3. HERREN HUSUMER SV 2013/14
Die Mannschaft Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Abschlusstabelle

zuletzt aktualisiert am: Dienstag, 19.09.2017 13:33

Die Kreisklassen-Mannschaft der Husumer SV 2013/14


Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Co-/Torwart-Trainer

Betreuer

Trainings-Zeiten und -orte

Sportlicher Leiter

Viktor Feller

 

Christian »Charly« Braun

 

Klaus-Dieter Martens

*07.01.1949

 

mittwochs


19.00 - 21.00 Uhr


TSBW-Sportplatz

 


Dieter Schleger

*23.04.1944

18.12.2013 VfL Oldesloe III hat bereits 500 Euro sicher Stormarner Tageblatt 

Bad Oldesloe (sh:z) - Für das Qualifikationsturnier zum Sparda-Bank Integrations-Cup 2013/14 steht nach Abschluss der Hinrunde das Teilnehmerfeld fest. Die jeweils beste Mannschaft aus den 13 Kreisfußballverbänden hat sich für das Futsal-Turnier am 8. Februar in der Flensburger Fördehalle qualifiziert. In zwei Gruppen spielen die 13 Teams um sechs Tickets für das Landesfinale im Sommer. Der Kreis Stormarn wird durch den VfL Oldesloe III vertreten. Der D-Klassist hat – wie alle Teilnehmer – damit bereits 500 Euro an Prämie sicher. Rang 11/12 würden 550 Euro, Platz 9/10 750 Euro und Platz 7/8 950 Euro für die Mannschaftskasse einbringen. Die besten sechs Teams des Qualifikationsturniers sichern sich neben dem Finalticket für das Landesfinale eine garantierte Siegprämie in Höhe von 1250 Euro. Der Landessieger wird mit stolzen 4000 Euro belohnt.

Gruppe A: NTSV Strand 08, TSV Schilksee (beide SH-Liga), Flensburg 08 II (Verbandsliga), Ruthenberger SV II, Alemannia Wilster II (beide Kreisklasse A), RW Norderstedt II (Kreisklasse D)

Gruppe B:VfB Lbeck, TuRa Meldorf (beide SH-Liga), 1. FC Schinkel (Kreisliga), SG Schellhorner Gilde/Preetzer TSV, TSV Seedorf-Sterley, Husumer SV III (alle Kreisklasse B), VfL Oldesloe III (Kreisklasse D)

07.02.2014 VfL Oldesloe III spielt um Integrationscup-Finale Stormarner Tageblatt 

Bad Oldesloe (st) - Der VfL Oldesloe III spielt um den Einzug in das Landesfinale: Am Sonntag treten die Stormarner Fußballer beim Sparda-Bank Integrationscup als einer der 13 Kreissieger in Wilster beim Qualifikationsturnier an. „Uns erwartet ein attraktives Hallenturnier. Neben den rein sportlichen Begegnungen ist es besonders interessant zu sehen, wie viele Spieler mit unterschiedlicher kultureller Herkunft in den Fußballteams in Schleswig-Holstein aktiv sind“, sagt Kerem Bayrak, der Integrationsbeauftragte des Schleswig-Holsteinischen Fußball-Verbandes (SHFV) über das Turnier bei der Alemannia II. Der Verein aus Steinburg hatte sich nach Absage des ursprünglichen Austragungsorts in Flensburg spontan bereit erklärt, seine moderne Sporthalle am Schulzentrum zur Verfügung zu stellen.

Als Favoriten gehen bei dem Turnier, bei dem insgesamt 5000 Euro Preisgeld an die ausgeschiedenen Teams ausgeschüttet werden, sicherlich die SH-Liga-Teams an den Start – mit zweien muss sich der VfL Oldesloe III in Gruppe B messen. Der D-Klassist trifft neben dem VfB Lübeck auch auf TuRa Meldorf. Zusätzlich bekommen es die Stormarner mit der SG Schellhorner Gilde/Preetzer TSV, dem TSV Seedorf-Sterley, 1. FC Schinkel und der Husumer SV III zu tun.

Die ersten drei Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für das Landesfinale, das im Rahmen der Saisonvorbereitung Ende Juli 2014 ausgetragen wird. Dort können sich die Finalisten Preisgelder bis zu 4000 Euro sichern.
08.02.2014 Husumer SV III startet am Sonntag beim Integrations-Cup in Wilster sh:z-Nordfriesland Sport

Wilster (sh:z) - Sie sind Tabellenführer, die Fußballer der dritten Mannschaft der Husumer SV. Nicht in der Kreisklasse B Süd (Platz elf), aber in der Kreistabelle des Sparda-Bank-Integrationscup des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV). Am Sonntag spielt die Mannschaft von Trainer Viktor Feller die Qualifikation in der Sporthalle Wilster – die ersten drei Teams jeder Gruppe spielen beim Finale im Sommer auf dem Feld. Es wird hart für die Nordfriesen, die in Gruppe B unter anderem auf die SH-Ligisten VfB Lübeck und TuRa Meldorf treffen. Außerdem geht’s gegen die SG Schellhorner/Gilde/PTSV, VfL Oldesloe III, TSV Seedorf-Sterley und den 1. FC Schinkel. Finanziell lohnt es sich: Alleine fürs Mitmachen haben die Husumer 500 Euro sicher.

08.02.2014 13 Teams spielen um die Finaltickets Norddeutsche Rundschau
SV Alemannia Wilster richtet morgen das Qualifikationsturnier zum Fußball-Integrations-Cup der Sparda-Bank aus
Auf rasante Torraumszenen wie hier mit dem Meldorfer Ian Prescott Claus dürfen die Zuschauer auch morgen beim Qualiturnier des Sparda-Bank-Intergrationscups in Wilster hoffen. Foto: rst

Wilster (nr/ml) - Am Sonntag spielen die 13 Kreissieger im Fußball-Integrations-Cup der Sparda-Bank beim Qualifikationsturnier in Wilster um den Einzug in das Landesfinale. „Uns erwartet ein attraktives Hallenturnier. Neben den rein sportlichen Begegnungen ist es besonders interessant zu sehen, wie viele Spieler mit unterschiedlicher kultureller Herkunft in den Fußballteams in Schleswig-Holstein aktiv sind“, freut sich Kerem Bayrak, der Integrationsbeauftragte des SHFV auf die bevorstehende Veranstaltung.

Die Teams aus der Schleswig-Holstein-Liga – VfB Lübeck, NTSV Strand 08, TSV Schilksee und TuRa Meldorf – gehen in ihren Gruppen sicherlich als Favorit in das Turnier, dennoch wollen auch die „kleinen“ Teams in der Halle für Überraschungen sorgen, um sich für das große Landesfinale im Sommer zu qualifizieren.

Als Lokalmatador geht die zweite Mannschaft des SV Alemannia Wilster ins Rennen – der Verein hatte sich nach Absage des ursprünglichen Austragungsorts in Flensburg ganz spontan bereit erklärt, seine moderne Sporthalle am Schulzentrum zur Verfügung zu stellen. „Wir sind sehr gespannt und freuen uns sehr, diese Veranstaltung ausrichten zu dürfen“, sagt Wilsters Fußball-Obmann Frank Goede. Zusätzlich zu den rund 300 Plätzen auf der Tribüne haben die Alemannen die Zuschauer-Kapazität im Innenraum durch das Auslegen von Teppichen um weitere 100 erweitert. Zudem dürfte der eingesetzte DJ für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen.

Dr. Tim Cassel: "In sechs Jahren schon fast 500 000 Euro ausgeschüttet"
Drei Fragen an Dr. Tim Cassel

Wilster - Zum Qualifikationsturnier im Sparda-Bank-Integrationscup wird der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) am Sonntag in Wilster mit einem großen Aufgebot an Offiziellen vertreten sein. Zu ihnen gehört auch Dr. Tim Cassel (Foto), der Projektleiter für „Schleswig-Holstein kickt fair“, Gewaltprävention, Integration und Sicherheitsfragen. Im Gespräch unterstreicht der ehemalige Spitzentorhüter (u.a. 2. Liga beim VfB Lübeck), wie wichtig diese Veranstaltung für den SHFV ist.

Welchen Stellenwert hat dieser Wettbewerb für den Fußball-Landesverband?

Der Stellenwert ist sehr hoch: Für uns ist es zum einen ganz wichtig, die Integration ausländischer Spielerinnen und Spieler stets im Gespräch zu halten. Natürlich gibt es in der Anzahl auch Unterschiede zwischen beispielsweise dem Landkreis Nordfriesland und den kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein. Aber dennoch sind sehr viel mehr ausländische Mitbürger im Fußball aktiv, als manch einer vielleicht denken mag. Das zeigt doch, wie bunt Schleswig-Holstein mittlerweile geworden ist. Andererseits soll aber auch unterstrichen und prämiert werden, wie gut die tägliche Arbeit in den Vereinen läuft. Das ist gar nicht hoch genug zu bewerten und läuft viel effektiver als hochgeschraubte wissenschaftliche Konzepte.

Wie hoch ist denn die Summe, die bisher bewegt worden ist?

Wir gehen mit diesem Wettbewerb mittlerweile ins siebte Jahr. In den vergangenen sechs Jahren hat unser Partner Sparda-Bank Hamburg fast 500 000 Euro ausgeschüttet. Und ein großer Teil geht eben auch gerade an die kleineren Klubs. In jedem Jahr profitieren 34 Vereine in Schleswig-Holstein davon.

Wie sehen Sie die bisherige Entwicklung und wo wollen sie noch hinkommen?

In den Anfangsjahren haben gar nicht mal alle Vereine mitgemacht, für die dieser Wettbewerb eigentlich gerade gedacht war. Manche hatten nämlich gar nicht die Spielberichte entsprechend ausgefüllt. Mit dem Online-Passwesen passiert das nun automatisch. Wir kommen nun auch tiefer in die unteren Klassen, so dass die Beteiligung jetzt flächendeckender ist. Bestes Beispiel ist der diesjährige Wettbewerb: Neben dem VfB Lübeck, dem derzeitigen Top-Team der SH-Liga, ist mit RW Norderstedt II auch eine Mannschaft aus der Segeberger D-Klasse dabei – für die kleinen Vereine ist das doch ein wunderbares Erlebnis.

Interview: Michael Lemm

Sportlich sehen sich die Gastgeber in der Guppe A gegen die beiden SH-Ligisten NTSVStrand 08 und TSV Schilksee in der Außenseiterrolle. Aber insgeheim schielt man schon ein wenig auf den dritten Platz in der Gruppe, der auch noch zur Endrunden-Quali reichen würde.

Nach der offiziellen Begrüßung der Mannschaften am Sonntagmorgen um 10 Uhr beginnen im Anschluss die Spiele der Gruppe A. Danach werden die Mannschaften um 14 Uhr verabschiedet. Ab 14.30 Uhr spielen sieben Mannschaften in Gruppe B um den Einzug in das Landesfinale. Die Ehrung der Mannschaften in Gruppe B findet direkt nach Abpfiff der letzten Partie um 18.40 Uhr statt. Die ersten drei Teams jeder Gruppe dürfen sich über die Qualifikation zum Landesfinale im Sparda-Bank Integrations-Cup freuen, welches im Rahmen der Saisonvorbereitung Ende Juli 2014 ausgetragen wird.

Zusätzlich können sich die Teams beim Landesfinale Preisgelder bis zu einer Höhe von 4000 Euro sichern. Durch die sehr großzügige Unterstützung des SHFV-Premiumpartners Sparda-Bank Hamburg dürfen sich auch die unterlegenen Teams über sehr großzügige Preisgelder freuen, denn insgesamt werden beim Qualifikationsturnier in Wilster 5000 Euro an die ausgeschiedenen Teams ausgeschüttet.

Gruppe A (ab 10 Uhr): Flensburg 08 II, RW Norderstedt II, Ruthenberger SV II, NTSV Strand 08, TSV Schilksee, SV Alemannia Wilster II. 
Gruppe B (ab 14.30 Uhr): VfB Lübeck, SG Schellhorner Gilde/Preetzer TSV, TuRa Meldorf, VfL Oldesloe III, TSV Seedorf-Sterley, 1. FC Schinkel, Husumer SV III.

10.02.2014 750 Euro und Platz fünf für die Husumer SV III sh:z-Nordfriesland Sport

Wilster (sh:z) - Es reichte nicht zur Qualifikation für das Landesfinale im Sommer, doch die Fußballer der Husumer SV III (Kreisklasse B Süd) können mit ihrem Abschneiden beim Sparda-Bank-Integrationscup des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) sehr zufrieden sein. Beim Qualifikationsturnier gestern in der Sporthalle Wilster belegte die Mannschaft von Trainer Viktor Feller den fünften Platz unter sieben Teams und freute sich über 750 Euro Prämie. Im ersten Spiel gegen SH-Liga-Spitzenreiter VfB Lübeck, der alle Spiele gewann und souverän Gruppensieger wurde, gab es lediglich eine 0:2-Niederlage. Es folgten ein 2:1-Sieg gegen den TSV Seedorf-Sterley, ein 0:3 gegen TuRa Meldorf (SH-Liga) und ein 0:4 gegen den Rendsburger Kreisligisten 1. FC Schinkel. Den Tabellenletzten VfL Oldesloe III bezwangen die Nordfriesen 2:1, zum Abschluss gab es ein 0:3 gegen die SG Schellhorner Gilde/Preetzer TSV. Lübeck, Meldorf und Schinkel qualifizierten sich für die Endrunde, die im Sommer an einem noch nicht bekannten Ort ausgetragen wird. In Gruppe A hatte sich zuvor Nordwest-Verbandsligist Flensburg 08 II mit 13 Punkten vor dem punktgleichen SH-Ligisten TSV Schilksee durchgesetzt, als dritte Mannschaft kam RW Norderstedt II aus der Kreisklasse D Segeberg weiter.

Spielplan 2013/14 - Kreisklasse B Nordfriesland Süd · Staffelleiter: Thomas Kaiser · thomas.kaiser@team.de
Bemerkung Spiel-ID Datum Heim Gast Ergebnis 2. Herren
KKB 140087005 11.08.13 MTV Schwabstedt Husumer SV III 1 : 2
KKB 140087012 14.08.13 Husumer SV III IF Tönning II 1 : 2
KKB 040417020 18.08.13 Husumer SV III SG Eiderstedt II 2 : 2
KKB 040417103 28.08.13 Husumer SV III TSV Drelsdorf III 0 : 5
KKB 040417033 01.09.13 Rödemisser SV III Husumer SV III 2 : 2
KKB 040417046 08.09.13 Husumer SV III TSV Husum 5 : 2
KKB 040417049 14.09.13 TSV Nordstrand Husumer SV III 6 : 2
KKB 040417063 22.09.13 Husumer SV III Husumer SV II 1 : 10
KKB 040417070 29.09.13 Husumer SV III SZ Arlewatt II 6 : 1
KKB 040417087 13.10.13 Husumer SV III SG Friedrichstadt/Seeth-Drage 0 : 4
KKB 040417094 20.10.13 Husumer SV III SG Oldenswort/Witzwort II 2 : 4
KKB 040417119 10.11.13 SV Germania Breklum II Husumer SV III 2 : 2
KKB 040417127 17.11.13 IF Tönning II Husumer SV III 4 : 0
KKB 040417135 24.11.13 Husumer SV III MTV Schwabstedt 0 : 0
KKB 040417150 02.03.14 SG Eiderstedt III Husumer SV III 1 : 1
KKB 040417159 09.03.14 Husumer SV III Rödemisser SV III 4 : 0
KKB 040417165 16.03.14 TSV Husum Husumer SV III 3 : 0
KKB 040417175 23.03.14 Husumer SV III TSV Nordstrand 1 : 0
KKB 040417182 30.03.14 Husumer SV III TSV Viöl II 5:0 W 0:5
KKB 040417190 06.04.14 SZ Arlewatt II Husumer SV III 1 : 2
KKB 040417203 27.04.14 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage Husumer SV III 3 : 1
KKB 040417215 04.05.14 SG Oldenswort/Witzwort II Husumer SV III 1 : 3
KKB 040417105 07.05.14 SV Schobüll II Husumer SV III 2 : 1
KKB 040417219 11.05.14 TSV Drelsdorf III Husumer SV III 1 : 3
KKB 040417219 14.05.14 TSV Viöl II Husumer SV III abg.
KKB 040417231 18.05.14 Husumer SV III SV Schobüll II 2 : 3
KKB 040417195 21.05.14 Husumer SV II Husumer SV III 2 : 3
KKB 040417235 24.05.14 Husumer SV III SV Germania Breklum II 3 : 2
 

 

Abschlusstabelle (vorläufig) Herren Kreisklasse B Nordfriesland 2013/14

Platz Mannschaft Spiele gewonnen remis verloren Torverhältnis Tordifferenz Punkte Trend
1 MTV Schwabstedt (SW)* 26 22 3 1 88 : 14 74 66
2 IF Tönning II 26 21 1 4 108 : 22 86 64
3 Husumer SV II 26 16 1 9 99 : 50 49 49
4 SV Schobüll II 26 14 3 9 66 : 59 7 45
5 SG Friedrichstadt-Seeth-Drage II 26 13 5 8 66 : 51 15 44
6 SV Germania Breklum II 26 12 5 9 51 : 53 -2 41
7 SG Oldenswort-Witzwort II 26 11 3 12 52 : 63 -11 36
8 SZ Arlewatt II 26 11 2 13 43 : 64 -21 35
9 Husumer SV III 26 9 5 12 46 : 65 -19 32
10 SG Eiderstedt III 26 9 4 13 44 : 64 -20 31
11 TSV Drelsdorf III 26 10 0 16 54 : 74 -20 30
12 TSV Nordstrand 26 8 0 18 54 : 78 -24 24
13 TSV Husum 26 4 2 20 29 : 86 -57 14
14 Rödemisser SV III 26 2 6 18 23 : 80 -57 12
(SW)* Sonderwertung - Abzug von drei Punkten zu Saisonbeginn gemäß § 9 SpO (»fehlende Schiedsrichter)

 

 

Fairnesstabelle Herren Kreisklasse B Nordfriesland 2013/14

Platz Mannschaft Spiele



§ Punkte Quote
1 Rödemisser SV III 26 21 0 1 0 0 26 1.0
2 IF Tönning II 26 25 2 0 0 0 31 1.19
3 SG Eiderstedt III 26 19 1 1 0 1 37 1.42
3 SV Germania Breklum II 26 34 1 0 0 0 37 1.42
5 TSV Drelsdorf III 26 26 1 1 0 1 44 1.69
5 MTV Schwabstedt 26 31 1 2 0 0 44 1.69
7 TSV Nordstrand 26 39 2 0 0 0 45 1.73
8 Husumer SV III 26 28 1 1 0 1 46 1.76
9 SV Schobüll II 26 34 4 1 0 0 51 1.96
9 SG Oldenswort-Witzwort II 26 30 2 1 0 1 51 1.96
11 TSV Husum 26 39 4 0 0 1 61 2.34
12 Husumer SV II 26 37 6 0 0 1 65 2.5
13 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage 26 39 3 2 0 1 68 2.61
14 SZ Arlewatt II 26 30 4 0 0 3 72 2.76
               

 

 

 

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script