarup III 2:9. Beim beruhigenden Stand von 7:0 gaben Rudolph und Höppner ihre Spiele ab.

Punkte für Süderbrarup: Doleys (2), Lohmann (2), Behder, Andersson, Lohmann/Doleys, Behder/Andersson, Höppner/Rudolph.

SV Frisia o3 - TTC RW Schleswig 2:9. Thomas Beck lag schon 0:2 und 8:10 zurück, doch er konnte die erste Saisonnniederlage noch abwenden und gewann 3:2.

Punkte für Schleswig: Beck(2), Bauch, Krogmann, Lange, Funk, Beckmann, Beck/Krogmann, Lange/Beckmann.
2. Bezirksliga: TSV Jagel - TuS Havetoft 9:5. Im Kreis-Duell lagen die Gastgeber von Beginn an vorn.

Punkte für Jagel: Krause, Hollstein (2), Mahrt, Slachciak (2), Fricke, Riegels/Fricke, Krause/Hollstein; für Havetoft: Gerdsen (2), Paulsen, Kalischko, Paulsen/Kalischko.

TSV Süderbrarup IV - TTG Jübek/Klappholz 9:6. Die Süderbraruper boten eine mannschaftlich geschlossene Leistung und brachten der TTG die erste Niederlage bei.

Punkte für Süderbrarup: Hansen (2), Schneider (2), Heesch, Rudolph, Priebe (2), Hansen/Rudolph, Schneider/Heesch; für Jübek/Klappholz: Andresen (2), Schoof (2), Plehwe, v.Feilitsch/Plehwe.

TSV Mildstedt II - TSV Jagel 9:2. Ohne Spitzenspieler Slachciak war nichts zu holen, nur Claus Mahrt gewann seine beiden Einzel.

Husumer SV - TSV Jagel 3:9. Husum trat mit zweifachem Ersatz an, so hatte Jagel leichtes Spiel.

Punkte für Jagel: Mahrt, Slachciak, Riegels (2), Krause, Hollstein, Fricke, Hollstein/Krause, Riegels/Fricke.

06.11.2004 Mildstedt II wieder spitze sh:z-Nordfriesland Sport
Tischtennis-Bezirksliga: 6:9 bei Süderbrarup IV

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren hat der TSV Mildstedt II nach 9:2-Siegen gegen Doppeleiche Jagel und das SZ Arlewatt II wieder die Tabellenspitze übernommen. Aufsteiger TTV Koldenbüttel II schlug den SV Gottrupel knapp 9:7 und liegt mit nur einem Minuspunkt belastet auf dem zweiten Platz.

SZ Ohrstedt - TSV Nordstrand 9:6. Nach einem 2:1 in den Doppeln war das SZ nicht mehr vom Kurs abzubringen. In Mitte der Gastgeber ragte Otto Hadenfeldt mit zwei Siegen heraus. Bei Nordstrand war an der Spitze Frank Germann nicht zu bezwingen.

Ohrstedt: Petersen/Henningsen, Feddersen/Hadenfeldt, Petersen, Henningsen, Wohlert, Hadenfeldt (2), Schröder, Feddersen. - Nordstrand: Winkel/Nielsen, Germann (2), Winkel, Domeyer (2).

TTV Koldenbüttel II - SV Gottrupel 9:7. Eine geschlossenen Mannschaftsleistung von Koldenbüttel. Jeder Spieler gewann ein Einzel. An der Spitze musste sich Kim Clausen gegen Ralf Eggers mit 4:11, 12:10, 4:11, 11:7 und 6:11 geschlagen geben. Das Schlussdoppel Clausen/Pooch stellte den knappen Erfolg sicher.

Koldenbüttel: Schulz/Lüdtke, ,Sibbersen/Glüsing, Clausen, Pooch, Schulz, Sibbersen, Glüsing, Lüdtke, Clausen/Pooch. - Gottrupel: Eggers/Sontopski, Sontopski, Mohrbach, Eggers, Stiller, Leid (2).

TSV Mildstedt II - Doppeleiche Jagel 9:2. Mildstedt zeigte sich von der Niederlage gegen Jübek/Klappholz gut erholt. An der Spitze war der Jageler Claus Mahrt nicht zu bezwingen, der Dieter Brack und Heino Petersen jeweils 3:1 schlug.

Mildstedt: Brack/Fock, Petersen/Hansen, Schmidt/Nissen, Brack, Petersen, Hansen, Schmidt, Nissen, Fock. - Jagel: Mahrt (2).

TTSG Schwabstedt - SZ Ohrstedt 9:0. Nicht der Sieg an sich, sondern die Höhe des Erfolges verblüfften doch. Gerade einmal sieben Sätze überließ die Spielgemeinschaft dem Sportzentrum.

TTSG: Jensen/Meß-Laudien, Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Jensen, Grünwald, Meß-Laudien, Knies, Martens, Schmiedel.

Husumer SV - Doppeleiche Jagel 3:9. Ohne Norman Daus und Thorsten Erzmoneit stand Husum auf verlorenem Posten. Der aufgerückte Udo Martin überzeugte aber mit Siegen über Michael Slachciak (3:1) und Claus Mahrt (3:0).

Husum: Martin/Hansen-Hohenschurz, Martin (2). - Jagel: Hollstein/Krause, Riegels/Fricke, Mahrt, Slachciak, Riegels (2), Krause, Hollstein, Fricke.

TSV Mildstedt II - SZ Arlewatt II 9:2. Erst beim Stande von 5:0 kamen die Gäste zu ihrem ersten Punkt. Bei Mildstedt überzeugte das obere Paarkreuz mit Dieter Brack und Heino Petersen.

Mildstedt: Brack/Fock, Schmidt/Nissen, Petersen/Schmitz, Brack (2), Petersen (2), Nissen, Fock. - Arlewatt: G. Teegen, Stein.

11.11.2004 Spitzentrio liegt immer noch dicht beisammen sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga Herren: Mildstedt II führt vor Koldenbüttel II und Jübek/Klappholz

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren bleibt der TSV Mildstedt II nach seinem deutlichen 9:1-Sieg über den TSV Nordstrand Tabellenführer. Der TTV Koldenbüttel II hält nach dem 9:7 über die Husumer SV aber weiter Anschluss. Die TTSG Schwabstedt/Oldersbek erkämpfte sich ein Remis gegen den TSV Süderbrarup IV und rangiert auf Platz vier.

SZ Arlewatt II - TuS Dreiring Havetoft 7:9. Das Sportzentrum ging zwar mit 4:1 in Führung, musste sich nach dem verlorenen Schlussdoppel von Nothbaar/Stein gegen Paulsen/Kalischko aber doch noch knapp geschlagen geben. Entscheidend war, dass die Mitte nicht einen Punkt erzielte.

Havetoft: Paulsen/Kalischko (2), Paulsen, Gerdsen (2), Kalischko (2), Wulf, Andresen. - Arlewatt: Nothbaar/Stein, Freuer/G. Teegen, Nothbaar, U. Matthiesen (2), G. Teegen, Stein.

TTV Koldenbüttel II - Husumer SV 9:7. Die Gäste konnten ihren Spitzenmann Norman Daus nicht ersetzen, obwohl der aufgerückte Udo Martin oben beide Spiele gewann. Koldenbüttel lag schon 4:7 zurück und holte sich mit einem Kraftakt doch noch den Sieg, der im Schlussdoppel durch Clausen/Pooch sichergestellt wurde.

Koldenbüttel: Clausen/Pooch (2), Clausen, Pooch, Schulz, Sibbersen, Glüsing (2), Kobarg. - Husum: Martin/Hansen-Hohenschurz, Traulsen/Schall, Martin (2), Traulsen, Schall, Hansen-Hohenschurz.

SZ Ohrstedt - TuS Dreiring Havetoft 9:2. Trotz dreifachen Ersatzes schaukelte das Sportzentrum gegen den Aufsteiger einen lockeren Sieg nach Hause. In vier Spielen konnte der Erfolg aber erst in fünften Sätzen eingefahren werden. Im Spitzeneinzel siegte Holger Petersen knapp mit 3:2 gegen Gunnar Paulsen.

Ohrstedt: Petersen/Henningsen, Wohlert/Neumann, Petersen(2), Wohlert, Henningsen, Feddersen, Krause, Neumann. - Havetoft: Paulsen/Kalischko, Paulsen.

TSV Nordstrand - TSV Mildstedt 1:9. Ohne ihr komplettes oberes Paarkreuz war Nordstrand ohne den Hauch einer Chance. Rickmer Nielsen rettete mit einem Sieg über Heino Petersen den Ehrenpunkt für die Insulaner.

Nordstrand: Nielsen. - Mildstedt: Petersen/Hansen, Brack/Fock, Schmidt/Nissen, Brack (2), Hansen, Schmidt, Nissen, Fock.

TTSG Schwabstedt/Old. - TSV Süderbrarup IV 8:8. Die Gastgeber gingen 3:0 in Führung und sahen auch beim 6:2 noch wie der sichere Sieger aus. Im oberen Paarkreuz lief aber nichts. Die Mitte konnte dies aber mit einem 3:1 fast wieder ausgleichen. Aber auch unten wurde nur ein Punkt geholt. Die Gäste gingen daher mit 8:7 in Front. Mit dem Gewinn des Schlussdoppels durch Jensen/Meß-Laudien wurde in letzter Minute noch das Remis gerettet.

TTSG: Jensen/Meß-Laudien (2), Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Meß-Laudien (2), Knies und Martens. - Süderbrarup: Hansen (2), Schneider (2), Rudolph, Priebe (2), Wilms.

SZ Arlewatt II - TTG Jübek/Klappholz 7:9. Bis zum 4:4 hielt Arlewatts Reserve mit. Dann aber hielten die Gäste bis zum Schluss den knappen Vorsprung. Nothbaar/Stein mussten im Schlussdoppel gegen Albrecht/Schoof den Siegpunkt der TTG zulassen. Beim Sportzentrum konnte allein Jörg Freuer mit zwei Siegen überzeugen.

Arlewatt: G. Teegen/Freuer, Nothbaar, Matthiesen, Freuer (2), G. Teegen, Stein. - TTG: Albrecht/Schoof (2), Pöhlmann/Andresen, Albrecht (2), Andresen, Pöhlmann, Schoof (2).

11.11.2004 Kevin Sasse gewann Vereinsduell im Finale Flensburger Tageblatt
Tischtennis: Jugend kämpfte um Bezirkstitel / Herren und Damen suchten neue Kreismeister

Flensburg (mah) - Großkampftag für die Tischtennis-Spieler in Flensburger Fördehalle. Am vergangenen Wochenende kämpfte die Jugend um die Bezirkstitel, die Herren und Damen suchten ihre neuen Kreismeister.

Mehr als 80 Teilnehmer aus elf Vereinen kämpften bei den Titelkämpfen der Jugend, Schüler und Junioren um insgesamt 14 Titel. Der TSB Flensburg war drei Mal, der TSV Süderbrarup und Germania Breklum je zwei Mal erfolgreich. Levke Just vom TSB Flensburg bei den Schülerinnen und Sarah Bohnert (Germania Breklum) bei den Mädchen wiederholten ihre Vorjahres-Erfolge. Bei den Jungen bezwang Kevin Sasse vom TTC Ramsharde seinen Klubkameraden Daniel Bitka im Finale 3:1, und Malte Jess (TSV Mildstedt) schlug bei den Schülern den Husumer David Wirkus.

Bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Damen und Herren kämpften 61 Spielerinnen und Spieler aus 16 Vereinen um die elf zu vergebenden Titel. Polizei Flensburg stellte drei, der TSV Süderbrarup und der SV Adelby je zwei Titel. In der Herren-Klasse A bestimmten die Verbandsliga-Spieler Sören Böhlke und Matthias Pauken vom TSV Süderbrarup das Geschehen. In einem mitreißenden Kampf behielt Sören Böhlke mit 4:3 die Oberhand. Im Halbfinale waren Daniel Vogt und Khaled Ben Ammar (beide TTC Ramsharde) ausgeschieden. Die Damen-Klasse C beherrschte Ilona Harm (Polizei Flensburg), die das Einzel und das Doppel mit ihrer Klubkameradin Ulrike Scherneck-Czech gewann. Überraschend siegte in der Herren-Klasse D Wolfgang Birschkus vom MTV Gelting vor den beiden Süderbrarupern Matthias Mau und Peter Krüger.

12.11.2004 Gunnar Jess nicht zu schlagen - Florian Andresen nur Vierter sh:z-Nordfriesland Sport
Tischtennis-Kreismeisterschaften der Jugend in Risum-Lindholm

Lindholm (je) - Bei den gut besuchten TT-Kreismeisterschaften der Jugend in der Risum-Lindholmer Friesenhalle holten sich in der Schüler-A-Klasse Selina Bohnert (Germania Breklum) und Simon Clausen (SZ Ohrstedt) die Titel. Sarah Bohnert (Germania Breklum) und Julian Brunswieck (TTG Sylt-Ost) siegten bei den Jugendlichen. Die Junioren-Konkurrenz wurde von Silke Reinhold und Gunnar Jess (beide TSV Mildtstedt) gewonnen.

Bei den Schülerinnen schaltete Selina Bohnert im Halbfinale Vanessa Schümann (TSV Mildstedt) mit 11:8, 11:3, 11:7 aus. Tina Petersen (TSV Mildstedt) setzte sich gegen ihre Vereinskameradin Femke Thomsen mit 11:6, 11:8, 15:13 durch. Das Finale wurde von Selina Bohnert mit 11:9, 11:5, 11:8 gegen Tina Petersen gewonnen.

In der Schüler-Klasse setzte sich Simon Clausen im Halbfinale gegen David Wirkus (Husumer SV) mit 11:9, 8:11, 11:5, 11:8 durch. Malte Jess (TSV Mildstedt) qualifizierte sich für das Endspiel durch einen schwer erkämpften 12:10, 11:7, 14:12 gegen seinen Vereinskameraden Matthias Sönksen. In einem hochklassigen Finale setzten beide Spieler auf Angriff, wobei Simon Clausen mit 11:9, 11:8, 11:6 gegen Malte Jess die Vorteile knapp auf seiner Seite hatte.

Bei den Mädchen hatte Sarah Bohnert die Nase vorn. Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft schlug sie Maria Sönksen (TSV Mildstedt) knapp 11:9, 11:7, 11:9. Die Mildstedterin sicherte sich mit einem klaren Dreisatzsieg über Sonja Petersen (SV Frisia 03) aber den zweiten Platz.

In der Jungen-Konkurrenz schaltete Julian Brunswieck im Halbfinale Tobias Carstensen (TTC Högel) mit 6:11, 11:9, 11:8, 11:4 aus. Behrend Hartwigsen (SV Frisia 03) setzte sich hier gegen seinen Vereinskameraden Steffen Hinrichsen mit 11:8, 7:11, 12:14, 11:8, 11:5 durch. Im Endspiel dominierte der Bezirksliga erfahrene Julian Brunswieck eindeutig und holte sich mit 11:5, 11:9, 11:8 die Meisterschaft.

Silke Reinhold setzte sich bei den Juniorinnen mit 11:4, 11:4, 11:7 gegen Sünje Jannsen (SV Frisia 03) durch.

Bei den Junioren gab es bei der im Ranglisten-System ausgetragenen Konkurrenz einige Überraschungen. Landesligaspieler Florian Andresen verlor gegen Henning Lützen (SV Frisia 03) glatt und war auch Gunnar Jess klar 7:11, 5:11, 3:11 unterlegen, so dass es am Ende nur für Platz vier reichte. Jess gewann alle Spiele, wobei er sich 3:0 gegen Lützen durchsetzte und gegen seinen Vereinskameraden Sven Ove Hansen mit 11:7, 11:9, 11:9 gewann. Sven Ove Hansen seinerseits schlug Lützen 3:2, unterlag aber Andresen 2:3. Mit dem besten Satzverhältnis sicherte er sich den zweiten Platz vor den punktgleichen Lützen und Andresen.

Kreismeisterschaften der Jugend in Risum-Lindholm:

Schülerinnen-A-Einzel: 1. Selina Bohnert (Germania Breklum), 2. Tina Petersen (TSV Mildstedt), 3. Femke Thomsen (TSV Mildstedt) und Vanessa Schümann (TSV Mildstedt).; Doppel: 1. Femke Thomsen/Tina Petersen (TSV Mildstedt), 2. Selina Bohnert/Vanessa Schümann (Germania Breklum/TSV Mildstedt), 3. Alina Marxen/Marie Thomsen (TSV Mildstedt) und Sonja Otter/Sophie Otter (TTG Sylt-Ost).

Schüler-A-Einzel: 1. Simon Clausen (SZ Ohrstedt), 2. Malte Jess (TSV Mildstedt), 3. David Wirkus (Husumer SV) und Matthias Sönksen (TSV Mildstedt); Doppel: 1. Malte Jess/Matthias Sönksen (TSV Mildstedt), 2. Simon Clausen/David Wirkus (SZ Ohrstedt/Husumer SV), 3. Lasse Burau/Lutz Hansen (TTC Högel) und Erk Johannsen/Matthias Struck (SV Frisia 03).

Mädchen-Einzel: 1. Sarah Bohnert (Germania Breklum), 2. Maria Sönksen (TSV Mildstedt), 3. Sonja Petersen (SV Frisia 03); Doppel: 1. Maria Sönksen/Femke Thomsen (TSV Mildstedt), 2. Sarah Bohnert/Sonja Petersen (Germ. Breklum/SV Frisia 03).

Jungen-Einzel: 1. Julian Brunswieck (TTG Sylt-Ost), 2. Behrend Hartwigsen (SV Frisia 03), 3. Tobias Carstensen (TTC Högel) und Steffen Hinrichsen (SV Frisia 03); Doppel: 1. Julian Brunswieck/Sven Siegel (TTG Sylt-Ost), 2. Behrend Hartwigsen/Andreas Reinhardt, 3.Steffen Hinrichsen/Jan Carstensen (alle SV Frisia 03) und Tobias Carstensen/Malte Vollersen (TTC Högel).

Juniorinnen-Einzel: 1. Silke Reinhold (TSV Mildstedt), 2. Sünje Jannsen (SV Frisia 03).

Junioren-Einzel: 1. Gunnar Jess (TSV Mildstedt), 2. Sven Ove Hansen (TSV Mildstedt), 3. Henning Lützen (SV Frisia 03), 4. Florian Andresen (TSV Langenhorn); Doppel: 1. Sven Ove Hansen/Gunnar Jess (TSV Mildstedt), 2. Florian Andresen/Henning Lützen (SV Frisia 03), 3. Tobias Seidel/Henning Büker (Husumer SV/SV Frisia 03).

13.11.2004 Gunnar Jess nicht zu schlagen - Florian Andresen nur Vierter sh:z-Nordfriesland Sport
Tischtennis: Bezirksmeisterschaft der Jugend und Junioren in Flensburg

Flensburg (je) - Bei den TT-Bezirksmeisterschaften der Jugend in der Flensburger Fördehalle holten die nordfriesischen Teilnehmer sechs Titel.

SchülerinnenSelina Bohnert schied im Halbfinale gegen Laura Faltin (Süderbrarup) mit 8:11, 9:11, 11:7, 7:11 aus. Femke Thomsen (Mildstedt) musste sich hier gegen die spätere Siegerin Levke Just (TSB Flensburg) beugen. Im Doppel kamen Femke Thomsen/Tina Petersen (Mildstedt) auf den dritten Rang, da sie im Halbfinale mit 8:11, 8:11, 5:11 gegen Jasmin Neitzel/Menicent Brown (Ramsharde) verloren hatten.

SchülerIm Halbfinale standen gleich drei Nordfriesen. Malte Jess (Mildstedt) nahm mit 11:8, 11:9, 12:10 erfolgreich Revanche gegen Simon Clausen (Ohrstedt), dem er bei den Kreismeisterschaften noch unterlegen war. David Wirkus (Husumer SV) qualifizierte sich gegen Rene Krüger (Ramsharde) für das Endspiel. Dort setzte sich Malte Jess mit 11:9, 11:5, 11:8 durch. Im Doppel gab es ein nordfriesisches Endspiel. das Duo David Wirkus/Simon Clausen triumphierte in einer spannenden Partie gegen Malte Jess/Matthias Sönksen mit 10:12, 11:9, 11:9, 4:11, 14:12.

Im Mixed ging der Titel an Selina Bohnert/Simon Clausen (Breklum/Ohrstedt), die Tina Petersen/Matthias Sönksen (Mildstedt) mit 8:11, 12:10, 11:5, 10:12, 11:7 besiegten.

MädchenDen Titel holte Sarah Bohnert (Germania Breklum). Im entscheidenden Spiel schlug sie Maria Sönksen (Mildstedt in vier Sätzen. Die Mildstedterin sicherte sich den zweiten Rang durch einen 3:0-Erfolg über Annika Schneider (Süderbrarup). Im Doppel siegten Sarah Bohnert/Maria Sönksen mit 11:6, 11:1, 11:4 über Christine Hofstetter/Chantal Wolck (TSV Süderbrarup).

JungenJulian Brunswieck (TTG Sylt-Ost) schied im Halbfinale gegen Kevin Sasse (Ramsharde) mit 8:11, 11:13, 9:11 aus. Bezirksmeister wurde Sasse, der sich mit 12:10, 11:8, 4:11, 10:12, 11:1 gegen Daniel Bitka (Ramsharde) durchsetzte. Im Jugend-Mixed kamen Sarah Bohnert/Kim Harder (Breklum/Langenhorn) auf den dritten Rang.

JuniorinnenBei den Juniorinnen hatte Inga Umbach (TSB Flensburg) die Nase vorn, die sich im entscheidenden Spiel gegen Silke Reinhold (Mildstedt) mit 3:0 durchsetzte.

JuniorenIm Halbfinale kam es zu einem nordfriesischen Duell. Henning Lützen (SV Frisia 03) schlug Gunnar Jess (Mildstedt) mit 6:11, 12:10, 10:12, 13:11, 11:6. Florian Andresen (Langenhorn) musste sich dem Süderbraruper Martin Schneider 10:12, 5:11, 9:11 geschlagen geben. Im Finale unterlag Henning Lützen gegen Schneider mit 10:12, 6:11, 7:11. Im Doppel erreichten Julian Brunswieck/Thomsen (Sylt-Ost/Kappeln) das Finale, unterlagen aber Sasse/Paul mit 11:4, 7:11, 7:11, 3:11.

Im Mixed holten sich Inga Umbach/Heesch (TSB Flensburg/TSV Süderbrarup) den Titel durch einen 11:3, 11:7, 8:11, 11:8-Erfolg über Silke Reinhold/Gunnar Jess (TSV Mildstedt).

18.11.2004 Gardinger Senioren räumen ab sh:z-Nordfriesland Sport
Bei den gut besuchten Tischtennis-Kreismeisterschaften der Senioren in Garding gewannen Ingrid Kaiser (SV Frisia 03), Helmut Igl (TSV Garding), Hans-Werner Knutzen (TSV Garding), Winfried Pfalzgraf (Husumer SV), Oskar Stange (SZ Ohrstedt) und Bernd Knabben (TTG Sylt-Ost) die Titel.

Garding (je) - Seniorinnen: Hier setzte sich Ingrid Kaiser (SV Frisia 03) im Finale gegen ihre Vereinskameradin Erna Petersen mit 11:5, 12:10, 11:9 durch.

Altersklasse I (40 bis 49 Jahre): Helmut Igl schaltete im Halbfinale seinen Vereinskameraden Hauke Boysen mit 11:3, 11:7, 11:6 aus. Hans-Dieter Behrens (SV Frisia 03) erreichte das Endspiel durch ein 12:10, 2:11, 11:8, 11:7 über Thorsten Erzmoneit (Husumer SV). Das spannende und gutklassige Finale gewann Igl mit 3:11, 11:4, 4:11, 11:5, 11:4.

Altersklasse II (50 bis 59): Hans-Werner Knutzen holte sich mit einem 13:11, 14:12, 11:8-Sieg über Werner Findeisen (Nordstrand) die Meisterschaft. Auf den dritten Rang kam Kay Eggers (Garding).

Altersklasse III (60 bis 64): Winfried Pfalzgraf (Husumer SV) triumphierte mit einem 8:11, 7:11, 11:8, 115, 11:8 über Alfred Kobarg (Koldenbüttel). Auf Rang drei landete Horst Westerwieck (Enge-Sande).

Altersklasse IV (65 bis 69): Neuer Titelträger wurde Oskar Stange (SZ Ohrstedt). In der Entscheidung schlug er Karl-Heinz Biedler (Koldenbüttel) mit 11:4, 11:8, 11:4. Auf den dritten Rang kam Kunibert Kaiser (SV Frisia 03).

Altersklasse V (70 bis 74): Bernd Knabben (Sylt-Ost) gewann den Titel durch einen 12:10, 11:8, 11:6-Sieg über Johannes Skowronnek (Haselund). Dritter wurde Gerhard Hans (TuS Tating).

Den Titel im Doppel der Altersklassen I bis II holten sich Helmut Igl/Hans-Werner Knutzen (TSV Garding) durch einen schwer erkämpften 10:12, 11:9, 11:4, 3:11, 11:6-Erfolg gegen Rüdiger Winkel/Werner Findeisen (Nordstrand). Im Doppel der Altersklasse II bis V siegten Hans-Dieter Behrens/Kunibert Kaiser (SV Frisia 03) mit 11:8, 11:9, 11:6 gegen Günther Brandstätter/Winfried Pfalzgraf (Husumer SV).

Ergebnisse: Altersklasse I: 1. Helmut Igl (TSV Garding), 2. Hans-Dieter Behrens (SV Frisia 03), 3. Hauke Boysen (Garding) und Thorsten Erzmoneit (Husumer SV).
Altersklasse II: 1. Hans-Werner Knutzen (TSV Garding), 2. Werner Findeisen (TSV Nordstrand), 3. Kay Eggers (TSV Garding), 4. Josef Grell (TTV Koldenbüttel).
Altersklasse III: 1. Winfried Pfalzgraf (Husumer SV), 2. Alfred Kobarg (TTV Koldenbüttel), 3. Horster Westerwieck (SV Enge-Sande)..
Altersklasse IV: 1. Oskar Stange (SZ Ohrstedt), 2. Karl-Heinz Biedler (TTV Koldenbüttel), 3. Kunibert Kaiser (SV Frisia 03), 4. Günther Brandstätter (Husumer SV).
Altersklasse V: 1. Bernd Knabben (TTG Sylt-Ost), 2. Johannes Skowronnek (TSV Haselund), 3. Gerhard Hans (TuS Tating).

26.11.2004
Mildstedter Sieg im Spitzenspiel
sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren schüttelte der TSV Mildstedt II mit einem 9:1 über den TTV Koldenbüttel einen der hartnäckigsten Verfolger ab. Die TTG Schwabstedt/Oldersbek festigte Platz vier mit einem klaren 9:4 über die Husumer SV. Das SZ Arlewatt sammelte mit einem Remis gegen den TSV Nordstrand und einem 9:5 über das SZ Ohrstedt wichtige Punkte gegen den Abstieg.

TSV Süderbrarup IV - SZ Arlewatt II 9:7. Süderbrarup: Hansen/Rudolph (2), Schneider/Heesch, Hansen, Schneider (2), Heesch, Rudolph (2). - Arlewatt: Freuer/G. Teegen, U. Matthiesen, D. Teegen, G. Teegen (2), Stein (2). TSV Nordstrand - TTSG Schwabstedt/Old 8:8. Nordstrand: Gehrmann/Dittmer, Findeisen/Domeyer, Gehrmann (2), Dittmer, Nielsen, Winkel, Domeyer. - TTSG: Jensen/Meß-Laudien (2), Grünwald, Meß-Laudien (2), Martens, Schmiedel (2). SZ Ohrstedt - SV Gottrupel 4:9. Ohrstedt: Wohlert/Krause, Krause, Neumann. - Gottrupel: Stiller/ Grambow, Mohrbach/ Leid, Stiller (2), Eggers, Mohrbach (2), Sontopski (2). Husumer SV - SZ Ohrstedt 9:3. Husum: Daus/Erzmoneit, Martin/Hansen-Hohenschurz, Traulsen/Schall, Daus (2), Martin (2), Schall (2). - Ohrstedt: Petersen, Henningsen, Wohlert. SG Sterup/Scheersberg - TTV Koldenbüttel II 8:8. SG: Jacobsen/Petersen, Libuschewski/Kroll, Libuschwski, Jacobsen, Petersen, Drews (2), Schmid. - Koldenbüttel: Freriks/Sibbersen, Clausen (2), Sibbersen, Freriks, Glüsing (2), Pooch/Clausen
TuS Havetoft - TTSG Schwabstedt/Old. 1:9. Havetoft: Wulff. - TTSG: Jensen/Meß-Laudien, Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Jensen (2), Grünwald, Meß-Laudien, Knies, Martens. TTG Jübek/Klappholz – TSV Nordstrand 9:5. TTG: Albrecht/Schoof, v. Feilitsch/Plehwe, Albrecht, v. Feilitsch, Andresen, Pöhlmann, Schoof (2), Plehwe. - Nordstrand: Germann/Dittmer, Germann (2), Nielsen (2).
TTV Koldenbüttel II – TSV Mildstedt II 1:9. Koldenbüttel: Clausen/Pooch. - Mildstedt: Brack/Fock, Schmidt/Nissen, Brack (2), Petersen, Hansen, Schmidt, Nissen, Fock.
SZ Ohrstedt – SG Sterup/Scheersberg 8:8. Ohrstedt: Petersen/Henningsen (2), Hansen/Meyer, Petersen, Henningsen, Wohlert, Hansen, Meyer. - Sterup/Scheersberg: Jacobsen/Libuschewski, Libuschewski, Jacobsen, Petersen, Drews (2), Schmid, Rothberg. TSV Nordstrand – SZ Arlewatt II 8:8. Nordstrand: Nielsen/Winkel (2), Nielsen (2), Findeisen, Winkel, Domeyer, Brauer. - Arlewatt: U. Matthiesen/D. Teegen, Freuer/G. Teegen, Nothbaar, U. Matthiesen, Freuer (2), Stein (2).
TTSG Schwabstedt/Old. – Husumer SV 9:4. TTSG: Jensen /Meß-Laudien, Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Jensen, Grünwald, Meß-Laudien, Knies (2), Martens. - Husum : Daus (2), Martin, Schall.
SZ Arlewatt II – SZ Ohrstedt 9:5. Arlewatt: Nothbaar/Freuer, Matthiesen/D. Teegen, G. Teegen/Stein, D. Teegen, Freuer (2), G. Teegen (2), Stein. - Ohrstedt: Deckmann (2), Petersen(2), Wohlert.

27.11.2004 Landesrangliste im Tischtennis: Vierter Platz für David Wirkus sh:z-Nordfriesland Sport

Tarp (je) - Bei der Tischtennis-Landesrangliste der Schüler (-innen) B/C in Tarp kam David Wirkus von der Husumer SV auf einen hervorragenden vierten Platz bei den B-Schülern. Bei den Schülerinnen B wurde Selina Bohnert (Breklum) Neunte, und bei den Schülerinnen C Femke Thomsen (TSV Mildstedt) Siebte. In der Schüler-B-Klasse schlug David Wirkus in der Vorrunde Svend Heidebrecht (SV Tungendorf) glatt 11:2, 11:4 und 11:9. Im zweiten Spiel unterlag er Marco Kühne (TTC Seeth Ekholt) im fünften Satz mit 12:14. Gegen Clemens Velling (TSV Bargteheide) setzte es eine glatte 0:3-Niederlage. Überraschend musste er sich Daniel Cords (Kaltenkirchener TS) im Entscheidungssatz mit 8:11 beugen. Ganz wichtig war dann der Sieg gegen Marcel Boeglin (TTC Mölln), gegen den sich der Husumer im fünften Durchgang mit 11:7 durchsetzte. Bei Punktgleichheit mit Boeglin entschied der direkte Vergleich über das Weiterkommen für die Hauptrunde zu seinen Gunsten. Hier verlor Wirkuns gegen den späteren Ranglistensieger Ole Markscheffel (TSV Bargteheide) glatt in drei Sätzen. Auch gegen Lorenz Schümann (TSV Russee) war nichts zu holen. Tim Reher (Lübecker TS) wurde 11:13, 11:5, 13:11, 7:11, 11:9 geschlagen, so dass am Ende der vierte Platz heraussprang.

16.12.2004
Nach 9:6-Erfolg: TSV Mildstedt II ist Herbstmeister
sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga der Herren: TTV Koldenbüttel II hält den dritten Rang

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren sicherte sich der TSV Mildstedt II mit einem schwer erkämpften 9:6-Sieg gegen die TTSG Schwabstedt/Oldersbek die Herbstmeisterschaft. Der TTV Koldenbüttel II verlor zwei Spiele, konnte aber trotzdem den dritten Platz halten.

TSV Süderbrarup IV - Husumer SV 9:2. Husum kam in Süderbrarup kräftig unter die Räder. Dabei konnte an der Spitze Thorsten Erzmoneit mit einem 3:1 gegen Christian Hansen überzeugen. Gegen Martin Schneider unterlag er erst im fünften Satz mit 9:11. Den zweiten Husumer Punkt holte Ersatzmann Bastian Spreckelsen.

Süderbrarup: Hansen/Rudolph, Schneider/Heesch, Greifenberg/Priebe, Hansen, Schneider (2), Heesch, Rudolph, Priebe. - Husum: Erzomoneit, Spreckelsen.

TTV Koldenbüttel II - SZ Arlewatt II 6:9. Mit diesem Sieg verschaffte sich die Arlewatter Reserve im Abstiegskampf weiter Luft. Die Gastgeber gingen 4:2 in Führung, mussten beim 5:5 den Gleichstand hinnehmen und konnten dann nur noch einmal punkten. Fünf Spiele gingen über fünfte Sätze, wovon das Sportzentrum drei für sich entscheiden konnte.

Koldenbüttel: Clausen/Pooch, Sibbersen/Freriks, Clausen(2), Schulz. - Arlewatt: Nothbaar/Freuer, Nothbaar, Matthiesen, D. Teegen (2), Freuer, G. Teegen, Stein (2).

SZ Ohrstedt - TTG Jübek/Klappholz 3:9. Das Sportzentrum musste wieder auf Lutz Deckmann verzichten und konnte dem Tabellenzweiten daher auch kaum Widerstand leisten. Nach einem 0:3 in den Doppeln gelang nur noch eine Ergebnisverbesserung. Im Spitzeneinzel landete Holger Petersen ein 11:6, 11:7, 11:8 gegen Volker Albrecht.

Ohrstedt: Petersen, Wohlert, Hadenfeldt. - Jübek/Klappholz: Andresen/Pöhlmann, Albrecht/Schoof, v. Feilitsch/Plehwe ,v. Feilitsch (2),Albrecht, Andresen, Plehwe, Schoof.

Doppeleiche Jagel - TSV Nordstrand 9:7. Nordstrand führte bereits 7:5 und hatte den Sieg vor Augen, konnte den Sack aber nicht zu machen. Im Schlussdoppel stellten Riegels/Fricke mit einem 3:0-Erfolg über Germann/Dittmer den knappen Erfolg sicher. Dabei hatten die Gastgeber in vier Fünfsatzspielen das Glück auf ihrer Seite.

Jagel: Krause/Hollstein, Mahrt, Riegels, Hollstein (2), Fricke (2), Henke, Riegels/Fricke. - Nordstrand: Nielsen/Winkel, Germann/Dittmer, Germann, Dittmer, Nielsen, Findeisen, Winkel.

TSV Mildstedt II - TTSG Schwabstedt/Old. 9:6. Die Gastgeber taten sich schwer. Nach einem 1:2 in den Doppeln musste man einem 2:4-Rückstand nachlaufen, kam am Ende aber noch zum knappen Sieg. Das Spitzeneinzel gewann der Mildstedter Dieter Brack mit 11:2, 6:11, 11:6, 9:11, 11:8 gegen Michael Jensen.

Mildstedt: Schmidt/Nissen, Brack (2), Hansen, Schmidt (2), Nissen, Fock (2). - TTSG: Jensen/Meß-Laudien, Grünwald/Schmiedel, Jensen, Grünwald, Knies, Martens.

Husumer SV - TuS Havetoft 5:9. Husum ging 2:1 in Führung und lag auch beim 4:4 noch gut im Rennen. Dann aber zogen die Gäste noch zum klaren Sieg davon. Beim Gastgeber konnte in der Mitte nur Uwe Schall überzeugen, der beide Einzel gewann.

Husum: Erzmoneit/Spreckelsen, Traulsen/Schall, Schall (2), Hansen-Hohenschurz. - Havetoft: Paulsen/Kalischko, Paulsen (2), Schmidt (2), Gerdsen, Kalischko, Wulf (2).

Doppeleiche Jagel - SZ Ohrstedt 9:1. In diesem Spiel war für das Sportzentrum absolut „nichts drin“. Lediglich das Doppel Petersen/Henningsen sorgte dafür, dass man mit nicht ganz leeren Händen auf die Rückreise ging.

Jagel: Krause/Hollstein, Petersen/Henke, Mahrt (2), Riegels, Krause, Hollstein, Petersen, Henke. - Ohrstedt: Petersen/Henningsen.

TTG Jübek/Klappholz - TTV Koldenbüttel II 9:1. Koldenbüttel war erheblich ersatzgeschwächt und hatte den Gastgebern daher wenig entgegen zu setzen. Den Ehrenpunkt sichert Guido Sibbersen mit einem 3:2-Sieg über Wolfram von Feilitsch.

Jübek/Klappholz: v. Feilitsch/Plehwe, Albrecht/Schoof, Andresen/Pöhlmann, Albrecht (2), Andresen, Pöhlmann, Schoof, Plehwe. - Koldenbüttel: Sibbersen.

16.12.2004
TuS Havetoft nicht mehr Tabellenletzter
Schlei Bote
2. Tischtennis-Bezirksliga Herren: 9:5 in Husum / Jagel schlägt Ohrstedt

Schleswig (mah) - In der 1. Tischtennis-Bezirksliga der Herren ist bereits Pause - der TSV Süderbrarup III sicherte sich mit 21:1 Punkten die Herbstmeisterschaft, gefolgt vom TTC Rot-Weiß Schleswig, der den TTC Ramsharde II 9:1 abfertigte.

In der 2. Bezirksliga verbesserte sich der TSV Jagel mit dem 9:1 gegen Ohrstedt auf Rang drei hinter Mildstedt II und Jübek-Klappholz. Der TuS Havetoft gewann 9:5 in Husum und überwintert nicht mehr als Tabellenletzter. Neues „Schlusslicht“ ist jetzt das SZ Ohrstedt.

TSV Jagel - SZ Ohrstedt 9:1. Obwohl mit zwei Ersatzspielern angetreten, gefielen die Jageler mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Nur Mahrt/Riegels gaben einen Punkt ab. Vier Partien gewannen die Gastgeber erst im fünften Satz.

Punkte für Jagel: Mahrt (2), Riegels, Krause, Hollstein, Petersen, Henke, Krause/Hollstein, Petersen/Henke.

TSV Süderbrarup IV – SV Gottrupel 8:8. Der Gastgeber führte schon 4:1 und 6:5, ehe Gottrupel zum 6:7 und 7:8 konterte. Das Schlussdoppel Hansen/Rudolph (2) rettete einen Punkt.

Süderbrarup: Hansen (2), Schneider (2), Priebe, Schneider/Greifenberg.

Husumer SV - TuS Havetoft 5:9. Havetoft drehte nach 1:2-Rückstand den Spieß um und kam über 2:4 und 5:8 zum Auswärtssieg. Rudi Wulff holte mit seinem zweiten Sieg den entscheidenen Punkt.

Außerdem punkteten: Paulsen (2), Schmidt (2), Kalischko, Gerdsen, Paulsen/Kalischko.

21.12.2004
Ein fünfter Platz als bestes Ergebnis
sh:z-Nordfriesland Sport

Kappeln (je) - Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Jugend in Kappeln sprang für die nordfriesischen Teilnehmer als bestes Ergebnis ein fünfter Platz von Simon Clausen/David Wirkus (SZ Ohrstedt/Husumer SV) im Doppel der Schüler heraus. Im Jugend-Mixed erreichten Sarah Bohnert/Behrend Hartwigsen (Germania Breklum/SV Frisia 03) den achten Rang.

In der Schüler-A-Klasse setzten sich Simon Clausen und David Wirkus in der Endrunde mit einem 10:12, 10:12, 11:8, 11:6, 11:7 gegen Schümann/Zeugke (Kiel/Plön) durch. Im Viertelfinale mussten sie sich dann aber 9:11, 9:11, 8:11 den Dithmarschern Schulz/Horns geschlagen geben. Dennoch: Der fünfte Platz war ein schöner Erfolg für die Nordfriesen.

Im Jugend-Mixed gewannen Sarah Bohnert/Behrend Hartwigsen in der ersten Runde mit 7:11, 11:7, 12:10, 7:11, 11:7 gegen Behnke/Timm (Kiel/Kappeln). Im nächsten Spiel mussten sie sich gegen Möller/Rohlf (Wellingdorf/Süderbrarup) aber klar in drei Sätzen geschlagen geben. Es langte aber immerhin noch zum achten Rang.

Ergebnisse:
Jungen-Einzel: 1. Sören Wegner (TSV Schwarzenbek), 2. Jeppe Rohlf (TSV Süderbrarup), 3. Niklas Weinhold (TSV Süderbrarup) und Jan von Reith (Brunsbüttel).
Doppel: 1. Wegner/Wegner (Schwarzenbek), 2. Weinhold/Rohlf (Süderbrarup), 3. Diekmann/Backhaus (Wellingdorfer TV).
Mädchen-Einzel: 1. Bianca Dahlke (Kaltenkirchener TS), 2. Viktoria Lauenroth (Kieler TTK), 3. Nadine Möller (Wellingdorfer TV) und Madeleine Burde (MTV Heide).
Doppel: 1. Grothkopp/Möller (Wellingdorfer TV), 2. Raid/Hennings (Wellingdorfer TV), 3. Lauenroth/Dahlke (Kieler TTK/Kaltenkirchener TS) und Burde/Taplick (MTV Heide/WSG Kellinghusen/Wrist).
Jugend-Mixed: 1. Dahlke/Wegner (Kaltenkirchen/Schwarzenbek), 2. Burde/Weinhold (Heide/Süderbrarup), 3. Hoffmann/J.E. Wegner (Mölln/Schwarzenbek) und Grothkopp/Haase (Wellingdorfer TV/FT Eiche Kiel).
Schüler-Einzel: 1. Christian Velling (Bargteheide), 2. Fabian Kutzner (TSV Bargteheide), 3. Leif Witte (FT Eiche Kiel) und Ole Markscheffel (TSV Bargteheide).
Doppel: 1. Velling/Kutzner (TSV Bargteheide), 2. Witte/Duman (FT Eiche Kiel), 3. Schultz/Horns (TSV Brunsbüttel) und Markscheffel/Velling (TSV Bargteheide).
Schülerinnen-Einzel: 1. Larissa Schmidt (TTC Mölln), 2. Franziska Hilmer (TuS Esingen), 3. Tessa Staak (Osdorfer SV) und Kristin Nissen (Bargfelder SV).
Doppel: 1. Rhein/Weber (TSV Schwarzenbek), 2. Hilmer/Schmidt (TUS Esingen), 3. Nissen/Gericke (Bargfelder SV) und Staack/Bleske (Osdorfer SV/ATSV Stockelsdorf).
Schüler-Mixed: 1. Schmidt/Markscheffel (TTC Mölln/TSV Bargteheide), 2. Rhein/Velling (TSV Schwarzenbek), 3. Staack/Witte (Osdorfer SV/FT Eiche Kiel) und Weber/Kutzner (TSV Schwarzenbek/TSV Bargteheide).

22.12.2004 Tischtennis: Gerechte Aufteilung der Herbstmeistertitel sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - In den fünf Tischtennis-Jugendklassen ist die Hinrunde beendet. In den Kreisligen holten sich der SV Frisia 03, der TSV Mildstedt und die Husumer SV die inoffiziellen Herbstmeistertitel. Die TTG Sylt-Ost und der TSV Fahretoft-Waygaard liegen in den Kreisklassen vorn.

In der Kreisliga der Jungen entschied der SV Frisia 03 die Herbstmeisterschaft mit dem besseren Spielverhältnis ganz knapp für sich. Im direkten Duell mit dem TTC Högel trennte man sich 5:5. Högel ging 3:0 in Führung, konnte den Vorsprung am Ende aber nicht halten. Die Punkte machten Carstensen/Hansen, Vollersen/Kleinlosen, Tobias Carstensen, Lutz Hansen und Linus Kleinlosen. Für den SV Frisia waren Behrend Hartwigsen (2), Steffen Hinrichsen (2) und Andreas Reinhardt erfolgreich. Mit einem 6:4-Sieg über das SZ Ohrstedt erkämpfte sich der TSV Langenhorn den dritten Rang.

In der 1. Kreisklasse der Jungen marschierte die TTG Sylt-Ost ohne Punktverlust an die Tabellenspitze. Mit einem 6:2 über den TSV Mildstedt wurde der härteste Konkurrent aus dem Weg geräumt. Mit einem 6:4-Erfolg über Germania Breklum setzte sich der TSV Nordstrand auf den dritten Platz.

In der Kreisliga der Schülerinnen machten die beiden Teams des TSV Mildstedt die Herbstmeisterschaft unter sich aus. In der direkten Auseinandersetzung hatte die „Erste“ mit 6:2 die Nase vorn. Die Punkte holten dabei Thomsen/Petersen, Femke Thomsen (2), Tina Petersen und Vanessa Schümann. Für die „Zweite“ waren Lorenzen/Petersen und Anika Lorenzen erfolgreich. Die TTG Sylt-Ost rangiert auf Rang drei.

Die Husumer SV und der TSV Mildstedt machten in der Kreisliga der Schüler die Herbstmeisterschaft unter sich aus. Einen Sieger gab es dabei nicht. Bei dem 5:5 waren für Mildstedt Sönksen/Jess, Matthias Sönksen (2) und Malte Jess (2) erfolgreich. Für Husum punkteten Wirkus/Bethmann, Gerrit Meyer-Ewert (2) und Tobias Bethmann (2). Auf Grund des besseren Spielverhältnisses sicherte sich Husum den inoffiziellen Titel. Der SV Frsisia 03 verwies das SZ Ohrstedt mit einem 6:2-Sieg auf den dritten Platz.

In der 1. Kreisklasse der Schüler machte der TSV Fahretoft-Waygaard das Rennen. In der entscheidenden Begegnung wurde der TSV Nordstrand mit 6:2 geschlagen.

04.01.2005 Tischtennis: Langenhorner Dänen liegen vorn sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - Nach Abschluss der Hinrunde in den Tischtennis-Spielklassen wurden von den Staffelleitern die Bilanzen der Akteure vorgelegt. Aus der Spielklasse, dem Paarkreuz und den Ergebnissen der Punktrunde wird die Bilanzpunktzahl errechnet. Hierdurch lassen sich die Leistungen der Spieler aller Staffeln miteinander vergleichen.

Das Ergebnis lässt aber auch die Schwäche dieses Systems erkennen. Mit nur fünf Spielen (Mindestanzahl) setzte sich der für den TSV Langenhorn spielende Däne Finn Jacobsen (419 Punkte) an die Spitze, gefolgt von seinem Landsmann Michael Daugaard (405). Schon auf dem dritten Platz rangiert der erste Spieler aus der 1. Bezirksliga, Henning Freriks (TTV Koldenbüttel), der es auf 399,09 Punkte brachte. Nur knapp dahinter kommt mit Harald Christiansen vom SV Frisia 03 (391,82) ein weiterer Akteur aus der 1. Bezirksliga.

Bester Spieler aus der 2. Bezirksliga ist Dieter Brack vom TSV Mildstedt (368,33 Punkte) auf dem zwölften Platz.

Top 20 Nordfriesland: 1. Finn Jacobsen (TSV Langenhorn) 419,00 Pkt.; 2. Michael Daugaard (TSV Langenhorn) 405,00; 3. Henning Freriks (TTV Koldenbüttel) 399,09; 4. Harald Christiansen (SV Frisia 03) 391,82; 5. Jörg Matthiesen (TSV Langenhorn) 389,00, 6. Florian Andresen (TSV Langenhorn) 381,25; 7. Jan Hauke Jensen (TSV Langenhorn II) und Herbert Hennig (SZ Arlewatt) 380,91.; 9. Hauke Bohnert (TSV Langenhorn) 377,50; 10. Martin Skala (TTG Sylt-Ost) 375,00; 11. Frank Seega (SV Frisia 03) 370,00; 12. Dieter Brack (TSV Mildstedt II) 368,33; 13. Sven Ove Hansen (TSV Mildstedt) 368,10; 14. Hartmut Will (SZ Arlewatt) 367,14; 15. Björn Lorenzen (SZ Arlewatt) 366,36; 16. Norman Bruhn (TTV Koldenbüttel) 364,74; 17. Gunnar Jess (TSV Mildstedt) 363,33; 18. Norman Daus (Husumer SV) 362,78; 19. Hauke Johannsen (TSV Langenhorn II) 362,73; 20. Bernd Wohlert (TSV Langenhorn) 362,50.

06.01.2005 Tischtennis-Bilanzen: Freriks bester Nordfriese sh:z-Nordfriesland Sport
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. In der Vorrunden-Bilanz der beiden Tischtennis-Bezirksligen rangieren mit Henning Freriks und Harald Christiansen zwei Nordfriesen unter den Top fünf.

Husum (je) - Nach dem Abschluss der Hinrunde in den Tischtennis-Bezirksligen der Herren legte Staffelleiter Klaus Mahlstedt die Bilanzen der Spieler vor. In der 1. Bezirksliga war Thomas Beck (RW Schleswig) in allen 21 Begegnungen nicht zu bezwingen. Gleich hinter ihm rangiert mit Henning Freriks (TTV Koldenbüttel) der beste Nordfriese. In der 2. Bezirksliga setzte sich Dieter Brack (TSV Mildstedt) mit einer Bilanz von 19:5 Erfolgen an die Spitze.

In der 1. Bezirksliga blieb Thomas Beck vom TTC RW Schleswig in allen 21 Begegnungen ungeschlagen. Ihm am nächsten kam der Koldenbüttler Henning Freriks, der es auf eine Bilanz von stattlichen 19:3 Erfolgen brachte. Harald Christiansen (SV Frisia 03) kam mit 17:5 Siegen auf den vierten Rang.

Im mittleren Paarkreuz setzte sich Martin Skala (TTG Sylt-Ost) mit 13:3 Siegen an die Spitze. Harmut Will (SZ Arlewatt) wurde mit einer Bilanz von 15:6 Dritter. Im unteren Paarkreuz erreichten die nordfriesischen Akteure keinen Platz unter den ersten fünf Spielern.

In der 2. Bezirksliga der Herren war Dieter Brack (TSV Mildstedt) mit einer Bilanz von 19:5 der beste Spieler. Hier konnte sich Norman Daus (Husumer SV) mit einem Ergebnis von 13:5 als nächster Nordfriese erst auf dem sechsten Rang platzieren. Im mittleren Paarkreuz übernahm Andreas Schmidt vom Herbstmeister TSV Mildstedt II mit 15:2 Siegen die Spitzenposition. Hier liegen Sven Knies (TTSG Schwabstedt-Old./12:5), Jörg Hansen (TSV Mildstedt/11:4) und Udo Martin (Husumer SV/10:3) gemeinsam auf dem zweiten Rang. Im unteren Paarkreuz kamen Oliver Stein (SZ Arlewatt/13:3) und Wolfgang Fock (TSV Mildstedt/12:2) gemeinsam auf den zweiten Platz.

1. Bezirksliga:Oberes Paarkreuz: 1. Thomas Beck (RW Schleswig) 21:0, 2. Henning Freriks (TTV Koldenbüttel) 19:3, 3. Frank Doleys (TSV Süderbrarup) 18:3, 4. Harald Christiansen (SV Frisia 03) 17:5, 5. Thomas Lohmann (TSV Süderbrarup) 13:3.
Mittleres Paarkreuz: 1. Martin Skala (TTG Sylt-Ost) 13:3, 2. Dirk Behder (TSV Süderbrarup) 12:2, 3. Harmut Will (SZ Arlewatt) 15:6, 4. Thomas Krogmann (RW Schleswig) 11:3, 5. Norman Bruhn (TTV Koldenbüttel) 13:6.
Unteres Paarkreuz: 1. Mike Beckmann (RW Schleswig) 11:1, 2. Arne Heeschen (TTC Ramsharde) 12:3, 3. Jörn Hesse (TTG Eggebek/Tarp), 12:4, 4. Harald Bahrs (TTG Eggebek/Tarp) 9:5, 5. Holger Funk (RW Schleswig) 8:4.
2. Bezirksliga:Oberes Paarkreuz: 1. Dieter Brack (TSV Mildstedt) 19:5, 2. Christian Hansen (TSV Süderbrarup), Martin Schneider (TSV Süderbrarup) und Volker Albrecht (TTG Jübek/Klappholz) alle 18:6, 5. Klaus Mahrt (Doppeleiche Jagel).
Mittleres Paarkreuz: 1. Andreas Schmidt (TSV Mildstedt) 15:2, 2. Sven Knies (TTSG Schwabstedt/Old.), Wolfgang Riegels (Doppeleiche Jagel), beide 12:5, Jörg Hansen (TSV Mildstedt) 11:4 und Udo Martin (Husumer SV) 10:3.
Unteres Paarkreuz: 1. Klaus Peter Schoof (Jübek/Klappholz) 17:2, 2. Oliver Stein (Arlewatt) 13:3, Wolfgang Fock (Mildstedt) 12:2, 4. Rudolf Wulff (Havetoft) 13:5 und Hauke Martens (Schwabstedt/Old.) 10:2.

25.01.2005 Großes Starterfeld bei den Jüngsten sh:z-Nordfriesland Sport
Die Titelträger bei den gut besuchten Tischtennis-Kreismeisterschaften der Schüler und Schülerinnen B/C in Husum heißen Selina Bohnert, David Wirkus, Femke Thomsen und Lennart Leisering.
Die neuen Kreismeister: (von links) Lennart Leisering, Femke Thomen und David Wirkus. Foto: Jebsen

Husum (je) - Die Beteiligung bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Schüler und Schülerinnen der Altersklassen B/C in der Turnhalle der Husumer Klaus-Groth-Schule war so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Ein schöner Erfolg für die Turnierleitung um Uwe Schall und die Mitglieder der Husumer SV. Kreismeister der Altersklasse B (bis 13 Jahre) wurden Selina Bohnert (Germania Brekum) und David Wirkus (Husumer SV). Die Mildstederin Femke Thomsen und der Husumer Lennart Leisering holten sich die Titel in der C-Klasse (bis 11 Jahre).

Bei den B-Schülerinnen schaltete Selina Bohnert im Halbfinale Alexandra Schwarz (Husum) mit 11:3, 11:4, 11:1 aus. Vanessa Schümann (Mildstedt) setzte sich im zweiten Semifinale gegen Sonja Otter (TTG Sylt-Ost) mit 12:10, 11:2, 11:7 durch, verlor jedoch das Finale gegen die druckvoller spielende Selina Bohnert in drei Sätzen (5:11, 9:11, 8:11). Im Doppel siegten die beiden Einzelfinalistinnen mit 11:6, 11:6, 11:7 gegen Femke Thomsen/Annika Lorenzen (Mildstedt).

Der hohe Favorit David Wirkus wurde bei den B-Schülern seiner Rolle gerecht und bezwang im Halbfinale Nick Harring (Ohrstedt). Patrick Carstensen (Ohrstedt) schaltete dort Matthy Petersen (TSV Mildstedt) aus. Das Endspiel wurde dann zu einer klaren Angelegenheit für den Husumer, der sich in drei Sätzen den Titel sicherte. Im Doppel bezwang er im Endspiel zusammen mit seinem Vereinskameraden Torge Jensen das Mildstedter Duo Malte Lorenzen/Matthy Petersen mit 11:7, 11:5, 11:4.

Bei den C-Schülerinnen holte sich Femke Thomsen souverän die Meisterschaft. In der entscheidenden Partie siegte sie mit 11:5, 11:8, 11:4 gegen ihre Zwillingsschwester Marie. Auf den dritten Rang kam Annika Lorenzen, die sich nur ihren beiden Vereinskameradinnen beugen musste. Im Doppel setzten sich Femke und Marie Thomsen deutlich in drei Sätzen gegen Viola Peleitkis/Fenna Hansen (TTG Sylt-Ost) durch.

Lennart Leisering bezwang im Halbfinale der C-Schüler knapp Christian Kiehne (SZ Ohrstedt). Malte Busch von der TTG Sylt-Ost schaltete den Husumer Simon Rosenthal aus. Das Finale war eine klare Angelegenheit für Lennart Leisering, der seinem Gegner keinen Satz überließ. Im Doppel holten sich etwas überraschend Christian Kiehne und Bjarne Hansen (SZ Ohrstedt) den Titel mit einem hart umkämpften 8:11, 11:7, 11:8, 11:8-Erfolg über Lennart Leisering/Simon Rosenthal aus Husum.

Ergebnisse:
Schülerinnen B-Einzel: 1. Selina Bohnert (Breklum), 2. Vanessa Schümann (Mildstedt), 3. Alexandra Schwarz (Husumer SV) und Sonja Otter (TTG Sylt-Ost).
Doppel: 1. Selina Bohnert/Vanessa Schümann (Breklum/Mildstedt), 2. Femke Thomsen/Annika Lorenzen (Mildstedt), 3. Julia Nickelsen/Nadine Dethlefs (Ohrstedt) und Sonaj Otter/Sophie Otter (Sylt-Ost).
Schüler B-Einzel: 1. David Wirkus (Husumer SV), 2. Patrick Carstensen (Ohrstedt), 3. Nick Harring (Ohrstedt) und Matthy Petersen (Mildstedt).
Doppel: 1. David Wirkus/Jensen (Husumer SV), 2. Malte Lorenzen/Matthy Petersen (Mildstedt), 3. Patrick Carstensen/Hannes Carstensen (Ohrstedt) und Philipp Winkel/Christoph Clausen (Nordstrand).
Schülerinnen C-Einzel: 1. Femke Thomsen (Mildstedt), 2. Marie Thomsen (Mildstedt), 3. Annika Lorenzen (Mildstedt).
Doppel: 1. Femke Thomsen/Marie Thomsen (Mildstedt), 2. Viola Peleitkis/Fenna Hansen (Sylt-Ost), 3. Sabrina-Marie Becker/Rieke Dietrich (Mildstedt).
Schüler C-Einzel: 1. Lennart Leisering (Husumer SV), 2. Malte Busch (Sylt-Ost), 3. Christian Kiehne (Ohrstedt) und Simon Rosenthal (Husumer SV).
Doppel: 1. Christian Kiehne/Bjarne Hansen (Ohrstedt), 2. Lennart Leisering/Simon Rosenthal (Husumer SV), 3. Mathias Liedtke/Malte Busch (Sylt-Ost) und Thore Klein/Andre Dronia (Breklum).

27.01.2005 Spitzenreiter Mildstedt stolpert in Gottrupel sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga: Nordstrand schlägt Ohrstedt

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren gab es in dieser Spielwoche einige faustdicke Überraschungen. Tabellenführer TSV Mildstedt erlebte in Gottrupel beim 4:9 eine böse Überraschung, betrieb aber mit dem 9:2 gegen die Husumer SV Wiedergutmachung. Die TTG Jübek/Klappholz kam gegen den Tabellenvorletzten TuS Havetoft über ein Remis nicht hinaus.

SV Gottrupel - TSV Mildstedt 9:4. Nach einem 1:2 in den Doppeln wurde an der Spitze nur einmal durch Jörg Hansen gepunktet, als er Ralf Eggers schlug. Andreas Schmidt vergab gegen Eggers im fünften Satz einen Matchball und verlor am Ende 10:12. Beim Gastgeber spielten Hans-Jürgen Stiller und Frank Mohrbach stark auf.

Gottrupel: Eggers/Sontopski, Mohrbach/Leid, Eggers, Stiller (2), Mohrbach (2), Sontopski, Leid. - Mildstedt: Schmidt/Nissen, Hansen, Schümann, Nissen.

TSV Nordstrand - SZ Ohrstedt 9:4. Erst nach einer 0:8-Rückstand kam Ohrstedt etwas in Fahrt. Werner Findeisen machte dann „den Sack zu“. An der Spitze wurde ausgeglichen gespielt. Frank German schlug Holger Petersen 3:0, verlor aber 1:3 gegen Lutz Deckmann. Bernd Dittmer bezwang Deckmann im fünften Satz 11:8, unterlag aber Petersen 2:3.

Nordstrand: Nielsen/Winkel, Germann/Dittmer, Findeisen/Domeyer, Germann, Dittmer, Nielsen, Findeisen (2), Winkel. - Ohrstedt: Deckmann, Petersen, Henningsen, Hadenfeldt.

Doppeleiche Jagel - TTV Koldenbüttel II 9:2. Das Duell der Tabellennachbarn gewann Jagel deutlich. Das Spiel war jedoch hart umkämpft. Fünf Begegnungen gingen über fünf Sätze. Erst nach einer 7:0-Führung der Gastgeber gelangen den Nordfriesen im unteren Paarkreuz durch Manfred Schulz und Jens Glüsing die beiden Punkte.

Jagel: Mahrt/Slachciak, Riegels/Fricke, Hollstein/Krause, Mahrt (2), Slachciak (2), Riegels, Krause. - Koldenbüttel: Glüsing, Schulz.

TSV Mildstedt - Husumer SV 9:2. Mildstedt zeigte sich von der Niederlage beim SV Gottrupel gut erholt, traf aber auch bei den Husumern, die ohne Norman Daus angetreten waren, auf wenig Widerstand. Beim Gastgeber punktete oben Jörg Hansen gegen Udo Martin und Thorsten Erzmoneit jeweils im fünften Satz.

Mildstedt: Schmidt/Nissen, Hansen/Frey, Schmidt, Hansen (2), Schümann, Fock, Nissen, Frey. - Husum: Martin/Hansen-Hohenschurz, Erzmoneit.

SZ Arlewatt II - TTSG Schwabstedt/Old. 9:4. Arlewatt drehte das Ergebnis der Hinrunde zu seinen Gunsten. Nach einem 2:1 in den Doppeln lief es bei den Gästen in den Einzeln nicht mehr rund. Das Sportzentrum eilte bis zum 6:2 davon, ehe den Schwabstedtern zumindest noch eine Ergebnisverbesserung gelang. Beim Gastgeber überzeugte oben Udo Matthiesen mit zwei Siegen.

Arlewatt: G.Teegen/Stein, Nothbar, Matthiesen (2), Freuer (2), Stein (2), G. Teegen. - TTSG: Jensen/Meß-Laudien, Grünwald/Schmiedel, Jensen, Martens.

04.02.2005 Trotz Niederlage: TSV Mildstedt II bleibt vorne sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga Herren: Schwabstedt Fünfter

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren behauptete der TSV Mildstedt II seine Tabellenführung mit Siegen gegen Nordstrand (9:4), Sterup/Scheersberg (9:7) und einer Niederlage im Spitzenspiel gegen den TSV Süderbrarup IV. Für die Husumer SV wird es nach dem 4:9 gegen Jübek/Klappholz dagegen immer bedrohlicher. Und für das SZ Ohrstedt sieht es nach dem 3:9 gegen Jagel ganz finster aus.

TSV Mildstedt II - TSV Nordstrand 9:4. Das obere Paarkreuz mit Andreas Schmidt und Jörg Hansen gewann alle vier Einzel, und auch in der Mitte war Manfred Schümann (2) eine „Bank“. Ersatzfrau Hilke Hansen kam mit den Belägen des Nordstranders Thore Domeyers nicht zurecht.

Mildstedt: Schmidt/Nissen, Schmidt (2), Hansen (2), Schümann (2), Fock, Nissen. - Nordstrand: Nielsen/Winkel, Findeisen/Domeyer, Findeisen, Domeyer.

SZ Ohrstedt - TSV Jagel 3:9. Das Sportzentrum hielt nur bis zum 3:3 mit. Im oberen Paarkreuz gelang Holger Petersen ein 11:9, 4:11, 13:11, 11:7 gegen Jagels Nr. 1, Claus Mahrt.

Ohrstedt: Petersen/Deckmann, Petersen, Henningsen. - Jagel: Mahrt/Slachciak, Krause/Hollstein, Mahrt, Slachciak (2), Riegels (2), Hollstein, Fricke.

SV Gottrupel - TTSG Schwabstedt/Old. 5:9. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kamen die Nordfriesen nach einem 4:5-Rückstand zum Erfolg. Bei der TTSG ragte in der Mitte Sven Knies mit zwei Siegen heraus. Das Spitzeneinzel gewann Michael Jensen mit 3:2 gegen Ralf Eggers.

Gottrupel: Eggers/Sontopski, Eggers, Stiller, Sontopski, Grambow. - TTSG: Jensen/Meß-Laudien, Knies/Martens, Jensen, Grünwald, Knies (2), Meß-Laudien, Martens, Schmiedel.

TSV Süderbrarup IV - TTV Koldenbüttel II 9:3. Die Gastgeber zeigte sich eindeutig überlegen. Nach einem 1:6-Rückstand gelang Manfred Schulz und Jens Glüsing im unteren Paarkreuz noch erfolgreiche Ergebniskosmetik.

Süderbrarup: Hansen/Schneider, Rudolph/Höppner, Hansen (2), Schneider (2), Höppner (2), Marxen. - Koldenbüttel: Schulz/Glüsing, Schulz, Glüsing.

SG Sterup/Scheersberg - TSV Mildstedt II 7:9. Der Tabellenführer kam mit einem blauen Auge davon. Der Gastgeber gab sich erst im Schlussdoppel geschlagen. Bei Mildstedt zeichneten sich Manfred Schümann und Wolfgang Fock mit je zwei Einzelsiegen aus.

Sterup/Scheersberg: Libuschewski/Kroll, Drews/Schmid, Libuschewski (2), Jacobsen, Petersen, Kroll. - Mildstedt: Schümann/Hansen, Schmidt, Petersen, Schümann (2), Fock (2), Nissen, Schmidt/Nissen.

TuS Havetoft – SZ Arlewatt II 2:9. Das war eine erfolgreiche Arlewatter Revanche für das 7:9 im Hinspiel. Das obere Paarkreuz mit Hans Peter Nothbaar und Udo Matthiesen war dabei mit vier Einzelsiegen das Paradestück.

Havetoft: Schmidt/Wulff, Schmidt. - Arlewatt: Nothbaar/Freuer, Matthiesen/ D. Teegen, Nothbaar (2), Matthiesen (2), Freuer, G.Teegen, D. Teegen.

TSV Mildstedt II - TSV Süderbrarup IV 7:9. Mildstedt verlor das Spitzenspiel im Schlussdoppel, als sich Hansen/Höppner mit 11:8, 11:6, 10:12, 11:8 gegen Schmidt/Nissen durchsetzten. Bei den Angelitern waren die Spieler an den Positionen von 1 bis 3 mit sechs Siegen einfach zu stark.

Mildstedt: Schmidt/Nissen, Petersen/Fock, Schümann, Petersen, Fock (2), Nissen. - Süderbrarup: Hansen/Höppner (2), Hansen (2), Schneider (2), Höppner (2), Rudolph.

10.02.2005 Becks erste Niederlage sh:z-Nordfriesland Sport
Tischtennis-Bezirksligen: Jübek siegt doppelt

Schleswig (mah) - Nichts Neues in der 1. Tischtennis-Bezirksliga der Herren: Der TSV Süderbrarup III und der TTC Rot-Weiß Schleswig halten die Konkurrenz auf Distanz. In der 2. Bezirksliga festigte die TTG Jübek/Klappholz mit zwei Erfolgen Rang zwei vor dem TSV Süderbrarup IV und dem TSV Jagel, der überraschend verlor.

1. Bezirksliga: TTC Rot-Weiß Schleswig - TTG Eggebek/Tarp 9:1. Für Thomas Beck war es ein „schwarzer Tag“ - er kassierte in fünf Sätzen gegen Zemanek die erste Saisonniederlage. Ansonsten lief alles wie gewohnt für den Tabellenzweiten.

Punkte für Schleswig: Beck, Krogmann, Bauch, Beckmann, Lange, Funk, Beck/Krogmann, Bauch/Funk, Lange/Beckmann.

TSV Süderbrarup III - Polizei Flensburg 9:2. Der TSV trat in Bestbesetzung an und siegte standesgemäß.

Punkte für Süderbrarup: Dr .Lahme (2), Doleys (2), Lohmann, Behder, Andersson, Dr. Lahme/Jacobsen, Doleys/Lohmann.

2. Bezirksliga: TSV Jagel – TTSG Schwabstedt/Oldersbek 4:9. Ohne Slachciak lief das Spiel nicht. Alle drei Doppel gingen verloren und in den Einzeln überzeugte nur Mahrt mit zwei Siegen.

Punkte für Jagel: Mahrt (2), Riegels, Hollstein.

Husumer SV - TTG Jübek/Klappholz 4:9. Nach dem 3:3 hatten die Gäste das Spiel fest im Griff und kamen über 7:4 zum Sieg.

Punkte für Jübek/Klappholz: Albrecht, Andresen (2), Schoof (2), Pöhlmann, Plehwe, Albrecht/Schoof, Plehwe/v.Feilitsch.

TTG Jübek/Klappholz - SG Sterup/Scheersberg 9:2. Erneut bot die TTG eine überzeugende Vorstellung.

Punkte für Jübek/Klappholz: Albrecht (2), v. Feilitsch, Andresen, Schoof, Pöhlmann, Plehwe, Albrecht/Schoof, Andresen/Pöhlmann.

TSV Mildstedt II - TSV Süderbrarup IV 7:9. Nach 1:2-Rückstand zogen die Gäste auf 8:4 davon, doch dann gab's drei Niederlagen. Erst das starke Doppel Hansen/Höppner(2) holte den entscheidenden Punkt.

Weitere Punkte für Süderbrarup: Hansen (2), Schneider (2), Höppner (2), Rudolph.

SV Gottrupel - TuS Havetoft 9:7. Es fehlte das Quäntchen Glück - nach 1:4, 5:5 und 7:7 ging das Spiel in der Endphase verloren.

Punkte für Havetoft: Paulsen, Schmidt, Kalischko (2), Wulff (2), Schmidt/Wulff.

TSV Nordstrand - TuS Havetoft 9:1. Nur Paulsen gewann gegen Dittmer 3:1, sonst war nichts zu holen. Die Havetofter haben sich wohl mit dem Abstieg abgefunden.

11.02.2005 Souveräner Herbstmeister sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga: Mildstedt II siegt 9:2

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren ließ Herbstmeister TSV Mildstedt II beim 9:2 gegen den TTV Koldenbüttel nichts anbrennen. Die TTG Jübek/Klappholz hält nach dem 9:2 gegen Sterup/Scheersberg Anschluss. Im Verfolgerduell gewann die TTSG Schwabstedt/Oldersbek in Jagel mit 9:4. SZ Arlewatt II setzte mit einem 9:4 gegen Husumer SV seinen Aufwärtstrend fort.

TTV Koldenbüttel II - SZ Ohrstedt 9:6. Die Gastgeber kamen auch ohne das komplette obere Paarkreuz noch zu einem knappen Sieg. Dabei überraschten die aufgerückten Guido Sibbersen (3:0 gegen Petersen) und Renke Freriks (3:2 gegen Lutz Deckmann). Nach einer 7:2-Führung musste man beim 7:6 noch einmal zittern.

Koldenbüttel: Sibbersen/Freriks, Kobarg/Lüdtke, Sibbersen, Freriks, Schulz, Lüdtke (2), Kobarg (2). - Ohrstedt: Petersen/Deckmann, Deckmann, Petersen, Henningsen, Hadenfeldt, Feddersen.

TSV Nordstrand - TuS Havetoft 9:1. Die Überlegenheit der Insulaner war groß. Lediglich die Nummer eins der Gäste, Gunnar Paulsen, war von Bernd Dittmer beim 11:9, 8:11, 4:11, 8:11 nicht zu bezwingen.

Nordstrand: Nielsen/Winkel, Germann/Dittmer, Findeisen/Domeyer, Germann (2), Nielsen, Findeisen, Winkel, Domeyer. - Havetoft: Paulsen.

Husumer SV - SZ Arlewatt II 4:9. Der vierte Sieg in Folge für das Sportzentrum. Allerdings konnten die Gastgeber nicht in Bestbesetzung antreten. Bei Arlewatt überzeugten Hans-Peter Nothbaar und Oliver Stein mit je zwei Siegen.

Husum: Hansen-Hohenschurz/Martin, Erzmoneit, Martin, Hansen-Hohenschurz. - Arlewatt: Nothbaar/Freuer, Stein/G. Teegen, Nothbaar (2), Stein (2), Freuer, G. Teegen, D. Teegen.

Doppeleiche Jagel - TTSG Schwabstedt/Old. 4:9. Die TTSG holte im Verfolgerduell einen klaren Erfolg heraus und bestätigte damit den Hinrundensieg. Bei Jagel gewann Spitzenmann Claus Mahrt beide Spiele glatt mit 3:0, während sich bei der TTSG Sven Knies mit zwei Siegen auszeichnete.

Jagel: Mahrt (2), Riegels, Hollstein. - TTSG: Grünwald/Schmiedel, Jensen/Meß-Laudien, Knies/Schlossbauer, Grünwald, Meß-Laudien, Knies (2), Schmiedel, Schlossbauer.

TSV Mildstedt II - TTV Koldenbüttel II 9:2. Der zuletzt etwas „gerupfte“ Herbstmeister ließ sich von Koldenbüttel nicht die Butter vom Brot nehmen. An der Spitze überzeugte Andreas Schmidt.

Mildstedt: Schmidt/Nissen, Petersen/Fock, Schmidt (2), Hansen, Schümann, Petersen, Fock, Nissen. - Koldenbüttel: Clausen/Pooch, Clausen.

17.02.2005 Tischtennis-Bezirksmeisterschaften: Nordfriesland dominiert bei den Mädchen sh:z-Nordfriesland Sport
Selina Bohnert (Breklum) und Femke Thomsen (Mildstedt) holen Titel

Flensburg (je) - Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften des jüngsten Nachwuchses in Flensburg unterstrichen die Mädchen aus Nordfriesland ihre führende Stellung. Selina Bohnert (Germania Breklum) und Femke Thomsen (TSV Mildstedt) holten die Titel bei den Schülerinnen nicht nur die Einzel-Titel nach Nordfriesland, sondern waren auch im Doppel erfolgreich. Bei den Schülern setzten sich Dennis und Rene Krüger (TTC Ramsharde) durch.

Bei den B-Schülerinnen schaltete Vannessa Schöne (TTG Eggebek/Tarp) im Halbfinale Minicent Brown (TTC Ramsharde) in drei Sätzen aus. Selina Bohnert (Germania Breklum) erreichte das Endspiel durch einen 11:6, 11:5, 11:8-Sieg über Vanessa Schümann (TSV Mildstedt). In dem äußerst spannenden Finale kam die spielerisch etwas reifere Selina Bohnert mit 8:11, 11:3, 11:8, 7:11, 11:3 zum Titelgewinn.

Im Doppel holten sich die beiden Einzelfinalistinnen Selina Bohnert/Vanessa Schümann mit einem 11:2, 4:11, 13:11, 11:3 gegen Luisa Faltin/Kim-Janige Hansen (TSV Süderbrarup/Germania Breklum) die Meisterschaft.

Die Schüler-B-Klasse wurde vom Ramsharder Nachwuchs bestimmt. Im ersten Halbfinale setzte sich Arne Müller (TTC Ramsharde) im fünften Satz mit 11:5 gegen seinen Vereinskameraden Achmed Kassem durch. Dennis Krüger (TTC Ramsharde) schaltete David Wirkus (Husumer SV) in einem genauso dramatischen Spiel mit 9:11, 11:8, 11:8, 7:11, 11:7 aus. Im Endspiel hatte Dennis Krüger knapp mit 7:11, 11:7, 11:6, 10:12, 11:2 die Nase vorn.

Das Doppel wurde erwartungsgemäß von den beiden Einzelfinalisten Arne Müller/Dennis Krüger mit 11:4, 10:12, 11:4, 11:8 gegen ihre Vereinskameraden Palmas Brown/Achmed Kassem gewonnen.

Bei den C-Schülerinnen setzte sich Femke Thomsen im Halbfinale klar in drei Sätzen gegen Kira Schnack (SZ Ohrstedt) durch. Annika Lorenzen (TSV Mildstedt) musste beim 12:10, 11:9, 11:6 gegen Pia Laura Rehling (SZ Ohrstedt) schon mehr kämpfen, um das Endspiel zu erreichen. Hier gewann Femke Thomsen erwartungsgemäß mit 11:7, 11:7. 11:7 gegen ihre Vereinskameradin.

Im Doppel setzten sich Femke Thomsen/Annika Lorenzen mit 13:11, 11:6, 10:12, 11:6 gegen Pia Laura Rehling/Kira Schnack (SZ Ohrstedt) durch.

Auch die Klasse der C-Schüler wurde vom TTC Ramsharde bestimmt. Rene Krüger gewann im Halbfinale deutlich in drei Sätzen gegen Malte Busch (TTG Sylt-Ost) und Marco Obenaus (TTC Ramsharde) hatte mit Simon Rosenthal beim 3:0 ebenfalls keine Probleme. Im Endspiel setzte sich mit Rene Krüger der Bezirksranglistenerste in den Sätzen knapp mit 11:8, 14:12, 11:7 gegen Marco Obenaus durch. Im Doppel siegten Rene Krüger/Marco Obenaus mit 11:2, 11:5, 11:8 gegen Malte Busch/Simon Rosenthal.

19.02.2005 Mildstedt II schüttelt seinen Verfolger ab sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren ist eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft gefallen. Der TSV Mildstedt II schlug im direkten Vergleich seinen härtesten Verfolger Jübek/Klappholz mit 9:6. Das SZ Arlewatt II legte mit dem fünften Sieg in Folge (9:6 gegen Sterup/Scheersberg) eine beeindruckende Rückrundenbilanz vor.

TSV Mildstedt II - TTG Jübek/Klappholz 9:6. Mildstedt startete furios und ging 8:1 in Führung. Dann aber riss der Faden. Die Gäste holten Punkt um Punkt auf. Im Spitzeneinzel verlor Andreas Schmidt mit 6:11, 3:11, 11:5, 2:11 gegen Volker Albrecht und auch Jörg Hansen musste sich Wolfram von Feilitsch beugen. Beim 8:6 wurde es noch einmal spannend. Markus Nissen ließ sich aber nicht beeindrucken und machte mit einem 3:1 gegen Rainer Plehwe den Sack zu.

Mildstedt: Hansen/Schümann, Schmidt/Nissen, Schmidt, Hansen, Schümann, Petersen, Fock, Nissen (2). - Jübek/Klappholz: von Feilitsch/Plehwe, Albrecht, von Feilitsch, Andresen, Schoof, Pöhlmann.

Husumer SV - SG Sterup/Scheersberg 6:9. Husum startete mit einem 4:1 optimal in die Begegnung, ließ dann aber stark nach. Bei den Gästen ragten Gunnar Petersen, Jürgen Drews und Klaus Kroll mit je zwei Erfolgen heraus.

Husum: Martin/Hansen-Hohenschurz, Erzmoneit/Spreckelsen, Martin, Erzmoneit, Spreckelsen, Hansen-Hohenschurz. - Sterup/Scheersberg: Jacobsen/Petersen, Libuschewski, Jacobsen, Petersen (2), Drews(2), Kroll (2).

TSV Süderbrarup IV - SZ Ohrstedt 9:0. Ganze vier Sätze konnten die Gäste von dieser Partie in Angeln mit nach Hause nehmen.

Süderbrarup: Hansen/Höppner, Schneider/Rudolph, Marxen/Priebe, Hansen, Schneider, Höppner, Marxen, Rudolph, Priebe.

SV Gottrupel - TTV Koldenbüttel II 6:9. Beide Teams konnten nicht in stärkster Aufstellung antreten. Die Gäste kamen damit besser zurecht. Vor allem der aufgerückte Guido Sibbersen überraschte mit Siegen gegen Mohrbach und Sontopski. Auch das untere Paarkreuz Koldenbüttels mit Jens Glüsing und Alfred Kobarg zeigte sich souverän.

Gottrupel: Sontopski/Grambow, Mohrbach, Sontopski, Leid, Grambow (2). - Koldenbüttel: Clausen/Kobarg, Schulz/Glüsing, Sibbersen (2), Schulz, Glüsing (2), Kobarg (2).

TTSG Schwabstedt/Old. - TTV Koldenbüttel II 9:0. Mit einem Sieg der SG war zwar zu rechnen, die Höhe überraschte aber. Nach dem Gewinn aller drei Doppel lief es beim Gastgeber weiter „wie geschmiert“. Lediglich Michael Jensen musste sich an der Spitze beim 3:2 über Guido Sibbersen quälen.

TTSG: Jensen/Meß-Laudien, Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Jensen, Grünwald, Meß-Laudien, Knies, Martens und Schmiedel.

SG Sterup/Scheersberg - SZ Arlewatt II 6:9. Das Sportzentrum setzte seine erfolgreiche Rückrunde mit dem fünften Sieg in Folge fort. Mit je zwei Erfolgen ragten dabei Udo Matthiesen, Jörg Freuer und Dennis Teegen heraus.

Sterup/Scheersberg: Drews/Schmid, Libuschewski, Petersen, Drews, Schmid, Kroll. - Arlewatt: U. Matthiesen/D. Teegen, Nothbaar/Freuer, Nothbaar, U. Matthiesen (2), Freuer (2), D. Teegen (2).

24.02.2005 Süderbrarup IV marschiert Schlei Bote
Tischtennis-Bezirksliga: Havetofter Auswärtssieg

Schleswig (mah) - In der 1. Tischtennis-Bezirksliga der Herren geht alles seinen normalen Gang - die Spitzenteams gewinnen. Der TSV Süderbrarup III schlug den Tabellendritten TTV Koldenbüttel 9:3, TTC Rot-Weiß Schleswig kampflos 9:0 gegen Risum-Lindholm. Wesentlich mehr Überraschungen hat da die 2. Bezirksliga parat: Die „Vierte“ des TSV Süderbrarup ist nach dem 9:3 bei Jübek/Klappholz jetzt Zweiter und hat nach Minuspunkten mit Spitzenreiter Mildstedt II gleichgezogen. TuS Havetoft wittert nach dem 9:6 in Koldenbüttel Morgenluft.

1. Bezirksliga: TSV Süderbrarup III - TTV Koldenbüttel 9:3. Bei einer 7:0-Führung ließen es die Gastgeber etwas ruhiger angehen.

Punkte für Süderbrarup: Dr. Lahme, Doleys (2), Lohmann (2), Jacobsen, Dr. Lahme/Jacobsen, Doleys/Lohmann, Andersson/Mau.

2. Bezirksliga: TSV Jagel - Husumer SV 6:9. Auch ohne die Spitzenspieler Slachciak und Hollstein hielten die Jageler das Spiel bis zum 6:7 offen.

Punkte für Jagel: Riegels, Krause, Fricke, Henke, Mahrt/Henke, Riegels/Fricke.

TTV Koldenbüttel II - TuS Havetoft 5:9. Havetoft führte 2:1 und 3:2, ließ sich vom zwischenzeitlichen Ausgleich zum 4:4 nicht beeindrucken, und gewann verdient.

Punkte für Havetoft: Paulsen, Gerdsen, Schmidt (2), Kalischko, Wulff (2), Paulsen/Kalischko, Schmidt/Wulff.

TTG Jübek/Klappholz - TSV Süderbrarup IV 3:9. Nach dem 2:2 lief bei den Gastgebern nichts mehr zusammen, Süderbrarup war auf allen Positionen besser besetzt.

Punkte für Jübek/Klappholz: Albrecht, Pöhlmann, Andresen/Pöhlmann; für Süderbrarup: Hansen (2), Schneider, Höppner (2), Marxen, Heeschen, Schneider/Rudolph, Hansen/Höppner.

25.02.2005 2. Tischtennis-Bezirksliga: SZ Arlewatt II ist nicht aufzuhalten sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren bleibt das SZ Arlewatt II die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde. Nach einem 9:5-Sieg über den SV Gottrupel konnte auch Spitzenreiter TSV Mildstedt II beim 5:9 den Lauf des Sportzentrums nicht aufhalten.

SV Gottrupel - SZ Arlewatt 5:9. Bis zum 3:3 hielten die Gastgeber mit, hatten dann aber nur noch wenig entgegen zu setzen. Beim Sportzentrum spielte an der Spitze Hans-Peter Nothbaar mit zwei klaren Siegen stark auf. Auch Jörg Freuer und Dennis Teegen ließen nichts anbrennen.

Gottrupel: Daniel/Leid, Stiller, Sontopski, Leid, Grambow. - Arlewatt: U. Matthiesen/D. Teegen, Nothbaar/Freuer, Nothbaar (2), Freuer (2), D. Teegen (2), Brodersen.

TTSG Schwabstedt/Old. – TSV Nordstrand 8:8. Die Gastgeber büßten unerwartet einen Punkt gegen die abstiegsgefährdeten Nordstrander ein, die noch nicht einmal ihren Spitzenmann Frank Germann mitgebracht hatten. Die Doppel (4) der Spielgemeinschaft sorgten für die Punkteteilung. Bei Nordstrand spielte Bernd Dittmer mit Siegen gegen Michael Jensen und Thomas Grünwald stark auf.

Schwabstedt/Old.: Jensen/Meß-Laudien (2), Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Jensen, Meß-Laudien, Knies und Martens. - TSV Nordstrand: Dittmer (2), Nielsen, Findeisen, Winkel, Domeyer (2), Brauer.

TTV Koldenbüttel II - TuS Havetoft 5:9. Der Abstiegskandidat kam zu einem überraschenden Sieg. In den entscheidenen Partien hatten die Gäste die besseren Nerven.

TTK Koldenbüttel: Clausen/Pooch, Clausen, Pooch, Freriks, Schulz. - TuS Havetoft: Paulsen/Kalischko, Schmidt, Wulf, Paulsen, Gerdsen, Schmidt (2), Wulf (2).

SZ Ohrstedt - TTSG Schwabstedt/Old. 4:9. Die TTSG zeigte sich erneut stark in den Doppeln (3) und legte damit den Grundstein zum Sieg. An der Spitze war der Ohrstedter Holger Petersen aber nicht in die Knie zu zwingen.

Ohrstedt: Petersen (2), Feddersen, Meyer. - Schwabst./Old.: Grünwald/Schmiedel, Jensen/Meß-Laudien, Knies/Martens, Jensen, Grünwald, Meß-Laudien, Knies (2), Martens.

SG Sterup/Scheersberg - TSV Nordstrand 9:4. Die Angeliter holten mit diesem Erfolg wichtige Punkten für den Klassenerhalt und zogen ihren Gegner in den Abstiegsstrudel hinein.

Sterup/Scheersberg: Petersen/Jacobsen, Drews/Schmid, Libuschewski (2), Jacobsen, Petersen, Drews (2), Schmid. - Nordstrand: Winkel/Nielsen, Nielsen, Winkel, Domeyer.

TSV Jagel - Husumer SV 6:9. Bis zum 4:4 sah es auch noch nicht nach dem Husumer Erfolg aus. An der Spitze überraschten vor allem die Einzelsiege von Udo Martin und Thorsten Erzmoneit gegen den Jageler Claus Mahrt.

Jagel: Mahrt/Henke, Riegels/Fricke, Riegels, Krause, Fricke, Henke. - Husum: Erzmoneit/Spreckelsen, Martin, Erzmoneit (2), Schall, Traulsen, Hansen-Hohenschurz (2), Spreckelsen.

SZ Arlewatt II - TSV Mildstedt II 9:5. Nach einem 1:2 in den Doppeln verlief das Spiel bis zum 5:5 ausgeglichen, doch dann war für die Gäste einfach „nichts mehr drin“. Vor allem Jörg Freuer und Dennis Teegen spielten beim Gastgeber gegen den Tabellenführer ganz stark auf. Im Spitzeneinzel siegte Hans-Peter Nothbaar gegen Jörg Hansen in einem Fünf-Satz-Krimi mit 2:11, 11:4, 9:11, 13:11, 11:8. Dabei wehrte die Arlewatter Nummer eins im vierten Satz einige Matchbälle des Mildstedters ab.

Arlewatt: Matthiesen/D. Teegen, Nothbaar, Matthiesen (2), Freuer (2), G. Teegen, D. Teegen (2). - Mildstedt: Petersen/Frey, Fock/Nissen, Schümann, Petersen, Nissen.

04.03.2005 NF-Nachwuchs geht leer aus sh:z-Nordfriesland Sport
Zwei fünfte Plätze - das war die magere Ausbeute des nordfriesischen Tischtennis-Nachwuchses bei den Landesmeisterschaften der Schüler/innen B/C in Wesselburen.

Wesselburen (je) - Bei den Tischtennis-Landesmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler der Altersklassen B/C in Wesselburen war für die zwölf qualifizierten nordfriesischen Teilnehmer nicht viel zu holen. David Wirkus (Husumer SV) und Femke Thomsen (TSV Mildstedt) erreichten zumindest die Endrunde, schieden dort aber im ersten Spiel aus. Im Doppel belegten David Wirkus und Felix Schümann (Husumer SV/SV Tungendorf) sowie Femke Thomsen und Annika Lorenzen (TSV Mildstedt) jeweils Platz fünf.

Bei den B-Schülern gewann David Wirkus in der Vorrunde alle drei Gruppenspiele. Dabei setzte er sich gegen Johannes Predel (Breitenfelder SV) mit 3:1 und gegen Niklas Schirmer (WSG Kellinghusen/Wrist) mit 3:0 durch. Spannend wurde es gegen Sascha Kohrt (SV Tungendorf), den er im fünften Satz mit 11:6 niederrang. In der Endrunde sah der Husumer im ersten Spiel gegen Svend Heidebrecht (Tungendorf) nach den mit 11:6 und 11:8 gewonnenen ersten beiden Sätzen schon wie der Sieger aus. Sein Gegner stellte sich dann aber auf die Spielweise des Husumers ein und kam noch mit 11:6, 11:2, 11:3 zum Erfolg. Heidebrecht überraschte auch im weiteren Verlauf des Turniers und wurde am Ende Zweiter.

Im Doppel trat David Wirkus mit Felix Schümann (Tungendorf) an. Das Duo schlug in der ersten Runde Kühne/Sahlmann (TTC Seeth-Ekholt) im fünften Satz mit 11:7. Im Achtelfinale war dann aber Endstation, als sie Heidebrecht/Grothkopp (Tungendorf/Wellingdorf) nach hartem Kampf mit 11:8, 8:11, 12:10, 4:11 und 9:11 unterlagen. Der fünfte Platz war dennoch ein schöner Erfolg.

Bei den C-Schülerinnen kam Femke Thomsen in den Gruppenspielen zu einem klaren 3:0-Sieg gegen Annika Farr (TSV Heist). Auch Carlotta Laudi (Lübeck 1876) wurde in vier Sätzen bezwungen. Die zwei weiteren Begegnungen verliefen dann weniger erfolgreich. Trotzdem langte es zum dritten Platz, der die Qualifikation für die Endrunde bedeutete. Dort musste sie sich jedoch gleich im ersten Spiel Michelle Seidler (Schülp/ Hemme) mit 6:11, 9:11, 11:9, 7:11 geschlagen geben.

Im Doppel hatten Femke Thomsen/Annika Lorenzen in der ersten Runde ein Freilos. Gegen Schultz/Biernatzki (Griebel/Seeth/Ekholt) zogen sie dann mit 7:11, 9:11, 11:7, 9:11 den Kürzeren.

Für die übrigen zehn nordfriesischen Teilnehmer war bereits in der Vorrunde Endstation. Selina Bohnert hatte bei den B-Schülerinnen in der Gruppe das Pech, nur auf grund des schlechteren Satzverhältnisses auszuscheiden.

Ergebnisse:
Schüler-B-Einzel: 1. Clemens Velling (TSV Bargteheide), 2. Svend Heidebrecht (SV Tungendorf), 3. Ole Markscheffel (TSV Bargteheide) und Marko Kühne (TTC Seeth/Ekholt).
Doppel: 1. Boeglin/Rehder (Lübecker TS/TTC Mölln), 2. Zeugke/Ehlers (Preetzer TSV), 3. Heidebrecht/Grothkopp (SV Tungendorf/Welingdorfer TV) und Markscheffel/Velling (TSV Bargteheide).
Schülerinnen-B-Einzel: 1. Veronika Rhein (TSV Schwarzenbek), 2. Ann-Kathrin Gericke (Bargfeld), 3. Kristin Nissen (Bargfeld) und Miriam Holm (SV Tungendorf).
Doppel: 1. Nissen/Gericke (Bargfelder SV), 2. Rhein/ Rhein (TSV Schwarzenbek), 3. Backenberg/Adleff (SV Friedrichsgabe) und Holm/Plischke (SV Tungendorf).
Schüler-C-Einzel: 1. Sven Borwoski (Bargfelder SV), 2. Felix Schümann (SV Tungendorf), 3. Barnabe Czichon (TTC Seeth/Ekholt) und Joshua Tegler (ESV Neustadt).
Doppel: 1. Borowski/Laubach (Bargfelder SV/SV Siek), 2. Munz/Schümann (TSV Altenholz/Tungendorf), 3. Krüger/Obenaus (TTC Ramsharde) und GillKutzner (TSV Heist/TSV Bargteheide).
Schülerinnen-C-Einzel: 1. Alina Liebich (SSC Hagen/Ahrensburg), 2. Lisanne Liebich (SSC Hagen/Ahrensburg), 3. Alina Hasenberg (TuS Hohwacht) und Lena Meiß (FT Preetz).
Doppel: 1. Liebich/Liebich (SSC Hagen/Ahrensburg), 2. Hasenberg/Meiß (Hohwacht/FT Preetz), 3. Schultz/Biernatzki (Griebeler SV/TTC Seeth/Ekholt) und Seidler/Umbach (TTSG Schülp/Hemme/MTV Heide).

04.03.2005 Erfolgsstory für Neumünsteraner Tischtennis-Youngster Holsteinischer Courier
Sechsmal auf Medaillenrängen platziert - Ausflug nach Wesselburen lohnenswert - Felix Schümann musste auch noch als Ersatzmann ran

Wesselburen (DH) - Die Tischtennis-Landesmeisterschaften für Schüler und Schülerinnen der Altersstufen B wie C in Wesselburen waren wie erwartet die Erfolgsstory für den Neumünsteraner Nachwuchs, auch wenn es am Ende zu keinem Titel reichte. Die Talentschmiede aus der Schwalestadt freute sich über drei zweite sowie über drei dritte Plätze.

Bei den C-Schülern landete Julian Clasen vom SV Tungendorf auf dem 13. Rang. Besser machte es Felix Schümann (SVT), der durch die Vorrunde und anschließend durch das Achtel-, Viertel- und Halbfinale marschierte. Erst im Endspiel war dann Endstation gegen Sven Borowski (Bargfelder SV). Der Stormarner verteidigte seinen Titel, musste aber gegen Schümann in den fünften Satz. Ein weiteres Mal Silber gab es für den Schwalestädter im Doppel neben Niklas Munz (TSV Altenholz). Auch hier war Borowski (mit Lenn Laubach/SV Siek) der Bezwinger.

Drei Starterinnen schickte der SV Tungendorf bei den B-Schülerinnen ins Rennen. Auf Rang 17 landete Lisa-Maria Krüger. Jasmina Plischke gewann ihre Vorrunde und überstand auch das Achtelfinale. Im Viertelfinale traf sie auf ihre Klubkameradin Miriam Holm, die bis dato alles gewonnen hatte und noch nicht einmal einen Satz abgeben musste. Hier unterlag Plischke mit 9:11, 11:9, 3:11, 6:11. Das bedeutete in der Endabrechnung Platz 5. Holm dagegen wollte ins Finale. Den Weg dorthin verbaute ihr aber Veronika Rhein (TSV Schwarzenbek), die in drei Sätzen die Oberhand behielt. Für Holm blieb also Platz 3.

Das Doppel Holm/Plischke eroberte ebenfalls Bronze. Im Halbfinale unterlagen beide den späteren Siegern Kristin Nissen/Ann-Kathrin Gericke (Bargfelder SV) mit 0:3.

Bei den B-Schülern blieb Tom Böhnke (SV Wasbek) in der Vorrunde sieglos. Ebenso Lehrgeld zahlte Felix Schümann (SVT), der auf Grund einiger Absagen als eigentlicher C-Schüler zum Ersatzmann im höheren Jahrgang wurde. Er blieb auch sieglos. Schümann glückte im Doppel mit dem Husumer David Wirkus ein beachtlicher fünfter Platz. Sascha Kohrt (SVT) landete im Einzel auf Rang 17.

Der Landesranglistenfünfte Svend Heidebrecht (SVT) lief dann zu großer Form auf. Im Achtelfinale drehte er gegen den Husumer Wirkus einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. Es folgte ein 3:1 gegen Arne Müller (TTC Ramsharde). Im Semifinale besiegte das SVT-Talent erstmals den Bargteheider Ole Markscheffel mit 11:9, 11:6, 10:12, 11:8. Im Finale verlor Heidebrecht gegen Clemens Velling (Bargteheide) mit 8:11, 9:11, 8:11. Platz 2 ist dennoch ein toller Triumph. Als Bonbon gab es für Heidebrecht auch noch Rang 3 im Doppel mit Mathias Grothkopp (Wellingdorfer TV).

04.03.2005 Kurios: In Husum gingen die Lichter aus sh:z-Nordfriesland Sport
2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren: Beleuchtungssperre entschied über Spielausgang

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren wurde die Begegnung zwischen der Husumer SV und dem TTV Koldenbüttel II beim Stande von 7:8 nicht an der Platte, sondern durch das Löschen der Hallenbeleuchtung entschieden (7:9). Das SZ Arlewatt II ließ sich auch von der TTG Jübek/Klappholz nicht bezwingen und kam im Schlussdoppel noch zum Remis. Das SZ Ohrstedt verlor gegen Gottrupel mit 0:9, kam aber im Abstiegskampf zu einem wichtigen 9:7 Sieg gegen den TuS Havetoft.

Husumer SV - TTV Koldenbüttel II 7:9. In Husum fand ein absolutes Novum statt. Beim Stande von 7:8 musste das Schlussdoppel über den Spielausgang entscheiden. Dazu kam es aber nicht, da die automatische Beleuchtungssperre dafür sorgte, das pünktlich um 22 Uhr das Licht in der Halle ausging. Alle Beteiligten zeigten großes Unverständnis über diese Maßnahme der Stadt Husum.

Husum: Martin/H.Hohenschurz, Schall/Traulsen, Daus (2), Martin, Erzmoneit, Traulsen. - Koldenbüttel: Schulz/Glüsing, Pooch, Sibbersen (2), Freriks, Schulz (2), Glüsing und ein kampfloser Punkt.

SV Gottrupel - SZ Ohrstedt 9:0. Nur ganz sieben Sätze gewann das Sportzentrum in Gottrupel, wobei auch Lutz Deckmann und Holger Petersen im oberen Paarkreuz nichts beschicken konnten.

Gottrupel: Stiller/Grambow, Mohrbach/Leid, Sontopski/Wermke, Stiller, Mohrbach, Sontopski, Leid, Grambow, Wermke.

TTG Jübek/Klappholz - SZ Arlewatt II 8:8. In diesem ausgeglichenen Spiel rettete Arlewatt mit dem Gewinn des Schlussdoppels durch Nothbaar/Freuer das Remis. Beim Gastgeber ragte an der Spitze Volker Albrecht mit zwei Siegen genauso heraus wie in der Mitte Klaus Peter Schoof. Arlewatt hatte seine stärksten Kräfte in Nothbaar/Freuer (2) und Dennis Teegen (2).

Jübek/Klappholz: Albrecht/Schoof, Pöhlmann/Andresen, Albrecht (2), Schoof (2), Pöhlmann, Plehwe. - Arlewatt: Nothbaar/Freuer (2), Nothbaar, Matthiesen, Freuer, G. Teegen, D. Teegen (2).

TuS Havetoft - SZ Ohrstedt 7:9. Mit diesem knappen Erfolg zeigte das Sportzentrum, dass es sich noch nicht aufgegeben hat. Das oberen Paarkreuz mit Lutz Deckmann und Holger Petersen trug mit vier Punkten maßgeblich zum Sieg bei. Im unteren Paarkreuz war auch Johannes Feddersen nicht zu schlagen. Die Gastgeber hatten ihre stärksten Kräfte in Jan Schmidt und Ralf Kalischko.

Havetoft: Paulsen/Kalischko, Schmidt/ Wulff, Schmidt (2), Kalischko (2), Wulff. - Ohrstedt: Deckmann /Petersen (2), Deckmann (2), Petersen (2), Feddersen (2), Stange.

10.03.2005 Mildstedter Reserve steht als erster Aufsteiger fest sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga: Schwabstedt 8:8 gegen Havetoft

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren steht der TSV Mildstedt II als erster Aufsteiger fest. Das Team hat nur noch ein Spiel auszutragen und kann in der letzten Begegnung höchstens noch die Meisterschaft verspielen. Die TTSG Schwabstedt/Oldersbek büßte unerwartet gegen den Tabellenvorletzten TuS Havetoft einen Punkt ein. Dafür feierte das SZ Ohrstedt ein 9:7 gegen die Husumer SV.

SZ Ohrstedt - Husumer SV 9:7. Mit dem sicheren Abstieg vor Augen spielte das Sportzentrum locker auf und holte gegen den Nachbarn einen knappen und glücklichen Sieg heraus. Alle fünf Fünfsatzspiele gingen an das SZ. Beim Gastgeber war im oberen Paarkreuz Holger Petersen nicht zu bezwingen, während Lutz Deckmann zwei Mal patzte. Dies wurde aber durch Andreas Henningsen (2) wieder ausgeglichen.

Ohrstedt: Deckmann/ Petersen (2), Petersen (2), Henningsen (2),Hadenfeldt, Feddersen, Krause. - Husum: Martin/Hansen- Hohenschurz, Traulsen/Spreckelsen, Daus, Martin, Schall, Traulsen, Hansen-Hohenschurz.

TTV Koldenbüttel II - SG Sterup/Scheersberg 9:6. Nach einem 2:4 kämpften sich die Gastgeber auf 5:4 nach vorn, mussten dann einem 5:6-Rückstand nachlaufen, um dann wieder vier Punkte in Folge zum Sieg zu holen. Dabei zeichneten sich insbesondere Renke Freriks, Manfred Schulz und Jens Glüsing mit je zwei Einzelsiegen aus.

Koldenbüttel: Clausen/Pooch, Clausen, Sibbersen, Freriks (2), Schulz (2) und Glüsing (2). - Sterup/Scheersberg: Kroll/Libuschewski, Petersen/Rothberg, Libuschewski (2), Jacobsen, Schmidt.

TTSG Schwabstedt/Old. - TuS Havetoft 8:8. Nach einem 3:0 in den Doppeln lief es bei der TTSG nicht mehr rund, da die Gäste in den Einzeln (7:4) stärker waren. Dabei wurde beim Gastgeber an der Spitze Michael Jensen schmerzlich vermisst. Mit dem 2:3 des Schlussdoppels Grünwald/ Schmiedel gegen Paulsen/Kalischko musste die TTSG am Ende das Remis hinnehmen.

Schwabst./Old.: Grünwald/Schmiedel, Knies/Martens, Meß-Laudien/Eickelberg, Grünwald, Meß-Laudien, Knies, Schmiedel, Eickelberg. - Havetoft: Paulsen/Kalischko, Gerdsen (2), Kalischko (2), Schmidt, Wulff (2).

SZ Arlewatt II - TSV Süderbrarup IV 1:9. Gegen den Tabellenzweiten war für Arlewatt nicht viel zu holen. Lediglich das Doppel Brodersen/G. Teegen holte einen Punkt. In drei Fünfsatzpartien waren die Gastgeber aber nicht vom Glück begünstigt.

Arlewatt: Brodersen/G. Teegen. - Süderbrarup: Schneider/Heesch, Marxen/Rudolph, Hansen (2), Schneider, Höppner, Marxen, Heesch, Rudolph.

18.03.2005 TSV Nordstrand überrascht Jübek/Klappholz sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren sorgte der TSV Nordstrand mit einem 9:2-Sieg gegen die TTG Jübek/Klappholz für einen Paukenschlag. Die TTSG Schwabstedt/Oldersbek kletterte durch ein 9:6 über die Husumer SV auf den dritten Tabellenplatz. Die Husumer SV hat nach dem 2:9 gegen den SV Gottrupel nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

TSV Nordstrand - TTG Jübek/Klappholz 9:2. Nach einem 2:1 in den Doppeln bauten die Insulaner ihren Vorsprung bis zum 8:1 aus und ließen dann nur noch einen Gegenpunkt zu. An der Spitze überzeugte Bernd Dittmer mit Siegen gegen Volker Albrecht (3:1) und Wolfram von Felitsch (3:0).

Nordstrand: Nielsen/Winkel, Findeisen/Domeyer, Germann, Dittmer (2), Nielsen, Findeisen, Winkel, Domeyer. - Jübek/Klappholz: Albrecht/Schoof, Albrecht.

Husumer SV - SV Gottrupel 2:9. Erst nach einem 0:7-Rückstand gelang den Gastgebern eine Ergebnisverbesserung. Im Spitzeneinzel siegte der Husumer Udo Martin aber mit 3:1 gegen Ralf Eggers.

Husum: Martin, Michelsen. - Gottrupel: Stiller/Grambow, Eggers/Sontopski, Mohrbach/Leid, Eggers, Stiller (2), Mohrbach, Sontopski, Leid, Grambow.

SG Sterup/Scheersberg - SZ Ohrstedt 8:8. Trotz des schon besiegelten Abstiegs kämpfte Ohrstedt bis zum Schluss, obwohl man nicht das stärkste Team aufbieten konnte. Nach einem 2:6 konterte das Sportzentrum zur 8:6-Führung, musste dann aber doch noch das Remis hinnehmen, als Deckmann/Petersen mit 10:12 gegen Libuschewski/Kroll verloren.

Sterup/Scheersberg: Libuschewski/Kroll (2), Schmid/Jensen, Petersen, Drews, Schmid, Kroll, Jensen. - Ohrstedt: Deckmann/Petersen, Deckmann, Petersen (2), Henningsen, Feddersen, Neumann (2).

SZ Arlewatt II - TSV Nordstrand 8:8. Nordstrand ging mit 7:4 in Führung und musste dann den Konter zum 7:8 hinnehmen. Einige unschöne verbale Attacken brachten dabei Feuer ins Spiel. Mit dem 3:1 durch Nielsen/Winkel gegen Nothbaar/Freuer rettete Nordstrand dann in letzter Minute noch das Remis.

Arlewatt: U. Matthiesen/D. Teegen, Freuer (2), G. Teegen, D. Teegen (2), Brodersen (2). - Nordstrand: Germann/Dittmer, Findeisen/Domeyer, Germann (2), Dittmer (2), Nielsen, Winkel/Nielsen.

24.03.2005 Süderbraruper "Dritte" gewinnt auch die letzte Partie Schlei Bote
Ungeschlagen Meister der 1. TT-Bezirksliga der Herren / Neue Hoffnung für TuS Havetoft

Schleswig (mah) - Der TSV Süderbrarup III gewann auch sein letztes Saisonspiel in der 1. Tischtennis-Bezirksliga der Herren klar mit 9:1 gegen TSV Langenhorn II und wurde damit ungeschlagen Meister. Der Tabellenzweite RW Schleswig ließ seinem Angstgegner SZ Arlewatt diesmal beim 9:2 keine Chance. In der 2. Bezirksliga verlor der TSV Süderbrarup IV überraschend gegen TSV Nordstrand mit 5:9 und büßte seine Titelchancen ein. Neue Hoffnung auf den Klassenerhalt hat der TuS Havetoft nach dem 9:7 über die Husumer SV. Die Entscheidung fällt nun im letzten Spiel gegen die SG Sterup-Scheersberg.

1. BezirksligaTSV Langenhorn II - TSV Süderbrarup III 1:9. Der Meister trumpfte noch einmal eindrucksvoll gegen den Tabellensiebten auf. Nur Behder verlor gegen Jensen.

Punkte für Süderbrarup: Doleys (2), Jacobsen, Andersson, Hansen, Mau, Doleys/Hansen, Behder/Andersson, Jacobsen/Mau.

TTC RW Schleswig - SZ Arlewatt 9:2. Die Rot-Weißen nahmen für die 6:9-Niederlage in der Herbstserie Revanche. Die Gastgeber beherrschten den Gegner diesmal klar.

Punkte für Schleswig: Beck (2), Krogmann, Bauch, Beckmann, Lange, Beck/Bauch, Krogamnn/Funk, Lange/Beckmann.

2. Bezirksliga TuS Havetoft - Husumer SV 9:7. Im Abstiegskampf zeigten die Havetofter Stärke und ließen sich auch von einem 5:6-Rückstand nicht irritieren. Durch diesen Sieg können die Gastgeber aus eigener Kraft das Klassenziel schaffen.

Punkte für Havetoft: Paulsen, Schmidt, Kalischko (2), Wulff (2), Paulsen/Kalischko (2), Schmidt/Wulff.

TSV Süderbrarup IV - TTSG Schwabstedt/Old. 9:6. Ohne Hansen, der in die „Dritte“ aufgerückt ist, hatten die Süderbraruper Schwerstarbeit zu verrichten. Nach dem 4:1 und 8:6 holte Greifenberg (2) den Siegpunkt.

Punkte für Süderbrarup: Greifenberg (2), Schneider (2), Höppner, Marxen, Priebe, Schneider/Höppner, Rudolph/Priebe.

TSV Süderbrarup IV - TuS Havetoft 9:6. Auch gegen den Tabellenelften lief das Süderbraruper Spiel nicht optimal. Nach einem 1:2 und 5:5 wurde der Gastgeber stärker und holte die nötigen Siege.

Punkte für Süderbrarup: Schneider, Höppner, Marxen (2), Rudolph (2), Heesch, Priebe, Höppner/Rudolph. Für Havetoft: Paulsen (2), Wulff (2), Paulsen/Kalischko, Schmidt/Rudolph.

TTV Koldenbüttel II - TTG Jübek/Klappholz 9:5. Die Jübek-Klappholzer Spieler wirkten ausgepowert. Zwar holten sie nach einem 0:4 eine 5:4-Führung, aber danach lief es nicht mehr.

Punkte für Jüberk/Klappholz: Albrecht, Andresen, Schoof, Pöhlmann, Schaaf.

TSV Nordstrand -TSV Süderbrarup IV 9:5. Nach neun Siegen in Folge verloren die Süderbraruper und verspielten damit die Meisterschaft. Für Hansen gab es keinen vollwertigen Ersatz. Nach einem 0:3 in den Doppeln, kam es noch schlimmer: 0:5, 1:8 stand es, ehe noch etwas Ergebniskosmetik gelang.

Punkte für Süderbrarup: Schneider, Höppner, Marxen, Rudolph (2).

TTG Jübek/Klappholz -SV Gottrupel 9:0. Nach zwei Niederlagen waren die Gastgeber in Topform und schlugen den in Bestbesetzung angetretenen SV Gottrupel.

Punkte für Jübek/Klappholz: Albrecht/Schoof (3), v. Feilitsch/Plehwe (3), Andresen/Pöhlmann (3).

15.04.2005 TSV Mildstedt II reicht Remis zur Meisterschaft sh:z-Nordfriesland Sport
2. TT-Bezirksliga: Ohrstedt und Husum steigen ab

Husum (je) - In der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren sicherte sich der TSV Mildstedt II am letzten Spieltag mit einem 8:8 bei der TTSG Schwabstedt/Oldersbek die Meisterschaft vor dem TSV Süderbrarup IV. Das SZ Ohrstedt (4:9 gegen Jübek/Klappholz) und die Husumer SV (5:9 gegen Süderbrarup IV) müssen ebenso absteigen wie die SG Sterup/Scheersberg.

TTSG Schwabstedt/Oldersbek - TSV Mildstedt II 8:8. Dem neuen Meister aus Mildstedt wurde in dieser Partie alles abverlangt. Die Gastgeber gingen 6:4 in Front, mussten den Ausgleich hinnehmen und retteten beim Stande von 7:8 mit dem Gewinn des Schlussdoppels durch Jensen/Meß-Laudien gegen Hansen/Schümann doch noch das verdiente Remis. Bei der TTSG war an der Spitze Michael Jensen nicht zu gefährden. Mildstedt hatte seine stärksten Kräfte in Heino Petersen und Markus Nissen.

TTSG: Jensen/Meß-Laudien (2), Grünwald/Schmiedel, Jensen (2), Meß-Laudien, Knies, Martens. - Mildstedt: Fock/Nissen, Hansen, Schümann, Petersen (2), Nissen (2), Frey.

TTG Jübek/Klappholz - SZ Ohrstedt 9:4. Die stark ersatzgeschwächten Ohrstedter verabschiedeten sich mit dieser Niederlage aus der Spielklasse. Dabei überraschte Jan Meyer mit einem glatten 3:0 gegen die Nummer 1 der Gastgeber, Volker Albrecht. Lutz Deckmann holte für das Sportzentrum die beiden anderen Punkte in den Einzeln.

Jübek/Klappholz: Plehwe/Schoof, Andresen/Pöhlmann, v. Feilitsch, Andresen (2), Schoof (2), Pöhlmann, Plehwe. - Ohrstedt: Schröder/Th. Hansen, Deckmann (2), Meyer.

SZ Arlewatt II - TTV Koldenbüttel II 6:9. Das Sportzentrum ging zwar 2:1 in Führung, hatte dem Ansturm der Gäste danach aber nicht mehr viel entgegen zu setzen. Allein Jörg Freuer war in der Arlewatter Mitte nicht zu bezwingen. Bei den Gästen zeigte Kim Clausen an der Spitze eine starke Leistung, als er Udo Matthiesen mit 3:1 und Hans-Peter Nothbaar knapp mit 3:2 schlug.

Arlewatt: Nothbaar/Freuer, U. Matthiesen/G. Teegen, U. Matthiesen, Freuer (2), D. Teegen. - Koldenbüttel: Schulz/Glüsing, Clausen (2), Pooch, Sibbersen, Freriks, Schulz (2), Glüsing.

16.04.2005 TuS Havetoft schafft den Klassenerhalt Schlei Bote

Schleswig (mah) - Geschafft! Mit einem 9:5 bei der SG Sterup/Scheersberg sicherte sich der TuS Dreiring Havetoft am letzten Spieltag doch noch den Klassenerhalt in der 2. Tischtennis-Bezirksliga der Herren. Zurück in die Kreisliga müssen Sterup/Scheersberg, die Husumer SV und das SZ Ohrstedt.

1. Bezirksliga: TTC Ramsharde II - TTC RW Schleswig 3:9. Zum Saisonabschluss feierte der Vizemeister noch einmal einen ungefährdeten Auswärtssieg.

Punkte für Schleswig: Beck (2), Krogmann, Bauch (2), Lange, Funk, Krogmann/Funk, Beckmann/Lange.

2. Bezirksliga: SV Gottrupel - TSV Süderbrarup IV 7:9. Die Süderbraruper, mit zweifachen Ersatz angetreten, taten sich schwer. Das starke Doppel Schneider/Rudolph (2) holte den entscheidenden Punkt. Zwei Einzelsiege feierte Ersatzmann Wilms.

Weitere Punkte: Schneider (2), Rudolph (2), Priebe/Wilms.

TTG Jübek/Klappholz – TSV Jagel 9:4. Nach 1:3- und 2:4-Rückstand gewannen die Gastgeber alle Spiele.

Punkte für Jübek/Klappholz: Albrecht, v. Feilitsch (2), Andresen, Schoof (2), Pöhlmann, Plehwe, Albrecht/Schoof; für Jagel: Slachciak, Krause, Mahrt/Slachciak, Krause/Hollstein.

SG Sterup/Scheersberg – Tus Havetoft 5:9. Im entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gingen die Gäste 5:2 und 7:3 in Führung. Die SG verkürzte auf 5:7, doch die stark aufspielenden Kalischko (2) und Wulff (2) sicherten den viel umjubelten Sieg.

Außerdem punkteten: Paulsen (2), Gerdsen, Schmidt, Paulsen/Kalischko.

TTG Jübek/Klappholz - SZ Ohrstedt 9:4. Das junge Team der Gäste hatte keine Chance bei der TTG.

Punkte für Jübek/Klappholz: v. Feilitsch, Andresen (2), Schoof (2), Pöhlmann, Plehwe, v. Feilitsch/Plehwe, Andresen/Pöhlmann.

19.04.2005 Süderbrarup IV siegt und steigt auf Schlei Bote

Süderbrarup (mah) - Die Tischtennis-Mädchen des TSV Süderbrarup nehmen am Wochenende 30. April/1. Mai an den Landes-Mannschaftsmeisterschaften in Schwarzenbek teil. Eine Qualifikation war nicht nötig, da kein Gegner vorhanden war. Die vierte Herrenmannschaft des TSV gewann ihr letztes Spiel bei der Husumer SV 9:5, belegt in der Abschlusstabelle Rang zwei, und steigt nun in die 1. Bezirksliga auf. Nach 4:1-Führung kamen die Nordfriesen zwar auf 4:5 heran, doch das Team aus Angeln behielt die Nerven und nahm die zwei Punkte mit.

Punkte für Süderbrarup: Schneider (2), Marxen (2), Rudolph (2), Priebe, Schneider/Rudolph, Priebe/Wilms.

22.04.2005 Tischtennis: Lindholmer Nachwuchs löst zwei Tickets sh:z-Nordfriesland Sport

Lindholm (je) - Bei den Tischtennis-Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Jugend in Lindholm traten fünf qualifizierte Teams nicht an, da die zurzeit laufenden Konfirmationen der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung machten. Bei den Schülerinnen war überhaupt kein Verein angetreten, bei den Schülern fehlten die beiden Ersten der Kreisliga NF, die Husumer SV und der TSV Mildstedt. So setzte sich bei den Jungen und Schülern jeweils der TTC Ramsharde durch. Der SV Frisia 03 war als Zweiter bestes nordfriesisches Team bei den Jungen und Schülern und qualifizierte sich für die Landesmannschaftsmeisterschaften.

Jungen:SV Frisia 03 - TTC Högel 6:1. SV Frisia 03 Risum-Lindholm hatte im Nordfriesland-Duell keine Probleme mit dem Gegner, die nur ein Doppel für sich entscheiden konnte.SV Frisia: Hartwigsen/Carstensen, Hartwigsen (2), Carstensen, Hinrichsen, Reinhardt. - Högel: Vollersen/Hansen.

TTC Ramsharde - TTC Högel 6:1. Auch Ramsharde hatte keine Mühe, den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Auch hier markierten Hansen/Vollersen im Doppel den Ehrenpunkt für Högel.

Ramsh.: Bitka/Böttcher, Bitka (2), Sasse, Paul, Böttcher. - Högel: Hansen/Vollersen.

TTC Ramsharde - SV Frisia 03 6:1. Auch das Finale verlief völlig einseitig. Erst nach einem 0:5 gelang Steffen Hinrichsen der einzige Punkt für die Nordfriesen. Die Überlegenheit der Flensburger war zu groß.

Ramsharde: Bitka/Möller, Sasse/Paul, Bitka (2), Sasse, Paul, Möller. - SV Frisia: Hinrichsen.

Schüler:TTC Ramsharde - SV Adelby 6:0. Im Flensburger Derby konnte Adelby nicht einen einzigen Satz für sich entscheiden.

Ramsh.: Müller/D.Krüger, R.Krüger/Obenaus, Müller, R.Krüger, Obenaus, D.Krüger.

SV Adelby - SV Frisia 03 1:6. Frisia setzte sich fast genauso klar gegen Adelby durch wie Ramsharde. Dem Gegner wurde nur ein Doppel überlassen.

Adelby: Marquardsen/Sommer. - SV Frisia: Friedrichsen/Johannsen, Friedrichsen (2), Johannsen, Klein, Ingwersen.

TTC Ramsharde - SV Frisia 03 6:0. Auch Frisia kam mit den starken Ramshardern nicht zurecht und konnte nur einen einzigen Satz verbuchen.

Ramsharde: Müller/D. Krüger, R. Krüger/Obenaus, Müller, R. Krüger, D. Krüger, Braun.

23.04.2005 Tischtennis-Jugendklassen: Fünf Titel an fünf verschiedene Klubs sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (je) - Die fünf Tischtennis-Jugendstaffeln haben ihre Punktrunde abgeschlossen. Dabei lagen auch fünf Vereine vorn, so dass die Titel gut verteilt wurden. In den Kreisligen holte sich der SV Frisia 03 bei den Jungen den Titel. Bei den Schülerinnen wurde der TSV Mildstedt Erster, während die Husumer SV sich bei den Schülern behauptete. In den 1. Kreisklassen lag bei der Jungen die TTG Sylt-Ost und bei den Schülern der TSV Fahretoft vorn.

Kreisliga, Jungen:Der SV Frisia 03 gewann souverän den Titel. Mit einem klaren 6:1-Sieg wurde der TTC Högel auf den zweiten Platz verwiesen. Hierbei machten Hartwigsen/Johannsen, Hinrichsen/Reinhardt, Behrend Hartwigsen, Steffen Hinrichsen und Leif Johannsen die Punkte. Den Ehrenpunkt für Högel holte Lutz Hansen mit einem überraschenden 12:10 im fünften Satz gegen Behrend Hartwigsen. Der TSV Langenhorn kam mit einem 6:3 über das SZ Ohrstedt auf den dritten Platz.

1. Kreisklasse, Jungen:Die TTG Sylt-Ost setzte sich ohne Punktverlust durch. Der TSV Mildstedt als härtester Verfolger wurde knapp 6:4 bezwungen. Auf dem dritten Platz landete der TSV Nordstrand vor Germania Breklum.

Kreisliga, Schülerinnen:Die Liga wurde eindeutig vom TSV Mildstedt beherrscht. Mit einem klaren 6:0 holten sich Femke Thomsen, Tina Petersen, Vanessa Schümann und Alina Marxen den Titel gegen die TTG Sylt-Ost. Die Mildstedter Reserve kam auf dem dritten Rang.

Kreisliga, Schüler:Hier gab es ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der Husumer SV und dem TSV Mildstedt. Am Ende waren beide Teams punktgleich, Husum hatte aber das bessere Spielverhältnis. In der direkten Begegnung trennte man sich 5:5. Für Husum waren Wirkus/Bethmann, David Wirkus, Gerrit Meyer-Ewert und Tobias Bethmann erfolgreich. Mildstedt punktete durch Sönksen/Jess, Matthias Sönksen (2), Malte Jess und Matthy Petersen. Der SV Frisia 03 verlor zwar mit 4:6 gegen das SZ Ohrstedt, behauptete aber dennoch den dritten Platz.

1. Kreisklasse der Schüler:Der TSV Fahretoft dominierte das Teilnehmerfeld. Klar mit 16:0 Punkten wurde der Titel geholt. Mit einem 6:1-Sieg über den TSV Nordstrand wurde der direkte Verfolger klar distanziert. RW Niebüll kam vor der Husumer SV auf den dritten Platz.

18.06.2005 Nicht alle Favoriten kamen durch sh:z-Nordfriesland Sport
Mit der Kreisrangliste des Nachwuchses wurde die Tischtennis-Saison in Nordfriesland beendet.
Die Sieger der Kreisrangliste (von links): Selina Bohnert (Germania Breklum), David Wirkus (Husumer SV), Sarah Bohnert (Germania Breklum), Kim Harder (TSV Langenhorn), Silke Reinhold (TSV Mildstedt) und Markus Schröder (SZ Ohrstedt). Foto: Jebsen

Ohrstedt (je) - Bei der Tischtennis-Kreisrangliste der Jugend, Schüler und Junioren in Ohrstedt kamen nicht alle Favoriten durch. Bei den Jungen gab es mit dem Sieg von Kim Harder (TSV Langenhorn) die einzige kleine Überraschung. In der Schülerklasse setzten sich Selina Bohnert (Germania Breklum) und David Wirkus (Husumer SV) erwartungsgemäß durch. Die Juniorenklasse wurde von Markus Schröder (SZ Ohrstedt) gewonnen. Bei den Mädchen blieb Sarah Bohnert (Germania Breklum) ohne Konkurrenz, genau wie bei den Juniorinnen Silke Reinhold (TSV Mildstedt).

In der Schülerinnen-Klasse zeigte Selina Bohnert keine Schwächen. Sie setzte sich in ihren fünf Spielen souverän durch. Dabei überließ sie ihren Gegnerinnen nicht einen einzigen Satz. Gegen Tina Petersen (TSV Mildstedt) siegte sie mit 11:2, 11:7, 11:7, und auch gegen Femke Thomsen (TSV Mildstedt) hatte sie mit 11:5, 11:7, 11:5 klare Vorteile. Den Kampf um den zweiten Platz entschied Tina Petersen gegen Femke Thomsen knapp mit 11:9, 12:10, 12:10 für sich.

Bei den Schülern gab David Wirkus in den acht Spielen der Endrunde nur ganze drei Sätze ab. Mit 3:1-Siegen verwies er seine Vereinskameraden Birger Raasch und Gerrit Meyer-Ewert auf die Plätze. Birger Raasch verlor noch gegen Nick Harring (SZ Ohrstedt) mit 1:3, entschied die Begegnung um den zweiten Rang gegen seinen Vereinskameraden Gerrit Meyer-Ewert aber mit 11:5, 11:5, 11:3 für sich. Meyer-Ewert musste sich auch Matthy Petersen (TSV Mildstedt) geschlagen geben, hatte bei Punktgleichheit mit Nick Harring aber das bessere Satzverhältnis, so dass er Dritter wurde.

Spannende Spiele mit tollen Ballwechseln gab es bei den Jungen zu sehen. Dabei zeigte Kim Harder, dass er hier den größten Leistungssprung gemacht hat. Gegen Behrend Hartwigsen (SV Frisia 03) setzte er sich im Entscheidungssatz mit 11:5 durch, und Simon Clausen (SZ Ohrstedt) wurde nach einem 0:2-Satzrückstand im fünften Satz nach einem 3:5 beim Seitenwechsel noch mit 11:5 in die Knie gezwungen. Der Ohrstedter sicherte sich dann aber den zweiten Platz mit einem 11:6, 10:12, 11:6, 11:5 gegen Behrend Hartwigsen.

Bei den Mädchen, Juniorinnen und Junioren wurde aufgrund der schwachen Beteiligung in einer Gruppe gegeneinander gespielt. Hier gab es eine faustdicke Überraschung, als sich Sarah Bohnert gegen die gesamte männliche Konkurrenz durchsetzte. Sie bezwang auch Markus Schröder (SZ Ohrstedt) mit 9:11, 10:12, 11:8, 11:8, 11:7 und verwies den Ohrstedter damit auf den zweiten Platz. Marcus Jensen (SZ Ohrstedt) verlor gegen Schröder mit 1:3 und landete auf dem dritten Rang.

28.06.2005 Rangliste: Selina Bohnert die Nummer eins im Bezirk sh:z-Nordfriesland Sport
Bei der Tischtennis-Bezirksrangliste der Jugend in Flensburg stand von den qualifizierten Nordfriesen nur Selina Bohnert (Breklum/Schülerinnen) ganz oben auf dem Siegerpodest. In der Jugendklasse trugen sich Daniel Bitka (TTC Ramsharde) und Levke Just (TSB Flensburg) in die Siegerlisten ein, während bei den Schülern Arne Müller (TTC Ramsharde) und bei den Junioren Ersin Akay (TTC Ramsharde) triumphierten.

Flensburg (je) - Selina Bohnert spielte bei den Schülerinnen stark auf und beherrschte die Konkurrenz nach Belieben. Mit einem 9:11, 11:5, 11:8, 11:5 über Minicent Brown (TTC Ramsharde) entschied sie die Rangliste zu ihren Gunsten. In den übrigen Partien gab sie nur noch zwei Sätze ab. Auf den dritten Rang kam die Mildstedterin Femke Thomsen, die sich gegen Brown in der Entscheidung mit 5:11 geschlagen geben musste.

Spannend ging es bei den Schülern zu, wo kein Spieler ungeschoren davonkam. Arne Müller (TTC Ramsharde) setzte sich letztlich mit 8:1 Siegen durch. Eine Niederlage musste er nur gegen seinen Vereinskameraden Rene Krüger (7:11, 11:7, 6:11, 7:11) einstecken. Dieser verlor aber ebenfalls ein Spiel, und zwar gegen den Husumer David Wirkus, der glatt in drei Sätzen die Oberhand behielt. Bei Punktgleichheit wies Arne Müller das bessere Satzverhältnis auf. David Wirkus verlor zwar gegen den punktgleichen Dennis Krüger (TTC Ramsharde) 1:3, belegte auf Grund des besseren Satzverhältnisses aber den dritten Rang.

In der Mädchenklasse hieß die Siegerin Levke Just (TSB Flensburg), die ohne Niederlage blieb. Die Entscheidung um den Ranglistensieg fiel im Spiel gegen Sarah Bohnert (Germania Breklum). Levke Just verbuchte einen knappen 11:4, 7:11, 11:8, 6:11, 11:6-Erfolg heraus und verwies die Nordfriesin auf Rang zwei. Dritter wurde Jasmin Neitzel vom TTC Ramsharde.

In der Jungen-Konkurrenz setzte sich Daniel Bitka vom TTC Ramsharde souverän durch. Er gewann alle neun Einzel. Nur gegen Simon Clausen (SZ Ohrstedt) wurde es knapp. Der Flensburger gewann nach einem 1:2-Satzrückstand in der Entscheidung noch hauchdünn mit 11:9. Simon Clausen erkämpfte sich am Ende den zweiten Rang - trotz einer weiteren Niederlage gegen Kim Harder (TSV Langenhorn), dem er im fünften Durchgang mit 11:13 unterlag. Der Langenhorner war gegen Daniel Bitka chancenlos und verdarb sich den zweiten Platz durch eine unerwartete 2:3-Pleite gegen seinen Vereinskameraden Nils Johannsen.

Bei den Junioren holte sich Ersin Akay den Siegerpokal. Der Ramsharder geriet nur einmal in Bedrängnis, als er gegen Matthias Mau (TSV Süderbrarup) in den fünften Satz musste und dort mit 11:9 gewann. Dritter wurde Dennis Rudolph (TSV Süderbrarup). Tobias Carstensen vom TTC Högel wurde Sechster.

Ergebnisse:
Schülerinnen: 1. Selina Bohnert (Germania Breklum) 6:0 Siege (18:3), 2. Minicent Brown (TTC Ramsharde) 5:1 (16:8), 3. Femke Thomsen (TSV Mildstedt) 4:2 (15:10), 4. Tina Petersen (TSV Mildstedt) 2:4 (10:12), 5. Annika Lassen (TTC Ramsharde) 2:4 (11:15), 6. Vanessa Schümann (TSV Mildstedt) 2:4 (6:14), 7. Julia Grabow (TSB Flensburg) 0:6 (4:18).
Schüler: 1. Arne Müller (TTC Ramsharde) 8:1 (25:7), 2. Rene Krüger (TTC Ramsharde) 8:1 (24:8), 3. David Wirkus (Husumer SV) 7:2 (24:7), 4. Dennis Krüger (TTC Ramsharde) 7:2 (24:8), 5. Palmas Brown (TTC Ramsharde) 5:4 (17:15), 6. Gerrit Meyer-Ewert (Husumer SV) 4:5 (13:18), 7. Nick Harring (SZ Ohrstedt) 3:6 (14:21), 8. Birger Raasch (Husumer SV) 2:7 (8:21), 9. Marian Möller (TSV Nord Harrislee) 1:8 (5:24), 10. Sören Bürger (TSV Nord Harrislee) 0:9 (2:27).
Mädchen: 1. Levke Just (TSB Flensburg) 4:0 (12:4), 2. Sarah Bohnert (Germania Breklum) 3:1 (11:3), 3. Jasmin Neitzel (TTC Ramsharde) 2:2 (7:6), 4. Chantal Wolck (TSV Süderbrarup) 1:3 (3:9), 5. Christine Hofstetter (TSV Süderbrarup) 0:4 (1:12).
Jungen: 1. Daniel Bitka (TTC Ramsharde) 9:0 (27:3), 2. Simon Clausen (SZ Ohrstedt) 7:2 (25:9), 3. Kim Harder (TSV Langenhorn) 7:2 (23:13), 4. Kevin Sasse (TTC Ramsharde) 6:3 (19:14), 5. Philipp Paul (TTC Ramsharde) 4:5 (17:19), 6. Nils Johannsen (TSV Langenhorn) 4:5 (14:19), 7. Lutz Hansen (TTC Högel) 2:7 (16:21), 8. Harun Dejbi (TTC Ramsharde) 2:7 (9:22), 9. Malte Vollersen (TTC Högel) 2:7 (10:24), 10. Florian Theede (SV Adelby) 2:7 ( 9:25).
Junioren: 1. Ersin Akay TTC Ramsharde) 5:0 (15:5), 2. Matthias Mau (TSV Süderbrarup) 4:1 (14:4), 3. Dennis Rudolph (TSV Süderbrarup) 2:3 (10:9), 4. Rasmus Börner (TTC Ramsharde) 2:3 (7:14), 5. Niels Möller (TTC Ramsharde) 1:4 (6:14), 6. Tobias Carstensen TTC Högel) 1:4 (5:14).

 

 

 

 

 

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script