E II-JUGEND (U10/U11) 2014/15
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Samstag, 09.12.2017 14:00

Die Kreisklassen-A-Mannschaft der Husumer SV 2014/15

Die E II bedankt sich beim Autoservice Miebach für ihre neuen Traininganzüge!!!!


Die Spieler im Einzelnen:

Devid

Enes

Heja

 

Jannes

Jonas

Mo

Mustaf

Ole

 

Paul

 

Veit

 

Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Trainerassistentin

Trainingszeiten und -orte

Ralf Lückner

*05.11.1971

Sylvie Lückner

*15.06.1974

 

dienstags
von 16:15 bis 17:45 Uhr

&

freitags
von 16:00 bis 18:00 Uhr

(gemeinschaftliches E-Jugend-Training)

Friesenstadion
D-Platz

Kontakt

per Telefon: 04841 - 87 23 95

per Handy: 0176 / 81 72 32 29

per E-Mail: Lotto-Luecke@gmx.de

Kontakt

per Telefon: 04841 87 23 95

per Handy: 0151 50 64 80 65

per E-Mail: Lotto-Luecke@gmx.de

SPIELPLAN Hinrunde 2014/15 - Kreisklasse A · Quali-Staffel 4 · Staffelleiter: Hanni Cordts · 04881 7747 · Email: Cordts.hus@t-online.de
  04.08.14 Trainingsauftakt    
KC-AF 24.08.14 SG La'horn/Enge 2 Husumer SV 2 3 : 8

Verdienter Pokalerfolg im ersten Spiel der neuen Saison

24.08.2014

SG Langenhorn/Enge - Husumer SV II

3:8 (1:7)


Wir trainieren zwar seit Anfang August mehr oder weniger. Viele Kinder waren noch im Urlaub, und so konnten wir keine richtige Vorbereitung durchlaufen und wussten nicht wo wir stehen. Letztendlich verlernt man aber auch das Fußballspielen nicht, die Fitness sollte voraussichtlich nicht bei allen Jungs in einem Top-Zustand sein. Neu für die Jungs ist, dass wir jetzt zwei mal 25 Minuten spielen.

Wir fuhren dennoch optimistisch am heutigen Sonntagnachmittag nach Enge-Sande, um im Kreispokal anzutreten. Kurzfristig fiel David aus, gute Besserung von dieser Stelle.

Die Seitenwahl gewann der Gastgeber, und diese wollten zuerst gegen den doch böigen Wind spielen. War von meiner Seite auch ganz in Ordnung. Der erste Fernschuss strich dann von Veit nur knapp über das Tor. Dann jedoch stand es nach nicht einmal einer Minute 1:0 für Enge. Eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr nutzte der Gegner über die Außenbahn, dieser spielte ein Ball scharf in die Mitte, und der Stürmer hatte keine Mühe einzuschieben. Ein Schock gleich am Anfang der Begegnung, sollte aber keine weitere Auswirkung auf unser Spiel haben.

Die Jungs haben sich gut und schnell gefangen und brachten den Ball mit Windunterstützung das ein und andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. So dauerte es nicht lange, und Damien erkämpfte sich den Ball auf der linken Seite und konnte im Alleingang den Ausgleich erzielen. Heja verwandelte einen Freistoß direkt zur 2:1-Führung, und Veit baute nach einem tollen Spielzug mit Heja die Führung aus. Nach einer Ecke von Damien schoss Heja zum 4:1 ein. Das 5:1 dann durch Enes auf Zuspiel von Heja. Erneut Heja nach Rückpass von Paul und nochmals Enes, der nur noch ins leere Tor einschieben brauchte, bauten den Vorsprung bis zur Pause auf 7:1 aus. Das war schon toll anzusehen und machte Hoffnung auf die 2.Halbzeit.

Gegen den Wind sollte es dann aber doch schwerer werden als geplant. Es dauerte nicht lange, und der Gegner konnte verkürzen. Jannes konnte noch einige gefährliche Situationen ganz prima klären, bevor Damien den alten Abstand wieder herstellte. Ein Traumtor dann noch vom Gegner zum 3:8 sollte der letzte Treffer des Spiels sein.

Auf Grund der 1. Halbzeit ein verdienter Erfolg. In der 2.Halbzeit war die Zuteilung und Zuordnung in der Abwehr nicht in Ordnung. Einige Jungs waren kaputt. Für das erste Spiel sind wir aber mehr als zufrieden.

In der nächsten Runde geht es dann schon am Mittwochabend zu Hause gegen die FSG Stapelholm II. Mal schauen, was da auf uns zukommt, schließlich haben die Jungs unseren alten Rivalen, die JSG Hattstedt/Arlewatt, aus dem Pokal geworfen.

Es spielten: Jannes · Jonas · Paul · Ole · Enes (2) · Damien (2) · Veit (1) · Heja (3) · Mo
  Ralf Lückner
KC-VF 27.08.14 Husumer SV 2 FSG Stapelholm 2 4 : 2

Pokalfight endet mit verdientem Sieg!!!

27.08.2014

Husumer SV II - FSG Stapelholm II

4:2 (2:1)


Drei Ausrufezeichen, weil es aus meiner Sicht ein super Spiel war mit einem tollen Erfolg für unsere Jungs.

Heute kam als nächster Gegner im Pokal die FSG Stapelholm II. Wir waren gewarnt, schließlich hat die FSG in der ersten Runde unsere Rivalen aus Hattstedt geschlagen. Das war dann auch nichts für schwache Nerven an dem heutigen Mittwochabend.

Wir dominierten in der ersten Hälfte von Anfang an das Geschehen. Die Jungs erarbeiteten sich ihre ersten Chancen, konnten aber den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Veit, Enes und Heja versuchten es fast im Minutentakt, hatten aber bis dato kein Glück im Abschluss.

Ganz anders der Gegner, der gleich mit der ersten Chance nach knapp acht Minuten in Führung ging. Ein Alleingang über rechts wurde mit einem Schuss ins lange Eck abgeschlossen. Der Ball sprang noch vom Pfosten in unser Tor und war für Jannes unhaltbar. Hier hat unsere sonst so sicher positionierte Abwehr um Mo, Till und Maxim nicht sehr gut ausgesehen.

Ein direkt verwandelter Freistoß durch Heja besorgte dann unseren verdienten Ausgleich. Kurze Zeit später konnte Veit aus dem Gewühl heraus die 2:1-Führung erzielen. Wir waren weiter am Drücker und schnürten den Gegner förmlich in der eigenen Hälfte ein.

Mit ihrer zweiten Chance dann doch fast der Ausgleich. Jannes konnte den Ball aber noch an den Pfosten lenken und verhinderte gekonnt den Ausgleichstreffer. So ging es dann mit einem hauchdünnen Vorsprung in die Pause.

Gleich mit der ersten Aktion in der zweiten Halbzeit konnte dann Veit auf 3:1 erhöhen. Auch er schoss von der Strafraumgrenze ins lange Eck, und der Ball prallte vom Innenpfosten ins Tor. Das war vorerst beruhigend für mich und die Jungs.

Die zweite Halbzeit konnte der Gegner dann etwas ausgeglichener gestalten. Jannes hielt wieder, was zu halten war, und vorne vergaben wir leider weiter gute Chancen.

Dann doch das 2:3 für den Gegner nach einem Konter. Das Zittern fing wieder an. Veit konnte dann aber den alten Vorsprung wieder herstellen. Mustaf setzte sich sehr gut über links durch , spielte den Ball in den Rücken der Abwehr, und Veit konnte mit einer Direktabnahme mit links das 4:2 für unsere Farben erzielen. Kurze Zeit später war dann Schluss.

Heute haben alle Jungs super gespielt und das über beide Halbzeiten. Mustaf und Devid haben sich super eingefunden ins Team und hatten auch Ihre Chancen, beim nächsten Mal klappt es besser. Verrückt, wie man so mitzittern, mitfiebern und sich freuen kann. Das war ein super Spiel und macht Spaß auf mehr.

Es spielten: Jannes · Devid · Maxim · Till · Enes · Veit (3) · Heja (1) · Mo · Mustaf
  Ralf Lückner
KC-HF 03.09.14 Husumer SV 2 SG LGV Obere Arlau 3 4 : 3

Finale!!!

03.09.2014

Husumer SV II - SG LGV Obere Arlau III

4:3 (0:1)


Das haben sich die Jungs aber auch redlich verdient. Den Einzug haben sie heute in einem packenden Halbfinale auf Grund der ersten Halbzeit mit einem knappen, aber auch verdienten Sieg dingfest gemacht.

Wer dachte, dass es gegen Stapelholm schon spannend zu ging, hätte heute Abend in Husum sein sollen. Das war nichts für schwache Nerven. Auf Grund der Größenunterschiede hatten wir schon etwas Respekt vor dem Spiel, das stellte sich dann aber wieder als unnötig heraus.

In der ersten Halbzeit hatten wir optisches Übergewicht mit Chancenvorteilen für uns. Nach einer Ecke von Veit kam Devid frei zum Kopfball, konnte den Ball aber leider nicht mehr drücken, und so flog der Ball über das Tor. Ein schön vorgetragener Spielzug fand den Weg über die rechte Seite zu Mustaf, dessen Schuss aber leider knapp am langen Pfosten vorbeistrich.

Dann doch in der Mitte der ersten Halbzeit ein Schuss oder Pass vom Gegner in den Strafraum, keiner konnte den Ball so richtig weg schlagen, und er kullerte zur Überraschung aller knapp neben den Pfosten zur Führung für die Gäste ein. Vorerst ein Schock, aber es war noch genug Zeit, das Ding umzudrehen. Schließlich haben wir die anderen beiden Spiele auch nach einem Rückstand noch gewonnen.

Und so ging es dann auch weiter. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der LGV, leider traf Heja nur den Pfosten und verzog ein zweites Mal knapp. Und auch Veit konnte den Ball aus spitzem Winkel nur gegen den Pfosten setzen, ein Querpass in die Mitte zu dem freien Mitspieler wäre wohl besser gewesen.

So ging es dann ohne Tor für uns in die 2.Halbzeit. Die Ansprache schien Wirkung zu haben. Die Jungs wollten aber auch, und man merkte es ihnen an. Mit einem Doppelschlag konnten wir vorerst den Spieß umdrehen. Ein zu kurz abgeschlagener Ball vom Torwart landete bei Veit vor den Füßen, und er konnte direkt mit einem satten Schuss aus der Ferne zum vielumjubelten 1:1 einschießen. Mustaf mit seinem 1.Tor für die EII konnte kurz darauf auf 2:1 erhöhen.

Jetzt bekam LGV leicht Übergewicht. Sie wollten sich nicht einfach so geschlagen geben. Unsere Abwehr stand das ein und andere mal etwas neben sich bzw. neben dem Mann, so dass Mo uns des Öfteren durch Glanzparaden den Vorsprung sicherte. Beim 2:2 hatte dann aber auch er keine Chance. Der gegnerische Stürmer schlich sich wieder vom Verteidiger weg und bekam unbedrängt den Ball und vollendete.

Es blieb spannend. Aus dem Gewühl heraus konnte dann auch Hesen sein 1.Tor erzielen. Kurz darauf das 4:2 durch Heja, nachdem Veit schön auf außen gelegt hatte und Heja dem Torwart keine Chance ließ und ins lange Eck schoss.

Jetzt hieß es erst mal durchatmen. Trotzdem blieb die Spannung hoch. Kurz vor Schluss, durch eine erneute Unachtsamkeit, dann noch das 3:4 was aber letztendlich auch der Entstand bedeutete. Dann war endlich Schluss und der Jubel war groß.

Fazit: Wenn die Jungs ihre Positionen noch besser halten in der Abwehr, fallen auch nicht so dumme Gegentore, dafür sieht es aber schon ganz gut aus. Tolle Moral, toller Teamgeist, Glückwunsch an die Jungs, bis zum Finale im Mai 2015 !!!

Am Samstag geht es dann im ersten Punktspiel gegen die JSG nach Arlewatt, Anstoß 11:00 Uhr.

Es spielten: Mo · Jannes · Devid · Enes · Veit (1) · Heja (1) · Artin · Mustaf (1) · Hesen (1) · Paul · Ole.
Vielen Dank noch einmal an Barnie, dass er so kurzfristig als Schiri eingesprungen
  Ralf Lückner
Q04 07.09.14 JSG Hattst. / Arlewatt 3 Husumer SV 2 2 : 1

06.09.2014

JSG Hattstedt/Arlewatt III - Husumer SV II

2:1 (1:1)


Heute fuhren wir gestärkt durch drei Pokalsiege und den Einzug ins Finale zum ersten Punktspiel nach Arlewatt. Dass auch die Jungs und Mädchen der JSG Fußball spielen können, wussten wir aus den Vorjahren. Spiele, die immer auf Augenhöhe ablaufen und bei denen man nicht von vorneherein sagen kann, wer gewinnt. So bringt es aber auch am meisten Spaß. Heute hatte die JSG das glücklichere Ende auf ihrer Seite.

Es ging wie in den bisherigen Partien mit einem Rückstand los. Der erste Schuss strich noch von der rechten Seite knapp am Tor vorbei. Dann, nach knapp fünf Minuten durch ein Eigentor das 0:1 für die Heimmannschaft. Einen Querpass von links in die Mitte grätschte Paul vor dem aufnahmebereiten Jannes ins eigene Gehäuse. Das war ärgerlich, schmiss uns aber nicht aus der Bahn.

Die erste Chance von Veit ging noch am Tor vorbei, ein Querpass wäre wohl besser gewesen. Veit konnte dann aber seine zweite Chance durch einen Konter, nachdem Mustaf ihn herrlich durch die Gasse freigespielt hatte, zum 1:1 vollenden. Dann hatte auch Mustaf seine Chance, mit Pieke schoss er den Ball leider über das Tor. Sein zweiter Versuch, diesmal mit links ins untere Eck, konnte der Torwart leider halten. Unsere Abwehr stand sicher und ließ nicht all zu viel zu. Hervorzuheben sind Mo und Enes, die über das ganze Spiel sehr sicher standen. So ging es dann auch in die Pause.

Gleich nach Wiederanpfiff sprintete Veit zwei Mal auf das gegnerische Tor zu, hatte aber für den entscheidenden Abschluss leider nicht mehr die Kraft, und so konnten seine Schüsse mühelos vom Torwart pariert werden. Dann verletzte sich Mo und musste am Spielfeldrand behandelt werden. So entstand etwas Verwirrung in der Abwehr, und es war keiner mehr da, der den gegnerischen Stürmer am Abschluss hindern konnte. Mit Pieke rollte der Ball dann unhaltbar für Jannes ins untere Eck. Kurz darauf war Schluss, und die Köpfe der Jungs hingen tief. Brauchen sie aber gar nicht, Sylvie und ich waren mehr als zufrieden, so ist Fußball.

Fazit: Ein Spiel, was eigentlich keinen Sieger verdient hatte, aber durch Fehler fallen Tore. Wichtig war heute, dass die Jungs gekämpft haben bis zum Umfallen und sehr gut dagegen gehalten haben. Jannes zeichnete sich bei zwei, drei Fernschüssen noch prima aus, Mustaf findet auch immer besser ins Spiel und Veit als Vorbild in punkto Einsatz und Kampf. Kopf hoch, nach vorne schauen, und nächste Woche Samstag gibt's wieder drei Punkte zu vergeben. Auf geht`s Husum!

Es spielten: Jannes · Mo · Devid · Enes · Veit (1) · Heja · Mustaf · Paul · Ole
    Ralf Lückner
Q08 13.09.14 SG LGV Obere Arlau 2 Husumer SV 2 3 : 13

Erster »Dreier« im zweiten Auswärtsspiel

13.09.2014

LGV Obere Arlau II - Husumer SV II

3:13 (1:9)


Mit einem verdienten Sieg kehrten wir am heutigen Tag aus Viöl zurück. Auf Grund von diversen Ausfällen (sechs Jungs !!!) benötigten wir am heutigen Tag Unterstützung aus den anderen Mannschaften. Bei einem kleinen Kader von zehn Jungs ist so was schnell nötig. Umso wichtiger, dass es auch untereinander reibungslos vonstatten geht. Das gemeinsame Training war erkennbar, die Jungs kennen sich untereinander, und so soll es auch sein. Wenn Not am Mann ist, hilft man sich gegenseitig. Vielen Dank an Mario, seine Jungs und deren Eltern, die so kurzfristig eingesprungen sind und den freien Samstagvormittag geopfert haben.

Erst am Morgen hatte auch noch unser Torwart Jannes abgesagt, und so musste Mo heute für Ihn zwischen die Pfosten. Unserem Spiel tat es aber kein Abbruch. Gerade in der ersten Halbzeit konnten die Jungs überzeugen und gingen zum ersten Mal in dieser Saison auch schnell mit 1:0 in Führung. Nachdem Veit den ersten Schuss noch an den Pfosten setzte, wurde sein zweiter Schuss nur zur Seite abgewehrt und konnte von Damien zu unserer schnellen Führung vollendet werden.

Die Freude hielt nur kurz. Im Gegenzug gleich der Ausgleich. Wir wurden über unsere linke Seite überlaufen, die Flanke quer durch den Strafraum fand am langen Pfosten einen Abnehmer, und dieser konnte unbedrängt einschieben.

Mit Volldampf ging es aber weiter in Richtung LGV-Tor. Veit und Till schossen uns schnell wieder in Führung, bevor Danny eine Ecke direkt reindrehen konnte.

Dann wohl das schönste Tor an diesem Tag. Über rechts wurde Damien auf die Reise geschickt, dieser schaute einmal in die Mitte, und seine passgenaue Flanke brauchte Danny nur noch einschieben, 5:1 für uns. Mika mit einem Elfmeter, Mustaf nach tollem Zuspiel von Danny, nochmals Mika mit seinem zweiten Tor und Veit im Alleingang schossen eine beruhigende Pausenführung heraus.

Das war toller Fussball, den die Jungs den Eltern und mir geboten haben. Ich möchte nicht meckern, aber leider konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht ganz an die Leistung anknüpfen, und so verpennten wir auch den Start in die zweite Halbzeit. Ein schnell ausgeführter Freistoß konnte von Mo nur nach vorne abgeklatscht werden, und der gegnerische Stürmer war schnell zur Stelle, 2:9.

Wir vergaben dagegen leichtfertig unsere Chancen und schossen den gegnerischen Torwart richtig warm. In der Situation hat dieser seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrt. Veit konnte dann doch noch das Ergebnis hochschrauben, bevor auch Damien einen Elfmeter verwandeln konnte. Mustaf machte mit einem Fernschuss ebenfalls sein zweites Tor am heutigen Tag.

Der Gegner konterte uns noch einmal perfekt aus und schoss sein drittes Tor, bevor Veit mit seinem vierten Treffer den Endstand herstellen konnte.

Fazit: Ein perfektes Spiel in der ersten Halbzeit mit insgesamt sechs verschiedenen Torschützen. Das war super, Jungs. So ist mir vor den nächsten Aufgaben nicht bange. Am Wochenende geht es dann in unserem 1.Heimspiel gegen einen aus meiner Sicht unbekannten Gegner, nämlich die SG Friedrichstadt-Seeth II. Mal schauen, was uns da erwartet.

Es spielten: Mo · Enes · Veit (4) · Mustaf (2) · Mika (2) · Till (1) · Damien (2) · Danny (2) · Daniel
  Ralf Lückner
Q10 20.09.14 Husumer SV 2 SG F/S-D 2 4 : 1

Erster Heimerfolg gegen den Nachbarn aus Friedrichstadt

20.09.2014

Husumer SV II - SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II

4 : 1 (2:1)


Heute mussten wieder gleich drei Jungs ersetzt werden, wobei das Fehlen von Mo in der zentralen Abwehrformation doch extrem auffällig war. Jonas kehrte dafür nach seiner Verletzungspause zurück ins Team und machte seine Sache ganz ordentlich. Einige Jungs kamen heute erst von der Klassenfahrt wieder, und man merkte Ihnen schon an, dass sie etwas ausgepowert waren. Nichtsdestotrotz waren wir gewillt, das heutige Spiel für uns zu entscheiden.

Es ging auch gleich gut los für uns, und wir kamen zu unseren ersten Chancen. Aber auch der Gegner war jederzeit gefährlich und hatte auch seine erste Chance. Veit war es dann aber, der unsere Farben mit einem direkt verwandelten Freistoß 1:0 in Führung brachte. Der Ball schlug unhaltbar für den Torwart im Giebel ein, Ronaldo kann's nicht besser :).

Leider pennte unsere Abwehr kurze Zeit später, ein Einwurf wurde in unseren Strafraum geworfen, und wir verpassten es, den Weg zum Tor dichtzumachen. So konnte der Stürmer seelenruhig Richtung Tor marschieren, den Schuss konnte Jannes noch abwehren, aber gegen den Nachschuss war dann auch er machtlos. So hieß es wieder 1:1. Das war äußerst ärgerlich und unnötig.

Aber so ließen wir das ein und andere Mal unsere Gegenspieler allein in unserer Hälfte und träumten vor uns hin. Heja konnte dann nach einer tollen Kombination mit Veit mit der Pike zum 2:1 über den Torwart einschießen. Weitere Chancen ließen wir leider zu leichtfertig ungenutzt liegen.

In der zweiten Halbzeit ein etwas verbessertes Spiel unserer Jungs. Hesen wurde jetzt zurück in die Defensive gezogen, und dort machte er ein richtig gutes Spiel. Heja konnte nach einer Ecke von Damien unsere Führung auf 3:1 ausbauen.

In der Zeit schossen wir den gegnerischen Torwart richtig heiß, und er wuchs über sich hinaus. Es war zum Haare raufen, wenn ich bloß noch welche hätte. Der Gegner blieb aber auch immer noch gefährlich, und wir schwammen doch etwas in der Abwehr. Jannes parierte noch einen Fernschuss extrem stark, ich hatte den Ball schon im Tor gesehen.

Veit erkämpfte sich dann den Ball im anderen Strafraum, wobei Devid der Nutznießer war. Er bekam den Ball vor die Füße und brauchte nur noch ins leere Tor zu schieben, und somit hat auch er sein erstes Tor in der E-Jugend erzielen können.

Fazit: Das Wichtigste waren heute die drei Punkte. Die Jungs müssen einfach noch besser die Zuordnung in der Abwehr halten. Aber es kann ja auch noch nicht alles klappen. In der zweiten Halbzeit wurde gut gekämpft, und es wurden schöne Chancen herausgearbeitet, die muss man einfach besser nutzen, dann wird es gar nicht erst so eine enge Kiste.

Es spielten: Jannes · Enes · Veit (1) · Mustaf · Damien · Jonas · Heja (2) · Devid (1) · Hesen · Max(im)
  Ralf Lückner
Q13 28.09.14 SG La'horn/Enge 2 Husumer SV 2 4 : 1

EII kehrt mit unerwarteter Niederlage aus Enge-Sande zurück

28.09.2014

SG Langenhorn-Enge II - Husumer SV II

4 : 1 (1:0)


Heute hat die körperlich robustere und letztendlich auch clevere Mannschaft gewonnen, und wir sind mit der Erkenntnis zurück gekommen, dass Tore durch Fehler fallen, und wenn wir nicht ins Tor schießen, wir auch nicht gewinnen können.

Es war mal wieder zum Haare Raufen, was unsere Jungs an Chancen vergeben hatten, ging auf keine Kuhhaut. Erst Damien konnte mit dem Schlusspfiff unseren Ehrentreffer erzielen. Zuvor ging es in der 2. Halbzeit auf ein Tor, wir holten uns immer den ersten Ball und schossen aus allen Lagen, bekamen das Runde aber nicht ins Eckige.

So kam es, wie es immer kommt. Wir wurden ausgekontert, und der Gegner schoss die Tore. Durch individuelle Fehler stand der Gegner allein vor Jannes und ließ diesem keine Chance. So geschehen beim 2:0 und 4:0. Das 3:0 war mit einem satten Schuss ebenfalls unhaltbar für ihn. Auch in dieser Situation brachten unsere Verteidiger den Ball nicht aus der Gefahrenzone.

Während Teile der Mannschaft in der 2. Halbzeit aufopferungsvoll gekämpft hatten (auch hier müssen alle an einem Strang ziehen) und sich die Chancen erarbeitet hatten, war jeglicher Einsatz in der 1. Halbzeit nicht zu erkennen. Wir bettelten förmlich um ein Gegentor. Aber der Gegner konnte ebenfalls die Chancen in der 1. Halbzeit nicht nutzen, und so stand es zur Pause lediglich 0:1 aus unserer Sicht.

Mit Windunterstützung sollte es dann in der 2. Halbzeit losgehen. Aber warum es dann nicht gelangt hatte, habe ich bereits oben geschildert.

Schade, wir hätten uns eine schöne Ausgangssituation schaffen können, so stehen wir mit zwei Siegen und zwei Niederlagen lediglich auf dem 3. Platz nach der Hinrunde da.

Fazit: Eine neu formierte Mannschaft, die noch in der Findungsphase ist. Kopf hoch, wir wissen, dass Ihr es könnt, und Ihr wisst es auch, Ihr müsst nur an Euch glauben.

Im nächsten Spiel geht es gegen die JSG, um hier zu bestehen muss JEDER 100 Prozent geben.

Es spielten: Jannes · Enes · Veit · Mustaf · Damien (1) · Jonas · Heja · Devid · Hesen · Mo
  Ralf Lückner
Q19 11.10.14 Husumer SV 2 JSG Hattst. / Arlewatt 3 1 : 4
es liegt kein Spielbericht vor
Q23 01.11.14 Husumer SV 2 SG LGV Obere Arlau 2 3 : 2

Endlich wieder ein Sieg !!!

01.11.2014

Husumer SV II - LGV Obere Arlau II

3 : 2 (1:1)


Schwer erkämpft, aber auf Grund der Vielzahl der Chancen ein verdienter Dreier unserer Jungs am heutigen Samstagvormittag gegen die Gäste von der LGV. Heute übernahm Mario für mich die Regie (vielen Dank dafür), da ich aus privaten Gründen eingebunden war. Ich schaffte es dennoch fast rechtzeitig zum Spiel, hielt mich aber im Hintergrund und konnte endlich auch einige Bilder schießen.

Zum Spiel: Wie fast immer in dieser Saison, gerieten wir nach dem Auslassen der ersten Chancen früh in Rückstand. Ein Querpass durch den Strafraum fand einen Abnehmer, der keine Mühe hatte, den Ball zur Führung der Gäste einzuschieben.

Fortan berannten wir das Tor der LGV, und Veit konnte kurz darauf den verdienten Ausgleich schießen. Ein weiterer Schuss von Veit ging gegen den Pfosten und sprang dem Torwart in die Arme. Heja bekam bei seinen Abschlüssen keinen Druck auf den Ball, und diese waren für den Torwart leichte Beute. Jannes rettet unsere Farben vor einem erneuten Rückstand, so ging es dann mit einem 1:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Wir erspielten uns zahlreiche Chancen (endlich mal wieder tolle Spielzüge), brachten die Kirsche aber nicht unter. Und so kam es, wie es immer kommt im Fußball. Wir brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone, schossen uns gegenseitig an, bis der Ball im Gewühl einem Gegner vor die Füße fiel, und dieser zur erneuten Führung der LGV einschoss.

Weiter ging es mit wildem Anrennen. Heja's Freistoß sprang von der Latte hinter die Linie (was aber auch schwer zu sehen war für den Schiri), und den Abpraller brachte Mustaf leider nicht unter Kontrolle. Erst ein strammer Schuss von Devid sorgte für den Ausgleich.

Weiter ging es Richtung LGV-Tor. Einen Fernschuss von Veit konnte der Torwart nur nach vorne abprallen lassen, den Abstauber vollendete Enes zur verdienten Führung. Enes und Heja im Minutentakt vergaben weitere Chancen.

Dann noch eine Schrecksekunde kurz vor Schluss. Ein direkter Freistoß strich knapp an unserem Tor vorbei. Dann war endlich Schluss und die Freude groß.

Glückwunsch an die Jungs, ihr könnt es doch!!! So kann es weiter gehen, die Chancen besser nutzen, dann ist alles gut. Nächste Woche geht es nach Friedrichstadt, das wird genauso schwer. Es spielten Jannes, Enes(1), Veit (1), Mustaf , Niklas, Hesen, Heja, Devid(1), Jonas, Maxim

Es spielten: Jannes · Enes (1)· Veit (1) · Niklas · Hesen · Heja · Devid (1) · Jonas · Maxim
  Ralf Lückner
Q25 09.11.14 SG F/S-D 2 Husumer SV 2 5 : 8

Torfestival in Seeth

09.11.2014

SG Friedrichstadt/Seeth-Drage - Husumer SV II

5 : 8 (2:4)


Bei strahlenden Sonnenschein fand unser letztes Auswärtsspiel heute in Seeth statt, und unsere Jungs holten sich verdient die drei Punkte. Der Rasen war nass, und der Ball dadurch sehr rutschig, so dass beide Torhüter Probleme hatten.

Unsere erste Chance nutzte Mika zur schnellen Führung. Mit einer Bogenlampe aus dem Halbfeld senkte sich der Ball hinter dem gegnerischen Torwart zur Führung ins Tor. Dann der schnelle Ausgleich, Flanke von links, und ein eigentlich gar nicht so harter Schuss rutschte Jannes durch die Beine.

Jetzt sogar plötzlich das 2:1 für die SG. Unsere Verteidiger hatten nur den Ball im Auge, merkten nicht, dass der Gegner sich im Rücken verabschiedete, dieser erhielt dann den Ball und konnte zur Führung für den Gastgeber mühelos einschieben.

Veit glich kurz darauf mit einer herrlichen Direktabnahme von der Strafraumgrenze nach einem Einwurf aus.

Mika mit einem Freistoß von der Mittellinie schoss unsere Farben wieder in Front. Zuvor hatte Jannes noch überragend einen weiteren Rückstand verhindert. Ein erneuter Fernschuss von Mika rutschte diesmal dem gegnerischen Torwart durch die Finger. So ging eine abwechslungsreiche erste Halbzeit zu Ende.

Wir waren gewarnt für die 2. Halbzeit, bauten unseren Vorsprung dann aber doch durch Heja und Mustaf auf 6:2 aus.

Beim 3:6 hatten unsere Jungs dann auf einen Pfiff des Schiri's gewartet und ließen den Gegner laufen. Der Ball war noch nicht im Aus, und so konnte problemlos in die Mitte geflankt und dann vom Stürmer vollendet werden.

Das 7:3 erneut durch Mika mit einem herrlichen Linksschuss in den Winkel. Der Gegner gab sich nie auf und kam immer wieder gefährlich vor unser Tor.

Urplötzlich stand es 5:7. Wir stehen noch das ein und andere Mal schlecht zu den Gegenspielern und lassen uns zu einfach ausspielen. Der Weg zum Tor muss vorher dicht gemacht werden, ansonsten kann man dem Gegner nur hinterherlaufen.

Mika besorgte dann mit seinem »5.« Tor am heutigen Tag nach einer Flanke von Mo den Endstand.

Fazit: Endlich mal die Chancen gut ausgenutzt, zwei Mal noch Aluminium. Hinten müssen wir einfach besser stehen.

Das letzte Spiel ist am Samstag, dann zu Hause gegen Langenhorn. Hier gilt es noch etwas gut zu machen. Mit einem Sieg könnten wir noch Zweiter. werden, also Forza Husum.

Es spielten: Jannes · Mo · Enes · Veit (1) · Msutaf (1) · Hesen · Heja (1) · Devid · Jonas · Mika (5).
  Ralf Lückner
Q28 15.11.14 Husumer SV 2 SG La'horn/Enge 2 4 : 3

EII erobert den zweiten Tabellenplatz und beendet die Saison äußerst positiv!!!

15.11.2014

Husumer SV II - SG Langenhorn/Enge

4 : 3 (2:2)


Das war aber auch ein glücklicher Sieg. Ein Unentscheiden wäre vom Spielverlauf gerecht gewesen. Wir wollen uns aber nicht beschweren, denn wir haben auch diese Saison schon unglücklich Punkte liegen gelassen. Was zählt, sind die drei Punkte, und die haben sich unsere Jungs am heutigen Tag redlich verdient.

Bei etwas kälteren Temperaturen und leichtem Wind ging es am heutigen Samstagmorgen zum einen um die Revanche vom Hinspiel und dann auch noch um den 2. Tabellenplatz. Eine Niederlage hätte sogar den Absturz auf Platz 4 bedeutet. So wie das heutige Spiel verlief, lief letztendlich die ganze Saison. Spannende Spiele mit knappen Ergebnissen in einer Gruppe, in der bis auf eine Ausnahme jeder jeden schlagen konnte. So soll dann letztendlich auch Fußball sein.

Die Jungs haben heute von Anfang bis zum Ende gekämpft und wollten unbedingt den Sieg. Zu Beginn hatten wir leichte Feldvorteile, konnten aber leider nichts Zählbares aus den Chancen machen. So wurden wir dann nach knapp zehn Minuten ausgekontert, und wir liefen mal wieder einem Rückstand hinterher.

Kurz darauf dann sogar das 0:2. Über unsere linke Seite kam der Gegner schnell nach vorne, und ein Pass von der Grundlinie konnte in der Mitte verwertet werden.

Ich sah schon die Fälle davon schwimmen, aber wie bereits am Anfang erwähnt, kämpften die Jungs wie die Löwen. Maxim setzt sich gleich zwei Mal durch und konnte zwei Mal Heja mustergültig bedienen, so dass dieser kurz hintereinander erst den Anschluss und dann den Ausgleich erzielen konnte. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Ähnliches Spiel in der 2. Halbzeit. Die SG bekam vor unserem Strafraum zwei Mal einen Freistoss zugesprochen. Den ersten konnte Jannes noch an die Latte lenken. Beim zweiten war dann aber auch er machtlos, zu präzise schlug der Ball zur 3:2-Führung der Gäste ein.

Das 3:3 durch Hesen dann etwas glücklich für uns. Man kann sich auch drüber streiten, ob der Ball hinter der Linie war oder nicht, ich möchte so was nicht entscheiden, aus meiner Sicht rutschte der Torwart mit dem Ball noch etwas hinter die Linie, so dass der Schiri dann letztendlich auf den Mittelpunkt zeigte.

Unser 4:3 dann durch einen Pressschlag, der gegnerische Torwart wehrte den Ball ab, schoss dabei aber Heja an den Fuß, und von da prallte der Ball zur vielumjubelten Führung ins Tor. So blieb es dann auch bis zum Ende.

Ein glücklicher Sieg, den wir uns aber auch verdient haben.

Fazit: Zwei Tore Rückstand aufgeholt, gekämpft bis zum Ende. 2.Platz in einer ausgeglichenen Gruppe, ich bin mehr als zufrieden/begeistert/erfreut.

Jetzt geht es in die Halle, ich bin gespannt auf unsere Gegner im nächsten Jahr. Es spielten Jannes, Maxim, Niklas, Danny, Enes, Veit, Mustaf, Hesen (1), Heja (3), Devid

Es spielten: Jannes · Maxim · Niklas · Danny · Enes · Veit · Mustaf · Hesen (1) · Heja (3) · Devid.
  Ralf Lückner
FS 14.12.14 Husumer SV E-internes Turnier mit Bayern München, Real Madrid, Manchester City, Juventus Turin, Galatasaray Istanbul
  28.02.15 Rückblick auf die Hallensaison

Eine durchwachsene Hallensaison 2014/2015 geht zu Ende.


Bei vier gespielten Turnieren  sprangen  zwei zweite Plätze in Viöl und in Langenhorn heraus und zwei fünfte Plätze in Tönning und Niebüll.
Von 22 Spielen haben wir neun Spiele gewinnen können, sechs Spiele endeten mit einem Unentschieden, und sieben Spiele haben wir verloren.
In diesen 22 Spielen konnten wir 22 Tore schießen und kassierten 17 Gegentreffer. Veit konnte bei vier Einsätzen acht Tore erzielen, Heja bei ebenso vielen Einsätzen vier Tore, Mustaf und Niklas jeweils drei; Mo erzielte in drei Spielen zwei Tore und Hesen in drei Spielen ein Tor. Lediglich Jonas und Jannes (je vier Spiele), Devid (drei Spiele) und Enes (zwei Spiele) blieben ohne eigenen Torerfolg. Der Gegner schoss noch für unsere Farben ein Tor.

Es wurde sowohl auf Handballtore als auch auf Fünf-Meter.Tore gespielt. Gespielt wurde bei allen Turnieren mit einem Futsal-Ball, und die Regeln wurden individuell vom Veranstalter ausgelegt.

Auf das körperlose Spiel wurde leider nicht eingegangen, des Öfteren wurde geschubst und gegrätscht, ... aber Hauptsache die vier Sekunden wurden eingehalten .

Am Schluss blieben alle Jungs unverletzt und hatten dennoch viel Spaß, und das ist es doch, was wir wollen.

Jetzt freuen wir uns auf die Freiluftsaison, in der wir am 21. März mit einem Heimspiel gegen Wyk starten. Für mich ein unbekannter Gegner, bin gespannt, wie unsere Jungs drauf sind. Ich versuche, sie bis dahin fit zu bekommen.

Weitere Gegner sind RW Niebüll II, die wir auch im Pokal-Finale wieder sehen, unser stetiger Rivale, die JSG Hattstedt-Arlewatt III, und der SV Dörpum.

Das wird ein ganz schwieriges Halbjahr. Wir haben uns für die nächsthöhere/-stärkere Gruppe als Zweiter qualifiziert, das wussten wir und wollten wir auch. Nun ist es an unseren Jungs zu zeigen, was sie können, ... FORZA Husum!

  Ralf Lückner
KKA04 27.03.15 SV Dörpum Husumer SV II 4 : 1

Auftaktniederlage beim SV Doerpum

27.03.2015

SV Dörpum - Husumer SV II

4 : 1 (2:0)


Am Freitagnachmittag ging es endlich zum Saisonauftakt nach Doerpum. Ein Gegner, den wir bereits aus der F-Jugend kennen und auch aus der Hallensaison. Wir wussten, dass es schwer wird, und mussten gegen die körperlich größeren Jungs dagegenhalten.

Ein bisschen hatte ich mir was ausgerechnet, klappte dann leider nicht ganz. Durch individuelle Fehler ermöglichten wir dem Gegner, die Tore zu schießen. So war die Niederlage dann auch verdient, weil der Gegner einfach bissiger war, was unsere Spieler das ein oder andere Mal auch schmerzlich zu spüren bekamen.

In der ersten Halbzeit lagen die Feldvorteile noch beim Gegner, wobei diese aber nicht zwingend vorm Tor auftauchten. Erst als zwei Spieler von uns unter einem weiten Abschlag durchsprangen, landete der Ball beim Stürmer und dieser überlupfte noch Jannes.

Veit hatte dann noch die Riesenchance zum Ausgleich, drosch den Ball aber aus zwei Metern dem Torwart in die Arme. So sollte es dann in die Pause gehen.

Eine Aktion hatte der Gegner noch, legte sich dabei den Ball aber mit dem Arm zurecht. was der Schiedsrichter auch gesehen hatte, aber es anders bewertet hatte als ich, so kam der Ball noch in die Mitte, und dieser wurde dann unhaltbar ins lange Eck geschossen. So galt es, einen 2:0-Rückstand aufzuholen.

In der zweiten Halbzeit machten wir dann etwas Dampf, doch durch einen schön vorgetragenen Konter kam es dann zum 0:3, vielleicht nicht ganz unhaltbar, aber bis dahin hatte Jannes alles super gemacht.

Das 0:4 dann, nachdem Devid beim Zurückspielen des Balles in den Boden getreten hatte und der Gegner sich den Ball im Strafraum erkämpfen konnte und nur einzuschieben brauchte.

Unsere Jungs kämpften weiter und wurden durch ein Tor von Veit belohnt. Kurz darauf traf Enes leider nur die Latte, und ein Schuss von ihm wurde auf der Linie gerettet. Der Gegner traf auch noch einmal die Latte. So endete das Spiel dann, wie gesagt, verdient mit einem Sieg für die Heimmannschaft.

Ich bin dennoch sehr zu frieden, alle haben gut gekämpft, wir wussten, dass es schwer wird in diesem Jahr, aber mit dem Einsatz kann man verlieren bzw. wird man auch irgendwann belohnt.

Nun geht es erst am 19. April nach Niebüll, danach am 3. Mai nach Hattstedt. So kommen wir, glaube ich, nur schwer in einen Rhythmus.

Es spielten: Jannes · Mo · Niklas · Enes · Jonas · Veit (1) · Devid · Mustaf · Heja (3)
  Ralf Lückner
KKA08 19.04.15 TSV RW Niebüll II Husumer SV II 3 : 2

Es war mehr drin in Niebüll

19.04.2015

TSV Rot-Weiß Niebüll II - Husumer SV II

3 : 2 (1:0)


Im zweiten Auswärtsspiel folgte leider die zweite Niederlage. Am Sonntagmorgen ging es in unserem zweiten Punktspiel nach Niebüll gegen die zweite Mannschaft von Rot Weiß.

Bestückt mit bis auf eine Ausnahme ausschließlich altem Jahrgang sollte es heute erneut schwer werden. Gleich die erste Aktion führte zum 0:1. Nach einer Ecke lies Jannes den Ball in die Mitte abklatschen, wo der gegnerische Spieler den Ball aufnehmen konnte und unter die Latte hämmerte. Ein blödes Tor, und wir liefen einem Rückstand wieder hinterher.

Die Aktion wiederholte sich noch zwei Mal, blieb aber ohne zählbaren Erfolg für den Gegner. Wir fanden dann besser ins Spiel und kamen auch zu Chancen. Damien traf nur den Pfosten und verzog ein weiteres Mal. Veit und Danny hatten ebenfalls ihre Chancen. Mustaf traf den Ball nicht richtig. So sollte es leider das ganze Spiel über gehen. Eine 1.Halbzeit, leider ohne Glück und ohne Tor für uns endete dann mit einem Rückstand.

Hoch motiviert ging es dann in die 2.Halbzeit. Leider pennte die Abwehr auch gleich bei der ersten Aktion, und so mussten wir einem 2-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Zum Haare-raufen war es heute, was für Großchancen unsere Jungs vergaben. Erst Veit konnte mit einem strammen Fernschuss den Anschlusstreffer erzielen.

Weil wir doch offensiv weiter agierten, kam der Gegner natürlich auch zu gefährlichen Situationen. Aber das 2:2 hätte Danny dann erzielen müssen. Erst schießt er den Torwart an, bekommt den Ball wieder und braucht den Flugball nur noch ins leere Tor schießen. Der Ball springt aber vom Schienbein Millimeter neben das Tor. So gehen mir auch die restlichen Haare flöten.

Es kam, wie es immer kommen muss. Wir bekommen die Pille nicht aus der Gefahrenzone, und der Gegner schiebt zum 1:3 ein. Weiter ging es aber nach vorne.

Lobenswert, was heute alle Jungs gezeigt haben, ein tolles Spiel, ein toller Kampf, nur die Torausbeute ließ zu wünschen übrig. Danny schoss dann doch noch das 2:3, und es war noch genug Zeit für den Ausgleich. Mit dem Schlusspfiff dann die größte Chance. Erneut war es Danny, der den Ball leider nicht im Netz versenken konnte.

So fuhren wir dann leider nach einem tollen Spiel ohne Zählbares nach Hause. Für mich schön zu sehen, dass wir bis auf Niklas als komplett junger Jahrgang und mit zwei F-Jugend-Spielern mehr als gut dagegengehalten haben. Mit Till und Maxim wächst hier eine tolle Mannschaft zusammen.

Es spielten: Jannes · Niklas · Enes · Jonas · Veit (1) · Mustaf · Danny (1) · Daniel · Damien
  Ralf Lückner
KKA16 10.05.15 FSV Wyk-Föhr Husumer SV II 3 : 3

EII kehrt mit dem 1. Punkt der Saison von der Insel zurück ...
... und es war auch hier mehr drin.

10.05.2015

FSW Wyk - Husumer SV II

3 : 3 (1:1)


Zuschauer und Trainer waren hellauf begeistert, was die Jungs am heutigen Sonntag in Wyk auf Föhr gezeigt haben. Alle Jungs bewiesen eine tolle Moral, liefen immer einem Rückstand hinterher und konnten ihn drei Mal egalisieren. Sie ließen den Kopf nie hängen, dominierten das Spiel in der 2.Halbzeit und hatten dabei auch selber ausreichend Chancen, um das Spiel siegreich zu gestalten.

Einsatz und Kampfbereitschaft stimmten, tolle Spielzüge mit tollen Toren.

Der Gegner hatte am Anfang etwas Übergewicht, was sich dann auch mit einem strammen Distanzschuss nach fünf Minuten in etwas Zählbares auswirkte. Doch wir hielten, so gut es ging, dagegen. Daniel rückte nun nach einer kurzen Verletzungsphase von Mo in die Mitte und machte seine Arbeit richtig gut, ein extra Lob von mir hierfür. Souverän, wie er die Bälle abfangen konnte und eigene Angriffe einleitete. Einer führte dann zum Ausgleich durch Veit. Mustaf erhielt den Ball auf der rechten Seite, spielte einmal quer rüber zu Danny, der mit einem direkten Pass Veit auf die Reise schickte. Mit einem Übersteiger ging er noch am Libero vorbei und konnte den Ball im langen Eck unterbringen. Wyk traf noch einmal den Pfosten, aber auch wir hätten durch Heja und David die Führung erzielen können. So ging es dann in die Pause.

Ein kurzer Tiefschlaf bedeutet wieder den Rückstand. Der Ball rutschte Jannes durch die Beine, und der Schiri entschied auf Tor (mehr möchte ich dann auch nicht dazu sagen). Das war dann aber auch der Weckruf. Veit und Devid trafen kurz nacheinander die Latte, bevor Veit diesmal von Mustaf glänzend in Szene gebracht wurde. Er umkurvte noch den Torwart und schoss mit links ins Tor. Ein Freistoß von Danny flog über den Torwart eigentlich ins Tor, der Ball wurde erst hinter der Linie gerettet, aber auch das war schwer zu sehen und wurde leider nicht für uns entschieden. Ein Querpass von Veit auf Devid hätte noch zur Führung führen können, leider verstolperte Devid den Ball. Im Gegenzug die Strafe, wir bekamen den Ball nicht weg, und der Gegner schoss zur erneuten Führung ein. Es war mal wieder zum Haare raufen. Weiter ging es aber auf das Tor des FSV. Veit krönte seine Leistung dann mit seinem 3.Tor zum vielumjubelten Ausgleich. So blieb es dann bis zum Spielende.

Wie gesagt: Chapeau vor der Moral der Mannschaft!

Dienstag geht es dann gegen den SV Dörpum zum Rückspiel, hier müssen wir körperlich dagegenhalten, dann ist auch mehr drin.

Es spielten: Jannes · Enes · Jonas · Veit (3) · Mustaf · Danny· Daniel · Devid · Heja · Mo
  Ralf Lückner
KKA19 12.05.15 Husumer SV II SV Dörpum 4 : 6

Unnötige Niederlage gegen den Tabellenführer

12.05.2015

Husumer SV II - SV Dörpum

4 : 6 (2:2)


Leider verloren wir am heutigen Dienstagabend auch unser erstes Heimspiel gegen unseren Gast aus Dörpum. Nach unserem letzten Spiel in Wyk war ich guter Dinge, heute was Zählbares zu holen. Leider wurden auch heute vorne unzählbare Chancen vergeben und durch individuelle Fehler hinten Tore kassiert. Warum sollte es bei den Kleinen anders sein wie bei den Großen? Steht man erst einmal unten drin, hat man erst kein Glück, und dann kommt auch noch Pech dazu.

Nach einem unglücklichen Eigentor von Mustaf, der Ball prallte vom Pfosten gegen sein Knie und von da ins Tor, liefen wir wieder einmal einem Rückstand hinterher. Zuvor hatten wir schon zwei, drei gute Chancen für eine Führung. Wir ließen uns aber nicht entmutigen und spielten weiter nach vorne.

Nach einem Querpass von Mustaf kam der Ball dann auch zu Danny, der dann von der Strafraumgrenze ins lange Eck einschießen konnte. Nach weiteren vergebenen Chancen war es Niklas, der aus der Ferne zu unserer Führung traf. Auf dem doch kleinen Platz ging es steht's hin und her, und auch der Gegner kam zu Chancen, eine führte dann zum 2:2. Das war doch ärgerlich, wenn man gesehen hat, was für gute Chancen ausgelassen wurden. Gerade Veit spielte heute etwas unglücklich, er bekam auch noch kurz vor der Halbzeit unbeabsichtigt nach einer Ecke die Hand vom Torwart ins Gesicht, die Nase blutete etwas, konnte aber weiterspielen.

In der 2. Halbzeit ging es spielerisch nicht ganz so gut weiter, und ich hatte das Gefühl, einige Spieler waren platt. Vielleicht habe ich auch zuviel gewechselt und somit Unruhe reingebracht. Wir hatten aber weiterhin gute Chancen. Nach einem Einwurf setzte sich Veit durch, sein Schuss konnte vom Torwart nicht festgehalten werden, und Mustaf konnte zur erneuten Führung einschießen.

Kurz darauf der erneute Ausgleich. Veit traf dann doch noch, bezeichnend, dass der Ball erst abgefälscht werden musste, um den Weg ins Tor zu finden. Wir schafften es aber nicht, die Führung auszubauen. Eine Flanke konnte dann vom Gegner mit dem Kopf vollendet werden, dies bedeutete den wieder Ausgleich. Wir sind nicht energisch auf den Ball gegangen und haben den Gegner nicht an Schüssen und Flanken hindern können.

So dann auch der Ballverlust im Mittelfeld, und plötzlich stand der Spieler allein vor Jannes und vollendete zur 5:4-Führung für Dörpum. Dann noch das 4:6 mit einem Traumtor in den Winkel.

Andersherum ist es halt genauso, stehst Du oben, hast Du auch das Glück, um so ein Spiel zu gewinnen. Wobei: Glück muss man sich auch erarbeiten, und der SVD hat sich nie aufgegeben.

Auf jeden Ffall eine Steigerung zum Hinspiel, auch wenn ich etwas verärgert war, nach dem Spiel bin ich zufrieden mit meinen Jungs. Wir können erstaunlich gut mithalten in der höheren Klasse, es fehlt halt ein bisschen die Konstanz über 50 Minuten und das nötige Schussglück.

Es spielten:

Jannes · Enes · Jonas · Veit (1) · Mustaf (1) · Danny (1) · Daniel · Devid · Heja · Mo · Niklas (1)

  Ralf Lückner
KC-F 25.05.15 Husumer SV II TSV RW Niebüll II 3 : 4

Die Jungs waren so dicht dran am Pott ...,
aber so unfair kann Fussball sein.

25.05.2015

Husumer SV II - TSV Rot-Weiß Niebüll II

3 : 4 n.E. 1:1 (1:0)


Am heutigen Pfingstmontag war es nun soweit. Darauf haben die Jungs die ganze Saison hin gefiebert. In Enge-Sande ging es am heutigen Tag um 9:30 Uhr im Kreiscup-Finale um den großen Pott. Leider war das Glück nicht auf unserer Seite, und wir verließen nach einem tollen Spiel und aus unserer Sicht einem unglücklichen Elfmeterschießen als Verlierer den Platz. Die Tränen waren groß bei allen Jungs, und es hieß, erst einmal Aufbauarbeit zu leisten durch die Trainer und Eltern.

Glückwunsch an den fairen und sympathischen Gegner.

Im Vorfeld tat ich mich extrem schwer, dierichtige Auswahl der Spieler zu treffen. Durfte ich doch nur 10 Spieler aufstellen. Auf dem Weg ins Pokalfinale haben uns aber mehr Spieler geholfen. Ein Dank noch mal an die Spieler, die ich leider nicht einsetzen konnte. In Absprache mit dem Niebüller Trainer konnte ich aber noch Heja als 11. Spieler aufstellen, der sich bereit erklärt hatte, als Zuschauer mitzukommen und auf einen Ausfall hoffte. Nun kam auch er zu seinem Einsatz im Pokalfinale.

Es entwickelte sich von Anfang an ein richtiger Pokalkrimi. Beide Mannschaften wurden von den zahlreichen Eltern und Trainern zu Höchstleistungen angepeitscht. Zu zwingenden Torchancen kam es auf beiden Seiten allerdings nicht. Die Abwehrreihen standen gut. Bei uns ragte Maxim heraus, der wirklich alles abräumte und auch noch Aktionen nach vorne brachte. Ansonsten möchte und kann ich keinen weiteren nennen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem überragenden Maxim. Der es dann auch schaffte, uns kurz vor der Halbzeit mit einem direkt verwandelten Freistoß 1:0 in Führung zu schießen. Der Jubel war groß, und die Hoffnung fing an zu steigen.

Hier war heute was drin. Daniel hatte so gut wie gar nichts zu tun. Danny hatte noch einmal knapp über das Tor geschossen. So ging es dann in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild, optisch waren wir wohl öfter in unserer Hälfte, aber ohne dass der Gegner zwingende Torchancen hatte. Wir waren dichter am 2:0 als der Gegner am Ausgleich. Eineder zahlreichen Konterchancen hätte Danny nur im Tor unterzubringen brauchen, schaffte es aber nach tollem Zuspiel von Veit, freistehend aus drei bis vier Metern den Ball leider nur neben das Tor zu setzen. So blieb es weiter spannend.

Kurz vor Schluss war dann auch unser Abwehrbollwerk durchbrochen. Der Stürmer legte sich den Ball mit der Hand zurecht und wurde dann gefoult. Leider sah der Schiri nur das Foul. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der Gegner souverän.

Es war nur noch kurz zu spielen. Beide Mannschaften wollten vorher die Entscheidung. Es blieb aber beim 1:1, und es kam zum Elfmeterschießen. Niebüll legte vor, Danny glich aus. Erneute Führung durch Niebüll, Ausgleich durch Damien. Auch der letzte Schütze von Niebüll traf, nun musste Maxim treffen. Leider traf er nur den Pfosten, und die Entscheidung war gefallen. Schade für Maxim, der doch ein so starkes Spiel ablieferte, aber auch schade für die ganze Mannschaft, ich hätten ihnen das so gegönnt. Und wer die Tränen geshene hat, weiß, wie traurig die Jungs waren.

Aber Kopf hoch, im nächsten Jahr wird neu angegriffen, dann sind wir der alte Jahrgang!

Eine nette Geste wurde noch vom Jugendobmann überreicht, der uns ebenfalls zu der tollen Leistung gratulierte.

Es spielten:

Daniel · Niklas · Mo · Jannes · Enes · Veit · Heja · Mustaf · Maxim (1) · Danny · Damien

  Ralf Lückner

Nachrichten

Rödemis und Niebüll II gewinnen die Endspiele

Kreispokalsieger: Rödemisser SV. Foto: shz
Kreiscup-Sieger: RW Niebüll II. Foto: shZ
Husum (sh:z) - Auf dem Sportplatz des SV Enge-Sande fanden zum Abschluss der Fußball-Saison die Pokalendspiele der E-Junioren statt. Die Titel sicherten sich RW Niebüll II bei den E-Junioren II und der Rödemisser SV bei den E-Junioren I. Wie bei den "Großen" war die Spannung beim Enspiel um den Kreiscup für E II-Mannschaften kaum zu überbieten: Zwischen dem TSV Rot-Weiß Niebüll II und der Husumer SV II musste am Ende ein Achtmeter-Schießen entscheiden. Der Niebüller Nachwuchs konnte sich hier dann mit 3:2 durchsetzen. Im Finale um den Kreispokal war erneut der TSV Rot-Weiß Niebüll vertreten. Der Gegner hier hieß Rödemisser SV. Auch hier war die Entscheidung denkbar knapp: Mit einem 3:2 konnten die Rödemisser den Pokal mit nach Hause nehmen. Beide Endspiele wurden vom Jungschiedsrichter Toralf Finnjard Brzeinski aus Langenhorn mit überzeugenden Leistungen geleitet.
  22.06.2015 · sh:z-Nordfriesland Sport
KKA14 28.05.15 JSG Hattst. / Arlewatt 3 Husumer SV II 2 : 0
es liegt kein Spielbericht vor
KKA23 31.05.15 Husumer SV II TSV RW Niebüll II 4 : 4

Es langte leider wieder nicht zum Sieg

31.05.2015

Husumer SV II - TSV Rot-Weiß Niebüll II

4 : 4 (0:1)


Am heutigen Sonntagvormittag kam es erneut zum Aufeinandertreffen unserer Jungs gegen Rot Weiß Niebüll II. Der Gegner trat leicht verändert zum Pokalspiel an, aber auch wir mussten verletzungsbedingt auf Niklas verzichten, dafür waren Jonas und Devid wieder an Bord.

Es entwickelte sich in der 1.Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Niebüll hatte etwas den Wind im Rücken und kam durch lange Abstöße immer schnell gefährlich vor unser Tor. Beide Mannschaften hätten durch zahlreiche Chancen in Führung gehen können. Uns klebt aber weiterhin das Pech am Stiefel. So schoss Niebüll dann Mitte der 1.Halbzeit mit einem Freistoß die 1:0-Führung heraus. Jonas konnte kurz darauf in allerletzter Minute für den bereits geschlagenen Jannes vor dem einschussbereiten Stürmer retten und uns vor einem höheren Rückstand bewahren. So blieb es bei dem einen Tor, und wir hatten uns für die 2.Halbzeit viel vorgenommen.

Wir legten auch los wie die Feuerwehr, und Veit konnte nach tollem Zuspiel von Mustaf ausgleichen und kurz darauf mit einem Fernschuss unsere Farben mit 2:1 in Führung bringen. Hier war was drin heute. Leider wurden wir aber schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Bei einer Flanke ging lediglich der gegnerische Angreifer zum Ball und konnte per Direktabnahme ausgleichen. Mo konnte nach einem Abpraller mit einem fulminanten Schuss unter die Latte die knappe Führung wieder herstellen. Dann hatte Devid die Riesenchance, auf erneutes Zuspiel von Mustaf traf er leider den Ball vor dem leeren Tor nicht richtig, und der Ball rollte am Tor vorbei.

So ist Fußball, machst du vorne die Dinger nicht, kriegst du postwendend die Quittung. Mit einem Sonntagsschuss von der Außenlinie flog der Ball unhaltbar in den Giebel. Kurz darauf dann mit einem strammen Fernschuss sogar das 4:3 für Niebüll. Es war schon wieder zum Haare raufen. Die Jungs hätten es so verdient gehabt. Sie gaben aber nie auf, und Mo konnte kurz vor Schluss dann tatsächlich noch mit einer Bogenlampe und Windunterstützung über den Torwart das 4:4 erzielen.

So hatten wir diesmal doch noch Glück und konnten jedenfalls einen Teilerfolg erzielen. Alle Jungs haben heute toll gekämpft, besonders Jonas hat nicht nur mir gut gefallen, weiter so. Jetzt ist erst einmal spielfrei, bevor es am Donnerstag den 11. Juni zum Rückspiel gegen die JSG kommt. Auch hier gilt es, was gut zu machen.

Es spielten:

Jannes · Daniel · Mo (2) · Enes · Veit (2) · Heja · Mustaf · Danny · Devid · Jonas

  Ralf Lückner
KKA29 11.06.15 Husumer SV II JSG Hattst. / Arlewatt 3 3 : 6
es liegt kein Spielbericht vor
KKA01 21.06.15 Husumer SV II FSV Wyk-Föhr 7 : 2

Zum Abschluss noch ein Sieg !

21.06.2015

Husumer SV II - FSV Wyk-Föhr

7 : 2 (3:1)


Dass die Jungs das Siegen nicht verlernt haben, bewiesen sie am heuten Sonntagmorgen im Nachholspiel gegen den FSV Wyk.

Ein etwas holpriger Start bereits vor dem Anstoß. Da in allen Bereichen die Saison gelaufen ist, mussten wir wegen Platzsperren auf dem C-Platz ein Fleckchen für unser heutiges Spiel finden. Leider fehlten hier komplett alle Linien, was es nicht unbedingt einfacher machte. Die gegnerische Mannschaft nahm es aber sehr gelassen, und so konnte dann auch ohne Probleme ein sehr faires Spiel absolviert werden.

Holprig dann auch der Beginn des Spiels für unsere Jungs. Nach nicht einmal einer Minute mussten wir gleich einem Rückstand hinterherlaufen. Ein Freistoß konnte von Jannes nur nach vorne abgeprallt werden lassen, so dass der Ball dem gegnerischen Stürmer vor die Füße fiel und dieser keine Mühe hatte, zum 0:1 einzuschieben. Ein Torwartfehler auf der anderen Seite begünstigte dann unseren Ausgleichstreffer durch Mustaf. Der gar nicht so doll getretene Ball flog förmlich durch seine Hosenträger zum 1:1 in die Maschen. Mo nach tollem Zuspiel von Mika und Veit konnten dann die Führung ausbauen. Jannes machte seinen Fehler mit einigen tollen Paraden noch wett. So ging es dann mit einer leichten Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause dann ein fast lupenreiner Hattrick von Niklas, die Torfolge wurde lediglich vom Anschlusstreffer des Gegners zum 2:5 unterbrochen. Veit konnte nach einem Konter noch den Endstand zum 7:2 herausschießen.

So belohnten sich die Jungs dann heute selber mit dem ersten Sieg in der Saison, und die Freude war doch recht groß. Letztendlich wusste ich ja, dass die Jungs es können. Auch wenn heute einige Chancen wieder auf der Strecke blieben, so trafen wir heute endlich öfter das Tor als der Gegner, nur so kann man gewinnen.

Es spielten:

Jannes · Daniel · Mo (1) · Enes · Veit (2) · Mustaf (1) · Danny · Mika · Jonas · Niklas (3)

  Ralf Lückner

Zum Abschluss noch ein Paar Worte!
Im Großen und ganzen war es dennoch eine tolle Saison mit einem packenden Pokalfinale, bei dem wir leider kein Glück hatten - wie in der kompletten Serie. Bei acht Spielen konnten wir lediglich ein Mal siegen, zwei Mal spielten wir unentschieden, und fünf Mal haben wir verloren. Bei 24 geschossenen Toren kassierten wir 30 Gegentore. Veit mit zwölf Toren bei acht Einsätzen war unser erfolgreichster Torschütze, gefolgt von Mo und Niklas mit jeweils vier Toren und Mustaf und Danny mit jeweils zwei Toren. Nicht zu vergessen sind aber auch Jannes, der alles gehalten hat, was zu halten war, und Jonas, der hinten alles klärte, was zu klären war. Heja, Hesen, Devid gehörten ebenfalls zu dem tollen Team.
Als Chefcoach war das nun mein letztes Spiel, ich mache mit Mario nun die E1. Einige Jungs bleiben dann doch bei mir, andere kommen in die D-Jugend oder bleiben in der E2. Sie sind mir aber alle ans Herz gewachsen, einige begleite ich ja schließlich schon seit der G-Jugend. Bleibt weiter so am Ball, ich wünsch Euch viel Spaß und viel Erfolg. Der Kontakt wird durch eine enge Zusammenarbeit der E-Jugend-Mannschaften ja hoffentlich weiter bestehen.
Ganz großes Dankeschön noch an die Eltern für die Unterstützung in jeglichen Angelegenheiten und vielen Dank für das kleine Präsent.
Danke an Heike für die tollen Bilder und die Präsentation auf der Homepage.
Vielen Dank auch an unsere Sponsoren.

Forza Husum, Euer Lücke






















seit 1. Mai 2014
Counter script