B I-JUNIOREN (U 16/U 17) HUSUMER SV 2016/17
   
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Sonntag, 04.03.2018 13:20

Wir, die Jungs der B Junioren, wünschen allen Mitgliedern, Fans, Gönnern und Sponsoren der B1 und ihren Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

Die KreisLiga-Mannschaft der Husumer SV 2016/17


vorne v.l.n.r.: Silvan Dervisi · Mats Andresen · Hans Peter Petersen · Alexander Schmakov · Marcel Hofmann · Finn Thomsen · Hawas Kati

Mitte v.l.n.r.: Lennik Lorenzen · Leve Feddersen · Malte Raddatz · Luke Bieber · Timo Fleige · Daniel Fleige · Neil Koberstein · Co-Trainer Nils Gerkens · Trainer Mike Jürgensen

hinten v.l.n.r.: Dima Simon · Michael Zimmer · Oliver Wittmann · Rastgo Scharif · Erik Clausen · Lucas-Dorian Walter Hansen · Fereg Algin

es fehlen: Malte Laprath und Mats Willers


Die Spieler im Einzelnen:

Fereg Algin

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2012

Mats Andresen

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2014

Luke Bieber

geb. · bei der Husumer SV seit

Marvin Bruders

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2008

Erik Clausen

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2014

Silvan Bernd Dervisi

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2016

Leve Feddersen

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2016

Daniel Fleige

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2006

Timo Fleige

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2006

Lucas-Dorian Walter Hansen

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2016

Marcel Hofmann

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Hawas Haydar Hasan Kati

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2012

Neil Gilbert Koberstein

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2008

Malte Laprath

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2010

Lennik Carl Lorenzen

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2011

Hans Peter Petersen

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2016

Malte Henning Raddatz

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2008

Rastgo Scharif

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2015

Alexander Schmakow

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Dimitrij »Dima « Sergeevic Simon

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Finn Thomsen

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2013

Mats André Willers

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Oliver Wittmann

geb. 2000 · bei der Husumer SV seit 2008

Michael Zimmer

geb. 2001 · bei der Husumer SV seit 2009

Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Trainerassistent

Physiotherapeut

Trainings-Zeiten und -orte

Mike Jürgensen

*21.08.1977

·   seit 2012 bei der Husumer SV
·   aktiver Spieler
· beim Tönninger SV (Jugend)
· bei der SG Oldenswort/Witzwort und
· der Husumer SV
·   als Jugendtrainer
· bei der SG Oldenswort/Witzwort,
· beim Rödemisser SV und
· bei der Husumer SV

Niels Gercken

*01.01.1995

Dieter Behncke

*06.01.1942

montags, mittwochs & freitags


jeweils von 18:30 - 20:15 Uhr


Friesenstadion
C-Platz


Im Winter:

donnerstags
von 17:30 bis 19 Uhr
in der Sporthalle
der Ferdinand-Tönnies-Schule

 

Kontakt

per Telefon: 04848 9019308

per E-Mail: mikejuergensen@web.de

Kontakt

per Handy: 0162-7075202

 

13.06.2017 Kleine Kicker begeistern sh:z-Nordfriesland Sport
23. Sporthaus-Husum-Cup in Löwenstedt: Tolles Wetter und über 150 spannende Spiele sorgen für tolle Stimmung
Die Hosen und die Leibchen sind viel zu groß, das stört die kleinen Kicker bei diesem Laufduell offenbar aber nicht. Foto: SVJ

Löwenstedt (sh:z) - Der 23. Sporthaus-Husum-Cup der SG LGV Obere Arlau sorgte an drei Tagen wieder für eine tolle Fußballstimmung auf dem Auwiesen-Gelände des SV Blau-Weiß Löwenstedt. Bei bestem Sommerwetter zeigten 800 Mädchen und Jungen der 64 Mannschaften ihr Können am Ball. In zehn Turnieren kämpften die Kicker verbissen um jeden Ball und gaben trotz der hohen Temperaturen alles.

„Ich hoffe, dass es Euch bei uns gefallen hat und Ihr mit dem Ablauf des Turnieres zufrieden seid“, sagte Hermann Overmann bei der großen Siegerehrung. Der Jugendobmann der SG LGV Obere Arlau war mit der 23. Ausgabe des Sporthaus-Husum-Cup zufrieden. „Es lief alles ohne große Probleme ab, es war ruhig und fair, und es gab keine großen Verletzungen“, freute sich Overmann. Unterstützt wurde der Jugendobmann durch ein großes Helferteam der drei Vereine der SG LGV Obere Arlau (Blau-Weiß Löwenstedt, TSV Goldebek und TSV Viöl). „Alle ziehen an einem Strang“, so Sven Jensen, Vorsitzender des SV Blau-Weiß Löwenstedt. „Nur so ist es möglich, dass wir dieses Drei-Tage-Turnier veranstalten können.“

Die Schiedsrichter hatten mit den Spielen wenig Probleme. Neben den eigenen Vereinsschiedsrichtern Daniel Hansen, Jonas Clasen, Malte Cornils und Dennis Richter wurden weitere Spieler der drei Stammvereine als Schiedsrichter eingesetzt. Am Sonnabend hatte Peter Empen seinen Neffen Nico Empen im Schlepptau. Der Profifußballer vom FC St. Pauli gab geduldig Autogramme und stellte sich für Fotos zur Verfügung.

Die C- und B-Jugend eröffneten das Turnier. Bei den C-Junioren sicherte sich der Rödemisser SV die Siegertrophäe, bei der B-Jugend gewann die SG Stern/ DGF Flensburg das Turnier.

Am zweiten Tag sorgten rund 300 Zuschauer für eine tolle Stimmung. Bei der D 1-Jugend sicherte sich der TSV Hattstedt den Turniersieg knapp vor dem Rödemisser SV und der SG LGV Obere Arlau. Deutlicher ging es in der D 2-Jugend zu. Ungeschlagen holte sich die SG Dörpum/Drelsdorf den Titel. Die E-Jugend der SG Mitte NF trug sich beim E 2-Turnier in die Siegerliste ein. Bei den Plätzen zwei bis vier musste das Torverhältnis entscheiden. Die SG Dörpum/Drelsdorf, der TSV Hattstedt und die SG LGV Obere Arlau II hatten alle zehn Punkte. Überflieger des Tages war die G-Jugend der SG Arensharde, die in fünf Spielen sage und schreibe 23 Tore erzielte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die beiden Mannschaften des Gastgebers SG LGV Obere Arlau.

Am Abschlusstag säumten rund 500 Zuschauer die vier Spielfelder und feuerten die Mini-Kicker an. Der TSV Rantrum behielt bei der F 3-Jugend die Oberhand. Die SG LGV Obere Arlau IV und der SV Ramstedt folgten auf den Plätze zwei und drei. Bei der F 1-Jugend setzte sich die SG Satrup-Großsolt durch, das E 1-Turnier gewann die SG Langenhorn/Enge, und bei der G1-Jugend triumphierte Stern Flensburg.

Im Rahmen der Siegerehrung erhielt Hermann Overmann die silberne Ehrennadel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes. Für die jahrelange Jugendarbeit erhielt Jörg Richter die goldene sowie Jörn Christiansen die bronzene Jugendleiter-Ehrennadel des SHFV. Die Ehrungen nahmen Andreas Oje (Sportwart TSV Viöl) und Sven Jensen vor.

Die Endstände: 
B-Jugend: 1. SG Stern/DGF 15 Pkt./9:2 Tore; 2. Husumer SV 9/6:2; 3. FC Angeln 5/1:7.
C-Jugend: 1. Rödemisser SV 15 Pkt./18:0 Tore; 2. Husumer SV 10/13:4; 3. SG LGV Obere Arlau I 8/6:5.
D 1-Jugend: 1. TSV Hattstedt 13 Pkt./11:0 Tore; 2. Rödemisser SV 12/11:1; 3. SG LGV Obere Arlau 10/7:2.
D 2-Jugend: 1. SG Dörpum/Drelsdorf 18 Pkt./13:3 Tore; 2. TSV Rantrum 15/14:4; 3. SVFrisia 03 Risum-Lindholm 8/3:7.
E 1-Jugend: 1. SG Langenhorn/Enge 19 Pkt./18:5 Tore; 2. SG LGV Obere Arlau 15/8:13; 3. TSV Hattstedt 14/8:5.
E 2-Jugend: 1. SG Mitte NF 13 Pkt./16:3 Tore; 2. SG Dörpum/Drelsdorf 10/6:5; 3. TSVHattstedt 10/6:5.
F 1-Jugend: 1. SG Satrup-Großsolt 14 Pkt./11:3 Tore; 2. TSV Hattstedt 11/11:3; 3. SV Frisia 03 Risum-Lindholm 10/11:7.
F 2-Jugend: 1. TSV Rantrum 12 Pkt./11:1 Tore; 2. SG LGV Obere Arlau 9/8:6; 3. SVRamstedt 9/6:10.
G 1-Jugend: 1. Stern Flensburg 13 Pkt./12:7 Tore; 2. SG LGV Obere Arlau I 11 Pkt./10:5 Tore; 3. Rödemisser SV 8/11:8.
G 2-Jugend: 1. SG Arensharde 15 Pkt./23:1 Tore; 2. SG LGV Obere Arlau II 10/7:7; 3. SG LGV Obere Arlau I 6/4:8.

Spielplan 2016/17 - Kreisliga Nordfriesland · Staffelleiter: Hermann Overmann · overmann-haselund@t-online.de · Tel.: 0162/7229410
(und hier geht es zu den Mannschaftsverantwortlichen der B-Junioren in Nordfriesland)
Spiel-ID Datum Heimteam Gastteam Ergebnis B I-Junioren
080025054 24.08.16 TuRa Meldorf Husumer SV
4:2  
Testspiele 27.08.16
Blitzturnier U 17 im Friesenstadion
13:00 SG TOW - Kickres Eider SG 1 : 2 Abschlusstabelle
13:45 SG Mitte NF - Husumer SV 6 : 0 Teams G U V Tore Punkte
14:30 SG Mitte NF - SG TOW 5 : 0 1. SG Mitte NF 3 0 0 13 : 0 9
15:15 Husumer SV - Kickers Eider SG 2 : 0 2. Husumer SV 2 0 1 6 : 6 6
16:00 Kickers Eider SG - SG Mitte NF 0 : 2 3. Kickers Eider SG 1 0 2 2 : 5 3
16:45 SG TOW - Husumer SV 0 : 4 4. SG TOW 0 0 3 1 : 11 0
140221003 03.09.16 TSV Rantrum (9er) Husumer SV
0:8
Testspiele 04.09.16

Blitzturnier der U 17 / SG Wiesharde / Schafflund / Lindewitt mit dem TSB Flensburg und der Husumer SV

Kreisliga Nordfriesland
040932005 11.09.16 Husumer SV SG TOW
1:2
040932009 14.09.16 TSV Hattstedt II Husumer SV
4:4  
  17.09.16 Ausflug der Meistermannschaft zum Hamburger SV
 
040932017 18.09.16 Husumer SV SG Dörpum/Drelsdorf
7:2
040932023 20.09.16 Team Sylt Husumer SV
2:2
040932029 25.09.16 Husumer SV SG Leck-Achtrup-Ladelund
4:0
040932031 01.10.16 SG Langenhorn/Enge Husumer SV
0:1
040932041 09.10.16 Husumer SV SG Mitte NF
0:7  
040932045 16.10.16 SV Frisia 03 Risum-Lindholm II Husumer SV
1:3
040932053 06.11.16 SG LGV Obere Arlau Husumer SV
2:8
040932060 12.11.16 TSV Rot-Weiß Niebüll Husumer SV
1:6
         
040932069 27.11.16 Husumer SV TSV Hattstedt II
3:1
  03.12.16 Weihnachtsfeier
 
  17.12.16 Vorrunde Brokstedter Wintercup der SG Störtal - Gruppe B: Preetzer TSV (SH Liga) · FC Kilia Kiel (KL KI) · Komet Blankenese (BBZL HH) · SG Hanse Lübeck (SH Liga) · Husumer SV (KL NF) · VfL Lüneburg 2. U16 (Landesliga Bezirk Lüneburg)
 
  18.12.16 HKM-Futsal-Vorrunde in Viöl: Husumer SV · SG Friedrichstadt / Seeth / Drage · TSV Rantrum · SG Dörpum Drelsdorf · TSV Hattstedt · TSV RW Niebüll
 
  07.01.17 Endrunde Brokstedter Wintercup der SG Störtal: Gruppe A: SV Henstedt Ulzburg (VL Süd) · Preetzer TSV (SH Liga) · SG Störtal (KL West) · TSV Uetersen (Oberliga HH) · FC Union Tornesch (Landesliga HH) / Gruppe B: Heider SV (SH Liga) · TSV Kronshagen (VL Nord) · Husumer SV (KL NF) · JSG Ebstorf / U-K / Ripsdorf (Landesliga Uelzen) · SV Grün Weiß Harburg (Landesliga HH ) / Zur Info: Mannschaften wie Hanse Lübeck, VfB Lübeck, Eidertal Molfsee, VfR Neumünster usw. sind ausgeschieden. Das zeigt schon, wie stark dieses Turnier in der Vorrunde war und weiterhin ist !
6.P
  21.01.17 Hallenturnier der SG TOW in Tönning: SG TOW · SG Lohe/Wessel · SG Eiderstedt · TSV Nordhastedt · TSV Büdelsdorf · FSG Ostseeküste · Husumer SV
4.P
  05.02.17 Hallenturnier der SG Mitte NF in Breklum mit: TSV Hattstedt (SHL), SV Frisia 03 Risum-Lindholm (SHL), TuRa Meldorf (SHL), Flensburg 08 (VL), SG Wiesharde/Schafflund/Lindewitt (VL), SG Mitte NF (KL) und Husumer SV (KL)
3.P
  11.02.17 Hallenturnier des TSV Rantrum mit MTSV Hohenwestedt · TSV Rantrum · SG Eiderstedt · Husumer SV · SG Brekendorf Osterby · SG Geest 09
3.P
080066012 19.02.17 Husumer SV

SG Wiesharde/Schafflund/Lindewitt (Verbandsliga)

1:7
040932077 04.03.17 SG Dörpum/Drelsdorf Husumer SV
2:6
040932083 12.03.17 Husumer SV Team Sylt
1:0
040932091 26.03.17 Husumer SV SG Langenhorn/Enge
4:0
040932101 31.03.17 SG Mitte NF Husumer SV
4:0  
140221-VF 03.04.17 Husumer SV SG Langenhorn/Enge
5:3
040932105 26.04.17 Husumer SV SV Frisia 03 Risum-Lindholm II
7:1
040932113 29.04.17 Husumer SV SG Friedrichstadt-Seeth/Drage
3:0  
140221-HF 03.05.17 Husumer SV TSV Rot-Weiß Niebüll
6:2
040932119 05.05.17 SG Friedrichstadt-Seeth/Drage Husumer SV
0:5
040932089 10.05.17 SG Leck-Achtrup-Ladelund Husumer SV
4:0  
040932065 13.05.17 SG TOW Husumer SV
3:1  
040932125 19.05.17 Husumer SV SG LGV Obere Arlau
8:3
040932132 30.05.17 Husumer SV TSV Rot-Weiß Niebüll
4:0
FS 31.05.17 Husumer SV Woldsenstraße
 
140221015 17.06.17 SG Mitte NF Husumer SV
3:0

 

SPIELBERICHTE

17.06.2017 SG Mitte NF - Husumer SV 3:0

SV Frisia und SG Mitte NF dominieren

Kreispokal-Endspiele und Kreiscup-Finals in Lindholm und Hattstedt / C-Junioren der SG Mitte NF können heute das Triple perfekt machen

RISUM-LINDHOLM / HATTSTEDT | Die Spielzeit 2016/17 auf Kreisebene ist für die Nachwuchskicker beendet. Traditionell wurden zum Saisonabschluss die Kreispokal- und Kreiscup-Sieger ermittelt. Die Finals fanden in Risum-Lindholm und Hattstedt statt. Erfolgreichste Clubs im Kreispokal waren der SV Frisia 03 Risum-Lindholm mit Siegen bei den A-Junioren und B-Juniorinnen sowie die SG Mitte NF bei den E-Junioren und B-Junioren. Die C-Junioren der SG Mitte NF, die am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord perfekt machten und im Winter auch schon die Hallen-Meistersachaft gewonnen hatten, können sogar das Triple schaffen, wenn sie heute um 18 Uhr im Hattstedter Sportpark den Rödemisser SV im letzten ausstehenden Finale bezwingen. Bei den D-Junioren sicherte sich der Rödemisser SV den Kreispokal.

Im Kreiscup der Reservemannschaften, die ihre Endspiele in Hattstedt austrugen, sicherte sich die Husumer bei den C- und D-Junioren den Cup. Die C-Junioren bezwangen das Team Sylt mit 2:1, die D-Junioren RW Niebüll II mit 2:0. Bei den E-Junioren triumphierte RW Niebüll II mit 6:1 über den SV Frisia 03 II.

Die A-Junioren des SV Frisia 03 feierten nach dem Abstieg aus der Regionalliga im Kreispokal mit dem 3:0 (1:0) über die SG Eiderstedt einen versöhnlichen Saisonabschluss, mussten aber bis in die Schlussminuten um den Pokalsieg bangen. Der Kreisliga-Meister zeigte sich taktisch gut eingestellt, ließ Frisia kommen und suchte mit langen Pässen auf den gefährlichen Torjäger Lars Michalski, der in der Punktrunde 53 Mal getroffen hatte, den Weg zum Erfolg. „Das hat die SG richtig gut gemacht“, lobte Frisia-Coach Sönke Lorenz den Gegner. Die Frisianer, die es in der Regionalliga nicht gewohnt waren, selbst das Spiel zu machen, taten sich schwer. Zwar hatten sie einen hohen Ballbesitz-Anteil, gefährliche Chancen kreierten sie aber nur selten. So musste ein Kunstschuss von Kevin Knitel in der 37. Minute für die 1:0-Pausenführung herhalten. Auch im zweiten Durchgang blieb die SG Eiderstedt bei ihrer Taktik und hätte damit fast den Ausgleich erzielt. Einmal war Marten Thordsen, der Michalski sonst kaum zur Entfaltung kommen ließ, nicht im Bilde, und schon brannte es lichterloh vor dem Frisia-Tor. Doch Janne Petersen konnte auf der Linie klären. Bis in die Schlussphase blieb das Spiel offen. Dann machten Niklas Carl (87.) und Mirko Krüger (90.) mit ihren späten Toren doch noch den Deckel drauf für den Regionalliga-Absteiger. „Der Sieg war verdient, weil wir die bessere Mannschaft waren“, sagte Lorenz. „Ein Unterschied von drei Klassen war aber nie zu erkennen.“

Den zweiten Titel für den SV Frisia 03 holten die B-Juniorinnen. Der SH-Ligist ließ dem Nachbarn SG Leck-Achtrup-Ladelund beim 7:3 (3:2) keine Chance. Allerdings setzte sich erst nach der Pause die spielerische Klasse des SV Frisia durch. Als vierfache Torschützin zeichnete sich dabei Pina Rohde aus. Die weiteren Frisia-Treffer erzielten Rike Stückmark, Mileen Steensen und Swantje Groneberg. Für die SG LAL waren Jana Petersen, Smantha Samar Rietz und Boyke Feddersen erfolgreich. Bei den B-Junioren hatte die SG Mitte NF beim 3:0 mit der Husumer SV keinerlei Probleme. Auch die E-Junioren der SG Mitte NF setzten sich nach einer Steigerung in Halbzeit zwei mit 3:0 (0:0) gegen die SG Langenhorn/Enge durch.

Ein torreiches Endspiel boten die D-Junioren des SV Frisia 03 und Rödemisser SV den zahlreichen Zuschauern im Lindholmer Niko-Nissen-Stadion. Nach ausgeglichener erster Hälfte (1:1) behielten am Ende die Rödemisser mit 4:2 die Oberhand.
21. Juni · sh:z-Nordfriesland Sport

Nachrichten

Pokal- und Kreiscup-Finals der Nachwuchs-Kicker

RISUM-LINDHOLM | Die Sommerpause steht vor der Tür. Zum Abschluss der Spielzeit 2016/17 ermitteln die Nachwuchskicker aus Nordfriesland ihre Kreispokal- und Kreiscup-Sieger. Die Begegnungen finden am Sonnabend im Niko-Nissen-Stadion von Risum-Lindholm und am Sonntag im Sportpark Hattstedt statt. Die Kreispokal-Endspiele in Risum-Lindholm eröffnen die C-Junioren um 10 Uhr mit der Partie SG Mitte NF – Rödemisser SV. Um 11.45 Uhr stehen sich die B-Junioren der SG Mitte NF und Husumer SV gegenüber, und um 13.45 Uhr die B-Juniorinnen der SG Leck/Achtrup/Ladelund und des SV Frisia 03 Risum-Lindholm. Abschluss und Höhepunkt des Pokaltages im Niko-Nissen-Stadion ist um 16 Uhr das Duell der A-Junioren zwischen dem SV Frisia 03 Risum-Lindholm und der SG Eiderstedt. Nach einer total enttäuschen Saison in der Fußball-Regionalliga und dem Absteig als Schlusslicht wollen Trainer Sönke Lorenz und seine Spieler mit dem Sieg im Pokalfinale für einen halbwegs versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. „So ein Titel zum Abschluss wäre schön“, sagte der scheidende Coach, der jetzt erst einmal eine Pause einlegen wird. Sein Co. Sven Bergstädt wechselt auf den Chefsessel und muss für die SH-Liga ein neues Team formen.

Die Pokalendspiele der E- und D-Jugend sind in den Finaltag um den Kreiscup der Reserveteams eingebunden. Am sonntag um 10.45 Uhr treffen im Sportpark Hattstedt bei den E-Junioren die SG Mitte NF und SG Langenhorn/Enge aufeinander, um 13.30 Uhr stehen sich bei den D-Junioren der SV Frisia 03 Risum-Lindholm und Rödemisser SV gegenüber. Den Tag eröffnen um 9.30 Uhr die E-Junioren des SV Frisia 03 II und RW Niebüll II im Kreiscup, das letzte Spiel wird um 15 Uhr angepfiffen, wenn sich im Kreiscup Team Sylt (9er) und Husumer SV II gegenüber stehen.

16. Juni · sh:z-Nordfriesland Sport

 

31.05.2017 Husumer SV - Woldsenstraße


HUSUM | Am Mittwoch stand eine andere Trainingseinheit auf dem Plan. Nach dem Erreichen der Vizemeisterschaft am Tag zuvor bestritten wir ein Testspiel gegen die Pflegeeinrichtung Woldsenstraße. Die Einwohner sind seit langem unsere Fans und haben sich das gewünscht. Diesem Wünsch sind wir sehr gerne nachgekommen.
Trainer an diesem Tag war unser Stürmer Dima Simon mit seinem Co Mats Andresen.

Fazit zum Spiel, das von unseren "Dima" verfasst wurde:

"Beim Aufwärmen hat man schon gesehen, dass nicht die richtige Anspannung da war, die Gegner wurden wieder einmal zu sehr unterschätzt.. Das Spiel ist direkt mit zwei Gegentoren gestartet, natürlich war schon von dort aus klar, dass es hier nicht in die richtige Richtung gehen wird. Die Außen sind nicht richtig gelaufen und vorne im Sturm sind wir fast eingeschlafen... Da haben auch unsere Joker von der Bank nichts gebracht. Die Abwehr stand viel zu offen, so dass der Stürmer freien Raum hatte und dies ausnutzte..
In der Halbzeit haben wir alles besprochen, wie es von nun an laufen wird, und wir haben das genaue Gegenteil gemacht, ich weiß echt nicht, woran das lag, Männer... Da haben auch die Schreie von mir und MatsA nichts gebracht..
Naja, Jungs, Kopf hoch, solche Spiele gibt es mal..
Im Rückspiel möchte ich eine 1001% Steigerung sehen!"

Zitat vom Betreuer der Einrichtung, Hans Walter Hansen: "Es war ein gelungenes Event. Sehr einfühlsamer Umgang vom Team samt Unterstützung vom Grillteam. Die Handycaper waren um 23 Uhr noch voll aus ihrem Rhythmus (positiv ), es wurde nur über das Spiel geredet und mit den Eltern telefoniert und natürlich auch angegeben wie "hulle" stark wir gespielt haben.Einfach drollig !!! Ihr habt ohne es so zu wissen den Burschen riesige Freude gemacht
Nochmal von unserer Seite Tausend Dank ⚽⚽⚽ !"

Die B1 sagt BITTE !

Das Rückspiel wurde zwischen den beiden Mannschaften für das Jahr 2018 abgemacht !

MACHE ANDEREN EINE FREUDE UND DU BEKOMMST EIN LACHEN ZURÜCK!
EURE B1


Mike Jürgensen

 

30.05.2017 Husumer SV - TSV Rot-Weiß Niebüll 4 : 0 (3:0)

B1 WIRD AM LETZTEN SPIELTAG VIZEMEISTER IN DER KREISLIGA NORDFRIESLAND!
Starke Saisonleistung!

HUSUM | Am Dienstag, 30. Mai, stand das letzte Ligaspiel der Saison für die B1 an. Mit dem TSV RW Niebüll erwartete uns ein Team aus dem Mittelfeld der Kreisliga. Mit einem Sieg könnten wir die SG TOW am letzten Spieltag doch noch überholen und Vizemeister werden.

Mein Team zeigte heute eine engagierte Leistung. Wir verteidigten sehr gut und konzentriert, und jeder war gewillt, heute noch einmal alles zu geben - für das Team. Jeder schmiss sich in die Zweikämpfe. Die Verteidigung um Finn, Lennik, Oli und Malte stand sicher und gewann enorm viele Zweikämpfe und Mats A. als Sechser schmiss sich in jeden Zweikampf. So zwangen wir die Niebüller, ständig hinten rum zu spielen oder lange Bälle zu schlagen. Das sah gut aus!
Wir beschäftigen die Niebüller und setzten sie mächtig unter Druck . Als sich Dima, der sich für das Team immer reinhängt und im Sturm viel arbeitet, an dem Gegner im Sechszehner vorbeisprintete und den Ball im Tor unterbringen konnte , war die Führung in der 16. Minute perfekt.
Wir wollten uns auf dieser Führung nicht ausruhen und weiter nachsetzen. Wir spielten eine solide Partie, und Michi erzielte in der 25. Minute folgerichtig die 2:0-Führung für unsere Farben.
Die 3:0-Führung zur Halbzeit ist dann durch ein Eigentor gefallen.
Eine sehr gute erste Halbzeit von uns und eine verdiente Führung. Wir hätten die Führung viel höher gestalten müssen, allerdings wurde das Spiel aufgrund vieler angeblicher Abseitsstellungen doch oftmals zu Unrecht abgepfiffen.
Die zweite Halbzeit ist wirklich schnell erzählt!
Wir ließen keine wirklichen Chancen zu und konnten nach vorne immer wieder Nadelstiche setzen. Am Ende konnten wir noch in der 63. Minute ein Tor durch unseren Leve bejubeln.

Dann war Schluss! Sieg! Vizemeister!

Die Mannschaft zeigte einmal mehr , wieviel Charakter sie hat! Heute kann man der Mannschaft ein Kompliment machen. Jeder machte mit, man merkte, die Mannschaft wollte hier nochmal etwas erreichen. Sie ist hier heute als absolute Einheit aufgetreten. So können wir diese Saison mit erhobenem Haupt verlassen. Jungs ich bin stolz auf Euch !

Wir gratulieren der SG Mitte NF ganz herzlich zur verdienten Meisterschaft und drücken Euch die Daumen in der Qualifikation zur Verbandsliga Nord.

Aufstellung: Marcel · Mats Andresen · Lennik · Finn · Malte · Alex · Hawas · Oli · Dima · Michi · Lucas-Dorian
Eingewechselt: Mats Willers · Silvan · Leve

Nächste Termine:
09.06.2017 Sporthaus Husum Cup der SG LGV Obere Arlau in Löwenstedt 17:00 - 21:00
17.06.2017 Kreispokalfinale gegen die SG Mitte NF um 11:45 in Risum-Lindholm


Mike Jürgensen

 

19.05.2017 Husumer SV -SG LGV Obere Arlau 8 : 3 (4:1)

B1 ZEIGT NACH ZWEI NIEDERLAGEN WIEDER EIN BESSERES GESICHT
Michael Zimmer trifft dreimal!

HUSUM | Nach zwei doch sehr harten Niederlagen in der letzte Woche waren heute die Jungs von der SG LGV Obere Arlau bei uns im Friesenstadion zu Gast.
Zwar ist das der Tabellenletzte in der Kreisliga, aber immer gefährlich und nun wahrlich keine schlechte Mannschaft.

Das Spiel ist keine Minute alt und schon steht das 0:1 für die Gäste! Was ist passiert? Der Schiri pfeift das Spiel an, obwohl wir noch unseren obligatorischen Kreis vorm Anpfiff gemacht haben. Kurios, da wir noch garnicht auf unseren Positionen waren, somit konnten die Gäste schnell nach vorne spielen, und der Sonntagschuss landete genau bei uns in den Winkel. Oh man, wir hatten uns eigentlich einen anderen Start gewünscht!
Jetzt mussten wir unser Spiel aufziehen und dem Rückstand nachlaufen. Mit einer Ruhe und Gelassenheit durch unseren Kapitän in der Mitte konnten wir die Bälle über die außen nach vorne tragen und uns eine Chance nach der anderen erarbeiten.
In der 7. Spielminute konnte unser Hawas den Rückstand schon neutralisieren durch ein überlegten Schuss in die Ecke, klasse Übersicht.
Jetzt waren wir dann auch alle wach, und die Offensivmaschine lief wieder. Nur sechs Minuten später konnte unser Mats Andresen eine hereingebrachte Ecke zur verdienten Führung verwandeln. Nach weiteren 60 Sekunden war wieder unser Hawas zur Stelle und erhöhte wieder mit einen überlegten Schuss zum 3:1. Ein starkes Auge von unserem Mittelfeldspieler. Jetzt kam die Phase, in der wir zu viele Chancen liegen ließen. Wir haben gefühlte 10 Chancen nicht genutzt, weil uns die Cleverness, der Torhunger und die Abgebrühtheit vorm Tor fehlte. Wir haben zu überhastet und nicht ruhig die Angriffe zu Ende gespielt. So dauerte es bis zur 38. Spielminute, bis unser Michi sein erstes Tor in diesem Spiel erzielte zum 4:1-Pausenstand.

Nach Wiederanpfiff der Partei legten wir auch gleich wieder los wie die Feuerwehr . Mit einem Doppelpack von unseren überragenden Michi in der 42. und in der 50. waren die Weichen rechtzeitig gestellt auf Sieg. Nur vier Minuten später konnte unser Linksverteidiger Malte Raddatz das Tor des Tages erzielen. Aus ca. 20 Meter konnte er einen linken Dampfhammer unter die Latte setzen, ohne dass der Gästetorwart den gesehen hat. Schönen Gruß an Peter und schau mal bitte nach, ob das Netz noch heil ist ....;)
Nach dieser 7:1-Führung haben wir es dann auch etwas ruhiger angehen lassen. Die zwei Gegentore sind etwas glücklich gefallen weil wir etwas zu weit weg von unseren Gegnern waren und zugeguckt haben, was die machen. Da sahen wir wirklich nicht gut aus!
Das 8:3 und gleichzeitig den Endstand erzielte dann unser unermüdlicher und stark kämpfender Dima!

Fazit zum Spiel: Wir haben heute eine sehr gute Partie gespielt und immer über die außen gespielt und so das Spiel schnell gemacht. Die Chancen waren heute unser Problem und daran müssen wir arbeiten! Wir wünschen unserem Lucas-Dorian gute Besserung, werde schnell wieder fit.
Aus der geschlossenen soliden Mannschaftsleistung möchte ich aber zwei Spieler heute heraus heben: Zum einen ist das unser Michi. Michi hat heute das Spiel seines Lebens gemacht und das erste Mal drei Buden erzielt. Er hat sich immer präsentiert auf dem Feld und in Dienst der Mannschaft gestellt. Darum ein großes Lob und Glückwunsch zu deinem Dreierpack. Des weiteren hat unser Dima mehrmals gezeigt, was für eine Kämpfernatur in ihm steckt. Ein Kraftakt in 80 Minuten und selbst noch ein Tor erzielt.

Aufstellung: Marcel · Mats Andresen · Finn · Malte Raddatz · Malte Laprath · Alex · Silvan · Hawas · Michi · Mats Willers · Dima
Eingewechselt: Daniel · Timo · Lennik

Nächstes und letzte Heimspiel: Sonntag, den 28.05.17, um 14 Uhr im Friesenstadion gegen den TSV RW Niebüll

Turnier: 09.06.17 bei Sporthaus Husum Cup der SG LGV Obere Arlau 17:00 bis 21:00 Uhr

Pokalspiel und anschließenden Abschlussgrillen: Samstag, den 17.06.17, um 11:45 in Risum-Lindholm auf dem B Platz gegen die SG Mitte NF - 15 Uhr Grillen im Stadion!


Mike Jürgensen

 

05.05.2017 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage - Husumer SV 0 : 5 (0:2)

SEHR ERFOLGREICHES KURZPASSSPIEL DER B1
5 verschiedenen Torschützen in Friedrichstadt

FRIEDRICHSTADT | Das zweite Spiel in einer Woche gegen die Jungs um Torsten Ahrens und das nunmehr 5. Spiel in zehn Tagen.

Wir sind nicht gleich gut in die Partie gekommen, und die SG setzte uns gleich mächtig unter Druck. Wir waren da noch nicht gleich richtig wach.
Somit fiel die Führung dann auch schon etwas überraschend für unsere Farben. Ein Klärungsversuch der Heimmannschaft blieb bei unserem Hawas hängen, der den Nachschuss in der 4. Spielminute trocken unten rechts zur 1:0-Führung versenken konnte. Erster Schuss, erstes Tor!
Von da an waren wir dann auch im Spiel und haben die Sache fast perfekt gemacht. Wir spielten ein sauber gepflegtes Kurzpassspiel im Mittelfeld und konnten immer wieder mit gefährlichen Bällen für Feuer vorm Tor sorgen. Angetrieben von unserem unermüdlichen Kapitän Alex in der Zentrale wurden die wenigen Angriffsbemühungen der SG gleich im Keim erstickt. Wir waren heute läuferisch und spielerisch den Gastgebern auf allen Positionen überlegen. Wir ließen in der Zeit viel zu viele 100% Chancen liegen und mussten bis zur 38. Spielminute warten. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause konnte dann unser Speddy (Lucas-Dorian) die 2:0-Halbzeitführuhrung für uns erzielen.
Somit durften wir zum Pausentee bitten....
Nach dem Seitenwechsel sowie zwei Spielerwechseln wurde die Marschrichtung neu justiert. Wir legten eine andere Körpersprache an den Tag und präsentierten uns auch spielerisch gefälliger.
Wir haben fortan tollen Fussball gespielt. So haben Nils und ich uns das vorgestellt.
In der 47. Spielminute konnte unser Dima eine hereingebrachte Ecke zur 3:0-Führung vollenden.
In seiner unnachahmlichen Art wand er sich um die Gegner rum und markierte so seine Tore. Klasse....
Nur vier Minuten später konnten wir erneut jubeln.
Auch unser Mats Willers konnte sich dank eines Abstaubers in den Winkel in die Torschützenliste eintragen.
Die weiterhin stark agierenden Flügelflitzer Mats W. und Michi trieben die Bälle hervorragend in das letzte Drittel, um Chance um Chance für die Offensivabteilung zu erarbeiten. Den letzten Punkt zum 5:0 setzte dann unser Mats Andresen auf die Torte des heutigen Tages, und somit war die Messe für die SG gelesen.

Fazit zum Spiel: Wwir wollten ein mutiges Aufbauspiel zeigen und aggressiv agieren - beides ist uns gelungen.
Woran wir arbeiten müssen, sind unsere Standardsituationen und unsere Chancenverwertung. Aus einer geschlossenen starken Mannschaftsleistung möchte ich heute Hawas zum Man of the Match machen. Hawas hat heute eines seiner besten Spiele gemacht und die Bälle alle mit einer Ruhe und Gelassenheit gespielt , einfach Klasse!

Aufstellung: Marcel · Mats · Finn · Lennik · Malte · Alex · Silvan · Michi · Lucas-Dorian · Hawas · Daniel
Eingewechselt: Dima · Mats W. · Oliver

Tore: 1:0 (4.) Hawas · 2:0 (38.) Lucas-Dorian · 3:0 (47.) Dima · 4:0 (51.) Mats Willers · 5:0 (60.) Mats Andresen

Nächstes Spiel: MITTWOCH, 10.05.2017. um 19 Uhr in Achtrup auf dem A Platz gegen die SG Ladelund-Achtrup-Leck. Abfahrt ist um 17:30 Uhr


Mike Jürgensen

 

03.05.2017 Husumer SV - TSV Rot Weiß Niebüll 6 : 2 (4:0)

B1 ERREICHT POKALFINALE!
Im Finale wartet jetzt die SG Mitte NF.....

HUSUM | Im Pokalhalbfinale waren jetzt die Jungs aus Niebüll zu Gast im Friesenstadion! Die Niebüller haben im Viertelfinale die SG Dörpum Drelsdorf geschlagen, und somit waren wir gewarnt.

Dank der sehr guten Organisation in der Defensive hat Niebüll keinen einzigen Torschuss in der ersten Halbzeit auf unser Tor abgeben. Wir dominierten die erste Halbzeit nach Belieben, allerdings haben wir die besten Chancen nicht genutzt, um beruhigter in die Halbzeitpause zu gehen. Wir haben uns ein mächtiges Chancenplus erarbeitet. Beste Möglichkeiten durch Hawas, Silvan, Lucas-Dorian und auch Alex wurden nicht richtig zu Ende gespielt. Trotzdem konnten wir in der 17. Spielminute über ein Tor jubeln. Nach einer sauberen Passreihenfolge konnte unser Lucas die Pille locker ins untere linke Eck setzten. Tor nach Maß.....
Mehr ist dann auch nicht mehr passiert in der ersten Halbzeit.
In der Halbzeitpause mussten wir unsere Defizite besprechen und am besten auch abstellen.
Von Beginn an waren wir dann auch hochmotiviert. Wir waren jetzt aggressiver und viel zweikampfstärker als die Niebüller. Wir haben schnell dem Gegner den Schneid abgekauft und ihm so die Luft genommen.
Wir haben weiter spielerisch und läuferisch dominiert, und jetzt fielen auch die erlösenden Tore.
Nach einem Eigentor in der 42. Spielminute erhöhten Silvan und Lucas schnell zur beruhigenden 4:0-Führung für unsere Farben.
Nach dem Anschlusstreffer der Gäste zum 4:1 und einigen Wechseln in unserem Team konnten wir noch zwei weitere schöne Tore bejubeln. Das 5:1 wurde eiskalt durch unseren Kapitän nach einer Ecke mit dem Kopf verwandelt, und unser Linksverteidiger Malte konnte aus dem Gewühl noch das 6:1 erzielen. Das 6:2 durch die Gäste fiel dann auch nicht mehr ins Gewicht, so dass wir uns jetzt über den Einzug ins Finale freuen können....
Der nächste Gegner ist der Favorit aus der Kreisliga und unser Ligakonkurrent: die SG Mitte NF.

Fazit zum Spiel: Wir dominierten zwar das ganze Spiel, haben aber nur vergessen, die Tore zu erzielen. Durch die Spielweise haben wir dann auch viele technische Fehler gemacht und unser Spiel nicht richtig aufgebaut. Trotzdem sind jetzt sehr stolz auf das erreichte......Finale.....
Für uns wichtiger war, dass wir vor dem Spiel den Jungs mit Handicap eine kleine Freude machen konnten, indem wir den EDELFANS drei Fanschals übergeben konnten. Danke an B.G. Die Freude war - na klar - sehr groß bei den Jungs aus der Woldsenstraße und danke für die tolle Unterstützung!

Aufstellung: Marcel · Mats · Lennik · Finn · Daniel · Malte · Alex · Silvan · Hawas · Timo · Lucas
Eingewechselt: Leve · Oli · Dima

Nächste Spiele: Am Freitag, den 05.05.17, um 19 Uhr in Friedrichstadt gegen die SG Friedrichstadt-Seeth-Drage im Großen Garten
Am Mittwoch, den 10.05.17, um 19 Uhr in LECK gegen die SG Ladelund-Achtrup-Leck
Samstag, den 13.05.17, um 12 Uhr in Tönning gegen die SG TOW



Mike Jürgensen

 

26.04.2017 Husumer SV -SV Frisia 03 Risum-Lindholm II 7 : 1 (4:0)

B1 IM ERSTEN DURCHGANG FURIOS
Doppelpack von Timo im zweiten!

HUSUM | Das erste Spiel nach den Osterferien stand auf den Spielplan. Bei drei anstehenden englischen Wochen waren heute die Jungs aus Risum-Lindholm zu Gast im Friesenstadion.

Wir sind die Partie hoch konzentriert angegangen und wollten von Beginn an das Spiel kontrollieren.
Das gelang uns auch, bereits nach vier Spielminuten konnte unser Silvan das Spielgerät zur 1:0-Führung in die Maschen setzen. Ein sehenswerter Treffer von unserem Mittelfeldakteur, der unhaltbar war. Nach zehn Minuten stand es dann auch schon 2:0 für uns. Ein super Pass von Alex ebnete das schöne Tor durch unseren Lucas, der es wieder mit seiner Klasse gemacht hat. Von unseren überforderten Gegnern war nichts zu sehen und auch keine Torgefahr zu spüren. So überzeugten wir auch nach dem 2:0 weiter mit Pressing gegen den Ball, die Jungs sicherten konsequent ab und waren sich für kein Weg zu schade. Das dritte Tor und somit das erste Saisontor durch unseren Flügelflitzer Michi war schon sehr kurios und sehr schön zugleich. Die verunglückte Flanke von der Außenlinie segelte direkt hinter dem Torwart der Gäste in den Kasten. Klasse Ding und großer Jubel. Und den Schlusspunkt setzte Lennik nach einer gefühlvollen Ecke per Kopf zum 4:0-Halbzeitstand.
Nach dem Wechsel gab es dann personelle Veränderungen. Aber wir kontrollierten weiter das Spielgeschehen, und mit zunehmender Spieldauer wurden die Chancen dann auch wieder besser. Das 5:0 war dann auch das Tor des Tages. Von hinten wurde der Ball über eine saugeile Passreihenfolge in das letzte Drittel gespielt, und Michi musste nur eine Zucker-Flanke in die Box legen, die Timo mit einer Direktabnahme vollenden konnte. Das war mal weltklasse gespielt und ein Beitrag für jeden Lehrfilm. Jetzt konnten wir bis zum Spielende die Gäste in deren Hälfte einschnüren und noch zwei weitere Tore auf unser Konto buchen. Unser Leve setzte einen Ball aus 14 Meter eiskalt unten links in die Maschen und wiederum unser Timo zum 7:1-Endstand.

Fazit zum Spiel: Ich bin wirklich absolut stolz auf meine Mannschaft. Ihr Auftreten war hervorragend, und sie hat mit viel Leidenschaft und Engagement gearbeitet. Dazu hat sie auch einen guten B-Junioren-Fußball gezeigt. Ich bin mit der Leistung hochzufrieden. Ein großer Glückwunsch geht an Michi und Leve für ihr erstes Saisontor und Timo zum Doppelpack.

Torschützen: 1:0 Silvan · 2:0 Lucas · 3:0 Michi · 4:0 Lennik · 5:0 Timo · 6:1 Leve · 7:1 Timo

Mannschaft: Marcel · Finn · Lennik · Malte R. · Daniel · Mats · Hawas · Alex · Silvan · Michi · Lucas-Dorian
Eingewechselt: Timo · Leve · Oliver · Fereg

Nächsten Spiele: Samstag, 29.04.17, gegen die SG Friedrichstadt-Seeth-Drage im Friesenstadion, Anpfiff: 16:00 Uhr
KREISPOKAL HALBFINALE: Mittwoch, 03.05.17, gegen den TSV RW Niebüll, Anpfiff: 18:30 Uhr



Mike Jürgensen

 

03.04.2017 Husumer SV -SG Langenhorn/Enge 5:3n.E. 2:2 (1:0)

B1 GEWINNT MIT EIN WENIG GLÜCK DAS POKALSPIEL IM ELFMETERSCHIEßEN
Mann des Abends: Tim Cornils!

HUSUM | Nach der Niederlage vom Freitag gegen den Spitzenreiter aus der Kreisliga Nordfriesland der SG Mitte NF stand das Viertelfinale im Kreispokal auf dem Plan.
Gegen die Jungs aus Langenhorn hatten wir bereits vor einer Woche gespielt in der Liga und uns ein souveränes 4:0 eingefahren. Allerdings wussten wir, dass es ganz schön schwer werden kann, und der Pokal hat halt seine eigenen Gesetze.

Ich musste heute auf einige Stammspieler sowie auf meinen Co-Trainer verzichten. Unter anderem fehlten Marcel, Michael und Leve, die sich über die Woche in Berlin befinden zur einer Klassenfahrt, sowie Mats Willers und Hawas waren beruflich verhindert.

Von Beginn starteten wir sehr diszipliniert in der Defensive und temporeich nach vorne. Wir konnten feststellen, dass die SG ihren Kapitän wieder an Bord hatten. Mit zunehmender Spieldauer konnten wir uns auch kleinere Chancen erarbeiten, die aber alle nicht präzise zu Ende gespielt wurden.
Es dauerte bis zur 25. Spielminute, dass unser Flügelspieler das verdiente 1:0 für unsere Farben erzielen konnte. Vorangegangen war eine schöne Passreihenfolge aus der Mitte, die unseren "Speddy" perfekt in Szene gesetzt hat. Lucas konnte alleine auf den Torwart zugehen und das Spielgerät klasse unter die Latte vollenden. Ein sehr schönes Tor, vom Anschlag bis zum Abschluss, einfach Klasse.
Mit zunehmender Spieldauer waren wir auch der Herr im Friesenstadion und haben die SG zu kleinen Möglichkeiten eingeladen, allerdings haben wir unsere Möglichkeiten zur höheren Führung nicht genutzt. Die größte hatte unser Daniel, der freistehend vorm Tor komplett verzog. Halbzeit und Luft holen.


In der zweiten Halbzeit wollten wir schnellstmöglich das zweite Tor nachlegen, um die SG gleich in die Schranken zu weisen. Wir stellten in der Verteidigung auf zwei Positionen um. Fereg spielte fortan in der Innenverteidigung und Mats auf der Sechs. Das Spiel wurde etwas hektischer, und die Bälle wurden jetzt zu schnell verspielt. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, aber die Bemühungen waren nicht vom Erfolg gekrönt.
Ab der 60. Spielminute war es dann auch langsam ein Pokalfight nach dem Motto "alles oder nichts!" auf beiden Seiten. Wir waren auf vielen Positionen dann nicht mehr so präsent und sortiert, wie wir das besprochen hatten, und wir hatten immer noch das schwere Spiel vom Freitag in den Knochen.
Jetzt wurde es sehr hektisch in der Schlussphase, und die Ereignisse überschlugen sich. In der 76. Spielminute konnten wir das 2:0 durch Timo aus dem Gewühl erzielen. Großer Jubel, und alle dachten, das Ding wäre durch. Falsch gedacht! Nur zwei Minuten später konnten wir einen Konter in das eigene Tor zum 2:1 nicht klären. Jetzt hatte Langenhorn alles nach vorne geschmissen, um den Ausgleich zu erzielen.
In dieser Phase haben wir uns in der Zentrale sehr suboptimal angestellt und uns auskontern lassen. So war es dann auch, dass wir noch einen Elfmeter gegen uns gepfiffen bekommen haben nach einen harmlosen Zweikampf auf der Grundlinie. Ein Witz, da die Spieler aus Langenhorn sich bei jedem Zweikampf haben fallen lassen und der Schiedsrichter drauf rein gefallen ist. 2:2
Aber die richtige Antwort setzte unser Kapitän Alex gleich nach Wiederanpfiff. Er setzte sich durch und wurde vom Gästekeeper von den Beinen geholt, Elfmeter. Auch diese Entscheidung ein fragwürdiger Elfmeter. Dann versagten unserem Kapitän die Nerven vom Punkt, er konnte den Elfmeter nicht verwandeln. Abpfiff.... Elfmeterschießen.....
Jetzt kam der große Auftritt von unserem Torwart Tim Cornils. Denn ersten Schuss konnte Tim leider nicht halten, aber alle weiteren konnte unser Tim super parieren. Es zählt nicht, wer alles getroffen hat, sondern dass unser Torwart sage und schreibe drei Elfmeter der Langenhorner gehalten hat.
Ein abgebrühter Hund und Man of the Match!
Grenzenloser Jubel auf dem Platz und Tim.

Fazit zum Spiel: Das Elfmeterschießen war schon klasse von Tim. Die Strafstöße halten nicht alle seiner Zunft. NOTE1
Allerdings haben wir über weite Teile des Spiels verpasst, den Sack frühzeitig zu schließen und somit immer wieder uns das Spiel selber schwer gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir eine sehr gute und sichere Halbzeit gespielt. In der zweiten Halbzeit haben wir ein wenig den Faden verloren und den geglaubten Sieg fast verschenkt. WIR haben zu viele Unsicherheiten und überhastete Pässe gespielt, die wir schnellstmöglich abstellen müssen, um weiter eine erfolgreiche Saison zu spielen.
Danke, Tim, dass du uns geholfen hast, und ohne dich wären wir nicht im HALBFINALE!!!!!!

Torschützen: 1:0 (25.) Lucas-Dorian · 2:0 (76.) Timo · 2:1 (78.) Eigentor Finn · 2:2 (80.) Eddie Soerensen

Tore im Elfmeterschießen: 2:3 Eddie Soerensen · 3:3 Malte L. · 4:3 Malte R. · 5:3 Silvan

Mannschaft: Tim · Mats A. · Malte R. · Lennik · Finn · Fereg · Alex · Daniel · Silvan · Lucas-Dorian · Dima
Eingewechselt: Oliver · Timo · Malte L.

Nächstes Spiel:
Sonntag (Palmsonntag) 09.04.17 um 14:30 im Friesenstadion gegen SV Frisia 03 Risum-Lindholm II


Mike Jürgensen

 

26.03.2017 Husumer SV -SG Langenhorn/Enge 4 : 0 (1:0)

B1 HINTEN SICHER,VORNE GEFÄHRLICH
Lucas-Dorian mit Doppelpack

HUSUM | Heute am Sonntag hatten wir die Jungs von der SG Langenhorn/ Enge zu Gast im Friesenstadion.
Das Hinspiel hatten wir sehr knapp mit 1:0 für uns entscheiden können, und somit waren wir gewarnt, wie stark die Gäste sind.

Wir spielten gleich einige sichere Bälle in die Spitzen und konnten die Abwehr der SG ein ums andere Mal gefährlich unter Druck setzen.
Gleich die erste Möglichkeit nutzten wir zur 1:0-Führung für unser Team. Mit einem Zuckerpass aus dem Mittelfeld wurde unser Lucas sehr stark in Szene gesetzt und konnte ganz cool und trocken das Spielgerät versenken. Geiler Start in die Partie.
Mit diesem Tor haben wir die SG empfindlich getroffen, und sie mussten jetzt schon alles geben.
Die Druckphase konnten wir allerdings gekonnt runter spielen. Wir ließen die ganz dicken Chancen alle liegen, um etwas beruhigter in die Halbzeitpause zu gehen.
In der zweiten Halbzeit stellten wir auf zwei Positionen um, so dass wir die Offensivabteilung noch besser ins Spiel bringen konnten.
10 Minuten nach Wiederanpfiff konnten wir dann das erlösende 2:0 durch unseren Lucas bejubeln. Klasse durchgekämpft und mit etwas Glück am Torwart vorbei gespitzelt. Wir konnten jetzt jeden Ball im Zentrum gewinnen und gleich wieder die Spitzen bedienen. Nur drei Minuten nach dem zweiten Tor konnte unser Silvan dann auch das viel umjubelte 3:0 erzielen, indem er freistehend den Torwart überlupfte. Nun war der Drops gelutscht....
In dieser Druckphase haben wir allerdings fünf bis sechs Großchancen liegen gelassen, um doch noch was für unser Torverhältnis zu tun.
Zum Schluss war es dann unser Dima, der einen Konter zum 4:0 zu Ende gebracht hat.

Fazit zum Spiel:
Wir haben uns vorgenommen, den Gegner heute zu ärgern und ihm alles abzuverlangen, so dass die drei Punkte bei uns bleiben.Die erste Halbzeit gestaltete sich noch ausgeglichen, aber in der zweiten haben wir als Team alles gegeben.
Heute freue ich mich über die Umsetzung der Marschrichtung. Die Kirsche auf der Torte wäre es gewesen, wenn wir die ganzen Torchancen auch genutzt hätten. 5 x standen wir frei vorm Tor und haben das nicht effektiv zusende gespielt, aber alles in allem ein sehr geiles Spiel vom Team ❤
Freitag gegen den Tabellenführer wollen wir alles geben und den Jungs um Chris Kaulfeld das Leben so schwer wie möglich machen!💪

Mannschaft: Marcel · Finn · Lennik · Mats A. · Fereg · Alex · Silvan · Michi · Hawas · Malte R. · Lucas-Dorian
Eingewechselt: Dima · Mats W. · Daniel · Leve

Tore: 1:0 Lucas-Dorian ( 5.) · 2:0 Lucas-Dorian ( 50. ) · Silvan ( 53. ) · Dima ( 68.)

Nächstes Spiel: Topspiel in der Kreisliga , Freitag 31.03.17 um 18:30 in Breklum gegeb die SG Mitte NF

Kreispokal am 05.04.17 im Friesenstadion 18:30 · Gegner : SG Langenhorn/ Enge


Mike Jürgensen

 

12.03.2017 Husumer SV -Team Sylt 1 : 0 (1:0)

B1 GEWINNT GEGEN DAS TEAM SYLT
DICKE RÜBE VON ALEX RETTET UNS DIE DREI PUNKTE

HUSUM | Heute hatten wir bei herrlichem Fußballwetter die Gäste vom Team Sylt zu Gast im Friesenstadion. Gegen die Jungs von der Insel haben seit jeher immer große Probleme.

Von Beginn wollten wir das Zepter in der Hand halten, um die Marschrichtung vorzugeben. Mit unserem Kapitän auf der Sechs konnten wir die Bemühungen der Gäste im Mittelfeld schnell im Keim ersticken, um unser Spiel aufzuziehen. Allerdings spielten wir auch unsere Möglichkeiten nicht clever zu Ende, um schnell in Führung zu gehen. Das zentrale Mittelfeld war heute nicht so präsent wie sonst die Spiele. Die Laufbereitschaft sowie die Genauigkeit in den Pässen war heute unser Mangel. Viele Bälle wurden im Spielaufbau zu schnell verschenkt, und unser Vorteil wurde dann auch schnell zum Nachteil, allerdings konnten die Sylter die wenigen Konter nicht nutzen.
In der 35. Spielminute war es unser Silvan, der eine klasse Kombination über die linke Seite zu Ende gebracht hat, indem er das Spielgerät ganz cool aus 16 Metern unten rechts in die Maschen gesetzt hat. Klasse gespielt und großes Lob......
Pause
In der zweiten Halbzeit wollten wir so schnell wie möglich den Sack zu machen, aber das Tore schießen fiel uns heute sehr schwer. Wir haben gefühlte 10 klare Torchancen nicht genutzt. Die Schüsse, die letzte Woche alle drin waren, waren heute leider alle meilenweit vom Erfolg entfernt.
Somit hätte das Sprichwort fast wieder zugeschlagen. "Wer die Tore vorne nicht macht....!"
So war es dann auch, die Sylter haben alles nach vorne geschmissen, um doch noch einen Punkt aus Husum mitzunehmen. In der zweiten Minute der Nachspielzeit haben wir sogar noch einen Freistoß gegen uns bekommen und das 16 Meter vor unserem Tor.
Anlauf... Schus.... gehalten ! Aber nicht von unserem Torwart, sondern von Alex - er konnte seinen Kopf hinhalten auf der Linie ! Respekt und auf ein Glas Aspirin.......
Durch diese Rettungstat auf der Linie konnten wir nach drei Jahren endlich mal wieder gegen die Insulaner gewinnen.

Fazit zum Spiel: Wir haben im Spielaufbau zu viele Fehler gemacht und die Pässe zu unpräzise gespielt. Die Chancen wurden dann nicht sauber zu Ende gespielt, um den nötigen Erfolg bejubeln zu können. Nach dieser geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich aber drei Spieler erwähnen, die ihre Sache heute sehr gut gemacht haben. Zum einen ist das unser Linksverteidiger Malte Raddatz, der heute unermüdlich gekämpft hat und nach dem Spiel stehend K.O. war. Unser Kapitän Alex, der mit seiner präsenten Art und Weise die Geschicke im Mittelfeld souverän geleitet hat. Und Dima, der nach seiner Nasenoperation wieder bei der Mannschaft sein konnte.

Mannschaftsaufstellung: Marcel · Finn · Fereg · Mats A. · Alex · Silvan · Mats W. · Hawas · Michael · Silvan · Lucas-Dorian
Eingewechselt: Daniel · Timo · Dima · Lennik

Tor: 1:0 Silvan Dervisi (35.)

Nächstes Spiel: Auswärtsspiel gegen die SG Leck-Achtrup-Ladelund am Samstag, den 18.03.2017, um 14 Uhr auf dem A Platz in Achtrup, Treffen ist um 12:15 auf dem Teerplatz.


Mike Jürgensen

 

04.03.2017 SG Dörpum/Drelsdorf - Husumer SV 2 : 6 (1:1)

SEHR STARKE ZWEITE HALBZEIT REICHT FÜR DIE B1 IN DRELSDORF
Silvan Dervisi mit ersten Doppelpack für die Husumer Spielvereinigung

HUSUM | Samstag fuhren wir zu unserem ersten Rückrundenspiel nach Drelsdorf, um gegen die SG Dörpum/Drelsdorf, die zurzeit Vierter in der Tabelle sind, anzutreten.
Witterungsbedingt konnten wir nicht in Dörpum spielen, da der Platz nicht bespielbar war.
Leider standen uns nicht alle Spieler auf den entscheidenden Positionen zur Verfügung, und somit mussten Nils und ich dreimal umstellen.

Zur ersten Halbzeit kann man wirklich nicht viel sagen. Wir hatten zu viele Fehler im Spielaufbau, und somit waren viele Bälle zu schwach gespielt, und immer wieder haben uns die einfachen Ballverluste in Schwierigkeiten gebracht. Dass man Bälle am eigenen »16er« nicht quer spielt, hat wohl jeder vergessen. So ist auch der Ausgleich zum 1:1 passiert. 40 Minuten zum wach werden, Pause!

In der zweite Halbzeit zeigten wir dann auch ein anderes Gesicht auf dem Feld. Nach einigen Umstellungen auf dem Platz hatten wir dann auch das Spiel im Griff und konnten fest zupacken. Unser Alex führte jetzt aus dem Mittelfeld die Fäden, um das taktische Konzept der Gastgeber zu zerstören.
Wir konnten die Bälle der Gäste schnell erobern, um mit Volldampf auf das Tor der SG zu spielen.
So war es auch unser Lucas, der einen kapitalen Torwartfehler zum 2:1 für uns nutzen konnte.
Mit zunehmender Spieldauer konnte die SG nichts mehr auf unser Tor bringen. Durch unser vier-Minuten-Powerplay schraubten Alex und Silvan das Ergebnis dann schnell auf 4:1 für unser Farben hoch.
Dann setzen wir eine kleine Verschnaufpause ein, um wieder Kraft zu sammeln für die anstehende Schlussphase.
Mit drei Einwechslungen konnten wir dann auch die Torschützen Hawas und Daniel zum 6:2-Endstand sehr gut in Szene setzen, um die nächsten drei Punkte einzusammeln .


Fazit zum Spiel: Die erste Halbzeit haben wir komplett verschlafen und hätten auch mit 2:1 zurück liegen können. Die Aufbaufehler müssen wir abstellen und die Laufbereitschaft steigern. Jeder einzelne Spieler hat heute gesehen, dass man nicht alles geschenkt bekommt. Die zweite Halbzeit waren wir dann hellwach sowie dominant im Mittelfeld und konnten uns in den Sechzehner der Gastgeber kombinieren und sehr schöne Tore erzielen. Diese drei Punkte widmen wir unserem Torwart Marcel, der nämlich am Sonntag Geburtstag hat. Herzlichen Glückwunsch vom Team.

Aufstellung: Marcel · Mats Andresen · Lennik · Finn · Malte · Alex · Mats Willers · Silvan · Michi · Lucas-Dorian
Eingewechselt: Daniel · Timo · Fereg · Olli

Tore: 1:0 Silvan (13.) · 1:1 Dominik Thomsen (26.) · 2:1 Lucas-Dorian (44.) · 3:1 Alex (49.) · 4:1 Silvan (52.) · 4:2 Niklas Freiberg (67.) · 5:2 Hawas (76.) · 6:2 Daniel (78.)

Nächstes Spiel: Sonntag, den 12.03.17, um 14 Uhr im Friesenstadion gegen das Team Sylt . Wir hoffen auf reichlich Zuschauer.


Mike Jürgensen

 

20.02.2017 Husumer SV - SG Wiesharde/Schafflund/Lindewitt 1 : 7 (0:3)

STARKE SG ZEIGT DER B1 DIE GRENZEN AUF

HUSUM | Nach drei Trainingseinheiten stand heute ein Testspiel gegen die SG Wiesharde/ Schafflund/ Lindewitt aus der Verbandsliga an.
Nach sehr vielen kurzfristigen Absagen im Vorfeld stand das Spiel auf der Kippe. Wir mussten auf Marcel, Leve, Dima, Neil, Oli, Erik und Mats Willers verzichten. Wir mussten auf vier Positionen umstellen. Im Tor habe wir dann mit Lennik gespielt und dafür ein großes Danke!

Zum Spiel: Der Tabellendritte aus der Verbandsliga hat ordentlich aufs Gas gedrückt und uns keine Luft gelassen. Die Geschwindigkeit hat uns gar nicht gepasst, und wir waren 45 Minuten am schwimmen. Zu viele Zweikämpfe verloren, die Pässe waren nicht präzise, das Stellungsspiel war nicht so, wie wir das besprochen haben, und die Laufbereitschaft bei einigen ließ wirklich zu wünschen übrig.
Wir sind dann mit einem 0:3-Rückstand in die Pause gegangen, um erstmal Luft zu holen .
Nach der Halbzeit haben wir dann einen Torwart von der SG bekommen, um auf dem Feld wechseln zu können! Danke dafür an Frank und seine Truppe!
Mit der taktischen Umstellung kamen wir auch besser ins Spiel. Wir spielten von da an mit einer "Doppelsechs", um das Mittelfeld zu zu stellen.
Diese Umstellung führte dann auch zum zwischenzeitlichen 1:3. Nach diesem Kraftakt konnten wir nichts mehr entgegen setzen und keine Impulse setzen. Somit stand am Ende eine doch derbe 1:7-Niederlage zu Papier.

Fazit: Wir müssen konzentrierter spielen und vielleicht die äußeren Einflüsse nicht an uns heran lassen.
Trotzdem war es ein guter Test, auch nach so einer Niederlage. Ich möchte heute Daniel und Timo positiv erwähnen. Die beiden haben bis zum Schluss voll Gas gegeben und sind immer wieder angelaufen.... super Kraftakt!
Wir wünschen der SG viel Glück in der Rückrunde und drücken die Daumen,

Aufstellung: Lennik · Malte Laprath · Malte Raddatz · Finn · Mats Andresen · Alex · Silvan · Hawas · Michi · Fereg · Lucas-Dorian


Mike Jürgensen

 

12.02.2017 Hallenturnier in Rantrum  

B1 ERREICHT DEN 3. PLATZ IN RANTRUM

RANTRUM | Das sechste Hallenturnier in diesen Winter beendeten wir mit einer durchschnittlichen Leistung !

Wir sind nicht ins Turnier gekommen. Das erste Spiel gegen die SG Brekendorf/Osterby war nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Jedes Team möchte immer mit einen Sieg ins Turnier starten, aber der überragende Torwart der SG hatte 19 von 20 Schüssen gehalten, und das Spiel endete sehr glücklich für die SG mit 1:1.
Ärgerlich und sehr unnötig für uns.
Nach diesem unnötigen Remi mussten wir uns sortieren und Luft holen. Die Mannschaft von der SG Mitte NF hat uns dann auch die einzige Niederlage im Turnier beigefügt und uns dreimal sehr stark ausgekontert. Wir waren dann doch zu unsortiert.
Jetzt war für uns der Drops komplett gelutscht, und wir mussten unser System überdenken für die letzten drei Spiele.
Dies sollte dann auch gleich gegen den 1.FC Wittbek klappen. Mit einem 4:0 konnten wir den Kreisklassenvertreter beruhigt bezwingen.
Im vorletzten Spiel gegen den späteren Turniersieger haben wir zu viele Chancen liegen gelassen und uns nicht belohnt im Match gegen das Team Sylt. (1:1)
Im letzten Spiel gegen die Jungs aus Rantrum konnten wir noch ein klares 2:0 für uns erzielen, so dass am Ende ein dritter Platz zu Buche stand.

Fazit : Nach einer sehr durchschnittlichen Hallensaison ohne jeglichen Turniersieg bei sechs Hallenturnieren und frühzeitigen Ausscheiden bei der Hallenkreismeisterschaft passt dieses Turnier in die Reihe. Wir brauchen immer zu lange, um in das Turnier zu kommen, und dann ist es meistens zu spät ! Wir müssen von Beginn an wach sein und viel bissiger und hungriger vorm Tor werden. Das sind alles Aufgaben für die Zukunft ....

Aufstellung: Marcel · Malte Laprath · Malte Raddatz · Alex · Lucas-Dorian · Silvan · Leve · Michi · Hawas · Leve

Unser Spiele:
B1 - SG Brekendorf/ Osterby 1:1
B1 - Mitte NF 1:3
B1 - 1.FC Wittbek 4:0
B1 - Team Sylt 1:1
B1 - TSV Rantrum 2:0

Nächstes Spiel: 04.03.17 Auswärtsspiel in Dörpum zum Rückrundenauftakt


Mike Jürgensen

 

05.02.2017 Hallenturnier in Breklum  

B1 ERREICHT BEIM STARK BESETZTEN CALM CUP IN BREKLUM DEN 3. PLATZ!

BREKLUM | Dass es am Ende noch mal so spannend werden sollte, damit hat nun keiner gerechnet, aber alles der Reihe nach .
Bei diesen starken Turnier mit gleich zwei SH-Ligisten und Wiesharde und Flensburg 08 II aus der Verbandsliga Nord waren vielleicht für einige schon die Plätze für die drei Kreisligisten vergeben.

In unserem ersten Spiel hatten wir es auch gleich mit unserem Ligakonkurrenten und Spitzenreiter aus der Kreisliga NF, der SG Mitte NF, zu tun. Das Spiel war von Anfang an ein faires und sehr schnelles Spiel, und nach zehn Minuten hatten wir das Glück, mit einem 4:2 für uns ins Turnier zu starten. Ein Start nach Maß!

Nach nur 20 Minuten Pause hatten wir auch schon den ersten Brocken aus der Verbandsliga Nord vor der Brust, die Mannschaft von Flensburg 08 II. Wir haben in diesem Spiel unsere Taktik zwar durchgezogen, aber wir waren ein wenig zu defensiv und gingen leider mit einer 0:1-Niederlage wieder in die Kabine. Wir hätten uns in diesen Spiel einen Punkt verdient gehabt.

Wiederum nur 20 Minuten später haben wir es dann auch schon mit unseren Nachbarn aus Hattstedt zu tun gehabt. Der Gegner aus der SH-Liga und amtierender Futsalkreismeister hatte in diesem Spiel nicht den Hauch einer Chance gegen uns und musste drei schöne Dinger von uns hinnehmen. Dieses Spiel gewannen wir klar mit 3:1.
Jetzt hat man irgendwie gemerkt, dass wir im Turnier waren.

Das nächste Spiel nach einer kurzen Pause war gegen die Jungs vom Team Sylt. Wir haben gegen das Team Sylt ein kleines Feuerwerk abgeliefert und die in Pink spielenden Jungs mit 6:1 wieder in die Kabine geschickt. RESPEKT und PERFEKT!

Was noch alles kommen kann, stellten wir uns die Frage. Im vorletzten Spiel waren die Jungs aus Wiesharde unsere Gegner. Wir haben in den zehn Minuten auf das Tor geschossen, was das Zeug hält , gefühlt 20 Torschüsse haben wir abgegeben, und immer war was dazwischen. Entweder ein Pfosten, eine Latte, der Torwart oder ein Gegner. Aber 30 Sekunden vor Schluss machte dann unser Malte Raddatz das entscheidende Tor zum 1:0 und somit unsere Punkte 10,11 und 12 .
Jetzt hatten wir den Turniersieg auf den Füßen und mussten im letzten Spiel gegen die Mannschaft von Frisia Risum-Lindholm gewinnen und hoffen, dass die 08er nicht mehr so viele Tore schießen.
Wir haben die Frisianer ordentlich beschäftigt und viele Chancen erarbeitet, aber nicht sauber zu Ende gespielt. So mussten wir dann auch zwei Minuten vor Ende das erste Gegentor hinnehmen und sogar noch das 0:2 zur entscheidenden Niederlage. Mit dieser Niederlage hatte wir nun keine Chance mehr auf den Podestplatz ganz oben.

Fazit: Bis zum Schluss hatten wir bei diesem starken Turnier die Chance, als Kreisligist das Ding zu gewinnen. Wir haben unser bestes Turnier gespielt, und alle haben einen starken Fußball gezeigt aus dem Team, ein starkes geiles Team!

Aufstellung: Marcel · Lennik · Malte R. · Lucas-Dorian · Hawas · Fereg · Silvan · Alex · Michi

Unser Spiele:
B1 - SG Mitte NF 4:2
B1- Flensburg 08 0:1
B1 - TSV Hattstedt 3:1
B1 - Team Sylt 6:1
B1 - SG Wiesharde/ Schafflund/ Lindewitt 1:0
B1 - Frisia Risum-Lindholm 0:2

Platzierung:
1. Flensburg 08 16 Pkt.
2. Mitte NF 13 Pkt.
3. Husumer SV 12 Pkt.
4. Frisia Risum-Lindholm 12 Pkt.
5. Team Sylt 3 Pkt.
6. TSV Hattstedt 3 Pkt.
7. SG Wiesharde/ Schafflund/ Lindewitt 0 Pkt.

Letztes Hallenturnier am 11.02.2017 in der Event und Kulturhalle in Rantrum. Beginn ist um 14 Uhr
Treffen ist somit um 13 Uhr in Rantrum


Mike Jürgensen

 

21.01.2017 Hallenturnier in Tönning  

STARKE TEAMS BEIM HALLENTURNIER IN TÖNNING. B1 ERREICHT DEN 4. PLATZ!

TÖNNING | Am Samstag waren wir zu Gast bei unseren Ligakonkurrenten der SG TOW in Tönning zum Hallenturnier.
Durch die Rotation beim nunmehr 4. Hallenturnier für uns kamen wir sehr schwer ins Turnier .
Mit einer unnötigen Niederlage (1:2) gegen die Mannschaft von der SG Lohe/Wesseln standen wir auch schon gleich unter Druck, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Aber es gibt Tage, da klappt wirklich nichts. Mit dem zweiten Spiel gegen den TSV Büdelsdorf wollten wir es besser machen, aber auch dieses Spiel ging verloren ( 0:x) ...... Ergebnis ist nicht erwähnenswert!
Somit war eigentlich der Drops gelutscht !
Wir haben im dritten Spiel gegen den TSV Nordhastedt ein besseres Spiel aufs Paket gelegt und unseren ersten Punkt geholt (1:1).
Das Spiel gegen die SG TOW haben wir dann doch eindeutig gewonnen mit 5:0, und das letzte Spiel gegen die SG Eiderstedt wieder verloren mit 0:3.
Mit drei Niederlagen, einem Sieg und einem Unentschieden haben wir dann den vierten Platz erreicht .

Fazit: Wir haben uns heute den Schneid abkaufen lassen und einfach keinen guten Fußball gespielt !

Mannschaft: Marcel · Mats A. · Finn · Fereg · Alex · Silvan · Lucas-Dorian · Hawas · Daniel · Timo

Platzierung:
1. SG Eiderstedt
2. SG Lohe / Wesseln
3. TSV Nordhastedt
4. Husumer SV
5. TSV Büdelsdorf
6. SG TOW

Ein ganz großes Dankeschön geht an die Eltern von unserem Spieler Silvan Dervishi. Die Eltern sind Inhaber der Pizzeria am Markt in Tönning und haben uns nach dem Turnier 6 Pizzen direkt in die Kabine geliefert zum Genießen!
Sprachlos und danke danke danke danke danke danke danke danke
Lecker lecker lecker lecker lecker lecker lecker lecker


Mike Jürgensen

 

07.01.2017 Brokstedter WinterCup (Endrunde)  

DIE HUSUMER SV KLASSE VERTRETEN UND GEGEN DIE GROßEN STARK AUFGESPIELT !

BROKSTEDT | Nach der sehr starken Qualifikation zum Brokstedter Wintercup am 17.12.2016 stand am heutigen Samstag das große Finale in der Brokstedter Sporthalle an.
Unsere Anreise war sehr schwierig , denn bei einsetzendem Regen war die Zufahrt zu der Autobahn A7 sehr schwierig und sehr glatt. Aber für uns Nordfriesen kein Problem....

Zum Turnier: Wir sind erst mit dem 6. Spiel ins Turnier gestartet und haben es gleich mit der Mannschaft von der JSG Ebstorf / U-K / Ripsdorf zu tun bekommen, allerdings haben wir diese Partie mit 4:2 verloren.
Nach zwei sehr starken Siegen gegen die SG Störtal (2:1) und der Mannschaft von Grün Weiß Harburg (3:2) hatten wir die Sensation auf den Füßen.
Wir mussten (nur) gegen den TSV Kronshagen (Tabellenführer in der VL Nord) gewinnen, um in das Halbfinale einzuziehen! Das Spiel war wirklich ein Highlight, und wir haben sehr lange dagegen gehalten. Man konnte eine Stecknadel fallen hören in der bis auf den letzten Platz besetzten Sporthalle. Allerdings fehlte am Ende dann doch das Glück und die Kraft auf unserer Seite, und die Partie ging mit 0:1 verloren, 78 Sekunden vor Schluss.

Fazit : Wir haben bei diesen Turnier gegen Mannschaften gespielt, die mehrere Ligen höher spielen, z.B. Preetzer TSV oder SG Hanse Lübeck (beide SH Liga) oder der Landesligist aus Niedersachsen, die JSG Ebstorf/U-K/Ripsdorf, und nicht zu verachten der TSV Kronshagen (VL Nord Tabellenführer).
Wir als Team können sehr stolz sein auf das, was wir erreicht haben am Ende. Wir als Kreisligist konnten sehr gut mithalten und den vermeintlich Größeren mit unserer Taktik und Disziplin ärgern oder auch schlagen.
Nach diesenmTurnier haben wir uns einen sehr starken 6. Platz von 30 teilnehmenden Mannschaften erkämpft! Klasse Leistung von jedem Einzelnen aus dem Team!
Ein großes Lob geht an Kolja von Seelen (Trainer SG Störtal) und sein Team. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, und besser organisieren kann man das wirklich nicht

Danke an die Fahrer und Eltern, die das den Jungs ermöglicht haben.

Unsere Spiele:
B1- JSG Ebstorf / U-K/ Ripsdorf 2:4
B1- SG Störtal 2:1
B1- Grün Weiß Harburg 3:2
B1- TSV Kronshagen 0:1

Endplatzierung 6. Brokstedter Wintercup

1. JSG Ebstorf/ U-K/ Ripsdorf
2. SV Henstedt Ulzburg
3. Preetzer TSV
4. TSV Kronshagen
5. FC Union Tornesch
6. Husumer SV
7. TSV Uetersen
8. GW Harburg
9 u. 10 SG Störtal

Mannschaft: Marcel · Leve · Michi · Alex · Hawas · Silvan · Lucas-Dorian · Dima · Fereg

Nächstes Turnier: 21.01.2017 , 17:30 in Tönning


Mike Jürgensen

 

18.12.2016 Futsal-Kreismeisterschaft  

B1 SCHEITERT IN DER VORRUNDE ZUR HALLENKREISMEISTERSCHAFT

VIÖL | Exakt 16 Stunden nach dem letzten Hallenturnier in Brokstedt standen wir in der Gruppe 1 in Viöl schon wieder auf dem Parkett zum Budenzauber.
Die Vorrunde zur HKM stellt sich für uns jedes Jahr als sehr schwierig dar. Aber dieses Jahr fehlte uns die Kraft vom Vortag! Die ersten drei Spiele liefen noch wie geschnitten Brot für uns, aber mit zunehmender Turnierlänge hatte wir keine Kraft mehr, die letzten beiden Spiele noch nach Hause zu bringen. Wir hätten nur noch ein Unentschieden benötigt, um weiter zu kommen, aber wir konnten einfach nicht mehr . Das Team benötigt jetzt wohl erstmal eine Pause !;) und das habt Ihr Euch verdient.
Trotzdem eine klasse Leistung an diesem Wochenende von jedem im Team.

Mannschaft:
Marcel, Mats Willers, Mats Andresen, Malte Raddatz, Alex, Silvan, Finn, Michi, Lucas-Dorian, Dima
+ eine Schlafmütze;)))

Unsere Spiele HKM :

B1 - TSV Rantrum 2:0
B1 - SG Dörpum Drelsdorf 2:1
B1 - TSV RW Niebüll 2:1
B1 - SG Friedrichstadt Seeth Drage 0:2
B1 - TSV Hattstedt 0:3


Mike Jürgensen

 

17.12.2016 Brokstedter WinterCup (Vorrunde) 2. Platz

B1 QUALIFIZIERT SICH FÜR DAS FINALE AM 07.01.2017 BEIM 6. BROKSTEDTER WINTERCUP

BROKSTEDT | Hätte das einer vorher gesagt , hätten wir ihn alle für verrückt gehalten bei diesen starken Teilnehmerfeld!
Unter anderem war der Tabellenführer aus der Schleswig-Holstein-Liga, die SG Hanse Lübeck, und der Preetzer TSV ebenfalls aus der SH-Liga in unserer Gruppe B.
Wir haben mit unserem 2001er Jahrgang gezeigt, dass eine Kreisligamannschaft gegen die Großen gut mithalten kann.
Durch unsere Taktiktreue haben wir die Halle ins Staunen gebracht. Mit einer Niederlage und vier Siegen konnten wir den zweiten Platz in unserer Gruppe erkämpfen und uns somit für das große Finale am 07.01.2017 wiederum in Brokstedt qualifizieren! Unter anderem werden wir es dann mit Mannschaften wie dem VfB Lübeck oder den VfR Neumünster zu tun bekommen!
Das Teilnehmerfeld steht allerdings noch nicht fest , da zwei Gruppen noch ausstehen.

Mannschaft
Marcel, Malte Laprath, Mats Willers, Alex, Fereg, Hawas, Lucas-Dorian, Silvan, Dima, Lennik, Michi

Unsere Spiele:

B1 - Preetzer TSV 0:2
B1 - Kilia Kiel 2:0
B1 - VFL Lüneburg 4:1
B1 - SG Hanse Lübeck 3:2
B1 - Komet Blankenese 2:1


Mike Jürgensen

 

27.11.2016 Husumer SV - TSV Hattstedt II 3 : 1 (1:0)

U 17 GEWINNT SOUVERÄN GEGEN DEN NACHBARN AUS HATTSTEDT!
Spielfreude pur! Kati, Simon und Schmakov treffen!

HUSUM | Das letzte Heimspiel vor der Winterpause stand am Sonntag auf dem Programm. Zu Gast hatten wir die Mannschaft vom TSV Hattstedt. Das Hinspiel war eine enge Kiste. Das Spiel ging in der letzten Minute 4:4 aus und das glücklich.

In den ersten 15 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften konnten sich nicht entscheidend vor dem Tor durchsetzen. Doch danach übernahmen wir eindeutig das Spielkommando. Lucas, Dima und Alex hatten gute Einschussmöglichkeiten, nutzten diese aber nicht. Die überfällige Führung fiel in der 25. Minute. Lucas, Silvan und  Malte R. spielten den Ball geschickt durchs Mittelfeld. Die super schnell gespielten Pässe fanden in Hawas einen Abnehmer. Abwehrspieler ausgewackelt und cool am Torhüter vorbei den Ball in die Maschen versenkt. Klasse gespielt!
Auch in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit ließen wir noch etwas liegen. Dima verzog, und die Ecken konnten wir nicht verwerten, und somit gingen wir hochverdient mit der Führung in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte erhöhten wir die Laufbereitschaft und kamen perfekt ins Spiel. Denn schon in der 52. Minute erzielte Dima aus dem Gewühl  das 2:0 für unsere Farben. Zehn Minuten später war es erneut der starke Lucas, der über die Außenbahn Tempo machte und Alex in der Mitte bediente, der zum 3:0 abschloss. Diese Führung war jetzt beruhigend. Hawas, Mats, Michi  und Alex bildeten immer wieder geschickt Dreiecke im Mittelfeld. So hatten wir viel Ballbesitz und ließen den Gegner laufen.
In den letzten acht Minuten plus zwei Minuten Nachspielzeit stand unsere Defensive sicher. Einen Schuss ließen wir noch zu, den Marcel leider nicht mehr halten konnte. Egal , drei Punkte!

Fazit:

Taktisch gut gespielt und einen wichtigen Dreier gegen die Hattstedter geholt. Verdient gewonnen, da man kaum Torchancen zuließ und selber seine verwertete. Eine sehr starke Mannschaftsleistung von jedem einzelnen im Team!!! Die Chancenverwertung hätte man etwas besser machen können, aber eine Bestnote gibt es für die Vorbereitungen von hinten bis nach vorne, sehr stark gespielt und einfach GEIL, Jungs.
Jetzt steht die Hallensaison mit sehr tollen und stark besetzten Hallenturnieren an (siehe unten) sowie unsere Weihnachtsfeier am 2. Dezember.
Ein Dank geht an die Sponsoren und Unterstützer mit deren Familien sowie Simone und Peter. Ein Dank geht an den Verein, dass wir auf dem A-Platz spielen durften in der Hinrunde.
Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.
Eure RED SOCKS

Husumer SV:

Marcel · Malte R. · Malte L. · Finn · Mats A. · Alex · Michi · Hawas · Lucas · Silvan · Dima
eingewechselt: Daniel · Leve · Lennik · Fereg

Tore:

1:0 Hawas Kati · 2:0 Dima Simon · 3:0 Alexander Schmakov · 3:1 Kevin Koll

Nächste Turniere:

6. Wintercup in Brokstedt am 17.12.2016, 14 Uhr
Gegner in Gruppe B : Esbjerg SIF, FC Kilia Kiel (Kreisliga), FC Eintracht Norderstedt (Oberliga HH), SG Hanse Lübeck (SH Liga) und VFL Lüneburg (Landesliga Niedersachsen)

Hallenkreismeisterschaft in Viöl am 18.12.2016, 9 Uhr
Gegner in der Gruppe 1: SG Friedrichstadt / Seeth / Drage, TSV Rantrum, SG Dörpum Drelsdorf, TSV Hattstedt, TSV RW Niebüll

Hallenturnier in Tönning am 21.01.2017, 17:30 Uhr · Gegner stehen noch nicht fest!


Mike Jürgensen

 

12.11.2016 TSV Rot-Weiß Niebüll - Husumer SV 1 : 6 (0:2)

B1 GEWINNT NACH EINER BÄRENSTARKEN VORSTELLUNG IN NIEBÜLL !!!! WILLERS, HANSEN, KATI, ALGIN UND DERVISI TREFFEN

NIEBÜLL | Wir haben von Beginn an das Spiel gegen die Heimmannschaft im Griff gehabt und mit mindestens 90% Ballbesitz in der ersten Halbzeit die Niebüller an die Wand gespielt. Wir haben ein Passfestival erster Kajüte abgeliefert. Wir mussten uns aber gedulden mit Torschüssen, da sich die Niebüller mit einer 7er Kette hinten am Sechzehner verschanzt haben und uns kein Raum gelassen haben zum Schießen.


Nach den ersten Chancen war es denn unser Lucas, der eine super Flanke in die Mitte brachte, und unser Mats konnte das Ding eiskalt mit den Kopf verwerten. Super Start......
Das erlösende 2:0 fiel dann etwas glücklich für unsere Farben. Den ersten Schuss konnte der Niebüller Torwart noch entschärfen, aber beim Nachschuss von Lucas war er denn machtlos. Bis zum Pausenpfiff blieb es bei diesem Ergebnis. Die Heimmannschaft konnte eigentlich froh sein , dass sie nur mit 0:2 in Rückstand lagen.


Halbzeit im Niebüller Gefrierschrank
Wir wollten dort wieder ansetzen, wo wir aufgehört hatten. Doch die Niebüller wurden jetzt auch ein wenig mutiger und versuchten, was für das Spiel zu tun.
Mit unser Dreierkette hat das nicht so funktioniert, und die Jungs vom TSV bestraften unsere Nachlässigkeit in der Abwehr zum zwischenzeitlichen 1:2 .
In den folgenden Minuten drohte das Spiel zu kippen.
Wir waren kurz zu unsortiert und ließen dem Gegner zu viel Raum. Wir stellten in der Defensive um und überstanden diese kritische Phase.
Wir spielten jetzt die müden Niebüller buchstäblich in Grund und Boden.
Sogar das schöne Standardtor von Fereg klappt dann sowie erneut der sehr stark aufspielende Mats Willers erzielte sein zweites Tor. Beide Tore sind gefallen nach einer Ecke für unsere Farben.

Aber es sollte noch nicht zuende sein. Einen fälligen Elfmeter hat unser Hawas in die Maschen gezirkelt zum 1:5, vorangegangen war eine Notbremse an unseren Kapitän Alex.
Das 1:6 für unsere Jungs erzielte unser Silvan nach dem Motte "wenn du nicht weißt, wohin mit dem Ball, dann einfach ins Tor!" und das aus geschätzten 23 Metern genau in den rechten Winkel ! Tor des Tages.. Yes.... bei der Temperatur eiskalt gemacht Abpfiff , 3 Punkte und kalte Füße mitnehmen aus Niebüll.

Fazit:

In der ersten Halbzeit haben wir ein sehr starkes Spiel gesehen. Ganz starke Mannschaftsleistung!!!
Enorme Willenskraft an den Tag gelegt und verdient gewonnen. JEDER Spieler stellte sich in den Dienst der Mannschaft. Sehr gute Zweikampfbilanz war der Schlüssel zum Erfolg. So kann es gerne weiter gehen!!!!
Und ein RIESEN "DANKE" an die Eltern, die gefahren sind .

Husumer SV:

Marcel · Finn · Lennik · Malte · Mats A. · Mats W. · Alex · Silvan · Hawas · Lucas · Dima
eingewechselt: Leve · Oli · Timo · Fereg

Tore: 0:1 Mats Willers · 0:2 Lucas-Dorian Walter Hansen · 1:2 Lukas Schneider · 1:3 Fereg Algin · 1:4 Mats Willers · 1:5 Hawas Kati · 1:6 Silvan Dervisi
nächstes Spiel: Auswärtsspiel am 19.11.2016 um 12 Uhr in Tönning gegen die SG TOW

Mike Jürgensen

 

06.11.2016 SG LGV Obere Arlau - Husumer SV 2 : 8 (0:1)

NACH LANGEM ABTASTEN IN DER ERSTEN HALBZEIT WURDE DIE RAKETE IN DER ZWEITEN HALBZEIT GEZÜNDET

VIÖL | Die Herbstferien sind vorbei, und wir können wieder Fußball spielen. Allerdings war das Wetter so schlecht für den B Platz in Husum, dass wir einen Heimspieltausch durchgeführt haben. Somit konnten wir auf dem Kunstrasenplatz in Viöl unser 9.Saisonspiel durchführen.

Gegenüber unserem Auswärtserfolg in Risum–Lindholm wollten wir besser in die Partie kommen gegen die Jungs von der LGV Obere Arlau. Wir wollten mit unserer schnellen Offensivreihe die Abwehr unter Druck setzen und gegen die tief stehenden Abwehrspieler flach spielen. Das gelang uns selten in der ersten Halbzeit. Unsere Bälle in die Spitze und die Torschüsse hatten nicht die richtige Präzision und waren oft verschenkte Bälle.
 
Die erste Halbzeit war ein vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften mit einem Chancenplus für die Heimmannschaft bis zur 15. Spielminute. Wir hatten zu viele Abstimmungsfehler in der Abwehr, und somit kamen die Jungs zu zwei sehr guten Chancen. Ab der 15. Spielminute haben wir dann das Ruder an uns genommen und die Marschroute vorgegeben. Die Chancen auf unserer Seite häuften sich und so war es, dass unser Fereg nach einer Ecke die Führung (30.) für unsere Farben erzielte.
Halbzeit.

Unsere Marschroute in der zweiten Halbzeit war klar, Vollgas aus allen Rohren.
So wie unsere Marschroute war, sind wir auch gestartet. Durch eine Bilderbuch-Kombination über die linke Seite konnte unsere Lenni aus drei Metern locker zum 2:0 (44.) einschieben. Saustark gespielt, und jetzt war der Bann gebrochen, und wir hielten unsere Konzentration hoch. Durch sehr viele Fehler in der Hintermannschaft hatten wir jetzt Chancen im Minutentakt. Durch diese Fehler schraubten wir das Ergebnis innerhalb weniger Minuten auf 5:0 (49., 51., 53.) für uns in die Höhe, und wir waren in ruhigem Fahrwasser.
Nach einer kleinen Verschnaufpause und einem Gegentor haben wir wieder Gas gegeben und die Heimmannschaft frühzeitig angegriffen und weiter zu Fehlern gezwungen, und so konnten wir durch unser Powerplay noch weitere drei Tore (65.,75.,78.) für die Spielvereinigung erzielen, um als Sieger vom Platz zu gehen.

Fazit:

Wir waren hochüberlegen und haben uns den Sieg absolut verdient. Wir waren chancenmäßig eindeutig im Vorteil, dennoch haben die Jungs von der LGV Obere Arlau uns immer gezeigt, wie gefährlich sie sind. Die Wackler in der Abwehr müssen wir abstellen und besser kommunizieren.
Die erste Halbzeit war es ein mäßiges Spiel von uns, und die zweite Halbzeit  war eine sehr gute Leistung von der ganzen Mannschaft. Ein Sonderlob aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung geht an Mats Willers, der drei Tore in diesem Spiel erzielt hat – Klasse!

Husumer SV:

Marcel · Malte R. · Lennik · Finn · Mats A. · Alex · Michi · Hawas · Lucas · Silvan · Dima
eingewechselt: Mats W. · Malte L. · Neil · Fereg

Tore: 0:1 Fereg Algin · 0:2 Lennik Carl Lorenzen · 0:3 Mats Willers · 0:4 Lucas Dorian Walter Hansen · 0:5 Mats Willers · 1:5 Jannik Schilling · 1:6 Dima Simon · 1:7 Mats Willers · 1:8 Dima Simon · 2:8 Joern Thormaehlen      
nächstes Spiel: Auswärtsspiel  am Samstag, den 12.11.2016, um 12 Uhr in Niebüll

Mike Jürgensen

 

16.10.2016 SV Frisia 03 Risum-Lindholm II - Husumer SV 1 : 3 (0:0)

SPÄTE TORE SICHERN DER B1 AUSWÄRTS DREI PUNKTE

RISUM/LINDHOLM | Nach der derben Niederlage gegen die SG Mitte NF in der Vorwoche wollten wir uns bei den Gastgebern wieder Selbstvertrauen holen für die nächsten anstehenden Spiele.

Schon nach kurzer Spielzeit konnte man erkennen, dass es kein leichter Gang für uns wird. Die Heimmannschaft spielte sehr körperbetont und hatte auch verbale Unterstützung von der Außenseite. So dauerte es eine Weile, bis wir ins Spiel gefunden haben. Unsere Abwehr hatte zudem viel mit den langen Bällen der Risumer zu tun sowie mit dem seifigen Rasen. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt - und es war arm an Torszenen. Die zwei Schüsse auf beiden Seiten wurden elegant von den Torhütern gehalten. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit wurde uns noch ein Elfmeter zugesprochen, allerdings haben wir den nicht verwandeln können und gingen mit einer torlosen Halbzeit in die Kabine.
Mit Beginn der zweiten Hälfte wollten wir unsere Stärke ausspielen und die Heimmannschaft noch mehr unter Druck setzen, aber wir sind nicht so richtig in Gang gekommen.
Nach einer Ecke gegen uns und großen Abstimmungsfehlern in unserer Hintermannschaft konnten die Risumer die Ecke nutzen und in Führung gehen. ÄRGERLICH. ......
Wer jetzt dachte, dass wir nun aufwachen, hat falsch gedacht .... es dauerte bis zur 75. Spielminute, dass unser Mats erneut im Sechzehner von hinten gestoßen wurde, und wir erhielten erneut einen Elfmeter. Diesmal setzte unser Hawas ihn eiskalt in die Ecke und leitete die Wende ein.
Wir haben nun alles nach vorne geschmissen, was geht. Lucas setzte sich in der 80. auf der Außenbahn durch und wurde von den Beinen geholt, Ergebnis? Freistoß.
Dieser Freistoß wurde in die Box gezirkelt, und irgendwie landete dieser an den Innenpfosten und im Tor. Geil .... Spiel gedreht, egal wie!
Jetzt habe die Risumer alles nach vorne geworfen, und dadurch ergab sich noch eine Chance für uns in der dritten Minute der Nachspielzeit.
Der Heimkeeper konnte einen langen Ball von uns nicht unter Kontrolle bringen, so dass Timo ihn mit dem Kopf überwinden konnte, puh, Abpfiff, drei Punkte!

Fazit:

Wir müssen einfach unsere Chancen nutzen, ganz zu schweigen von dem Elfmeter. Ich bin sehr stolz, wie wir die letzten zehn Minuten gespielt haben, Wille, Motivation, Teamgeist und Kraft haben uns die drei Punkte doch noch beschert, viva SpVg. ....
Diese positive Stimmung müssen wir jetzt mit in die Herbstpause nehmen und ins Training einbinden.

Husumer SV:

Hans Peter - Malte L. · Lennik · Mats A. · Oli · Alex · Mats W. · Hawas · Leve · Lucas · Dima
eingewechselt: Timo · Daniel · Neil · Luke · Marcel

Tore: 1:0 Rauze Din Nasari (44.) · 1:1 Hawas Kati (75.) · 1:2 Lennik Lorenzen (80. +1) · 1:3 Timo Fleige (80.+3)
Ausfälle: Fereg (Leiste) · Finn · Silvan · Malte R. · Erik (Urlaub) · Michi (Nacken)
nächstes Spiel: Sonntag, den 6. November, 14 Uhr im Friesenstadion · Gegner: SG LGV Obere Arlau

Mike Jürgensen

 

01.10.2016 SG Langenhorn/Enge - Husumer SV 0 : 1 (0:0)

UMKÄMPFTER AUSWÄRTSSIEG DER B1

LANGENHORN | Nach dem doch sehr deutlichen, aber verdienten Sieg gegen die SG L/A/L am vergangenen Sonntag stand nun das Spiel in Langenhorn an.
Wir sind gut in die Saison gestartet mit einer Niederlage, zwei Unentschieden und zwei Siegen wäre ein Sieg in diesen Spiel heute Gold wert.

Bei wirklich herrlichstem Spätsommerfußballwetter ging es nicht so schnell zur Sache wie sonnst die Spiele. Vielleicht liegt das an der unchristlichen Anstoßzeit von 11 Uhr. Beide Mannschaften agierten sehr defensiv, und so war es ein sehr ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten. Wir agierten meist zu behäbig und unkonzentriert, und es dauerte bis zum Ende der ersten Halbzeit, bis wir uns vier bis fünf gute Chancen erarbeitet hatten, um unsere Farben in Führung zu bringen. Allerdings blieb die erste Halbzeit torlos.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit und einer Umstellung im Mittelfeld wollten wir aus einer kompakten Defensive die Langhorner überraschen.
Die Umstellung in der Halbzeit brachte auch nach einiger Zeit den erwünschten Erfolg.
Der Torwart ließ einen Schuss nach vorne abprallen, und unser Hawas zirkelte den Abpraller eiskalt unten links ins Eck. 1:0 für die Spielvereinigung nach hartem Kampf. Jetzt musste Langenhorn aufmachen, und es ergaben sich noch einige Chancen für uns, aber die haben wir nicht nutzen können. In der Schlussphase konnte Langenhorn eine Großchance nicht mehr nutzen, und somit konnten wir die drei Punkte einpacken und mitnehmen.

Fazit:

Wir haben über das ganze Spiel Unsicherheiten im Spielaufbau gezeigt, die wir abstellen müssen. Und wenn es mal nicht technisch läuft, dann müssen wir über den Kampf ins Spiel finden. Wir müssen unsere Chancen besser auswerten und Tore erzielen, damit wir uns noch mehr belohnen können für die harte Arbeit. Erneut wieder eine sehr starke Mannschaftsleistung von jedem einzelnen.
Mit unserem Start in die Saison können wir sehr zufrieden sein. Aus 6 Spielen 11 Punkte geholt , dabei 19:10 Tore erzielt , zurzeit Platz drei, wir sind im Soll ;)

Husumer SV:

Marcel - Malte Raddatz · Malte Laprath · Finn · Lennik · Alex · Silvan Mats W. · Hawas · Daniel · Michi
eingewechselt: Olli · Leve · Timo · Hans-Peter

Ausfälle: Mats A. (Rücken) · Neil (Urlaub) · Lucas (Rücken) · Fereg (Trainingsrückstand) · Dima (Sperre) · Erik (Trainingsrückstand) · Marvin (Trainingsrückstand) · Luke (Trainingsrückstand)
nächstes Spiel: Sonntag 09.10.2016, 14:30 im Friesenstadion! Gegner ist die SG Mitte NF (Tabellführer)

Mike Jürgensen

 

25.09.2016 Husumer SV - SG Leck/Achtrup/Ladelund 4 : 0 (3:0)

HUSUMER B1 IN ALLEN BELANGEN ÜBERLEGEN

HUSUM | Am Sonntag hatten wir die SG Leck /Achtrup / Ladelund zu Gast im Friesenstadion. Zur Freude aller durften wir wieder auf dem A Platz spielen.  Danke dafür nochmal.
Unser  Kernspruch für diese Partie war, „Über die außen mit vielen Verlagerungen zum Erfolg!“

Von Beginn an haben wir der Gastmannschaft  keine Möglichkeit gelassen, sich zu entfalten.  Wir standen sehr diszipliniert in unseren Reihen und ließen uns auch nicht aus der Ruhe bringen. Nach einigen Minuten des Abtastens haben wir das Heft dann auch in die Hand genommen. Über die sehr starke Mittelfeldachse um Alex, Silvan und Hawas konnten wir uns nun Chancen im Minutentakt erarbeiten. Immer wieder über den heute sehr starken Michi wurde der Ball nach vorne getragen.
Das 1:0 für unsere Farben wurde durch unseren Kapitän Alex erzielt. Er tankte sich durch das Mittelfeld und an der Abwehr vorbei, so dass er nur noch locker einschieben musste, was für ein Sprint mit tollem Abschluss!! Wir spielten uns so langsam in einen Rausch und erspielten uns Chance um Chance, wie z.B den Lattenkracher von Lucas oder den Pfostenschuss durch Hawas.
Jetzt mussten wir nachlegen, um auf Nummer sicher zu gehen, und das hat dann auch unser Silvan getan. Der Freistoß aus dem halbrechten Feld landete erst in der Mauer, aber dann hat sich Silvan ein Herz gefasst und den Ball in den rechten Knick gesetzt, ….geiles Tor …. 2:0 …..!
Aber was beim ersten Mal nicht klappte, klappte dann beim zweiten Mal für unseren Lucas. Durch seine Geschwindigkeit hat er die ganze Abwehr schwindelig gelaufen und souverän zum 3:0 eingenetzt und das nur drei Minuten nach dem 2:0. Somit konnten wir beruhigend zum Pausentee in die Kabine gehen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit haben wir weiter diszipliniert agiert und immer wieder kleine Möglichkeiten gehabt, die Führung für unsere Spielvereinigung auszubauen. Es fehlte vielleicht auch an Kraft, um das Torverhältnis nach oben zu schrauben, oder es fehlte der letzte Tick oder der letzte Pass. Höhepunkte gab es sehr wenige auf beiden Seiten und somit wurde die zweite Halbzeit ein lauer Sommerkick. Das Tor zum 4:0-Endstand wurde durch Timo eingeleitet, allerdings wurde der Ball durch einen Gästespieler ins eigene Tor geleitet.

Fazit:

Vor dem Spiel wäre ich mit einem Unentschieden einverstanden gewesen. Aber wir waren hochüberlegen und haben uns den Sieg absolut verdient. Die Laune in der Mannschaft ist großartig. Kompliment an alle! Auch an die, die nicht immer spielen. Wir wachsen zu einer richtigen Einheit zusammen. Aus einer geschlossen starken Mannschaftsleistung haben die Spieler Silvan, Michi und Hawas die Geschicke im Mittelfeld super geleitet.

Torschützen:

1:0 Alexander Schmakov · 2:0 Silvan Dervisi · 3:0 Lucas Dorian Walter Hansen · 4:0 Eigentor

Husumer SV: Hans-Peter - Neil · Lennik · Finn · Malte R. · Alex · Michi · Hawas · Lucas · Silvan · Mats W.
eingewechselt: Mats A. · Leve · Timo · Malte L. · Marcel
nächstes Spiel: AUSWÄRTSSPIEL  am Samstag, den 01.10.2016, um 11:00 Uhr in Langenhorn

Mike Jürgensen

 

20.09.2016 Team Sylt - Husumer SV 2 : 2 (1:2)


Husumer SV:

Marcel - Neil · Lennik · Finn · Malte L. · Alex · Michi · Hawas · Lucas · Dima · Mats A.
eingewechselt: Mats W. · Olli · Silvan · Daniel · Hans-Peter

nächstes Spiel:

HEIMSPIEL  am Sonntag, den 25.09.2016, um 14:30 Uhr im Friesenstadion gegen die SG Leck/Achtrup/Ladelund

Mike Jürgensen

 

18.09.2016 Husumer SV - SG Dörpum/Drelsdorf 7 : 2 (4:1)

EIN PERFEKTER B 1 TAG AUF DEM A PLATZ IM FRIESENSTADION

HUSUM | Am Sonntag  hatten wir auf dem A Platz im Friesenstadion die SG Dörpum/Drelsdorf zu Gast.
Wir haben uns sehr viel vorgenommen nach dem unglücklichen Unentschieden unter der Woche beim TSV Hattstedt.  Mit einigen Umstellungen im Mittelfeld wollten wir auch sehr kompakt stehen und uns endlich belohnen für die harte Arbeit der letzten Wochen.

Wir haben zum Beginn der Partie etwas defensiv agiert und die Gegner kommen lassen.
Von Beginn an haben wir dem Tabellendritten keine Möglichkeit gelassen zum Luft holen, und über unsere schnellen Außenspieler Michi und Lucas wurde unser Stürmer Dima durch sehr starke Passfolgen stark in Szene  gesetzt. So war es denn auch unser Dima, der das erste Tor im Spiel geschossen hat. Unser Stürmer Dima tankte sich durch die ganze Abwehr und haute die Pille in die Maschen, 1:0!!!! Allerdings währte die Freude nicht lange, und durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr ist dann in der 23.Spielminute der Ausgleich durch Torge Ingwersen zum 1:1 gefallen.
Wir ließen uns aber nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter unsere Kombinationen im Mittelfeld durch. Hierbei sind Hawas in der Zentrale und Alex als Sechser sehr aufgefallen und haben auf ihren Positionen sehr überzeugt. Dann ist der Damm gebrochen, und wir haben die Gäste zu vielen Fehlern gezwungen und durch sehr schöne Tore durch Michi (2:1), Lucas (3:1) und  Alex (4:1) die Weichen auf Sieg gestellt. Diese erste Halbzeit war sehr schön anzusehen für einen Trainer und ich hoffe auch für die Zuschauer, die vor Ort waren.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verlor das Spiel ein wenig an Fahrt, aber wir behielten stets die Kontrolle über das Geschehen. Eine typische zweite Halbzeit in einem Spiel, das bereits zur Pause entschieden war. Wir waren heute sehr konzentriert in allen Mannschaftsteilen. Die Verunsicherung bei den bemühten, aber überforderten Gästen hat uns sehr viele Chancen gegeben, die wir aber nicht konsequent zu Ende gespielt haben. Aber dennoch sind  drei wunderschön herausgespielte Tore auf unser Konto dazu gekommen. Die Torschützen waren Dima zum 5:1, Daniel mit einer sehenswerten Bogenlampe zum 6:1 und unser Flügelflitzer Lucas zum 7:1.
Der Elfmeter für unsere Gäste zum 7:2-Endstand fiel somit nicht mehr ins Gewicht.

Fazit:

Meine Jungs haben heute ein großes Herz gezeigt. Weil wirklich jeder alles gegeben hat, weil wir als TEAM aufgetreten sind, weil wir Charakter gezeigt haben und weil wir uns nicht unterkriegen lassen.
Michi, wie immer zweikampfstark und einsatzbereit auf seiner Seite. Lennik , enorm fair, zweikampfstark und mit engagierter Defensivleistung. Finn, sehr robust und mit starken Bällen in die Spitze.


Husumer SV:

Marcel - Neil · Lennik · Finn · Malte R. · Alex · Michi · Hawas · Mats W. · Dima · Mats A.
eingewechselt: Silvan · Lucas · Erik · Daniel · Hans-Peter

nächstes Spiel:

AUSWÄRTSSPIEL  am Dienstag, den 20.09.2016, um 19:00 Uhr auf Sylt gegen das TEAM SYLT

Mike Jürgensen

 

11.09.2016 Husumer SV - SG TOW 1 : 2 (0:5)

SCHLECHTER START IN DIE SAISON MIT EINER UNNÖTIGEN NIEDERLAGE

HUSUM | Am Sonntag hatten wir die SG TOW zu Gast im Friesenstadion .Die Jungs um Kim Dieckmann sind unsere langen Wegbegleiter in verschiedenen Ligen, und wir wussten nicht, wie stark die Jungs von der Halbinsel Eiderstedt diese Saison sind.

Nach dem Pokalspiel in Rantrum konnten wir wieder wie gewohnt auf 11er Feld spielen, und unser Kapitän Alex war auch wieder an Bord. Mit Anpfiff der Partie haben wir das Heft auch gleich in die Hand genommen und die Gäste mit sehr schönen Kombinationen unter Druck gesetzt.
Durch Chancen von Dima, Silvan und Alex haben wir uns auch ein großes Chancenplus erarbeitet.
Jeder einzelne hängte sich voll rein, die Räume wurden zugelaufen, die Zweikämpfe angenommen, so dass die Offensivspieler der SG zu keinen klaren Torchancen kamen, lediglich eine Ecke, die unser Marcel im Tor unterlaufen ist, wurde gefährlich. Folgerichtig sind wir dann  auch mit 1:0 durch Mats W. in Führung gegangen und das auch verdient. Leider haben wir unsere Feldüberlegenheit nicht in Tore ummünzen können, so dass wir nur mit 1:0 in die Pause gegangen sind. 

In der zweiten Halbzeit haben wir ein komplett anderes Spiel gesehen, die SG hat uns voll unter Druck gesetzt und gleich auf den Ausgleich gedrängt. Wir waren in der Defensive überhaupt nicht mehr präsent und haben katastrophale Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung  gemacht.
Das, was wir uns in der Halbzeitpause vorgenommen haben, hat leider keiner umgesetzt.
Durch die ganzen Abspielfehler in unseren Reihen sind die Gäste  auch fünf Minuten nach Wiederanpfiff zu ihrem Ausgleich gekommen. Im Verlauf der Partie haben wir immer mehr abgebaut, keine Agilität - das Zweikampfverhalten ließ zu wünschen übrig, und die Viererketten waren einfach zu weit auseinander, so dass die Gäste ein einfaches Spiel hatten. Soll ein Spiel nicht laufen, kommt auch noch das Pech dazu, und TOW geht mit einem Sonntagsschuss an den Innenpfosten in Führung.
Zehn Minuten vor Spielende haben wir dann alles nach vorne geworfen, was geht. Mit drei Spitzen haben wir dann auch noch vier bis fünf hundertprozentige Chancen durch Leve und Dima  gehabt, allerdings haben wir die viel zu kläglich vergeben. 

Fazit:

Diese Niederlage geht aufgrund der zweiten Halbzeit voll in Ordnung. Wir haben wirklich keinen gehabt, der sich gegen diese Niederlage gestemmt hat. Die Körpersprache bei einigen ließ wirklich zu wünschen übrig, und was in der ersten Halbzeit geklappt hat, klappte in der zweiten nicht mehr.


Husumer SV:

Marcel - Neil · Lennik · Finn · Malte R. · Alex · Lucas · Silvan · Mats W. · Dima · Mats A.
eingewechselt: Leve · Timo · Michi · Hawas

nächstes Spiel:

AUSWÄRTSSPIEL  am Mittwoch, den 14. September, um 19 Uhr gegen Hattstedt II

Mike Jürgensen

 

04.09.2016 KreisPokal: TSV Rantrum - Husumer SV 0 : 8 (0:5)

KLARE ANGELEGENHEIT BEI UNSEREN NACHBARN AUS RANTRUM IM POKAL UND EIN STARKER AUFTRITT DER NEUZUGÄNGE

RANTRUM | Nach der schweren Vorbereitung für die Saison hatten wir am Samstag unser erstes Pflichtspiel im Pokal gegen unsere Freunde und Nachbarn aus Rantrum.
Nach den erfolgreichen Jahren in der Verbandsliga ist jetzt die B-Jugend um Simon Grunwald in der Kreisklasse A beheimatet, und keiner wusste, wie die Jungs drauf sind.

Aufgrund von Ausfällen mussten wir auf einigen Positionen umstellen. Fereg  agierte als Außenverteidiger und Silvan dann als unser Sechser. Unser Spielmacher und Kapitän Alex war heute verhindert, und so stand unser Dima als Kapitän das erste Mal auf dem Platz und machte die Sache sehr souverän. Jeder einzelne hängte sich voll rein, die Räume wurden zugelaufen, die Zweikämpfe angenommen, so dass die Offensivspieler der Rantrumer zu keinen klaren Torchancen kamen. Das sah gut aus!

Bereits in der 8. Spielminute konnte uns Lucas durch ein tolles Tor mit 1:0 in Führung bringen. Vorausgegangen war ein Sahne-Zuspiel genau in den Lauf von unserem Neuzugang, der den Torwart eiskalt ausgespielt hat. Wir haben weiter konzentriert und kämpferisch gearbeitet und uns nun Chance um Chance erarbeitet bei sehr überforderten Rantrumern.
Das 2:0 für unser Team erzielte dann unser Dima in der 10. Spielminute durch eine klasse Einzelleistung. Nach dem 3:0 durch Lucas in der 11. Spielminute war das Spiel eigentlich schon gelaufen, und die Gastgeber haben aufgegeben.
Der Champions-League-reife Eckball zum 4:0 wurde durch unseren Mats in den Strafraum gezirkelt, so dass Dima mit dem Kopf cool verwandelte. Viel besser geht das eigentlich nicht.
Dass 5:0, das noch in der ersten Hälfte gefallen ist, wurde durch unseren zweiten Neuzugang Silvan erzielt, mit einem satten Schuss aus ca. 20 Metern hatte der Rantrumer Torwart keine Chance, diesen präzisen Schuss zu halten.

Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit haben wir gleich wieder das Heft in die Hand genommen, aber wir waren nicht so bissig und torhungrig wie in der ersten Halbzeit.
Die Rantrumer haben sich nun nur noch auf das Verteidigen konzentriert und uns keine Räume mehr gelassen. Wir haben gefühlte 50 Torschüsse abgegeben, aber die Tore wollten einfach nicht fallen.
Aber kurz vor Spielende haben wir dann nochmal durch Fereg, Malte und Finn durch drei sehenswerte Tore jubeln können.

Fazit:

Wir sind noch lange nicht da, wo wir eigentlich hin wollen, wir verspielen zu viele Bälle und sind zu unkonzentriert und spielen noch keinen sauberen Fußball. Bei einigen Spielern fehlt noch die Agilität und Cleverness, aber das kommt noch ;-)
Wir freuen uns sehr über das sehr starke Debüt von Lucas-Dorian Walter Hansen mit zwei Toren sowie Silvan Dervisi mit einem Tor, und ohne Gegentor bei seinem Debüt ist geblieben Hans Peter Petersen im Tor.


Husumer SV:

Hans –Peter · Neil · Lennik · Finn · Fereg · Lucas · Silvan · Mats · Dima
eingewechselt: Leve · Malte L. · Hawas · Daniel · Ersatztorwart: Macel Hofmann

Tore:

0:1  Lucas Dorian Walter Hansen (8.) · 0:2 Dima Simon (10.) · 0:3  Lucas Dorian Walter Hansen (11.) · 0:4  Dima Simon (32.) · 0:5  Silvan Dervisi (39.) · 0:6 Fereg Algin (65.) · 0:7 Malte Laprath (75.) · 0:8 Finn Thomsen (78.)

nächstes Spiel:

HEIMSPIEL am Sonntag,  den  11.09.2016, um 14:30 Uhr im Friesenstadion gegen die SG TOW

Mike Jürgensen



seit 1. Mai 2014
Counter script