F II-JUNIOREN (U8/U9) HUSUMER SV 2015/16
 
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 10.12.2017 22:08

Die Kreisklassen-B-Mannschaft der Husumer SV 2015/16

hinten v.l.n.r.: Trainer Mats Kröger · Noah Carstens · Tomte Krämer · Leon Doose · Roman Clausen · Trainer Kjell Preuß
vorne v.l.n.r.: Mads Brodersen · Luis Doose · Lennard Hansen · Pascal Eckholdt · Yannek Brauer
vorne liegend: Kristian Niedenthal


"Beim Hallentraining am 19. Januar erfolgte die Übergabe unserer neuen Aufwärmshirts.

Die F2-Junioren der Husumer SV bedanken sich bei »Immobilien zwischen den Meeren - Michael Kröger e. K.« für die gesponserten Shirts.


Die Spieler im Einzelnen:

Kristian Niedenthal

Lennard Hansen

Leon Doose

Luis Doose

Mads Brodersen

Noah Carstens

Pascal Eckholdt

Roman Clausen

Tomte Krämer

Yannek Brauer

Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Trainer

Trainings-Zeiten und -orte

 

Mats Kröger

*17.11.1997

Kjell Preuss

*10.07.1997

 

montags


17:00 bis 18:30 Uhr


Friesenstadion
E-Platz


Im Winter:

dienstags
von 15:30 bis 17 Uhr
in der Sporthalle
der Klaus-Groth-Schule


 

 

Kontakt

per Handy: 01737539315

per Mail: matskroeger@hotmail.de

Kontakt

per Telefon: 04841 9374138

per Handy: 0157 7153 1227

per E-Mail: kjelli@kabelmail.de

Saisonbilanz

Platz

Spiele

Siege

Unentschieden

Niederlagen

Tore

Punkte

1

8

5

1

2

54:21

16

 

Torjäger (ohne Hallenturniere):

Platz

Spieler

Tore

1

Lennard

31

2

Mads

14

3

Roman

4

4

Lotrim

3

5

Basil

2

6

Kristian

1

Spielplan 2015/16 - Staffelleiter: Stefan Jacobsen ·
KKB04 11.09.15 Rödemisser SV 2 Husumer SV II 6:1
11.09.2015 Rödemisser SV 2 - Husumer SV 6 : 1 (0:3)

Derby beim Stadtrivalen Rödemisser SV geht mit 6:1 verloren

RÖDEMIS | Am Freitag, den 11. September, um 17 Uhr war es soweit – das erste Pflichtspiel der neuen F II-Junioren der Husumer SV stand auf dem Spielplan. Wir starteten mit einem 2-3-1 System, um für Kompaktheit mit unserem breit besetzten Mittelfeld zu sorgen. Dies gelang uns in den ersten Minuten jedoch nur bedingt, da wir uns alle noch auf unserer neuen Position einfinden mussten. So kam es zur schnellen 1:0-Führung der Rödemisser. Auch das darauffolgende 2:0 und 3:0 konnten wir so nicht verhindern. Zu groß waren noch die Schwierigkeiten zu Beginn dieser Partie. Erst nach etwa zehn Minuten gelang es uns, etwas Ordnung ins Spiel zu bringen und uns über Konter einige brisante Torraumszenen zu erarbeiten. Mit dem 3:0-Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Anfangs der zweiten Hälfte legten wir stark zu und konnten die Rödemisser zu einigen Unsicherheiten in der Verteidigung drängen. So erarbeiteten wir uns einige Eckbälle und bekamen zahlreiche gute Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Unser Offensivspiel erwies sich noch als zu eigennützig, wenn es um den letzten, goldenen Pass ging. Es gelang uns aber durch Wirbelwind Roman, die Rödemisser zu einem Foul im Strafraum zu zwingen. Den daraus folgenden Neunmeter verwandelte Roman sicher zum 1:3 aus Husumer Sicht. In den folgenden Minuten gelang es uns noch, ein paar Mal vor das Tor der Rödemisser zu kommen. Oft waren wir aber nicht cool genug, um den Ball »einzunetzen«. Und so kam es, dass wir in aller Euphorie in zahlreiche Konter liefen, welche die Rödemisser sehr gut ausspielten. Einige Male konnte uns Schlussmann Kristian mit bärenstarken Paraden im Spiel halten. Beim 4:1, 5:1 und 6:1 allerdings war er chancenlos, und auch unsere Abwehr konnte nur noch wenig machen.
Das Trainerteam blickt trotz der Niederlage positiv auf das Spiel zurück. Wir werden unser Positionsspiel verbessern müssen, um gegen starke Gegner souveräner zu sein. Sehr positiv überrascht sind wir von der Moral der Mannschaft, die bis zum Schluss gekämpft hat. Zudem waren von jedem tolle Aktionen zu sehen, auf die wir aufbauen können.


Husumer SV:

Kristian – Tomte – Mads – Yannek – Pascal – Lennard – Roman – Noah – Pekka – Frederik

Tore: Roman (FE, 25')
  Kjell & Mats
 
KKB01 15.09.15 Husumer SV II SG Friedrichstadt/Seeth-Drage 0:10
15.09.2015 Husumer SV - SG Friedrichstadt/Seeth-Drage 0 : 10 (0:6)

Körperlich und spielerisch überlegene Friedrichstädter schlagen Husumer SV deutlich mit 0:10 (0:6)

HUSUM | Am Dienstagnachmittag war es soweit, das erste Heimspiel im Friesenstadion stand für die neu formierte F II gegen die SG Friedrichstadt/Seeth-Drage an. Nach einer passablen zweiten Halbzeit im Derby gegen Rödemis waren wir durchaus optimistisch gestimmt, was das heutige Spiel anging. Nur leider mussten wir heute auf einen für uns sehr wichtigen Spieler mit Roman verzichten.

Wir wussten, dass wir mit der ersten F-Jugend aus Friedrichstadt einen älteren, kräfitgeren und größeren Gegner vor der Brust hatten. Deswegen überlegten wir uns, etwas kompakter an das Spiel heranzugehen. Dies stellte sich dann in einem 3-2-1 System dar. Mit Mads im Mittelfeldzentrum wollten wir einen spielstarken Mann haben, der seinen Kumpel Lennard mit schnellen und sicheren Pässen versorgt. Noch vor dem Spiel erklärten wir den beiden, wie wir uns das vorstellten, nur leider gelang dies nur in der zweiten Hälfte der Partie. In der ersten Halbzeit, war Friedrichstadt die mit Abstand bessere Mannschaft, was aber gar nicht an unseren Jungs lag, sondern an dem körperlichen Vorteil der Friedrichstädter. Unser Gegner wirkte einfach eingespielter, und ließ das runde Leder die ganze Zeit sehr gut laufen, und die Abschlüsse dazu stimmten auch. Keine Chance bei allen Gegentreffern für Kristian. In der Defensive waren wir leider noch nicht eng genug dran, aber auch das ist bei jetzigem Stand, in dem die Mannschaft sich befindet, völlig legitim.

Wir werden an unserem Positions- sowie Stellungsspiel arbeiten und das in den Griff bekommen. Im Offensivbereich, haben die Jungs es dann aber gut gemacht, das ganze Team hat zusammen gekämpft und den Gegner früh unter Druck gesetzt, so dass oft Bälle in der gegnerischen Hälfte erobert werden konnten.

Sehr schade ist es, dass wir in der ersten Halbzeit von den Friedrichstädtern mehr oder wenig überrumpelt wurden und sie das gnadenlos ausnutzten und uns sechs Gegentreffer verpassten. Aber selbst davon hat sich keiner unterkriegen lassen, und die Jungs kämpften aufopferungsvoll weiter.

Im zweiten Abschnitt kamen wir dann auch zu Torchancen, die wir leider nicht nutzen konnten, da immer noch ein Friedrichstädter Körperteil im Weg war. Schlussendlich verloren wir unser zweites Saisonspiel mit 0:10, aber das erneut aufgrund einer schwachen ersten Hälfte. Wie in Rödemis haben wir im zweiten Abschnitt gesehen, was die Jungs alles drauf haben, und wir sind davon überzeugt, dass uns dies auch bald über die komplette Spielzeit gelingen wird.


Husumer SV:

Kristian – Leon – Tomte – Pascal – Mads – Yannek – Lennard – Noah

Nächstes Spiel: Montag, 21. September, ab 17:30 Uhr gegen die SG Hattstedt/Arlewatt in Hattstedt
  Kjell & Mats
 
KKB08 21.09.15 SG Hattstedt / Arlewatt II Husumer SV II 4:1
es liegt kein Spielbericht vor
KKB10 28.09.15 Husumer SV II SG Eiderstedt 6:4
es liegt kein Spielbericht vor
KKB14 04.10.15 SG Oldenswort / Witzwort 2 Husumer SV II 3:5
es liegt kein Spielbericht vor
KKB16 11.10.15 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage Husumer SV II 8:1
es liegt kein Spielbericht vor
KKB19 31.10.15 Husumer SV II Rödemisser SV 2 1:4
31.10.2015 Husumer SV II - Rödemisser SV 2 1 : 4 (1:3)

Clevere Rödemisser besiegen FII mit 4:1

HUSUM | Nach einer kleinen Spielpause stand heute das Aufeinandertreffen mit dem Nachbarn aus Rödemis an. Wir kannten den Gegner aus dem Hinspiel bereits sehr gut und wussten genau, worauf wir uns einstellen mussten. Seit der Hinspielpartie hat sich einiges bei unseren Jungs getan. Wir feierten inzwischen zwei Siege in der Liga, und wir wuchsen immer mehr zu einem Team zusammen. Alle Jungs sind top engagiert in jedem Spiel und jedem Training, und so macht es allen eine Menge Spaß. Spiel für Spiel war auch eine leichte Weiterentwicklung erkennbar, und die Jungs setzen Stück für Stück das um, was wir von ihnen, so weit es geht, sehen wollen.
So auch heute, wir wollten die starken Schlüsselspieler aus dem Spiel nehmen, und dann über unsere starke Offensive uns Torchancen erarbeiten. Dies gelang uns auch nahezu perfekt - bis zum 1:0 für die Rödemisser. Wieder einmal schenkten wir dem Gegner das 1:0 durch einen individuellen Fehler. Aber das passiert und ist völlig normal, daran wollen und werden wir arbeiten! Das Rödemisser Spiel ging sehr gut auf, mit schnellen Bällen setzten sie unsere Abwehr mit Tomte und Leve unter Druck, so dass die beiden schnell in Unterzahl gerieten. Nach den Toren 2 und 3 der Gäste, gelang auch endlich unserer Offensive ein Ausrufezeichen. Einen schönen Angriff über Mads, Lenny und Roman schloss dann Mads mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck ab.
Zur Halbzeit machten wir den Jungs nochmal deutlich, was sie besser machen sollen, vor allem in der Defensive. Und das klappte sehr gut, wir ließen kaum eine Torchance mehr zu und kassierten somit eine Minute vor Schluss nur noch ein Gegentor. Leider war die einfache, aber dennoch effektive Taktik der Rödemisser in diesem ausgeglichenen Spiel heute der Schlüssel zum Erfolg. Diese Niederlage wird uns aber nicht umhauen, und wir werden am Montag wieder fleißig trainieren, um dann am Mittwoch (17:30 Uhr) auf dem D-Platz in Husum die SG Hattstedt/Arlewatt zu besiegen.


Husumer SV:

Kristian – Tomte – Roman – Lewe – Noah – Mads – Lennard – Yannek

Nächstes Spiel: Mittwoch, 4. November, ab 17:30 Uhr gegen die SG Hattstedt/Arlewatt
  Kjell Preuß
KKB25 04.11.15 Husumer SV II SG Hattstedt / Arlewatt II 3:2
04.11.2015 Husumer SV - SG Hattstedt/Arlewatt II 3 : 2 (2:2)

Packendes und intensives Derby entscheiden die Jungs der Husumer SV leidenschaftlich und verdient mit 3:2 (2:2) für sich

HUSUM | Am 4. November empfingen wir unsere Gäste der SG Hattstedt/Arlewatt unter Flutlicht auf dem D-Platz der Husumer SV. Wir hatten intensiv und gut trainiert, so dass wir zuversichtlich in die Partie starteten. Aufgrund diverser Absagen konnten wir jedoch nicht mit unserem kompletten Kader antreten. So waren wir froh über die Unterstützung von Fjon und Reik aus der F3.
Vor dem Spiel machten sich die Jungs heiß und motivierten sich gegenseitig – es war ein schönes Bild, die Mannschaft so eingeschworen zu beobachten.
Um 17:30 Uhr war es soweit – Anpfiff in Husum. Vor reichlich Zuschauern ließen wir den Gegner erst einmal spielen und begannen sehr defensiv. Wir standen in der Verteidigung mit Reik und Leve zunächst sehr sicher; das zwang die Gäste zu diversen Passfehlern. So gelang es dem präsenten Roman, sich den Ball im Halbfeld zu erkämpfen und sich über die Außenbahn freizulaufen. Plötzlich war er nicht mehr zu halten, unsere Mannschaft rückte nach, und wir überrannten die Hattstedter förmlich mit diesem Konter. Roman zeigte seine Klasse und ließ den sicheren letzten Mann der Gäste aussteigen. Vor dem Tor schloss er sein Solo eiskalt ab und erzielte das etwas überraschende Führungstor. Die Freude war riesig.
Wir versuchten, so weiter zu spielen wie bisher, nur wurde der Druck durch unsere Gäste größer. So kam es, dass der Stürmer der Hattstedter dem etwas überraschten Leve den Ball abnahm und unhaltbar für Schlussmann Kristian einnetzte. Jetzt wirkten wir teilweise etwas überhastet und unsortiert. Ärgerlich war kurz darauf ein Fehler in der Manndeckung, der es dem starken Mittelfeldspieler der Gäste ermöglichte, einen Sonntagsschuss auszupacken und das Leder an Kristian vorbei in die Husumer Maschen zu nageln.
Nach dem 1:2 sortierten wir uns wieder und wechselten Leve und Lenny aus. Dafür kamen Fjon und Pascal ins Spiel. Es war zu merken, dass die Jungs das Spiel auf keinen Fall verlieren wollten, und so kämpften wir ab diesem Zeitpunkt ununterbrochen. Durch ein Foul an Mads an der Mittellinie bekamen wir den fälligen Freistoß und konnten etwas aufrücken. Wie im Training geübt, rief der bissige Roman: »Mads, hier!« Mads ließ nicht lange auf seine Reaktion warten und flankte den Ball präzise auf Roman in den Strafraum der Gäste. Roman konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und hämmerte den Ball mit einer technisch versierten Direktabnahme kompromisslos und unhaltbar ins Tor der Gegner – 2:2, Ausgleich.  Der Pausenpfiff unterbrach wenig später die Partie und veranlasste einen Seitenwechsel. In der Halbzeitpause motivierten wir die Jungs noch einmal, und wir waren uns sicher; das hier ist unser Spiel!

Nach Wiederanpfiff waren unsere Jungs spielstark und bissig. Die Hattstedter waren dank unserer kämpferischen Leistung unterlegen. Und so eroberten wir uns bereits im Mittelfeld über den starken Noah sehr viele Bälle, die Mads und Roman weiterverarbeiten konnten. Wir sahen gute Spielzüge. So gelang es Noah, Mads den Ball auf den rechten Flügel zuzustecken und so für Gefahr zu sorgen. Mads setzte sich spielfreudig gegen diverse Verteidiger durch und konnte den Ball scharf vor das Tor der Gäste spielen. Dort lauerte Pascal in Mittelstürmermanier und drückte den Ball unter Gegenwehr der chancenlosen Abwehrspieler über die Linie. Sein erster Saisontreffer war perfekt, und der erste Blick ging zum stolzen Papa, dem das Tor bereits vor dem Spiel versprochen worden war.
Es waren noch 15 Minuten auf der Uhr, die es zu überstehen galt. Wir legten nochmal einen Zahn zu und ließen fast nichts mehr anbrennen. Lenny und Leve kamen kurz darauf für Pascal und Reik. Lenny arbeitete nun auch viel defensiv, denn wir wollten unsere Führung verteidigen und das Ergebnis über die Zeit retten. Hinten spielten wir die Bälle sicher ins Seitenaus, und auch auf Torwart Kristian war in dieser heiklen Phase des Spiels wieder einmal Verlass. Kristian entschärfte noch zwei gefährliche Situationen. Kurz darauf musste Lennard in höchster Not klären und schmiss sich mit aller Kraft in einen Schuss des gegnerischen Topstürmers, um zur Ecke zu klären. Roman, Noah, Fjon und Leve sorgten für Kompaktheit und bekamen gewillt fast jeden Ball. Um 18:15 war es überstanden – der 3:2-Heimsieg war perfekt, und die Mannschaft war belohnt worden für ihren leidenschaftlichen Fight und eine einmalig starke Mannschaftsleistung.

Für uns war es das bislang spannendste und somit auch schönste Spiel der Saison. Wir freuen uns, Jungs, mit Euch weiter zu arbeiten. Die Fortschritte sind erkennbar.


Husumer SV:

Kristian – Leve – Reik – Fjon– Noah – Roman – Mads – Lennard – Pascal

  Mats Kröger
KKB25 29.11.15 SG Eiderstedt Husumer SV II 0:1
es liegt kein Spielbericht vor
KKB29 06.12.15 Husumer SV II SG Oldenswort / Witzwort 2 1:9
es liegt kein Spielbericht vor
FS 09.01.16 Hallenturnier des TSV Rantrum 6. Platz
09.01.2016 Hallenturnier des TSV Rantrum 6. Platz

FII wird unglücklich 6. beim Hallenturnier des TSV Rantrum

RANTRUM | Am 9. Januar stand das erste Hallenturnier für die F II der Husumer SV auf dem Plan, es ging zum Nachbarn aus Rantrum. Im Gruppenmodus begannen wir sehr stark und konnten uns im ersten Spiel gegen Gastgeber Rantrum ein 0:0 erkämpfen. Im zweiten Gruppenspiel schlugen wir dann die FSG Stapelholm durch ein wunderschönes Tor von Mads. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen den SV Dörpum war es jetzt wichtig, dass wir das Spiel nicht mit mehr als einem Tor Unterschied verlieren. Doch so kam es leider, denn zehn Sekunden vor Schluss machte der SV durch einen mehr als unglücklichen Freistoß das 2:0. Sehr, sehr ärgerliche Niederlage im letzten Gruppenspiel, mit der wir den Sprung in die Halbfinalspiele verpassten. Die Jungs taten uns auch unfassbar leid, da sie einen sehr starken Auftritt in den ersten drei Spielen ablieferten, in denen die klasse Defensivarbeit besonders hervorzuheben ist. Da trägt das intensive Training Früchte! Großes Lob an dieser Stelle auch an unseren Flüchtlingsjungen Lotrim, der sich trotz Sprachprobleme sehr gut macht.

Auch im Spiel um Platz 5 gegen die SG LGV Obere Arlau spielten wir zu Null, dennoch verpassten wir auch einen eigenen Treffer, und so verloren wir im 7-Meterschießen mit 3:4 und wurden am Ende 6. Platz im Turnier.
Meiner Meinung nach sehr unglücklich und unverdient, da wir durchaus mehr verdient hatten. Jetzt gilt es sich Schritt für Schritt für die Rückrunde vorzubereiten, damit wir die gute Entwicklung fortsetzen.


Husumer SV:

Kristian, Leve, Noah, Tomte, Roman (C), Mads, Lotrim, Pascal, Lenny

  Kjell Preuß
KKB02 13.03.16 Husumer SV II SG Oldenswort / Witzwort 2 4:3
13.03.2016 Husumer SV II - SG Oldenswort/Witzwort 6. Platz

Sonniger Jahresauftakt mit einem 4:3-Heimsieg der Husumer FII

HUSUM | Am Sonntag, den 13. März, war es dann endlich soweit, die zweite Saisonhälfte startete für die FII der Husumer SV. Nach zuvor drei Wochen Freilufttraining schauten die Spieler und Trainer dem Spiel gegen die SG Oldenswort/Witzwort positiv entgegen.
Mit einem Kader von acht Spielern gingen wir das Spiel an, darunter auch die zwei Neuzugänge Lotrim und Norwin. Es war schon gleich von Beginn an zu merken, dass die Jungs richtig viel Lust auf das Spiel bei strahlendem Sonnenschein hatten. Mit einem klaren Plan gingen wir das Spiel an, und die Jungs setzten den nahezu perfekt um. Das Resultat war eine 2:0-Halbzeitführung durch Lenny. Bei der Entstehung der Treffer zeigten alle den nötigen Willen und auch ihre dazu nötige fußballerische Qualität. Hervorzuheben ist auch die super Defensivleistung von allen, welche schon vorne beim Stürmer begann und hinten von Tomte, Noah und Kristian zu Ende geführt wurde.

Nach der kleinen Halbzeitansprache ging es in den zweiten Abschnitt des Spiels. Die ersten fünf Minuten verschliefen wir komplett, was uns Trainer auf die Palme brachte. Völlig unerklärlich stand es dann 2:2. Eine laute Ansprache von den Trainern, und die Jungs spielten wieder schönen und vor allem einfachen Fußball. Die 3:2-Führung besorgte erneut Lenny, der den gegnerischen Keeper unter Druck setzte und somit das 3:2 erzwang. Ein schön gespielter Konter über Mads und Lennard besorgte dann das 4:2, welches Lennard mit einem schönen Distanzschuss schoss. Der Anschlusstreffer der Oldensworter fiel in der letzten Sekunde durch einen schönen Freistoßtreffer.


Bis auf die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit eine Leistung von allen Spielern, die uns Trainer sehr zufrieden stellte und uns stolz macht! Eine super Entwicklung von jedem Spieler und dem gesamten Team.


Husumer SV:

Kristian – Tomte – Noah – Roman (C) – Mads – Lenny – Lotrim – Norwin

Tore: Lennard (4)
Nächstes Spiel: Am 10. April bei der SG Wiedingharde-Emmelsbüll           
  Kjell Preuß
FS 19.03.16 Turnier beim FC Wiesharde   1. Platz
19.03.2016 Turnier beim FC Wiesharde 1. Platz

F II macht den 1. Platz beim Hallenturnier des FC Wiesharde!

HUSUM | Am 19. März stand das letzte Hallenturnier dieser Saison für unsere Jungs auf dem Plan. Wir fuhren zum FC Wiesharde nach Handewitt, wo uns ein sehr gut organisiertes Turnier erwartete. Ohne große Ziele und Erwartungen spielten wir unsere Spiele, und der Spaß sollte sich auszeichnen – insgesamt gewannen wir fünf Partien, einmal teilten wir uns die Punkte mit einer starken Mädchen-Mannschaft und einmal verlor unser Team gegen eine kompakt stehende Mannschaft aus Viöl. So kamen wir zusammen gerechnet auf 13 Zähler und ein Torverhältnis von 8:1(+7).
Unsere Jungs zeigten sich stets präsent und bissig, so hatten sie sich den Turniersieg auch absolut verdient. Ein Lob an Euch, Jungs! Das hat Spaß gemacht, so können wir in der Rückrunde weitermachen...

Kader: Kristian, Leve, Tomte, Leon, Luis, Roman (C), Mads, Lennard, Basil, Norwin
Tore: Lennard (6), Basil (2)

Folgende Partien wurden bestritten:

Vorrunde:
FSG Ostseeküste – Husumer SV                    0:3
Husumer SV – FC Wiesharde B                     2:0
Husumer SV – FC Wiesharde Mädchen        0:0
(1. Platz Gruppe A, 7 Punkte, Tore 5:0)

Endrunde:
Husumer SV – FC Wiesharde D                     2:0
Husumer SV – Obere Arlau                           0:1
FC Wiesharde Mädchen – Husumer SV        0:1
(1. Platz Gruppe A, 6 Punkte, Tore 3:1)                  

  Mats Kröger
KKB07 09.04.16 SG Wiedingharde-Emmelsbüll Husumer SV II 1:8
09.04.2016 SG Wiedingharde-Emmelsbüll - Husumer SV II 8 : 1

Verdienter 8:1-Auswärtserfolg der Husumer FII

EMMELSBÜLL | Am Freitagnachmittag stand für die Husumer FII die weite Auswärtstour nach Emmelsbüll auf dem Plan. Unser heutiger Gegner war die SG Wiedingharde-Emmelsbüll, die für uns im Trainerteam noch völlig unbekannt war.
Der Matchplan war daher, dass wir zuerst mit unserer sicheren und kompakten Defensive die Null halten wollen. Dafür rückte Norwin für Tomte, der heute leider verhindert war, in die Abwehr zusammen mit Noah. Nach einem leichten Abtasten in den ersten Minuten, erkannten wir sofort, dass die Emmelsbüller große Schwächen in der Defensive besaßen, und so wollten wir den Gegner durch Pressing früh unter Druck setzen. Dies setzte Mads exzellent um, und so konnten wir durch Lotrim, der nur noch einschieben musste, mit 1:0 in Führung gehen. Der überraschende Ausgleich unseres Gegner fiel durch einen Distanzschuss, bei dem Kristian einen Stellungsfehler im Tor hatte. Der Gegentreffer brachte uns dennoch gar nicht aus der Ruhe, und so konnte unser Goalgetter Lenny noch vor dem Halbzeitpfiff uns erneut in Führung schießen.
In der Halbzeitpause machten wir den Jungs klar, dass sie nochmal 20 Minuten an ihre Grenzen gehen müssen, damit wir den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren können. Schon in den ersten Minuten des zweiten Abschnittes machten wir dann durch Lenny vieles klar. Lenny vollstreckte zwei schön gespielte Angriffe zum zwischenzeitlichen 4:1. Das 5:1 erzielte Basil in einer Manier wie Ailton. Wir spielten uns in einen richtigen Rausch, bei dem besonders unser stark aufspielender Kapitän Roman die Angriffe einleitete. Roman war während der gesamten 40 Minuten überall auf dem Feld zu sehen, und kämpfte für das gesamte Team. Für unsere Torgefahr sorgen heute vor allem der 6-fache Torschütze Lenny zusammen mit Mads, der wie immer unzählige Meter lief. Die Abwehrspieler Norwin, Leon, Luis, Noah und Torwart Kristian machten über die gesamten 40 Minuten einen klasse Job! Die letzten 3 Treffen erzielte wie schon erwähnt Lennard, der durch das gesamte Team super in Szene gesetzt wurde.
Das war heute ein Sieg, den die Jungs sich aufgrund ihres spielerischen und läuferischen Engagements völlig verdient haben. Jeder Junge machte heute einen einwandfreien Job, und brachte seine Qualitäten fürs Team ein, und so haben wir einen einwandfreien Start in die Rückrunde.

Die spielerische Entwicklung innerhalb des Teams für die Trainer heute ganz stark zu erkennen, und macht uns somit auch stolz und glücklich. Jetzt heißt es sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten, um dort den nächsten Dreier einzufahren.

Aufstellung: Kristian – Norwin – Noah – Roman (C) – Mads – Lenny – Basil – Lotrim – Leon – Luis

Nächstes Spiel: Sonntag, den 17.04.16, bei der FSG Stapelholm

  Kjell Preuß
KKB12 17.04.16 FSG Stapelholm Husumer SV II 3:6
17.04.2016 FSG Stapelholm - Husumer SV II 3 : 6

Kaltschnäuzige Husumer FII fährt nächsten Dreier ein

RAMSTEDT | 3. Spiel – 3. Sieg für die Husumer FII. Am frühen Sonntagmorgen zog es den Tross der Husumer FII zum nächsten Auswärtsspiel bei der FSG Stapelholm. Personell sah es so aus, dass unser Mannschaftskapitän Roman ausfiel. Die vakante Position vor der Abwehr bespielte somit Tomte, der gerade defensiv viel organisieren sollte. Sonst gab es keine Änderungen in der Startelf im Vergleich zum Spiel gegen Wiedingharde.
Schon früh gingen wir durch unseren Goalgetter Lenny in Führung, der den gegnerischen Torwart unter Druck setzte, und somit ein Tor für uns mehr oder weniger provozierte. Dieser extrem frühe Führungstreffer sollte uns Sicherheit im Spiel geben. Lenny bekam auch den Auftrag, mit seinem stärkeren Linken mal öfters abzuziehen, und so fiel dann auch das 2:0 für uns. Doch dann hatten wir einen kleinen Bruch im Spiel, und die Stapelholmer kamen durch zwei schöne Angriffe zum schmeichelhaften Ausgleich.
Nun lag es an den Trainern und der Mannschaft, sich nochmal optimal für die zweite Hälfte vorzubereiten. Die Jungs wurden neu eingestellt und heiß gemacht, und wie so oft spielten wir eine überragende zweite Halbzeit. Die Jungs ließen den Ball mehrfach wunderschön laufen, und hinten stand die Abwehr wie eine Eins. Die mehrfach angesprochenen Basics setzten die Jungs sehr gut um, und so entsteht dann auch in der F-Jugend schöner Fußball. Ein erneuter Doppelpack von Lennard sorgte für das zwischenzeitliche 4:3. Wir wollten dieses Ergebnis nicht verwalten, sondern auf die Entscheidung gehen. Mads, der heute Roman als Kapitän vertrat, sorgte mit einem schönen Solo und einer abgefälschten Flanke dann für das 6:3-Endergebnis. Norwin, Leve und Noah machten hinten einen klasse Job, und somit stabilisieren sie jedes Spiel unserer Abwehr und sind ein großer Garant für unsere Siegesserie. Als Staubsauger vor der Abwehr machte Tomte auch einen guten Job, da er viele Zweikämpfe gewann. Vorne wirbelten dann wie gewohnt Basil, Mads und Lennard.
Super Mannschaftsleistung und erneut ein verdienter Sieg! Jeder bringt sich super für das Team ein und entwickelt sich auch so gut weiter! Jetzt trainieren wir fleißig, damit wir am Freitag im Friesenstadion den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren.

Aufstellung: Kristian – Norwin – Noah – Leve – Tomte – Mads (C) – Lennard – Basil

Nächstes Spiel: Freitag, den 22.04.16, um 17 Uhr gegen die SG Dörpum/Drelsdorf im Friesenstadion.

  Kjell Preuß
KKB14 22.04.16 Husumer SV II SG Dörpum/Drelsdorf II 14:0
22.04.2016 Husumer SV II - SG Dörpum/Drelsdorf II 14 : 0 (7:0)

Siegesserie der FII hält weiter an: 4 Spiele – 4 Siege

HUSUM | Am Freitag, den 22. April, empfingen wir unsere Gäste der SG Dörpum / Drelsdorf auf heimischem Rasen. Da wir im Vorfeld bislang noch nicht gegeneinander gespielt hatten, wussten wir nicht, was uns erwarten würde. Allerdings waren wir aufgrund der hohen Trainingsbeteiligung und des Trainingsfleißes unserer Jungs zuversichtlich, punkten zu können. Wir starteten mit unserer bewährten Startaufstellung, also mit Routinier Kristian zwischen den Pfosten, Norwin und Noah in der Verteidigung, Tomte als Defensivspieler davor, Roman und Mads im Mittelfeld sowie Lennard im Angriff.
Wir begannen das Spiel sehr präsent, und das sollte sich früh auszeichnen – nach einem Ballgewinn von Tomte flankte Mannschaftskapitän Roman den Ball halbhoch in den Strafraum, wo Lenny den Ball volley abnahm und den frühen Führungstreffer erzielte. Unsere Jungs spielten sich anschließend gut ein und überrannten die Defensive unserer Gäste förmlich durch gutes Zusammenspiel. So folgte Lennard nach guten Vorarbeiten von Mads und Roman mit dem 2:0, 3:0, 4:0 und 5:0. Das anschließende 6:0 war eine Sache für Mittelfeldstar Mads, der nach guter Vorarbeit von Roman kaltschnäuzig abschloss. Unmittelbar vor der Halbzeit packte Lenny nochmal einen Sonntagsschuss aus dem Halbfeld aus und ließ dem gegnerischen Keeper keine Chance. Mit dieser komfortablen 7:0-Führung ging es in die Pause.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste geendet hatte – wir blieben die dominierende Mannschaft und holten uns die Bälle entweder früh im Mittelfeld oder durch unsere sicheren Defensivspieler Noah und Norwin, die, wie alle anderen auch, einen sehr guten Job machten. Zwischenzeitlich kamen Leve und Lotrim ins Spiel, und wir tauschten hin und wieder die Postionen. Unseren Spielfluss sollte das aber nicht beeinflussen, so dass Roman, Mads und Lennard mit ihren Treffern unseren Vorsprung bis auf 14:0 ausbauen konnten. Schöne Spielzüge waren zeitweise zu beobachten, die oftmals zu Toren führten.
In diesem Spiel konnten sich unsere Jungs mal austoben, ihre Überlegenheit spielerisch zeigen und auch nutzen.
Nun heißt es, Montag gut zu trainieren, denn am kommenden Wochenende wartet das Spitzenspiel gegen die SG Oldenswort / Witzwort auf uns. Im Hinspiel fanden wir das bessere Ende und besiegten unseren direkten Konkurrenten mit 4:3.

Kader: Kristian – Noah – Norwin – Tomte –  Roman (C) – Mads – Lennard – Leve – Lotrim

Tore: Lennard (9), Mads (3), Roman (2)

  Mats Kröger
KKB17 13.05.16 SG Oldenswort / Witzwort 2 Husumer SV II 6:0
es liegt kein Spielbericht vor
KKB22 21.05.16 Husumer SV II SG Wiedingharde-Emmelsbüll 16:2
21.05.2016 Husumer SV II - SG Wiedingharde/Emmelsbüll 16 : 2 (9:0)

F II mit Gala - Auftritt in der Storm - Stadt

HUSUM | - Nach unserer bitteren, aber deutlichen 6:0-Auswärtspleite bei der SG Oldenswort/Witzwort II am vergangenen Freitag empfingen wir am Samstag, den 21.05., unseren Gegner der SG Wiedingharde/Emmelsbüll bei bestem Fußballwetter auf heimischem Rasen. Nach guten Trainingseinheiten bezüglich des Positionsspiels waren wir uns sicher, die Niederlage gut aufgearbeitet zu haben. Verzichten mussten wir auf unseren routinierten Abwehrspieler Tomte sowie auf Luis. Ansonsten rückten die im letzten Spiel fehlenden Mads und Roman wieder in die Startelf, und Leve begann auf der Rechtsverteidiger-Position. Mit Anpfiff waren die Jungs bissig, und so gelang es Mannschaftskapitän Roman, dem Emmelsbüller Mittelfeldmann den Ball früh abzunehmen und ihn in die Schnittstelle auf Lennard zu spielen, der nicht lange überlegte und eiskalt, wie von ihm gewohnt, den frühen Führungstreffer erzielte. Unsere Mannschaft tankte mit dem Führungstreffer Selbstvertrauen und spielte mit breiter Brust weiter. Es gelangen uns schöne Spielzüge, meistens über Mads, der den rechten Flügel besetzte und Lennard und Basil exzellent ins Szene setzte. Folglich konnten Lennard, Basil und Mads unsere Führung bis auf 9:0 erhöhen. Und auch der flinke Roman glänzte durch sein gewaltiges Laufpensum, ganze 5 Assists und einen eigenen Treffer. Unmittelbar vorm Pausenpfiff kam Lotrim für Basil in die Partie und erzielte prompt seinen zweiten Saisontref fer.

Die zweite Hälfte des Spiels nutzten wir, um unser Torverhältnis weiter auszubauen. Flügelflitzer Mads hatte nun Blut geleckt und gab sich mit seinen 3 bereits erzielten Treffern nicht zufrieden, er sollte sie auf 7 erhöhen und erwies sich als äußerst kühl und präzise im Abschluss. Aber auch Toptorjäger Lennard legte nochmal einen drauf, sodass er insgesamt 6 Treffer erzielte. In der Verteidigung machten Leve und Noah einen klasse Job, sie sicherten die Bälle und verteilten sie daraufhin ebenso souverän. Torhüter Kristian war bei den Gegentoren machtlos und konnte sich einmal im 1 - gegen - 1 - Duell behaupten. Nach 40 Spielminuten führten wir mit 14 Toren Differenz, und das Spiel ging mit 16:2 zu Ende.

Für den Zuschauer war dies ein sehenswerter Auftritt unserer Mannschaft – durch schöne Spielzüge und elegante Solos gelang es uns, den Gegner zu bezwingen.

2 Spiele zählen noch zu unserem Restprogramm, das nächste erwartet uns am kommenden Samstag, den 28.05., gegen die FSG Stapelholm.

Kader: Kristian – Leve – Noah – Roman (C) – Mads – Lennard – Basil – Lotrim

Tore: Mads (7), Lennard (6), Roman (1), Basil (1), Lotrim (1)

  Mats Kröger
KKB27 27.05.16 Husumer SV II FSG Stapelholm 3:3
27.05.2016 Husumer SV II - FSG Stapelholm 3 : 3 (3:1)

F II gibt 3:1-Führung aus der Hand und spielt unentschieden

HUSUM | Das letzte Heimspiel stand auf dem Plan, und so beriefen wir unseren kompletten Kader ins Friesenstadion, um allen Spielern einen Einsatz zu ermöglichen.
Dass das Spiel nicht unbedingt eines der leichtesten würde, war bereits im Vorfeld klar, denn im Hinspiel gegen die FSG Stapelholm stand es lange 2:2, und es dauerte seine Zeit, bis wir gegnerische Fehler in Form von Treffern nutzen konnten.
Wir starteten mit Kristian im Tor, Leve und Noah in der Verteidigung, Roman im Zentrum, Mads und Norwin im offensiven Mittelfeld und Lenny im Sturm. Norwin sollte seine Chance bekommen, auch einmal einige Offensivakzente zu setzten, dies machte er auch sehr gut. Wir trafen jedoch auf eine defensiv ausgerichtete Stapelholmer Mannschaft, die hinten mauerte und versuchte, uns auszukontern. Von Beginn an waren wir aber die aufmerksamere Mannschaft und erzielten früh das 1:0 sowie das 2:0 durch Topstürmer Lennard nach Vorarbeiten von Mads und Roman. Einige Chancen mehr hatten Mads und Lennard auf ihren Füßen, sie blieben aber durch gute Abwehrleistung, vor allem im Tor, ungenutzt. Nach etwa 10 Spielminuten fanden auch unsere Gäste aus Stapelholm langsam ins Spiel und spielten sich mit einigen Spielzügen bis vor unser Tor. Bedrohlich wurde es aber erst nach einem Fehlpass in unserer Verteidigung, den ein Stapelholmer eiskalt ausnutzte und das Leder unhaltbar für Kristian in den Winkel schoss – ein ärgerlicher Gegentreffer. Zwischenzeitlich wechselten wir des öfteren, um jedem Spieler einen Einsatz zu ermöglichen. Unmittelbar vor der Pause gelang es uns, durch ein schönes Solo von Roman, den 3:1-Führungstreffer in Tor-des-Monats-Manier zu erzielen. Und auch in den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff hätten wir sicherlich noch auf 4:1 oder 5:1 erhöhen können, doch im Abschluss waren wir oftmals zu harmlos.
Die zweite Hälfte sollte noch einmal kräftezehrend werden, und so wurde es für uns immer schwerer, vor das Tor der Gäste zu kommen und anschließend zu verteidigen, zumal sich die Stapelholmer mit 7 Mann in ihrer eigenen Hälfte befanden. Trotzdem gelang es ihnen, durch lange Bälle unser Mittelfeld zu verunsichern und den Anschlusstreffer zum 3:2 zu erzielen. Im zweiten Durchgang, insbesondere in den letzten 15 Minuten, war Stapelholm die bessere Mannschaft und schaffte es durch Kampf und Leidenschaft, in der 39. Spielminute auszugleichen. Wir hatten leider keine Chance mehr, das Spiel für uns zu entscheiden, und so hieß es am Ende 3:3 - ein für die Husumer SV sicherlich ärgerliches Ergebnis. Trotzdem muss man sagen, dass sich Stapelholm diesen Punkt verdient erkämpft hat. Die Stimmung des anschließenden Abschlussgrillens sollte das jedoch nicht schmälern.


Husumer SV:

Kristian – Noah – Leve – Tomte – Leon – Roman (C, 1) – Norwin – Mads – Lennard (2) – Basil – Luis – Lotrim

  Mats Kröger
KKB29 05.06.16 SG Dörpum/Drelsdorf II Husumer SV II 4:3
05.06.2016 SG Dörpum/Drelsdorf II - Husumer SV II 4 : 3 (2:0)

Meisterschaft trotz überraschender Auswärtsniederlage in Drelsdorf perfekt!

DÖRPUM | Zum letzten Spiel der Spielzeit 2015/2016 zog es die Husumer FII zur SG Dörpum/Drelsdorf.  Obwohl wir durch zufällige Nachfrage beim Staffelleiter bereits unter der Woche erfahren hatten, dass wir den ersten Tabellenplatz belegten und uns dies auch bei einer Niederlage dank unseres starken Torverhältnisses keiner mehr nehmen konnte, wollten wir unser letztes Spiel noch einmal ernst nehmen und uns anständig aus der Saison verabschieden.
Jedoch taten sich unsere Jungs bei brennender Sonne von Beginn an schwer, und so war es abzusehen, dass das Spiel kein Zuckerschlecken würde. Kurzfristig verzichten mussten wir zudem auf Leon und Luis, und Improvisation war gefragt, als Kristian signalisierte, dass er nicht im Tor spielen könne. So rückte Ersatztorwart Norwin zwischen die Pfosten und gab sein Bestes, den Kasten sauber zu halten. Bei den frühen Gegentreffern aber durch die kompakt stehenden Drelsdorfer war er machtlos. So ging es nach einer schwachen ersten Hälfte mit 2:0-Rückstand in den rettenden Schatten der Halbzeitpause.
Mit Wiederanpfiff bot sich ein komplett anderes Bild, denn die Jungs schienen begriffen zu haben, dass sie bissiger am Ball agieren mussten, um punkten zu können. Wir machten nun Druck, so dass Kristian, Lotrim und Mads jeweils ein Tor erzielen konnten. Leider brachte uns das nicht entscheidend weiter, da wir die Bälle in der Defensive nicht konsequent genug klärten und uns die Drelsdorfer mit zwei Kontertoren überraschten. Trotz vollem Einsatz gelang es uns nicht mehr, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Konsequenz ist die 2. Niederlage der Rückrundenstaffel. 
Trotz alledem sind wir Meister unserer Staffel und können auf eine tolle Saison zurückblicken! Beginnend im letzten Sommer mit chancenlosen Niederlagen hat sich binnen eines Jahres ein Team voller Fußballfreude und Begeisterung entwickelt. Es war schön, diese Entwicklung in unserer ersten Saison als Trainer beobachten zu können. Mit dem letztlichen Erfolg und der besten Offensive der Liga haben wir dennoch nicht gerechnet, freuen uns aber riesig, das mit den Jungs erreicht zu haben.

Kader: Norwin, Tomte, Noah, Roman(C), Mads(1), Lennard, Basil, Lotrim(1), Kristian(1), Leve

  Mats Kröger
 
 
 
 




 

 


seit 1. Mai 2014
Counter script