E II-JUGEND HUSUMER SV 2009/10
Die Mannschaft   Der Spielbetrieb / Die Spielberichte

zuletzt aktualisiert am: Montag, 24.07.2017 1:49

Die E II der Husumer SV nach ihrem 2. Platz bei der Vorrunde der Kreismeisterschaft im Januar 2010

18.06.10 50 Teams beim Sporthaus Husum-Cup sh:z-Nordfriesland Sport
Die "Lütten" waren mit Feuereifer bei der Sache. Foto: sven jensen

Löwenstedt (sh:z) – Mehr als 50 Jugend-Fußballteams hatten beim Sporthaus-Husum-Cup der SG Löwenstedt-Goldebek ihren Spaß. In der C-Jugend spielten acht Teams zunächst in zwei Gruppen. Hier qualifizierten sich die SG Löwenstedt/Goldebek, SG Langehorn-Enge, SG Böklund/Tolk und SV Germania Breklum fürs Halbfinale. Das erste Halbfinale gewann der Gastgeber 3:2 gegen Breklum. Ähnlich knapp war auch das zweite Halbfinale. Hier hatte die SG Langenhorn-Enge etwas mehr Glück und gewann 1:0 gegen die SG Böklund/Tolk. Den dritten Platz sicherte sich die SG Böklund/Tolk mit einem 1:0. Im Finale hatte die SG Löwenstedt/Goldebek der SG Langenhorn-Enge nicht mehr viel entgegen zu setzen. Langenhorn/Enge holte sich mit einem 3:1 den großen „Pott“.

Mit drei Unentschieden und drei Siegen holte sich die erste Mannschaft des Gastgebers beim D 1-Turnier den ersten Platz und verwies Mittelangeln und den SV Frisia 03 Risum-Lindholm auf die Plätze. Bei den D 2-Junioren gewann der TSV St. Peter-Ording vor Löwenstedt/Goldebek und dem TSV DE Viöl.

Da ist das Ding! Freude über den "Pott".

Das E 1-Turnier gewann die Mannschaft mit der weitesten Anreise – der SV Tungendorf darf sich auf eine Einladung 2011 freuen, um den Sporthaus-Cup zu verteidigen. Den zweiten Platz holte sich der TSV Nordstrand vor dem Gastgeber. Das E 2-Turnier dominierte die Husumer SV II nach Belieben. Vier Punkte Vorsprung vor der SG Eggebek/Wanderup waren es am Ende. Der Rödemisser SV wurde Dritter.

Der TSV Lindewitt dominierte mit fünf Siegen und einem Unentschieden das Turnier der F 1-Junioren. Der TSB Flensburg holte elf Punkte und den zweiten Platz, es folgten der FC Wiesharde und Flensburg 08. Beim F 2-Turnier sicherte sich der SV Germania Breklum klar Rang eins, auf den Plätzen folgten der TSV Drelsdorf/A/B und der FC Blau-Weiß Friedrichstadt.

Bei den „Kleinsten der Kleinen“ wurde eine doppelte Punktrunde gespielt, da kurzfristig zwei Mannschaften abgesagt hatten. Die G-Junioren des TSV Rot-Weiß Niebüll überragte und holte mit 22 von 24 möglichen Punkten die Trophäe. Der Gastgeber aus Löwenstedt sicherte sich knapp den zweiten Platz. Beim dritten Platz gab das Torverhältnis den Ausschlag – auf Grund der mehr geschossenen Tore wurde die SG Nordangeln Dritter vor dem FC Blau-Weiß Friedrichstadt.

SPIELPLAN - Staffel A 7
ST 1 13.09.09 Tönninger SV Husumer SV II 9:5 (3:1)
Nachdem das erste Spiel gegen die SG Langenhorn / Enge II ins Wasser fiel, sind wir am Sonntag zum Tönninger SV gefahren.

Man merkte uns an, dass wir in dieser Saison zum ersten Mal zusammen spielen sollten. Es klappte im gesamten Spiel fast gar nichts. Unsere Pässe kamen beim Mitspieler nicht an, und wir spielten wie die Anfänger. Zur Halbzeit lagen wir auch mit 3: 1 Toren zurück.

Im zweiten Durchgang, wollten wir aber das Spiel wenden, wurden aber wieder kalt erwischt. Es wurde Gegentreffer 4 und 5 eingefangen, bevor wir auf 5 : 3 Toren etwas für die Torkosmetik machen konnten. Alle stürmten jetzt nach vorne, und die Abwehr wurde wieder vernachlässigt. Es fielen wieder 2 weitere Gegentreffer, doch die Mannschaft gab nicht auf und konnte Treffer Nr. 4 erzielen. Die Tönninger schossen weitere 2 Tore, bevor wir das letzte Tor zum 9 : 5 machen konnten. Unser Torwart Tom Luca konnte einem schon Leid tun, er stand fast immer einer Übermacht gegenüber, konnte aber durch sehr gute Paraden das Ergebnis noch einigermaßen offen halten.

Das ausgefallene Spiel gegen die SG Langenhorn / Enge II soll am 17.09.2009 nachgeholt werden, am 19.09.2009 spielen wir dann gegen den Rödemisser SV II. In beiden Spielen wollen wir als Sieger den Platz verlassen.

Fazit:

Wenn man die Abwehr vernachlässigt und nur offensiv ausgerichtet ist, braucht man sich nicht wundern, wenn der Gegner das Spiel gewinnt.

Wir können aber auf unsere 5 Tore , die durch Luca, Momme (2), Noah und Gesche geschossen wurden, aufbauen.

 
Wolfgang Stöhrmann
ST 2 17.09.09 Husumer SV II SG Langenhorn/ Enge 2 0:6 (0:0)
Heute spielten wir unser erstes Heimspiel gegen die SG Langenhorn / Enge II auf dem Pestalozziplatz in Husum.

Wir haben Malte ausgeliehen und bis zur Halbzeit konnten wir ein 0:0 halten. Bis dahin wurden auch die Positionen gehalten. Als Trainer wollte ich die Spieler auf anderen Positionen spielen sehen, und das ging voll in die Hose.

Leider konnten diese Spieler die neuen Positionen nicht richtig ausfüllen, wir verloren fast jeden Zweikampf, und so mussten wir dem Gegner, der uns in allen Belangen überlegen war, den Sieg überlassen.

Aufgebot: Tom Luca Altmann · Luca Bartels · Malte Stöhrmann · Malte Raddatz · Joost Vagt · Noah Gunesch · Gesche Gertz · Sören Wünsch · Momme Krüger · Brian Dau.
 
Wolfgang Stöhrmann
ST 3 19.09.09 Rödemisser SV 2 Husumer SV II 4:4 (1:4)
Unseren ersten Punkt holten wir am Samstag. den 19. September 2009, in Rödemis bei der dortigen E 2–Jugend.

Ohne Momme und Malte St. spielten wir in der ersten Halbzeit nach Anfangsschwierigkeiten einen guten Ball. Noah beherrschte das Mittelfeld, Luca, Malte und Joost spielten in der Abwehr sehr gut zusammen. Jeder spielte auf seiner Position eine gute erste Halbzeit.

Aber trotzdem schoss Rödemis das erste Tor. Die Abwehr war sich nicht einig, und schon stand es 1 : 0 für Rödemis.

Jetzt spielte nur noch eine Mannschaft - und zwar wir. Gesche machte das 1 : 1, und Brian schoss nicht nur das 2 : 1, sondern auch das 3 : 1, wiederum Gesche konnte das 4 : 1 erzielen.

Wir waren sozusagen auf der Siegerstraße.

Zweite Halbzeit, ein total anderes Bild, Rödemis machte Druck, wir spielten nicht mehr richtig auf unseren Positionen, verloren viele Zweikämpfe, und die Kondition ging den Bach runter.

Joost, der in der ersten Halbzeit noch glänzte, wollte wie die anderen auch Tore erzielen, das gleiche galt auch für Malte. Die Pässe kamen beim Mitspieler nicht mehr an, die Konzentration ließ zu wünschen übrig, und dadurch machten wir zwei Eigentore.

Zum Ende des Spiels war das Ergebnis gerecht.

Fazit:

Erste Halbzeit hui, zweite Halbzeit pfui. Spielt bitte auf euren Positionen das gesamte Spiel. Es ist egal, wer die Tore schießt, Hauptsache wir gewinnen.

Es geht aufwärts, Jungs und Mädchen.

 
Wolfgang Stöhrmann
ST 4 27.09.09 Husumer SV II Blau Weiß Friedrichstadt 2:3 (2.0)
Das Spiel gegen Blau Weiß Friedrichstadt konnten wir im ersten Durchgang positiv gestalten. Es sah so aus, als ob wir als Sieger den Platz verlassen würden.

Blau Weiß war in den ersten Minuten die bessere Mannschaft, und wir hatten Glück, dass die beiden Schüsse, die auf das Tor von Tom Luca kamen, nicht platziert genug waren. Erster Schuss ging vorbei, zweiter Schuss konnte von Tom Luca gemeistert werden.

Danach übernahmen wir das Ruder, und nach 12 Minuten schoss Brian das 1: 0. Jetzt waren wir die bessere Mannschaft, jeder spielte auf seiner Position und gab sein Bestes.

In der 19. Spielminute spielte Momme den Ball rechts auf Gesche, diese marschierte die Linie lang, Pass vor das Tor, Sören war mitgelaufen und konnte das 2: 0 erzielen.

Wir waren auf der Siegerstraße.

Zweite Halbzeit ein total verändertes Bild, Blau Weiß machte Druck, wir standen nicht dicht genug bei unseren Gegnern, und so bekamen wir innerhalb von einer Minute zwei Gegentreffer.

Jetzt kämpften meine Spieler, vergaßen aber die Devensivaufgaben. Der Gegner spielte sich im Mittelfeld den Ball zu, wir kamen nicht schnell genug zurück, und über die rechte Seite wurde der Spieler an den Ball gebracht, sehenswerter Schuss auf das Tor, weder Joost, noch Tom Luca kamen an den Ball, und es stand 2 : 3. Jetzt ließen die Spieler den Kopf hängen, es gab leider kein weiteres Aufbäumen, und wir verloren das Spiel aufgrund der zweiten Hälfte.

Fazit:

Wenn ihr auch die zweite Halbzeit so spielen würdet wie in der ersten, dann würden wir als Sieger vom Platz gehen.

 
Wolfgang Stöhrmann
ST 5 03.10.09 IF Tönning Husumer SV II 10:2 (7:1)
Heute fuhren wir zum Tabellenführer, um dort unser Spiel auszutragen.

Das Wetter war nicht gut, aber Fußballspieler spielen nicht nur bei schönem Wetter.

Malte wollte gerne im Tor spielen, und er durfte auch. Leider hat es nicht so geklappt, wie wir uns das vorstellten. Er spielt doch besser als linker Verteidiger. Tom Luca spielte auf seiner Position, auch er fühlt sich wohler im Tor als als Verteidiger.

Zum Spiel: Wir waren noch nicht richtig im Spiel, und es stand schon 2:0 für IF. Erst danach konnten wir für kurze Zeit das Spiel offen gestalten, und Gesche konnte auf Superpass von Noah zum 2:1 verkürzen.

Leider standen wir nicht eng genug beim Gegner, und dieser konnte Tor auf Tor erzielen.

Joost hat seine Aufgabe im Devensivbereich sehr gut gemacht und war der ruhende Pol in unserer Hintermannschaft, Luca und Tom Luca. Sören, aber auch Brian und Momme standen heute in der 1. Halbzeit neben sich. Noah versuchte, den Gegenspieler durch seine Technik stark zu beeindrucken, was leider nicht klappte. Gesche stand allein auf verlorenem Posten und machte ihre Sache sehr gut. Aber sie war gegen mehrere Abwehrspieler machtlos.

In der zweiten Halbzeit spielten wir, wie ich mir das vorstellte. Schöne Bälle in das Mittelfeld. Kurze Pässe zum Mitspieler, eng am Mann stehen, Kurz gesagt, wir spielten sehr gut. Gesche konnte ihr zweites Tor erzielen, Tom Luca konnte nur den Pfosten treffen, und wir wären wieder im Spiel gewesen. Aber so kam es, wie es kommen musste, IF spielte lange Bälle aus der Abwehr in den Sturm. Hatte dort zwei schnelle Stürmer, die unsere Abwehr nicht richtig in den Griff bekam, und wir bekamen noch 3 weitere Gegentreffer.

Fazit:

Wenn wir beide Halbzeiten so spielen könnten wie die zweite Hälfte, so wäre der Sieg der Gastgeber nicht so hoch ausgefallen. IF hat eine gute Mannschaft, und wird wohl im nächsten Jahr in der Kreisliga eine gute Rolle spielen. Wir wollen in den Rückspielen unseren Gegner doch hier und dort ärgern und uns durch gute Leistungen für das nächste Jahr motivieren.

 
Wolfgang Stöhrmann
ST 6 11.10.09 SG Langenhorn/Enge 2 Husumer SV II 0:2 (0:1)
Am Donnerstag fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Langenhorn.

Das Hinspiel hatten wir noch verloren, aber heute spielte eine von der Einstellung ganz andere Mannschaft. Wir hatten heute das erste Mal Piet dabei, und er führte sich sehr gut ein.

Schon nach zwei Minuten konnte ich sehen, dass die Spieler heute gewinnen wollten. Jedem Ball wurde nachgesetzt, auch wenn ein Ball verloren ging, wurde der Spieler aufgemuntert. Wir waren heute die bessere Mannschaft. In der Abwehr spielte Joost eine sehr gute Partie, er war der Abwehrchef. So stelle ich ihn mir immer vor. Im Mittelfeld spielten Noah und Momme, besonders Momme machte heute das beste Spiel im Trikot der E II. Wir waren überlegen, konnten aber erst einmal kein Tor erzielen. Immer wieder konnte Gesche ihre Schnelligkeit ausspielen, aber vor dem Tor waren wir hilflos. Das änderte sich nach 12 Minuten, es kam Piet in das Spiel, und wir hatten plötzlich einen Mittelstürmer, der auch Tore machen kann. In der 18. Spielminute konnte Gesche über rechts eine Flanke vor das Tor geben, Piet stand goldrichtig, und wir führten 1 : 0. Danach hätten wir noch mehrere Tore machen müssen.

In der zweiten Halbzeit kam die SG mit Bravour ins Spiel, aber die Abwehr stand wie ein Fels. In der 41, Spielminute wurde der Ball wieder auf Gesche gespielt, Pass in den freien Raum, Momme konnte sich gegen seinen Gegenspieler und den Torwart durchsetzen, und wir führten mit 2 : 0 Toren. Danach schaukelten wir das Spiel nach Hause.

Fazit:

Es stand eine sehr gute E II auf dem Platz, jeder kämpfte für jeden, und es wurde auch der Ball immer wieder zum Mitspieler gepasst.

Aufgebot: Tom Luca Altmann · Luca Bartels · Joost Vagt · Fabian Hansen · Momme Krüger · Noah Gunesch · Gesche Gertz · Piet Seiffert
 
Wolfgang Stöhrmann
ST 7 25.10.09 Husumer SV II IF Tönning 0:6 (0:3)
Heute spielten wir gegen den Tabellenführer und verloren mit 0:6 Toren. Mit etwas mehr Glück hätten wir den einen oder anderen Treffer machen können, aber es war immer wieder ein Bein dazwischen.

Wir fingen sehr gut an und brachten IF in Bedrängnis, aber das Tor machte der Gegner.

Aber danach spielten wir weiter wie vorher und konnten leider kein Tor erzielen.

Zur Halbzeit führte der Gast verdient mit drei Toren. Auch heute hatten wir wieder einen neuen Spieler dabei, Tarik Tekbas hat sich uns angeschlossen und ist eine Verstärkung für unsere Mannschaft.

Auch in der zweiten Hälfte hätten wir das eine oder andere Tor machen können, aber der es sollte nicht sein.

Fazit:
Der Gast war die bessere Mannschaft, wir haben aber ein schönes Spiel abgeliefert. Sören, der heute im Tor stand, hat seine Sache gut gemacht. Tarik, Joost und Fabian, Momme, Noah haben sehr schön gespielt. Gesche und Piet haben den Gegner zum Teil unter Druck gesetzt. Es wurde gut kombiniert und gekämpft.
Danke für diese Einstellung.
 
Wolfgang Stöhrmann
ST 8 01.11.09 Husumer SV II Tönninger SV 5:0

es liegt kein Spielbericht vor

ST 9 08.11.09 Husumer SV II Rödemisser SV 2 7:1 (3:0)
Heute sollte unser Spiel gegen den Rödemisser SV II auf dem HTS-Platz in Husum stattfinden. Wir mussten nach Rödemis ausweichen, da der HTS-Platz unter Wasser stand.

Wir begannen sehr druckvoll und bestimmten das Spiel, aber es wollte kein Tor fallen. Nach acht Minuten konnte sich Momme gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und das 1 : 0 machen. Kurze Zeit später stand es 2:0, Torschütze Gesche. Das 3: 0 machte Piet. Danach hätten wir das eine oder andere Tor machen müssen.

Nach der Halbzeit kamen die Rödemisser sehr druckvoll aus der Kanbine, aber unsere Abwehr und das defensive Mittelfeld konnte das eine oder andere Tor vermeiden.

Piet konnte das 4:0 und 5:0 machen, aber Rödemis konnte durch einen 9-Meter auf 5:1 verkürzen. Wiederum Piet schoss das sechste Tor. Den schönsten Treffer machte aber Sören, der aus halblinker Position von ca. 16 Metern direkt den Ball unter die Latte schoss.

Fazit:
Verdienter Sieg für meine Jungs, Heute stachen aus der gesamten Mannschaft, Momme und Piet besonders hervor.
Aufstellung: Tom Luca · Luca · Joost · Malte · Momme · Sören · Brian · Gesche · Piet
 
Wolfgang Stöhrmann
ST 10 03.12.09 Blau Weiß Friedrichstadt Husumer SV II 3:0 (2:0)
Nachdem in den letzten Wochen das Spiel gegen BW Friedrichstadt immer wieder ausfallen musste, konnten wir am 3.12.2009 das Spiel nachholen.

Es ging in die Sporthalle der Realschule. Leider mussten wir wegen Krankheit und schulischer Veranstaltungen auf Momme, Luca und Joost verzichten.

Wir spielten heute zum Teil in neuer Besetzung, aber auch ich wollte neue Positionen für einige Spieler ausprobieren. In der letzten Woche musste ich einige Spieler vom Training nach Hause schicken, aber dort konnte ich doch sehen, dass die Spieler hier und dort einen guten Schritt voran gekommen sind.

In der neuformierten Mannschaft, „schwamm“ die Abwehr doch sehr stark zu Anfang des Spiels. Erst nachdem Finn ins Spiel kam, wurde die Abwehr stabiler. Wir standen nicht eng genug beim Gegner, und dieser führte nach wenigen Minuten verdient mit 1:0. Durch einen unhaltbaren Schuss über Freund und Feind stand es 2:0. Wir lagen verdient mit zwei Toren im Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel waren wir dem Gegner ebenbürtig, das kam daher, dass Malte im Mittelfeld ackerte, sich sehr ins Spiel nach vorne einschaltete und wir dadurch doch hier und dort Torchancen erarbeiteten.

Sören war jetzt als linker Verteidiger im Spiel, auch er spielte eine gute Partie. Was aber mir nicht so sehr passte, war, dass einige Spieler das Einzelspiel übertrieben und nicht rechtzeitig abgaben, das wird im Training jetzt geübt.

Kurz vor Schluss des Spiels hatte die Abwehr einen Tiefschlaf, und Blau Weiß konnte den dritten Treffer machen.

Fazit:

Erster Abschnitt nicht so stark, zweite Hälfte Steigerung um 60 %.

Bester Spieler war Tom Luca, der eine höhere Niederlage vereitelte.

Jungs es geht jetzt in die Hallensaison, und wir werden dort doch etwas erreichen.

 
Wolfgang Stöhrmann

Es liegt kein Spielbericht vor. 11
ST 1 x Husumer SV II Rödemisser SV 2 7:2 (2:1)
Heute hatten wir unser erstes Spiel im Jahr 2010. Unsere Mannschaft war dezimiert, Joost hatte sich bei den Bundesjugendspielen die Kniescheibe gebrochen, fällt bis zu Ende der Saison aus. Momme war mit dem Fahrrad gestürzt und lag noch im Krankenhaus. Malte war zur Familienfeier, Gesche musste in der E 1 spielen, Sascha und Iwan sind noch nicht spielberechtigt. Finn lag heute krank im Bett.

Wir hatten heute sieben Spieler an Bord, und diese mussten das ganze Spiel durchspielen. Aber unser Gegner hatte auch nicht alle Spieler an Bord.

Wir begannen das Spiel sehr druckvoll und waren überlegen, aber das erste Tor schoss Rödemis nach vier Minuten. Wir spielten weiter druckvoll, konnten aber unsere Torchancen nicht verwerten, Noah wurde das zu bunt und nach 14 Spielminuten schoss er direkt auf das Tor, und es stand 1:1. Das 2:1 machte Brian, von ca. 15 Metern aus halblinker Position wurde der Ball ins Tor geschossen.

Fazit:
Man merkte uns aber an, dass wir noch nicht im Rhythmus sind, aber im Laufe des Spiels waren wir dem Gegner überlegen, Piet, Noah, Sören und 2x Max waren in der zweiten Hälfte unsere Torschützen.
Aufstellung: Tom Luca Altmann · Luca Bartels · Max Fehlberg · Piet Seiffert · Brian Dau · Sören Wünsch · Noah Gunesch
 
Wolfgang Stöhrmann
ST 3 24.04.10 Stapelholmer SG Stapelholmer SG 1:15 (0:8)
Heute fuhren wir nach Stapelholm um dort gegen die SG zu spielen. Leider hatten wir nur sechs Spieler zur Verfügung, also mussten wir einen Spieler dazu holen. Fabian hatte Zeit und spielte bei uns mit.

Wir begannen sehr druckvoll, konnten aber kein Tor erzielen. In der 8. Spielminute wurde Brian vor dem Tor freigespielt, und er konnte unser erstes Tor erzielen. Bis zur Halbzeit konnten wir den Stapelholmern noch sieben weitere Treffer einschenken.

In der zweiten Hälfte änderte sich überhaupt nichts, wir waren in allen Belangen den Stapelholmern überlegen und schossen Tor auf Tor. Beim Stand von 11:0 waren wir nicht mehr bei der Sache und mussten den Gegentreffer kassieren. Aber im Gegenzug schossen wir das 12. Tor. Treffer 13, 14 und 15 folgten, und so kam es zum Endstand von 15:1.

Endlich wurde gespielt, der Mitspieler lief sich frei, und wir konnten Tor auf Tor erzielen.

Nach dem Grottenkick gegen unsere 3. Mannschaft und der heftigen Niederlage konnten sich die Spieler rehabilitieren. Es klappte zwar noch nicht alles, aber wir sind auf einen guten Weg,

Unsere Torschützen waren Max (5) , Brian (2), Malte (3), Fabian (3) und Noah (2).

Aufgebot

Tom-Luca, Malte, Sören, Fabian, Noah, Max, Brian.

 
Wolfgang Stöhrmann
ST 4 02.05.10 Tönninger SV Husumer SV II 5:5 (2:5)
Heute ging es gegen den Spitzenreiter Tönninger SV. Wir fuhren nach Tönning, um dort ein gutes Spiel zu absolvieren,

Erste Halbzeit mit Rückenwind. Wir legten los wie die Feuerwehr und schossen Tor auf Tor. Fünf Treffer in 20 Minuten - einfach super. Es wurde miteinander gespielt, Pässe kamen zum Mitspieler. Ging der Ball verloren, wurde der Gegner vom Mitspieler sofort angegriffen. Es war eine sehr gute Leistung, leider nur 20 Minuten lang, dann waren wir uns zu sicher und fingen den ersten Gegentreffer. Von da an verloren wir den Faden. Der 2. Gegentreffer folgte kurze Zeit später.

Zweite Halbzeit gegen den Wind. Wir standen sofort unter Druck. Bekamen Gegentreffer 3, 4 und 5. Jetzt war es ein offenes Spiel. Die Tönninger, aber auch wir hätten den jeweils 6. Treffer erzielen können. Aber so kam es zum gerechten Unentschieden.

Unsere Tore erzielten: Noah, Max, Malte, Brian und noch einmal Max.

Aufgebot

Tom Luca Altmann, Luca Bartels, Sören Wünsch, Brian Dau, Momme Krüger, Gesche Gertz, Malte Raddatz, Noah Gunesch, Piet Seiffert, Max Fehlberg

 
Wolfgang Stöhrmann
ST 2 09.05.10 Husumer SV II

TSV Pellworm

6:3
es liegt kein Spielbericht vor
ST 7 16.05.10 TSV Pellworm Husumer SV II 2:5
Es liegt kein Spielbericht vor.
ST 9 02.06.10 Husumer SV II Tönninger SV 10:5 (5:2)
Vor ca. 30 Zuschauern kam es zum Spitzenspiel der Kreisklasse B Staffel 4.

Nachdem wir das Hinspiel nach einer 5:0 Führung mit 5:5 beenden mussten, waren wir alle hoch motiviert. Das sah man schon, als alle Spieler um 16.45 Uhr in der Umkleide waren.

Wir begannen sehr druckvoll, und Luca konnte nach fünf Minuten die 1:0-Führung erzielen. Postwendend stand es 1:1. Nach zehn Minuten wurde Malte eingewechselt und spielte auf seiner Lieblingsposition „linkes Mittelfeld“ offensiv. Das zahlte sich auch sofort aus, denn Malte bekam vor dem Strafraum den Ball auf den Fuß, wunderbarer Linksschuss und wir führten wieder mit 2:1. Kurze Zeit später kamen die Tönninger vor unser Tor, Torwart und alle Abwehrspieler schliefen, und es stand 2:2. Wieder Malte brachte uns auf die Siegerstraße, 3:2 nach einer Ecke. Brian machte das 4:2, und Noah konnte den 5. Treffer verbuchen.

In der zweiten Halbzeit machte Noah kurz nach dem Wiederanpfiff das 6:2. Die Tönninger gaben sich noch nicht geschlagen und schaften das 6:3 Momme schaffte das 7:3. Den 4. Gegentreffer mussten wir dann einstecken. 8:4 durch Brian, den 9. Treffer machte Piet. Gegentreffer 5 im Gegenzug. Den Endstand von 10:5 machte Momme.

Fazit:

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der ich Gesche und besonders Max hervorheben möchte.

Jungs, habt ihr jetzt festgestellt, dass wir nur als Mannschaft auftreten können? Den Ball laufen lassen, in die Zweikämpfe gehen, jedem Ball hinterher laufen und nicht aufgeben.

Jungs und auch Gesche, ihr habt sehr gut gespielt, das war die beste Mannschaftsleistung der letzten 18 Monate.

Aufstellung: Tom Luca Altmann · Sören Wünsch · Sascha Jurk · Luca Bartels · Gesche Gertz · Max Fehlberg · Noah Gunesch · Momme Krüger · Brian Dau · Piet Seiffert · Malte Raddatz.
 
Wolfgang Stöhrmann
ST 8 20.05.10 Husumer SV II Stapelholmer SG 13:1 (7:0)
Bei herrlichem Sonnenschein hatten wir die Stapelholmer SG zu Gast. Wir spielten auf dem B–Platz und konnten das Spiel für uns gestalten. Leider waren heute nur sieben Spieler gekommen, um am Spiel teilzunehmen. Der Gegner hatte aber auch nur sieben Spieler zur Verfügung. Der Torreigen begann nach fünf Minuten mit dem 1:0 durch Max. 7. Minute, 9. Minute, 11. Minute: Torschütze Max Fehlberg. Danach wurde Max in die Abwehr gestellt und sollte nur im Abwehrbereich spielen. Jetzt waren die anderen gefragt. Die Antwort gab Noah in der 14. und in der 19. Spielminute. Auch Noah musste in die Abwehr und sollte die Mittellinie nicht überschreiten. Wurde auch gemacht. Wir hatten aber immer noch Gesche, sie machte in der 21. Spielminute das 7:0. Dann war Halbzeit.

Es wurde wie folgt gewechselt: für Sören im Tor spielte jetzt Gesche, Sören musste ins Mittelfeld und sollte dort mehr laufen und torgefährlich werden, was auch prompt geschah, in der 26. Spielminute war unser Torschütze Sören. Vier Minuten später konnte sich Momme in die Torschützenliste eintragen. In der 34 Spielminute erzielte Tom Luca da 10:0, in der 37. Spielminute war wieder Max zur Stelle, und es stand 11:0. Das 12:0 und das 13:0 machte Sören. Die Stapelholmer spielten auch weiterhin nach vorne, und in der 44. Spielminute gab es den Ehrentreffer.

Fazit:

E II Husumer SV Staffellsieger Kreisklasse B Staffel 4.

Ihr habt gut gespielt, der Ball wurde wieder weitergeleitet. Ihr konntet euch überwiegend gegen den Gegner durchsetzen. Endlich habt ihr das alles richtig verstanden, und ihr lasst Ball und Gegner laufen. Was euch noch etwas fehlt, ihr müsst aggressiver an den Gegner ran, aber nicht unfair.

Aufstellung: Sören Wünsch · Tom Luca Altmann · Sascha Jurk · Gesche Gertz · Noah Gunesch · Max Fehlberg · Momme Krüger.
 
Wolfgang Stöhrmann
 

 

 

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script