3. HERREN HUSUMER SV 2014/15
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Samstag, 09.12.2017 13:57

Die Kreisklassen-Mannschaft der Husumer SV 2014/15

hinten v.l.: (Spieler in weiß) Steffen Gorath · Tobias Zusann · Fabian Bremer · Jürgen »Otto« Schlichte · Kevin Strauß · Hasan Demir · Eugen Zerbian · Alexander Rots · Trainerspieler Viktor Feller · Christian »Charly« Braun (war Co-Trainer, ist aus familiären Gründen weggezogen
vorne v.l.: (Mannschaftsverantwortliche in rot) Helmut Haack · Klaus Martens · Torwart Kai Haack (nicht mehr im Verein) · Sebastian Honermeier · Anmar Hamadi · Uwe Rohde · Mirco Hiddersen · Nils Hansing · Nikolai Reimers
es fehlen: Sebastian Behn · Lars Brozek · Burak Kustul · Ralf Lückner und der Mannschaftskapitän Michael Wunderlich

Die Spieler im Einzelnen:

Uwe Rohde

Alexander Rots

Anmar Hamadi

 

Burak Kustul

Eugen Zerbian

Fabian Bremer

Hasan Demir

Kevin Strauß

Michael Wunderlich

Mirco Hiddersen

Nikolai Reimers

Nils Hansing

Jürgen »Otto« Schlichte

Ralf Lückner

Sebastian Honermeier

 

Steffen Gorath

Tobias Zusann

 

Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Betreuer / Mannschafts-Verantwortlicher

Mannschafts-Verantwortlicher

Trainings-Zeiten und -orte

Sportlicher Leiter

Viktor Feller

*19.04.1964

Klaus Dieter Martens

*07.01.1949

Helmut Haack

*27.01.1953

 

mittwochs


19.00 - 21.00 Uhr


TSBW-Sportplatz

 


Dieter Schleger

*23.04.1944

Kontakt

per Telefon (privat):
04841 / 9387877
per Telefon (beruflich):
04841 / 89925299

per Handy: 0170 7783377

per E-Mail: feller@tsbw.de

Kontakt

per Telefon: 04841/2980

per Handy: 0151 58562673

per E-Mail: kdm.bm@gmx.de

Kontakt

per Telefon: 04841-89925750

 

Kontakt

per Festnetz: 04841 / 73437

per Handy:  0160 / 94444686

per E-Mail: dieterschleger@web.de


Hallo Viktor,

einen ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem 30 jährigen Trainer-Jubiläum von Deiner gesamten Mannschaft, dem Betreuerteam und selbstverständlich auch von Deinen Teamkollegen aus dem TSBW Freizeithaus!
Alles Gute und weiterhin gute Zusammenarbeit.


Spielplan 2014/15 - Kreisklasse B Nordfriesland Süd · Staffelleiter: Thomas Kaiser · thomas.kaiser@team.de
KKB13 17.08.14 Husumer SV III TSV Nordstrand 2:2
Es liegt kein Spielbericht vor
KKB21 24.08.14 Husumer SV III SG Eiderstedt III 2:2
Es liegt kein Spielbericht vor
KKB022 31.08.14 Husumer SV III Rödemisser SV II 3:2

31.08.2014

Husumer SV III - Rödemisser SV II

3:2 (0:1)

Der Rödemisser SV II startete stark und souverän, setzte uns gewaltig unter Druck. Erschöpfungsbedingt musste Trainer Viktor Feller dann in der 42. Minute auswechseln und brachte Sebastian Honermeier für Mirco Hiddersen. Zwangsläufig durch den Rödemisser Druck fiel dann auch in der 44. Minute das 0:1 durch Lars Fandrich, und dann ging es in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn gelang unserem Mario Gommert in der 47. Minute durch einen strammen Schuss der Ausgleichstreffer zum 1:1. Nunmehr übernahmen wir das Kommando und hatten mehrere gute Torchancen, erhielten dann in der 65. Minute einen Strafstoß, nachdem unser Hasan Demir im Strafraum durch den Rödemisser Torwart zu Fall gebracht wurde, ohne dafür auch nur eine Gelbe Karte zu erhalten. Er selbst trat zum Elfmeter an und verwandelte sehr sicher. Der Elfer musste allerding wiederholt werden, aber auch die Wiederholung verwandelte Hasan Demir sehr sicher!

Der Druck durch unsere Mannschaft nahm nun zu, und in der 75. Minute führte ein Supereckball von Hasan Demir zu einem Supertor von unserem Nikolai Reimers zum 3:1. Danach kam die Einwechselung in der 76. Minute von Kevin Strauß für Steffen Gorath und in der 80. Minute der Wechsel von Burak Kustul für Anmar Hamadi.

Doch jetzt kam die Schlussoffensive von Rödemis II und führte in der 86. Minute zum Strafstoß, der durch Malte Ziebell zum 3:2 führte. Die nun folgende Restspielzeit und die vier Minuten Nachspielzeit wurden für uns eine reine Abwehrschlacht, die aber kämpferisch sehr gut überstanden wurde.

Letztendlich war der 3:2-Erfolg glücklich, aber verdient durch eine starke mannschaftliche Leistung, vielen Dank, Jungs!!

  Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB034 1507.09.14 Husumer SV III TSV St. Peter-Ording 1:1

07.09.2014

Husumer SV III - TSV St. Peter-Ording

1:1 (1:1)

Heute habe ich eines der besten Spiele unserer Mannschaft seit langer Zeit gesehen. Wohl bewusst, dass wir den Tabellenzweiten zu Gast hatten, traten wir mannschaftlich geeint, kämpferisch und mit dem Willen nach vorn auf.

Das von den Gästen vom TSV St. Peter-Ording, die vorwiegend junge Leute in ihren Reihen hatten, vorgegebene Tempo konnten wir gut mitgehen und machten in den ersten 20 Minuten den Druck nach vorn und bestimmten das Spiel. Daraus ergaben sich einige Torchancen für uns, die leider unkonzentriert vergeben wurden. Ein Konter in der 26. Minute, auch noch bedingt durch einen Abwehrfehler, führte dann zum 1:0 für die Gäste.

Das hohe Tempo bedingte dann in der 32. Minute die Auswechslung von Ralf Lückner, für ihn kam Anmar Hamadi, aber der Druck unserer Mannschaft blieb bestehen und führte in der 34. Minute durch einen Direktschuss von Viktor Feller aus ca. 18 Metern zum 1:1-Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ sich unsere Mannschaft unergründlicherweise zunächst in ihre eigene Hälfte zurückdrängen und dort festsetzen, ohne dass es jedoch zu nennenswerten Torchancen der Gäste kam. In der 62. Minute erfolgte dann die Einwechslung von Nils Hansing für Fabian Bremer, dadurch erkämpfte sich unsere Mannschaft wieder etwas mehr Feldvorteile und spielte selbst wieder nach vorn, aber auch hier wurden wieder etliche Chancen ausgelassen.

In der 77. Minute wurde von uns erneut gewechselt, es kam Alexander Rots für Michael Wunderlich, was wohl auch eine Folge des insgesamt hohen Tempos war! Das Spiel lief nun weiter mit Chancen auf beiden Seiten, aber dann wurde es schließlich mit 1:1 abgepfiffen.

Obwohl unsere Mannschaft über das gesamte Spiel die meisten und größeren Chancen hatte, können wir mit diesem Unentschieden gegen den Tabellenzweiten letztendlich zufrieden sein. Gut Jungs, weiter so!

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB002 10.09.14 Husumer SV III SG Fr'stadt-Seeth-Drage II 3:2

10.09.2014

Husumer SV III - SG Friedrichstadt-Seeth-Drage II

3:2 (3:1)

Eine stark beginnende Husumer SV III mit großem Offensivdrang brachte die Spielgemeinschaft Friedrichstadt-Seeth-Drage II in enorme Bedrängnis und zeigte damit den ungemeinen Siegeswillen im 5. Spiel dieser Saison.

Das führte dann auch in der 16. Minute zwangsläufig zum 1:0 durch Anmar Hamadi. Allerdings fiel dann fast im Gegenzug durch Unaufmerksamkeiten einiger Mannschaftsteile in der 18. Minute der Ausgleich zum 1:1.

In der 28. Minute folgte der erste Husumer Wechsel, es kam Alexander Rots für Anmar Hamadi, und in der 31. Minute wechselte Trainer Viktor Feller Kevin Strauß für Mirco Hiddersen ein.

Der Spielfluss und der Drang nach vorne wurden dadurch aber nicht unterbrochen, im Gegenteil, der Tordrang hielt an, und so erzielte Michael Wunderlich in der 33. Minute das hoch verdiente 2:1, damit allerdings nicht genug, in der 42. Minute stellte Ralf Lückner mit seinem Schuss zum 3:1 den Halbzeitstand her.

Zu Beginn der 2. Halbzeit, dann, wie schon so oft, ließ die Konzentration unserer Mannschaft nach, der Druck des Gegners wuchs, wir wurden in unserer Hälfte festgesetzt und hatten kaum die Möglichkeit, diese zu verlassen! Der Druck des Gegners wurde so stark, dass es eigentlich nur eine Frage der Zeit war, wann der Anschlusstreffer fällt, und so war es dann auch in der 55. Minute, als Markus Zimmer zum 3:2 traf.

Durch diesen Anschlusstreffer wurde der Druck des Gegners natürlich noch größer, aber auch der Siegeswille der Husumer SV III war ungebrochen; in der 65. Minute wurde nochmal gewechselt, es kam Eugen Zerbian für Tobias Zusann, und der Rest der Partie entwickelte sich zu einer reinen Abwehrschlacht unserer Mannschaft, aber der absolute Siegeswille und die mannschaftliche Geschlossenheit sorgten letztlich für den Sieg! Herzlichen Glückwunsch!

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB039 13.09.14 SG Fr'stadt-Seeth-Drage III Husumer SV III 2:6

14.09.2014

SG Friedrichstadt-Seeth-Drage III - Husumer SV III

2:6 (0:4)

Der totale Angriff, der Tordrang und der absolute Siegeswille der Husumer SV III setzte sich auch im sechsten Spiel der Saison bei der Spielgemeinschaft Friedrichstadt-Seeth-Drage III fort und führte dazu, dass es bereits in der zweiten Minute durch Eugen Zerbian 1:0 stand, und Viktor Feller durch einen sicher verwandelten Strafstoß in der achten Minute auf 2:0 erhöhte.

Der Druck auf das gegnerische Tor wuchs derart, so dass es in der elften Minute durch einen strammen Direktschuss von Alexander Rots zum 3:0 kam; hochverdient!

In der 26. Minute kam es zur ersten Auswechslung auf der Husumer Seite, es wurde Kevin Strauß für Uwe Rohde eingewechselt. Nun kam es jedoch, und diesmal bereits 15 Minuten vor der Pause, zum druckvollen Spiel des Gegners, dem unsere Mannschaft aber erfolgreich entgegnen konnte.

Um den Spielfluss des Gegners ein wenig zu unterbrechen, wechselte unsere Mannschaft noch einmal und brachte in der 38. Minute Sebastian Honermeier für Mirco Hiddersen, wonach ein erfolgreicher Konter dann in der 41. Minute zum 4:0 durch Tobias Zusann zum Halbzeitstand führte.

Bereits in der 53. Spielminute erhöhte dann Anmar Hamadi zum 5:0, danach lief das Spiel so vor sich hin; in der 71. Minute gab es dann einen unglücklichen Schuss an die Hand unseres Spielers Nils Hansing, welcher zum Strafstoß führte. Diesen verwandelte Rene Vockamm zum 5:1.

In der 73. Minute kam auf Husumer Seite Burak Kustul für Steffen Gorath ins Spiel und im sofortigen Gegenangriff erhöhte Uwe Rohde auf 6:1.

Zwischendurch verschoss die Spielgemeinschaft Friedrichstadt noch einen Strafstoß. Konnte aber in der 81. Minute noch das 6:2 durch Felix Fürst zum Endstand erzielen. Alles in allem ein hoch verdienter Sieg der Husumer SV III.

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB048 21.08.14 Husumer SV III SZ Arlewatt II 3:1

21.09.2014

Husumer SV III - SZ Arlewatt II

3 : 1 (2:0)

Der ungemeine Siegeswille und die mannschaftliche Geschlossenheit der Husumer SV III war auch am 7. Spieltag gegen den unmittelbaren Verfolger SZ Arlewatt ungebrochen; das gesamte Spiel fand zu Beginn in der Hälfte des Gegners statt.

Dies führte dann auch zwangsläufig in der 5. Minute zum 1:0 durch Michael Wunderlich, nach weiterem Druck unserer Elf baute in der 16. Minute Anmar Hamadi die Führung mit einem Lupfer über den Torwart zum 2:0 aus.

In der 33. Minute wurde unser auf der Bank sitzende Torwart Kai Haack, welcher auch ein hervorragender Feldspieler ist, für Ralf Lückner eingewechselt, wurde aber in der 40. Minute bereits wieder für Kevin Strauß ausgewechselt. Damit ging es dann in die Halbzeit!

Die zweite Halbzeit begann wie die erste mit dem Druck unserer Jungs nach vorn, und so fiel in der 72. Minute das 3:0 durch Hasan Demir.

In der 82. Minute wechselte der Trainer noch einmal und nahm Burak Kustul für Steffen Gorath ins Spiel.

Dann erzielte der SZ Arlewatt in der 89. Minute noch ein absolut vermeidbares Tor zum 3:1, was aber die Leistung unserer Mannschaft überhaupt nicht schmälert und den derzeit 3. Tabellenplatz absolut rechtfertigt!

Text: Klaus Martens / Karola Laß Fotos: Christian »Charly« Braun
KKB051 28.09.14 SG Oldenswort-Witzwort II Husumer SV III 1:2

28.09.2014

SG Oldenswort-Witzwort II - Husumer SV III

1:2 (1:1)

Unser zweites Auswärtspiel dieser Saison führte uns heute nach Witzwort zum Spiel gegen die SG Oldenswort-Witzwort II.

Das Spiel begann aus unserer Sicht unerklärlicherweise sehr hektisch, nervös und undiszipliniert, so dass kein geregelter Spielbetrieb zustande kam, und dies führte dann nach einem unglücklichen Abwehrfehler zum 1:0 für den Gegner in der 10. Minute.

Ein weiteres nervöses Hin und Her brachte diverse Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber die Chancenausnutzung war auf beiden Seiten sehr schlecht. Doch in der 20. Minute führte ein gezielter Angriff von Tobias Zusann mit einem tollen direkten Pass auf Hasan Demir, der direkt verlängerte auf Michael Wunderlich, und dieser zog mit strammen Schuss auf das Tor ab und erzielte damit das verdiente 1:1.

So lief das Spiel weiter ohne nennenswerte Möglichkeiten auf beiden Seiten, und es kam dann mit diesem Spielstand zum Halbzeitpfiff!

Auch nach Wiederbeginn in der zweiten Halbzeit war das Spiel sehr nervös und hektisch und durch viele Fehlpässe geprägt! Es stand jederzeit auf Messersschneide, wobei es kleine Vorteile der Husumer SV III gab, die schließlich in der 75. Minute durch ein Tor von Alexander Rots zum 2:1 führte.

Danach gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht genutzt wurden, und letztlich führte es dann zum gerechten und verdienten 2:1 der Husumer SV III.

Acht Spieltage ohne Niederlage, ein gelungener Saisonstart, damit zunächst der 2. Tabellenplatz, und am nächsten Spieltag steht das Derby gegen TSV Hattstedt II auf dem TSBW-Sportplatz an.

Ich gratuliere ganz herzlich zu dieser Serie und wünsche weiterhin viel Erfolg und sage: »Danke«, Jungs!

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB062 15.05.10.14 Husumer SV III TSV Hattstedt II 4:3

05.10.2014

Husumer SV III - TSV Hattstedt II

4 : 3 (2:1)

Neun (!) Spieltage ohne Niederlage, wenn das kein optimaler Start in die Saison 2014/2015 ist; alle Hochachtung und herzlichen Glückwunsch an alle Spieler der Mannschaft, vor allem auch an die, die auf der Bank saßen und nicht zum Einsatz kamen, auch denen gilt unser besonderer Dank für ihre Geduld, sie sind Bestand unserer Mannschaft und werden ihren Einsatz bekommen!!

Das Spiel gegen den vermeintlichen Sieger und Aufstiegswilligen in die Kreisklasse A dieser Gruppe, TSV Hattstedt II, begann aus unserer Sicht sehr aggressiv und selbstbewußt und führte ganz schnell in der 15. Minute durch Hasan Demir zum 1:0 für uns. Der TSV Hattstedt II wechselte dann bereits in der 16. Minute.

Das Spiel lief auf beiden Seiten aggressiv, aber ohne nennenswerte Vorteile nach vorn, bis die Husumer SV III dann in der 34. Minute durch ein super Kopfballtor durch Viktor Feller auf 2:0 erhöhen konnte!

Ein sich anschließendes, nicht erklärbares unkonzentriertes Spiel unserer Elf führte durch Fehler im Mittelfeld und in der Abwehr zum 2:1-Anschlusstreffer der Hattstedter, und damit ging es dann auch in die Pause.

Aus der Pause kamen wir noch gar nicht richtig heraus, und schon erzielte der TSV Hattstedt II in der 47. Minute das 2:2, Eine Minute später jedoch gab es für uns durch ein Handspiel im Strafraum den verdienten Elfmeter, den Hasan Demir souverän zum 3:2 verwandelte, doch fast im Gegenzug, noch in der Führungseuphorie, bedingt durch Unaufmerksamkeiten unseres Mittelfeldes und der Abwehr folgte postwendend das 3:3.

Der TSV Hattstedt II baute nunmehr den Druck mehr und mehr auf, das Husumer defensive Mittelfeld fiel zeitweise total aus, und wir gerieten zunehmend in Zugzwang, es gab zwangsläufig einige Auswechslungen und Gelbe Karten auf beiden Seiten, bis es dann durch einen Husumer Angriff an der Strafraumgrenze zu einigen Verwirrungen kam; die dann durch Michael Wunderlich mit Schuss und Weiterleitung der Hattstedter auf den Fuß von Viktor Feller landete, der dann direkt in der 77. Minute zum 4:3 aufs Tor abzog!!

Beide Mannschaften waren nun auf Ergebnishaltung bzw. auf Ausgleich aus; dadurch bedingt kam es natürlich zu einigen Fouls, die in der 81. Minute zu einer »unberechtigten Roten Karte« für unseren Anmar Hamadi und einer »Gelb-Roten Karte« für Hasan Demir führte, so dass das Ergebnis aus unserer Sicht mit neun Spielern erkämpft werden mußte!!

Es gab in der sechsminütigen (!)Verlängerung dann noch zwei Freistöße für Hattstedt direkt an der Strafraumgrenze, die aber beide direkt bzw. durch Nachschuss am Pfosten des Husumer Tores landeten.

Es blieb dadurch beim 4:3-Sieg der Husumer SV III, dies führt zumindest vorübergehend zum Platz 2 der Tabelle. Alles in allem ein verdienter Sieg unserer Jungs durch eine super mannschaftliche Geschlossenheit. Dazu nochmals große Anerkennung an alle Spieler dieser Mannschaft und weiter so Jungs!

Euer Betreuer Klaus

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
Auszug aus dem StadionEcho der Husumer SV zum Verbandsliga-Heimspiel der 1. Herren gegen den TSV Friedrichsberg-Busdorf
KKB069 12.10.14 Rödemisser SV III Husumer SV III 0:5

Viktor mit Schuss ..

Angriff über Michael ....

Angriff 2 ...

12.10.2014

Rödemisser SV III - Husumer SV III

0 : 5 (0:1)

Zehn (10!) Spiele ohne Niederlage, das bedeutet zumindest für die nächsten beiden Spieltage Tabellenplatz 1 für unser Team Husumer SV III; das gab es für uns noch nie! Und damit können wir die Herbstferien genießen und regenerieren und uns dann auf das Derby auf dem TSBW Sportplatz am 2. November um 14 Uhr gegen die Husumer SV II vorbereiten.

Die Husumer SV begann wie gewohnt stark und drückte den Gegner in die eigene Hälfte zurück, doch es kam zu keinem richtigen Spielfluß, überwiegend »unverständlich« sehr viel Einzelleistungen, die meist am Strafraum des Gegners verpufften.

Der Rödemisser SV III kam nur sporadisch zu Gegenangriffen, die aber nichts einbrachten und zu keiner Gefahr für unsere sehr stabile Abwehr führten!

Doch dann, in der 15. Minute, ein Angriff der Husumer bis in den gegnerischen Strafraum, hier bedingt durch einen Fehlpass der Rödemisser Abwehr bekam unser Demir Hasan den Ball vor dem Torwart; es gelang ihm, ihn auszuspielen, um dann aus spitzem Winkel den Ball ins Tor zum hochverdienten 1:0 der Husumer SV III zu schlenzen.

Weiter lief das Spiel hin und her ohne nennenswerte Möglichkeiten. In der 32. Minute wechselte die Husumer SV III, es ging Tobias Zusann aufgrund einer Zerrung, und es kam für ihn Kevin Strauß. Doch dann ging es auch in die Pause.

Aus der Pause kam unsere Mannschaft mit Sebastian Honermeier für Alexander Rots und war endlich aufgewacht, besann sich auf ihre eigentliche Tugend, nämlich das mannschaftlich geschlossene, aggresive Flügelspiel mit dem enstsprechenden Druck und Willen zum Tor. Das führte dann zwangsläufig zu diversen Torchancen, und es war nur noch eine Frage der Zeit, wann die nächsten Tore fallen würden.

In der 57. Minute war es dann soweit, Demir Hasan erzielte sein zweites Tor zum 2:0, und keine zwei Minuten später war es Eugen Zerbian, der aus einem Strafraumgerangel heraus zum 3:0 abzog.

Nun war das Spiel meiner Meinung nach in sicheren Tüchern, und nochmals durch einen großen Lauf mit dem Ball arbeitete sich Demir Hasan durch die gegnerische Abwehr und zog in der 70. Minute zum 4:0 ab.

Auch der Rödemisser SV III erarbeitete sich noch einige Chancen, aber die stabile Abwehr unserer Elf trotzte diesen Angriffen und baute weiterhin unser druckvolles Spiel von hinten heraus über das Mittelfeld auf, und dann erhielten wir in der 90. Minute noch einen Freistoß auf der linken Angriffsseite, welcher durch einen starken Kopfball im Fallen durch Ralf Lückner zum 5:0 führte.

Es gab noch eine Chance zum 6:0, doch die wurde von der gegnerischen Abwehr vereitelt. So blieb es dann beim Endstand von 5:0 aus unserer Sicht.

Jetzt stehen wir auf dem 1. Tabellenplatz und gehen in die wohlverdienten Herbstferien und konzentrieren uns dann auf das Derby gegen die Husumer SV II.

Kopfballtor von Ralf ....

Text: Klaus Martens / Fotos: Thore Leopold und Eugen Rusanov
KKB076 02.11.14 Husumer SV III Husumer SV II 0:5
Es liegt kein Spielbericht vor
KKB090 16.11.14 Husumer SV III IF Tönning II 1:4
Es liegt kein Spielbericht vor
KKB098 23.11.14 SG Eiderstedt III Husumer SV III 2:4
Es liegt kein Spielbericht vor
KKB106 08.03.15 Rödemisser SV II Husumer SV III 2:0 (W*)

08.03.2015

Rödemisser SV II - Husumer SV III

1 : 2 (0:1)

Fußballhungrig und voller Ehrgeiz und Elan, der Spaß am Fußball war zu sehen, kam unsere Mannschaft nach der langen Winterpause aus der Kabine und setzte den Rödemisser SV II enorm unter Druck. Bereits nach acht Minuten hätte es durch unseren Spieler Ralf Lücke 2:0 stehen können, wenn nicht müssen, doch beide Lupfer gingen knapp über das Tor; schade!!

Der weitere Verlauf des Spiels führte letztendlich zwangsläufig durch einen Alleingang unseres Spielers Hassan Demir auf der rechten Seite bis in den Strafraum mit einem strammen Direktschuss zur hochverdienten 1:0-Führung. Verletzungsbedingt musste dann Tobias Zusann ausgewechselt werden, für ihn kam Uwe Rohde, auch dieser hatte dann noch eine Riesenchance auf dem Fuß, zog den Ball dann aber weit am Tor vorbei, nochmals schade!! So ging es dann relativ erfolglos weiter, bis der total überforderte Schiedsrichter dann endlich zur Halbzeit pfiff!

Aus der Halbzeit kommend war die Mannschaft wie ausgewechselt, es war nur noch ein langweiliges Hin und Her ohne richtigen Willen nach vorne und dadurch bedingt kaum Torchancen auf beiden Seiten. Doch plötzlich ging ein erneuter Ruck durch die Mannschaft, welcher wiederum durch einen großartigen Lauf von Hasan Demir mit einer Superflanke auf die linke Seite zu Alex Rots endete, die dieser unhaltbar zum 2:0 vollendete.

Ausgewechselt wurden noch auf der Husumer Seite Mirco Hiddersen, Alex Rots und Hassan Demir, dafür kamen Sebastian Behn, Burak Kustul und Kevin Strauß, die noch einmal für Bewegung im Spiel nach vorne sorgten, aber auch keinen zählbaren Erfolg erzielten.

In einer vom Schiedsrichter anberaumten, unbegreiflichen Nachspielzeit von circa elf Minuten fiel dann noch der Anschlußtreffer zum 2:1.

Alles in allem endete dieses Spiel völlig verdient für die Husumer SV III, zwar nur mit 2:1, hätte aber verdientermaßen wesentlich höher ausfallen müssen!

  Klaus Martens
KKB118 15.03.15 TSV St. Peter-Ording Husumer SV III 6:1

15.03.2015

TSV St. Peter-Ording - Husumer SV III

6 : 1 (4:0)

Eine völlig andere Mannschaft stand heute, zumindest aus meiner subjektiven Betreuersicht, in St. Peter-Ording, im Vergleich zum letzten Wochenende in Rödemis auf dem Platz. Wobei der Begriff »Platz« zu diesem vom Trecker durchpflügten Acker völlig deplatziert ist. Hier konnte sich nur einer, nämlich die Heimmanschaft, die auch hier das Training und die anderen Heimspiele absolviert, zu Hause fühlen. Dieser »Platz« ist einfach eine Frechheit!

Nichtsdestotrotz war bei unserer Mannschaft in der 1. Halbzeit keine Geschlossenheit und kein Mannschaftsgefüge zu erkennen, es lief alles auf Einzelaktionen hinaus. Erschwerend kam hinzu, dass wir nur mit zwölf Spielern, d.h. mit nur einem Auswechselspieler, bedingt durch Krankheit und Verletzung, anreisen konnten! Der Druck der jungen und konditionell starken Spieler von St. Peter Ording nahm enorm zu; so dass es nur eine Frage der Zeit des ersten Tores war. Dies fiel dann auch prompt in der 8. Minute.

Jetzt spielte sich St. Peter Ording in einen wahren Rausch, ließ uns kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus und erzielte zwangsläufig in der 19., 32. und 40. Minute das 4:0! In der 38. Minute haben wir noch gewechselt, es kam Sebastian Honermeier für Kevin Strauß. Mit diesem Ergebnis von 4:0 ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause, in unveränderter Aufstellung, kam dann doch noch eine motivierte Husumer Elf auf den Platz, die sich noch Einiges vorgenommen hatte; das Spiel wurde besser, die Mannschaft spielte geschlossener und verteilte das Spiel mehr auf die Flügel, es gab auch die eine oder andere Torchance, aber es sollte einfach nicht sein, der Torwart hielt bzw. die Schüsse strichen über das Tor oder daran vorbei.

Mit einem 0:4 im Rücken ist es dann allerdings auch nicht mehr so einfach, das Spiel zu drehen, zumal der Gegner ja auch weiterhin am Ball war. In der 66. Minute kam es dann zu einem Foul im Strafraum, welches dann klar Elfmeter bedeutete, und es hieß 6:0.

In der 70. Minute Wechsel auf Husumer Seite, für »Otto« Jürgen Schlichte kam noch einmal Kevin Strauß So ging das Spiel dann weiter hin und her mit diversen Chancen auf beiden Seiten, bis dann unserem Spieler Ralf Lückner in der 85. Minute der hochverdiente Treffer zum 6:1 gelang!

Jungs, schnell abhaken und Konzentration auf das nächste Spiel gegen Friedrichstadt/Seeth-Drage.

  Klaus Martens
KKB123 22.03.15 Husumer SV III SG Fr'stadt-Seeth-Drage III 1:1

Angriff Husum

Einwurf

22.03.2015

Husumer SV III - SG Friedrichstadt/Seeth-Drage III

1 : 1 (0:1)

Bedingt dadurch, dass wir heute fünf Stammspieler ersetzen mussten, die auch den Drang nach vorn hätten forcieren können, mussten wir leider etwas ersatzgeschwächt auflaufen, aber dadurch erhielten die so genannten »Bankdrücker« natürlich ihre Chance, und das ist auch gut so. Abwehrtechnisch, sprich defensiv, waren wir um unseren Torwart Jörn Wulff und den Libero Ralf Lückner gut aufgestellt, um das Spiel hinten herauszuhalten und ins Mittelfeld zu verteilen; das klappte auch sehr gut.

Doch vom Mittelfeld lief leider nicht sehr viel nach vorn in die Spitze und wenn, dann nur durch die Mitte, und die Flügel wurden kaum bedient, wobei man gestehen muss, die Flügel waren auch kaum besetzt!

Dann, in der 33. Minute, kam es zu einem tragischen Stürmerfoul durch die Friedrichstädter Nr. 4, Hanno Dirks, gegen unseren Nils Hansing, wobei der Friedrichstädter Spieler die Gelbe Karte sah, sich dabei aber selbst so schwer verletzte, dass der Krankenwagen gerufen werden musste und ihn ins Husumer Krankenhaus abtransportierte (Gute Besserung!), für ihn kam Felix Fürst.

Nach circa 30 Minuten ging die Partie dann weiter.

Bedingt durch diese Situation plätscherte die Partie dann gelangweilt in die Pause.

Aus der Kabine kommend, wechselte die Husumer SV III dann Sebastian Honermeier und Lars Jessen für Anmar Hamadi und Uwe Rohde ein.

Immer noch unter dem Eindruck des schweren Fouls lief das Spiel ziemlich wechselhaft hin und her; wobei zumindest aus meiner Sicht der Schiedsrichter viel früher einige Gelbe Karten hätte zeigen müssen, um die übertriebene Härte aus dem Spiel zu nehmen!

Unbegreiflicherweise ließ sich unsere Mannschaft nun immer mehr in die eigene Hälfte zurückdrängen, so das es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit war, wann das erste Tor der Gäste fallen würde; und dies passierte dann auch in der 73. Minute durch einen Abwehrfehler der Husumer, den die Nr. 10, Tobias Gosch, gnadenlos zum 0:1 ausnutzte.

Aber jetzt brach der ungemeine Siegeswille der Husumer durch, die letzten zehn Minuten gehörten eindeutig den Husumern; es gab Fouls der Friedrichstädter und dadurch Freistöße, wobei in der 87. Minute ein Freistoß gegen das Lattenkreuz knallte und der Abpraller durch unseren Spieler Lars Jessen eiskalt verwandelt wurde. Diese Situation gab es in der Nachspielzeit noch zweimal, allerdings erfolglos!

Es blieb letztendlich beim 1:1, alles in allem für diesen Spielverlauf ein gerechtes Ergebnis!

Nochmals Gute Besserung für Hanno Dirks, der zum Spielende wieder im Stadion erschien!

Jungs weiter so, nächste Woche geht es gegen den TSV Hattstedt.

  Text: Klaus Martens / Fotos: Thore Leopold
KKB132 28.03.15 TSV Hattstedt II Husumer SV III 8:0

28.03.2015

TSV Hattstedt II - Husumer SV III

8 : 0 (3:0)

Es fällt mir schwer, Worte für dieses Spiel zu finden. Unser Team war so motiviert, gerade nachdem in der Woche das Spiel zu kippen schien, heißt auszufallen drohte, weil wir kaum noch Spieler hatten; Krankheit, Verletzungen und bereits beginnende Osterferien hatten unseren Kader derart dezimiert; dadurch hatten wir am Donnerstag gerade noch neun Spieler zur Verfügung. Doch dann ging der Ruck durch die Mannschaft, alle »bedingt Verhinderte« wollten spielen, dieses »Derby« gegen den TSV Hattstedt II wollte man unbedingt spielen! Letztendlich hatten wir dann 14 Spieler auf dem Spielplan, und die Fahrt ging nach Hattstedt.

Doch auf dem Platz stand eine nicht wieder zu erkennende Mannschaft. Kein Mannschaftsgeist, kein Zusammenspiel, eigentlich überhaupt kein Spiel, alles nur Einzelaktionen. Pässe kamen nicht an und wenn dann doch mal, dann konnten sie nicht angenommen werden, sprich, wurden nicht unter Kontrolle gebracht und landeten ständig beim Gegner!

Dieses Spiel stand unter keinem guten Stern, es begann mit dem Spiel in der 1. Hälfte gegen den Wind, der TSV Hattstedt II nutzte dies gnadenlos aus, führte dann in der 7. Minute mit 1:0! Dies konnten wir bis zur 31. Minute gut verteidigen, eine Notbremse durch Marco Empen im Strafraum, verbunden mit einer gelben Karte für ihn und einem verwandelten Elfmeter führte dann zum 2:0 und in der 34. Minute fiel dann das 3:0 und es ging damit verdientermaßen in die Halbzeit!

In der Halbzeit wurde bei uns gewechselt; es gingen aus dem Spiel Kevin Strauß, Uwe Rohde und Burak Kustul, für sie kamen ins Spiel Viktor Feller, Florian Wichura und Mirco Hiddersen. Das Spiel wurde dadurch aber nicht besser, sondern unsere Mannschaft geriet zunehmend unter Druck und verlor die totale Übersicht in diesem Spiel.

Wir wechselten dann noch einmal, es ging Marco Empen, und es kam erneut Kevin Strauß Der TSV Hattstedt II nutzte dies natürlich aus und machte Druck ohne Ende, was schließlich zu weiteren Torerfolgen führte, wodurch es ganz schnell 6:0 stand, ein weiteres Tor durch einen zweiten Elfmeter in der 88. Minute, folgend mit einer roten Karte gegen Mirco Hiddersen wegen angeblicher SR-Beleidigung, dieser aber lediglich seine gehörlosen Kollegen durch Gebärdensprache über den Sachverhalt informierte; der SR aber in Unkenntnis der Gebärdensprache dies als »Vogelzeigen« interpretierte und ihn des Platzes verwies. Danach kam es dann in der 89. Minute noch zum 8:0-Endstand!

Jungs, Kopf hoch, drei schlechte Spiele, keine Siege; es kommen wieder bessere Spiele; Ihr könnt es, das habt Ihr in der Hinrunde bewiesen, geschlossene Mannschaftsleistung, Kampf auf allen Positionen, jeder für jeden, es geht - und ich glaube an Euch. Es geht!!

  Text: Klaus Martens / Fotos: Günter Lange

KKB139 12.04.15 Husumer SV III Rödemisser SV III 2:1

12.04.2015

Husumer SV III - Rödemisser SV III

2 : 1 (1:1)

Das war heute wieder einmal ein Spiel der Spiele, die es eigentlich gar nicht gibt; der Tabellenfünfte (Husumer SV III) gegen den Tabellenletzten (Rödemisser SV III). Dieser präsentierte sich jedoch ganz und gar nicht als solcher, sondern war aggressiv und spielte von der ersten Minute an druckvoll nach vorn und erzielte somit auch bereits in der 9. Minute durch Lars Clausen das 0:1.

Danach wechselten wir, für Sebastian Behn kam Anmar Hamadi. Wir taten uns, wie schon so oft gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner, sehr schwer und kamen kaum zu unserer Spielentfaltung.

Plötzlich jedoch, im Gewühl im Strafraum der Rödemisser gelang dann Ralf Lückner in der 17. Minute nach bereits zwei unglücklichen und fehlgeschlagenen Torschüssen endlich das wohlverdiente 1:1.

Zwischendurch kam noch Sebastian Honermeier für Kevin Strauß. Nach wie vor drängten die Rödemisser, bedingt auch durch die Windunterstützung auf das Husumer Tor, allerdings ohne entsprechenden Erfolg! So ging es dann, für uns etwas glücklich in die Pause!

In der Kabine motivierte sich unsere Mannschaft dann noch einmal zum Teamgeist und zum Siegeswillen, und so ging es dann auch wieder auf den Platz. Hier war dieser Wille auch zu erkennen und es ging ganz anders als in der 1. Halbzeit zur Sache. Das Spiel lief nun hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten, bis dann ein Freistoß aus circa16 Metern durch Hasan Demir endlich zum erlösenden 2:1 führte. Ein Sonntagsschuss!

Der Rödemisser SV baute nunmehr den Druck verstärkt auf, doch unsere Mannschaft konnte dem standhalten und brachte das durch die kämpferische Leistung in der 2. Halbzeit erzielte Ergebnis über die Runden! Glückwunsch Jungs!

Euer Betreuer Klaus

  Text: Klaus Martens / Fotos: Günter Lange
KKB146 23.04.15 Husumer SV II Husumer SV III 7:1
Ein Spielbericht liegt nicht vor
KKB149 26.04.15 Husumer SV III SG Oldenswort/Witzwort II 0:2
Spielbericht liegt nicht vor
KKB081 29.04.15 SV Schobüll II Husumer SV III 6:1

29.04.2015

SV Schobüll II - Husumer SV III

6 : 1 (2:1)

Endlich kam es zum verlegten Punktspiel der Kreisklasse B NF Süd zwischen den beiden oben genannten Mannschaften. Dementsprechend waren beide Mannschaften auch motiviert.

Relativ schnell ging dann der SV Schobüll mit 1:0 in Führung. Husum setzte dagegen und erkämpfte sich letztlich einen Freistoß, der von Uwe Rohde scharf in den Strafraum getreten wurde, dort abgelenkt und direkt Ralf Lückner vor den Körper fiel und dieser knallhart zum 1:1-Ausgleich verwandelte.

Es ging weiter hin und her, bis ein Angriff der Schobüller mit einem eindeutigen Handspiel vom Schiedsrichter allerdings nicht geandet zum 2:1 führte. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Danach geriet alles, meiner Meinung nach bedingt durch eine vollkommen unmögliche Schiedsrichterleistung, aus den Fugen. Es folgten 3 Abseitstore, 1 absolut fragwürdiger Elfmeter, 1 Tor für uns nicht gegeben. Das alles führte fast zum Spielabbruch unserer Mannschaft, doch durch die Ansprache des Kapitäns an die Mannschaft, deren Einstellung und durch das Betreuungsteam dazu, dass die letzten 10 Minuten der Partie durchgeführt werden konnten.

Alles in allem eine Partie, die durch die absolut desolate Leistung des Schiedsrichters zum 6:1 für Schobüll führte. Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Auf das Rückspiel am 10.05.2015 in Husum freuen wir uns trotzdem!

 

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB160 03.05.15 SZ Arlewatt II Husumer SV III 4:0

03.05.2015

SZ Arlewatt II - Husumer SV III

4 : 0 (0:0)

Ersatzgeschwächt musste Husum III in Arlewatt antreten. Prüfungen unserer TSBW–Spieler, Verletzungen, Praktika und Heimfahrten, nicht zuletzt auch die englischen Wochen, die noch hinzukamen, zollten unserer Mannschaft ihren Tribut. So mussten wir auf zwar hochmotivierte und engagierte Ersatzspieler von Husum II zurückgreifen, doch hier machte es sich natürlich bemerkbar, dass diese Truppe nicht miteinander eingespielt war und dies auch nicht sein konnte.

Trotzdem lief das Spiel in der ersten Hälfte hervorragend, und es gab auch die eine oder andere Torchance, so dass es zur Halbzeit hochverdient 0:0 stand. Aus der Kabine kommend, wurde dann in der 56. Minute Hasan Demir für Thomas Gehm eingewechselt; damit begann dann auch das Elend, was natürlich nicht heißt, dass es etwas mit dieser Auswechslung zu tun hatte, aber es fiel dann in der 57. Minute das 1:0 durch Dario Sterner für Arlewatt und kurz nach der zweiten Auswechslung in der 64. Minute fiel dann durch einen knallharten und absolut plazierten Freistoß durch Maik Ahrendsen das 2:0 in der 71. Minute genau in das rechte obere Eck.

Husum wechselte dann noch mal Kevin Strauß für Mirco Hiddersen, und später wurde noch mal Mirco Hiddersen verletzungsbedingt für Andreas Troczynski eingewechselt, doch alles in allem war die Moral und der Kampfgeist weg, so dass dann noch verdientermaßen in der 78. Minute durch Dario Sterner und in der 90. Minute durch Sven Steinke die Tore zum 3:0 und zum 4: 0 für Arlewatt fielen; dennoch Kompliment an diese zusammengewürfelte Husumer SV III.

Herzlichen Glückwunsch an Arlewatt - und wir, Jungs, treffen uns am 10. Mai auf dem TSBW Sportplatz zum Rückspiel gegen Schobüll mit neuer Motivation und neuem Elan. Kopf hoch, auf geht's!

Euer Betreuer Klaus

Text: Klaus Martens / Fotos: Günter Lange
KKB165 10.05.15 Husumer SV III SV Schobüll II 2:3

10.05.2015

Husumer SV III - SV Schobüll II

2 : 3 (1:1)

Die Husumer SV III musste zu diesem Rückspiel gegen den SV Schobüll II innerhalb von elf Tagen etwas dezimiert antreten. Es fehlten unsere routinierten Oldies der Altliga, und auch die neuen Aushilfen der Husumer Zweiten waren bedingt durch Verletzung bzw. Heimaturlaub nicht anwesend. Auch unser Spielertrainer Viktor musste angeschlagen auf den Platz. So liefen neben unseren TSBW Auszubildenden lediglich noch unser Urgestein Eugen und unser Stürmer Hasan, der heute aber eher im defensiven Mittelfeld agierte, auf den Platz.

Diese Truppe schlug sich aber sehr achtbar, geriet zwar nach verteiltem Spiel in der 11. Minute bereits mit 0:1 in Rückstand, steckte dies aber gut weg und konnte in der 38. Minute rechtzeitig zur Halbzeit durch Hasan Demir ausgleichen. Mit diesem Resultat ging es dann auch zur Halbzeit in die Kabine.

Nach der Halbzeit wechselte der Trainer Sebastian Behn für Sebastian Honermeier ein. Schobüll erhöhte nun den Druck und kam schnell in der 55. und 58. Minute zum 2:1 bzw. zum 3:1.

Doch Husum setzte dagegen und erzielte nach einem gezielten Angriff, einem daraus resultierenden Strafraumgewimmel, der zum Rückpass an den Strafraum führte, und den Ball konnte dann Uwe Rohde aufnehmen und mit einem strammen Rechtsschuss im Netz versenken; plötzlich stand es nur noch 2:3.

Jetzt wurde seitens unserer MMannschaft nochmals gewechselt, es kam Kevin Strauß für Tobias Zusann. Der Husumer Druck wuchs; es wurden noch zwei Chancen erarbeitet, wobei die eine zwar im Tor der Schobüller landete, aber leider durch eine Fehlentscheidung mit Abseits nicht gegeben wurde, und die zweite wehrte ein Abwehrspieler für den bereits geschlagenen Schobüller Torwart ab, aber auch dieser Spieler und somit auch der Ball waren hinter der Linie, doch leider vom SR nicht einsehbar.

So blieb es dann trotz wachsenden Drucks unserer Mannschaft bei der 2:3-Niederlage; dennoch wurde der 6. Tabellenplatz gefestigt.

Text: Klaus Martens / Fotos: Günter Lange
KKB174 17.05.15 IF Tönning II Husumer SV III 7:1

17.05.2015

IF Tönning II - Husumer SV III

7 : 1 (6:0)

Das Spiel der Husumer SV III, die ersatzgeschwächt, aber mit unseren motivierten TSBW-Azubis auf den Platz liefen, fand zunächst zu keinem mannschaftlichen Einsatz. IF Tönning übernahm sofort das Kommando, erzielte bereits in der 3. Minute das 1:0, dem folgte ganz schnell in der 13. Minute das 2:0 und in der 19. Minute erzielten wir mit einem gezielten Kopfball mit einem Eigentor das 3:0 für Tönning; das passiert aber auch in der Bundesliga. Konsterniert durch diese schnellen Aktionen war es nur noch eine Frage der Zeit, bis dann das 4:0, das 5:0 und das 6:0 fiel. Damit ging es dann sehr niedegeschlagen in die Pause.

In der Halbzeit gab es dann ein paar eindringliche, richtungsweisende Worte vom Trainer und vom Kapitän an die Mannschaft und, siehe da, es ging besser; zwar konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden, doch es fand nun ein ansehnliches Spiel zwischen beiden Mannschaften statt, welches durch ein Tor von Alexander Rots in der 54. Minute und ein weiteres Tor durch Tönning in der 57. Minute 1:1 endete, also insgesamt eine verdiente 1:7-Niederlage gegen IF Tönning. Wir wechselten dann noch einmal aus, in der 63. Minute kam Burak Kustul für Mirco Hiddersen ins Spiel.

Sicherlich hat IF Tönning in dieser 2. Halbzeit nicht mehr die absolute Aggressivität an den Tag gelegt, aber unsere Mannschaft hat auch weitaus besser zu ihrem Spiel gefunden.

Alles in allem haben wir aber eine sehr souveräne Hinrunde hingelegt, so dass es immer noch zu Platz 6 reicht, und das gibt doch Mut für die beiden noch verbleibenden Spiele am 20. Mai auf Nordstrand und am 30. Mai, anlässlich des »Tages der offen Tür« im TSBW gegen die SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II, die aus diesem Anlass auf ihr Heimrecht verzichtet hat und im TSBW antreten wird. Hierfür nochmals ganz herzlichen Dank an Friedrichstadt/Seeth-Drage!

Text: Klaus Martens / Fotos: Günter Lange
KKB104 20.05.15 TSV Nordstrand Husumer SV III 3:2

20.05.2015

TSV Nordstrand - Husumer SV III

3 : 2 (2:0)

Das letzte Auswärtsspiel der Husumer SV III dieser Saison fand heute, 20. Mai, um 19 Uhr auf Nordstrand gegen den TSV Nordstrand statt.

Die erste Viertelstunde starteten wir ungemein stark in der Offensive; es ging sehr viel nach vorn, jedoch ohne den entsprechenden Erfolg. Plötzlich jedoch war der Zusammenhalt, der ungebrochene Siegeswille weg; das Mittelfeld und vor allem die Abwehr geriet aus den Fugen, wir spielten Nordstrand stark, und es kam, wie es kommen musste, Nordstrand erzielte in der 16. Minute das 1:0 und in der 20. Minute das 2:0. Verletzungsbedingt mussten wir kurz vor der Pause in der 44. Minute Alex Rots auswechseln, für ihn kam Kevin Strauß, der direkt nach der Einwechslung das 1:2 auf dem Fuß hatte, doch der Ball rutschte denkbar knapp am Tor vorbei. Das wäre der absolute Joker gewesen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit besannen wir uns endlich wieder auf unsere alte Tugend, nämlich den Kampfgeist, wir wechselten Burak Kustul für Mirco Hiddersen, und danach kam es durch einen Superangriff mit Flügelspiel zwischen Uwe Rohde und Anmar Hamadi, welcher dann in der 50. Minute den Ball zum 1:2 im Tor versenkte. In der 55. Minute wurde unser Angreifer im Strafraum gefoult; der Schiedsrichter zögerte überhaupt nicht und zeigte direkt auf den Punkt. Unser Kapitän Nicolai Reimers verwandelte sehr sicher zum 2:2.

Der Husumer Druck nahm zu, bedingt dadurch gab es natürlich Platz für Konter, und in der 70. Minute gab es dann den aus unserer Sicht unglücklichen Kopfball zum 2:3.

Chancen gab es weitere auf beiden Seiten, doch letztlich blieb es dann bei der unglücklichen 2:3-Niederlage unserer Mannschaft!

Herzlichen Glückwunsch an die Nordstrander!

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov
KKB177 30.05.15 SG Fr'stadt-Seeth-Drage III Husumer SV III 2:3
Heimrechtsverzicht der SG wegen Tag der offenen Tür im TSBW. DANKE!!

30.05.2015

Husumer SV III - SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II

2 : 3 (1:1)

Das letzte Spiel der Saison 2014/2015 der Husumer SV III fand Dank des Entgegenkommens der SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II auf dem TSBW Sportplatz anlässlich des »Tages der offenen Tür« statt.
Dafür noch einmal herzlichen Dank an Friedrichstadt, hier Andreas Bruhn.

Vor diesem heimischen Publikum, nicht zuletzt vor den Augen der Eltern, liefen unsere TSBW-Spieler entsprechend motiviert auf und wollten dieses Abschluss-Spiel unbedingt gewinnen, was natürlich gegen die Zweite der SG Friedrichstadt/Seeth-Drage eine sehr schwere Aufgabe war.

Dennoch begann das Spiel optimal für uns und führte in der 10. Minute durch einen super Freistoß (etwas Windunterstützung) durch Eugen Zerbian zum hoch verdienten 1:0. Unser druckvolles Spiel lief die ganze Zeit weiter, doch das nächste Tor wollte und wollte trotz zahlreicher Chancen nicht fallen, ganz im Gegenteil, in der quasi letzten Spielminute der 1. Halbzeit fiel dann das nicht erwartete Gegentor zum 1:1; Halbzeit!

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt unser Druck an und führte dann zwangsläufig in der 57. Minute durch Anmar Hamadi zum hoch verdienten 2:1; jetzt schraubte man unverständlicherweise kurzfristig den Druck nach vorne etwas zurück, und das führte nach diversen großen Chancen des Gegners, die zum Teil auch durch unseren starken Torhüter Jörn Wulff vereitelt wurden, dann in der 77. Minute aber dennoch zum 2:2.

Jetzt besann sich Friedrichstadt auf seine fußballerischen Qualitäten, und wir wurden langsam, bedingt durch die lange Saison und die letzten englischen Wochen, etwas müde und erhielten dann in der 84. Minute das Tor zur 2:3, danach hatte wir noch zwei bzw. drei klare Torchancen, die leider nicht verwertet werden konnten, und so blieb es letztlich bei der 2:3-Niederlage; alles in allem eine etwas unglückliche Niederlage; ein Unentschieden wäre absolut verdient und gerecht gewesen!

Als Fazit dieser Saison ist aus unserer Mannschaftssicht darauf hinzuweisen, dass die Kreisklasse B  für unsere TSBW-Integrationsmannschaft  eine Klasse zu hoch ist; wir plädieren für die Wiedereinführung der Kreisklasse C, die auch schwächeren Mannschaften wie der unseren dann auch das eine oder andere Erfolgserlebnis bescheren könnte.

Hierzu haben wir einen entsprechenden Antrag an den Verband gestellt, der auch bereits von einigen anderen Vereinen der unteren Hälfte sowohl der Kreisklasse NF B-Süd als auch der Kreisklasse NF B-Nord unterstützt wurde!

Wir hoffen hier auf weitere Unterstützung!!!

Alles in allem für die gesamte Saison ein Lob und Dank an alle Jungs, die die Husumer SV III in dieser Saison aktiv und auch passiv unterstützt haben! Vielen Dank!!!

Text: Klaus Martens / Fotos: Eugen Rusanov · Heike Klein
* Das Spiel (Endstand 1:2 für die Husumer SV III) wurde nach Protest des Rödemisser SV II mit 0:2 gewertet, da ein nicht einsatzberechtigter Spieler eingesetzt wurde.

 

 

Fairnesstabelle Herren Kreisklasse B Nordfriesland 2014/15

Platz Mannschaft Spiele



§ Punkte Quote
1 TSV St. Peter-Ording 26 29 1 0 0 0 32 1.23
2 Husumer SV II 26 23 1 2 0 0 36 1.38
3 SG Oldenswort-Witzwort II 26 29 1 1 0 0 37 1.42
4 IF Tönning II 26 33 0 1 0 0 38 1.46
5 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II 26 35 0 1 0 0 40 1.53
6 SG Eiderstedt III 26 28 0 1 0 1 43 1.65
7 Rödemisser SV II 26 34 0 2 0 0 44 1.69
8 TSV Nordstrand 26 39 1 1 0 0 47 1.8
9 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II 26 40 4 0 0 0 52 2.0
10 SZ Arlewatt II 26 33 0 0 0 2 53 2.03
11 TSV Hattstedt II 26 42 3 0 0 1 61 2.34
11 Husumer SV III 26 35 2 2 0 1 61 2.34
13 Rödemisser SV III 26 37 2 0 0 2 63 2.42
14 SV Schobüll II 26 69 4 5 0 0 106 4.07

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



seit 1. Mai 2014
Counter script