F I-JUGEND HUSUMER SV 2009/10
Die Mannschaft   Der Spielbetrieb / Die Spielberichte

zuletzt aktualisiert am: Montag, 24.07.2017 12:54

Die F I der Husumer SV am 8. SEPTEMBER 2009 beim Training im Friesenstadion

10.07.09 Spannender Fußball und willkommene Abkühlung sh:z-Nordfriesland Sport
43 Junioren-Teams kämpften beim Windpark Reußenköge-Cup des Bredstedter TSV um die Pokale
Beinschuss! Bo Brodersen von den G-Junioren des BTSV "tunnelt" seinen Breklumer Gegner. Foto: Voss
Einschwören auf das nächste Spiel: Die E-Junioren des TSV Doppeleiche Viöl mit ihrem Trainer Ralf Romsfeld. Foto: Voss

Bredstedt (sh:z) – Bewölkter Himmel am ersten, strahlender Sonnenschein am zweiten Turniertag: 43 Fußball-Junioren-Teams von der G- bis zur D-Jugend hatten ihren Spaß beim Windpark Reußenköge-Cup des Bredstedter TSV im Stadion.

Der große Gewinner des ersten Tages hieß Rödemisser SV – die Husumer setzten sich sowohl bei G- als auch bei den E-Junioren durch. Im Finale der E-Jugend schlug Rödemis den Stadtrivalen Husumer SV. Rödemis hatte im Halbfinale Vize-Kreismeister und Titelverteidiger TSV Hattstedt ausgeschaltet. Im Spiel um Platz 3 siegte der Bredstedter TSV gegen Hattstedt.

Die Rödemisser G-Junioren gewannen das Finale gegen die SG Langenhorn-Enge, das Spiel um Platz drei entscheiden die Germanen aus Breklum gegen den MTV Leck für sich. Bei der D-Jugend verteidigte die Mannschaft der SG Bredstedt/Dörpum, die ihren letzten Auftritt vor dem Wechsel der Altersklasse hatte, den Titel. Die Mannschaft von Germania Breklum blieb ohne Gegentreffer, belegte nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Platz. Rang drei ging an den FSV Wyk/Föhr.

Germania Breklum setzte sich bei den F-Junioren durch. Im Endspiel setzten sich die jungen Breklumer überraschend deutlich mit 4:1 gegen den bis dahin überragenden MTV Leck durch. Dritter wurde Gastgeber Bredstedter TSV (1:0 gegen den TSV Kropp).

Wieder gerne und zahlreich angenommen – besonders am zweiten Tag – wurde das Angebot, das benachbarte Erlebnisbad zu ermäßigten Tarifen zu besuchen.

Am Ende zogen die Veranstalter um Wolf Hinrich Struve und Lars Nissen ein positives Fazit. Das Turnier soll 2010 erneut stattfinden, es stehen noch Gespräche mit dem Sponsor aus.

Platzierungen:
G-Junioren: 1. Rödemisser SV, 2. SG Langenhorn-Enge, 3. Germania Breklum II, 4. MTV Leck, 5. FSV Wyk/Föhr, 6. Bredstedter TSV II, 7. Germania Breklum, 8. TSV DE Viöl, 9. SZ Arlewatt, 10. Bredstedter TSV.
F-Junioren: 1. Germania Breklum, 2. MTV Leck, 3. Bredstedter TSV, 4. TSV Kropp, 5. Husumer SV, 6. SZ Arlewatt, 7. SG Langenhorn-Enge, 8. FSV Wyk/Föhr, 9. Bredstedter TSV II, 10. TSV DE Viöl, 11. SV Dörpum, 12. Bredstedter TSV III, 13. Rödemisser SV.
E-Junioren: 1. Rödemisser SV, 2. Husumer SV, 3. Bredstedter TSV, 4. TSV Hattstedt, 5. Bredstedter TSV III, 6. TSV DE Viöl, 7. FSV Wyk/Föhr, 8. Bredstedter TSV II, 9. FSVWyk/Föhr II, 10. TSV Fahretoft/Waygaard, 11. Husumer SV II.
D-Junioren: 1. SG Bredstedt/Dörpum, 2. Germania Breklum, 3. FSV Wyk/Föhr, 4. TSVHattstedt, 5. Rödemisser SV, 6. Husumer SV, 7. DGF Flensburg, 8. TSV DE Viöl, 9. Bredstedter TSV II.


30.06.10 Kaiserwetter und Gänsehaut pur sh:z-Nordfriesland Sport
Auftakt zur AVK-Fußball-WM in Hattstedt: Brasilien (Holstein Kiel) und Italien (Germania Breklum) holen die Titel / Fortsetzung am Wochenende
Einmarsch der Nationen: Hier das kräftig bejubelte Team aus Kamerun. Foto: rahn
Da ist das Ding! Brasilien alias Holstein Kiel stemmt stolz den Weltpokal. Foto: rahn

Hattstedt (rah) - Wenn das mal kein schlechtes Omen ist: Im Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft besiegte Argentinien Deutschland mit 2:1. Dieses Spiel fand allerdings zum Glück nicht im fernen Südafrika, sondern in Nordfriesland statt – bei der AVK-Fußball-WM des TSVHattstedt für Junioren-Teams. In den Argentinien-Trikots steckten die F-Junioren des Rödemisser SV, als Deutschland lief der Nachwuchs des TSV RW Niebüll auf.

„Kaiserwetter, WM-Feeling, Gänsehaut pur – was wollen wir mehr?“, schwärmte Jan Paulsen von der SG Langenhorn-Enge. Seine G-Junioren schafften es bei den Jüngsten bis ins Finale, scheiterte erst dort an Top-Favorit Brasilien (Holstein Kiel). Als die Kids der 32 G-Jugend-Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein im Hattstedter Waldstadion einmarschierten, streckten die jungen Fußballer die Länderflaggen in die Höhe, so hoch sie konnten – begleitet von Applaus und Jubel.

„Die Welt zu Gast in Hattstedt“ – so hieß das Motto der Mini–WM. „Eine große Nummer für Hattstedt“, würdigte Zuschauer Karl-Heinz Hansen. Der Fußball-Tag startete mit Südafrika (JSG Hattstedt/Arlewatt) gegen Argentinien (Raisdorfer TSV) und einem 0:0. „Wir haben nicht gut gespielt“, so der selbstkritische Kommentar von JSG-Stürmer Ben Thomas. Am Ende wurde es der gute dritte Rang, das Finale gewann Holstein Kiel alias Brasilien 5:3 gegen die SG Langenhorn-Enge-Deutschland.

Tags zuvor war Italien, verkörpert vom SV Germania Breklum, Weltmeister der F-Junioren geworden. „Die hätten bei der richtigen Weltmeisterschaft mitmachen sollen, dann wäre Italien nicht rausgeflogen“, kommentierte ein Zuschauer schmunzelnd.

Organisator und Ideengeber Axel Thomas zeigte sich zufrieden. „Es hat super funktioniert. Es gab wenig Pannen und durchweg positives Echo“, resümierte er. Die WM-Idee war ihm auf einer Geschäftsreise zum Fußball-Weltverband Fifa nach Zürich gekommen. Dort war er als Übersetzer tätig und durfte die Trophäe in Händen halten. Dieses Gefühl wollte er dem Fußball-Nachwuchs in Hattstedt ermöglichen. Thomas hatte ein großes Helfer-Team (Herwig Eden, Sven Heldt, Reinhard Wallmeier, Klaus Rathmann, Ralf Thomsen, Dirk Buhmann, Alex Schmidt, Olaf Arndt, Udo Maart und Tim Zachmann) zur Seite, zudem halfen Eltern und Betreuer.

Am Wochenende geht das Fußballfest im Waldstadion mit den E-Junioren (Beginn Sonnabend 10 Uhr) und D-Junioren (Sonntag 10 Uhr) weiter. Natürlich wird das „echte“ Viertelfinale Deutschland gegen Argentinien am Sonnabend auf dem Sportplatz übertragen – und dann stimmt hoffentlich auch das Ergebnis.

Platzierungen:
F-Junioren: 1. Italien/SV Germania Breklum, 2. Argentinien/Rödemisser SV, 3. Schweiz/JSG Hattstedt/Arlewatt II, 4. England/SV Friedrichsort, 5. Kamerun/MTSV Hohenwestedt, 6. Honduras/Husumer SV, 7. Deutschland/TSV Rot-Weiß Niebüll, 8. Uruguay/Germania Breklum II, 9. Serbien/SV Frisia 03 Risum-Lindholm, 10. Portugal/SG Löwenstedt/Goldebek.
G-Junioren: 1. Brasilien/Holstein Kiel, 2. Deutschland/SG Langenhorn-Enge, 3. Südafrika/JSG Hattstedt/Arlewatt, 4. Dänemark/SV Fleckeby, 5. Niederlande/SV Frisia 03, 6. Spanien/SG Ladelund/Achtrup, 7. England/JSG Hattstedt/Arlewatt II, 8. Uruguay/Stapelholmer SG, 9. Australien/TSV RW Niebüll, 10. Honduras/VfL Kellinghusen.

SPIELPLAN
Spielkennung Datum Heim Gast Tore
040 189 001 06.09.09 Husumer SV I JSG Arlewatt/Hattstedt 1
040 189 004 13.09.09 Rödemisser SV Husumer SV I
040 189 008 21.09.09 TSV Rantrum Husumer SV I
040 189 016 08.11.09 JSG Arlewatt/Hattstedt 1 Husumer SV I
040 189 019 15.11.09 Husumer SV I Rödemisser SV
040 189 023 22.11.09 Husumer SV I TSV Rantrum
Spielkennung Datum Heim Gast Tore
040 189 001 21.03.10 SC NORDDOERFER SYLT 1 Husumer SV I
040 189 005 28.03.10 Husumer SV I TSV DRELSDORF- A/B 1
040 189 009 25.04.10 Husumer SV I spielfrei
040 189 011 02.05.10 Husumer SV I S.G.Langenhorn-Enge 2
040 189 013 09.05.10 SV Germania Breklum II Husumer SV I
040 189 016 16.05.10 Husumer SV I SC NORDDOERFER SYLT 1
040 189 020 30.05.10 TSV DRELSDORF- A/B 1 Husumer SV I
040 189 024 06.06.10 Husumer SV I spielfrei
040 189 026 20.06.10 S.G.Langenhorn-Enge 2 Husumer SV I
040 189 028 27.06.10 Husumer SV I SV Germania Breklum II

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script