C I-JUNIORINNEN SG R?DEMIS/HUSUM 2010/11

zuletzt aktualisiert am: Samstag, 27.10.2018 14:34
22.01.11 Frauen-Finale und Meister-Mädchen sh:z-Nordfriesland Sport
Hallen-Endrunde der Fußball-Frauen und B-Juniorinnen am Sonntag in der Sporthalle Rantrum
Die E-Mädchen der SG Langenhorn-Enge. Foto: sh:z
Die D-Mädchen des TSV Rot-Weiß Niebüll. Foto: sh:z
Die C-Mädchen der FSG Goldebek-Arlewatt. Foto: sh:z

Rantrum (sh:z) – Am Sonntag von 14 Uhr an geht in der Rantrumer Mehrzweckhalle die Endrunde um den Hallen-Kreismeisterschaft der Frauen im Fußball-Kreis Nordfriesland über die Bühne. Bei der Zwischenrunde in der Sporthalle Wyk/Föhr qualifizierten sich die SG Eider 06 und die SG Ladelund/Achtrup als letzte Mannschaften qualifiziert, während Titelverteidiger FSG Goldebek/Arlewatt II scheiterte.

Nach Abschluss der Zwischenrunde wurden die Endrunden-Gruppen ausgelost. In Gruppe 1 spielen am Sonntag die Husumer SV, IF Tönning, die SG Ladelund/Achtrup und Verbandsligist MTV Leck. In Gruppe 2 gelost wurden der SV Frisia 03 Risum-Lindholm (ebenfalls Verbandsliga), die SG Eider 06, SH-Ligist FSG Goldebek/Arlewatt und die SG Wiedingharde/Emmelsbüll. Die jeweiligen Gruppenersten spielen überkreuz um den Einzug ins Endspiel, das laut Spielplan um 17.17 Uhr angepfiffen werden soll.

Vor den Frauen ermitteln von 10 Uhr an die B-Mädchen den Hallen-Kreismeister, hier wird es zu einem Dreikampf zwischen den bisher ungeschlagenen Mannschaften des Team Sylt, SV Frisia 03 Risum-Lindholm und der FSG Goldebek/Arlewatt kommen, die alle noch gegeneinander antreten müssen. Für die beiden letztgenannten Mannschaften ist es die Generalprobe für die Landesmeisterschaft in Lübeck eine Woche später. Nach dem ersten Spieltag in Niebüll führt das Team Sylt (15:3 Tore/12 Punkte), Frisia (9:1/9) und Goldebek/Arlewatt (9/15:4) haben beide ein Spiel weniger ausgetragen. 14 Partien stehen am Sonntag an, die beiden SH-Ligisten Frisia und Goldebek/Arlewatt treffen im vorletzten Spiel (13.05 Uhr) aufeinander.

In den übrigen Altersklassen der Mädchen sind die Entscheidungen bereits gefallen. Bei den E-Mädchen setzten sich die Spielerinnen der SG Langenhorn-Enge vor der FSG Goldebek/Arlewatt und der SG Ladelund/Achtrup/Leck-Karrharde durch.

Die Entscheidung bei den D-Mädchen war die Entscheidung lange Zeit offen, am Ende behauptete sich der TSV Rot-Weiß Niebüll gegen den SV Frisia 03. Beide Teams hatten sich schon am ersten Spieltag klar abgesetzt, trafen beim Finale in Wyk/Föhr nun direkt aufeinander. Beide Teams zeigten eine starke kämpferische Leistung, wobei Niebüll die besseren Chancen hatte.

Drei Minuten vor Schluss erzielte Maylis Roßberg das goldene Tor für das Team von Trainer Jens Heerdegen. Kurz darauf hatte Helena Kaim noch die Riesenchance zum 2:0, scheiterte aber an der guten Frisia-Torfrau.Das letzte Spiel gewannen die Mädels aus Niebüll 5:0 gegen Goldebek/Arlewatt und wurden ungeschlagen und mit 24:3 Toren Kreismeister.

Auch bei den C-Mädchen hatten die Spielerinnen des SV Frisia 03 Risum-Lindholm am Ende das Nachsehen, hier konnten sich die Spielerinnen der FSG Goldebek/Arlewatt über den Titelgewinn freuen.
Spielplan 2010/11 - Kreisliga Nordfriesland
  Spielkennung Datum Heim Gast Tore
001 03.09.10 SG Langenhorn/Enge Husumer SV 0:6
013 17.09.10 Husumer SV SV Frisia 03 Risum-Lindholm 0:1
039 29.10.10 Husumer SV SG L/A/L Karrharde 3:1
044 01.11.10 FSG Goldebek/Arlewatt Husumer SV 10:0
068 05.03.11 Husumer SV SG Langenhorn/Enge 1:3
079 18.03.11 SV Frisia 03 Risum-Lindholm Husumer SV 2:0
063 20.03.11 Husumer SV TSV Pellworm 2:1
086 27.03.11 Husumer SV Team Sylt 2:2
019 02.04.11 Team Sylt Husumer SV 4:1
111 05.05.11 Husumer SV FSG Goldebek/Arlewatt 0:6
105 09.05.11 SG L/A/L Karrharde Husumer SV 0:5
118 15.05.11 TSV Stedesand Husumer SV 4:1
050 19.05.11 Husumer SV TSV Stedesand 2:3
057 25.05.11 TSV St. Peter-Ording o.W. Husumer SV 9:2
129 28.05.11 TSV Pellworm Husumer SV 1:2
122 09.06.11 Husumer SV TSV St. Peter-Ording o.W. 3:11
 

 

 

zuletzt aktualisiert am: Samstag, 27.10.2018 14:34

seit 25. Mai 2018
Besucherz?hler Gif