E I-JUGEND HUSUMER SV 2009/10
Die Mannschaft   Der Spielbetrieb / Die Spielberichte

zuletzt aktualisiert am: Montag, 27.11.2017 12:20

Die E I der Husumer SV vor ihrem Heimspiel gegen den TSV Garding am 8. November 2008

 
11.07.09 Aus der Geschäftswelt: Talentförderung von Mädchen Husumer Nachrichten
Haben dazugelernt: die Kicker-Mädchen.

Bredstedt (hn) –Auch Mädchen können gut Fußball spielen, sie müssen nur auf den Geschmack kommen. Deshalb hat die Gewerbebau Nord GmbH in enger Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holsteinischen Fußballverband eine Talentförderung durchgeführt. Dazu wurden alle Mädchen eingeladen, die Geschick im Umgang mit dem Ball beweisen. Einmal wöchentlich nahmen die Trainer Martina Leibner und Jörg Friedrichsen die Kickerinnen unter ihre Fittiche und übten mit ihnen auf dem BGS-Gelände in Bredstedt.

Ziele sind die Förderung der Freude am Fußball spielen, Bewegungs- und Ballschulung, Entwicklung der Spielfähigkeit und Spielintelligenz sowie die Vermittlung von Raumorientierung und Raumaufteilung.

Sicherlich werde keines der Mädchen an der WM 2011 der Frauen teilnehmen, doch es sei wichtig, die Talentförderung im Land voranzubringen. Damit trage man auch der Tatsache Rechnung, so die Veranstalter, dass immer mehr Mädchen- und Frauenmannschaften in den Vereinen aktiv seien.

Am Sichtungsturnier nahmen teil: Bente Binge, TSV Stedesand, Rike Jahnke, TSV RW Niebüll, Lisa Eileen Krakau, TSV Seeth-Drage, Lea Marie Friedrichsen, SV Friesia 03, Nicole Ebsen, SV Friesia 03, Mandy Scheel SV Friesia 03, Maylin Böse, TSV Seeth-Drage, Gesche Gertz, Husumer SV, Clarissa Völz-Marwig, TSV Garding, Maylis Rossberg, Team Sylt, Silvana Ralfs, TSV Rantrum, Vanessa Heerdegen, und TSV RW Niebüll.

 
20. September 2009
Jugend
Die E I belegt einen tollen vierten Platz beim stark besetzten Citroen Cup in Hattstedt!
Nach einem super Saisonstart mit zwei tollen Siegen gegen Tating und den Rödemisser SV nahmen unsere Jungs am Citroen Cup in Hattstedt teil. In der uns zugewiesenen Gruppe mit Dörpum, St. Peter, Löwenstedt, Nordstrand und Holstein Kiel warteten starke Mannschaften auf uns.

Nach einem etwas holprigen Start gegen den SV Dörpum (1:1) kamen wir in der zweiten Begegnung zu einem schwer erarbeitenden 2:0-Sieg gegen die SG Löwenstedt/Goldebek.

Den Jungs vom TSV Nordstrand konnten wir dann ebenfalls zwei Tore einschenken, bevor es zu dem wichtigen Spiel in der Gruppenphase gegen Holstein Kiel kam. Die bis dahin technisch und spielerisch stärkste Mannschaft verlangte unserer Abwehr einiges ab, aber wir konnten die Angreifer der „Störche“ mit guten Torwartparaden und konzentriertem Abwehrverhalten sehr gut in Schach halten. Mit zunehmender Spielzeit konnten wir auch ein paar Konter spielen, von denen wir dann einen zum 1:0 nutzten. Mit viel Geschick verteidigten wir dann unser Tor und konnten die Punkte auf unserem Konto gutschreiben.

Als letzter Gegner in den Gruppenspielen trafen wir auf den TSV St. Peter-Ording. Nach dem kräftezehrenden Spiel gegen die Kieler langte es aber nur noch zu einem 0:0.

Mit 11 Punkten und 6:1 Toren zogen wir dann als Gruppenerster ins Halbfinale ein, in dem der SV Frisia 03 auf uns wartete.

Es war ein sehr enges Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Die Frisianer hatten das Glück in diesem Halbfinale auf ihrer Seite und konnten es mit 1:0 für sich entscheiden.

Nun war die Moral der Mannschaft doch sichtlich angeknackst, und unsere Jungs mussten sich auch im kleinen Finale im Spiel um Platz drei dem Preetzer TSV geschlagen geben.

Somit belegten die Jungs am Ende eines tollen Turniers einen starken 4. Platz!!!

Beim anschließenden Torwandschießen konnten die Jungs mit sieben Treffern dann aber noch mal richtig absahnen und fünf neue Fußbälle mit nach Hause nehmen!!!!

Birger Schleemann


 
6. Dezember 2009
Jugend
Weihnachtsausflug ins SumSum in Flensburg
Am Nikolaustag machten wir uns auf zu unserem diesjährigen Weihnachtsausflug in die Soccer Arena und Sum-Sum Halle nach Flensburg.

Die Jungs waren schon ganz gespannt, was sie denn so erwarten würde. Nach dem ersten Betreten der Soccer Arena und der ersten "Kontaktaufnahme" mit dem in der Halle verlegten Kunstrasen waren dann so Worte wie "echt cool" oder "geil" von den Jungs zu hören. Aufgeteilt in drei Teams konnten unsere Jungs nach Herzenslust all ihre Tricks ausprobieren und einfach nur mal rumbolzen !!!

Nach dem Besuch in der Soccer Arena wechselten wir dann in die Sum-Sum Halle über, wo schon diverse Rutschen, Klettergerüsste, Trampoline und viele andere Attraktionen auf die Jungs warteten.

Auch hier wurden unsere Jungs nicht enttäuscht, und an den Spielgeräten wurde gleich Gefallen gefunden. Sämtliche Geräte wurden ausprobiert, und es konnte sich noch mal richtig ausgetobt werden, bevor es dann nach so einem Tag "Pommes und Nuggets" zur Stärkung für die Heimreise gab.

Am späteren Nachmittag traten wir dannn wieder die Heimreise an, und ich hoffe, dass dieser Ausflug jedem von Euch eine Menge Spaß bereitet hat.

   
   
   
 

Birger Schleemann

 
22.12.09 Ballgeflüster: Ausgeglichene Bilanz sh:z-Nordfriesland Sport
Die E-Junioren des KFV Nordfriesland mit Trainer Michael Brucherseifer. Foto: sh:z

Husum (hn) – Mit zwei Siegen (gegen Schleswig und Flensburg), drei Unentschieden (gegen Rendsburg/Eckernförde, Lübeck und Dithmarschen) sowie drei Niederlagen (gegen Plön, Ostholstein und Neumünster) erreichte die nordfriesische Fußball-Kreisauswahl der E-Junioren (Jahrgang 1999) bei den inoffiziellen Hallen-Landesmeisterschaften in Pönitz den 13. Platz. Vor dem Hintergrund, dass man zur Vorbereitung nur einmal in der Halle zusammen trainieren konnte, zeigte sich Trainer Michael Brucherseifer denn auch zufrieden: „Die Ergebnisse waren immer sehr knapp, über weite Strecken der Partien waren meine Jungs durchaus auf Augenhöhe“, so das Resümee des Sportlehrers.

Für Nordfriesland liefen auf: Arjen Ottens (TSV St. Peter-Ording), Tristan Schulz (Husumer SV), Nils Brummund (SG Löwenstedt/Goldebek), Marvin Christiansen (SV Frisia 03 Risum-Lindholm), Iven Bendixen (FC Langenhorn), Jannik Holsteiner (TSV Pellworm), Alexander Rotehüser (TSV St. Peter-Ording), Bjarne Schleemann (Husumer SV), Finn Kubowicz (TSV Rot Weiß Niebüll), Bahne Thiesen (SV Enge-Sande), Domenik Möller (SV Frisia 03 Risum-Lindholm) und Cedrik Barth (MTV Leck).

 
7. Februar 2010
Jugend
E I qualifiziert sich für die Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaft!

Nachdem unsere Jungs bei der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft stark aufspielten und sich für das Endturnier in Breklum qualifizieren konnten, traten wir am Sonntag beim Hallenturnier von IF Tönning an.

In der uns zugewiesenden Gruppe warteten starke Mannschaften wie TSV St.Peter Ording, Westerdöfft, IF Tönning und BW Friedrichstadt auf uns.

Gleich im ersten Spiel des Turniers spielten wir gegen BW Friedrichstadt. Den uns noch weitgehend unbekannten Gegener konnten unsere Jungs mit 3:0 besiegen.

In der zweiten Partie trafen wir auf Westerdöfft, die in ihrem ersten Spiel gleich ganz gut "Feuer machten !!!". Obwohl körperlich unseren Jungs stark überlegen, konnten wir auch in diesem Spiel durch gutes direktes Passpiel überzeugen. Leider trugen zwei Unachtsamkeiten nach Standardsituationen dazu bei, dass dieses Spiel 2:2 ausging.

Nach wieder mal fünf langen Spielpausen (!!!!) folgte dann IF Tönning B, die wir mit einem überzeugendem 8:0 (!!!!) aus der Halle beförderten.

Nun kam es zum entscheidenden Spiel in der Gruppe gegen den uns schon gut bekannten TSV St. Peter Ording (wer auch sonst !!!). Ein Unentschieden hätte unseren Jungs zum Erreichen des Halbfinales gereicht, aber es kam wieder mal anders .... Die St. Peteraner nahmen gleich das Spiel in die Hand und drängten uns in die eigene Hälfte zurück, aber mit zunehmender Spieldauer wurden unsere Jungs immer stärker. Es folgten eine Reihe von guten Tormöglichkeiten, die wir leider ungenutzt ließen. Da uns das 1:0 durch Fabi leider aberkannt wurde (absolut unverständlich !!), verloren wir die Linie im Spiel und mussten kurze Zeit später das 0:1 hinnehmen.

Somit blieb die Tür für unsere Jungs zum Halbfinale leider verschlossen. Trotz dieser Niederlage haben unsere Jungs den Zuschauern tolle Spiele gezeigt.

Und denkt daran Jungs, nicht den Mut verlieren, Kopf hoch, es geht immer weiter !

Mitwirkende Spieler: Tom Luca, der sichere Rückhalt · Fabian, der Mann mit der Übersicht · der pfeilschnelle Jannis · Supertechniker Tristan · Lukas, die Arbeitsbiene · der schussstarke Tarik · Bjarne, der Motor des Teams

Ich freue mich schon wieder auf das Training am Mittwoch mit Euch.

 

Birger Schleemann

 
28. Februar 2010
Jugend
E I: Vom Pech verfolgt

Am Sonntag den 28.2.10 machten wir uns auf zur Hallenkreismeisterschaftsendrunde nach Breklum.

Im ersten Spiel trafen wir auf den späteren Turniersieger SG Löwenstedt/ Goldebek. Wir hatten die Löwen gut im Griff und erspielten uns mehrere gute Tormöglichkeiten, die wir aber allesamt ungenutzt ließen. Und wie es so oft im Fußball ist, wer seine Chancen nicht nutzt, wird bestraft. So kam es dann kurz vor Ende der Partie zu einem Eckball, der abgefälscht irgendwie den Weg ins Tor fand.

Nach dem 0:1 im ersten Spiel waren wir jetzt schon ein bisschen unter Zugzwang, und wir mussten im Spiel gegen BW-Friedrichstadt eine Schippe drauflegen. Auch in dieser Partie hatten wir eine Reihe von guten Tormöglichkeiten, wovon wir aber leider nur eine nutzten. Den erlösenden Siegtreffer für uns erzielte Lukas Becker, der gekonnt zum 1:0 einschob.

Nun sollte das dritte Spiel gegen den TSV Nordstrand gewonnen werden. Wir machten von Anfang an viel Druck auf das Tor der Nordstrander, aber es schien, als wäre das Tor wie vernagelt gewesen.

Ich glaube, es waren dreimal der Pfosten und einmal die Latte, die uns an einem Torerfolg hinderten.

Kurz vor Ende der Partie kam es dann auch noch richtig knüppeldick für uns. Der TSV Nordstrand kam 20 Sekunden vor Schluss einmal vor unser Tor und nutzte die Chance prompt zum 0:1. Viel unglücklicher konnte man das Spiel nicht verlieren.

Um uns den Hauch einer Minimalchance zu wahren, mussten wir im letzten Vorrundenspiel die SG Langenhorn/Enge besiegen. Wieder spielte sich die Partie fast zu 90 Prozent in der Hälfte des Gegners ab, aber irgendwie hatten wir heute einfach die Seuche an den Füßen. Wie auch in den Spielen zuvor gab es eine Menge von Torchancen, wovon wir nur eine nutzen konnten. Der 1:0-Sieg reichte zum Schluss leider nicht zum Einzug ins Halbfinale, da die SG Löwenstedt/Goldebek bei Punktgleichheit ein Tor besser war.

Teilnehmende Spieler waren: Tom Luca · Fabian · Tarik · Lukas · Tristan · Jannis · Tom · Bjarne

 

Birger Schleemann

 
11.06.10 E-Junioren-Finale und Spiel- und Spaß-Turniere sh:z-Nordfriesland Sport
Hattstedt (sh:z) –Final-Tag in Hattstedt: Am Sonntag (10 Uhr) bestreiten dort die E-Junioren der Husumer SVund des SV Dörpum – die Tabellenersten der beiden Kreisliga-Staffeln – das Endspiel um die Kreismeisterschaft. Anschließend (Beginn 11.15 Uhr) finden die Spiel- und-Spaßturniere der F-und G-Junioren mit folgenden Teams statt: F-Junioren: TSV Rot-Weiß Niebüll, Team Sylt, SG Langenhorn-Enge, JSG Arlewatt/Hattstedt.
G-Junioren: JSG Arlewatt/Hattstedt, SV Frisia 03 Risum-Lindholm, SG Langenhorn-Enge, TSV Doppeleiche Viöl.
 
13. Juni 2010
Jugend
 
E I wird in einem spannenden Finale Kreismeister 2009/10!

Geschafft!!!

In Endspiel um die Kreismeisterschaft trafen wir auf den SV Dörpum. Die Dörpumer Jungs waren uns aus der Vergangenheit als ein körperlich starkes Team bekannt.

Gleich nach dem Anpfiff versuchte Dörpum, das Heft in die Hand zu nehmen, aber wir hielten von Anfang an dagegen und machten unsere körperliche Unterlegenheit durch konzentriertes Auftreten auf allen Positionen wett.

Zwar konnten die Dörpumer Jungs einen abgeprallten Ball aus dem Mittelfeld als Schussvorlage zum 1:0 nutzen, aber an ein Aufgeben war für uns nicht zu denken.

Mit zunehmender Spieldauer gewannen wir mehr Spielanteile und kamen zu Torchancen.

Nach einer hohen Hereingabe versuchte Tim Hagen einen Ball gekonnt per Fallrückzieher ins Tor zu befördern, leider wurde diese Aktion nicht mit einem Tor belohnt, der Ball traf zum Glück für die Dörpumer Jungs nur die Latte !!!

Kurz hintereinander boten sich im Anschluss noch zwei Riesenchancen, die wir aber ungenutzt ließen.

Nach einem weiteren schönen Angriff kamen wir durch Jannis zum verdienten Ausgleich, 1:1!!!

Mit diesem Ergebnis gingen wir dann auch in die Halbzeit.

Nun musste erst mal ordentlich durchgepustet werden, denn es wurde von jedem Spieler sehr viel Laufarbeit verrichtet.

Leider mussten wir in der zweiten Hälfte auf Lukas verzichten, der sich eine Verletzung am Fuß zuzog.

Trotz der durch die Verletzung von Lukas notwendig gewordenen Umstellung in der Abwehr spielten wir in der zweiten Halbzeit konzentriert weiter.

Nach einer ungefähren Spielzeit von fünf Minuten in der zweiten Halbzeit kam es zu einem Eckball für uns.

Die Dörpumer Jungs konnten den Ball nicht aus ihrer Abwehr herausschlagen, und im richtigen Moment war Gesche dann zum 2:1 für uns zur Stelle!!!!

Nun war der Jubel groß, aber es waren ja noch ca. zwanzig Minuten zu absolvieren.

Wir versuchten aber weiterhin, mit Offensivaktionen durch unsere starken Spitzen Tristan, Tarik und Bjarne gefährlich zu bleiben.

Die Dörpumer Jungs ließen jetzt natürlich nicht locker und kamen ein ums andere mal zu Torschüssen, die weitgehend aber unser Tor verfehlten oder in Malte ihren Meister fanden.

Die Abwehr rund um Fabian, Tim, Jannis und Malte hielt dem Druck der Dörpumer aber stand, nur kurz vor dem Ende der Partie wurde es noch einmal richtig gefährlich, aber Malte riss die Arme rechtzeitig hoch und konnte einen Weitschuss über das Tor lenken.

Jetzt waren nur noch Sekunden zu spielen, und mit dem nachfolgenden Schlusspfiff war die Freude dann riesengroß.

Absolute Spitzenklasse!!!

Dieser Sieg geht auf eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung zurück, und jeder einzelne Spieler zeigte eine klasse Partie.

 

Birger Schleemann

 
16.06.10 Ballgeflüster: Meister sh:z-Nordfriesland Sport
Kreismeister: Husums E-Junioren. Foto: sh:z

Husum (sh:z) –Die E-Junioren der Husumer SV sind Fußball-Kreismeister. Im Finale im Hattstedter Waldstadion setzten sich die Stormstädter 2:1 (1:1) gegen den SV Dörpum, den Sieger der anderen Kreisliga-Staffel, durch. Unter der Leitung von Schiedsrichter Christian Zeeden (FC Blau-Weiß Friedrichstadt) brachte Fabian Webermann Dörpum nach sechs Minuten in Führung, Jannis Schiebrath glich drei Minuten später aus. Den Siegtreffer erzielte Gesche Gertz (30.).

 
18.06.10 50 Teams beim Sporthaus Husum-Cup sh:z-Nordfriesland Sport
Die "Lütten" waren mit Feuereifer bei der Sache. Foto: sven jensen

Löwenstedt (sh:z) – Mehr als 50 Jugend-Fußballteams hatten beim Sporthaus-Husum-Cup der SG Löwenstedt-Goldebek ihren Spaß. In der C-Jugend spielten acht Teams zunächst in zwei Gruppen. Hier qualifizierten sich die SG Löwenstedt/Goldebek, SG Langehorn-Enge, SG Böklund/Tolk und SV Germania Breklum fürs Halbfinale. Das erste Halbfinale gewann der Gastgeber 3:2 gegen Breklum. Ähnlich knapp war auch das zweite Halbfinale. Hier hatte die SG Langenhorn-Enge etwas mehr Glück und gewann 1:0 gegen die SG Böklund/Tolk. Den dritten Platz sicherte sich die SG Böklund/Tolk mit einem 1:0. Im Finale hatte die SG Löwenstedt/Goldebek der SG Langenhorn-Enge nicht mehr viel entgegen zu setzen. Langenhorn/Enge holte sich mit einem 3:1 den großen „Pott“.

Mit drei Unentschieden und drei Siegen holte sich die erste Mannschaft des Gastgebers beim D 1-Turnier den ersten Platz und verwies Mittelangeln und den SV Frisia 03 Risum-Lindholm auf die Plätze. Bei den D 2-Junioren gewann der TSV St. Peter-Ording vor Löwenstedt/Goldebek und dem TSV DE Viöl.

Da ist das Ding! Freude über den "Pott".

Das E 1-Turnier gewann die Mannschaft mit der weitesten Anreise – der SV Tungendorf darf sich auf eine Einladung 2011 freuen, um den Sporthaus-Cup zu verteidigen. Den zweiten Platz holte sich der TSV Nordstrand vor dem Gastgeber. Das E 2-Turnier dominierte die Husumer SV II nach Belieben. Vier Punkte Vorsprung vor der SG Eggebek/Wanderup waren es am Ende. Der Rödemisser SV wurde Dritter.

Der TSV Lindewitt dominierte mit fünf Siegen und einem Unentschieden das Turnier der F 1-Junioren. Der TSB Flensburg holte elf Punkte und den zweiten Platz, es folgten der FC Wiesharde und Flensburg 08. Beim F 2-Turnier sicherte sich der SV Germania Breklum klar Rang eins, auf den Plätzen folgten der TSV Drelsdorf/A/B und der FC Blau-Weiß Friedrichstadt.

Bei den „Kleinsten der Kleinen“ wurde eine doppelte Punktrunde gespielt, da kurzfristig zwei Mannschaften abgesagt hatten. Die G-Junioren des TSV Rot-Weiß Niebüll überragte und holte mit 22 von 24 möglichen Punkten die Trophäe. Der Gastgeber aus Löwenstedt sicherte sich knapp den zweiten Platz. Beim dritten Platz gab das Torverhältnis den Ausschlag – auf Grund der mehr geschossenen Tore wurde die SG Nordangeln Dritter vor dem FC Blau-Weiß Friedrichstadt.
 
23.06.10 Angeliter Serben gewinnen Finale Flensburger Tageblatt 
Mini-WM in „Soccer City“ von Schafflund: 640 Teilnehmer spielten um Titel in der E- und F-Jugend / Einmarsch mit Nationalhymnen
Glückslos: Die E-Jugend des TV Grundhof beim Einmarsch der Nationen mit deutscher Fahne. Foto: Kirschner

Schafflund (ki) –Der Einmarsch der Nationen war bei der Mini-WM fast wie bei der richtigen Weltmeisterschaft in Südafrika. 32 E-Jugend-Mannschaften trugen die Flaggen der Teilnehmerländer ins „Soccer City“ von Schafflund. Dazu erklangen die Nationalhymnen (Organisator Ingo Nommensen hatte die passende CD bei einem Flensburger Elektronikmarkt gefunden), und die Zuschauer spendeten Applaus. Auch für das Team von Serbien. Tags zuvor, beim F-Jugend-Turnier, schwirrten noch einzelne Pfiffe über den Rasen, als die „Balkan-Fußballer“ den Platz betraten. Zu tief saß der Stachel aufgrund der deutschen Niederlage bei der großen Fußball-Weltmeisterschaft.

Sportlich gab es bei der Mini-WM allerdings eher eine Bestätigung der jüngsten Ereignisse. Deutschland alias TV Grundhof verlor gegen Serbien alias SG Nordangeln mit 0:1. Den weiteren Verlauf in der Gruppe D dürfte sich hierzulande niemand wünschen. Deutschland schied nach einem 1:2 gegen Ghana aus. Die Grundhofer Jungs beteuerten schon einmal, dass sie der Elf von Jogi Löw mindesten das Achtelfinale zutrauen. In einen Rausch spielten sich derweil die „Angeliter Serben“, stürmten ins Endspiel und feierten nach einem 1:0-Finalsieg gegen England (FSG Mittelangeln) den WM-Titel.

Mini-WM: Nigeria/SG Westerdöfft gegen Argentinien/TSB. Foto: ki

Für mehr Gesprächsstoff als das „Orakel von Schafflund“ sorgte die Zuordnung der Länder. Das Los hatte den dänischen Vertreter Bov IF mit Kamerun zusammengebracht. In Pretoria hatten ihre großen Vorbilder die Afrikaner ausgeschaltet. Die USA wurde vom ETSV Weiche präsentiert. Vielleicht wusste Fortuna, dass einst viele Amerikaner im Stadtteil stationiert waren. Und diesmal litt nicht Nordkorea an einem Spielerschwund – in Südafrika gab es Gerüchte um vier geflüchtete Spieler –, sondern Gruppengegner Brasilien. Die das dritte Team der SG Nordangeln erschien nicht in Schafflund.

Im Vordergrund bei der Mini-WM stand der Spaß. 640 Teilnehmer an zwei Tagen kickten um die Lorbeeren, viele hundert Zuschauer säumten die Plätze. Schade nur, dass es am Sonntagmittag zu regnen begann. Die Spielpause war das kleinere Probleme, vielmehr bröckelte die Resonanz. „Die ausgeschiedenen Mannschaften sind nicht länger geblieben und weggefahren“, berichtete Ingo Nommensen. Das war sicherlich nicht so wie in Südafrika. „Soccer City“ ist für den 11. Juli, dem Tag des Finals, komplett ausverkauft. Egal wie das Wetter ist.

Ergebnisse, E-Jugend:
Achtelfinale: Mexkiko (Eintracht Kiel II) – Griechenland (SG Löwenstedt/Goldebek) 2:0, USA (ETSV Weiche) – Serbien (SG Nordangeln I) 0:1, Südkorea (MTV Leck) – Südafrika (Husumer SV) 1:4, Ghana (JSG Hattstedt/Arlewatt) – England (FSG Mittelangeln) 1:2, Japan (Gettorfer SC) – Neuseeland (SV Frisia 03 Risum-Lindholm) 1:0, Nordkorea ( (FSG im Amt Schafflund III) – Spanien (SG Ladelund/Achtrup) 4:1, Slowakei (SG Eggebek/Wanderup) – Kamerun (Bov IF) 1:0, Chile (FSG Im Amt Schafflund) – Braslilien (SG Nordangeln III) 0:2.
Viertelfinale: Mexiko – Serbien 2:3, Japan – Nordkorea 1:0, Südafrika – England 0:1, Slowakei – Brasilien 2:1.
Halbfinale: Serbien – Japan 3:2 n. E., England – Slowakei 1:0. Spiel um Platz 3: Japan – Slowakei 6:0. – Finale: Serbien – England 1:0.

 
10.07.10 AVK-Fußball-WM in Hattstedt endet mit brasilianischem Doppelerfolg sh:z-Nordfriesland Sport
Besser als das Original: Frankreich feiert ein Tor. Foto: tim zachmann
Jugendfußballer "auf Tauchstation": Jede Gelegenheit zur Abkühlung wurde genutzt. Foto: tim zachmann

Hattstedt (sh:z) – Die Weltmeisterschaft ist vorbei – zumindest die AVK-Fußball-WM, die der TSV Hattstedt anlässlich des 75-jährigen Jubiläums an zwei Wochenenden im Waldstadion ausrichtete. In vier Altersklassen kämpften die Teams um die Titel, ließen sich auch von der großen Hitze nicht stören. Lediglich bei den E-Junioren gab es vier wetterbedingte Absagen im Vorfeld.

Abkühlung war Trumpf: Die Organisatoren hatten Wassersprenkler, Gartenduschen und mehr als 60 Wassereimern aufgeboten, Eltern und Betreuer bauten schattenspendende Pavillons auf und schleppten stundenlang Wasser heran. Das Turnier begann stimmungsvoll mit dem Einmarsch der Nationen, unterstützt vom Hattstedter Spielmannszug.

Trotz Hitze gab’s zahlreiche spannende Partien. Einige Mannschaften, die früh ausgeschieden waren, verzichteten auf die Trostrunden-Partien und meldeten sich ab.

Rekord-Weltmeister Brasilieen fügte seiner Titelsammlung in Hattstedt zwei weitere Trophäen hinzu: Die älteren Kicker vom Zuckerhut – verkörpert von der Husumer SV – besiegten im Finale die Schweiz (TSV RW Niebüll) 1:0, die Jüngeren (PSV Neumünster) behielten die Oberhand gegen Deutschland (TSB Flensburg). Die Siegerehrung der E-Junioren fand in der Halbzeitpause des (echten) WM-Viertelfinales Deutschland gegen Argentinien statt.

Tags darauf war es nicht mehr ganz so heiß und alle Teams waren gekommen. „Die Kulisse beim letzten Spiel war sagenhaft: Fast alle Teams und Zuschauer sind bis zum Schluss geblieben, echte Endspiel-Atmosphäre“, schwärmte Axcl Thomas aus dem Organisationsteam.

Thomas und seine Mitstreiter konnten am Abend nach dem Abbau zufrieden Bilanz ziehen. Der Aufwand hatte sich gelohnt – das bestätigten die Reaktionen der Gäste vor Ort oder später per E-Mail und Telefon.

Ergebnisse:
D-Junioren: 1. Brasilien (PSV Neumünster), 2. Deutschland (TSB Flensburg), 3. Dänemark (FC Wiesharde), 4. England (Heider SV), 5. Südafrika (JSG Hattstedt/Arlewatt), 6. Uruguay (SC Norddörfer Sylt), 7. Honduras (SV Germania Breklum), 8 Niederlande (TSV Süderlügum).
E-Junioren: 1. Brasilien (Husumer SV), 2. Schweiz (TSV Rot-Weiß Niebüll), 3. Uruguay (TSV St. Peter-Ording), 4. Südafrika (JSG Hattstedt/Arlewatt), 5. Paraguay (SG Löwenstedt/Goldebek), 6. Serbien (Osterrönfelder TSV), 7. Deutschland (TuS Hasseldieksdamm/Mettenhof), 8. Niederlande (TuS Tating).

 
SPIELPLAN
FS Jul. 09 SIHI Cup Tönning   3. Platz

Eingespielte Helfer und treue Gäste

Kleiner Kicker, großer Pokal: Der Kapitän der F-Junioren des TuS Tating nimmt die Siegertrophäe entgegen. Foto: sh:z

Tönning (sh:z) – Prima Wetter, nette Gäste, mehrere hundert Zuschauer an beiden Tagen – die zum elften Mal ausgetragenen Fußball-Jugendturniere um den SIHI-Cup bei IF Tönning hinterließen bei Machern und Teilnehmern zufriedene Gesichter.

Motto bei Schiedsrichtern und Helfern: „You’ll never work alone“ (Du arbeitest nicht allein). Viele der mehr als 40 Helferinnen und Helfer waren schon bei der ersten Austragung im Jahr 1999 dabei. Obwohl einige Mannschaften kurzfristig absagten bzw. gar nicht erst anreisten, so waren es doch noch immer mehr als 60 Mannschaften die in vier Altersklassen (G- bis D-Junioren) um Pokale und Medaillen kämpften. Grillstand, Getränkewagen, Waffelbäckerei, Kuchen- und Tortenbüffet, Tombola und Glücksrad – für Abwechslung abseits des Platzes war gesorgt.

Besonders treue Gäste bei den Eiderstedtern sind die Kicker des SC Norddörfer der seit vielen Jahren mit allen Mannschaften unter Regie von Wolfgang („Sam“) Beese anreisen.

Die Ergebnisse des SIHI-Cups in Tönning (ab Halbfinale):

G-Junioren: Rödemisser SV – SG Westerdöfft 0:1, SC Norddörfer – BW Friedrichstadt 2:1. Spiel um Platz 3: Rödemis – Friedrichstadt 3:0. Finale: Westerdöfft – Norddörfer 4:3.
F-Junioren: IF Tönning – Rödemisser SV 0:2, TuS Tating – SC Norddörfer 3:1. Spiel um Platz 3: IF Tönning – SC Norddörfer 3:4 nach Siebenmeterschießen. Finale: Rödemis – Tating 1:2.
E-Junioren: Husumer SV B – SSV Lunden 0:1, FC Ellingstedt-Silberstedt – TSV St. Peter-Ording 0:0, 1:2 nach Siebenmeterschießen. Spiel um Platz drei: Husumer SV B – FC Ellingstedt-Silberstedt 1:0. Finale: SSV Lunden – TSV St. Peter-Ording 1:0.
D-Junioren: SG Löwenstedt/Goldebek – Husumer SV A 1;1, 3:2 nach Siebenmeterschießen, IF Tönning B – Husumer SV B 1:2. Spiel um Platz 3: Husumer SV A – IF Tönning B 2:0.Finale: SG Löwenstedt/Goldebek – Husumer SV B 0:0, 3:1 nach Siebenmeterschießen.

4. Juli 2009 · sh:z-Nordfriesland Sport
FS 04.07.09 Windpark Reußenköge Cup   2. Platz

Spannender Fußball und willkommene Abkühlung

43 Junioren-Teams kämpften beim Windpark Reußenköge-Cup des Bredstedter TSV um die Pokale
Beinschuss! Bo Brodersen von den G-Junioren des BTSV "tunnelt" seinen Breklumer Gegner. Foto: Voss

Bredstedt (sh:z) – Bewölkter Himmel am ersten, strahlender Sonnenschein am zweiten Turniertag: 43 Fußball-Junioren-Teams von der G- bis zur D-Jugend hatten ihren Spaß beim Windpark Reußenköge-Cup des Bredstedter TSV im Stadion.

Der große Gewinner des ersten Tages hieß Rödemisser SV – die Husumer setzten sich sowohl bei G- als auch bei den E-Junioren durch. Im Finale der E-Jugend schlug Rödemis den Stadtrivalen Husumer SV. Rödemis hatte im Halbfinale Vize-Kreismeister und Titelverteidiger TSV Hattstedt ausgeschaltet. Im Spiel um Platz 3 siegte der Bredstedter TSV gegen Hattstedt.

Einschwören auf das nächste Spiel: Die E-Junioren des TSV Doppeleiche Viöl mit ihrem Trainer Ralf Romsfeld. Foto: Voss

Die Rödemisser G-Junioren gewannen das Finale gegen die SG Langenhorn-Enge, das Spiel um Platz drei entscheiden die Germanen aus Breklum gegen den MTV Leck für sich. Bei der D-Jugend verteidigte die Mannschaft der SG Bredstedt/Dörpum, die ihren letzten Auftritt vor dem Wechsel der Altersklasse hatte, den Titel. Die Mannschaft von Germania Breklum blieb ohne Gegentreffer, belegte nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Platz. Rang drei ging an den FSV Wyk/Föhr.

Germania Breklum setzte sich bei den F-Junioren durch. Im Endspiel setzten sich die jungen Breklumer überraschend deutlich mit 4:1 gegen den bis dahin überragenden MTV Leck durch. Dritter wurde Gastgeber Bredstedter TSV (1:0 gegen den TSV Kropp).

Wieder gerne und zahlreich angenommen – besonders am zweiten Tag – wurde das Angebot, das benachbarte Erlebnisbad zu ermäßigten Tarifen zu besuchen.

Am Ende zogen die Veranstalter um Wolf Hinrich Struve und Lars Nissen ein positives Fazit. Das Turnier soll 2010 erneut stattfinden, es stehen noch Gespräche mit dem Sponsor aus.

Platzierungen:
G-Junioren: 1. Rödemisser SV, 2. SG Langenhorn-Enge, 3. Germania Breklum II, 4. MTV Leck, 5. FSV Wyk/Föhr, 6. Bredstedter TSV II, 7. Germania Breklum, 8. TSV DE Viöl, 9. SZ Arlewatt, 10. Bredstedter TSV.
F-Junioren: 1. Germania Breklum, 2. MTV Leck, 3. Bredstedter TSV, 4. TSV Kropp, 5. Husumer SV, 6. SZ Arlewatt, 7. SG Langenhorn-Enge, 8. FSV Wyk/Föhr, 9. Bredstedter TSV II, 10. TSV DE Viöl, 11. SV Dörpum, 12. Bredstedter TSV III, 13. Rödemisser SV.
E-Junioren: 1. Rödemisser SV, 2. Husumer SV, 3. Bredstedter TSV, 4. TSV Hattstedt, 5. Bredstedter TSV III, 6. TSV DE Viöl, 7. FSV Wyk/Föhr, 8. Bredstedter TSV II, 9. FSV Wyk/Föhr II, 10. TSV Fahretoft/Waygaard, 11. Husumer SV II.
D-Junioren: 1. SG Bredstedt/Dörpum, 2. Germania Breklum, 3. FSV Wyk/Föhr, 4. TSV Hattstedt, 5. Rödemisser SV, 6. Husumer SV, 7. DGF Flensburg, 8. TSV DE Viöl, 9. Bredstedter TSV II.

10. Juli 2009 · sh:z-Nordfriesland Sport
ST 1 05.09.09 TuS Tating Husumer SV 1:22
Es liegt kein Spielbericht vor. 1
ST 2 15.09.09 Rödemisser SV Husumer SV 1:23
Es liegt kein Spielbericht vor. 2
ST 3 24.09.09 TSV Garding Husumer SV 3:6
 
3 : 6 (0:2)
Bei besten äußerlichen Bedingungen und einem top Rasen spielten unsere Jungs am Donnerstag, den 24.09.09, beim TSV Garding.

In der Anfangsphase des Spiels machten die Gardinger Jungs uns das Leben sehr schwer, sie waren immer rechtzeitig zur Stelle, um uns die Bälle früh abzukaufen. Obwohl der Ball relativ gut durch unsere Reihen lief, schien das Tor wie vernagelt. Erst nach ca. 15Min. konnten wir das 1:0 erzielen. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten wir dann noch das erlösende 2:0.

Nach dem Pausentee drehten wir dann mehr auf und konnten durch schöne Kombinationen auf 6:0 davonziehen.

Aber wer nun meinte, das wars für die Gardinger, der sah sich getäuscht, unbeeindruckt von unseren 6 Toren machten die Gardinger weiter und kamen noch mal auf 3:6 heran.

Auch wenn es zum Ende des Spiels noch einmal eng wurde, war es mal wieder ein klasse herausgespielter Sieg von unseren Jungs !!!!

Mitwirkende Spieler:

Malte, Fabian, Lukas, Tristan, Jannis, Momme, Timi und Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 4 26.09.09 TSV Rantrum Husumer SV 0:1
 
0 : 1 (0:1)
Nach dem Spiel am Donnerstag beim TSV Garding mussten unsere Jungs schon am Samstag wieder beim TSV Rantrum antreten.

Die körperlichen starken Rantrumer, besonders in der Abwehr, brachten unsere Stürmer schier zum Verzweifeln. Der Abwehrriegel der Rantrumer schien unbezwingbar, uns boten sich zwar etliche Einschussmöglichkeiten, die wir aber allesamt ungenutzt ließen.

Erst nach einem Foul kurz vor dem Strafraum der Rantrumer kam es zu einem Freistoß, den "Fabi" direkt verwandeln konnte. Endlich war das schon längst überfällige 1:0 gefallen. In der Folgezeit des Spiels boten sich weiterhin viele Chancen zum Torerfolg zu kommen, aber der Ball wollte heute einfach nicht ins Tor.

Zwei brenzlige Situationen gab es den doch noch für unsere Abwehr zu überstehen.

Ein kraftvoll geschossener Freistoß "klatschte" an unsere Querlatte, und einmal konnte Timi einen Ball so eben noch vor dem einschussbereiten Rantrumer Stürmer von der Linie kratzen.

Nach einem heißen Spiel hieß es dann am Ende 1:0 für unsere Jungs !!!!

Mitwirkende Spieler:

Malte, Fabi, Momme, Timi, Tristan, Jannis, Noah und Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 5 04.10.09 TSV St. Peter-Ording Husumer SV 4:3
 
4 : 3
Am Sonntagmorgen - bei stürmischem Herbstwetter - kam es zu einem wirklichen Spitzenspiel zwischen zwei nahezu gleichwertigen Mannschaften.

Unsere Jungs fingen sehr konzentriert an, und wir konnten aus einer sicheren Abwehr heraus die Bälle gut nach vorne spielen. Die Jungs vom TSV hatten wohl noch nicht richtig ausgeschlafen, da klingelte es schon das erste Mal zum 1:0 für uns im Netz!!!
Unsere Jungs spielten im weitern Verlauf der ersten Halbzeit einen sehr guten Fußball und tauchten immer wieder gefährlich vor dem TSV-Tor auf. Es war also nur eine Frage der Zeit, wann das 2:0 fallen sollte. So kam es dann, dass wir nach einem gut aufgezogenen Flügelspiel das 2:0 per Flachschuss erzielen konnten. Nun war es gelaufen, dachten wohl unsere Jungs und die mitgereisten Fans. Aber nun ging das Spiel erst richtig los!!!
Die TSVer kamen nun besser ins Spiel und erzielten kurz nach dem 2:0 für uns den 1:2-Anschlusstreffer.
Wir hatten zu diesem Zeitpunkt den Faden verloren und bekamen in einer weitern brenzligen Situation den Ball nicht richtig weggeschlagen, so dass ein Stürmer vom TSV das 2:2 erzielen konnte.
Nun war die Fußballwelt auf den Kopf gestellt, und wir fanden einfach nicht mehr zu unserer spielerischen Linie aus der Anfangsphase der Begegnung.
Aus einem Gewühl heraus fiel dann zu allem Unglück auch noch das 2:3
Nach dem ganzen Durcheinander krempelten unsere Jungs dann aber noch mal die Arme hoch und nahmen das Heft wieder in die Hand.

Nach einer tollen Kombination aus dem Mittelfeld konnten wir durch einen super Weitschuss das 3:3 erzielen!!!!

Der Ausgleichstreffer sollte aber nicht lange vorhalten, und es kam erneut zu einer weiteren brenzligen Situation in unserem Strafraum. Wir bekamen den Ball wieder einmal nicht richtg weg und mussten so unglücklich das 3:4 hinnehmen.

Bis zum Schlusspfiff setzten unsere Jungs noch einmal alles dran, das Spiel noch zu drehen, aber es gelang ihnen leider nicht mehr.

Auch wenn wir die Punkte in St.Peter lassen mussten, konnten unsere Jungs durch ihre spielerische Leistung erneut begeistern und können absolut stolz auf das gezeigte Spiel sein.

Mitspielende des TOP-Spiels:

Malte · Lukas · Timi · Jannis · Fabi · Tristan · Gesche · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 6 11.10.09 Husumer SV TuS Tating 12:4
 
12 : 4 (6:1)
Bei kühlen 8 Grad Celsius (brrrrr !!!) traten unsere Jungs zum 1. Rückspiel der laufenden Punktrunde gegen den TuS Tating an.

Nachdem wir das Hinspiel hoch gewinnen konnten, waren die Tatinger Jungs nun vor unseren Angreifern gewarnt.

Unsere Jungs nahmen aber das 'Heft' von Anfang des Spiels an in die Hand, und es war die ganze Zeit des Spiels eine klare Feldüberlegenheit zu sehen. Trotzdem standen die Tatinger Jungs gut in der Abwehr und versuchten, größeres Unheil zu vermeiden.

Nach zehn Spielminuten war der 'Abwehrriegel' von Tating dann geknackt. Nach einer schönen Einzelleistung konnte Tristan im zweiten Versuch zum 1:0 !!! vollenden. Unsere Jungs spielten jetzt lockerer auf und konnten immer wieder mit guten kurzen Pässen das Spiel von hinten heraus - angefangen von Malte, Lukas, Timi und Fabi - aufbauen.

Die Tatinger Abwehr ließ unseren vorderen Spielern mit Piet, Tristan und Bjarne nun mehr Freiheiten, so dass wir erst mal auf 4:0 davonziehen konnten.

Aber auch die Tatinger Jungs steckten nicht auf und spielten weiter nach vorne und kamen nach einer gelungenen direkten Kombination zum 1:4. Mit einer 6:1 Führung gingen wir dann in die Halbzeit.

Nach dem 'Pausentee' wurde dann innerhalb der Mannschaft mehr durgewechselt, um auf verschiedenen Positionen Erfahrungen zu sammeln. Obwohl Frank und mir nur das minimale Aufgebot von 7 Spielern zu Verfügung stand, spielten wir in der zweiten Halbzeit weiter sehr gut nach vorne, so dass es am Ende ein klares 12:4 für unsere Jungs zu verbuchen gab.

Spitze Jungs !!!!!

Mitwirkende Spieler:

Malte · Lukas · Fabian · Timi · Tristan · Bjarne · Neuzugang Piet

 
Birger Schleemann
ST 7 01.11.09 Husumer SV Rödemisser SV 15:3
 
15 : 3 (5:0)
Im ersten Punktspiel nach den Herbstferien traten unsere Jungs am Sonntag Mittag gegen den Rödemisser SV an. In der Anfangsphase des Spiels kamen wir nicht richtig in 'Tritt', und die Rödemisser Jungs machten uns das Leben sehr schwer.

Nach einem etwas müden Beginn fand das Spiel zunächst eigentlich nur in der Rödemisser Hälfte statt, aber wir konnten uns die sich bietenden Torchancen nicht nutzen.

Nach zehn Minuten war es dann aber passiert, der Abwehrriegel der 'Römser Jungs' war geknackt, und Tristan konnte zum 1:0 einschieben!!!!

Tristan beließ es aber nicht bei diesem einen Treffer und legte gleich noch mal zwei Dinger oben drauf und machte für sich und die Mannschaft einen lupenreinen Hattrick klar!!!!!

Immer wieder konnten wir jetzt die Bälle gut auf die Außenpositionen spielen und schnelle Angriffe nach vorne spielen. So dass wir die Führung zur Pause auf 5:0 ausbauen konnten.

Nach kurzer Pause ging es mit dann mit spritzigen Angriffsfußball weiter, und wir konnten nach tollen Kombinationen auf 11:1 davonziehen. Auch wenn das Spiel schon gelaufen schien, spielten wir weiter konzentriert von hinten heraus nach vorne. Mit Malte im Tor, dem sicheren Rückhalt, sowie Fabian, Malte R. und Lukas in der hinteren Kette sowie Tristan, Tom, Tarik und Bjarne in der vorderen Reihe erspielten wir uns einen souveränen 15:3-Sieg !!!!

Klasse Spiel Jungs !!!!!

Mitwirkende Spieler:
Malte · Fabi · Malte R. · Lukas · Tristan · Tarik · Tom · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 8 08.11.09 Husumer SV TSV Garding 13:1
 
13 : 1
Am Wochenende zeigten unsere Jungs wieder einmal ein klasse Fußballspiel. Alle Mannschaftsteile zeigten sich in hervorragender Spiellaune.

Von Malte an, der mit viel Übersicht immer wieder durch kluge Abwürfe und Abstöße das Spiel einleitete. In der '3er Kette' sorgten Fabi, Lukas und Timi dafür, dass kein Stürmer der Gardinger so richtig zum Zuge kam, und versorgten unser Mittelfeld immer wieder mit guten Bällen. Das durch Tristan und Bjarne besetzte Mittelfeld zeigte eine hohe Anspielbereitschaft und konnte unsere Spitzen mit Jannis, Tarik und Piet immer wieder klasse in Szene setzten, so dass der Strafraum der Gardinger immer wieder 'lichterloh' brannte.

So bekamen wir während der gesamten Spielzeit eine Vielzahl von Torchancen, die wir nahezu alle verwerten konnten.

Am Ende eines tollen Fußballspiels mit Supertoren und einer Super Abwehrleistung fuhren unsere Jungs dann einen absolut verdienten 13:1 Sieg ein !!!!

Es spielten mit:

Malte · Fabi · Lukas · Timi · Tristan · Piet · Tarik · Jannis · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 9 15.11.09 Husumer SV TSV Rantrum 9:2
 
9 : 2 (3:1)
Nach dem 1:0 Erfolg im Hinspiel waren uns die TSVer noch bestens als 'Defensivkünstler' bekannt.

Von Anfang an spielten wir konzentriert und konnten die Rantrumer Abwehr stark unter Druck setzen. Wir zeigten gute Kombinationen und überzeugten immer wieder durch schnelles Flügelspiel.

Mit einem 3:1 zur Halbzeit war der Torhunger aber noch lange nicht gestillt.

Angepeitscht von dem nun immer stärker werdenden Regen kamen unsere Jungs erst richtig in Fahrt und drückten jetzt mächtig aufs 'Gaspedal'. Wir drückten die Rantrumer Jungs jetzt immer mehr in ihre eigene Hälfte hinein und kamen somit zu einer Reihe von Torchancen, die wir auch zu verwerten wussten. Ganze sechs Mal konnten wir den Ball noch im Tor der Rantrumer erfolgreich unterbringen, so dass es am Ende des Spiels ein 9:2 !!! für uns zu verbuchen gab.

Teilnehmende Spieler:

Malte · Fabian · Timi · Lukas · Tristan · Jannis · Tarik · Tom · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 10 05.12.09 Husumer SV TSV St. Peter-Ording Ausfall
Es liegt kein Spielbericht vor. 10
HKM 28.02.10 Hallenkreismeisterschaft   3. Platz

Finale in Breklum: Jubel bei Husum und Löwenstedt/Goldebek

Über den Meistertitel freuen sich die D-Junioren der Husumer SV mit denTrainern Björn Fleige (oben li.) und Olaf Clausen (oben re.)

Breklum (sh:z) - Die Serie der Hallenmeisterschaften im Fußball-Kreis Nordfriesland ist beendet. Nach dem MTV Leck (A- und B-Junioren) und dem SV Frisia 03 Risum-Lindholm bei den C-Junioren trugen sich nun bei der Endrunde in Breklum vor gut 200 Zuschauern die D-Junioren der Husumer SV und die E-Junioren der SG Löwenstedt/Goldebek in die Siegerlisten ein.

Nicht um Titel ging es bei den zehn F-Junioren-Mannschaften, die ihr „Spiel-und-Spaß“-Turnier in Tinnum auf Sylt austrugen.

Kleine Kicker, großer "Pott": die E-Junioren der SG Löwenstedt/Goldebek.

Bei den D-Junioren setzte sich die Husumer SV im Finale 1:0 gegen den TSV Rantrum durch, Rang drei ging an Gastgeber Germania Breklum (1:0 gegen die JSG Arlewatt/Hattstedt). Die E-Junioren der SG Löwenstedt/Goldebek gewann im Siebenmeter-Schießen 2:0 gegen den SV Frisia 03 Risum-Lindholm, Dritter wurde die JSG Hattstedt/Arlewatt nach einem 2:0 gegen die SG Langenhorn-Enge.

D-JuniorenGruppe A: Rödemisser SV – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 3:0, TSV Pellworm – Husumer SV 0;2, TSV Rantrum – Rödemisser SV 2:0, SV Frisia 03 – Pellworm 0:1, Husum – Rantrum 2:1, Pellworm – Rödemis 0:0, Husum – SV Frisia 03 1:0, Rantrum – Pellworm 3:0, Rödemis – Husum 0:5, SV Frisia 03 – Rantrum 1:2.
1. Husumer SV 4 10: 1 12 
2. TSV Rantrum 4 8: 3 9 
3. Rödemisser SV 4 3: 7 4 
4. TSV Pellworm 4 1: 5 4 
5. SV Frisia 03 4 1: 7 0 
Gruppe B: SG Tönning – SV Germania Breklum 0:1, JSG Arlewatt/Hattstedt – MTV Leck 0:0, SG Langenhorn-Enge – Tönning 0:0, Breklum – Arlewatt/Hattstedt 0:0, Leck – Langenhorn-Enge 1:1, Arlewatt/Hattstedt – Tönning 1:2, Leck – Breklum 1:2, Langenhorn-Enge – Arlewatt/Hattstedt 0:2, Tönning – Leck 0:0, Breklum – Langenhorn-Enge 1:0.
1. Germania Breklum 4 4: 0 10 
2. Arlewatt/Hattst. 4 3: 2 5 
3. SG Tönning 4 2: 2 5 
4. MTV Leck 4 1: 3 3 
5. Langenhorn-Enge 4 1: 4 2 
Halbfinale: Husum – Arlewatt/Hattstedt 3:0, Breklum – Rantrum 1:2. Spiel um Platz 3: Arlewatt/Hattstedt – Breklum 0:1. Finale: Husum – Rantrum 1:0.
E-JuniorenGruppe A: Husumer SV – SG Löwenstedt/Goldebek 0:1, TSV Nordstrand – SG Langenhorn-Enge 0:2, Blau-Weiß Friedrichstadt – Husum 0:1, Löwenstedt/Goldebek – Nordstrand 1:1, Langenhorn-Enge – Friedrichstadt 1:0, Nordstrand – Husum 1:0, Langenhorn-Enge – Löwenstedt/Goldebek 0:0, Friedrichstadt – Nordstrand 3:0, Husum – Langenhorn-Enge 1:0, Löwenstedt/Goldebek – Friedrichstadt 0:0.
1. Langenhorn-Enge 4 3: 1 7 
2. Löwenstedt/Gold. 4 2: 1 6 
3. Husumer SV 4 2: 2 6 
4. BW Friedrichstadt 4 3: 2 4 
5. TSV Nordstrand 4 2: 6 4 
Gruppe B: JSG Hattstedt/Arlewatt – TSV Rot-Weiß Niebüll 2:0, TSV Rantrum – SV Frisia 03 Risum-Lindholm 0:1, TSV St. Peter-Ording – Hattstedt/Arlewatt 1:3, Niebüll – Rantrum 0:2, SV Frisia 03 – St. Peter-Ording 1:1, Rantrum – Hattstedt/Arlewatt 0:1, SV Frisia 03 – Niebüll 2:0, St. Peter-Ording – Rantrum 3:0, Hattstedt/Arlewatt – SV Frisia 03 2:1, Niebüll – St. Peter-Ording 1:0.
1. Hattstedt/Arlew. 4 8: 2 12 
2. SV Frisia 03 4 5: 3 7 
3. St. Peter-Ording 4 5: 5 4 
4. TSV Rantrum 4 2: 5 3 
5. TSV RW Niebüll 4 1: 6 3 
Halbfinale: Langenhorn-Enge – SV Frisia 03 0:2, JSG Hattstedt/Arlewatt – SG Löwenstedt/Goldebek 0:1.
Spiel um Platz 3: Langenhorn-Enge – Hattstedt/Arlewatt 0:2.
Endspiel: SV Frisia 03 – Löwenstedt/Goldebek 0:2 nach Siebenmeter-Schießen.

3. März 2010 · sh:z-Nordfriesland Sport

Es liegt kein Spielbericht vor. 11
ST 2 14.03.10 Husumer SV SG Löwenstedt/Goldebk 9:5
Es liegt kein Spielbericht vor. 12
ST 3 21.03.10 TuS Tating   2:8
Es liegt kein Spielbericht vor. 13
ST 4 28.03.10 Husumer SV SG Langenhorn/Enge 9:3
Es liegt kein Spielbericht vor. 14
ST 5 25.04.10 SV Frisia 03 Risum-Lindholm

Husumer SV

0:3
Nach den ersten beiden Punktspielen, die wir beide für uns entscheiden konnten, wartete mit Frisia-Lindholm ein dicker Brocken auf uns.

Am Sonntagmorgen machten wir uns dann auf ins Niko-Nissen-Stadion nach Lindholm, wo wir bei exzellentem Fußballwetter auf die starken Frisianer Jungs treffen sollten. Anfänglich des Spiels taten wir uns gegen spritzig aufspielende Frisianer sehr schwer. Immer wieder tauchten die Stürmer in unserem Strafraum auf, doch Malte hielt seine Kasten gekonnt und ruhig sauber.

Nach zehn Minuten war dann der erste Sturmlauf überwunden, und wir kamen nun besser ins Spiel. Die einzelnen Positionen wurden jetzt alle gut gehalten, und wir kamen jetzt mit den Gegenspielern besser zurecht. Unsere Bemühungen wurden zunächst noch nicht belohnt, obwohl wir mit einem Pfostenschuss und einem Lattentreffer erste Ausrufezeichen setzen konnten. Nach den ersten 25 Minuten zogen wir uns dann in den Schatten zurück, um neue Kräfte für die zweite Halbzeit zu sammeln. Gleich zu Anfang der Halbzeit gab es eine Schrecksekunde vor unserem Tor. Ein Stürmer der Frisianer zog, zu unserem Glück, nur kurz an unserem Tor vorbei.

Es dauerte wieder ein paar Minuten, bis wir uns wieder sortieren konnten und wieder ins Spiel zurück fanden. Das Spiel war in dieser Phase noch sehr ausgeglichen, aber nach einer schönen Kombination von Tristan auf Bjarne, der Tarik in Szene setzte und der dann eiskalt verwandelte, konnten wir das 1:0 erzielen !!!

Unsere Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt mit Gesche, Jannis, Fabian, Timi sehr sicher, und wir ließen keine größeren Möglichkeiten mehr zu.

Ein unglückliches Rückspiel eines Frisianers auf seinen Torwart führte dann zum zwischenzeitlichen 2:0 für uns.

Den Schlusspunkt in einer von beiden Seiten toll geführten Partie setzte dann Jannis, der einen steilen Pass aus dem Mittelfeld aufnehmen und zum 3:0 !!! verwerten konnte.

Mitspielende des TOP-Spiels:

Malte · Fabian · Timi · Jannis · Gesche · Tarik · Tristan · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 7 09.05.10 SG Löwenstedt/Goldebek Husumer SV 2:9
Es liegt kein Spielbericht vor. 16
ST 8 18.05.10 Husumer SV TuS Tating 6:4
Rückblick auf die Spiele gegen Tating, RW Niebüll und auf das Pfingstturnier in Arlewatt
In der letzten Woche waren unsere Jungs im vollen Einsatz. Wir bestritten zwei Punktspiele und nahmen am Pfingstturnier in Arlewatt teil. Zunächst traten wir am Dienstagabend gegen den TuS Tating an. Nach fast einer Woche Trainingspause und mit Auswahlspielern, denen das Landesmeisterschaftsturnier noch merklich in den Knochen steckte, mühten wir uns dennoch zu einem 6:4-Erfolg.

Wesentlich ausgeruhter waren wir am Donnerstag gegen die Jungs von RW Niebüll, die bei uns im Friesenstadion zu Gast waren. Bei super Fußballwetter und tollen Platzverhältnissen konnten wir den Ball viel besser durch unsere Reihen laufen lassen. Die Abwehr mit Malte, Timi, Fabi und Lukas ging konzentriert ins Spiel und stand sehr sicher. Im Angriff ergaben sich dadurch eine Menge Chancen, von denen wir zunächst nur zwei nutzen konnten. Einen Treffer erzielte Fabi durch einen sehr sehenswerten "Sonntagsschuss", der oben links in den Winkel einschlug.

Die Niebüller Jungs kamen aber durch eine Unachtsamkeit und ebenfalls durch einen Sonntagsschuss zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit machten wir jetzt noch mehr Druck auf das Tor der Niebüller und nutzten unsere Chancen deutlich besser aus. Am Ende des Spiels konnten wir ein tolles 6:3 verbuchen. Spitze, Jungs!!!!

Am Pfingstsamstag machten wir uns dann auf zum traditionellen Pfingstturnier nach Arlewatt. Der Spielmodus wurde dieses Jahr geändert, es wurde in einer Gruppe eine reine Punktrunde ausgespielt.

Unser erster Gegner war die JSG Hattstedt/Arlewatt, wir erspielten uns ein paar gute Tormöglichkeiten, die wir aber leichtfertig vergaben. 0:0 hieß es nach den ersten zehn Minuten des Turniers. In der zweiten Partie war es der Heider SV, der gleich viel Dampf auf unser Tor machte. Leider musste Malte dann kurze Zeit später auch das erste Mal hinter sich greifen.

Erst zum Schluss dieser Partie kamen wir besser ins Spiel und damit auch zu Chancen, von denen Max Sekunden vor dem Abpfiff eine zum 1:1-Ausgleich nutzte. Die nächsten Partien gegen Lunden und Rödemis gewannen wir dann souverän mit 2:0.

Um uns den ersten Platz in der Gruppe zu sichern, mussten wir den SV Dörpum bezwingen. Diesmal rannten die Dörpumer Jungs nicht wie die Feuerwehr auf unser Tor los. Eigentlich machten wir das Spiel, aber es sprang nichts Zählbares für uns heraus. Nur durch eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr kamen die Dörpumer zum 1:0. Leider blieb es auch nach zehn Minuten dabei.

Im letzten Spiel konnten wir mit einem 2:0 den TSV Viöl besiegen und uns doch noch den guten zweiten Platz sichern. Klasse, Jungs!!!

Teilnehmende Spieler

Malte · Fabian · Timi · Lukas · Gesche · Tristan · Max · Tarik · Jannis · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 6 20.05.10 Husumer SV TSV Rot-Weiß Niebüll 6:3
Rückblick auf die Spiele gegen Tating, RW Niebüll und auf das Pfingstturnier in Arlewatt
In der letzten Woche waren unsere Jungs im vollen Einsatz. Wir bestritten zwei Punktspiele und nahmen am Pfingstturnier in Arlewatt teil. Zunächst traten wir am Dienstagabend gegen den TuS Tating an. Nach fast einer Woche Trainingspause und mit Auswahlspielern, denen das Landesmeisterschaftsturnier noch merklich in den Knochen steckte, mühten wir uns dennoch zu einem 6:4-Erfolg.

Wesentlich ausgeruhter waren wir am Donnerstag gegen die Jungs von RW Niebüll, die bei uns im Friesenstadion zu Gast waren. Bei super Fußballwetter und tollen Platzverhältnissen konnten wir den Ball viel besser durch unsere Reihen laufen lassen. Die Abwehr mit Malte, Timi, Fabi und Lukas ging konzentriert ins Spiel und stand sehr sicher. Im Angriff ergaben sich dadurch eine Menge Chancen, von denen wir zunächst nur zwei nutzen konnten. Einen Treffer erzielte Fabi durch einen sehr sehenswerten "Sonntagsschuss", der oben links in den Winkel einschlug.

Die Niebüller Jungs kamen aber durch eine Unachtsamkeit und ebenfalls durch einen Sonntagsschuss zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit machten wir jetzt noch mehr Druck auf das Tor der Niebüller und nutzten unsere Chancen deutlich besser aus. Am Ende des Spiels konnten wir ein tolles 6:3 verbuchen. Spitze, Jungs!!!!

Am Pfingstsamstag machten wir uns dann auf zum traditionellen Pfingstturnier nach Arlewatt. Der Spielmodus wurde dieses Jahr geändert, es wurde in einer Gruppe eine reine Punktrunde ausgespielt.

Unser erster Gegner war die JSG Hattstedt/Arlewatt, wir erspielten uns ein paar gute Tormöglichkeiten, die wir aber leichtfertig vergaben. 0:0 hieß es nach den ersten zehn Minuten des Turniers. In der zweiten Partie war es der Heider SV, der gleich viel Dampf auf unser Tor machte. Leider musste Malte dann kurze Zeit später auch das erste Mal hinter sich greifen.

Erst zum Schluss dieser Partie kamen wir besser ins Spiel und damit auch zu Chancen, von denen Max Sekunden vor dem Abpfiff eine zum 1:1-Ausgleich nutzte. Die nächsten Partien gegen Lunden und Rödemis gewannen wir dann souverän mit 2:0.

Um uns den ersten Platz in der Gruppe zu sichern, mussten wir den SV Dörpum bezwingen. Diesmal rannten die Dörpumer Jungs nicht wie die Feuerwehr auf unser Tor los. Eigentlich machten wir das Spiel, aber es sprang nichts Zählbares für uns heraus. Nur durch eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr kamen die Dörpumer zum 1:0. Leider blieb es auch nach zehn Minuten dabei.

Im letzten Spiel konnten wir mit einem 2:0 den TSV Viöl besiegen und uns doch noch den guten zweiten Platz sichern. Klasse, Jungs!!!

Teilnehmende Spieler

Malte · Fabian · Timi · Lukas · Gesche · Tristan · Max · Tarik · Jannis · Bjarne

 
Birger Schleemann
FS 23.05.10 Küchen Christian Cup    
Rückblick auf die Spiele gegen Tating, RW Niebüll und auf das Pfingstturnier in Arlewatt
In der letzten Woche waren unsere Jungs im vollen Einsatz. Wir bestritten zwei Punktspiele und nahmen am Pfingstturnier in Arlewatt teil. Zunächst traten wir am Dienstagabend gegen den TuS Tating an. Nach fast einer Woche Trainingspause und mit Auswahlspielern, denen das Landesmeisterschaftsturnier noch merklich in den Knochen steckte, mühten wir uns dennoch zu einem 6:4-Erfolg.

Wesentlich ausgeruhter waren wir am Donnerstag gegen die Jungs von RW Niebüll, die bei uns im Friesenstadion zu Gast waren. Bei super Fußballwetter und tollen Platzverhältnissen konnten wir den Ball viel besser durch unsere Reihen laufen lassen. Die Abwehr mit Malte, Timi, Fabi und Lukas ging konzentriert ins Spiel und stand sehr sicher. Im Angriff ergaben sich dadurch eine Menge Chancen, von denen wir zunächst nur zwei nutzen konnten. Einen Treffer erzielte Fabi durch einen sehr sehenswerten "Sonntagsschuss", der oben links in den Winkel einschlug.

Die Niebüller Jungs kamen aber durch eine Unachtsamkeit und ebenfalls durch einen Sonntagsschuss zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit machten wir jetzt noch mehr Druck auf das Tor der Niebüller und nutzten unsere Chancen deutlich besser aus. Am Ende des Spiels konnten wir ein tolles 6:3 verbuchen. Spitze, Jungs!!!!

Am Pfingstsamstag machten wir uns dann auf zum traditionellen Pfingstturnier nach Arlewatt. Der Spielmodus wurde dieses Jahr geändert, es wurde in einer Gruppe eine reine Punktrunde ausgespielt.

Unser erster Gegner war die JSG Hattstedt/Arlewatt, wir erspielten uns ein paar gute Tormöglichkeiten, die wir aber leichtfertig vergaben. 0:0 hieß es nach den ersten zehn Minuten des Turniers. In der zweiten Partie war es der Heider SV, der gleich viel Dampf auf unser Tor machte. Leider musste Malte dann kurze Zeit später auch das erste Mal hinter sich greifen.

Erst zum Schluss dieser Partie kamen wir besser ins Spiel und damit auch zu Chancen, von denen Max Sekunden vor dem Abpfiff eine zum 1:1-Ausgleich nutzte. Die nächsten Partien gegen Lunden und Rödemis gewannen wir dann souverän mit 2:0.

Um uns den ersten Platz in der Gruppe zu sichern, mussten wir den SV Dörpum bezwingen. Diesmal rannten die Dörpumer Jungs nicht wie die Feuerwehr auf unser Tor los. Eigentlich machten wir das Spiel, aber es sprang nichts Zählbares für uns heraus. Nur durch eine Unaufmerksamkeit in unserer Abwehr kamen die Dörpumer zum 1:0. Leider blieb es auch nach zehn Minuten dabei.

Im letzten Spiel konnten wir mit einem 2:0 den TSV Viöl besiegen und uns doch noch den guten zweiten Platz sichern. Klasse, Jungs!!!

Teilnehmende Spieler

Malte · Fabian · Timi · Lukas · Gesche · Tristan · Max · Tarik · Jannis · Bjarne

 
Birger Schleemann

Rezept: Talk, Tore und familiäres Flair

51 Jugendmannschaften hatten viel Spaß beim Fußballturnier der JSG Hattstedt/Arlewatt um den "Küchen Christian-Cup"
Mit Eifer bei der Sache: Jos Neugebauer (G-Jugend Breklum, li.) im Duell mit den Viölern Steffen Petersen und Henning Stolley. Foto: voss

Arlewatt (sh:z) - Familiäres Flair beim achten Küchen Christian-Cup in Arlewatt: 51 Teams aus vier Altersklassen kämpften beim – erstmals unter der Regie der JSG Hattstedt/Arlewatt stehenden – Jugendgußballturnier um Punkte, Medaillen und den Cup. F- und E-Junioren spielten jeweils zwei Turniere in einer einfachen Punktrunde, eingeteilt nach Spielstärke. Die bei einem Turnier dieser Größe schon üblichen (auch kurzfristigen) Absagen stellten die flexiblen Organisatoren um Jugendobmann Olaf Arndt vor keine großen Probleme.

In den Spielpausen vergnügte sich der Fußball-Nachwuchs auf der Hüpfburg oder am Schussgeschwindigkeits-Messer, die Eltern erwarben Lose für die Tombola. Es blieb schon mal das eine oder andere Kabinettstückchen des eigenen Sprössling unbeobachtet, weil man sich so viel zu erzählen hatte- man kennt sich eben. „Talk und Tore – die Mischung macht’s“, sagte Michael Lorenzen, der erste Vorsitzende des SZ Arlewatt, lächelnd.

Bei den G- Junioren setzten sich in der Vorrunde die JSG Hattstedt-Arlewatt und die Husumer SV in ihren Gruppen vor dem TSV DE Viöl und der SG Ladelund- Achtrup durch. Die Halbfinals gewannen Hattstedt-Arlewatt (2:1 gegen Ladelund-Achtrup) und Viöl (3:1 gegen die Husum). Im spannenden Endspiel behielt die JSG Hattstedt-Arlewatt gegen Viöl mit 1:0 die Oberhand.

Den A- Pokal bei der E-Jugend holte sich der Heider SV mit 13 Punkten und 7:3 Toren vor der Husumer SV (11/7:2) und der JSG Hattstedt-Arlewatt (11/6:2). Den B- Pokal sicherte sich der TSV Rot-Weiß Niebüll mit 11 Punkten und 9:1 Toren vor Germania Breklum 9/3:0 und dem TSV Drelsdorf /A/B (8/6:5). Den A-Pokal bei den F-Jinioren holte sich der SV Germania Breklum (14/10:4) vor Arlewatt-Hattstedt II (11/10:5) und Arlewatt-Hattstedt I (11/7:4). Den B-Pokal sicherte sich die SG Langenhorn-Enge mit 13 Punkten und 15:0 Toren vor der SG Löwenstedt-Goldebek (12/13:6) und Germania Breklum II (10/14:1).

Die weite Anreise lohnte sich für die D-Junioren von Teutonia Uelzen. Die Mannschaft setzte sich in einem packenden Finale 3:2 nach Neunmeter-Schießen gegen die JSG Arlewatt-Hattstedt durch und nahm den „Pott“ mit nach Niedersachsen. Den dritten Platz sicherte sich der Rödemisser SV (5:3 im Neunmeter- Schießen gegen Breklum).

Michael Lorenzen zog nach den beiden Tagen zufrieden – und stolz – Bilanz. Er dankte Sponsoren, Helferinnen und Helfer der JSG und hob besonders die jungen Leute hervor. Beispiel: Der 13-jährige Nachwuchs-Schiedsrichter Tim Matthiesen sorgte dafür, dass zu den 156 Spielen 20 Unparteiische im Einsatz waren.
28. Mai 2010 ·sh:z-Nordfriesland Sport
ST 9 30.05.10 SG Langenhorn/Enge Husumer SV 2:5
Es liegt kein Spielbericht vor. 19
ST 10 04.06.10 Husumer SV SV Frisia 03 Risum-Lindholm 9:3
 
9 : 3 (2:2)

Spitzenspiel in Husum

Nach einem guten 5:2-Erfolg gegen die SG Enge-Sande/Langenhorn am vergangenen Montag stand am Freitagabend das Spitzenspiel gegen Frisia Lindholm an. Pünktlich um 17.30 Uhr pfiff der souverän durch die Partie leitende Schiedsrichter Bert Paulsen die Partie an.

Wie erwartet machten die Frisianer anfangs wieder mächtig Druck, und bevor wir überhaupt richtig angefangen waren, schlug es schon das erste mal bei uns im Tor ein 0:1!!. Trotz des frühen Rückstands ließen wir die Köpfe keinesfalls hängen und kamen langsam besser ins Spiel. Nach einem Freistoß von Fabi, der leider nur die Latte traf, war Tristan zur Stelle und konnte den Abpraller zum 1:1-Ausgleich verwerten. Puh das war geschafft, nun begann das Spiel wieder von vorne. Nach einer weiteren Standardsituation verwandelte Tristan erneut durch einen sehenswerten direkt verwandelten Hüftdrehschuss zum 2:1-Führungstreffer. Yeah !!!! Kurz vor der Halbzeit kam es dann doch noch zum Ausgleichstreffer. Der Frisianer Dominik Möller dribbelte sich in gekonnter Manier durch die Abwehrreihen und schob zum 2:2-Ausgleich ein.

Nun war erst mal durchatmen angesagt da die Temperaturen doch schon ein wenig sommerlich waren, zogen wir uns in Schatten zurück, um Kräfte für die 2.Halbzeit zu sammeln. Kaum war die zweite Halbzeit angepfiffen, machten wir durch eine schöne Einzelleistung durch Bjarne das 3:2 !!!. Nun lagen wir wieder vorn. Kurze Zeit später setzten wir sogar noch zwei Treffer drauf und zogen auf 5:2 davon. Die Gegenwehr ließ bei den Gästen nun ein wenig nach, und unsere Abwehr mit Malte im Tor, Fabi, Jannis und Lukas stand zu diesem Zeitpunkt absolut sicher, und den Frisianern fiel nicht so das richtige Mittel ein, um unseren Abwehrriegel zu knacken. In der Offensivabteilung setzten Tristan, Max und Tarik die gegnerischen Verteidiger ständig unter Druck,so dass wir immer wieder zu weiteren Tormöglichkeiten kamen. Im Gegenteil zu dem Spiel in Enge nutzten wir unsere Torchancen konsequent und konnten auf 9:3 erhöhen. Nach 50 Minuten Spieldauer bedeutete dieses Ergebnis auch den Endstand.

Alle teilnehmenden Spieler zeigten in jeglicher Hinsicht eine Klasse Leistung !!!

In dem Spiel wirkten mit: Malte · Fabian · Lukas · Jannis · Tristan · Tarik · Max · Bjarne

 
Birger Schleemann
ST 9 08.06.10 Husumer SV SG Löwenstedt/Goldebek 9:5
Es liegt kein Spielbericht vor. 21
ST 1 10.06.10 TSV Rot-Weiß Niebüll Husumer SV 2:1
Es liegt kein Spielbericht vor. 22
 
 

 

 

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script