2. HERREN HUSUMER SV 2014/15
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Samstag, 09.12.2017 13:58

Die Kreisklassen-Mannschaft der Husumer SV 2014/15

hinten v.l.n.r.: Lars Jessen Sascha Rettkowski Tobias Knäpper Mario Gommert Thomas Gehm Siraj Mahmod
Mitte v.l.n.r.: Kai Lütt Dennis Delfs Torge Jensen Yannick Peters Michael Reimers Michael Schnell Ahmed Mahmoud Martin Herpel
vorne v.l.n.r.: Bjarne Emling Christoph Asmus Sebastian Klein Jrn Wulff Tom Jensen

es fehlen: Bastian Rohrmann Lars Hinrichsen Timo La Pascal Nix Robert Koch Michael Hoffnauer Jan-Philipp Dierks Andreas Trozcynski Nils-Marten Schmidt Florian Wichura Daniyal Ahmad Moritz Ritter Bjarne Mölck · Chris Schneider

Mit 3 neuen Spielbällen geht
die II Herrenmannschaft vom
Husumer SV auf Torejagt.

Herzlichen Dank an die Sponsoren:

Torsten Eggert Bauunternehmen GmbH
(2 weitere Sponsoren möchten nicht namentlich genannt werden)


Die Spieler im Einzelnen:

Jörn Wulff

Christoph Asmus

Michael Reimers

Sascha Rettkowski

Yannick Peters

Mario Gommert

Bastian Rohrmann

Dennis Delfs

Lars Hinrichsen

Timo Laß

Pascal Nix

Robert Koch

Tom Jensen

Martin Herpel

Michael Hoffnauer

Sebastian Klein

Bjarne Emling

Torge Jensen

Jan-Philipp Dierks

Andreas Trozcynski

Lars Jessen

Nils-Marten Schmidt

Tobias Knäpper

Siraj Mahmod

Florian Wichura

Ahmed Mahmoud

Thomas Gehm

Daniyal Ahmad

Michael Schnell

Moritz Ritter

Chris Schneider

Bjarne Mölck

Marcel Rehling


Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Trainer-Assistent / Mannschafts-Verantwortlicher

Trainingszeiten und -orte

Sportlicher Leiter

Martin Herpel

*25.06.1983

· seit 1. Julixx
· aktiver Spieler x
· x

Kai Lütt

*20.01.1972

· seit 2006 bei der Husumer SV, zuvor
· aktiver Spieler x, aktuell verstärkt Kai das Abwehrbollwerk unserer Altherren-Mannschaft
· ???

 

 

donnerstags


19.00 - 21.00 Uhr


Friesenstadion
C-Platz

 


Dieter Schleger

*23.04.1944

· seit xxx bei der Husumer SV, zuvor
· aktiver Spieler bei
· ???

Kontakt

per Telefon: 04841 / 801470

per Handy: 0160 7536536

per E-Mail: Happy-Herpel@web.de

Kontakt

per Telefon: 04841-7790637

per Handy: 0171-3143864

per E-Mail: luett.kai@googlemail.com

Kontakt

per Festnetz: 04841 / 73437

per Handy:  0160 / 94444686

per E-Mail: dieterschleger@web.de


Spielplan 2014/15 - Kreisklasse B Nordfriesland Süd · Staffelleiter: Thomas Kaiser · thomas.kaiser@team.de
KC 13.07.14 Husumer SV TSV Rantrum II 1:0
13.07.2014 Husumer SV II - TSV Rantrum II 1:0 (1:0)
Husumer SV erfolgreich in die Saison gestartet - Sieg in der 1. Runde des KreisCups

Zum ersten Pflichtspiel hatten wir die zweite Mannschaft aus Rantrum zu Gast. Kein leichtes Spiel für uns, da unser Kader viele neue Spieler hat und der Gegner eine Klasse höher spielt.

Zum Spiel: Das Spiel fand bei schwülem Wetter überwiegend im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften versuchten aus einer sicheren Abwehr nach vorne zu spielen. Kleinere Torchancen gab es auf beiden Seiten, jedoch nichts Zwingendes. In der 32. Minute gelang Martin die Führung. Der Torschuss wurde aus spitzem Winkel leicht abgefälscht und war somit unhaltbar für den Schlussmann vom TSV. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel versuchte der TSV Rantrum den Ausgleich zu erzielen und spielte etwas mutiger nach vorne, jedoch stand unsere Defensive gut und ließ kaum Chancen zu. Torschüsse, die aufs Tor kamen, waren eine sichere Beute für Christoph. Unsere Konter trugen wir leider nicht zielstrebig genug vor, zum Teil waren diese einfach zu hektisch oder der Ball wurde zu leichtfertig hergegeben. Rantrum hatte in der Schlussphase noch kleinere Möglichkeiten, aber nicht zwingend genug, um den Ausgleich zu erzielen. Dadurch war der knappe Sieg unser.

Fazit: Es war ein sehr starkes Spiel der Abwehrreihen, diese ließen auf beiden Seiten wenig klare Chancen zu. In der Offensive ist noch Luft nach oben vorhanden, daran werden wir arbeiten. Mit erst drei absolvierte Trainingseinheiten – kann man aber auch keine Wunder erwarten. Insgesamt ein gelungener Auftakt, der Mut für die nächsten Spiele macht. In der nächsten Runde wartet der TSV Süderlügum II.
Im Einsatz waren: Christoph. Asmus · Michael Reimers · Lars Hinrichsen · Yannic Peters · Tom Jensen · Sebastian Klein · Bjarne Emling · Torge Jensen (76. Min. Andreas Troczynski) · Jan-Philipp Dierks (50. Min Lars Jessen) · Martin Herpel · Michael Schnell (86. Min. Mario Gommert)
Martin Herpel
KC 20.07.14 Husumer SV TSV Süderlügum II 1:2
20.07.2014 Husumer SV II - TSV Süderlügum II 1:2 (1:1)

KreisCup 2. Runde: Fight bis zur letzten Minute!

In der zweiten Runde des Kreis-Cup's empfingen wir die zweite Mannschaft vom TSV Süderlügum. Diese Mannschaft hatte durch ein Freilos die zweite Runde erreicht. Wir wollten an die Leistung der ersten Partie anknüpfen und somit in die nächste Runde einziehen.

Zum Spiel: Auch dieses Spiel fand bei sehr hochsommerlichen Temperaturen auf dem A-Platz im Friesenstadion statt, so dass es zwei Trinkpausen gab. Wir investierten von Anfang an viel fürs Spiel und hatten in der ersten Viertelstunde schon viele gefährliche Torchancen. Auch wenn diese nicht mit einem Tor belohnt wurden, waren die Laufwege zur Vorbereitung richtig gut anzusehen. Überwiegend wurde der Ball auch schön von hinten rausgespielt, somit hatten wir auch mehr Ballbesitz, dieser wurde mit mehreren guten Torchancen belohnt. Doch leider fehlte die letzte Konzentration oder auch das nötige Glück – denn als der Ball von Ahmed schön ins Tor geköpft wurde, hatte der Schiedsrichter auf Abseits entschieden. Schade!!

Auch der TSV hatte eine Großchance, die Yannic auf der Linie vereiteln konnte. In der Schlussphase der ersten Halbzeit ging es hoch her. Zuerst flankte Mario aus dem Halbfeld schön auf den zweten Pfosten - Martin kam nicht mehr an den Ball, und dann war die Flanke auch schon drin.

Der Jubel hielt jedoch nicht lange an, denn schon kurze Zeit später gelang dem TSV der Ausgleich. Ein Fehler von uns im Spielaufbau brachte den Ballgewinn für Süderlügum, dieser wurde schnell in die Spitze gespielt und schon stand der Stürmer alleine vorm Tor – Jörn wehrte den Schuss prima ab, aber leider bekam der Stürmer den Abpraller wieder vor die Füße, und der zweite Schuss war dann drin. Mit dem 1:1 ging es in die Halbzeit.

Auch nach dem Wechsel spielten wir weiter nach vorne und wollten über die Außenbahnen zu Torchancen kommen. Durch solch einen Angriff hatte Ahmed eine gute Möglichkeit der 48. Minute, jedoch waren seine Füße wenige Zentimeter zu klein.

Auf einmal stand es 1:2 in der 55. Minute. Ein satter Linksschuss aus 20 Metern schlug in der unteren rechten Seite ein. Etwas unverdient - aber so ist Fußball nun einmal. Wir stellten nun etwas um und brachten von der Bank frische Leute. Es gab weiterhin Chancen für uns, jedoch fehlte abermals die Genauigkeit im Abschluss.

Nach der letzten Trinkpause wurden die letzten Kräfte mobilisiert, und wir agierten jetzt noch offensiver. Dadurch entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Chancen gab es auf beiden Seiten! In der 81. Minute hielt Jörn uns mit einer tollen Parade im Spiel. Im direkten Gegenzug hatten Ahmed und Michael den Ausgleich auf dem Fuß. Doch es war wie verhext. Der Ball wollte einfach nicht rein.

Kurz vorm Ende noch einmal Aufregung – eine Ecke von Boschy köpfte Martin aufs Tor - der Torwart hielt, stand dabei allerdings im Tor (sehr knappes Ding!!!).

Auch die letzte Chance in der Nachspielzeit von Michael brachte leider nicht den Ausgleich, diese ging knapp links am Gehäuse vorbei. Somit ging die Partie 1:2 verloren.

Fazit: Zwar haben wir heute das Spiel verloren, wir hätten jedoch auch den Sieg verdient gehabt! Bis zur letzten Minute haben wir alles gegeben und immer weiter nach vorne gespielt, auch der Ball lief heute schon verbessert durch die eigenen Reihen, zudem wurden die taktische Anweisungen gut umgesetzt. Der TSV Süderlügum II hat seine wenigen Chancen besser genutzt. In diesem Punkt müssen wir in Zukunft besser agieren. Dann werden wir auch eine erfolgreiche Punktrunde spielen!
Im Einsatz waren:

Jörn Wulff · Michael Reimers · Mario Gommert · Sascha Rettkowski · Yannic Peters (55. Min Tom Jensen) · Torge Jensen · Sebastian Klein · Bjarne Emling (65. Min. Lars Jessen) · Martin Herpel · Michael Schnell · Ahmed Mahmoud

Nächstes Spiel: Am 31.07. begrüßen wir um 19:30 Uhr den MTV Schwabstedt zum Freundschaftsspiel.
  Martin Herpel
Test 31.07.14 Husumer SV II MTV Schwabstedt 0:0
31.07.2014 Husumer SV II - MTV Schwabstedt 0:0 (0:0)

Freundschaftsspiel gegen den Vorjahresmeister der Kreisklasse B

An einem sonnigen Donnerstagabend hatten wir den MTV zu Gast. Eine gute Truppe, welche sich mit einem »altbekannten« Arne Hansen noch verstärkt hat. Daher war die Favoritenrolle beim Gast! Demgegenüber standen 21 Spieler von Husum, welche alle ihren Einsatz bekommen sollten.

Zum Spiel: Es entwickelte sich gleich ein ansehnliches Freundschaftsspiel. Beide Mannschaften versuchten über kurze, schnelle Pässe in die Spitzen zu kommen. Der MTV hatte in der ersten halben Stunde zwar mehr Ballbesitz, jedoch hatten wir die klareren Torchancen. Erster Torschuss von Martin aus 18 Metern. Dann hatte Siraj Mahmod in der 25. Minute eine Flanke von links auf Bjarne Mölck geschlagen - sein Kopfball hatte leider nicht genügend Druck, so dass der Ball knapp rechts am Tor vorbei ging. Das hätte das 1:0 sein können, vielleicht sogar sein müssen, denn der Torwart war auch überrascht, dass Bjarne so ungehindert köpfen konnte.

Dann in der 32. Minute ein gut vorgetragener Tempogegenstoß vom MTV über die linke Angriffsseite - Christoph konnte den Schuss aus 18 Metern gerade noch zur Ecke klären. Eine gute Gelegenheit vor der Pause hatten wir noch in der 43. Minute durch eine Ecke von »Boschy«, der wuchtige Kopfball von Martin ging aber 'nen halben Meter übers Tor.

In der Halbzeit kamen acht Neue. Diese brachten gleich neuen Schwung in die Partie. Erst hatte Bjarne Emling eine schöne Torchance in der 46. Minute und kurz darauf »Boschy« einen herrlichen Kopfball nach einer starken Flanke von »Hoffi«. Leider verfehlte sein Kopfball das Tor äußerst knapp in der 48. Minute.

Schwabstedt spielte weiterhin geschickt den Ball durch die eigenen Reihen, aber defensiv standen wir gut dagegen und kamen durch schnelle Ballgewinne auch zu unseren Torchancen. Insgesamt waren die Chancen jedoch nicht zwingend genug, so dass es am Ende 0:0 stand.

Fazit: Auch wenn das Spiel torlos endete, war es ein ansehendliches Spiel. Die Außenbahnen wurden gut genutzt, um über Flanken zum Torerfolg zu kommen. An der Chancenauswertung müssen wir noch weiter arbeiten, um solche Spiele in Zukunft zu gewinnen. 21 Spieler waren im Einsatz und diese haben sich gut verkauft.
Im Einsatz waren:

Christoph Asmus / Jörn Wulff · Michael Reimers / Pascal Nix · Lars Hinrichsen / Mario Gommert · Sirac Mahmoud · Sascha Rettkowski / Bjarne Emling · Timo Laß / Yannic Peters · Torge Jensen / Michael Hoffenauer · Sebastian Klein / Niklas Klein · Martin Herpel · Daniyal Ahmad / Andreas Trozcynski · Bjarne Mölck / Lars Jessen · Ahmed Mahmoud.

Nächstes Spiel: Nun rückt das erste Punktspiel gegen Arlewatt näher (10. August 2014). Nach diesem Spiel wissen wir, wo wir stehen…
  Martin Herpel
KKB005 10.08.14 Husumer SV II SZ Arlewatt II 3:0
10.08.2014 Husumer SV II - SZ Arlewatt II 3:0 (1:0)

Gelungener Saisonsstart

Zum ersten Saisonspiel empfingen wir die Zweite Mannschaft aus Arlewatt auf unserem A-Platz. Wir nahmen uns vor der Partie vor, gegen den jungen Kader aus Arlewatt den Ball laufen zu lassen und abwartend zu spielen.

Zum Spiel: Schon in der 3. Minute die erste gute Gelegenheit für Martin, doch leider ging der stramme Schuss nach einer Ecke knapp links vorbei. Wir spielten weiter nach vorne und investierten mehr fürs Spiel. Weitere Möglichkeiten für uns wurden öfters im letzten Moment geklärt oder geblockt. Auch Arlewatt machte mit einem Freistoß aus 18 Metern auf sich aufmerksam – der gute Schuss wurde aber von Christoph zur Ecke geklärt.

In der 19 Minute erzielte Ahmed die verdiente 1:0-Führung! Sascha schlug einen langen Pass auf Pascal, und dieser brachte den Ball direkt in den Strafraum – der Verteidiger von Arlewatt konnte Ahmed nicht mehr genügend beim Torschuss stören, so dass der Ball links unten einschlug.

Eine Unachtsamkeit unserer Abwehr brachte dem SZ eine gute Chance ein, der Torschuss aus kurzer Distanz ging aber übers Tor. Es blieb bei der 1:0-Führung zur Halbzeit.

Philipp kam in der zweiten Hälfte für Daniyal und hatte gleich in der 48. Minute seinen ersten guten Torschuss nach Ablage von Boschy – der gute TW aus Arlewatt hielt jedoch sicher.

Beim 2:0 in der 54. Minute von Martin hatte er keine Chance! Einen Einwurf von Boschy beförderte Philipp in den Strafraum - Ahmed ließ uneigennützig durch, und Martin schoss aus acht Metern in die linke Ecke.

Wir wollten nun die Entscheidung, doch Arlewatt blieb durch lange Bälle gefährlich. Die klareren Chancen waren aber auf unser Seite, somit war das 3:0 von Hoffi in der 75. Minute verdient. Ein Schuss von Martin konnte der Schlussmann von Arlewatt nur zur Seite abprallen lassen – Hoffi war schön durchgelaufen und verwandelte sicher aus kurzer Distanz.

Philipp hatte noch mehrere gute Möglichkeiten, leider fehlte mal die Genauigkeit oder der gute TW parierte. Somit endete die Partie mit einem 3:0.

Fazit: Der Ball wurde in der ersten Halbzeit gut laufen gelassen. und die Räume wurden gut genutzt. Arlewatt blieb mit schnellen langen Bällen gefährlich - aber nicht zwingend genug. In der zweiten Hälfte war mehr Raum vorhanden, da SZ Arlewatt etwas offensiver agierte, dieser wurde aber nicht immer genutzt. Der Ball wurde teilweise zu leichtfertig verloren. Daran müssen wir arbeiten! Insgesamt geht der Sieg in der Höhe in Ordnung. Positiv wäre noch der souveräne Schiedsrichter R. Niemann zu erwähnen!
Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Pascal Nix · Michael Reimers · Mario Gommert · Bjarne Emling / Siraj Mahmoud · Sascha Rettkowski · Michael Hoffnauer · Sebastian Klein · Martin Herpel / Lars Jessen · Daniyal Ahmad / Philipp Dierks · Ahmed Mahmoud / Andreas Trozcynski.

Nächstes Spiel: Am 17. August geht es zur SG Oldenswort-Witzwort II.
  Martin Herpel
KKB009 17.08.14 SG Oldenswort / Witzwort II Husumer SV II 1:3
17.08.2014 SG Oldenswort-Witzwort - Husumer SV II 1:3 (0:1)

Verdienter Arbeitssieg

Zum ersten Auswärtsspiel fuhren wir nach Oldenswort. Dort wollten wir an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und das Spiel positiv gestallten. Für die SG war es das erste Saisonspiel, somit wussten wir nicht genau, was uns erwartet.

Zum Spiel: Wir erarbeiteten uns ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld und spielten viele Angriffe über die Außen, diese Flanken sorgten für gute Möglichkeiten für Philipp und Daniyal, doch der Abschluss war zu ungenau. Besser machte es Bjarne in der 25 Minute – Michael R. rückte mit auf, und Bjarne E. zwang den gegnerischen Torhüter zu einer tollen Parade.

Wenig später erzielte Philipp die Führung – ein schöner Angriff über die linke Seite wurde von Torge scharf in den Strafraum gespielt - Boschy traf den Pfosten, und Philipp nahm den Abpraller dankend an und schob aus fünf Metern ein.

Im Gegenzug fiel fast der Ausgleich. Christoph konnte den guten Schuss mit einer Beinabwehr gerade noch entschärfen. Es blieb wie schon im ersten Spiel bei der 1:0-Führung zur Halbzeit.

Zur zweiten Hälfte kamen Michael S., Ahmed und Martin. Alle drei hatten sich schnell ins Spiel integriert und den gegnerischen Torwart gefordert, dieser hatte einen guten Tag und hielt, was zu halten war.

Beim 2:0 für uns war er chancenlos. Ein schneller Ballgewinn über die linke Seite in der 59. Minute schlug Bjarne E. mustergültig in den »5er«, wo Boschy nur noch vollenden musste. Torge hatte zuvor den Ball in die Tiefe gespielt. Ein tolles Tor!!!

Jedoch antwortete die SG schnell – schon in der 63. Minute verkürzte diese mit einem Kopfball nach einem Freistoß. Christoph war ohne Chance – jedoch konnte Manuel Dau auch ohne Bedrängnis einköpfen.

Nun wollte die SG den Ausgleich! Aber in der 68. Minute stand es zum Glück 3:1. Ein Freistoß von Boschy blieb in der Mauer hängen - der Abpraller kam zu Martin, und sein Torschuss wurde noch entscheidend abgefälscht, somit ging der Ball in die linke Ecke.

Nun spielten wir auf das vierte Tor - doch auch größere Chancen wurden liegen gelassen. Es blieb beim verdienten 3:1.

Fazit:

Die ersten Tore wurden toll über die Außenbahnen rausgespielt, und der Einsatz stimmte bei allen Spielern. In Zukunft müssen wir noch geschickter den Ball laufen lassen und die freien Räume nutzen… Daran werden wir arbeiten ;-)

Besonders bedanken möchte ich mich bei Lars J. der an diesem Tage leider nicht zum Einsatz kam.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus - Pascal Nix · Michael Reimers · Mario Gommert · Bjarne Emling - Siraj Mahmoud · Torge Jensen · Sebastian Klein · Bjarne Mölck / Martin Herpel - Daniyal Ahmad / Ahmed Mahmoud · Philipp Dierks / Michael Schnell

Nächstes Spiel: Am 24. August gegen den TSV Hattstedt II um 11:00 Uhr
  Martin Herpel
KKB019 24.08.14 Husumer SV II TSV Hattstedt II 0:1
24.08.2014 Husumer SV II - TSV Hattstedt II 0:1 (0:1)

Knappe Niederlage im Derby

Im Spitzenspiel der Kreisklasse B-Süd empfingen wir die zweite Mannschaft vom TSV Hattstedt. Wir wussten, dass es ein Spiel auf Augenhöhe sein wird und wollten an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen, um die Punkte in Husum zu lassen.

Zum Spiel: Es war von Beginn an Pfeffer im Spiel, Zweikämpfe wurden gleich angenommen und teilweise auch unfair bestritten. Nach fünf Minuten hatten beide Mannschaften schon je eine Gelbe Karte. Das Spiel ging in beide Richtungen, und die ersten kleinen Chancen gab es auf beiden Seiten. Zuerst hatte Dominik eine gute Kopfballmöglichkeit, welche knapp übers Tor ging. Anschließend hatte Hattstedt seine erste Chance durch einen Kopfball, dieser war aber nicht präzise genug. In der 29. Minute hatten wir eine Doppelchance: Dominiks Schuss aus 18 Metern klärte Torwart Martin Richert zur Ecke. Diese brachte die nächste Gelegenheit für Jörg, doch auch sein Schuss wurde von Martin Richert gehalten. Der Ball blieb nach der Handabwehr vom Torhüter im Spiel und wurde schnell von den Hattstedtern nach vorne gespielt - geschickt wurde der Ball in die Tiefe unserer Abwehr gespielt, und der Abwehrspieler von Hattstedt schaffte es, aus einem spitzen Winkel den Ball ins Tor zu befördern. Somit stand es 0:1.

Unsere nächste gute Möglichkeit hatte Ahmed in der 42. Minute, er schoss aus spitzem Winkel aufs Tor, wo abermals der Keeper von Hattstedt zur Stelle war (ein Pass in die Mitte auf den freien Mitspieler wäre die bessere Option gewesen). Somit ging es mit dem Rückstand in die Halbzeit.

In der Pause kam Michael P. für Jörg und Florian für Bjarne E. Nun wollten wir mit mehr Einsatz den Rückstand wett machen, doch die erste richtig gute Möglichkeit hatte Hattstedt in der 52 Minute – der Kopfball landete an der Latte und sprang zurück ins Feld. Da hatten wir Glück.

Für uns war es ein »Wachrüttler«, denn nun nahmen wir das Spiel in die Hand - Hattstedt zog sich weiter zurück und überließ uns etwas das Mittelfeld. Bis zum »16er« war das Passspiel sehr ansehnlich, doch der letzte Pass war zu ungenau oder die Torschüsse aus der Distanz gingen klar vorbei.

Mit Philipp und Michael H. kamen noch zwei frische Kräfte, um das Spiel zu beleben. Unser Gegner spielte aus einer guten Defensive schnell nach vorne und nutzte die Räume clever. Doch auch unser Schlussmann Christoph hielt, was zu halten war. In der 82. Minute sogar GLÄNZEND - der Schuss aus 14 Metern wurde noch abgefälscht, und Christoph hielt den Ball mit den Fingerspitzen.

Dann wurde es noch einmal aufregend: In der Nachspielzeit steckte Boschy den Ball, nach einem schnell ausgeführten Freistoß, zu Christoph durch, sein Schuss aus kurzer Distanz wurde vom starken Torwart pariert. Da war mehr drin. Aber an diesem Tag sollte es nicht sein.

Fazit:

Wir haben leider nicht das gezeigt, was in uns steckt. Die erste Halbzeit haben wir viele Dinge vermissen lassen, welche uns letztendlich zur Niederlage gebracht haben. Die zweite Halbzeit macht Mut für die nächsten Aufgaben.

Nun gilt es, Ärmel hochkrempeln und weiter hart an sich arbeiten.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus - D. Braun · Michael Reimers · Mario Gommert · Bjarne Emling / Florian Wichura (46.) · Siraj. Mahmoud · Torge Jensen / Michael Hoffnauer (65.) · Sebastian Klein · Martin Herpel · Ahmed. Mahmoud / Philipp Dierks (60.) · J. Sontowski / Michael Petersen (46.).

Nächstes Spiel: Am 31. August gegen den Rödemisser SV III um 11:30 Uhr in Röms.
  Martin Herpel
Test 28.08.14 Rödemisser SV (KL) Husumer SV II 5:1
Es liegt kein Spielbericht vor
KKB027 31.08.14 Rödemisser SV III Husumer SV II Ausfall
Inhalt 8
KKB033 03.09.14 Rödemisser SV II Husumer SV II 3:3
03.09.2014 Rödemisser SV II - Husumer SV II 3:3 (2:0)

Unentschieden beim Ortsnachbarn

Nachdem das Spiel gegen die dritten Herren des Rödemisser SV abgesagt wurde, spielten wir am Mittwoch gegen die zweite Mannschaft aus Rödemis. Wir wollten die jüngste Niederlage gegen den TSV Hattstedt mit einem Sieg vergessen machen.

Zum Spiel: Nach der ersten Ecke in der Anfangsphase lagen wir schon hinten. Stefan Holst köpfte die frühe Führung für den RSV. Leider war uns vor der Ecke ein unnötiger Ballverlust unterlaufen, welcher die Ecke verursachte. Trotz des Rückstands versuchten wir, das Spiel in die Hand zu nehmen, und suchten die Flucht nach vorne. Dieses gelang uns bis zum gegnerischen 16-Meter-Raum auch gut – jedoch war dort meistens Schluss. Rödemis stand tief, aber sicher und agierte mit gefährlichen Konterfußball.

Ein schnell vorgetragener Angriff vom RSV nutze Stefan Holst in der 25. Minute zur 2:0-Führung für den Gastgeber. Auch hier gab es für Christoph nichts zu halten. Nun wurde es hitziger, es fielen unnötige Kommentare, und auch die Zweikämpfe wurden härter geführt. Wir waren in dieser Phase zu sehr mit anderen Dingen beschäftig und spielten nicht das, was wir können. Bis zur Halbzeit hatten beide Mannschaften noch Chancen – es blieb aber bei der 2:0 Führung für den Gastgeber.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir folgende Änderung vor. Dominik tausche die Position mit Martin, und Flo kam für Lars J. ins Spiel. Noch waren 45 Minuten Zeit, und wir begannen mit drei viel versprechenden Chancen. Der Wille war zu erkennen, doch die Genauigkeit im Abschluss fehlte leider. Es kam noch schlimmer, denn in der 62. Minute bekam der Gast einen Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde sicher von Malte Ziebell zum 3:0 verwandelt.

Tom und Bjarne E. kamen ins Spiel. Wir steckten nicht auf und wurden belohnt! Tom wurde im Strafraum gefoult, und den Elfmeter verwandelte Martin sicher in der 70. Minute. Mit dem Anschlusstreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft. Es ging nur noch in eine Richtung. In der 75. Minute erhielten wir den nächsten Elfmeter (Ahmed wurde gefoult). Martin ließ dem Torwart vom Punkt keine Chance, damit stand es nur noch 2:3.

Nur drei Minuten später der Ausgleich! Eine Flanke von der linken Seite nutzte Martin zum Hattrick. Wir hatten nun alle Möglichkeiten auf unserer Seite, doch kurz darauf bekam Michael R. eine zweifelhafte Rote Karte. Trotz Unterzahl blieben wir dran. Doch zum Sieg reichte es nicht mehr. Insgesamt blieb es beim leistungsgerechtem Unentschieden.

Fazit:

Trotz eines deutlichen Rückstandes haben wir eine tolle Moral bewiesen und uns noch einen Punkt verdient. Vielleicht wäre mehr möglich gewesen, wenn wir uns mehr aufs Fußball spielen konzentriert hätten…

Nach dem Spiel wurde in Ruhe über ein sehr interessantes Derby miteinander geredet, welches so schnell nicht in Vergessenheit gerät.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Pascal Nix / Bjarne Emling · Siraj Mahmoud · Michael Reimers · Lars Hinrichsen · Sascha Rettkowski · Lars Jessen / Florian Wichura (45. Minute) · Sebastian Klein · D. Braun / Torge Jensen · Martin Herpel · Ahmed Mahmoud

Nächstes Spiel: Am 14. September gegen den SV Schobüll II um 11:00 Uhr.
  Martin Herpel
KKB040 14.09.14 Husumer SV II SV Schobüll II 9:1
14.09.2014 Husumer SV II - SV Schobüll II 9:1 (4:0)

Klare Angelegenheit

Im heutigen Heimspiel wollten wir von der ersten Minute konzentriert und diszipliniert zu Werke gehen, damit wir nicht wieder einem Rückstand hinterher laufen müssen. Mit dem SV Schobüll II wartete ein Gegner aus dem unteren Tabellendrittel auf uns. Das sind kopftechnisch die schwersten Spiele …

Zum Spiel: Nach kurzem Abtasten wurde von beiden Mannschaften der Weg nach Vorne gesucht. Schon nach acht Minuten gelang Martin die Führung. Sein Torschuss wurde noch abgefälscht und somit unhaltbar für den Gästetorhüter.

Schobüll antwortete kurz nach dem Rückstand mit einer guten Chance, aber Christoph war zur Stelle. In der 15 Minute bediente Philipp Martin, und sein strammer Schuss aus 22 Metern Entfernung schlug unter der Latte ein.

Mit der 2:0-Führung im Rücken spielten wir weiter zielstrebig auf das nächste Tor – aber die Chancen von Ahmed, Philipp und Martin wurden zu ungenau abgeschlossen oder vom guten Torwart gehalten. In der 37. Minute gelang Martin das 3:0. Ahmed spielte einen schönen Pass in die Tiefe, und der Linksschuss landete im Netz.

Kurz vor der Pause das 4:0. Torge brachte eine Ecke scharf vor das Tor – der Ball sprang dem Verteidiger ans Bein und landete im Tor. Anschließend war Halbzeit.

Zur zweiten Hälfte kam Pascal für Bjarne. An diesem Tag gelang Martin so gut wie alles: Zuerst sein Solo zum 5:0 in der 50 Minute, kurz darauf sein Flugkopfball in der 53 Minute zum 6:0. Die Kopfvorlage von Ahmed war genau so sehenswert wie das Tor.

In der 57. Minute kam Boschy für Tom. Und es ging weiter nach Vorne! Rettkow, Ahmed und Boschy hatten weiter Möglichkeiten, doch Schobüll gelang der Ehrentreffer in der 62. Minute.

Es gab noch mehrere kleinere Chancen, bis das 7:1 viel. Torschütze: Martin mit links.

Auch Boschy konnte sich in die Torschützenliste eintragen – sein Linksschuss war zu platziert für den Torwart.

Den Schlusspunkt setzte Martin nach einer schönen Flanke von Pascal - mit einem wuchtigen Kopfball in den rechten Knick.

Fazit:

Heute haben wir uns voll aufs Wesentliche konzentriert und verdient in der Höhe gewonnen. Wichtiger ist aber, dass der Ball viel in den eigenen Reihen laufen gelassen wurde. Dadurch haben wir viele Möglichkeiten bekommen. Die Tore wurden zum Teil sehr ansehendlich und uneigennützig rausgespielt. Darauf können wir für die nächsten Spiele aufbauen.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Bjarne Emling / Pascal Nix · Siraj Mahmoud · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Sascha Rettkowski · Torge Jensen · Tom Jensen / Sebastian Klein · Martin Herpel · Ahmed Mahmoud / Marcel Rehling · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 21. September gegen den IF Tönning II um 15:00 Uhr.
  Martin Herpel
KKB045 21.09.14 IF Tönning II Husumer SV II 0:2
21.09.2014 IF Tönning II - Husumer SV II 0 : 2 (0:1)

Geschlossene Mannschaftsleistung im Auswärtsspiel

Beim heutigen Auswärtsspiel in Tönning war allen klar, dass jeder Spieler seine Leistung abrufen muss, damit wir die wichtigen Punkte kassieren. Tönning steht aktuell auf dem fünften Tabellenplatz mit dem Blick nach oben.

Zum Spiel: Direkt nach dem Anstoß legte IF los wie die Feuerwehr. Wir hatten mehrere leichte Fehler im Spielaufbau, so dass Tönning uns die ersten 15 Minuten in unsere eigene Hälfte drückte und sich mehrere kleine Torchancen erspielte. Nach gut 20 Minuten kamen wir besser ins Spiel. Zweikämpfe wurden angenommen und überwiegend auch gewonnen. Der Ball wurde sicherer in den Reihen gehalten und nicht mehr leichtfertig hergegeben. In der 22. Minute hatte Philipp unsere erste gute Torchance – jedoch nicht zwingend genug.

Aber nun häuften sich unsere Möglichkeiten. Selbst ein schönes Kopfballtor von Ahmed war dabei – nur hatte der Schiedsrichter leider auf Abseits entschieden. Das Spiel war nun ausgeglichen, und beide Mannschaften hatten kleine Möglichkeiten, welche allerdings nichts einbrachten.

In der 40. Minute die Führung – Pascal schlug einen Freistoß aus halbrechter Position maßgerecht auf den Kopf von Martin, der aus fünf Metern den Ball ins Netz drückte. Kurze Zeit später war die erste Hälfte vorbei.

In der Halbzeit kam Tom für den angeschlagenen Torge, und Boschy ersetzte Martin. Tönning legte auch im zweiten Durchgang wieder ordentlich los und wollte den Ausgleich. Im Defensivbereich standen wir stabil und konnten durch Willen plus Einsatz immer noch einen Fuß dazwischen bekommen. Wenn mal ein Ball aufs Tor kam, dann war Christoph da und hatte alles sicher im Griff.

In der 70. Minute tauschten wir noch einmal: Marcel ersetzte den ausgepowerten Flo. Boschy hatte kurz darauf zwei gute Torschüsse, welche aber vom gegnerischen Torwart zur Ecke geklärt wurden. In der 75. Minute konnten wir unsere Führung ausbauen - Martin zog von links außen in die Mitte und schoss aus 18 Metern die Kugel links unten in die Maschen.

Tönning steckte nicht auf und versuchte mit offensiverer Taktik zum Erfolg zu kommen. Jedoch war kein zwingendes Durchkommen bei unserer Defensive, da alle Spieler nach hinten arbeiteten. Im Gegenteil – Ballgewinne ermöglichten uns gute Kontermöglichkeiten.

Martins Torschuss wurde im letzten Moment noch geblockt, und Marcel schoss etwas zu hoch nach einer schönen Vorlage von Philipp.

In der Schlussminute gab es für den gegnerischen Keeper noch die Rote Karte, nachdem er Martin mit einer Notbremse von den Beinen holte. Der fällige Freistoß von Boschy wurde glänzend vom Ersatztorhüter gehalten. Danach war das Spiel vorbei.

Fazit:

Durch Einsatz, Willen und die nötige Laufbereitschaft haben wir das Spiel heute für uns entschieden. Jeder ist für den anderen gelaufen und hat alles gegeben. Tönning war ein Gegner auf Augenhöhe, aber vorm Tor nicht zwingend genug. Eine geschlossene Mannschaftsleistung hat uns die drei Punkte verschafft!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Pascal Nix · Siraj Mahmoud · Michael Reimers ·Mario Gommert · Bastian Rohmann · Torge Jensen / Tom Jensen · Martin Herpel / Sebastian Klein · Ahmed Mahmoud · Florian Wichura / Marcel Rehling · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 28. September gegen die SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II um 11:00 Uhr im Friesenstadion.
  Martin Herpel
KKB054 28.09.14 Husumer SV II SG Fr'stadt-Seeth-Drage II 5:0
28.09.2014 Husumer SV II - SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II 5 : 0 (2:0)

Verdienter Heimsieg!

Zum heutigen Heimspiel gab es im Vorfeld viele Absagen, jedoch gab es auch angeschlagene Spieler, die sich zum Einem auf die Bank setzten oder die Zähne zusammenbissen. Dadurch hatten wir dann doch noch 16 Mann zusammen.

Zum Spiel: Wir drückten unseren Gegner von Beginn an in seine eigene Hälfte und spielten uns mehrere Torchancen heraus. Torge hätte mit seinen Kopfbällen oder auch mit seinen Torschüssen die Führung erzielen können, jedoch war der Torhüter zur Stelle oder die Bälle gingen am Tor vorbei. Die SG spielte aus einer kompakten Defensive schnell nach vorne – ein Konter wurde von Christoph aus kurzer Distanz pariert!

Wir spielten weiter nach vorne, und das wurde in der 21. Minute mit der Führung belohnt. Ahmed brachte eine schöne Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Martin mit den Fuß einnetzen konnte. Ahmed hatte anschließend auch selbst noch zwei gute Chancen, welche leider nicht platziert genug waren.

In der 32. Minute das verdiente und beruhigende 2:0 durch Martin. Nach seinem Solo drosch er den Ball aus spitzem Winkel in die kurze Ecke.

Kurze Zeit später war die SG in Unterzahl, ein Spieler sah die rote Karte, nachdem dieser unnötig an der Mittellinie nachgetreten hatte. Bis zur Halbzeit hatten wir noch kleinere Chancen, es blieb jedoch bei der Zwei-Tore-Führung.

In der Halbzeit kam Bjarne M. für Flo, der arbeitstechnisch los musste. Auch in der zweiten Hälfte ging es weiter nach vorne. Es gab viele kleine Chancen, es wurde aber erst in der 63. Minute richtig gefährlich. Martin traf den Innenpfosten.

Wir nutzen die Überzahl bis zum Sechzehner gut aus, aber dort war es dann auch vorbei - entweder waren die Flanken zu ungenau oder viele Torschüsse wurden zu überhastet abgeschlossen.

Es dauerte bis zur 79. Minute, als der Ball wieder über die Linie ging. Siraj´s Flanke rutsche dem Torhüter durch die Finger ins eigene Netz. Nach dem 3:0 kam Dennis zu seinem ersten Einsatz.

Nur zwei Minuten später das 4:0 durch TorgeMartin ging bis zur Grundlinie und spielte quer - Ahmed und Philipp ließen uneigennützig durch!!! - so dass Torge aus kurzer Distanz leichtes Spiel hatte.

Auch Sascha konnte sich in der 83. Minute in die Torschützenliste eintragen – sein Linksschuss aus 18 Metern schlug in der unteren Ecke ein. Beim 5:0 blieb es bis zum Schluss.

Fazit:

Mit einer konzentrierten Leistung haben wir uns die Punkte verdient. Die Überzahl haben wir bis zum Strafraum gut ausgenutzt - jedoch zum Teil nicht bis zum Schluss konsequent ausgespielt.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Siraj Mahmoud / Dennis Delfs · Michael Reimers ·Sebstian Klein · Marcel Rehling · Torge Jensen · Sascha Rettkowski · Martin Herpel / Lars Jessen · Florian Wichura / Bjarne Mölck · Ahmed Mahmoud / Uwe Schoppe · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 4. Oktober auf Nordstrand um 15 Uhr.
  Martin Herpel
KKB057 04.10.14 TSV Nordstrand Husumer SV II 1:3
04.10.2014 TSV Nordstrand - Husumer SV II 1 : 3 (0:2)

Schweres Auswärtsspiel

Unser heutiger Gegner war der TSV Nordstand. Da diese Mannschaft gegen den TSV Hattstedt beim letzten Heimspiel ein 4:4 erzielte, waren wir gewarnt. Zur Vorwoche gab es einige Veränderungen in der Startelf – zum Glück haben wir einen großen Kader!

Zum Spiel: Schon der erste Angriff vom TSV war zielstrebig nach vorne! Der wuchtige Torschuss konnte von Christoph noch gerade zur Ecke geklärt werden. Wir waren beeindruckt und zeigten erst nach acht Minuten, dass wir auch Tore erzielen wollten. Sascha und Martin hatten jeweils gute Kopfballchancen.

Wir drückten nun mehr und wurden in der 18. Minute belohnt! Torge nagelte aus 18 Metern einen Freistoß unter die Latte!

Mit dem Wind in Rücken versuchten wir, weiter nach vorne zu spielen und das nächste Tor zu erzielen. Bjarne M. kam für Lars in der 25. Minute rein, und nur sieben Minuten später war der Ball erneut im Netz. Bjarne M. knallte den Ball aus 16 Metern in den rechten Knick. Zuvor hatte Sascha den klugen Pass gespielt.

Nordstrand versuchte überwiegend, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, aber unsere Abwehrreihe stand gut und ließ nur kleinere Möglichkeiten für den TSV zu. Mit etwas mehr Genauigkeit bzw. mit mehr Konzentration in der Offensive hätten wir den Sack schon vor der Pause zumachen können – jedoch gelang dieses leider nicht, und somit ging es mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit hatte nun der TSV den Wind im Rücken und spielte nun noch längere Bälle aus der Abwehr direkt in den Sturm. Solch ein langer Ball wurde nicht konsequent geklärt, und auf einmal stand der Angreifer vom TSV frei vor unserem Tor. Christoph war zwar noch mit den Fingerspitzen am Torschuss dran, leider reichte es nicht, und es stand nur noch 1:2 in der 49. Minute.

Wir antworteten goldrichtig – postwendend hatten wir eine gute Torchance, und nur eine Minute später wurde Martin im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter schoss Martin – leider nicht stramm genug, so dass der Torwart so gerade noch zur Ecke parieren konnte.

Wir feuerten uns nach dieser Großchance an und machten weiter Druck!! Und nur drei Minuten später gelang uns auch das viel umjubelte Tor. Bjarne M. schlug eine Ecke halbflach Höhe Elfer rein - Philipp ließ durch, und Martin schoss aus der Drehung aufs Tor – der Torwart hatte zwar noch den Ball gegen den Pfosten retten können, aber Ahmed stand goldrichtig und versenkte den Abpraller aus kurzer Distanz.

Nach diesem Tor versuchte der TSV Nordstrand noch einmal alles. Christoph musste zwei Mal glänzend parieren, damit wir nicht das zweite Gegentor hinnehmen mussten. Auch der Torwart von Nordstrand konnte sein Können kurze Zeit später unter Beweis stellen – der Kopfball von Martin, nach toller Kopfballvorlage von Ahmed, wehrte er noch so gerade ab.

Robert ersetzte den verletzten Hoffi in der 74. Minute (Gute Besserung, Hoffi!!!).

Bis zum Ende versuchte der TSV noch, den Anschlusstreffer zu erzielen, welches aber durch unsere gute Defensivarbeit nicht mehr gelang.

Fazit:

Auf einem tiefen Boden haben wir in der ersten Hälfte den Grundbaustein für den Sieg gelegt, welcher aber noch kurz nach der Pause ins Schwanken kam. Wenn wir in Zukunft unsere Angriffe noch etwas präziser zu Ende spielen, dann kann man den Sack früher zu machen. Respekt auch an Nordstand – sie haben bis zum Schlusspfiff alles gegeben.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Marcel Rehling / Dennis Delfs · Michael Reimers ·Bjarne Emeling · Michael Hoffnauer / Robert Koch · Torge Jensen · Martin Herpel · Sascha Rettkowski · Lars Jessen / Bjarne Mölck · Ahmed Mahmoud · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 26. Oktober gegen die SG Eiderstedt III um 11 Uhr.
  Martin Herpel
KKB068 26.10.14 Husumer SV II SG Eiderstedt III 8:0
26.10.2014 Husumer SV II - SG Eiderstedt III 1 : 3 (0:2)

Starker Heimsieg

Nach der zweiwöchigen Spielpause hatten wir heute die dritte Mannschaft der Spielgemeinschaft Eiderstedt zu Gast. Die SG steht zwar im Tabellenkeller, jedoch wurde in der Vergangenheit kein Spiel gegen diese Mannschaft gewonnen. Das wollten wir heute unbedingt ändern.

Zum Spiel: Von Beginn an ging es nach vorne. Schon in der zweiten Minute wurde Flo im Sechszehn-Meter-Raum festgehalten und zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Basti im Nachschuss.

Es ging weiter nur in eine Richtung - mehrere gute Möglichkeiten wurden zu leichtfertig vergeben. Bis in der 11. Minute der Ball zum zweiten Mal im Netz lag. Zuerst spielte Sascha einen klugen Pass in die Tiefe zu Torge, und seine scharfe Flanke prallte von einem SG Spieler ins eigene Tor.

Schon in der 15. Minute folgte das dritte Tor. Flo eroberte sich den Ball am gegnerischen Sechszehner und schoß flach in die linke Ecke – der Torhüter konnte den Ball noch so gerade abwehren, Ahmed setzte prima nach und schob zum 3:0 ein.

Mit der beruhigenden Führung flachte das Spiel etwas ab. Bis zur Pause gab es noch weitere Chancen, aber ohne Durchschlagskraft.

Zur zweiten Hälfte kam Mario für Basti. In der 48. Minute eine gute Chance für die SG – nach einem Konter schoss der Spieler aus gut 30 Metern, der Ball ging nur knapp über die Latte.

Anschließend hatten wir in Minutentakt Torschüsse, welche aber zu ungenau waren. In der 58. Minute dann das 4:0. Philipp wurde vorm Torschuss unfair im Strafraum gelegt - Torge nahm sich die Kugel und verwandelte sicher.

Pascal und Lars kamen ab der 65. Minute zum Einsatz. Torge gelang in der 72. Minute ein sehenswertes Freistoßtor – sein Schuss aus 18 Metern landete platziert in der linken Ecke.

Nur eine Minute später fiel das 6:0. Mario flankte mustergültig auf Philipp, welcher via Kopf einnickte. Sieben Minuten später erhöhte Philipp mit Direktabnahme nach einer Flanke von Basti zum 7:0.

Kurz vor dem Ende schaffte Philipp seinen Hattrick! Mario legte uneigennützig quer, und Philipp schob den Ball sicher zum 8:0 in die Maschen. Kurz darauf war das Spiel vorbei.

Fazit:

Eine geschlossene Mannschaftsleistung ermöglichte heute den klaren Sieg. Jeder hat seine Leistung abgerufen und sich an die taktischen Vorgaben gehalten. So muss es in den nächsten wichtigen Spielen weiter gehen! Nun kommt das Spitzenspiel gegen unsere Dritte.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Marcel Rehling / Pascal Nix · Siraj Mahmod · Uwe Schoppe · Michael Reimers · Lars Hinrichsen · Bastian Rohmann / Mario Gommert · Sascha Rettkowsko · Torge Jensen · Florian Wichura / Lars Jessen · Ahmed Mahmoud / Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 2. November gegen Husumer SV III um 14:00 Uhr auf dem TSBW Platz
  Martin Herpel
KKB076 02.11.14 Husumer SV III Husumer SV II 0:5
02.11.2014 Husumer SV III - Husumer SV II 0 : 5 (0:2)

Verdienter Sieg im Spitzenspiel

Am heutigen Tag waren wir bei unserer dritten Mannschaft auf dem TSBW-Gelände zu Gast. Tabellenführer gegen den Dritten - zusätzlich haben solche Spiele immer eigene Gesetze. Wir waren also gewarnt und wollten an unsere Leistungsgrenze gehen, um die drei Punkte zu holen.

Zum Spiel: Die Dritte zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und machte die Räume eng. Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und versuchten, den Ball schnell in die Spitzen zu spielen, was aber zu selten gelang. Immer wieder war ein Bein dazwischen oder die Bewegung ohne Ball reichte nicht aus. Uns gelang dennoch die verdiente Führung durch Martin mit einem flachen Linksschuss aus 16 Metern – Ahmed hatte uneigennützig abgelegt. Wir versuchten, das zweite Tor nachzulegen, jedoch wurden mehrere Ecken oder auch Torschüsse nicht konsequent genutzt.

Erst ein sehenswerter Schuss von Ahmed in den linken Knick brachte das 2:0. Torge hatte sich zuvor durch zwei Spieler durchgesetzt. Die 3. Mannschaft versuchte, über Konter zum Erfolg zu kommen, rückte aber kaum nach, so dass unsere Abwehr immer in Überzahl war und kaum Mühe hatte, den Ball zurück zu erobern. Somit ging es mit der 2:0 Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte. Die 3. Mannschaft stand tief und machte uns das Leben schwer. Wir spielten zum Teil einfach zu langsam nach vorne, so dass die Räume immer schnell dicht waren. Erst nach einer Ecke fiel der Ball vor Martins Füße – sein Schuss fand in der 55. Minute aus kurzer Distanz den Weg ins Netz zum 3:0.

Mit Pascal, Lars und Bjarne kamen nun zusätzlich neue Spieler aufs Feld. Es änderte sich spielerisch jedoch nicht viel. Aber zumindest machten wir noch zwei weitere Treffer. Martin war noch zwei Mal mit dem Kopf zur Stelle und schraubte das Ergebnis auf 5:0. Es hätten auch noch mehrere Tore fallen können, aber wie so oft fehlte die letzte Genauigkeit. Defensiv standen wir dafür aber sehr stabil und ließen nichts zu.

Fazit:

Zwar haben wir 5:0 gewonnen, aber nicht das gezeigt, was wir können. Zu oft wurde nicht schnell genug nach vorne gespielt oder sich auch zu wenig ohne Ball bewegt. Das können wir besser, und dies müssen wir in den nächsten Spielen wieder zeigen!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Marcel Rehling / Pascal Nix · Michael Reimers · Bastian Rohmann / Bjarne Emling · Siraj Mahmoud · Florain Wichura / Lars Jessen · Torge Jensen · Sascha Rettkowsko · Martin Herpel · Ahmed Mahmoud · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 9. November um 11 Uhr im Friesenstadion gegen den TSV St. Peter-Ording
  Martin Herpel
KKB082 09.11.14 Husumer SV II TSV St. Peter-Ording 3:0
09.11.2014 Husumer SV II - TSV St. Peter-Ording 3 : 0 (1:0)

Tabellenführung ausgebaut!

Heute empfingen wir die Mannschaft aus St. Peter-Ording (SPO), welche erst kürzlich sehr knapp gegen den TSV Hattstedt verlor. Wir hatten fast alle Spieler an Bord und wollten unbedingt den Sieg.

Zum Spiel: St. Peter-Ording war von der ersten Minute da und versuchte, gleich nach vorne zu spielen. Wir hatten zu Beginn Mühe, ins Spiel zu finden und uns auf den Gegner einzustellen. Die erste klare Torchance hatten wir nach einer Ecke, der Kopfball von Martin war aber genau auf den Torwart von SPO.

Diese Chance machte Mut, und wir versuchten, mehr nach vorne zu kommen. In der 11. Min. spielte Sascha einen gefühlvollen Pass durch die Abwehrreihe auf Martin, der den herauseilenden Keeper umspielte und sicher zur 1:0-Führung einschob.

St. Peter antwortete gefährlich. Im Mittelfeld wurde der Ball zu leichtfertig nach einen Einwurf hergegeben – der Ball wurde lang hinter unsere Abwehrreihe geschlagen und gefährlich vors Tor gebracht! Zum Glück kam der Spieler zu spät – sonst hätte das der Ausgleich sein können…

Wir erarbeiteten uns auch weitere Möglichkeiten, aber weder die Schüsse von Ahmed, Martin oder Philipp fanden den Weg ins Ziel. Es blieb bei der knappen Führung zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild wie in der ersten. St. Peter spielt gut mit, jedoch ohne richtige Durchschlagskraft. Wir erarbeiten uns Chancen – nutzen diese aber nicht konsequent. So auch in der 51. Minute: Siraj flankt mustergültig vors Tor – Philipp verpasste knapp, und Martin war überrascht und schaffte es, nicht den Ball über die Linie zu befördern.

In der 67. Minute kamen Mario und Sebastian für Philipp und Torge aufs Feld. Wir versuchten nun noch energischer, aufs zweite Tor zu spielen. Dominik versuchte es mit einem strammen Schuss aus 20 Metern – dieser wurde aber in der 71. Minute vom guten SPO-Torwart gehalten.

Kurz darauf konnte sich der Gästekeeper noch ein weiters Mal auszeichnen – bei einem wuchtigen Torschuss von Martin bekam er noch die Hände dran – Ecke. Diese Ecke schlug Mario präzise auf den Kopf von Sascha, der aus fünf Metern gekonnt einköpfte und seine gute Leistung krönte. 2:0 in der 73. Minute.

Anschließend kam Hoffi nach seiner verheilten Verletzung noch zum Einsatz für Siraj. In der 89. bekamen wir einen Elfmeter – Boschy spielte einen schönen Doppelpass mit Martin, und dieser wurde unsanft im 16-Meter-Raum gelegt. Ahmed schoss in die rechte Ecke – doch der gute Torwart hielt.

In der Nachspielzeit eroberte sich Martin den Ball am gegnerischen Strafraum und ging an einem Verteidiger sowie dem Torwart vorbei und drückte den Ball zum 3:0-Endstand über die Linie. Direkt danach war das Spiel vorbei.

Fazit:

Eine geschlossene Mannschaftsleistung ermöglichte heute den Sieg. St. Peter spielte bis zum »16er« sehr gut mit und machte uns lange Zeit das Leben schwer. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Spielern, welche nur kurz bzw. nicht zum Einsatz gekommen sind!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Dominik Braun · Lars Hinrichsen · Michael Reimers · Siraj Mahmoud /Michael Hoffnauer · Bastian Rohmann · Sascha Rettkowsko · Martin Herpel · Torge Jensen / Sebastian Klein · Ahmed Mahmoud · Philipp Dierks / Mario Gommert.

Nächstes Spiel: Am 16. November um 10:30 Uhr gegen die SG Friedrichstadt/Seeth-Drage III im »Großen Garten«.
  Martin Herpel
KKB088 16.11.14 SG Fr'stadt-Seeth-Drage III Husumer SV II 0:6
16.11.2014 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage - Husumer SV II 0 : 6 (0:3)

Pflichtaufgabe erfüllt

Heute hatten wir unser Auswärtsspiel in Friedrichstadt gegen die dritte Mannschaft der SG Friedrichstadt-Seeth-Drage, welche Tabellenschlusslicht ist. Das sind »kopftechnisch« die schwersten Spiele, da man meint, es geht schon von alleine. Wir wollten nichts dem Zufall überlassen und die wichtigen nächsten drei Punkte holen.

Zum Spiel: Die SG stand von der ersten Minute tief und versuchte, die Räume eng zu machen. Wir versuchten immer wieder, über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Dieses gelang auch schon in der 7. Minute zur frühen Führung. Flo flankte mustergültig auf Martin, und sein Kopfball schlug rechts ein.

Es ging gut weiter, denn schon in der 11. Minute stand es 2:0. Ahmed brachte den Ball vors Tor, wo Martin vorm Torwart den Ball aufnahm und aus kurzer Distanz einschob.

Wir versuchten, weiter nach vorne zu spielen, aber die SG wehrte sich mit allen Mitteln. Leider auch des Öfteren mit harten Fouls. Dazu kam, dass die Genauigkeit in unserem Ballspiel viel zu oft fehlte, um weitere Tore folgen zu lassen. In der 26. Minute kam Martin nach einer Ecke an den Ball und schoss aus spitzem Winkel flach aufs Tor, der Ball wurde abgefälscht und aus einem halben Meter von einem SG-Spieler unter die Latte ins eigene Tor »geklärt« – somit stand es 3:0.

In der 35 Min. kam Marco für Thomas ins Spiel. Vor der Pause hatte Ahmed noch eine Großchance, sein Schuss landete am Pfosten. Kurze Zeit später war die erste Hälfte vorbei.

Auch in den zweiten 45 Minuten sollten weitere Tore folgen – es dauerte allerdings bis zur 65. Minute. Marco flankte noch gerade vor der Außenlinie auf Martin, jedoch wurde direkt vor Martin's Kopfball der Ball mit der Hand von einem Feldspieler geklärt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Martin zum 4:0. (Der Feldspieler bekam noch nicht einmal Gelb.)

In der 71. Minute erhöhte Martin mit einem Kopfball zum 5:0 – Siraj hatte zuvor eine schöne Flanke aus dem Halbfeld geschlagen.

In der 73. Minute kam Lars für Hoffi zum Einsatz. Selbst die klare Führung hielt die SG nicht ab, uns weiter sehr hart in die Knochen zu treten. Ab der 75. Minute musste der Gastgeber zu Zehnt weiterspielen. Es gab eine Gelb-Rote Karte.

Robert durfte auch ab der 76. Minute ran, er ersetzte Marcel. Nach einem Schuss von Marco aus 18 Metern konnte der Keeper den Ball nicht festhalten - Ahmed stand genau richtig und konnte zum 6:0-Endstand einschieben.

Auch Robert machte noch einmal auf sich aufmerksam – seine Flanke landete an der Latte. Kurz darauf war das Spiel zu vorbei.

Fazit:

Zum Glück hat sich kein Spieler ernsthaft verletzt, obwohl es mehrere böse Fouls von seitens der SG gab. Die nächsten drei Punkte sind eingefahren, und nun kommt es zum absoluten Spitzenspiel in Hattstedt. Da müssen alle an die Leistungsgrenze gehen, damit wir auch dort bestehen können.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Siraj Mahmoud · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Marcel Rehling / Robert Koch · Michael Hoffnauer / Lars Jessen· Sascha Rettkowsko · Martin Herpel · Florian Wichura · Thomas Gehm / Marco Lietzau · Ahmed Mahmoud

Nächstes Spiel: Am 22. November um 14:00 Uhr in Hattstedt zum absoluten Spitzenspiel
  Martin Herpel
KKB100 30.11.14 Husumer SV II SG Oldenswort/Witzwort II 5:0
30.11.2014 Husumer SV II - SG Oldenswort/Witzwort II 5 : 0 (2:0)

Klarer Heimsieg trotz teilweiser schwacher Leistung

Heute empfingen wir bei Temperaturen um den Gefrierpunkt die II. Herren aus Oldenswort-Witzwort um 12 Uhr, da der Gegner lieber etwas später spielen wollte. Das Hinspiel konnten wir 3:1 für uns entscheiden, jedoch war es damals ein Geduldsspiel. Das wollten wir heute vermeiden …

Zum Spiel: Direkt nach dem Anpfiff ging es im Dauerlauf nach vorne. Die SG zog sich weit zurück und setzte nur auf Konterfußball. Wir erarbeiteten uns mehrere kleine Torchancen, welche aber zu ungenau waren. Es fehlte einfach die letzte Konzentration oder auch die Übersicht vorm Tor. Somit dauerte es bis zur 32. Minute, bis das 1:0 fiel. Ein schnell ausgeführter Freistoß wurde von Patrick im 16-Meter-Raum noch einmal quer gelegt, und Mario war zur Stelle. Tolles Tor!!

Nur eine Minute später stand es schon 2:0. Siraj spielte von außen auf Martin, der in den Strafraum eindrang und mit links schoss – der Ball flog vom Pfosten gegen den Torhüter und anschließend ins Tor. Bis zur Pause gab es noch weitere Möglichkeiten für uns, jedoch fehlte die Genauigkeit. Somit ging es mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Für die zweite Halbzeit kam Hoffi für Torge und Adnan für Mario. Auch nach der Pause ging es nur in eine Richtung, aber wie auch in der ersten Halbzeit – war der letzte Pass bzw. Flanke nicht genau genug oder der Abschluss einfach zu schwach. Somit dauerte es bis zur 83. Minute, bevor es zum dritten Mal klingelte. Martin umspielte zwei Gegenspieler und haute den Ball aus 18 Metern in die Maschen.

In der 87. Minute spielte Marcel einen Doppelpass mit Lars und flankte scharf in den Fünf-Meter-Raum, wo der Torhüter den Ball nicht festhalten konnte, den Abpraller nahm Martin dankend zum 4:0 an.

Den Schlusspunkt setzte Mario - Hoffi legte uneigennützig quer, und Mario hatte wenig Mühe zum 5:0-Endstand.

Fazit:

Zwar haben wir 5:0 gewonnen, jedoch haben wir über weite Strecken nicht das abgerufen - wozu wir in der Lage sind. Zum größten Teil fehlte die Konzentration und die nötige Laufbereitschaft ohne Ball. Es gab aber auch Lichtblicke – einige Tore waren richtig schön rausgespielt!!! Das müssen wir in Zukunft öfters zeigen…

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Patrick Slabik / Marcel Rehling · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Siraj Mahmoud · Torge Jensen / Michael Hoffnauer · Patrick Schaller · Martin Herpel · Marco Lietzau / Lars Jessen · Mario Gommert / Adnan Abo Ayash.

Nächstes Spiel: Am 7. Dezember um 11:00 Uhr gegen den TSV Nordstrand.
  Martin Herpel
KKB127 07.12.14 Husumer SV II TSV Nordstrand 4:1
07.12.2014 Husumer SV II - TSV Nordstrand 4 : 1 (1:0)

Spannende Schlussphase

Heute begrüßten wir die Mannschaft vom TSV Nordstrand zum Rückrundenspiel. Schon im Hinspiel hatten wir längere Zeit Schwierigkeiten, uns auf den Gegner richtig einzustellen. Im letzten Spiel des Jahres sollten aber unbedingt die Punkte in Husum bleiben.

Zum Spiel: Gleich der erste eigene Angriff in der 2. Minute war vielversprechend. Mario flankte von rechts außen in die Mitte - der Ball wurde abgefälscht und kam in die Nähe von Martin, der den Ball via Rückfallzieher ganz knapp neben den Pfosten setzte. Nordstand stand defensiv kompakt, ging konsequent in die Zweikämpfe und machte die Räume weitestgehend zu. In der 15. Minute startete David aus der eigenen Hälfte und marschierte aufs Tor, kurz vor dem »Sechszehner« spielte er Martin an, der den Ball aus der Drehung ins Tor zur 1:0-Führung beförderte.

Mit der Führung im Rücken erarbeiteten wir uns weitere Torchancen. Ahmed köpfte aber nach einer schönen Flanke von David übers Tor. Bis zum 16-Meter-Raum lief es richtig gut – doch der entscheidende Pass vorm Tor wollte nicht gelingen.

In der 31. Minute hatte der TSV die erste Torchance – ein Freistoß aus 20 Metern wurde von Christoph glänzend gehalten. Bis zur Pause hatten wir noch drei weitere Möglichkeiten, welche aber ohne Erfolg blieben. Zum einen fehlte die Genauigkeit, oder der Keeper stand goldrichtig. Somit ging es mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

Zur zweiten Hälfte kam Philipp für Mario ins Spiel. Auch in der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild wie in den ersten 45 Minuten. Wir spielten nach vorne, und Nordstrand versuchte, über lange Bälle zum Erfolg zu kommen. In der 58. Minute hatte Philipp das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Schuss aus spitzem Winkel ging gegen den Pfosten. Wenig später landete sein Heber auf dem Tornetz. Auch Schaller hatte noch einen richtig schönen Hammer ausgepackt, doch auch sein Schuss flog Zentimeter am Gestänge vorbei. In der 67 Minute ein typisches Bild – David flankte von außen in den Strafraum, und der Ball ging an Freund und Feind vorbei. Da war einfach mehr drin.

So kam es, wie es kommen musste … In der 75. Minute bekam Nordstrand einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie zugesprochen - der Ball wurde lang in den 16-Meter-Raum geschlagen und via Kopfball quer gelegt - der Stürmer setzte sich ziemlich hart durch und traf aus der Drehung zum Ausgleich (gegen die Laufrichtung von Christoph). Ärgerlich – aber so ist Fußball manchmal.

Mario kam erneut für den angeschlagenen Ahmed ins Spiel. Nordstrand wollte nun mehr und rückte etwas mehr auf. Die neuen Räume nutzten wir glänzend aus: Zuerst scheiterten Martin und Mario noch am Gästekeeper, doch in der 80. Minute war der Keeper chancenlos – Mario schoss aus gut 22 Metern wuchtig in die rechte Ecke zur erneuten und viel umjubelten Führung.

Nur zwei Minuten später gelang Martin mit einem Flugkopfball das 3:1, Philipp hatte mustergültig geflankt. Pascal und Siraj kamen anschließend auch noch zum Einsatz. Mit dem letzten Spielzug erzielten wir sogar noch das 4:1. Mario setzte sich prima im Strafraum durch und spielte uneigennützig auf Sascha quer, der nur noch den Fuß hinhalten musste.

Fazit:

Erneut hat uns Nordstrand das Leben sehr lange schwer gemacht. Zudem fehlte uns lange Zeit der letzte entscheidende Pass oder die Genauigkeit im Abschluss. Erst in der Schlussphase nutzten wir den Raum richtig gut aus und sicherten uns die wichtigen drei Punkte!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Marcel Rehling · Michael Reimers · Bastian Rohmann · David Strüning / Siraj Mahmoud · Martin Herpel · Sascha Rettkowski · Patrick Schaller · Dominik Braun / Pascal Nix · Ahmed Mahmoud · Mario Gommert / Philipp Dierks.

Ich bedanke mich für die tolle Unterstützung und wünsche allen Gönnern, Sponsoren, Fans, Spielern und Funktionären ein besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015!
  Martin Herpel
KKB096 04.04.15 TSV Hattstedt II Husumer SV II 0 : 2 (W)
04.04.2015 TSV Hattstedt II - Husumer SV II 0 : 2 (W) 2 : 0 (0:0)

Erstes Punktspiel 2015 - gleich das Derby gegen den TSV Hattstedt II

Im ersten Punktspiel 2015 ging es gleich zum Ortsnachbarn Hattstedt. Viele Spiele sind leider zuvor ausgefallen, da die Plätze nicht bespielbar waren. Erster gegen den Zweiten – immer etwas Besonderes. Wir wollten dieses Spiel unbedingt positiv angehen und die Punkte mit nach Husum nehmen …

Zum Spiel: Schon nach zwei Minuten die erste Ecke und die erste Torchance für Ahmed, doch der Ball flog am Tor vorbei. Wir erarbeiteten uns ein leichtes Übergewicht und spielten weiter nach vorne. Dadurch hatten wir auch mehrere Chancen. Doch wie so oft fehlte die letzte Genauigkeit oder auch das nötige Glück, um das Tor zu machen. So auch in der 38. Minute, in der Philipp leider nur den Pfosten traf. Wir hatten in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel sowie die deutlicheren Torchancen, jedoch stand es bis zur Pause 0:0.

Auch die zweiten 45 Minuten fingen gut an. Mario und Patrick versuchten ihr Glück mit Schüssen, welche aber nicht das Ziel fanden. Ab der 60. Minute wurde der TSV mutiger, und Jörn musste sein ganzes Können zeigen, damit wir nicht in Rückstand gerieten. Doch schon fünf Minuten später ging der TSV in Führung - Daniel Frahm schoss den Ball unhaltbar ins Tor.

Kurz darauf gab es ein Dreier-Wechsel: Hoffi, Flo W. und Flo F. kamen ins Spiel. Flo F. hatte auch kurz darauf einen schönen Torschuss, welcher aber nicht zum Ausgleich reichte. Leider fingen wir noch in der 75. Minute das 2:0. Auch hier gab es nichts zu halten. In der letzten Viertelstunde versuchten wir noch einmal alles, um das Anschlusstor zu erzielen, doch die Kugel wollte vorne leider nicht rein. Somit ging das Spiel 2:0 verloren.

Fazit:

Bis zur 60. Minute das bessere Team, aber kein Kapital daraus geschlagen.
Die letzte halbe Stunde hat sich der TSV zwingender präsentiert und die entscheidenden Tore gemacht.

Im Einsatz waren:

Jörn Wulff · Patrick Slabik / Florian Friedrichsen · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Siraj Mahmoud · Sascha Rettkowski · Marco Empen · David Strüning / Florian Wichura · Marco Lietzau / Michael Hoffnauer · Ahmed Mahmoud / Philipp Dierks · Mario Gommert

Das Spiel wurde im Nachhinein 2:0 zu unseren Gunsten gewertet, da ein Spieler vom TSV Hattstedt nicht spielberechtigt war.
Nächstes Spiel:

Am 21.04. gegen Husumer SV III um 18:45 Uhr

  Martin Herpel
KKB138 12.04.15 SG Eiderstedt III Husumer SV II 1:6
12.04.2015 SG Eiderstedt III - Husumer SV II 1 : 6 (1:4)

Pflichtaufgabe erfüllt

Heute ging es nach Tönning zur dritten Mannschaft von der SG Eiderstedt. Welche wir in der Hinrunde deutlich 8:0 besiegt hatten. Das Wetter war ordentlich windig, aber trocken.

Zum Spiel: Nach kurzem Abtasten ging es mit Rückenwind auf das Tor der Eiderstedter. Dominik hatte nach drei Minuten den ersten Torabschluss – sein wuchtiger Distanzschuss ging aber vorbei. In der 5. Minute wurde Dominik im 16er gelegt – den Strafstoß verwandelte Martin sicher zur 1:0-Führung. Es ging immer weiter in eine Richtung, doch der Wind hatte nicht immer Vorteile. Zu oft konnte der Ball in die Tiefe nicht erlaufen werden. In der 15. Minute hatte Martin aus der Distanz mit links abgezogen – doch der Ball landete nur am Pfosten. Kurze Zeit später scheiterte Mario am guten SG-Keeper. In der 28. Minute gelang Martin aus kurzer Distanz das 2:0. Rettkow hatte nach einer Ecke mustergültig quer geköpft. Nur eine Minute später stand es 3:0. Mario wurde von Martin in die Tiefe angespielt und vollendete souverän. Nun hatten wir eine starke Phase, die Marco Empen zum vierten Tor nutzte – dieses Mal legte Mario uneigennützig quer vorm Tor, wo Marco nur noch einschieben musste.

Als wir in der 40. Minute zu leichtfertig den Ball im Spielaufbau verloren hatten, kam die SG schnell vor unser Tor. Rettkow versuchte noch, den Spieler am Torschuss zu hindern, welcher dann in den 16er fiel. Leider gab es Elfmeter für die SG und zudem die Rote Karte für Rettkow (ärgerlich).

Beim Elfmeter war Christoph chancenlos, und somit stand es nur noch 4:1. Verletzungsbedingt musste Siraj runter, und Flo F. kam in der 44 Min. zum Einsatz.

Nach der Pause stellten wir etwas um. Mario rückte in die Innenverteidigung, und Ahmed kam im Sturm für Philipp.

Wir spielten nun aus einer stabilen Defensive nach vorne. In der 57. Minute kam Pascal für Marco L. ins Spiel. Torchancen gab es auch, doch es fehlte oftmals die letzte Genauigkeit oder Entschlossenheit, um das nächste Tor zu erzielen. Erst in der 78. Minute konnten wir wieder jubeln. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite beförderte Philipp den Ball flach vors Tor, wo dieser unhaltbar abgefälscht wurde – somit stand es 5:1. Marcel ersetzte Marco E. in der 82. Minute. Den Schlusspunkt setzte Pascal mit dem 6:1 vom Elfmeterpunkt in der 90. Minute.

Fazit:

Heute haben wir leider nur phasenweise gezeigt, was in uns steckt. Zu oft wurden Bälle leichtfertig hergeschenkt und zu ungenau gespielt. Da es aber erst das zweite Pflichtspiel in 2015 war, bin ich fest davon überzeugt, dass wir uns steigern werden! Voraussetzung ist natürlich eine gute Trainingsbeteiligung.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Florian Wichura · Sascha Rettkowski · Bastian Rohmann · Siraj Mahmoud / Florian Friedrichsen · Dominik Braun · Marco Empen / Marcel Rehling · Martin Herpel · Marco Lietzau / Pascal Nix · Mario Gommert · Philipp Dierks / Ahmed Mahmoud

Nächstes Spiel: Am 21. April gegen Husumer SV III um 18:45 Uhr
  Martin Herpel
KKB146 23.04.15 Husumer SV II Husumer SV III 7:1
23.04.2015 Husumer SV II - Husumer SV III 7 : 1 (1:0)

Starke Schlussphase

Am heutigen Abend empfingen wir unsere dritte Herrenmannschaft. Wir wollten unbedingt wieder auf den ersten Tabellenplatz vorrücken und mussten somit die 3 Punkte einfahren.

Zum Spiel: Nach kurzem Abtasten übernahmen wir das Spielgeschehen und erarbeiteten uns unsere ersten Torchancen. Nach einer flachen Hereingabe in der 3. Minute von Ahmed verpasste Philipp nur knapp das Leder. Kurz darauf wurde im letzten Moment der Schuss von Patrick zur Ecke gebockt. Die Dritte stand tief und versuchte über schnelle Ballgewinne nach vorne zu spielen, welches aber nur selten gelang. Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und versuchten, die Führung zu erzielen. David hatte noch einen wuchtigen Torschuss, welcher aber knapp links am Gehäuse vorbei ging. In der 23. Minute dann das 1:0 – Ahmed setzte sich stark über die linke Seite durch und irgendwie landete der Ball bei Philipp, der mit dem Außenriss den Ball in die kurze Ecke schoss. Nach der Führung versuchten wir zwar, weiter nach vorne zu spielen, jedoch fehlte die nötige Laufbereitschaft oder auch die Genauigkeit im Passspiel. Somit blieb es bei der knappen Führung bis zur Halbzeit.

Nach der Pause kam Pascal für Dominik. Und auf einmal stand es 1:1 in der 48. Minute. Wir hatten den Ball zu leicht verloren und fingen über einen gut vorgetragenen Konter den Ausgleich. In der 51. Minute ein Doppelwechsel: Marcel kam für Torge und Martin für Ahmed. Kurz darauf wurde auch noch Siraj für David eingewechselt.

Das Spielgeschehen verlagerte sich nach vorne, jedoch wurden zu viele Aktionen zu hektisch abgeschlossen. In der 72. Minute flankte Flo W. mustergültig auf Martin, der aus 10 Metern zur erneuten Führung einschoss. Nur zwei Minuten später lupfte Martin den Ball aus weiter Entfernung genau unter die Latte – somit stand es 3:1.

Nun wurde Fußball gespielt und die nötige Laufbereitschaft gezeigt. Folge dessen war das 4:1 in der 77. Minute. Martin spielte von der Grundlinie quer, und Philipp war aus kurzer Distanz zur Stelle. Kurz darauf flankte Pascal schön auf dem zweiten Pfosten, wo Martin mit dem Kopf zur Stelle war: 5:1. In der 88. Minute erzielte Martin noch einen weiteren Treffer – Patrick hatte schön in die Tiefe gepasst. Kurz vor Schluss noch ein Tor von Philipp – sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und war somit unhaltbar. Wenig später war das Spiel vorbei.

Fazit:

Das Ergebnis ist schon etwas zu hoch. Die Dritte hatte gut dagegen gehalten und musste sich später den schwindenden Kräften geschlagen geben. Wir haben erst spät angefangen, aufs Tempo zu drücken – zum Glück aber noch rechtzeitig.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · David Strüning / Siraj Mahmoud · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Florian Wichura · Marco Empen · Dominik Braun / Pascal Nix · Torge Jensen / Marcel Rehling · Patrick Schaller · Ahmed Mahmoud / Martin Herpel · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 25. April gegen die SG Friedrichstadt-Seeth-Drage II
  Martin Herpel
KKB152 25.04.15 SG Fr'stadt-Seeth-Drage II Husumer SV II 0:4
25.04.2015 SG Friedrichstadt/Seeth II - Drage - Husumer SV III 0 : 4 (0:1)

Starker Auftritt als Mannschaft

Heute ging es nach Seeth gegen die II. Mannschaft der SG Friedrichstadt/Seeth-Drage. Ein wichtiges Spiel, in dem wir zeigen wollten, dass wir zu Recht an die Tabellenspitze gehören. Eine Leistungssteigerung musste nach dem Spiel gegen unsere Dritte her.

Zum Spiel: Bei leichten Regen spielten wir von Beginn an nach vorne und versuchten, uns Torchancen zu erarbeiten. Die SG stand tief und lauerte auf Konter. In der 14. Minute musste das Spiel unterbrochen werden, da sich leider ein Spieler der SG schwer am Knie verletzte (ohne Fremdeinwirkung). GUTE BESSERUNG!

Als die Partie wieder angepfiffen wurde, ging es weiter in eine Richtung. In der 18. Minute schoss Marco L. wuchtig aus der Distanz an den Posten. Wir versuchten, spielerisch zum Erfolg zu kommen und hatten einen Gegner, der mit allen Mitteln versuchte, uns das Leben schwer zu machen. Dennoch blieben wir am Drücker. Nach einer halben Stunde zielte Marco L. wieder zu genau - sein Schuss landete zum zweiten Mal am Pfosten. Und kurze Zeit später war der Pfosten schon wieder im Weg – Martin schoss aus der Drehung ans Aluminium.

Unsere Bemühungen wurden dann in der 44. Minute belohnt. Marco E. brachte einen Freistoß gefährlich vors Tor, und Martin köpfte aufs Tor, doch der Ball wurde quasi zwischen zwei Köpfen »eingeklemmt«, als der Ball auf den Boden prallte, war Philipp zur Stelle und nagelte den Ball aus acht Metern ins Tor. Kurz darauf war Pause.

Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Die SG stand tief und schlug die Bälle weit nach vorne. Zwei Mal brachten wir uns selbst in Schwierigkeiten, aber Christoph war hellwach und vereitelte den Ausgleich.

Unsere Chancen häuften sich nach und nach, doch Martin traf abermals den Pfosten, und Marco E. scheiterte mit einem sehenswerten Kopfball an der Latte. In der 65. Minute das verdiente zweite Tor für uns – Marco E. passte aus dem Halbfeld auf Philipp, der sich im Strafraum behauptete und den Ball aus 13 Metern ins rechte Eck schoss. Schönes TOR!

Nur vier Minuten später stand es 3:0 – Marco E. spielte einen weiten Pass in die Tiefe, und Marco L. schob freistehend vom Torwart die Kugel ins Tor. In der 70. Minute kam Siraj für Marco E. ins Spiel. Da die SG nicht mehr ganz so kompakt in der Abwehr stand, wurden die Räume für uns größer. Daraus spielten wir uns auch noch das 4:0 - ein toller Angriff mit einem Doppelpass von Philipp und Martin wurde erfolgreich in der 75. Minute abgeschlossen. Der Torwart wurde von Martin getunnelt.

Pascal kam auch noch ins Spiel und bearbeitete die rechte Außenbahn. In der letzten Viertelstunde gab es noch mehrere gute Angriffe, welche aber nicht genutzt wurden.

Fazit:

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir uns die Punkte verdient. Sogar fünf Mal das Aluminium getroffen. Das war eine deutliche Steigerung der Leistung im Verhältnis zu den letzten Spielen. So muss es weiter gehen!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Bastian Rohmann · Michael Reimers · Sascha Rettkowski · Marco Lietzau · Florian Wichura · Florian Friedrichsen / Pascal Nix · Marco Empen / Siraj Mahmoud · Martin Herpel · Philipp Dierks · Mario Gommert

Nächstes Spiel: Am 28. April um 19 Uhr in Rödemis gegen deren dritte Herren
Martin Herpel
KKB111 28.04.15 Husumer SV II Rödemisser SV III 3:1
28.04.2015 Husumer SV II - Rödemisser SV III 3 : 1 (1:1)

Geduldsspiel

Am heutigen Abend ging es zum Derby gegen die dritte Mannschaft von Rödemis. Da Rödemis III Punkte abgezogen worden sind, befindet sich die Mannschaft auf dem letzten Platz. Das sind ja bekanntlich kopftechnisch die schwersten Aufgaben.

Zum Spiel: Von Beginn an hatten wir Übergewicht in der gegnerischen Hälfte. Es dauerte aber bis zur 10. Minute, als wir unsere erste klare Chance hatten. Mario spielte von hinten heraus und lief mit nach vorne - durch eine schöne Kombination mit Philipp bekam er wieder den Ball und stand frei vorm Tor, sein Schuss wurde zwar noch von Torwart berührt, landete aber im Tor. Schön herausgespielt!!

Mit der Führung im Rücken spielten wir weiter nach vorne. Doch die nötige Laufbereitschaft sowie Genauigkeit oder auch der nötige Wille war nicht da, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Leider häuften sich zudem unsere Fehler, so auch vor dem Ausgleich – der Ball wurde in der Defensive verloren und mit dem Gegentor bestraft. Christoph war chancenlos.

In der 35. Minute noch eine gute Möglichkeit von Philipp, doch sein Schuss wurde mit aller Mühe im Nachfassen gehalten. Es gab noch kleinere Chancen, welche aber nicht konsequent genutzt wurden. Somit ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Nach der Pause ein Doppelwechsel auf den Außen: Florian F. kam für Pascal und Torge für Florian W..

Wir versuchten, geduldig auf das nächste Tor zu spielen, wobei Rödemis kompakt in der Defensive stand und nur auf Konter lauerte. Wir erarbeiteten uns weitere Möglichkeiten, doch es fehlte oftmals die letzte Genauigkeit. Rödemis kam auch noch zu zwei Torschüssen, welche aber von Christoph sicher gehalten wurden.

In der 73. Minute eine Großchance. Torge flankte auf Martin, und sein Kopfball knallte gegen die Latte.

Nun ging es in der Schlussphase heiß her, und wir wollten unbedingt den Siegtreffer. Nach 83 Minuten war es vollbracht – Marco L. nagelte den Ball aus 20 Metern in die linke Ecke! Zuvor lief der Ball gut in unseren Reihen.

Kurz darauf konnten wir erneut jubeln! Ahmed erzielte von der Strafraumgrenze das 3:1, sein Schuss landete flach in der rechten Ecke. Andreas ersetzte Ahmed im Sturm, und Marcel kam für den angeschlagenen Marco L. Wenig später war das Spiel aus.

Fazit:

Hauptsache gewonnen! Wir haben uns das Leben leider selber schwer gemacht. Dabei haben wir am Samstag zuvor gezeigt, was wir leisten können… Nun warten schwere Spiele auf uns, welche wir mit mehr Leidenschaft bestreiten müssen…

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Marco Lietzau / Marcel Rehling · Michael Reimers · Mario Gommert · Bastian Rohmann · Florian Wichura / Torge Jensen · Marco Empen · Pascal Nix / Florian Friedrichsen · Martin Herpel · Philipp Dierks · Ahmed Mahmoud / Andreas Trezcynski

Nächstes Spiel: Am 3. Mai um 11 Uhr gegen IF Tönning II
Martin Herpel
KKB157 03.05.15 Husumer SV II IF Tönning II 6 : 0 (W)
03.05.2015 Husumer SV II - IF Tönning II Abbruch beim Stand von 6 : 0 (6:0)

Heimsieg nach nur 45 Minuten

Heute empfingen wir die zweite Mannschaft von IF Tönning. IF hatte eine gute Rückrunde gespielt und sich auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet. Wir wollten aber unbedingt die 3 Punkte in Husum behalten.

Zum Spiel: Schon vor dem Anpfiff ein ungewohntes Bild. IF hatte nur acht Leute auf dem Spielberichtsbogen. Zu viele kurzfristige Absagen konnte IF nicht auffangen.

Das Spiel fing recht gut an – schon nach drei Minuten hatte Philipp eine Lücke in der Abwehr gefunden und schoss aus 18 Metern den Ball links in die Ecke. Mit der frühen Führung ließ die Konzentration etwas nach, und wir brauchten bis zur 25. Minute, bis das zweite Tor viel – Mario brachte eine Ecke scharf rein, und Martin war mit dem Kopf zur Stelle.

Nun spielten wir zielstrebiger und schneller den Ball nach vorne. In der 31. Minute wurde Florian F. im Strafraum gefoult – den fälligen Elfmeter verwandelte Christoph sicher zum 3:0.

Nur vier Minuten später flankte Philipp auf Martin, der den Ball einmal mitnahm und via Dropkick in die rechte Ecke schoss.

In der 40. Minute spielte Torge von der Grundlinie halbhoch auf Mario, der den Ball direkt nahm und sehenswert vollendete.

In der 42. Minute köpfte Siraj nach einer Flanke aufs Tor, der Keeper von IF konnte den Ball nur nach vorne abwehren, und Florian F. verwandelte den Abpraller sicher zum 6:0. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.

Die zweite Halbzeit wurde nicht mehr angepfiffen, da IF die Spieler ausgingen. Zwei Spieler waren schon vor dem Spiel angeschlagen und hatten es dennoch versucht – doch es ging leider nichts mehr. Somit wurde das Spiel auf Wunsch von IF abgebrochen.

Fazit:

Gegen acht Spieler anzutreten, war ein komisches Gefühl, dennoch haben wir es vernünftig gelöst und nach dem zweiten Tor über die Außen gespielt. In den nächsten Spielen wird uns alles abverlangt, da können wir zeigen, was wir dazugelernt haben.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Florian Wichura · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Marco Lietzau · Torge Jensen · Sascha Rettkowski / Siraj Mahmoud · Martin Herpel · Florian Friedrichsen · Philipp Dierks · Mario Gommert

Nächstes Spiel: Am 9. Mai um 17 Uhr in St. Peter-Ording
Martin Herpel
KKB166 09.05.15 TSV St. Peter-Ording Husumer SV II 1:4
10.05.2015 TSV St. Peter-Ording - Husumer SV II 1 : 4 (1:2)

Tabellenführung ausgebaut

Heute ging es nach St. Peter-Ording. Das Hinspiel war lange ausgeglichen, so war jeder Spieler heute gefragt – eine gute Leistung abzurufen!

Zum Spiel: Mit dem Wind im Rücken spielten wir nach vorne. Schon in der 7. Minute gelang uns das 1:0 - Mario hatte eine Ecke (wie auch schon im Training) mustergültig auf den Kopf von Martin geschlagen – der den Ball schön aus sechs Metern einnickte.

Mit der Führung im Rücken spielten wir weiter auf das zweite Tor, jedoch nicht zielstrebig genug. St. Peter wurde etwas stärker und versuchte, schnell das Mittelfeld zu überbrücken, um so in die Spitze zu spielen. So auch in der 17. Minute – der Ball kam vor unser Tor, Christoph eilte hinaus und nahm den Ball auf, der gegnerische Angreifer setzte aber nach und spitzelte den Ball unfair aus den Händen von Christoph. Somit stand es 1:1.

Bis zur 30. Minute war das Spiel ausgeglichen – es gab auf beiden Seiten kleinere Möglichkeiten. In der 38. Minute gingen wir wieder in Führung – Mario eroberte sich den Ball am gegnerischen Sechszehner und ging auf den Torwart zu, sein Schuss konnte der Keeper nur nach vorne abprallen lassen, wo Martin stand und schoss, der Ball wurde aber irgendwie noch von einem Verteidiger geblockt, und so landete die Kugel wieder bei Mario – sein zweiter Schuss aus zehn Metern war zu platziert und landete in der linken Ecke. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel.

Nach der Pause wollten wir mehr ohne Ball laufen und verstärkt über die Außen spielen, um zum Erfolg zu kommen. Nur drei Minuten nach dem Wechsel schon ein viel versprechender Angriff – Mario legte von der Grundlinie zurück auf Martin, der den Ball direkt nahm und an die Unterlatte nagelte.

Auch in der 64. Minute ein sehenswerter Angriff! Martin schickt Philipp in die Tiefe nach Außen, seine Flanke kam zu Mario, der aber uneigennützig durchließ, und Martin nahm die Flanke mit links direkt – sein Schuss landete am rechten Innenpfosten, von dort flog der Ball auf der Linie hinter dem Keeper ins Toraus.

Nach 65 Minuten kam Florian F. für Marco L. ins Spiel. In der 73. Minute bekam Mario nach einem Kopfball von Martin den Ball und hämmerte diesen aus gut 25 Metern in den linken Knick! Was für ein Strich zum 3:1!

Pascal ersetzte Siraj in der Folge, und Lars kam für Mario.

In der 80. Minute das 4:1. Philipp bediente Martin am Sechszehner mit der Hacke, und seinen Schuss konnte der Torwart nur prallen lassen – Lars setzte goldrichtig nach und machte mit seinem ersten Ballkontakt alles klar.

Fazit:

Wir haben uns zeitweise zu sicher gefühlt und zu wenig ohne Ball bewegt. St. Peter-Ording hat uns, wie auch schon im Hinspiel, lange gefordert, bevor das Spiel entschieden war. Am Dienstag können wir uns mit der Meisterschaft belohnen, dazu braucht es aber eine Leistungsseigerung!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Bastian Rohmann · Michael Reimers · Sascha Rettkowski · Siraj Mahmoud / Pascal Nix · Marco Lietzau / Florian Friedrichsen · Marco Empen · Martin Herpel · Torge Jensen · Philipp Dierks · Mario Gommert / Lars Jessen

Nächstes Spiel: Am 12. Mai um 19 Uhr gegen den Rödemisser SV II
Martin Herpel
KKB117 12.05.15 Husumer SV II Rödemisser SV II 8:0
12.05.2015 Husumer SV II - Rödemisser SV II 8 : 0 (2:0)

Meister in der Kreisklasse B Süd

Heute hatten wir den Ortsnachbarn zu Gast. Das Hinspiel hatte alles, was zu einem Derby gehörte, und endete nach einen 0:3-Rückstand noch 3:3. Mit einem Sieg am heutigen Abend wollten wir die Meisterschaft perfekt machen.

Zum Spiel: Wir spielten die erste Halbzeit gegen die tiefstehende Sonne und zusätzlich auch noch gegen den Wind. Unsere Bälle in der Spitze wurden zu schnell von Röms erobert und lang nach vorne gespielt. So hatte Rödemis leichtes Übergewicht und auch die erste klare Chance im Spiel, welche aber Christoph in höchster Not entschärfte.

Ab der 25. Minute kamen wir besser ins Spiel, und Philipp hatte die erste gute Möglichkeit nach einer Flanke von Martin, sein Schuss ging aber knapp links am Tor vorbei. Kurz darauf schlug Torge einen schönen Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo Martin die berühmten Zentimeter fehlten. Wir fanden immer besser ins Spiel und belohnten uns in der 37. Minute. Marco E. bediente Flo F. mit einem Freistoß aus dem Halbfeld - Flo lief direkt aufs Tor zu und spitzelte den Ball via Direktabnahme am Torwart zur 1:0-Führung vorbei. Direkt vor der Pause erhielten wir noch einen Freistoß 20 Meter vorm Gästetor. Marco E. schoss wuchtig und platziert - der Ball knallte an die Unterlatte, Martin hatte nachgesetzt und konnte den Ball mit dem Kopf über die Linie drücken. Mit dem 2:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte ging es Schlag auf Schlag. Martin erhöhte in der 51. Minute auf 3:0 – Siraj eroberte den Ball, Philipp bediente Martin in den Lauf, und dieser ging alleine aufs Tor zu, sein Schuss landete platziert in der linken Ecke.

Nur eine Minute später konnte schon wieder gejubelt werden. Siraj brachte einen Einwurf auf seinen Bruder Ahmed, der mit dem Kopf verlängerte - Martin gelangte an den Ball und marschierte auf Tor zu, ähnlich wie beim Tor zuvor traf er aus 14 Metern.

In der 58. Minute gelang Martin ein weiteres Tor – Flo F. schlug eine Ecke scharf rein, und Martin war mit dem Kopf zum 5:0 zur Stelle.

Nun gelang fast alles – selbst ein Schuss von Martin aus der Distanz schlug genau im Tor neben den Pfosten zum 6:0 ein.

Selbst die scharfe Flanke von Martin fand den Weg ins Tor – der Verteidiger rettete vor Philipp, doch landete sein Rettungsversuch im eigenen Netz.

In der 84. Minute stellte Philipp den 8:0-Endstand her – Lars J. schickte Philipp auf die Reise, und der schoss den Ball mit dem Außenriss in die rechte obere Torecke.

Fazit:

Rödemis hatte stark begonnen und es uns in der ersten halbe Stunde schwer gemacht. Anschließend fanden wir immer besser ins Spiel und nutzten unsere Möglichkeiten effektiv in der ersten Hälfte. Nach der Pause lief es rund, und Rödemis verlor zudem die Ordnung, so dass es eine klare Angelegenheit wurde.

Durch den Sieg sind wir vorzeitig MEISTER!

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Florian Wichura / Marcel Rehling · Sascha Rettkowski / Ahmed Mahmoud / Lars Jessen · Michael Reimers · Siraj Mahmoud / Pascal Nix · Torge Jensen · Florian Friedrichsen · Marco Empen · Martin Herpel · Mario Gommert · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 17. Mai gegen die SG Friedrichstadt/Seeth-Drage III um 11 Uhr im Friesenstadion.
Martin Herpel
KKB172 17.05.15 Husumer SV II SG Fr'stadt-Seeth-Drage III 1:0
17.05.2015 Husumer SV II - SG Friedrichstadt-Seeth-Drage III 1 : 0 (0:0)

Erster Sieg mit nur einem Tor Unterschied

Heute hatten wir die dritte Mannschaft der SG Friedrichstadt-Seeth-Drage zu Gast. Nachdem wir uns am Dienstag vorzeitig die Meisterschaft gesichert hatten, wollten wir uns heute mit einem Sieg auch die anschließende Feier / Grillparty versüßen. Bekanntlich sind die Gegner aus dem Tabellenkeller die schwereren Aufgaben für uns ….

Zum Spiel: Die SG stand von der ersten Minute an tief in ihrer eigenen Hälfte und versuchte, die Räume eng zu machen. Wir versuchten immer wieder, über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Die erste gute Möglichkeit hatte Michael nach einer Ecke von Mario in der 11. Minute – sein Kopfball wurde aber glänzend vom Torwart gehalten. Nur eine Minute später hielt der Torwart wieder toll – Lars J. wurde mit einem langen Ball von Basti aus dem Halbfeld bedient und schoss aufs Tor, doch der Torwart war erneut zur Stelle. Die anschließende Ecke wurde auch gefährlich, Mario schlug den Ball zu Marco E., und sein Kopfball landete am Pfosten. In der Folgezeit drückten wir weiter, es wurde auch immer wieder gefährlich vorm Tor, doch mit viel Geschick und Glück bei der SG blieb es beim 0:0 zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit kamen Philipp, Hoffi und Martin ins Spiel.

Mit neuem Mut ging es weiter in eine Richtung. In der 52. Minute gab es eine weitere Ecke für uns - Michael wurde unfair vorm Kopfball festgehalten - der gute Schiedsrichter zeigte sofort auf dem Punkt. Marco E. verwandelte den Elfmeter sicher in die rechte Ecke zum 1:0.

Auch nach der Führung machten wir weiter das Spiel und wollten nachlegen. Leider fehlte zu oft die nötige Schnelligkeit im Passspiel, um Löcher in den SG-Abwehrblock zu reißen. Torchancen gab es dennoch weiterhin, diese brachten aber nicht den gewünschten Erfolg. Bjarne E. ersetzte Torge in der 70. Minute.

In der 76 Minute bekamen wir 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß zugesprochen – Marco E. schoss platziert in die kurze Ecke – fand jedoch seinen Meister, der Gästekeeper war der beste Mann auf dem Feld und hielt, was zu halten war! Somit blieb es bis zum Ende beim 1:0.

Fazit:

Gegen die vermeintlich einfachen Gegner zeigen wir nicht das Potenzial, welches vorhanden ist. »Der eigene Kopf steht da zu Vielen im Weg!« Die SG agierte sehr tief und kompakt um den eigenen Sechszehn-Meter-Raum herum und war kaum mal über der Mittellinie.

In den letzten zwei Spielen muss eine deutliche Leistungssteigerung her, auch wenn wir das Saisonziel schon erreicht haben.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Pascal Nix / Michael Hoffnauer · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Marcel Rehling / Martin Herpel · Lars Jessen · Torge Jensen / Bjarne Emling · Marco Empen · Marco Lietzau · Ahmed Mahmoud / Philipp Dierks · Mario Gommert

Nächstes Spiel: Am 21. Mai auswärts gegen den SV Schobüll II um 19 Uhr.
Martin Herpel
KKB124 21.05.15 SV Schobüll II Husumer SV II 0:6
21.05.2015 SV Schobüll II - Husumer SV II 0 : 6 (0:2)

Verdienter Auswärtssieg

Am heutigen Abend waren wir zum Auswärtsspiel in Schobüll. Die zweite Mannschaft vom SV Schobüll hat sich in der Rückrunde personell verstärkt und dadurch auch fleißig Punkte gesammelt, sogar der TSV Hattstedt II wurde 3:2 geschlagen. Wir waren gewarnt und wollten auch heute als Sieger vom Platz gehen.

Zum Spiel: Auf dem schmalen Platz ging es von der ersten Minute an los - beide Mannschaften zögerten nicht lange und versuchten ihr Glück in der Offensive. Der SV ging bissig in die Zweikämpfe - eroberte Bälle wurden schnell in die Spitze geschlagen. Wir versuchten über die Außen vor das gegnerische Tor zu gelangen. In der 14. Minute erhielten wir einen Freistoß im rechten Halbfeld – Basti schlug den Ball schön hinter die Abwehr rein, und Martin köpfte den Ball artistisch zur Führung ein. Wir erarbeiteten uns ein leichtes Übergewicht und erhielten weitere kleine Möglichkeiten. Der SV Schobüll II blieb aber auch gefährlich – nach einer Ecke klärte Marcel in höchster Not. In der 32. Minute erhöhte Martin mit einem satten Linksschuss in den Knick auf 2:0 – Pascal war zuvor in den Strafraum eingedrungen und bereitete das Tor vor. In der 38. Minute kam Flo W. für Kai. Bis zur Pause blieb es aber bei den verdienten 2:0.

10 Minuten nach der Pause erhöhte Ahmed per Kopf auf 3:0 – Martin hatte die Flanke auf dem zweiten Pfosten geschlagen. Anschließend kamen Siraj und Lars. Schobüll machte nun auf und arbeitete nicht mehr konsequent nach hinten. Die neuen Räume wurden dankend angenommen. In der 65. Minute spielten wir einen schönen Angriff über das Zentrum, welcher zum 4:0 abgeschlossen wurde - Basti spielte einen Doppelpass mit Schaller und schoss den Ball aus 18 Metern in die linke Ecke. Nur eine Minute später stand es 5:0. Ahmed leistete eine starke Vorarbeit auf der rechten Seite für seinen Bruder Siraj, der die Flanke über die Linie brachte. In der 76. Minute war Philipp auch noch erfolgreich – sein Schuss im 16-Meter-Raum fand den Weg ins Tor.

Bis zum Schlusspfiff hatten wir noch mehrere kleine Möglichkeiten, welche aber nicht genutzt werden konnten.

Fazit:

Heute Abend stimmte die Einstellung zum Spiel: Zweikämpfe wurden angenommen, Laufwege ohne Ball wurden umgesetzt, und wir haben den Ball gut in den eigenen Reihen laufen gelassen.

Solch eine Leistung wünsche ich mir auch im letzten Saisonspiel beim SZ Arlewatt II.

Im Einsatz waren:

Christoph Asmus · Pascal Nix / Siraj Mahmoud · Michael Reimers · Mario Gommert · Bastian Rohmann · Marcel Rehling · Kai Lütt / Florian Wichura · Patrick Schaller · Martin Herpel / Lars Jessen · Ahmed Mahmoud · Philipp Dierks

Nächstes Spiel: Am 30. Mai auswärts gegen das SZ Arlewatt II um 18 Uhr.
Martin Herpel
KKB180 30.05.15 SZ Arlewatt II Husumer SV II 0:2
30.05.2015 SZ Arlewatt II - Husumer SV II 0 : 2 (0:1)

Gelungener Saisonabschluss

Zum letzten Punktspiel in dieser Saison ging es nach Arlewatt. Das Hinspiel wurde mit 3:0 gewonnen, und auch heute wollten wir drei Punkte holen. Wir hatten auch noch ein weiteres Ziel, denn mit einem Sieg würde das Torverhältnis auf +100 Tore steigen.

Zum Spiel: Die zweite Mannschaft von SZ Arlewatt überließ uns das Spiel und stand in der eigenen Hälfte kompakt. Wir versuchten, unser Spiel über die Außenbahnen zu gestallten – so auch in der 19. Minute. Marcel brachte eine mustergültige Flanke in die Mitte, wo Dennis den Ball nur wenige Zentimeter neben den linken Pfosten köpfte. In der 25. Minute erhielten wir einen Freistoß im rechten Halbfeld. Basti schlug diesen schön hinter die Abwehrreihe und Martin vollstreckte aus spitzem Winkel mit einem linken Schuss unter die Latte zur Führung. Kurz darauf kam Philipp für Dennis. Wir versuchten, weiter nach vorne zu spielen, jedoch wollte der entscheidende Pass nicht so gelingen. Wir erarbeiteten uns dennoch kleinere Möglichkeiten, welche aber ohne Erfolg blieben. Somit ging es mit 1:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ging es gut los. Schon in der 53. Minute stand es 2:0. Martin setzte sich auf dem linken Flügel durch und brachte den Ball flach vors Tor, wo Flo F. goldrichtig gelaufen war und wenig Mühe hatte, den Ball zu versenken. Das Spiel wurde nun auch aktiver von den Gastgebern bestritten. Uwe war aber immer zur Stelle, wenn ein Ball auf unser Tor kam. Marco L. hatte noch eine hundertprozentige, nach schöner Vorarbeit von Flo W. – hielt der Torwart aber stark. Philipp erzielte sogar auch noch ein Tor, welches aber leider vom Schiedsrichter abgepfiffen wurde (angeblich abseits). Somit blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:0.

Fazit:

Auch im letzten Spiel in der Saison wurde erfolgreich bestritten.
Somit haben wir JEDES Spiel in der Rückrunde gewonnen.
Glückwunsch Jungs!!!
Ich freue mich auf die nächste Saison ...

Im Einsatz waren:

Uwe Schoppe · Pascal Nix · Michael Reimers · Bastian Rohmann · Mario Gommert · Florian Wichura · Martin Herpel · Marco Lietzau · Marcel Rehling · Florian Friedrichsen · Dennis Delfs / Philipp Dierks

  An dieser Stelle möchte ich mich noch mal bei allen Beteiligten herzlich bedanken!!!
Martin Herpel

 

Fairnesstabelle Herren Kreisklasse B Nordfriesland 2014/15

Platz Mannschaft Spiele



§ Punkte Quote
1 TSV St. Peter-Ording 26 29 1 0 0 0 32 1.23
2 Husumer SV II 26 23 1 2 0 0 36 1.38
3 SG Oldenswort-Witzwort II 26 29 1 1 0 0 37 1.42
4 IF Tönning II 26 33 0 1 0 0 38 1.46
5 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II 26 35 0 1 0 0 40 1.53
6 SG Eiderstedt III 26 28 0 1 0 1 43 1.65
7 Rödemisser SV II 26 34 0 2 0 0 44 1.69
8 TSV Nordstrand 26 39 1 1 0 0 47 1.8
9 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II 26 40 4 0 0 0 52 2.0
10 SZ Arlewatt II 26 33 0 0 0 2 53 2.03
11 TSV Hattstedt II 26 42 3 0 0 1 61 2.34
11 Husumer SV III 26 35 2 2 0 1 61 2.34
13 Rödemisser SV III 26 37 2 0 0 2 63 2.42
14 SV Schobüll II 26 69 4 5 0 0 106 4.07

 

 

 

 

 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script