D III-JUGEND HUSUMER SV 2010/11
Die Mannschaft   Der Spielbetrieb / Die Spielberichte

zuletzt aktualisiert am: Samstag, 29.07.2017 16:18

21.06.11 "Tolle und faire Spiele" bei den Turnieren in Arlewatt sh:z-Nordfriesland Sport
Stolz auf den "Pott": die F-Junioren des Rödemisser SV. Links Jugendobmann Olaf Arndt.

Arlewatt (sh:z) – 56 Fußball-Juniorenteams hatten gemeldet, 55 waren gekommen – eine gute Bilanz für die Jugendturniere der JSG Hattstedt/Arlewatt für E- bis G-Junioren in Arlewatt um den „Küchen-Christian-Cup“. Das Wetter spielte mit, das Rahmenprogramm mit dem Schussgeschwindigkeitsmesser und der Tombola wurde gut angenommen. „Wir haben ganz tolle und faire Spiele gesehen“, freute sich Michael Lorenzen, Vorsitzender des Sportzentrums Arlewatt.

Jugendobmann Olaf Arndt und seine zahlreichen Helferinnen und Helfer hatten alles im Griff, die insgesamt 198 Partien gingen reibungslos über die Bühne. Für den Einsatz der mehr als 20 Schiedsrichter zeichnete auch in diesem Jahr wieder der erst 14-jährige Tim Matthiesen verantwortlich.

Bei den G-Junioren setzte sich IF Tönning durch, bei den F-Junioren freute sich die Mannschaft des Rödemisser SV über den Pokal. Bei D- und E-Junioren hatte jeweils die SG Langenhorn-Enge die Nase vorn. Die D-Junioren (Verbandsliga) bezwangen im Endspiel IF Tönning nach Neunmeterschießen 5:4, Rang drei ging an Gastgeber JSG Arlewatt/Hattstedt, der die Gäste von Teutonia Uelzen 3:0 abfertigte. Im Halbfinale hatte sich Langenhorn-Enge nachj Neunmeterschießen 3:1 gegen Uelzen durchgesetzt, Tönning hatte gegen Arlewatt/Hattstedt mit 1:0 die Oberhand behalten. Rang fünf ging an die Husumer SV.

Ein Tor reichte, um das Finale bei den E-Junioren zu entscheiden – Langenhorn-Enge besiegte Blau-Weiß Friedrichstadt 1:0. Rang drei sicherte sich hier die Husumer SV mit einem 3:1 gegen den TSV Drelsdorf/A/B. Friedrichstadt hatte das Halbfinale gegen Husum 3:0 gewonnen, die SG setzte sich mit 2:0 gegen Drelsdorf/A/B durch.

 

SPIELPLAN
Qualifikation zur Kreisklasse A

002 29.08.10 SG LGV Obere Arlau III Husumer SV III 7:4

Bei strömenden Regen fuhren wir nach Löwenstedt, um dort gegen die LGV (Löwenstedt/Goldebek/Viöl) Obere Arlau zu spielen.

Während der gesamten Spielzeit regnete es ununterbrochen.

Meine Jungs waren in den ersten 15 Minuten die bessere Mannschaft, und wir führten durch zwei Tore von Noah mit 0:2. Durch unglückliche Gegentreffer kam die LGV zum Ausgleich.

Jetzt waren wir von der Rolle. Es wurde nicht mehr gekämpft. Jeder steckte den Kopf in den Sand, und wir waren nicht mehr präsent auf dem Platz. So kam es, wie es kommen musste, wir fingen zwei weitere Gegentreffer.

Nach den Halbzeitpfiff waren wir einmal nicht aufmerksam genug, und es stand 5:2. Es folgte das 6:2, aber jetzt wurde gekämpft, und wir belohnten uns durch Tore von Noah und Momme, und es stand 6:4. Der Boden war tief, und meine Jungs waren stehend k.o. So kam es zum Endstand von 7:4.

Fazit: Erstes Spiel auf 9er-Feld. Wir waren in den ersten Minuten dem Gegner überlegen, mussten dann aber dann dem Gegner das Feld überlassen.

Ein verdienter Sieg der LGV Obere Arlau III. Trotzdem war ich mit dem Spiel zufrieden. Es wurden noch zu einfache Fehler gemacht, die Abwehr muss den Ball besser heraus schlagen. Das Mittelfeld sollte sich nicht zu sehr Mann gegen Mann spielen, sondern den Ball laufen lassen. Die Stürmer müssen nicht immer ins Abseits laufen. Es muss der Kopf immer angehoben werden, damit der frei stehende Mitspieler dann auch angespielt wird.

Wir können uns keine weiteren negativen Gedanken machen, wir spielen jetzt am Mittwoch gegen SG Eiderstedt und am Sonntag im Kreis-Cup gegen den MTV Leck II.

 
Wolfgang Stöhrmann
005 01.09.10 SG Eiderstedt Husumer SV III 4:0

Am Mittwoch fuhren wir nach Tönning zur SG Eiderstedt. Tom Luca, Sören (beide Torhüter) hatten rechtzeitig abgesagt. Wir konnten uns überhaupt nicht entfalten und standen von der ersten Spielminute unter Druck. Aber wir hatten unseren 2. Ersatztorwart Luca dabei, und dieser spielte als wenn er seit Jahren nur im Tor gestanden hätte. Einige Glanzparaden musste er machen, um uns im Spiel zu halten. Nach ca. 15 Minuten stand es dann hochverdient 1:0 für die SG Eiderstedt. Kein Aufbäumen war in meiner Mannschaft zu merken, und kurze Zeit später wurde durch ein Eigentor von Max das 2:0 gemacht. Damit gingen wir in die Halbzeit.

Zweite Hälfte das gleiche Bild, keiner wollte das Ruder herumreißen, und wir standen weiterhin nur unter Druck. Unsere Aushilfen aus der II. Mannschaft (Gesche und Tarek) konnten uns auch nicht helfen, dafür war der Druck der SG zu groß. Wir fingen das 3. und 4. Tor und waren froh, dass wir nicht zweistellig "abgeschossen" wurden.

Fazit: Eine Lehrstunde für die 3. Mannschaft. Es wurde nicht gespielt, es wurde nicht gepasst,und es wurde nicht sich freigelaufen. Mit dieser Einstellung haben wir auf dem 9er Feld nichts zu suchen. Ich hoffe, dass es besser wird und nicht bei einem Gegentreffer der Kopf in den Sand gesteckt wird.

Jungs, ihr könnt Fußball spielen, aber zum Fußball gehört nun einmal das Laufen. Nehmt euch ein Beispiel an Max.

Am Sonntag geht es gegen den MTV Leck II im Pokal. Dort möchte ich eine läuferische und spielerische Mannschaft sehen.

 
Wolfgang Stöhrmann
KP VF 05.09.10 Husumer SV III MTV Leck 0:4

Kreis-Cup

Im ersten Pokalspiel des Kreis–Cups spielten wir gegen den MTV Leck. Es fehlten wieder 5 Spieler, die sich zum Teil vorher schon abgemeldet hatten. So ist das auch nicht verwunderlich, dass wir jedes Mal mit einer anderen Mannschaft auflaufen müssen.

Zum Spiel: Meine Mannschaft war hochmotiviert, konnte aber nach vorne nicht viel bewegen. Somit stand die Abwehr mehr als einmal unter Druck. Wir mussten uns wieder 2 Spieler aus der zweiten Mannschaft borgen. Malte und Lukas machten ihre Sache sehr gut.

In den ersten 30 Minuten konnten wir das Spiel noch offen gestalten, da die Abwehr sehr gut stand. Hier sind besonders Sascha und Malte zu nennen.

Leider waren wir nicht in der Lage, einmal auf das Tor zu schießen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel ca. 15 Minuten noch offen gestalten, aber dann fiel das 0:1, Kurze Zeit später wurde ein Stürmer vom MTV im Strafraum durch Haroon gefoult. Er gab Strafstoß, und es stand 0:2. Das 0:3 und 0:4 folgte nach kurzer Zeit.

Von außen komm ich, aber auch Christopher, nicht an die Spieler ran. Unsere Anweisungen werden nicht befolgt. So bringt es keinen Spaß!!!!!!

Wir möchten, dass die Mannschaft die Positionen besetzt, die wir vor dem Spiel angesagt haben und nicht, wie es momentan gemacht wird, man spielt, wie es einen passt.

Es muss sich ganz ordentlich etwas ändern.

 
Wolfgang Stöhrmann
007 12.09.10 TSV Drelsdorf/Ahrenshöft/Bohmstedt Husumer SV III 3:1

Wir spielten heute gegen die TSV Drelsdorf, Ahrenshöft, Bohmstedt. Leider musste unserer Trainer Wolfgang aus gesundheitlichen Gründen mit dem Training aufhören, aber unser 2. Trainer Christopher machte seine Sache mehr als gut.

Wir lagen durch ein Tor von Brian mit 0:1 zur Halbzeit. Konnten aber den Druck des Gegners in der 2. Hälfte nicht ganz standhalten. Wir verloren unglücklich mit 3:1 Toren.

 
Wolfgang Stöhrmann
012 19.09.10 TSV St. Peter-Ording Husumer SV III 5:4

Wir fuhren heute nach St. Peter Ording um dort gegen den TSV zu spielen.

Der TSV hatte uns auf die leichte Schulter genommen und wunderte sich das wir zur Halbzeit mit 3:1 Toren führten 2x Max und 1X Momme waren die Torschützen.

Zweite Halbzeit drückte der Gegner uns in die eigene Hälfte . Brian konnte zwar das vierte Tor machen, aber der Gegner hatte mit uns leichtes Spiel,. Konnte Tor auf Tor aufholen und konnte ein Tor mehr erzielen als was wir geschossen hatten.

Unglückliche Niederlage der D3.

 
Wolfgang Stöhrmann
014 26.09.10 Husumer SV III Rödemisser SV II 3:2

Heute spielten wir zu Hause gegen den Rödemisser SV II. Die Rödemisser legten los wie die Feuerwehr, aber unsere neue Abwehr mit Torwart Sören Wünsch stand gut.

In der 15 Spielminute wurde der Ball über links gespielt, wir verloren den Ball, aber Max erkämpfte sich den Ball zurück lief auf das Tor und machte das 1 : 0. Kurze Zeit später konnte Noah das 2:0 machen wir waren jetzt die bessere Mannschaft, Max schoß das 3 : 0 und weitere 4 Minuten später gab es einen Elfmeter für uns,. Diesen konnten wir aber nicht verwerten. Alles war jetzt auf Offensive eingestellt. Langer Ball auf Links und die Rödemisser schossen das 3:1. Jetzt schwammen wir wieder, wie in den letzten Spielen.

2. Halbzeit offenes Spiel, Rödemis konnte auf 2:3 herankommen. Aber die Mannschaft zeigte Charakter und konnte das unentschieden verhindern.

Beim Abpfiff war der Jubel groß, erster Sieg in der neuen Spielklasse.

Jungs so soll es weiter gehen.

 
Christopher Jessen
017 03.10.10 Husumer SV III SG LGV Obere Arlau III 1:2
es liegt kein Spielbericht vor
020 30.10.10 Husumer SV III SG Eiderstedt 0:6
es liegt kein Spielbericht vor
022 27.11.10 Husumer SV III TSV Drelsdorf/Ahrenshöft/Bohmstedt Ausfall
es liegt kein Spielbericht vor
029 28.11.10 Husumer SV III Rödemisser SV II Ausfall
es liegt kein Spielbericht vor
027 04.12.10 Husumer SV III TSV St. Peter-Ording Ausfall
es liegt kein Spielbericht vor
Kreisklasse B

004 27.03.11 Husumer SV III 1. FC Wittbek 8:3
es liegt kein Spielbericht vor
007 02.04.11 Husumer SV III SG Oldenswort/Witzwort 4:5
es liegt kein Spielbericht vor
011 07.0511 TSV Fahretoft-Waygaard Husumer SV III 1:4
es liegt kein Spielbericht vor
013 15.05.11 Husumer SV III TSV Pellworm 0:6
es liegt kein Spielbericht vor
019 31.05.11 1. FC Wittbek Husumer SV III 1:13
es liegt kein Spielbericht vor
022 05.06.11 SG Oldenswort/Witzwort Husumer SV III 4:0
es liegt kein Spielbericht vor
026 10.06.11 Husumer SV III TSV Fahretoft-Waygaard 2:1
es liegt kein Spielbericht vor
028 12.06.11 TSV Pellworm Husumer SV III 7:1
es liegt kein Spielbericht vor

 

 

 

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script