A I-JUNIOREN SG RÖDEMIS/HUSUM 2009/10
  Stab Der Spielbetrieb / Die Spielberichte  

zuletzt aktualisiert am: Freitag, 26.10.2018 12:26
Aufstieg in die SH-Liga!
Link zur A I der SG Husum-RödemisNach wechselvoller Vorrunde konnte niemand davon ausgehen, dass die Mannschaft noch mit um die Meisterschaft kämpfen würde. Die Rückrunde wurde dann geprägt von einer enormen Steigerung. Endlich wurde die vorhandene spielerische Klasse auch in positive Ergebnisse umgesetzt und sich kontinuierlich in der Tabelle nach vorn geschoben. Am Ende gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem vermeintlichen Favoriten Büdelsdorf, welcher aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Kürzeren zog. Der Aufstieg wurde geschafft! Großes Kompliment der Mannschaft und den beiden Trainern Wolfgang und Sven, die auch in der kommenden Saison die Mannschaft trainieren werden. Viel Glück und Erfolg auch in der Saison 2010/2011.
Stab

Trainer

Jugend-Obmann

Wolfgang Empen / Sven Jeßen

Wolfgang Stöhrmann

 

2. Vorsitzender

3. Vorsitzender

Geschäftsführer

Vorsitzender Fanclub

Schriftführer

Jan Deckmann Klaus-Dieter Holm Anton Christiansen

Lars-Oliver Reichard

Erk-Friedrich Zeugner

26.09.09 Endspiele der Fußball-Junioren sh:z-Nordfriesland Sport

Endspiele der Fußball-Junioren

Husum (sh:z) – Am Dienstag und Mittwoch stehen die Fußball-Pokalendspiele auf Kreisebene für die A-, B- und C-Junioren an. Am Mittwoch (18.30 Uhr, Husum) empfängt die SG Husum/Rödemis die JSG Hattstedt/Arlewatt, der Sieger spielt im Oddset-Pokal am 17/18. Oktober gegen den Kieler Pokalsieger. Im B-Junioren-Finale (Mittwoch, 19 Uhr, Rödemis) erwartet die SG Rödemis/Husum die SG Seeth/Friedrichstadt, der Sieger spielt am 17./18. Oktober in Flensburg. Das C-Junioren-Finale JSG Hattstedt/Arlewatt – SG Rödemis/Husum steigt am Dienstag um 18 Uhr.
23.10.09 SG Kicker klare Außenseiter sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (sh:z)  – Am Sonntag um 13.30 Uhr wird für die A-Junioren der SG Husum/Rödemis das Spiel des Jahres angepfiffen. Der Tabellenzweite der Verbandsliga Nord erwartet im Oddset-Pokal den Nachwuchs von Holstein Kiel, der in der Nordoststaffel der Bundesliga spielt. Die Husumer sind klarer Außenseiter, wollen sich aber so teuer wie möglich verkaufen. Das Vorspiel um 11.45 Uhr bestreiten die Kreislgamannschaften der SG Rödemis/Husum II und der SG Tönning – Tabellenerster gegen Tabellenzweiten.

28.10.09 2:12 im Spiel des Jahres vor großer Kulisse sh:z-Nordfriesland Sport
350 Zuschauer sehen die Pokalniederlage der SG Husum/Rödemis gegen den Bundesligisten Holstein Kiel
Bild mit Seltenheitswert: Thies Boddenberg (SG Husum/Rödemis, links) lässt Erdogan Cumur von Holstein Kiel „aussteigen“. Foto: Voss

Husum (usc) – Am Ende wurde es deutlich, dennoch waren Spieler und Verantwortliche der SG Husum/Rödemis zufrieden. Die Fußball-A-Junioren aus der Stormstadt, derzeit Tabellendritter der Verbandsliga Nord, unterlagen dem Bundesligisten Holstein Kiel in der ersten Runde des SHFV-Lotto-Pokals mit 2:12 (1:3).

„Ich hatte nicht erwartet, dass so viele Zuschauer kommen würden“, freute sich Wolfgang Empen, gemeinsam mit Sven Jeßen Trainer der SG. 350 Fans gaben dem „Spiel des Jahres“ einen würdigen Rahmen. Und sie staunten nicht schlecht, als der krasse Außenseiter nach 38 Minuten sogar in Führung ging: Marcel Cornils traf zum 1:0.

Der Bundesligist schlug allerdings prompt zurück, glich zwei Minuten später aus, und drehte das Spiel mit zwei Treffern in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Beim 1:1 reklamierten die Gastgeber vergeblich eine Abseitsstellung. In den zweiten 45 Minuten wurde der Klassenunterschied dann deutlich, zumal bei den jungen Nordfriesen die Kräfte nachließen. Einmal hatten sie aber doch noch Grund zur Freude: Ein Kieler beförderte die Flanke des eingewechselten Marcel Lorenzen ins eigene Tor, Marcel Cornils wäre zur Stelle gewesen.

Kiels Spielmacher Gramosz Kurtaj, früher selbst bei der SG, wurde zur Halbzeit ausgewechselt. „Nicht, weil er schlecht war – vermutlich sollte er geschont werden“, mutmaßte Wolfgang Empen. Die beiden anderen Ex-Husumer Nils Schröder und Lukas Martinen erzielten jeweils ein Tor gegen ihren Ex-Verein.

Holstein-Coach Thorsten Gutzeit bescheinigte dem Verbandsligisten, sich besonders in der ersten Halbzeit sehr gut verkauft zu haben. „Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden. Wir haben gesehen, wo wir stehen“, resümierte Empen die unterhaltsame Partie. Etwas weniger deutlich hätte es gerne sein dürfen, doch Empen hatte insgeheim schon damit gerechnet, dass es zweistellig werden würde. „Immerhin spielt Kiel drei Klassen höher“, so der SG-Coach, der sich mit seinem Team jetzt auf das Titelrennen in der Verbandsliga konzentriert – am Sonntag (14 Uhr) kommt mit dem FC Kilia erneut eine Kieler Mannschaft.

SG: Benjamin Scher - Marco Lietzau, Marco Empen, Tobias Wetzel - Patrick Schaller, Yannick Bauer, Thies Boddenberg, Steven Siemen, Henning Lorenzen - Danny Jeßen, Marcel Cornils. Eingewechselt: Isger Hundsdörfer, Tjorven Müllenstedt, Lars Fandrich, Manuel Lorenzen.

[] Heute (19 Uhr) bestreiten die B-Junioren der SG Rödemis/Husum ihr Erstrundenspiel bei Flensburg 08 (ebenfalls Schleswig-Holstein-Liga). 08 hat aus sieben Spielen zehn Punkte geholt und ist Siebter, die Schützlinge von Karl-Heinz Nagel und Olaf Last brachten es bislang auf sieben Zähler (Platz neun).

07.10.09 Fußball SG Rödemis/Husum zwei Mal siegreich sh:z-Nordfriesland Sport
Husum (sh:z) – Die Würfel sind gefallen: Pokalsieger bei den C-Junioren im Fußballkreis Nordfriesland wurde SH-Ligist JSG Hattstedt/Arlewatt. Das Team von Trainer Heino Matthiesen setzte sich 8:3 gegen den Verbandsligisten SG Rödemis/Husum durch. Spannend verlief das Finale der B-Junioren: Hier setzte sich die SG Rödemis/Husum (SH-Liga) erst nach Elfmeterschießen 8:7 gegen die SG Löwenstedt/Goldebek (Kreisliga-Zweiter) durch. Die SG trifft am Wochenende 17./18. Oktober in der ersten Runde des Landespokals auf den Sieger des Fußballkreises Flensburg. Bei den A-Junioren triumphierte die SG Husum/Rödemis(Tabellenführer der Verbandsliga) 9:2 gegen die JSG Hattstedt/Arlewatt (Zweiter der Kreisliga).
22.01.10 Turnier der Frisia-A-Junioren sh:z-Nordfriesland Sport
Sonntag um 14 Uhr in der Friesenhalle / Gastspiel in Flensburg
Die Husumer Chris Bielinski (li.) und Jason Witt klären vor Ismael Bierig. Foto: staudt

Risum-Lindholm (sh:z) – Acht Mannschaften sind am Sonntag beim Fußball-Hallenturnier der A-Junioren des SV Frisia 03 Risum-Lindholm in der Friesenhalle am Start. Um 14 Uhr geht's mit den Spielen der Vorrunde los. In Gruppe A spielen die B-Junioren der Frisia, Flensburg 08, die SG Husum/Rödemis und BW Löwenstedt, in Gruppe B Frisias A-Junioren, der Heider SV, die FSG Mittelangeln und der frisch gebackene Kreismeister MTV Leck. Alle Platzierungen werden ausgespielt, das Ende der Veranstaltung ist für zirka 18 Uhr vorgesehen.

Frisias A-Junioren und die B-Junioren der SG Rödemis/Husum waren beim sehr gut besetzten Hallenturnier von Flensburg 08 um den Audi-Cup am Start.Frisia belegte Rang fünf unter acht, die SG Rang sieben unter zehn Mannschaften. „Uns fehlte das Quäntchen Glück“, sagte Frisias Coach Uwe Petersen, dessen Schützlinge die schwerere Gruppe erwischt hatten. Nach knappen Niederlagen gegen die späteren Finalteilnehmer Esbjerg fB (1:2) und Flensburg 08 (2:3) und einem 2:1 gegen Kropp/Rheide schlugen die Frisianer in der Zwischenrunde Schleswig 06 4:1 und den SV Eichede 3:2. Arne Ingwersen erzielte sechs Tore.

Rödemis/Husum spielte wie folgt: Schleswig 06 (2:0), Flensburg 08 (1:2), FC Angeln 02 (1:5), SønderjyskE (2:2/Gruppenplatz vier) und im Platzierungsspiel um Rang sieben gelang ein 2:0 gegen den Heider SV.
27.01.10 Spannende Partien sh:z-Nordfriesland Sport
SG Husum/Rödemis gewinnt A-Junioren-Turnier in Lindholm
Frisias Ove Petersen (rechts), verfolgt von Kevin Kummer (Heider SV). Frisia siegte 4:1. Foto: wrege

Risum-Lindholm (dew) – Die SG Husum/Rödemis hat das vom SV Frisia 03 Risum-Lindholm veranstaltete A-Junioren-Fußballturnier in der Friesenhalle gewonnen. Im Finale besiegte der Tabellenfünfte der Verbandsliga Nord Gastgeber SV Frisia 03 (Schleswig-Holstein-Liga) mit 4:3.

In der Vorrunde hatten sich die Junioren aus der Stormstadt in ihrer Gruppe gemeinsam mit dem SH-Ligisten Flensburg 08 für die Finalrunde qualifiziert. In Gruppe B lagen Gastgeber Frisia und die FSG Mittelangeln vorn. In den Halbfinals siegten die SG Husum-Rödemisgegen die FSG Mittelangeln mit 5:4 nach Neunmeterschießen und der SV Frisia 03 mit 3:2 gegen Flensburg 08. Im kleinen Finale siegte Mittelangeln mit 2:0 gegen Flensburg 08.

Platz fünf belegte der SV Blau-Weiß Löwenstedt durch ein 3:0 gegen den MTV Leck, Platz sieben der Heider SV (4:1 gegen Frisias B-Junioren).

„Alles super gelaufen. Wir sahen spannende Spiele, gute Schiedsrichter-Leistungen und alles verlief fair“, freute sich Gastgeber und Frisia-Coach Uwe Petersen, der die Veranstaltung traditionell mit seinen Spielern gemeinsam organisiert hatte.
30.06.10 Rödemis/Husum feiert den Aufstieg in die SH-Liga sh:z-Nordfriesland Sport

Husum (sh:z) –Geschafft! Nach dem 9:0 gegen Probsteierhagen/Schönkirchen konnte die Feier bei den Fußball-A-Junioren der SG Rödemis/Husum beginnen. Das Team um die Trainer Wolfgang Empen und Sven Jeßen brachte es auf 110:42 Tore und 60 Punkte – das reichte zur Meisterschaft in der Verbandsliga und zum Aufstieg in die SH-Liga. Heute (19 Uhr in Rödemis) findet ein Kennenlern-Training für Interessierte statt..

Spielplan 2009/10 - Verbandsliga Nord Schleswig-Holstein
  Spielkennung Datum Heim Gast Tore
002 29.08.09 SG Klausdorf/Comet SG Husum/Rödemis 0:4
KP-VF 08.09.09 SV Frisia 03 Risum-Lindholm SG Husum/Rödemis 6:7nE
014 06.09.09 SG Husum/Rödemis FC Angeln 02 3:4
KP-HF 22.09.09 TSV Bredstedt SG Husum/Rödemis 0:6
016 12.09.09 FSG Mittelangeln SG Husum/Rödemis 3:5
KP-F 30.09.09 SG Husum/Rödemis JSG Hattstedt/Arlewatt 9:2
028 20.09.09 SG Husum/Rödemis SG Löwenstedt/Goldebek 8:1
029 27.09.09 TSV Altenholz SG Husum/Rödemis 0:7
042 04.10.09 SG Husum/Rödemis SG Förde 4:2

SG Förde unterliegt beim Tabellenführer

A-Jugendfußball-Verbandsliga: Heute geht es im Endspiel des Kreispokals zum TuS Rotenhof

Husum (fee) – Erwartungsgemäß hatten die A-Jugendfußballer der SG Förde (10.) keine reelle Chance beim Verbandsliga-Spitzenreiter SG Husum/Rödemis. Dabei konnten die Gäste schon früh in Führung gehen. Husums Keeper Benjamin Scher erwischte einen Rückpass nicht richtig und Fördes Gunnar Schilling konnte schon nach 30 Sekunden in aller Ruhe zum 1:0 einschieben. Doch auch der Eckernförder Schlussmann Pascal Reimers sah beim Ausgleich nicht ganz glücklich aus.

Hätte Förde nicht so viele Chancen vergeben, wäre vielleicht etwas drin gewesen. Allein Jannik Kommorowski und Tim Schikorr vergaben mehrere Großchancen. „Wir spielten gut mit, aber der Abschluss war erbärmlich“, berichtet Fördes Trainer Sven Thimian. Husum war besonders in der ersten Hälfte nicht so bei der Sache. „Wir haben zwar fast nur in der gegnerischen Hälfte gespielt, aber die Förder konnten blitzschnell umschalten und dann auch gefährlich vor unser Tor kommen“, erzählt Husums-Coach Sven Jeßen, dessen Sohn Danny zweifach traf. Nach einer Flanke von Thies Boddenberg (57.), erzielte er das 3:1 per Seitfallzieher. Heute steht die SG Förde um 19 Uhr im Kreispokalendspiel beim Ligakonkurrenten TuS Rotenhof. Am Sonnabend kommt um 14 Uhr der FC Angeln II (7.).

SG Förde: Reimers, L. Kommorovski, Löbbert, Doorentz, Köppen, Kerber (68. Minnich), Kock (27. Goudschaal, 53. Kock), Gerber, J. Kommorovski, Schikorr, Schilling (39. Bocquet, 53. Schilling) SR: Christoph Thomsen - Z.: 60 Tore: 0:1 Gunnar Schilling (1.), 1:1 Danny Jeßen (25.), 2:1 Marcel Cornils (53.), 3:1 Jeßen (57.), 3:2 Marco Kock (83.), 4:2 Cornils (85.)

07.10.09 · Eckernförder Zeitung

045 10.10.09 TuS Rotenhof SG Husum/Rödemis 1:0
056 01.11.09 SG Husum/Rödemis FC Kilia Kiel 0:2
063 08.11.09 SG Preetz/Kühren SG Husum/Rödemis 4:4
071 21.11.09 Heikendorfer SV SG Husum/Rödemis 2:2
084 29.11.09 SG Husum/Rödemis SpVg Eidertal-Molfsee 4:1
090 06.12.09 SG Probsteierhagen/Schönkirchen SG Husum/Rödemis 3:1
126 21.03.10 SG Husum/Rödemis TSV Altenholz 4:2
129 27.03.10 SG Förde SG Husum/Rödemis 2:4
Hier geblieben: SG Förde-Spieler Marco Kock (re.) fährt das Bein aus, um seinen Husumer Gegenspieler Thies Boddenberg am weiterlaufen zu hindern. Foto: gerken

Enttäuschender Auftritt der SG Förde

Fußball-Verbandsliga-Nord, A-Junioren: Nach einem Traumtor mit dem Halbzeitpfiff verliert die Thimian-Elf noch 2:4 gegen Husum/Rödemis

Eckernförde (sg) –Das Spiel der A-Jugendlichen der SG Förde in der Verbandsliga Nord gegen die SG Husum/Rödemis war ein Wechselbad an Gefühlen. In den Anfangsminuten schien die Truppe von Förde-Coach Sven Thimian noch gar nicht richtig auf dem Platz zu stehen. Anders ist es nicht zu erklären, dass der favorisierte Gegner aus Husum, in Person vom starken Marcel Cornils, drei Mal aussichtsreich vor Förde-Keeper Daniel Wussow aufkreuzte. „So ist es bei uns immer: Wir spielen besser, schießen aber nicht die Tore“, ärgerte sich Husums Trainer Wolfgang Empen. Denn nach etwas Eingewöhnungszeit nahmen auch die Platzherren plötzlich am Spiel teil und kam durch die beiden Stürmer Gunnar Schilling und Jannik Kommorowski zu zwei guten Möglichkeiten, die jedoch mehr oder weniger kläglich vergeben wurden. „Wir testen am Donnerstag gegen Loose. Ich hoffe, dass die beiden dort ihre Treffsicherheit wiederfinden“, so Thimian.

Immerhin konnte er Sekunden vor der Pause dann doch noch jubeln. Jenrik Christensen nahm einen zu kurz abgewehrten Ball mit vollem Risiko und wurde belohnt. Sein satter Schuss schlug im rechten oberen Toreck ein. „Ein Sonntagsschuss schon am Samstag“, stöhnte Husums Coach Empen. Doch in der Halbzeit fand der Gäste-Trainer wohl die richtigen Worte, während die Förde-Spieler mit der eher glücklichen Führung nicht viel anzufangen wussten. Nur Sekunden nach dem Wiederbeginn traf Cornils aus acht Metern zum 1:1. Der Torreigen war eröffnet, denn nur vier Minuten später ging der Gast sogar in Führung. Und so ging es weiter, denn in der 54. Minute konnte Tim Schikorr den Ausgleich wieder herstellen. Doch die Gäste waren an diesem Tag einfach deutlich besser und vor allem treffsicherer. Cornils (54.) und Henning Lorenzen (67.) machten mit ihren Toren den Sieg für die SG Husum/Rödemis perfekt.

„Ich bin über unser Auftreten enttäuscht“, sagt Thimian und hofft auf eine deutliche Leistungssteigerung seiner Spieler, denn bis auf Philipp Doorentz konnte an diesem Tag niemand so richtig überzeugen. So wird es mit dem Klassenerhalt für die Förde-Talente alles andere als leicht.
SG Förde: Wussow – L. Kommorowski, Moor, Doorentz, Köppen – Gerber, Christensen, Schikorr, Kock – Schilling, J. Kommorowski; Kerber, Löbbert, Blender, Kielmann.
Tore: 1:0 Christensen (45.), 1:1 Jeßen (46.), 1:2 Cornils (50.), 2:2 Schikorr (54.), 2:3 Cornils (57.), 2:4 Lorenzen (67.)

31.03.10 · Eckernförder Zeitung

140 11.04.10 SG Husum/Rödemis TuS Rotenhof 3:2
146 18.04.10 FC Kilia Kiel SG Husum/Rödemis 5:7
154 25.04.10 SG Husum/Rödemis SG Preetz/Kühren 6:1
159 05.05.10 Büdelsdorfer TSV SG Husum/Rödemis 2:3
168 09.05.10 SG Husum/Rödemis Heikendorfer SV 7:1
171 15.05.10 SpVg Eidertal-Molfsee SG Husum/Rödemis 0:2
070 21.05.10 SG Husum/Rödemis Büdelsdorfer TSV 1:1
096 30.05.10 SG Husum/Rödemis SG Klausdorf/Comet 5:0 (W)
103 05.06.10 FC Angeln 02 SG Husum/Rödemis 2:6
111 13.06.10 SG Husum/Rödemis FSG Mittelangeln 4:0
119 15.06.10 SG Löwenstedt/Goldebek SG Husum/Rödemis 1:7
182 27.06.10 SG Husum/Rödemis SG Probsteierhagen/Schönkirchen 9:0
 

 

zuletzt aktualisiert am: Freitag, 26.10.2018 12:26

seit 25. Mai 2018
Besucherz?hler Gif