C I-JUNIOREN (U 14/U 15) HUSUMER SV 2019/20
  Archiv
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Kontakt / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Ergebnisdienst
Ergänzende Anlage für den Junioren-Spielbetrieb der A- bis C-Junioren auf Kreisebene Spielserie 2019 / 2020  

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, 14.11.2019 10:37

Die KreisLiga-Mannschaft der Husumer SV 2019/20


Die Spieler im Einzelnen:

Mahdi Afshar (99)

geb. 2006 · bei der Husumer SV seit 2016

Artin Agusi (5)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2014

Ahmad Al Masri (66)

geb. 2006 · bei der Husumer SV seit 2017

Saleh Beko (22)

geb. 2006 · bei der Husumer SV seit 2017

Jonas Bjorkli (12)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Darios Dankowski

geb. 2007 · bei der Husumer SV seit 2017

Guxim Emrulahu

geb. 2006 · bei der Husumer SV seit 2013

Mustaf Emrulahu (7)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2013

Lasse Hintze (8)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2014

Simon Klocker (13)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2016

Boyke Krämer (1)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Till-Lasse Mohr (10)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Maxim Mosgov (2)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2013

Shamo Mstoyan (4)

geb. 2006 · bei der Husumer SV seit 2017

Michael Pavlenok

geb. 2007 · bei der Husumer SV seit 2013

Renke Linus Saffran

geb. 2007 · bei der Husumer SV seit 2019

Jamie-Fynn Schaumann

geb. 2007 · bei der Husumer SV seit 2018

Devid Simon (3)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2011

Maximilian Timm

geb. 2007 · bei der Husumer SV seit 2013

Murad Alikovic Usoian (9)

geb. 2006 · bei der Husumer SV seit 2017

 
 

Daniel Winter (25)

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Danny Winter

geb. 2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Jugendobmann

Trainings-Zeiten und -orte

Mario Gommert

Torsten Hejnal

 

dienstags von 17.30 bis 19 Uhr
& mittwochs von 17 bis 19 Uhr

& freitags von 16 bis 18 Uhr



Friesenstadion · C-Platz


Im Winter:

freitags
von 19:30 bis 21:00 Uhr
in der Sporthalle
der Ferdinand-Tönnies-Schule

 

Kontakt

per Handy: 0176 80874922

per E-Mail: mariogommert@gmx.de

Kontakt

Telefon: 04864/100844 oder 0170 5625820

per E-Mail: jugendobmann@husumersv.de

10.07.2019 Vorläufige Staffeleinteilung

SHFV

22.07.2019 Finale Staffeleinteilung

SHFV

Spielplan 2019/20 - Kreisliga Nord-West Schleswig-Holstein · Staffelleiter: Torben Bosse · Peter-Sax-Str. · 25840 Koldenbüttel · Tel. 01577 / 29 85 743 · torben-bosse1975@t-online.de
Test 11.08.19 SG DGF/Stjernern (LL) Husumer SV 2:1
Test 14.08.19 SG Westerdöfft (LL) Husumer SV 0:3
KL 1 24.08.19 Husumer SV Team Sylt Ausfall
KP-AF 28.08.19 TSV Rot-Weiß Niebüll Husumer SV 1:7
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Verdient eine Runde weiter

Am Mittwoch, den 28. August, machten wir uns auf den Weg nach Niebüll zum Achtelfinalspiel im Kreispokal.

Während Niebüll sein erstes Punktspiel mit 3:1 gegen Dörpum/Drelsdorf gewinnen konnte und schon im Wettkampfmodus war, mussten wir ohne Spielpraxis starten, da Sylt für unser erstes Spiel keine Mannschaft zusammen bekam.

Bei sommerlichen Temperaturen ging es dann auch pünktlich um 18 Uhr los. Wir bestimmten von Beginn an das Spiel, mit mehr Ballbesitz und setzten uns recht schnell in der gegnerischen Hälfte fest. Leider machten wir das Spiel nicht wie gewohnt breit, sondern rannten zu oft durch die Mitte an, wo Niebüll leichtes Spiel hatte und die Räume zustellte. Niebüll besann sich vorwiegend auf die Defensive und versuchte über Konter und Standards sein Glück.

So kam die erste brenzlige Situation nach fünf Minuten zu Stande. Ein Freistoß von der Mittellinie wurde hoch Richtung 16er getreten. Obwohl wir in einer 6-zu-3-Überzahl waren, kam der Stürmer an den Ball und lief allein auf Daniel zu. Der Schuss konnte nicht mehr geblockt werden und rollte Richtung Tor. Zum Glück sprang er an den linken Pfosten, von da aus ins Feld und konnte dann erst geklärt werden. In der Hoffnung, dass die Mannschaft dadurch jetzt wach gerüttelt war, ging es weiter Richtung Niebüller Tor. Von Veränderung jedoch keine Spur. Wieder sollte alles durch die Mitte gehen und blieb somit erfolglos.

In der 10. Minute dann das 1:0 für Niebüll. Wie bereits fünf Minuten zuvor war Ausgangspunkt ein Freistoß an der Mittellinie. Wieder hatten wir eine klare Überzahl und wieder kam der Stürmer an den Ball und schob ihn diesmal ins Tor. Wieder war die Hoffnung da, dass die Jungs jetzt was an ihrem Spiel ändern, und wieder änderte sich nichts. Ball am Fuß und ab durch die Mitte.

Nach gut 20 Minuten gab es eine Trinkpause und eine lautstarke Ansprache mit zwei Wechseln. Die letzten 15 Minuten wurde dann das Spiel breiter gemacht, mehr über außen gespielt, und es wurden endlich auch die ersten gefährlichen Abschlüsse erzielt. Es dauerte jedoch bis zur 34. Minute, um den Ausgleich zu erzielen. Ein von Svente getretener Freistoß aus gut 25 Metern knallte an den Pfosten. Mustaf reagierte am schnellsten und konnte den Ball zum 1:1 im Tor unterbringen.

Die Führung fiel ebenfalls noch in der 34. Minute. Ein von Simon getretener Eckball flog quer durch den 5er, und Maxim musste ihn nur noch über die Linie drücken. In der 35. Minute dann noch das 1:3, wiederum durch Mustaf. Ein Rückpass von Mahdi landete bei Mustaf am 16er, und er konnte den Ball aus der Drehung mit rechts im langen Eck unterbringen. Somit ging es dann mit einer Führung in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit wollten wir den Schwung mitnehmen und schnell auf die Entscheidung drängen. Dies gelang auch ganz gut, jedoch rückten wir zu weit auf und spielten in der Abwehr teilweise in Unterzahl. Dies hätte sich dann in der 40. Minute beinahe gerächt, als der Stürmer sich einen langen Ball erlief und wieder allein vor Daniel auftauchte. Daniel konnte in der 1:1-Situation den Ball klasse entschärfen und den Anschlusstreffer verhindern. Kurz vor der Trinkpause konnte Simon die Führung auf 1:4 ausbauen.

Nach der Trinkpause drängten wir weiter aufs Tor. In der 58. Minute dann das 1:5 durch Mustaf. In der 64. Minute erhöhte Mustaf dann noch auf 1:6 und Shamo konnte nach Vorlage von Mustaf mit einem tollen Kopfball in der 67. Minute den 1:7-Endstand herstellen.

Am Ende war es ein verdienter Sieg, und wir konnten ins Viertelfinale einziehen, in dem am 18. September die SG Langenhorn auf uns wartet.

Mario Gommert
KL 3 08.09.19 Husumer SV SG Leck/Achtrup/Ladelund 19:1
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Klare Sache

Am Samstag war es endlich soweit, und wir konnten endlich, nach zwei Ausfällen an den ersten beiden Spieltagen, unser erstes Punktspiel der neuen Saison bestreiten.
Wir konnten recht schnell durch Lasse in der 4. Minute in Führung gehen, und Mustaf in der 6. und Simon in der 8. Minute bauten das Ergebnis auf 3:0 aus. Durch diese schnelle Führung verloren wir aber auch etwas den Faden, und es ging wieder vermehrt in Dribblings und Zweikämpfe, oder Pässe wurden nicht mehr genau gespielt. Bis zur 23. Minute passierte dann nicht so viel. Dort konnte Lasse dann das 4:0 erzielen. Mit dem Anstoß eroberte sich Mahdi direkt den Ball und lief durch die gesamte Abwehr und schob vorm Torwart zum 5:0 ein. Nach einer kleinen Unachtsamkeit im Abwehrbereich kam die SG zum einzigen Abschluss und konnte prompt das 5:1 in der 27. Minute erzielen. Gleich im Gegenzug erzielte Mustaf in der 28. Minute das 6:1 und baute in der 32. Minute das Ergebnis auf 7:1 aus.
Mit dieser komfortablen Führung ging es dann auch in die Pause.
Es wurde etwas umgestellt und ermahnt, den Ball laufen zu lassen und nicht in sinnlose Dribblings zu gehen.
Die Jungs setzten dies über die gesamte 2. Halbzeit besser um, und so konnte das Ergebnis auf 19:1 ausgebaut werden. Die weiteren Torschützen waren: Shamo, Murad,  Svente 2x, Simon 2x, Mustaf 2x, und Saleh 4x.

An diesem Tag lief für uns alles zusammen und für die SG so gut wie nichts. Bester Spieler, auch wenn es bei so vielen Gegentoren schwer fällt zu glauben, war auf Seiten der SG ihr Torhüter, der ein klasse Spiel machte und noch zahlreiche Chancen im 1 gegen1 zunichtemachte.

Für uns heißt es jetzt nicht abzuheben und auf dem Boden zu bleiben, denn solche Ergebnisse werden ganz gewiss nicht die Regel sein, und wir müssen jedes Spiel und jeden Gegner ernst nehmen und unsere Leistung abrufen.

Mario Gommert
KL 4 15.09.19 SG Eiderstedt Husumer SV 0:2
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Nicht schön, aber gewonnen

Am Sonntag machten wir uns auf den Weg nach Garding zu unserem zweiten Punktspiel. Verzichten mussten wir heute auf Svente und Artin. Dafür kam Michael aus der D-Jugend dazu.

Pünktlich zum Spielbeginn setzte der Regen ein.
Die ersten 20 Minuten waren sehr zerfahren. Wir konnten Eiderstedt zwar von unserem Tor weghalten, schafften es aber selten, offensiv gefährlich zu werden. Bei beiden Mannschaften prägten überhastete Aktionen und damit verbundene Ballverluste das Spiel. Zudem versuchten wir wieder, mit dem Kopf durch die Wand und alles durch die Mitte zu spielen. Nach ca. 20 Minuten besserte sich das Spiel, wir konnten auch spielerische Akzente setzen, und es gab die ersten kleinen Torchancen. Eine Hereingabe von Mustaf von der Grundlinie konnte nicht im Tor untergebracht werden. Die größte Chance entstand wieder über Mustaf. Er konnte sich gegen mehrere Gegner durchsetzen und in den Strafraum eindringen, scheiterte aber im Abschluss am gut reagierenden Torwart. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde etwas umgestellt, um das Spielerische besser zu nutzen. Wir kamen diesmal auch besser ins Spiel. Die Angriffe von Eiderstedt wurden frühzeitig abgefangen, und es wurde mehr miteinander gespielt. Das Spiel über außen ließ jedoch noch zu wünschen übrig. In der 41. Minute dann das erlösende 0:1. Mustaf kam an der Mittellinie an den Ball, setzte zum Dribbling an und schoss aus gut 18m aus halblinker Position aufs Tor. Der Torwart konnt den rutschigen Ball nicht festhalten, Michael schaltete am schnellsten und konnte den Ball im Nachsetzen ins Tor befördern. Mit der Führung bekamen wir noch mehr Sicherheit und konnten unser Spiel weiter aufziehen. Bereits in der 46. Minute konnte Lasse das 0:2 erzielen. Ausgangspunkt war wieder Mustaf, der den Ball von links schön auf die rechte Seite verlagerte. Dort kam Lasse an den Ball und ließ dem Torwart im 1-gegen-1 keine Chance. Wir hatten noch ein paar kleinere Chancen, aber konnten daraus kein Kapital mehr schlagen.

Letztendlich war es kein schönes Spiel, aber ein verdienter Erfolg und für die Abwehr auch wichtig mal zu Null. Am Mittwoch geht es für uns dann weiter zum Pokal nach Enge-Sande, wo wir auf die SG Langenhorn/Enge treffen und ins Halbfinale einziehen wollen. Dort würde dann wieder die SG Eiderstedt auf uns warten.

Mario Gommert
KP-VF 18.09.19 SG Langenhorn/Enge Husumer SV 0:2
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Verdienter Einzug ins Halbfinale

Am Mittwochabend machten wir uns auf den Weg nach Enge-Sande zum Viertelfinale im Kreispokal. Im Punktspiel wäre es das Spiel der beiden ungeschlagenen Mannschaften, und so konnte man schon von einem Topspiel sprechen. Zum Spiel heute waren Svente und Artin wieder dabei, verzichten musste ich aber diesmal auf Devid.

Da bei der SG vieles über den Spielführer läuft, wurde im Vergleich zum letzten Spiel in der Verteidigung etwas umgestellt, um ihn aus dem Spiel zu nehmen.
Von Beginn an versuchten wir, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen und unser Spiel über die Außen aufzunehmen. Dies funktionierte auch ganz gut, und wir kamen zu unseren ersten Abschlüssen. Leider waren diese alle zu ungenau oder einfach zu kraftlos und somit keine Gefahr für das Tor der SG. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel über die Außen aber wieder eingestellt, und die Jungs versuchten es immer häufiger wieder mit dem Kopf durch die Wand/Mitte. Nach vorne waren wir im Abschluss zu ungefährlich, und hinten ließen wir nichts anbrennen.
In der 27. Minute fiel dann der verdiente Führungstreffer. Nach einem Angriff durch die Mitte und einem eigentlich schon verlorenen Ball schaffte es Mustaf, den Ball im Liegen noch zu Lasse zu spitzeln, so dass dieser plötzlich völlig frei vorm Torwart auftauchte und ihm im 1-gegen-1 keine Chance ließ. Kurz vor der Pause das erste Mal Aufregung bei uns im Strafraum. Nach einer Ecke der SG fliegt der Ball im hohen Bogen auf den zweiten Pfosten. Der Captain der SG läuft sauber ein, steigt zum Kopfball hoch und verfehlt den Ball nur ganz knapp. Trifft er den Ball, steht's 1:1 , denn kein Abwehrspieler war mit ihm mitgelaufen. So gingen wir dann mit einer verdienten Führung in die Pause.

Es wurde angemahnt, das Spiel konzentriert zu Ende zu spielen und so schnell wie möglich noch ein oder mehrere Tore nachzulegen.

Die ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit waren auch richtig gut. Es wurde geschlossen angelaufen, Druck ausgeübt und saubere Kombinationen gespielt. Ab der 40. Minute war es aber wieder vorbei, und es ging wieder in sinnlose Dribblings, die dann wieder in Ballverlusten endeten.
Defensiv hatten wir alles im Griff, verpassten es aber, offensiv aus der Überlegenheit Kapital zu schlagen. Am Rand sagte ich noch zu ein paar Eltern, wenn das so weiter geht, bekommen wir noch den Ausgleich. In der 63. Minute war es dann auch fast soweit. Die SG bekam einen Freistoß auf unserer linken Seite, in Höhe der Grundlinie. Der Freistoß wurde hoch reingebracht und in einer unübersichtlichen Situation rollte der Ball Richtung Tor. Till hatte aber aufgepasst und versuchte zu klären, traf den Ball nicht richtig und dieser rollte Richtung Stürmer der SG. Daniel reagierte im Tor aber toll und schnappte sich noch rechtzeitig den Ball. Die SG protestierte auf Rückpass, teilweise so stark, dass es eine Verwarnung und einen Freistoß für uns gab. Daniel spielte den Ball rechts auf Mustaf, der aus der eigenen Hälfte das Tempo aufnahm, mit Ball am Fuß schneller als alle anderen Spieler war und Richtung SG-Tor stürmte. Er drang dann noch in den Strafraum ein und nagelte den Ball mit voller Wucht unter die Latte. Geiles Tor und die Entscheidung in der 65. Minute.

Nach 70 Minuten war dann Schluss, und wir ziehen verdient ins Halbfinale des Kreispokals ein, wo die SG Eiderstedt auf uns wartet. Bis auf die zwei gefährlichen Aktionen der SG hatten wir das Spiel über 70 Minuten im Griff. Wir müssen nun daran arbeiten, diese Überlegenheit in Zukunft auch in Tore umzusetzen und das Spiel rechtzeitig zu entscheiden .
Im zweiten Halbfinale treffen die Landesligisten RB Lagedeich/Hattstedt und JFV Nordfriesland aufeinander.

Unser Spiel am Samstag fällt leider aus und wurde auf Dienstag, den 24.09., verlegt.

Mario Gommert
KL 5 24.09.19 Husumer SV SG Dörpum/Drelsdorf 6:0
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Ungefährdeter Sieg

Zu unserem dritten Punktspiel empfingen wir die SG Dörpum/Drelsdorf, die bis dahin noch ohne Punkterfolg war.
Unser Ziel war es, über aggressives Pressing den Gegner von Anfang an unter Druck zu setzen und nicht in Spiel kommen zu lasen. Zu meiner Überraschung stellte die SG einen ihrer besten Spieler ins Tor.
Mit dem Anpfiff übernahmen wir sofort die Spielkontrolle und ließen die SG kaum zum Zug kommen. Wir konnten auch bereits in der 6. Minute durch Simon in Führung gehen. Doch statt den Ball und Gegner laufen zu lassen, verrannten wir uns immer wieder in unnötige Dribblings und  verpassten es dadurch, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Wenn doch mal was aufs Tor kam, war der Torhüter der SG , teilweise mit tollen Paraden, zur Stelle und hielt seine Mannschaft im Spiel. So dauerte es bis zur  21. Minute, in der Maxim auf 2:0 erhöhen konnte, und keine zwei Minuten später baute Mustaf das Ergebnis auf 3:0 aus. Die SG kam in der ersten HZ nur einmal gefährlich vor unser Tor, konnte aber diese doch rechte gute Chance nicht nutzen. Somit gingen wir mit dem 3:0 in die Pause.
Mit dem Ergebnis war ich zufrieden, mit dem was die Jungs spielerisch zeigten eher nicht.
Dass das Spielerische an diesem Tag nicht so recht funktionierte, lag aber auch am katastrophalen Zustand des Platzes. Maulwurfshügel, Löcher und 15 cm hohes Gras ließen auch nicht wirklich ein geordnetes Passspiel zu.
Warum wir nicht auf dem A-Platz spielen durften, in der Woche bei 20 Grad, weiß wohl nur der Vorstand.
In der zweiten Halbzeit ein unverändertes Bild. Der Großteil des Spiels fand in der Hälfte der SG statt. Die Jungs ließen den Ball nun etwas besser laufen und kamen dadurch auch zu einigen Chancen, welche aber wieder vom gut aufgelegten Keeper zunichte gemacht wurden. So dauerte es bis zur 57. Minute, bis Lasse das 4:0 erzielen konnte und in der 63. Minute auch noch auf 5:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte dann doch die SG in der 69. Minute. Allerdings zu ihrem Leidwesen erzielten sie das sechste Tor des Tages ins eigene, was dann auch gleichzeitig der Endstand war.
Wie schon im Spiel gegen L/A/L war der beste Spieler auf Seite des Gegners zu finden. Denn der Torwart trieb uns teilweise zur Verzweiflung und war maßgeblich dafür verantwortlich, dass das Ergebnis nicht höher ausgefallen ist.

Für uns geht es bereits am Sonntag weiter. Dort treffen wir zu früher Stunde auswärts  auf RW Niebüll, die wir im Pokal bereits mit 7:1 bezwingen konnten.
Unterschätzen sollten wir sie allerdings nicht.

Mario Gommert
KL 6 29.09.19 TSV Rot-Weiß Niebüll Husumer SV 0:8
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Die Null steht

Am Sonntag machten wir uns recht früh auf den Weg zu unserem nächsten Spiel nach Niebüll.
Dass wir uns trotz des Pokalerfolges  nicht zu sicher sein sollten, war spätestens seit dem letzten Wochenende klar. Denn da spielte Niebüll gegen Lindholm und lag dort zur Halbzeit sogar mit 2:0 in Führung, verlor aber letztendlich doch noch mit 2:4.
Wir mussten diesmal auf Svente und Devid verzichten, bekamen aber mit Jamie und Michael wieder tatkräftige Unterstützung aus der C2 und D1.
Jamie sollte es auch sein, der uns bereits in der 6. Minute in Führung brachte. Eine scharfe Hereingabe von links haute er mit dem Oberschenkel ins Tor. Toller Einstand.
Das 0:2 dann bereits in der 12. Minute durch Saleh, der den Ball aus dem Gewühl ins Tor beförderte.
In der 19. Minute dann das 0:3 durch Mustaf.
Anders als im Pokal spielten wir diesmal mehr über die Außen, wodurch wir zu zahlreichen Chancen kamen, diese aber nicht nutzen konnten. In der 29. Minute konnte ein solcher Angriff zum 0:4 genutzt werden. Simon wurde über die rechte Seite geschickt und spielte den Ball von der Grundlinie scharf hinein Richtung 5 m-Raum. Jamie erkannte die Situation, kam von hinten angelaufen und schoss den Ball ins Tor.
Mit dieser beruhigenden Führung ging es dann in die Halbzeit. Im Vergleich zum Spiel gegen Dörpum/Drelsdorf war auf dem Niebüller Platz ein vernünftiges Fußballspiel möglich, was die Jungs auch die meiste Zeit zu nutzen wussten. Die Jungs wurden nochmal ermahnt, das Spiel jetzt nicht herzuschenken, sondern weiterhin konzentriert Fußball zu spielen.
Ähnlich wie gegen Dörpum/Drelsdorf hatten wir das Spiel auch in der zweiten Halbzeit gegen Niebüll die meiste Zeit im Griff. Es dauerte jedoch bis zur  47. Minute, bis wir das 0:5 erzielen konnten. Torschütze war Saleh. Ein Doppelschlag in der 51. und 52. Minute durch Artin und Mustaf erhöhte auf 0:7. Den Schlusspunkt im Spiel setzte nochmal Mustaf zum 0:8 in der 61. Minute.

Mit diesem Sieg sind wir seit nunmehr sechs Punkt-/Pokalspielen ungeschlagen und seit über 320 Minuten ohne Gegentor.
Um diese Serie zu halten und auch erstmals die Tabellenführung zu übernehmen, müssen wir am 03.10. im Nachholspiel bei der SG Langenhorn/Enge eine Topleistung abrufen.

Mario Gommert
KL 2 03.10.19 SG Langenhorn/Enge Husumer SV 0:1
Link zum Spielbericht auf fussball.de

70 Minuten Spannung pur

Am Tag der Deutschen Einheit kam es zum zweiten Aufeinandertreffen mit der SG Langenhorn/Enge.
Nachdem wir bereits im Pokal mit 0:2 gewinnen konnten, wollten wir heute mit einem Sieg nachlegen und mit der Tabellenführung in die Herbstferien gehen.
Die SG hatte in den letzten Wochen eine kleine Schwächephase und musste sich mit zwei 1:1-Spielen gegen Eiderstedt und Dörpum/Drelsdorf zufrieden geben.
Für sie ging es jetzt schon darum, nicht den Anschluss zu verlieren.
Ich stellte die Jungs darauf ein, dass es heute kein einfaches Spiel werden würde und wir den Kampf, den uns die SG wahrscheinlich bieten wird, annehmen müssen.
Da Devid und Jonas heute nicht dabei waren, kamen Michael und Jamie wieder als Unterstützung mit, und auch Svente war wieder mit dabei.
Die SG begann das Spiel überraschend offensiv und versuchte, uns von Anfang an unter Druck zu setzen und uns weit von ihrem Tor wegzuhalten. Damit waren wir doch etwas überrascht, zogen sich die bisherigen Gegner doch eher zurück bzw. konnten wir ihnen unser Spiel aufzwingen.
So kam es auch, dass die SG zu ihren ersten Abschlüssen kam, welche aber meist über das Tor gingen oder mit zu wenig Druck aufs Tor kamen, so dass Daniel keine Probleme damit hatte. Es dauerte ca. 10 Minuten, bis wir so langsam ins Spiel fanden und es zu einem ausgeglichenen Spiel machten. So kamen wir nach und nach ebenfalls zu unseren ersten Chancen, welche aber auch allesamt ohne Erfolg blieben. Nach ca. 20 Minuten hielt Daniel mit einer tollen Reaktion seinen Kasten sauber und bewahrte uns somit vor dem Rückstand. Nach einem Angriff der SG konnten wir den Ball nicht sauber klären, und so kam ein Spieler im 16er zum Abschluss. Daniel tauchte aber blitzschnell ab und konnte den Ball festhalten. In der 25. Minute unsere erste große Chance. Jamie bekam den Ball in die Schnittstelle der Verteidiger gespielt und drang in den Strafraum ein. Der Torhüter kam aus dem Tor gesprintet, Jamie schoss, doch der Torhüter bewahrte mit einer tollen Parade sein Team vor dem Rückstand. Kurz vor Schluss hatten wir noch eine weitere große Möglichkeit, als Mustaf den Ball von der Mittellinie Richtung Strafraum flankte. Simon war gut in den Raum gelaufen und nahm den Ball direkt, leider flog dieser auch über das Tor.
So gingen beide Mannschaften mit dem 0:0 in die Pause.
Die Jungs wurden nochmal wach gerüttelt und ermahnt, den Kampf anzunehmen und den Ball mehr laufen zu lassen.
Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit waren wir dann auch endgültig im Spiel und setzten die SG frühzeitig unter Druck. So bekamen wir in der 38. Minute einen Einwurf auf Höhe des 16er.
Lasse führte den Einwurf aus, Simon verlängerte nach hinten, und da kam Mustaf an den Ball. Er tanzte seinen Gegner noch aus, zog Richtung 11 m-Punkt und versenkte den Ball von dort mit links im Tor.
Jetzt war unsere Zeit, und die SG kam ihrerseits nicht aus der eigenen Hälfte heraus.
In der 43. Minute dann fast das 0:2. Einen Distanzschuss konnte der Torwart nicht festhalten, Michael erkannte die Chance, sprintete zum Ball und brauchte ihn nur noch ins leere Tor zu schieben. Leider kam er jedoch so weit in Rücklage, dass er ihn aus ca. 7 m über das Tor schoss. Unsere Drangphase hielt noch bis zu 55.Minute etwa. Ab da kam die SG wieder besser ins Spiel, und es wurde wieder ausgeglichener. Die SG drückte auf den Ausgleich, und wir lauerten auf Konter. Richtige Torchancen sprangen bis kurz vor Schluss aber für keinen mehr heraus. Mit dem letzten Angriff kam die SG noch einmal über unsere linke Seite, und der Spieler schoss den Ball mit Wucht von links Richtung Tor. Daniel verpasste am kurzen Pfosten den Ball, und dieser rollte Richtung langem Pfosten. Der SG-Stürmer sprintete hinterher, und ich sah den Ball schon im Netz zappeln. Till war aber wach, sprintete ebenfalls hinterher und spitzelte den Ball mit der Pike vor dem Stürmer ins Seitenaus.
Danach pfiff der Schiedsrichter ab, und der Jubel war bei uns riesengroß.
Wir sind weiterhin ungeschlagen, seit fast 400 Minuten ohne Gegentor und konnten die Tabellenführung erobern. Punktgleich mit Lindholm, jedoch haben wir ein Spiel weniger und sind ab sofort die Gejagten.
Wenn man das ganze Spiel betrachtet, muss man sagen, dass es ein sehr intensives Spiel ohne Pausen war. Es ging 70 Minuten hin und her, und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Jedes Team hatte eine Druckphase, und ein Unentschieden wäre vermutlich das gerechte Ergebnis gewesen.

Wir nehmen diese Punkte aber gerne mit, und spätestens jetzt sollte auch jeder in der Mannschaft wissen, dass einem in der Liga nichts geschenkt wird und man immer eine Topleistung bringen muss, wenn man am Ende ganz oben stehen will.

Mario Gommert
Test 20.10.19 SG Meldorf/Ostrohe (LL) Husumer SV 4:0
KL 7 27.10.19 Husumer SV SG Eider 06 12:0
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Die Null steht!!!

Am Sonntag empfingen wir die SG Eider 06 zu unserem dritten Heimspiel der Saison.
Zur Freude der Mannschaft durften wir das Spiel auf dem A-Platz austragen. Welch eine Ehre!
Da unsere beiden Torhüter kurzfristig verletzt ausfielen, erklärte sich Simon bereit ins Tor zu gehen. Danke Simon!
Wie sich schnell herausstellte, musste die SG, im Vergleich zum Spiel gegen Lindholm, auf 4 Stammspieler verzichten. Dadurch gelang es uns auch recht schnell, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Wir schnürten die SG weitestgehend in der eigenen Hälfte ein und kamen so zu ersten Abschlüssen. Es dauerte jedoch bis zur 11. Minute, ehe Maxim das erlösende 1:0 erzielen konnte. In der 16. Minute erzielte Murat dann auch direkt das 2:0.
Doch statt den Ball und Gegner nun laufen zu lassen, passierte das, was bisher so oft in der Saison passierte. Wir rannten wieder vermehrt mit den Kopf durch die Mitte und statt den einfachen Pass zu spielen, ging es in Dribblings und Zweikämpfe. So dauerte es bis zur 30. Minute, ehe wir innerhalb von 5 Minuten einen Viererpack erzielen und das Ergebnis auf 6:0 ausbauen konnten. Darios erzielte in seinem ersten Spiel für uns das 3:0 (30.). Mustaf in der 31. und 32. Minute baute auf 5:0 aus, und Svente schoss in der 35. Minute den 6:0-Halbzeitstand heraus.
Die SG versuchte ihr Glück in Kontern, kam aber in der 1. Halbzeit nur zu einer Chance, die Simon stark parierte und den Ball zur Ecke klärte.

In der Halbzeit wurde munter durchgewechselt und wiedermal daran erinnert, den Ball besser laufen zu lassen und mehr über die Außen zu spielen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahmen wir auch wieder direkt die Spielkontrolle und berannten das Tor der SG. Bedingt durch die Auswechslungen und Systemumstellung kam die SG aber nun vermehrt zu einigen gefährlichen Kontern. Die beste Chance vereitelte aber wieder Simon, als er mit einer tollen Reaktion den Ball noch über die Latte lenkte.
Es sollte bei uns noch bis zur 50. Minute dauern, bis Svente das 7:0 erzielte. In der 57. Minute folgte das 8:0 durch Mustaf.
Mahdi (60.) , Artin (66.) , und Mustaf (67. und 69.) schraubten das Ergebnis auf 12:0 in die Höhe.

Am Ende stand für uns der 8. Pflichtspielsieg und das 6.Zu-Null-Spiel in Folge für uns fest.

Ein Kompliment noch an die SG, die mit allen Mitteln dagegenhielt , sich nie aufgab und stehts´s fair blieb.

Mario Gommert
KL 8 01.11.19 SG LGV Obere Arlau Husumer SV 0:9
Link zum Spielbericht auf fussball.de

Starke defensive Leistung

Am Freitagabend führte uns der Spielplan nach Viöl zur LGV Obere Arlau.
Wie in der Vorwoche stand uns auch in diesem Spiel kein Torhüter zur Verfügung, so dass sich Joris aus der D3 bereit erklärte, ins Tor zu gehen und somit sein erstes Spiel auf Großfeld absolvierte.
Da er, verständlicherweise, nervös und aufgeregt war, versuchte ich ihn zu beruhigen und sagte ihm, dass die ganze Mannschaft ihm dankbar ist, ihn bestmöglich unterstützen wird und er sich keine Gedanken machen muss.
Bereits in der 1. Minute, ich hab es nicht mal gesehen, weil ich mich gerade zur Wechselbank gedreht hatte, klingelte es im Kasten der SG. Mustaf war der Torschütze. Danach ging es weiter, und wir übernahmen direkt die Spielkontrolle und schnürten die SG in der eigenen Hälfte ein. Bedingt durch Unachtsamkeiten kam die SG in der 1. Halbzeit zu einigen Kontermöglichkeiten, welche aber noch rechtzeitig von der Abwehr geklärt werden konnten, so dass Joris nicht in Gefahr geriet. Nach vorne lief es für uns trotz der frühen Führung nicht so toll. Wir hatten zwar die Spielkontrolle, fielen aber immer wieder ins alte Muster zurück und versuchten, durch die Mitte zum Erfolg zu kommen und verzettelten uns in unnötige Dribblings. Neben 3 Lattentreffern war bis zur 32. Minute nicht viel los. Erst da schaffte es Saleh im Nachsetzen, das 0:2 für uns zu erzielen, was auch der Halbzeitstand war.
In der Halbzeit gab es dann nochmal eine deutliche Ansage, nicht nur durch die Mitte, sondern auch über die Außen zu spielen, den Gegner laufen zu lassen und frühzeitig die Entscheidung zu erzwingen.
Dies setzten die Jungs im Verlauf der 2. Halbzeit auch viel besser um. Es gab Kurz-und Doppelpässe, Pässe in die Tiefe, alles was man trainiert und was die Jungs auch können.
So fiel dann bereits in der 37. Minute durch Saleh das 0:3. Mit einem Doppelschlag in der 43. und 46. Minute durch Darios und Mustaf wurde das Ergebnis auf 0:5 ausgebaut. Durch zwei weitere Doppelpacks in der 55. und 59. Minute durch Svente und Mustaf sowie in der 65. und 70. Minute durch Mustaf und Artin wurde das Ergebnis auf 0:9 in die Höhe geschraubt.

Somit sind wir in dieser Saison weiterhin ungeschlagen und seit über 500 Minuten ohne Gegentor.
Joris im Tor verlebte einen ruhigen Abend und musste ledigleich bei 4 Rückpässen den Ball klären.
Die ganze Mannschaft arbeitet super in der Defensive und schaffte es, dass die SG über die gesamte Spieldauer nicht einen Torschuss zu verbuchen hatte.
Klasse Leistung !!!

Nächste Woche geht es dann zum Spitzenspiel nach Lindholm, zu dem Boyke sich auch rechtzeitg für das Tor zurückgemeldet hat.

Mario Gommert
KL 10 15.11.19 Team Sylt Husumer SV Ausfall
HKM 12.01.20 Vorrunde in Husum (IAS) 11 Uhr
KL11 07.03.20 Husumer SV SG Langenhorn/Enge 14:00 h
KL 12 15.03.20 SG Leck/Achtrup/Ladelund Husumer SV 11:00 h
KP-HF 18.03.20 SG Eiderstedt Husumer SV Spiel 14
KL 13 21.03.20 Husumer SV SG Eiderstedt 14:00 h
KL 14 29.03.20 SG Dörpum/Drelsdorf Husumer SV 12:00 h
KL 9 21.04.20 SV Frisia 03 Risum-Lindholm Husumer SV 18:30 h
KL 18 21.04.20 Husumer SV SV Frisia 03 Risum-Lindholm 18:30 h
KL 15 25.04.20 Husumer SV TSV Rot-Weiß Niebüll 14:00 h
KL 16 02.05.20 SG Eider 06 Husumer SV 11:00 h
KL 17 09.05.20 Husumer SV SG LGV Obere Arlau 14:00 h
KP-F Mo 01.06.20 Gewinner Spiel 13 Husumer SV Spiel 15

 

 

zuletzt aktualisiert am: Donnerstag, 14.11.2019 10:37

seit 25. Mai 2018
Besucherz?hler Gif