F I-JUGEND HUSUMER SV 2008/09
Die Mannschaft   Der Spielbetrieb / Die Spielberichte

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 26.11.2017 13:27

Die F I der Husumer SV am 21. September 2008 nach ihrem Sieg gegen das SZ Arlewatt I

hinten (von links nach rechts): Lars · Muris · Trainer Tjorven Rieger (dahinter) · Jannik · Erik · Jannes

vorne (hockend): Daniel · Timo · Linus · Arda

ganz vorne (liegend): Jasper   

 
7. September 2008
Jugend
 
Die F I im Finale des Citroen-Cups
Ein super Test für die neue Saison

Acht Mannschaften waren bei der F-Jugend für das Turnier gemeldet, nach anfänglichen Schwierigkeiten (weil Frisia nicht pünktlich da war) konnte es dann auch beginnen. Wir waren mit Team Sylt, Drelsdorf und Hattstedt in der Gruppe A. Das Kräftemessen mit St. Peter-Ording musste also mindestens bis zum Halbfinale warten.
Im ersten Spiel gegen Sylt müssten wir natürlich sofort bei der Sache sein. Dies gelang uns auch, vor allem die Defensiv-Abteilung mit Jasper im Tor und Daniel (links) und Lars (rechts) überzeugte auf ganzer Linie. Und auch die Offensive kam nach und nach zu ihren Chancen, die aber leider zu oft verdribbelt wurden oder es wurde zu lange gewartet. Aber nach einer Flanke von Erik verwandelte unser Kleinster, Jannik, mit dem Kopf zum 1:0-Endstand.
Schon im ersten Spiel zeigte sich, dass es heute nicht so leicht werden würde, zu gewinnen, wie es letztes Jahr oft war.

Im zweiten Spiel gegen Drelsdorf war uns klar, dass es kein Spaziergang werden würde, denn auch letztes Jahr hatten die uns in der Saison das Leben schwer gemacht. Wieder war die Defensive überragend, und Erik erzielte das 1:0, und dies reichte auch im zweiten Spiel für die 3 Punkte.

Im dritten Spiel ging es nun darum, ob wir erster oder zweiter in Gruppe werden und somit ob wir im Halbfinale gegen St. Peter spielen sollten oder ob es im Finale den Großen Showdown geben würde.

Hattstedt hatte im letzten Gruppenspiel keine Chance gegen unsere immer stärker aufspielende „Elf“. Jannik, Arda und Muris erzielten die drei Tore für uns, und mit einem Torverhältnis von 5:0 zogen wir ins Halbfinale ein.

Hier wartete Frisia 03. Und genau dann, als es nötig war, zeigten wir unser bisher bestes Spiel des Turniers. Jeder zeigte eine gute Leistung, und die Aufgaben wurden super umgesetzt. Jannik markierte mit seinem dritten Tor im Turnier den 1:0-Siegtreffer.

Und nun sollte es wirklich im Finale zum großen Showdown gegen die Mannschaft von St. Peter-Ording kommen.
Nach einem langen Gespräch waren wir gut gegen den starken Gegner eingestellt. Es war von der ersten Minute ein offener Schlagabtausch. Nach einem kleinem Fehler fiel dann aber leider das 0:1. Doch die Mannschaft riss sich zusammen und übertraf sich selber. Ab diesem Zeitpunkt waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Wir spielten uns eine Chance nach der anderen heraus, doch leider wurde zu viel überlegt und zu wenig gespielt. Aber dann konnten wir doch durch Erik das 1:1 erzielen. Wir hatten auch noch Chancen, das 2:1 zu erzielen, doch auch St. Peter war immer weiter im Vormarsch und hatte auch die ein oder andere Chance. Doch bis zum Schlusspfiff konnte keines der Teams die Entscheidung erzwingen, und so kam es zur Entscheidung am 9-Meter-Punkt. Husum sollte nach der gewonnenen Wahl als Erstes schießen. Nach den ersten 5 Schützen stand es 4:4. Leider vergaben wir dann den 6ten Neun-Meter. Und beim letzten Schuss war Jasper noch dran, doch er konnte den Ball leider nicht doll genug ablenken. Somit waren wir Zweiter im Turnier. Natürlich sind wir sehr unglücklich, aber für das erste Turnier nach 7 Wochen Pause war es ein super Auftakt für die Saison.

Fazit: Nach diesem Turnier und vor allem nach diesem Finale freue ich mich jetzt schon sehr auf die Saison. Und jetzt ist mir wirklich klar, dass wir uns vor keiner Mannschaft verstecken müssen. Und wie wir heute gesehen haben, haben wir super gegen St. Peter-Ording gespielt, und in der Saison wird es nun auch den Sieg gegen sie geben, davon bin ich fest überzeugt.

Gespielt haben: Jasper · Lars · Daniel · Muris · Erik · Jannik · Timo · Linus · Arda · Jannes

Tjorven Rieger
 
SPIELPLAN
FS 11.09.08 Citroen Soccer Cup in Hattstedt    
11.09.2008 Turniersieg und "Quali" für das Bundesfinale sh:z-Nordfriesland Sport
Jugendturniere um den "Citroen-Soccer-Cup"
Zweikampf mit vollem Einsatz: lFlorian Wulff (Team Sylt, li.) gegen Timo Fleige von der Husumer SV. Husum siegte 1:0. Foto: Voss
Hattstedt (sh:z) – Ein Besuch auf dem Sportplatz kann lohnend sein: Ein Zuschauer aus Husum gewann bei den Junioren-Fußballturnieren des TSV Hattstedt um den "Citroen-Soccer-Cup" das Preisausschreiben und darf nun für ein halbes Jahr ein Auto des Hauptsponsors fahren. Auch bei den Turniersiegern – die E-Junioren des Gastgebers und die F-Junioren des TSV St. Peter-Ording – ging's um das Thema Mobilität: Sie qualifizierten sich für die Endrunde der Turnierserie (18. und 19. Oktober in Koblenz). Der Sieger dort darf für ein ganzes Jahr einen Mannschaftsbus kostenlos nutzen.
22 Teams (14 E- und acht F-Junioren-Mannschaften) wetteiferten bei bestem Fußballwetter um die Pokale. In den Gruppenspielen der E-Jugend setzten sich Gruppe A der Rödemisser SV vor dem TSV RW Niebüll und in Gruppe B der TSV Hattstedt vor der Husumer SV II durch. Im kleinen Finale siegte Husum II 3:2 nach Elfmeterschießen gegen Nibüll, das Endspiel gewann der Gastgeber 1:0 gegen Rödemis.
Bei den Sechs- bis Achtjährigen marschierten die Husumer SV I und der TSV St. Peter-Ording jeweils ohne Punktverlust durch die Vorrunde – die Stormstädter ohne Gegentor, die Eiderstedter mit den meisten Treffern (13). Noah-Marvin Grimsmann verwandelte im "Shootout" den entscheidenden Strafstoß für den TSV, der sich 5:4 durchsetzte. Dritter wurde der TSV Drelsdorf/A/B vor dem SV Frisia 03 Risum-Lindholm.
040789 023 21.09.08 Husumer SV I Sportzentrum Arlewatt I gewonnen
040789 010 28.09.08 Husumer SV I TSV Doppeleiche Viöl I deutlich gewonnen
  Super aufspielende Husumer gewinnen auch das zweite Spiel der Saison. Tjorven Rieger

Gegen Viöl gab es letzte Saison spannende Spiele, also mussten wir von der ersten Minuten hellwach sein. Und das waren wir auch!

Schon nach vier Minuten machte Muris das erste Tor nach einem Pass von außen von Jannes. Und eine Minute später legten wir nach, Muris versuchte in der Mitte durchzubrechen, doch im richtigen Moment spielte er den Ball nach außen, wo Erik bereit stand und das Tor machte. Dann wurde Viöl etwas sicherer, und wir taten uns etwas schwer, das Tor zu treffen. Doch Jannes nahm sich den Ball, ging außen an zwei Gegnern vorbei und versenkte den Ball im langen Eck. Und wieder eine Minute später ging dieses Mal Muris an der Seite durch, verzögerte geschickt, und der sich frei gelaufene Jannes machte sein zweites Tor. In der 12. Minute machte dann Erik ein Kopfballtor nach einer Flanke von dem heute super stark aufspielenden Muris. Und zwei Tore von Muris und Jannes komplettierten den Halbzeitstand.

Die erste Ecke nach der Halbzeit versenkte Linus mit dem Kopf. Danach brauchten wir einige Zeit, um uns nach einigen Wechseln wieder richtig einzuspielen. Doch in der 29. Minute machte Erik das nächste Tor, und noch in der gleichen Minute bereitete Lars mit der Hacke das zweite Tor von Linus vor.

In der 30. Minute durch Erik und in der 33. Minute durch Arda machten wir unsere zwei letzten Tore in diesem Spiel. Leider konnten wir das Spiel nicht zu Null zu Ende spielen. Jasper, der ein super Spiel machte, hatte keine Chance, den Ball zu halten, aber so hatten die Viöler auch noch einen kleinen Grund zu jubeln.

gespielt haben: Jasper · Daniel · Lars · Erik · Jannik · Jannes · Muris · Timo · Linus · Arda
040789 001 11.10.08 Husumer SV I TSV St. Peter-Ording I ganz knapp verloren
  Eine super Anfangsphase wurde leider nicht mit Punkten belohnt. Tjorven Rieger

Heute fand nun das Spitzenspiel der Gruppe und wahrscheinlich auch das des Kreises Nordfriesland statt.

Wir waren von Anfang an hellwach, aber das mussten wir auch sein, wenn wir an die Superleistung vom Spiel gegen St. Peter im Turnierfinale von Hattstedt anknüpfen wollten.

Das klappte hervorragend, und nach drei Minuten hieß es auch schon 1:0 für uns; Jannes schoss dieses Tor aus neun Metern. Drei Minuten später verdoppelten wir unsere Ausbeute - wieder durch Jannes.

Das sah doch super aus. Doch jetzt hörten wir auf Fussball zu spielen, und dies darf man nie, und schon gar nicht gegen eine Mannschaft wie St. Peter-Ording.

Innerhalb von vier Minuten hatte sich unser Vorsprung in Luft aufgelöst. Und eine Minute vor der Halbzeit ging St. Peter auch noch in Führung, die aber - wie man ehrlich sagen muss - zu diesem Zeitpunkt gerechtfertigt war.

In der zweiten Halbzeit drehte sich dann jedoch das Blatt, und wir spielten super mit dem Gegner mit und hatten auch die ein oder andere Chance zum Ausgleich. St. Peter hatte in dieser Zeit keine Chance, ein weiteres Tor zu schießen, doch verließ uns mit der Zeit etwas die Kraft, und so schoss St. Peter in der 34. Minute das nächste Tor. Dieses Tor weckte uns jedoch wieder auf, und Erik traf durch eine Freistoß von der Mittelinie das Lattenkreuz, den Abpraller bekam Timo an den Fuß, konnte den Ball jedoch nicht kontrollieren, und der Ball ging ganz knapp am Tor vorbei. Erik konnte dann doch noch eine Minute vor Schluss den Anschlusstreffer markieren. In der letzten Minute hatten wir dann noch eine Chance, doch konnten wir leider nicht den Ausgleich machen.

Im nächsten Spiel gegen St. Peter werden wir bestimmt keine Zwei-Tore-Führung mehr weggeben, und dann klappt es auch endlich mit dem Sieg gegen sie.

gespielt haben: Jasper · Daniel · Lars · Jannik · Erik · Muris · Jannes · Timo · Linus · Arda
040789 008 15.11.08 Sportzentrum Arlewatt I Husumer SV I gewonnen
  Zittersieg nach einer Schlammschlacht Tjorven Rieger

Als ich am Morgen den Anruf vom Trainer von Arlewatt bekommen habe, dass das eigentlich schon abgesagte Spiel doch stattfinden könne, war ich im ersten Moment geschockt, doch nach einigen organisatorischen Schwierigkeiten konnten wir dann doch mit einer geschwächten Mannschaft antreten.

Pünktlich zum Anstoß fing dann auch wieder der Regen an, und es war klar, dass es ein schweres Spiel auf schlechtem Untergrund werden würde. Doch die Verhältnisse waren ja für beide Parteien gleich. Die Mannschaft aus Arlewatt kam sofort besser mit den Regen zurecht und machte sehr schnell ihr erstes Tor. Mit solch einem starken Gegner hatten wir dann doch nicht gerechnet. Wir taten uns in den nächsten Minuten sehr schwer gegen diese zwar defensiv eingestellte Mannschaft, die jedoch immer wieder ihre Chancen bekam, die jedoch unsere Abwehr mit Lars und Daniel (später auch Alexander) und unser Torwart Jasper immer wieder vereiteln konnten. Kurz vor der Pause gelang uns dann doch noch das verdiente 1:1 nach einer Ecke von Erik, die Jannik fast mit dem Kopf verwandelt hätte, in einem unübersichtlichem Getümmel ging der Ball dann doch ins Tor.

In der 2. Halbzeit war es ein Hin und Her. Von Minute zu Minute wurden wir besser, doch auch die schon in der ersten Halbzeit super spielende Arlewatter Mannschaft wuchs über sich hinaus und erzielte wiederum das Führungstor. Durch einen Freistoß, den Erik unter die Latte hämmerte, glichen wir auch dies wieder aus, und nur eine Minute später machte Jannik dann sogar wiederum mit einem super Schuss das dritte Tor für uns und somit die erste Führung im Spiel. Diese konnten wir jedoch leider nicht halten. In wenigen Minuten machten die Arlewatter zwei Tore und gingen somit wieder in Führung. Doch selbst bei diesen sich überschlagenden Ereignissen blieben wir ruhig und gaben nie auf. Dieser Kampf wurde dann mit dem 4:4 belohnt. Und eine Minute vor Schluss konnte Jannes auch noch den Siegtreffer für uns machen.

An diesem Punkt möchte ich mich bei Alexander und Adrian bedanken, dass sie so kurzfristig bei uns aushelfen konnten.

Besonderer Dank gilt den Eltern der F-1 und F-2, die es in kürzester Zeit geschafft haben, eine schlagkräftige Mannschaft, die wir heute auch gebraucht haben aufzustellen - DANKE!

Fazit:Schweres Spiel, doch die Jungs haben nie für lange Zeit den Kopf hängen lassen. Sie haben immer weiter geflightet, und das macht mich als Trainer sehr stolz. Für diese Leistung haben wir uns die wichtigen 3 Punkte verdient, doch man muss sagen, dass uns Arlewatt ein sehr starkes Spiel geliefert hat und deshalb hätten wir uns über eine Punkteteilung auch nicht beschweren dürfen.
gespielt haben:Jasper · Lars · Daniel · Jannik · Erik · Jannes · Timo · Alexander · Adrian
040789 029 30.11.08 Husumer SV I Rödemisser SV 1 deutlich gewonnen
  Sehr starke Husumer ließen im Derby nichts anbrennen Tjorven Rieger

Von der ersten Minute waren wir voll im Spiel. Super eingestellt wollten wir uns dieses Jahr nicht so schwer gegen Rödemis tun. Dies gelang uns auch sehr gut, wir kontrollierten das Geschehen und gewannen deshalb auch in der Höhe sehr verdient. Insgesamt wurde je Feldspieler - und wir hatten zehn davon - einmal das Rödemisser Tor getroffen, unser Torwart musste pro Halbzeit nur einmal hinter sich greifen.

gespielt haben:Jasper · Lars · Daniel · Jannik · Erik · Jannes · Muris · Arda · Linus · Timo
040789 014 07.12.08 Rödemisser SV 1 Husumer SV I  
040789 016   TSV St. Peter-Ording I Husumer SV I  
040789 025   TSV Doppeleiche Viöl I Husumer SV I  
  01.03.09 Hallenkreismeisterschaften    
27.02.2009 Auf zum großen Finale! sh:z-Nordfriesland Sport
Hallen-Endrunde der jungen Fußballer am Sonntag
Die Pause ist vorbei: Auch dieser junge Fußballer muss am Sonntag bei der Endrunde in Breklum wieder ran. Foto: Wrege
Breklum/St. Peter-Ording (sh:z) – Nordfrieslands junge Fußballer fiebern dem Sonntag entgegen: Die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaft der D- und E-Junioren sowie das Finale des Spiel- und Spaßturniers für F-Junioren stehen auf dem Programm. 30 Teams haben die Vorrunden überstanden und träumen jetzt vom Titel.
Die F-Junioren spielen ihre Endrunde in St. Peter-Ording aus, Michael Brucherseifer (Garding) und Christian Zeeden (Friedrichstadt) leiten die Spiele. Folgende Teams sind dabei:
Team Sylt, Husumer SV, Rot-Weiß Niebüll, Bredstedter TSV, SV Germania Breklum, SG Langenhorn/Enge, BW Friedrichstadt, MTV Leck, TSV St. Peter-Ording, Tönninger SV.
Die E-Junioren beginnen am Sonntag um 9 Uhr in der Sporthalle Breklum. Es spielen folgende zehn Teams:
Rödemisser SV I und II, SG Ladelund/Achtrup, TSV Wiedingharde, MTV Leck, Bredstedter TSV, TSV St. Peter-Ording, TSV Hattstedt, SV Dörpum, SG Langenhorn/Enge.
Im Anschluss (14 Uhr) ermitteln die D-Junioren – ebenfalls in Breklum – ihren Meister. Qualifiziert haben sich diese Mannschaften:
SV Frisia 03 Risum-Lindholm, SV Germania Breklum, SG Löwenstedt/Goldebek, TSV DE Viöl II, Rödemisser SV, TSV Hattstedt, Husumer SV, MTV Leck, SG Bredstedt/Dörpum, FSV Wyk/Föhr.
05.03.2009 Vom "Lucky Loser" zum strahlenden Sieger sh:z-Nordfriesland Sport
Löwenstedt/Goldebek und Leck Hallen-Kreismeister
Breklum (usc) – Gerade noch so in die Endrunde gerutscht und am Ende Meister – das ist nichts Neues für die Fußball-D-Junioren der SG Löwenstedt/Goldebek, zumindest für einige Spieler nicht. Als "Lucky Loser" hatte das Team von Trainer Jürgen Albertsen die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaft in Breklum erreicht, nach fast vier Stunden durften sich die "Junglöwen" nach dem 2:1 im Finale gegen die Husumer SV V als Meister feiern lassen.
Es hatte mit einem 0:0 gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm begonnen, anschließend gewann die SG alle Partien. "Gut, dass wir nicht gegen Breklum ran mussten", freute sich Trainer Albertsen. Die Germanen sind eine Art "Angstgegner", doch diesmal spielte Breklum in der anderen Gruppe – und schied als Dritter in der Vorrunde aus.
Zwei Akteure verletzten sich, so dass Löwenstedt/Goldebek die letzten drei Spiele mit fünf Feldspielern bestreiten musste. "Die Jungs sind über sich hinaus gewachsen und haben Willen gezeigt", lobte der Coach. Im Halbfinale gegen den MTV Leck hatten sie das Glück der Tüchtigen: Das Tor zum 2:1-Sieg fiel zwei Sekunden vor Schluss.
Ein Spiel in letzter Sekunde drehen – das schafften auch die E-Junioren des MTV Leck. Im Halbfinale gegen den Rödemisser SV erzielten die Schützlinge von Trainer Ralf Carstensen 54 Sekunden vor dem Ende den Treffer zum 1:2, vier Sekunden vor Schluss gelang der Ausgleich – und im Neunmeterschießen parierte der Keeper alle drei Strafstöße. Der Torwart hatte sein Team schon während der regulären Spielzeit mit guten Paraden im Spiel gehalten.
Die jungen Lecker waren mit einer 2:3-Niederlage gegen den TSV Hattstedt ins Turnier gestartet, im Finale gelang die Revanche –nach 0:1-Rückstand gewann der MTV noch 3:1. Die Vorrunde in Niebüll hatte das Carstensen-Team ohne Niederlage überstanden, als Ziel war das Halbfinale ausgegeben – im Vorjahr war man als Gruppendritter vorzeitig ausgeschieden.
* Das Spiel- und Spaßturnier der F-Junioren in St. Peter-Ording gewann der MTV Leck vor dem Gastgeber.
040782 003 15.03.09 Husumer SV I spielfrei  
040782 004 22.03.09 Husumer SV I Germania Breklum I gewonnen
  Saisonauftakt geglückt trotz schwere Wetterverhältnisse Tjorven Rieger

Zum Auftakt der neuen Saison in der Kreisliga kam Germania Breklum zu uns ins Friesenstadion. Es war klar, dass wir mit einem Sieg in die Saison starten wollten. Und dies sollte eine lösbare Aufgabe werden. Nur der starke Wind war eine große Herausforderung.

Breklum begann sehr schwungvoll, mit dem Wind im Rücken konnten sie gleich zu Beginn zweimal unsere Abwehr überwinden, scheiterten jedoch an Jasper und daran, das Tor zutreffen. Als wir dann jedoch aufwachten, sah Breklum keinen Stich mehr. Schnell gingen wir durch Linus nach einem super Angriff über rechts in Führung. Leider waren wir uns dann dem Sieg so sicher, dass fast im direktem Gegenzug der Ausgleich folgte. Bis zur Halbzeit taten wir uns schwer, den Ball im Tor zu versenken (Linus, Jannes und Timo hatten jeweils eine super Chance). Wir waren aber nie in Bedrängnis, ein weiteres Gegentor zu bekommen.

Die zweite Halbzeit war dann vom allerfeinsten. Einzig die Chancenverwertung ließ lange zu wünschen übrig. Nach zahlreichen Torschüssen hatten wir nun ein Tor auch redlich verdient. Erik erzielte es durch eine Ecke mit Hilfe des Torwartes, der den Ball nur noch ins Tor ablenken konnte. Durch eine weitere Ecke köpfte Arda zum Endstand ein.

Fazit: Meine Jungs haben das, was ich ihnen gesagt habe, in nahezu perfekter Art und Weise umgesetzt. Einzig die Chancenauswertung muss in den nächsten Spielen besser werden.

gespielt haben:Jasper · Jannik · Lars · Muris · Erik · Jannes · Linus · Timo · Daniel · Arda
040782 007 29.03.09 Husumer SV I TSV St. Peter-Ording I deutlich gewonnen
040782 011 26.04.09 TSV Drelsdorf/Almdorf/Bohmstedt Husumer SV I gewonnen
  Schnelle Treffer legen den Grundstein Tjorven Rieger

Die Mannschaft war von der ersten Sekunde voll im Spiel, und dies führte auch in der ersten Minute zum ersten Tor für uns. Muris erzielte dieses. Und wir machten gleich weiter Druck, sodass das nächste Tor nur eine Frage der Zeit war. In der 5. Minute war es dann soweit. Erik verwandelte eine Ecke direkt ins Tor. Leider bekamen wir im direkten Gegenzug einen Ball ins eigene Netz. Doch es dauerte nun wieder nur zwei Minuten, bis Erik wieder den alten 2-Tore-Vorsprung erzielte. Dies war ein Sahneschuss von hinter der Mittelinie. Wie ein Strich ging der Ball ins Tor. Dann beruhigte sich das Spiel etwas, es dauerte bis zur 15. Minute, bis Jannes den Ball im Tor unterbringen konnte. Doch leider sollte der Vorsprung so nicht bis zur Halbzeit halten. Nach einer Reihe von kleinen Fehlern ging der Ball über Jasper hinweg ins Tor. Wir gingen also mit zwei Toren in Front in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann schleppend. Erst in der 27. Minute konnte Linus die Hand „voll machen“. In den folgenden Minuten waren wir uns dann der Sache etwas zu sicher und bekamen wieder das Gegentor. Doch dann bekamen wir das Spiel sehr gut in den Griff. Die Bälle, die aufs Tor kamen, konnte Jasper entschärfen, und so konnten wir uns Chance um Chance herausspielen. Und zwei Minuten vor dem Abpfiff setzte Timo den Schlusspunkt, mit dem wir dann mit einem 3-Tore-Polster das Spiel beenden konnten.

Besonderheit: Im darauf folgendem „Spass-Neun-Meter-Schießen“ konnte Jasper 9 der 11 geschossenen Strafstöße entschärfen!

gespielt haben:Jasper · Lars · Jannik · Muris · Erik · Jannes · Linus · Arda · Timo · Daniel
040782 013 03.05.09 Husumer SV I TuS Tating verloren
  Die zwei Halbzeiten eines Spiels … Tjorven Rieger

Heute mussten wir als bisher ungeschlagener Spitzenreiter gegen unseren stärksten Konkurrenten TuS Tating ran.

Unser Spiel begann eigentlich wie gewohnt sehr gut. Auf dem nassen Rasen kamen wir sofort zu einer Chance, die wir leider nicht nutzen konnten, und hatten eigentlich die Überhand im Spiel. Einzig die Zuordnung zu den Gegenspielern klappte nicht auf Anhieb perfekt. Dies führte dann auch schnell zu unserem ersten Gegentor. Wir ließen uns beeindrucken von diesem, und unser Spiel wurde von Minute zu Minute schlechter. Jedoch muss man auch anmerken, dass Tating verdammt stark aufspielte. Und sie gingen auch verdieht höher in Führung. Wir fanden einfach nicht unseren Faden, waren meist einen Schritt zu spät. Die Folge war, dass Tating weiter Tore machte. Bis zur Halbzeit waren es fast eine Handvoll (ohne den Daumen ^.^). Dies war zwar für meinen Geschmack mindestens ein Tor zu viel, aber in dieser Halbzeit war Tating das klar bessere Team.

In der Halbzeit wurden dann einiges umgestellt und Probleme angesprochen. Es kam ein ganz anderer Husumer SV auf das Feld zurück. Wir waren nun auf Augenhöhe. Beide Mannschaften machten ein Riesenspiel. Leider waren die Voraussetzungen nun viel schlechter als vor dem Spiel, aber meine Jungs nahmen sich ein Herz und spielten, so gut sie konnten. Die Tore fielen nun auf beiden Seiten. Im Endeffekt konnten wir in der zweiten Halbzeit genau so viele Tore schießen wie Tating in der ersten Halbzeit. Highlight waren zwei super, mit Gefühl in den Winkel geschossene Freistöße von Erik. Doch konnte Tating noch drei weitere Tore schießen. Somit gewannen wir zwar die zweite Halbzeit mit einem Tor, jedoch Tating das Spiel mit drei Toren insgesamt mehr.

Jungs auf dieser zweiten Halbzeit bauen wir auf. Was ihr hier gespielt habt, war wirklich super. Wir können sehr stolz auf das sein, was wir bis hierhin geschafft haben. Nur eine Niederlage und drei Siege.

Wir müssen jedoch akzeptieren, dass Tating in der ersten Halbzeit eine Liga über uns spielte. Jedoch zeigt uns die zweite Halbzeit ganz klar, dass wir mindestens auf Augehöhe mit ihnen sind und viel auf die Tagesform ankommt. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr auf das Rückspiel in Tating. Und wollen uns da die Punkte zurückholen.

gespielt haben:Jasper · Lars · Jannik · Muris · Erik · Daniel · Jannes · Arda · Timo
040782 018 10.05.09 Husumer SV I spielfrei  
040782 019 17.05.09 Germania Breklum I Husumer SV I  
040782 022 24.05.09 TSV St. Peter-Ording I Husumer SV I  
FS 06.06.09 Küchen Christian Cup in Arlewatt    
06.06.2009 Spannende Spiele, prima Stimmung sh:z-Nordfriesland Sport
57 Teams bei den Turnieren des SZ Arlewatt um den Küchen-Christian-Cup
Her mit dem Ding! Leif Ruge von den F-Junioren des TSV Hattstedt (rechts) attackiert den ballführenden Felix Wintermeier (SG Stapelholm). Foto: Voss
Arlewatt (sh:z) – Spannende Spiele, prima Stimmung – 57 Teams genossen beim Turnier des SZ Arlewatt um den Küchen-Christian-Cup in Arlewatt drei Tage im Zeichen des Jugendfußballs. Nach dem letzten Spiel erntete das Organisationsteam um den Vorsitzenden Michael Lorenzen und Jugendobmann Olaf Arndt von allen Seiten großes Lob.
Bei den C-Junioren (fünf Teams) gewann die SG Ellingstedt-Silberstedt-Jübek ungeschlagen vor Blau-Weiß Friedrichstadt und Gastgeber SZ Arlewatt.
Mit besondermem Eifer gingen die "Lütten" (G-Junioren zur Sache. Im Spiel um Platz drei besiegte der SC Norddörfer den Bredstedter TSV 2:0, das Endspiel gewann die SG Langenhorn-Enge ebenfalls 2:0 gegen die SG Westerdöfft aus Dithmarschen.
14 Teams waren bei den E-Junioren am Start. Im Halbfinale setzte sich der Bredstedter TSV gegen Teutonia Uelzen 1:0 durch, das zweiten Halbfinale gewann die Husumer SV 4:2 gegen den SV Dörpum. Rang drei holte sich Teutonia Uelzen (5:3 gegen Dörpum), an Spannung kaum zu überbieten war das Endspiel: Nach dem 1:1 in der regulären Spielzeit gewann Bredstedt im Neunmeterschießen 3:2.
Ein reines "Insel-Finale" gab es bei den F-Junioren. Das Team Sylt in Gruppe A (vor der Husumer SV) und der SC Norddörfer (vor dem SZ Arlewatt II) in Gruppe B hatten sich souverän für die Vorschlussrunde qualifiziert. Das Spiel um Platz drei entschied die Husumer SV mit 1:0 gegen die "Zweite" des Gastgebers für sich. Der SC Norddörfer behielt gegen das Team Sylt mit 3:1 die Oberhand und holte sich den Siegerpokal.
SG Löwenstedt/Goldebek und TSV Hattstedt (Gruppe A) sowie Husumer SV und SZ Arlewatt II aus Gruppe B lösten die Halbfinal-Tickets bei den D-Junioren. Löwenstedt/Goldebek bezwang Arlewatt II 2:0, Hattstedt setzte sich 3:2 nach Neunmeter-Schießen gegen Husum durch. Das kleine Finale ging an Husum (1:0 gegen Arlewatt), das hochklassigem Endspiel gewann die SG Löwenstedt-Goldebek 1:0 gegen Hattstedt und wurde Turniersieger.
040782 026 07.06.09 Husumer SV I TSV Drelsdorf/Almdorf/Bohmstedt  
040782 028 14.06.09 TuS Tating Husumer SV I  

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script