D II-JUNIOREN (U 12/U 13) HUSUMER SV 2016/17
Durchführungsbestimmung 2016/17 Archiv
Die Mannschaft Die Spieler Trainer / Trainingszeiten, -orte Der Spielbetrieb / Die Spielberichte Leistungsnachweis Ergebnisdienst

zuletzt aktualisiert am: Freitag, 23.06.2017 20:51

Die Kreisklassen-Mannschaft der Husumer SV 2016/17

hinten v.l.n.r.: Simon · Niklas · Daniel · Seline · Till · Maxim
vorne v.l.n.r.: Veit · Mo · Melvin · Lasse · Enes · Maybrit

DII in neuen Präsentationsanzügen

Riesenfreude bei den Kids und Trainern der DII. Kurz vor Weihnachten konnten die 15 neuen Präsentationsanzüge an die Jungs, Mädchen und Trainer der DII übergeben werden. Mit einem kleinen Präsent bedankte sich die Mannschaft bei dem Inhaber und Geschäftsführer Stefan Petersen von „Tischlerei Stefan Petersen“ der einen großen Teil der knapp 700 € übernommen hatte. Den Rest übernahm Hartmut Sethe von „Sethe Technik für die Gastronomie“. Er war ebenfalls schnell zu überzeugen, einen Anteil an der Finanzierung der neuen Anzüge dazu zu steuern. Auch hier konnte ein kleines Dankeschön übergeben werden. Wir sind froh, dass wir immer wieder so tolle Menschen wie Stefan und Hartmut finden, die unsere Jugendabteilung unterstützen. Das ist nicht selbstverständlich, und wir sind deshalb sehr dankbar dafür. So konnten wir nun auch die Kinder, die Anfang der Saison neu dazu gestoßen sind, mit einem einheitlichen Look einkleiden, so dass sie sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz als Einheit zeigen können. Aktuell haben wir uns nach einer tollen Quali-Runde als Zweiter für die Kreisklasse A qualifizieren können. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in der neuen Staffel konnten wir das Jahr im Freien ausgeglichen abschließen. Unser Ziel ist es, als junger Jahrgang unter den ersten fünf zu landen. Mal schauen, was am Ende herausspringt. Jetzt im Winter sind wir ebenfalls sehr aktiv. Wir bestreiten u.a. Turniere in Hemmingstedt, Hattstedt und zwei Mal in Dörpum. Vielleicht kommen noch einige Einladungen dazu, mal schauen, wir sind offen für alles, schließlich sind die Jungs und Mädchen heiß auf Fußball. Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns riesig auf den Hallenzauber. Wie wir abgeschnitten haben, erfahrt ihr auf der Homepage, schaut einfach vorbei, es lohnt sich.
Von dieser Stelle nochmals ein riesen Dankeschön an alle Unterstützer und Gönner unserer Kinder und ein frohes, neues Jahr mit sehr viel Spaß am Fußball.
Forza Husum



Die Spielerinnen und Spieler im Einzelnen:

Lasse Hintze (8)

geb. 27.11. 2005 · bei der Husumer SV seit 2014

Kreismeister 2016
Meister 2017

Melvin Joel Jensen (5)

geb.29.09. 2006 · bei der Husumer SV seit 2015

Meister 2017

Niklas Jensen (11)

geb. 16.06.2004 · bei der Husumer SV seit 2014

Meister 2017

Simon Klocker (13)

geb. 01.12.2005 · bei der Husumer SV seit 2016

Meister 2017

Enes Kücükaras (6)

geb. 27.05.2006 · bei der Husumer SV seit 2011

Kreismeister 2012 · 2014 · 2016
Meister 2017

Seline Lehmann (9)

geb. 19.02.2005 · bei der Husumer SV seit 2016

Meister 2017

Mohamed Lichtenberg (3)

geb. 11.07.2004 · bei der Husumer SV seit 2009

Meister 2017

Veit Lückner (7)

geb. 21.03.2006 · bei der Husumer SV seit 2010

Kreismeister 2012 · 2014 · 2016
Meister 2017

Till-Lasse Mohr (10)

geb. 20.03.2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Kreismeister 2012 · 2014 · 2016
Meister 2017

Maxim Mosgov (2)

geb. 28.02.2005 · bei der Husumer SV seit 2013

Kreismeister 2014 · 2016
Meister 2017

Maybrit Jette Raddatz (12)

geb. 06.03.2005 · bei der Husumer SV seit 2015

Kreismeister 2016
Meister 2017

 
 

Daniel Winter (1)

geb. 25.07.2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Kreismeister 2012 · 2014 · 2016
Meister 2017

Danny Winter

geb. 25.07.2005 · bei der Husumer SV seit 2010

Kreismeister 2012 · 2014 · 2016
Meister 2017


Trainer, Betreuer & Trainingszeiten

Trainer

Trainerassistent

Trainings-Zeiten und -orte

Mario Gommert

*06.04.1982

Ralf Lückner

*05.11.1971

 

mittwochs & freitags


jeweils von 16:00 bis 18:00 Uhr


Friesenstadion
D-Platz


Im Winter:

dienstags
von 17 bis 18:30 Uhr
in der Sporthalle
der Klaus-Groth-Schule

freitags
erst einmal weiterhin draußen

Kontakt

per Telefon: 04841 6652823

per E-Mail: MarioGommert@gmx.de

Kontakt

per Telefon: 04841 872395

per Handy: 0176 81723229

per E-Mail: Lotto-Luecke@gmx.de

 


Spielplan 2016/17 - Staffelleiter: Jörg Fürstenau · Telefon: 04661-9404323 · Mobil:   0176-99178799 · joergfuerstenau@hotmail.de
Spiel-ID Datum Heimteam Gastteam Ergebnis D II-Junioren
Quali Staffel 1 Kreisklasse A Nordfriesland
040894002 06.09.16 SG Dörpum/Drelsdorf Husumer SV II
2:2
040894004 11.09.16 Husumer SV II SG LGV Obere Arlau II
1:3
040894008 17.09.16 Rödemisser SV II Husumer SV II
1:2
040894010 25.09.16 SV Ramstedt Husumer SV II
1:7
140241004 28.09.16 SG Leck/Achtrup/Ladelund 3 (7er) Husumer SV II  
040894013 02.10.16 Husumer SV II SG Friedrichstadt / Seeth-Drage II
4:0
140241011 03.10.16 SV Frisia 03 Risum-Lindholm 2 Husumer SV II
0:2
Kreisklasse A Nordfriesland
040380009 30.10.16 Husumer SV II TSV Rot Weiß Niebüll II
9:0
040380004 01.11.16 IF Tönning Husumer SV II
1:0
040380025 12.11.16 SG Eiderstedt Husumer SV II
2:1
040380039 27.11.16 Husumer SV II SG Dörpum/Drelsdorf
2:1
  17.12.16 Hallenturnier des Heider SV in Hemmingstedt
 
  08.01.17 Hallenturnier des SV Dörpum II in der BGS Halle in Bredstedt
2.P
  04.02.17 Hallenturnier der SG Dörpum/Drelsdorf I
   
  04.02.17 Hallenturnier des TSV Hattstedt II
1.P
  11.02.17 Hallenturnier der SG Wiedingharde/Emmelsbüll
1.P
  25.02.17 Hallenturnier in Flensburg/Weiche
1.P
040380018 05.03.17 Husumer SV II SG Langenhorn/Enge II
5:3
040380045 12.03.17 Husumer SV II FSV Wyk Föhr
3:1
040380050 19.03.17 TSV Süderlügum (7er) Husumer SV II gelöscht
040380057 26.03.17 Husumer SV II Team Sylt II gelöscht
040380064 02.04.17 Husumer SV II IF Tönning
0:0
040380069 06.04.17 TSV Rot-Weiß Niebüll II Husumer SV II
2:3
040380078 26.04.17 SG Langenhorn/Enge II Husumer SV II
0:4
040380081 29.04.17 TSV Hattstedt II Husumer SV II
0:1
140241013 03.05.17 SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II Husumer SV II
0:5
040380085 07.05.17 Husumer SV II SG Eiderstedt
1:1
040380094 10.05.17 Husumer SV II SG Wiedingharde/Emmelsbüll
5:0 (W)
040380099 14.05.17 SG Dörpum/Drelsdorf Husumer SV II
2:1
040380034 17.05.17 SG Wiedingharde/Emmelsbüll Husumer SV II
0:10
040380108 20.05.17 Husumer SV II SG Leck/Achtrup/Ladelund 2
7:0  
040380111 27.05.17 FSV Wyk Föhr Husumer SV II
1:3
040380116 03.06.17 Husumer SV II TSV Süderlügum (7er) gelöscht
040380123 10.06.17 Team Sylt II Husumer SV II gelöscht
040380021 31.05.17 Husumer SV II TSV Hattstedt II
3:0
  04.06.17 Pfingstturnier in Arlewatt  
040380132 14.06.17 SG Leck/Achtrup/Ladelund 2 Husumer SV II
0:5
140241015 18.06.17 Husumer SV II TSV Niebüll II
2:0

 

»Leistungsnachweis« der D II-Jugend

  Spiele   Tore
  Spiele gesamt Freundschafts- Pokal- Punkt Hallen- Tore gesamt Freundschafts- Pokal- Punkt- Hallen-
Till-Lasse

28

3 3 17 5 16     3 13
Max(im) 20 1 2 15 2 1       1
Daniel 28 4 2 17 5 2       2
Enes 29 2 3 21 3 4   1 1 2
Veit 28 3 2 19 4 50 6 5 22 17
Lasse 28 3 3 19 3 13 3   4 6
Maybrit 22 2 3 15 2 4       4
Simon 31 4 3 21 3 8 2   2 4
Seline

24

2 3 16 3 13     7 6
Melvin 27 2 3 19 3 11     5 6
Mo 15 2 1 10 2 3       3
Mahdi 8 3   4 1 1     1  
Niklas 20 2 3 14 3 4     2 2
Mika 8 1 1 6   10 2 1 7  
Artin 1 1       0        
Jonas 6 3   3   1 1      
Devid 4 1   3   0        
Danny 27 2 3 17 5 24 1 1 7 15
Jannes 7 2 1 3 1 0        
Roni 2 2       0        
Lukas 2 2       1 1      
Henri 1 1       0        
Damien 6     6   2     2  
Hendrik 5 1 4 2 2
Mustaf 1 1 1 1
Eigentor / (W)     7 7
Summe D II 34 4 3 21 6 178

16

8 73 81

Stand: 21. Juni 2017

 

Kreuztabelle Quali-Hinrunde D II 2016/17

  Rödemisser SV SV Ramstedt SG LGV Obere Arlau II SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II SG Drelsdorf/Dörpum Husumer SV II
Rödemisser SV II   7 : 1     0 : 6 1 : 2
SV Ramstedt       8 : 0 1 : 5 1 : 7
SG LGV Obere Arlau II 2 : 2 2 : 3   5 : 3    
SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II 3 : 0       1 : 3  
SG Drelsdorf/Dörpum           2 : 2
Husumer SV     1 : 3 4 : 0    

Kreuztabelle KKA-Rückrunde D II 2016/17

Stand: 2. Oktober 2016

  Husumer SV II SG Dörpum / Drelsdorf SG Wiedingharde / Emmelsbüll SG Leck / Achtrup / Ladelund TSV Hattstedt II IF Tönning (zzg) Team Sylt II FSV Föhr-Wyk TSV RW Niebüll II SG Eiderstedt SG Langenhorn / Enge II (zzg) TSV Süderlügum

Husumer SV II

 

2:1

5:0 (W)

7:0

3:0

0:0

 

3:1

9:0

1:1

5:3

 

SG Dörpum / Drelsdorf

2:1

 

5:1

3:0

1:1

3:1

12:0

4:2

2:1

1:4

5:0

 

SG Wiedingharde / Emmelsbüll

0:10

 

 

1:2

1:3

0:9

 

1:4

0:10

0:7

2:2

 

SG Leck / Achtrup / Ladelund

0:5

1:9

5:1

 

0:2

1:6

 

0:1

2:2

2:5

2:2

1:6

TSV Hattstedt II

0:1

3:3

15:2

1:0

 

2:2

 

1:3

3:0

1:4

0:5

 

IF Tönning

1:0

4:2

16:0

7:0

5:1

 

32:0

1:1

3:1

4:2

3:2

 

Team Sylt II (zzg)

 

 

 

0:13

 

 

 

 

 

 

 

 

FSV Föhr-Wyk

1:3

1:0

14:0

5:1

 

3:2

 

 

3:6

4:0

8:2

6:3

TSV RW Niebüll II

2:3

0:0

6:0

4:0

5:2

0:4

 

1:7

 

2:4

 

 

SG Eiderstedt

2:1

3:1

5:0 (W)

7:0

4:0

1:1

 

1:5

3:1

 

5:2

 

SG Langenhorn / Enge II

0:4

4:5

5:0

4:1

5:2

2:5

 

3:1

1:2

0:4

 

 

TSV Süderlügum (zzg)

 

4:3

 

 

 

 

 

 

 

1:6

 

 

Stand: 28. Mai 2017

 

SPIELBERICHTE
18.06.2017 Husumer SV II - TSV Rot-Weiß Niebüll II 2 : 0 (1:0)

zu den Fotos geht es per Klick

WIR SIND AUCH KREIS-CUP SIEGER !!!

Zum Abschluss der Saison holten wir uns durch Tore von Danny und Mika verdient den Kreis-Cup

HATTSTEDT | Wir hatten uns für dieses Spiel viel vorgenommen. Zum einen wollten wir unbedingt die Revanche und zum anderen endlich auch mal mit einem Pokal belohnt werden. Während es für eine Meisterschaft in diesem Jahr gar nichts gab (das war schon traurig ), konnten wir zumindest im Pokalfinale am letzten Sonntag in Hattstedt eine Trophäe erringen.
Mit dieser Einstellung gingen auch alle Kinder ins Spiel und waren am heutigen Tag gegen RW Niebüll II, bis auf den Anfang der zweiten Halbzeit, über die ganze Spielzeit tonangebend. Wir mussten leider erneut auf Daniel und Veit verzichten, dafür konnte Niklas wieder dabei sein, auch wenn er unter Schmerzen spielen musste bzw. wollte. Alle Kinder arbeiteten konzentriert und rissen sich den Hintern auf. Mit hoher Laufbereitschaft auf allen Positionen und einem frühen Pressing machten wir es dem Gegner schwer, aus der eigenen Hälfte zu kommen. So kamen wir dann zwangsläufig zu unseren ersten Chancen. Seline drang u.a. über rechts in den Strafraum ein, und es kam zu einem Pressschlag mit dem Torwart, wobei beide über diesen flogen, der Ball auf einmal frei war, aber Seline leider nicht rechtzeitig auf die Beine kam, so dass der Verteidiger die Situation klären konnte. Mika's Schuss aus spitzem Winkel ging neben das Tor, und Till's Distanzschuss strich 2-3 Meter am Winkel vorbei. Melvin flankte kurz darauf von links, und der Klärungsversuch des Verteidigers landete fast im eigenen Tor. Ein gefährlicher Freistoß von der Strafraumgrenze konnte ebenfalls von Niebüll mit Glück geklärt werden. RW kam lediglich zu 5-6 Ecken, die aber zu harmlos waren. So ging es dann ohne Tore in die Halbzeit. Mir graute es schon auf Grund der Vielzahl der vergebenen Chancen. Niebüll legte auch zu Beginn der zweiten Hälfte mit etwas Windunterstützung gut los. Schnell kam der Gegner über unsere rechte Seite und kam zum Abschluss. Der Schuss ging aber am Tor vorbei. Der nächste Schuss war dann eine sichere Beute für Hendrik. So langsam kamen wir aber wieder ins Spiel. Mika's Schuss ging an den Pfosten und Melvin's Nachschuss in die Arme des Torwarts. Dann war es endlich soweit. Nach einem tollen Pass von Till auf Danny setzte sich dieser noch auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und schoss mit der Pike den Ball zur 1:0-Führung ins Tor. Der Jubel war groß, doch es war noch lange zu spielen. Unsere Jungs und Mädchen marschierten aber weiter. Till's Schuss ging vorbei. Mika legte prima quer auf Danny. Er zielte auch super ins Eck, jedoch war der Schuss zu schwach getreten, so dass der Torwart noch an den Ball kam. Das hätte schon die Vorentscheidung sein können, wenn nicht sogar müssen. Jetzt hatte RW noch seine Chance, nach einer Ecke stand am langen Pfosten der Spieler frei und kam zum Kopfball, der Ball verfehlte jedoch sein Ziel. Nicht viel Zeit zum Durchatmen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld wurde immer länger, aber auch Hendrik wurde gefühlt im Flug immer länger und wischte den Ball noch aus dem Winkel. Der Gegner warf weiter alles nach vorne, und wir kamen so zu weiteren Chancen. In einer Eins-zu-eins-Situation setzte sich Seline souverän auf der rechten Seite durch und passte in die Mitte auf Mika. Beim Pressschlag mit dem Torwart bekam der Ball soviel Effet, dass dieser über den Torwart ins Tor flog. 2:0 für unsre Farben, und es war nur noch kurz zu spielen. Als der Schiedsrichter dann kurz darauf abpfiff, war der Jubel bei allen groß. Wer hätte das gedacht: „Doublesieger“ im jungen Jahrgang. Normalerweise sammeln wir im zweiten Jahr immer die Erfolge. Aber die beiden Titel nehmen wir gerne mit.

Grundstein für diesen Sieg war mal wieder eine souveräne Abwehrleistung, so dass wir erneut ohne Gegentor blieben. Die Abwehrarbeit fängt aber auch schon im Angriff an. Normalerweise würde ich heute keinen herausnehmen wollen, weil alle 12 Kinder toll gespielt und gekämpft haben und von Daniel, Veit und Jonas toll unterstützt wurden. Ich möchte dennoch Niklas für seinen unermüdlichen Einsatz danken. Mit Schmerzen im Knie hat er das Spiel souverän absolviert, und zur Belohnung durfte er heute als Kapitän den Siegerpokal entgegennehmen und in den Himmel strecken.

Es spielten: Hendrik · Maxim · Enes · Lasse · Simon · Maybrit · Melvin · Till · Danny (1) · Mika (1) · Seline · Niklas

Das wars nun für die Saison 2016/2017, die uns, denke ich, allen in Erinnerung bleiben wird. Und wenn man es doch nicht mehr genau weiß, wie es war, schaut man halt auf der Homepage nach. Da möchte ich mich natürlich bei Heike bedanken, dass alles so reibungslos geklappt hat und die Berichte und Bilder mehr als zeitnah von ihr eingestellt wurden. Vielen Dank auch an Stefan für die tollen Bilder, das hat mir die Arbeit leicht gemacht, mich auf die Berichte zu konzentrieren. Vielen Dank natürlich auch an die Eltern, die auch bei den Auswärtstouren so zahlreich vertreten waren. Es hat aber auch wirklich Spaß gemacht, den Kindern zuzuschauen, wie sie sich weiterentwickeln und da natürlich der Dank an Mario für seine tolle Trainerleistung. Nun freuen wir uns auf die Sommerpause, um danach die Mission Verbandsliga anzugehen, ich bin ja so gespannt. In diesem Sinne FORZA Husum


  Ralf Lückner

SV Frisia und SG Mitte NF dominieren

Kreispokal-Endspiele und Kreiscup-Finals in Lindholm und Hattstedt / C-Junioren der SG Mitte NF können heute das Triple perfekt machen

RISUM-LINDHOLM / HATTSTEDT | Die Spielzeit 2016/17 auf Kreisebene ist für die Nachwuchskicker beendet. Traditionell wurden zum Saisonabschluss die Kreispokal- und Kreiscup-Sieger ermittelt. Die Finals fanden in Risum-Lindholm und Hattstedt statt. Erfolgreichste Clubs im Kreispokal waren der SV Frisia 03 Risum-Lindholm mit Siegen bei den A-Junioren und B-Juniorinnen sowie die SG Mitte NF bei den E-Junioren und B-Junioren. Die C-Junioren der SG Mitte NF, die am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord perfekt machten und im Winter auch schon die Hallen-Meistersachaft gewonnen hatten, können sogar das Triple schaffen, wenn sie heute um 18 Uhr im Hattstedter Sportpark den Rödemisser SV im letzten ausstehenden Finale bezwingen. Bei den D-Junioren sicherte sich der Rödemisser SV den Kreispokal.

Im Kreiscup der Reservemannschaften, die ihre Endspiele in Hattstedt austrugen, sicherte sich die Husumer bei den C- und D-Junioren den Cup. Die C-Junioren bezwangen das Team Sylt mit 2:1, die D-Junioren RW Niebüll II mit 2:0. Bei den E-Junioren triumphierte RW Niebüll II mit 6:1 über den SV Frisia 03 II.

Die A-Junioren des SV Frisia 03 feierten nach dem Abstieg aus der Regionalliga im Kreispokal mit dem 3:0 (1:0) über die SG Eiderstedt einen versöhnlichen Saisonabschluss, mussten aber bis in die Schlussminuten um den Pokalsieg bangen. Der Kreisliga-Meister zeigte sich taktisch gut eingestellt, ließ Frisia kommen und suchte mit langen Pässen auf den gefährlichen Torjäger Lars Michalski, der in der Punktrunde 53 Mal getroffen hatte, den Weg zum Erfolg. „Das hat die SG richtig gut gemacht“, lobte Frisia-Coach Sönke Lorenz den Gegner. Die Frisianer, die es in der Regionalliga nicht gewohnt waren, selbst das Spiel zu machen, taten sich schwer. Zwar hatten sie einen hohen Ballbesitz-Anteil, gefährliche Chancen kreierten sie aber nur selten. So musste ein Kunstschuss von Kevin Knitel in der 37. Minute für die 1:0-Pausenführung herhalten. Auch im zweiten Durchgang blieb die SG Eiderstedt bei ihrer Taktik und hätte damit fast den Ausgleich erzielt. Einmal war Marten Thordsen, der Michalski sonst kaum zur Entfaltung kommen ließ, nicht im Bilde, und schon brannte es lichterloh vor dem Frisia-Tor. Doch Janne Petersen konnte auf der Linie klären. Bis in die Schlussphase blieb das Spiel offen. Dann machten Niklas Carl (87.) und Mirko Krüger (90.) mit ihren späten Toren doch noch den Deckel drauf für den Regionalliga-Absteiger. „Der Sieg war verdient, weil wir die bessere Mannschaft waren“, sagte Lorenz. „Ein Unterschied von drei Klassen war aber nie zu erkennen.“

Den zweiten Titel für den SV Frisia 03 holten die B-Juniorinnen. Der SH-Ligist ließ dem Nachbarn SG Leck-Achtrup-Ladelund beim 7:3 (3:2) keine Chance. Allerdings setzte sich erst nach der Pause die spielerische Klasse des SV Frisia durch. Als vierfache Torschützin zeichnete sich dabei Pina Rohde aus. Die weiteren Frisia-Treffer erzielten Rike Stückmark, Mileen Steensen und Swantje Groneberg. Für die SG LAL waren Jana Petersen, Smantha Samar Rietz und Boyke Feddersen erfolgreich. Bei den B-Junioren hatte die SG Mitte NF beim 3:0 mit der Husumer SV keinerlei Probleme. Auch die E-Junioren der SG Mitte NF setzten sich nach einer Steigerung in Halbzeit zwei mit 3:0 (0:0) gegen die SG Langenhorn/Enge durch.

Ein torreiches Endspiel boten die D-Junioren des SV Frisia 03 und Rödemisser SV den zahlreichen Zuschauern im Lindholmer Niko-Nissen-Stadion. Nach ausgeglichener erster Hälfte (1:1) behielten am Ende die Rödemisser mit 4:2 die Oberhand.
21. Juni · sh:z-Nordfriesland Sport

Nachrichten

Pokal- und Kreiscup-Finals der Nachwuchs-Kicker

RISUM-LINDHOLM | Die Sommerpause steht vor der Tür. Zum Abschluss der Spielzeit 2016/17 ermitteln die Nachwuchskicker aus Nordfriesland ihre Kreispokal- und Kreiscup-Sieger. Die Begegnungen finden am Sonnabend im Niko-Nissen-Stadion von Risum-Lindholm und am Sonntag im Sportpark Hattstedt statt. Die Kreispokal-Endspiele in Risum-Lindholm eröffnen die C-Junioren um 10 Uhr mit der Partie SG Mitte NF – Rödemisser SV. Um 11.45 Uhr stehen sich die B-Junioren der SG Mitte NF und Husumer SV gegenüber, und um 13.45 Uhr die B-Juniorinnen der SG Leck/Achtrup/Ladelund und des SV Frisia 03 Risum-Lindholm. Abschluss und Höhepunkt des Pokaltages im Niko-Nissen-Stadion ist um 16 Uhr das Duell der A-Junioren zwischen dem SV Frisia 03 Risum-Lindholm und der SG Eiderstedt. Nach einer total enttäuschen Saison in der Fußball-Regionalliga und dem Absteig als Schlusslicht wollen Trainer Sönke Lorenz und seine Spieler mit dem Sieg im Pokalfinale für einen halbwegs versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. „So ein Titel zum Abschluss wäre schön“, sagte der scheidende Coach, der jetzt erst einmal eine Pause einlegen wird. Sein Co. Sven Bergstädt wechselt auf den Chefsessel und muss für die SH-Liga ein neues Team formen.

Die Pokalendspiele der E- und D-Jugend sind in den Finaltag um den Kreiscup der Reserveteams eingebunden. Am sonntag um 10.45 Uhr treffen im Sportpark Hattstedt bei den E-Junioren die SG Mitte NF und SG Langenhorn/Enge aufeinander, um 13.30 Uhr stehen sich bei den D-Junioren der SV Frisia 03 Risum-Lindholm und Rödemisser SV gegenüber. Den Tag eröffnen um 9.30 Uhr die E-Junioren des SV Frisia 03 II und RW Niebüll II im Kreiscup, das letzte Spiel wird um 15 Uhr angepfiffen, wenn sich im Kreiscup Team Sylt (9er) und Husumer SV II gegenüber stehen.

16. Juni · sh:z-Nordfriesland Sport

 

14.06.2017 SG Leck/Achtrup/Ladelund - Husumer SV II 0 : 5 (0:3)

weitere Fotos gibt es per Klick hier

WIR SIND MEISTER !!!

DII krönt überragende Saison mit einem Auswärtssieg und wird überraschend als jüngste Mannschaft im Feld Meister der Kreisklasse A.

LADELUND | Die Saison war schon furios mit einem 9:0 Heimsieg gegen Niebüll II gestartet, da hat aber noch niemand damit rechnen können, dass sie noch furioser enden würde. Nach 18 Spieltagen holten sich unsere Jungs und Mädchen den 1. Tabellenplatz und somit die Meisterschaft der Kreisklasse A und damit verbunden den Aufstieg in die Kreisliga.
Mit einem nie gefährdeten 5:0-Auswärtssieg bei der SG LAL II belohnten sich unsere Kidis selber mit dem Titel. Die Chance darauf war fünf Spieltage vor Schluss nach der Niederlage in Dörpum auf ein Minimum gesunken, und wir konnten es nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Allerdings war diese Chance nach unserem Auswärtssieg auf der Insel und der Niederlage von Eiderstedt bei IF Tönning wieder gestiegen, und der Titelgewinn war greifbar nah. Es zeichnete sich ein Herzschlagfinale ab. Erst setzte sich am Freitag IF Tönning nach deren 18. Spiel mit 40 Punkten an die Spitze und setzte Eiderstedt und uns damit unter Druck. Am Sonntag legte Eiderstedt nach und kam nach dem Sieg in deren letzten Spiel auf 41 Punkte. Wir waren nun am gestrigen Abend dran und standen vor unseren letzten Spiel bei 38 Punkten, allerdings bei einen besseren Torverhältnis. Ein schmutziges 1:0 hätte gereicht.
Und so trafen wir uns dann um 16 Uhr und fuhren Richtung Ladelund, um die nötigen 3 Punkte einzuholen. Leider mussten wir erneut auf Niklas verzichten, und auch Veit war auf Grund einer Bronchitis nicht einsetzbar. Daniel konnte ebenfalls noch nicht das Tor hüten, sodass nochmals Hendrik, Damien und Mika aushelfen mussten, vielen Dank für den tollen Einsatz an dieser Stelle.
Ich war leider auch nicht dabei, daher nur die Torfolge bzw. aus Erzählungen.
Es war ein sehr intensiv geführtes Spiel, der Gegner hatte nichts zu verschenken, brachte unsere Hintermannschaft aber nur selten in Verlegenheit. Wir hingegen überzeugten noch nicht im ersten Abschnitt, konnten aber durch Mika, Damien und Melvin eine beruhigende Führung herausschießen. Seline kurz nach der Halbzeit erhöhte dann auf 4:0, und Mika schraubte das Ergebnis auf 5:0 herauf. Kurz vorm Ende kam LAL dann noch zu seiner ersten nennenswerten Chance, die aber ohne Erfolg blieb. So konnten wir erneut ohne Gegentor - und das bereits zum 9 (!) Mal - einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Ausgelassene Freude bei Mannschaft, Trainer und Eltern inkl. Meisterdusche für den Trainer.
Womit keiner gerechnet hatte, ist nun wahr geworden: Als jüngste Mannschaft im Feld konnten wir uns gegen fünf D1-Mannschaften und vier D2-Mannschaften durchsetzen.
Bei 18 Spielen gab es 13 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen.
Zu Hause blieben wir ungeschlagen, gewannen dabei 7x und spielten 2x unentschieden.
Das Torverhältnis belief sich auf 35:6
Auswärts waren wir nicht ganz so erfolgreich, bei 6 Siegen mussten wir 3 Niederlagen hinnehmen bei einem Torverhältnis von 28:8.
D.h., in 18 Spielen kassierten wir lediglich 14 Gegentore und stellten somit die beste Abwehr.
Wir schossen 63 Tore, öfter trafen lediglich IF Tönning und Wyk, naja beide hatten Wiedingharde zu Hause und gewannen einmal 16:0 und 14:0. Wir bekamen wegen Nichtantritt Wiedinghardes lediglich 5 Tore auf unserem Konto gutgeschrieben, aber egal, soll schließlich bei der tollen Saison kein Manko sein, denn - wir sind Meister und
„Spiele entscheidet der Sturm, Meisterschaften die Abwehr!“
Wohl wahr, wobei dazwischen muss es auch passen und drum herum natürlich auch. Es war einfach eine perfekte Saison, die am Sonntag eventuell noch ein Krönchen aufgesetzt bekommt. Da geht es nämlich nach Hattstedt zum Pokalfinale gegen RW NiebüllII. Also wer Lust und Bock hat unsere Jungs und Mädchen zu unterstützen, ist herzlichst eingeladen, FORZA DII

Es spielten: Hendrik · Maxim · Enes · Lasse · Simon · Damien (1) · Maybrit · Melvin (1) · Till · Danny · Mika (2) · Seline (1)


Ralf Lückner

 

25.02.2017 Hallenturnier in Flensburg Weiche  

DII-Jungs sammeln den 3. Turniersieg in dieser Hallensaison ein

FLENSBURG | Kurzfristig nahmen wir noch eine Turniereinladung aus Weiche an. Mario fragte, und die Jungs hatten natürlich Bock. Leider mussten Seline und Maybrit absagen weil sie anderweitig sportlich aktiv waren, so dass sich Mario mit acht Jungs heute Nachmittag auf den Weg Richtung Flensburg machte.
Bis auf das erste Spiel gegen Satrup, welches 1:2 verloren ging, konnten fünf Siege eingefahren werden.
2:0 gegen TSB B
6:1 gegen Weiche B
2:0 gegen TSB A
1:0 gegen Weiche A
3:0 gegen Adelby

Somit holten sich unsere Jungs als einzige Nordfrieslandvertretung auf fremden Terrain mit 15 Punkten und einem Torverhältnis von 15:2 den Platz an der Sonne vor Satrup 14Ptk. 12:6 Tore.
Fast alle Spieler beteiligten sich erneut an den Torreigen, und Lasse wurde sogar als bester Spieler ausgezeichnet. Glückwunsch an Lasse und ans Team, so kann es draußen weiter gehen, Forza Husum.

Daniel · Niklas (2) · Veit (3) · Till (1) · Danny (3) · Melvin (2) · Simon · Lasse (4)


Mario Gommert

 

11.02.2017 Hallenturnier der SG Dörpum/Drelsdorf II  

DII marschiert erneut ungeschlagen zum Turniersieg

EMMELSBÜLL | Heute Morgen machten wir uns recht früh auf den Weg Richtung Dänische Grenze. Die SG Wiedingharde-Emmelsbüll hatte eingeladen, und wir sind gerne der Einladung gefolgt. Gemeinsam mit der DIII machten wir uns auf den Weg. Weitere Gegner waren Klixbüll, Niebüll II, Dörpum I und zwei Mannschaften vom gastgebenden Verein. Im Modus jeder gegen jeden ging es erneut mit Dörpum im Gleichschritt von Spiel zu Spiel.

Danny sorgte mit seinem Tor im Spiel gegen RW Niebüll für einen erfolgreichen Start. Gegen unsere DIII gelang durch Tore von Maxim und Till unser zweiter Sieg. Zu einem torlosen Unentschieden kam es dann gegen die zweite Mannschaft von Wiedingharde. Dieses Spiel hätte aber auch genauso gut 6:3 für uns ausgehen können. Das Glück, was wir hinten hatten, blieb uns vorne leider fern. Hauptsache, nicht verloren. Auch Dörpum erreichte gegen den gleichen Gegner nur ein 2:2. Gegen Wiedingharde II kamen wir dann zu einem klaren 3:0 durch Tore von Seline, Enes und Veit. So ging es dann im nächsten Spiel gegen Dörpum um den Turniersieg. Dörpum hatte bereits bei einem mehr gespielten Spiel 13 Punkte und ein besseres Torverhältnis, so dass uns auch hier wieder nur ein Sieg weiter helfen würde. Und tatsächlich gelang uns mit einer tollen Mannschaftsleistung ein knapper 1:0-Sieg durch ein Tor von Veit. Im letzten Spiel durften wir dann nur nicht verlieren. Wir spielten aber souverän auch dieses Spiel zu Ende und gewannen klar mit 6:0. Seline legte mit zwei Toren vor, Veit legte mit einem Hattrick nach und Till zum Abschluss waren diesmal erfolgreich.
Wir blieben dabei im ganzen Turnier ohne Gegentor und stellten auch den besten Sturm. Alles zusammen ist aber nur möglich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Lohn dafür war dann auch die Auszeichnung für den besten Torwart des Turniers. Sechs Kinder konnten sich erneut in die Torschützenliste eintragen. Ich denke, wir sind rundum zufrieden.
Das war es für dieses Jahr mit der Hallensaison, die dann doch noch mit zwei 1. Plätzen und einem 2.Platz ganz erfolgreich endet. Jetzt können wir uns intensiv auf die Out-door-Saison vorbereiten, bleiben aber vorerst auf Grund der Wetterlage in der Halle. Anfang März ist dann unser erster Spieltag, mal schauen, ob dieser stattfindet.

Daniel · Enes (1) · Maxim (1) · Niklas · Veit (5) · Seline (3) · Till (2) · Danny (1)


Mario Gommert

 

08.01.2017 Hallenturnier der SG Dörpum/Drelsdorf II  

Fehlentscheidung des Trainers kostet am Ende den Turniersieg

BREDSTEDT | Am 08.01. folgten wir der Einladung der SG Dörpum/Drelsdorf II. Es wurde auf große Tore und mit Seitenaus gespielt. Unsere Gegner waren der Gastgeber, Lindholm II, Langenhorn/Enge-Sande II, Friedrichstadt/Seeth II, Obere Arlau II und Hattstedt II.
Da Daniel verletzt war, erklärte sich Mo bereit, seinen Platz im Tor einzunehmen. Ziel für mich war heute, den Gegner frühzeitig unter Druck zu setzen und durch schnelle Ballgewinne zu Torabschlüssen zu kommen. Dafür setzte ich auf einen Verteidiger und drei Offensive.
Im ersten Spiel gegen Drelsdorf gelang uns dies ganz gut, und wir konnten durch Tore von Veit und Till das Spiel mit 2:1 gewinnen.
Im zweiten Spiel ging es gegen Lindholm. Die Jungs und Mädels legten gut los, und wir führten nach fünf Minuten durch Tore von Veit und Till mit 2:0. Leider konnten wir diesen Vorsprung durch unnötige Fehler im Spielaufbau und mangelndes Defensivverhalten nicht über die Zeit bringen und verloren das Spiel in den letzten fünf Minuten mit 2:4.
Im dritten Spiel ging es gegen Langenhorn. Nachdem wir früh mit 0:1 ins Hintertreffen geraten waren, konnten Danny und Till uns in der Folgezeit mit 2:1 in Führung bringen. Hier nochmal ein Dankeschön an den Langenhorner Trainer, der bei Dannys Wembleytor zum 1:1 direkt die Hand hob und dem Schiedsrichter das Zeichen zum Tor gab. Das nenne ich Fair Play. Leider konnten wir unseren Vorsprung auch dieses Mal nicht über die Zeit retten und verloren das Spiel mit 2:3.
Somit fanden wir uns nach drei Spielen auf dem vorletzten Platz wieder.
Zu allem Überfluss verletzte sich Mo auch noch und musste das Turnier vorzeitig beenden.
Da von den Jungs keiner ins Tor wollte, gab sich Maybrit geschlagen und übernahm den Platz im Tor.
Da es mit der 1-3 Aufstellung nicht so ganz lief und ich Maybrit im Tor nicht einschätzen konnte, stellte ich auf ein 2-2 System um.
Der Torwartwechsel blieb den anderen Mannschaften natürlich nicht verborgen, und so ließen sich einige Kinder gegnerischer Mannschaften zu überheblichen Bemerkungen verleiten.
Im vierten Spiel ging es gegen Friedrichstadt, die ihre drei vorherigen Spiele mit einem Torverhältnis von 11:3 gewonnen hatten und auch mit mindestens zwei DI-Spielern angereist waren und einen guten Ball spielten. Somit war mir vor dem Spiel auch nicht ganz wohl bei der Sache. Was unsere Jungs und Maybrit aber dann ablieferten, war ganz große Klasse. Enes und Till hielten die Abwehr dicht, und vorn wirbelten Veit und Simon oder Danny und Daniel die gegnerische Abwehr durcheinander. Friedrichstadt kam im gesamten Spiel zu keinem Torschuss, und wir konnten durch Tore von Veit, Simon und Daniel das Spiel überraschend klar mit 3:0 gewinnen.
Im vorletzten Spiel gegen Obere Arlau sollte es so weiter gehen. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss und siegte durch jeweils zwei Tore von Veit und Till mit 4:0. Maybrit musste lediglich einen Torschuss parieren, was sie aber ohne Probleme machte.
Da sich alle anderen Mannschaften gegenseitig die Punkte wegnahmen, war für uns plötzlich alles wieder drin. Für den Turniersieg sollte es dann aber nicht reichen, da Friedrichstadt seine letzten beide Spiele gewann.
Für uns ging es im letzten Turnierspiel, gegen Hattstedt, um den 2.Platz. Sollten wir verlieren, wären wir nur Vierter geworden. Vor dem Spiel kamen bei einigen Kindern Erinnerungen an letztes Jahr auf, als wir im letzten Turnierspiel, ebenfalls gegen Hattstedt, mit 5:0 gewonnen hatten. So ähnlich sollte es dann heute wieder laufen. Der starke Hattstedter Stürmer war bei Till und Enes in guten Händen und kam nicht zum Abschluss, und vorne wirbelten wieder unsere zwei Angriffsreihen alles durcheinander. Am Ende stand ein ungefährdeter 5:1-Sieg, den Veit und Danny mit je zwei Toren und Daniel mit einem Tor herausschossen. Nur beim Anschlusstreffer zum 2:1 wackelten wir ein wenig , fanden aber sofort wieder ins Spiel.

Fazit des Turnier: Die falsche Wahl des Systems hat der Mannschaft am Ende den Turniersieg gekostet. Das geht klar auf meine Kappe.
Mo und Maybrit, danke, dass Ihr Euch bereit erklärt habt, ins Tor zu gehen. Ihr habt Eure Aufgabe im Tor super gemacht, wobei Mo natürlich auf Grund des falschen Systems der Unglücklichere war, Entschuldigung dafür.
Gerade die letzten drei Spiele haben gezeigt, was für eine starke Mannschaft wir haben. In drei Spielen nur 5 Torschüsse, davon 1 Tor, zuzulassen, ist schon ganz große Klasse.
Außerdem stellten wir mit 18 erzielten Toren die beste Offensive.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Turnier, wobei mir die Kinder aber auch leid tun, dass mein Fehler sie um den schönen Siegerpokal gebracht haben.

Drei Versuche bleiben uns jetzt noch, um den Platz an der Sonne zu ergattern.
Am 04.02. spielen wir 10 Uhr  beim Turnier der SG Dörpum/Drelsdorf I und um 13 Uhr beim Turnier des TSV Hattstedt II.
Am 11.02. geht es dann zum letzten Turnier der SG Wiedingharde/Emmelsbüll.


Mario Gommert

 

17.12.2016 Hallenturnier des Heider SV II  

Enttäuschender Auftritt in Hemmingstedt

HEMMINGSTEDT | Am Samstag, den 17.12.2016, ging es für uns nach Hemmingstedt, zum Turnier des Heider SV D2. Das Turnier war mit vier D1-Mannschaften (Marner TV, BSC Brunsbüttel, Ostroher SC, MTV Tellingstedt) sowie zwei D2-Mannschaften des Gastgebers stark besetzt. Wir wollten, wie in der Saison , mit mannschaftlicher Geschlossenheit und schnellem Kombinationsspiel den körperlich überlegenen Gegnern entgegen treten.
Das Turnier wurde auf große Tore mit Futsal-Ball im 1:4-System gespielt.
Beim Warmmachen war schon zu merken, dass nicht alle Kinder konzentriert waren, und das zeigte sich dann auch im Turnierverlauf.
Gegen den späteren Turniersieger, BSC Brunsbüttel, gab es eine 0:5-Packung. Wir standen das gesamte Spiel unter Dauerbeschuss und konnten uns bei Daniel bedanken, dass es nicht zweistellig wurde. Negativ-Höhepunkt war ein verschossener 9m, den jeder G-Jugendspieler härter und platzierter geschossen hätte.
Im zweiten Spiel ging es gegen Heide (schwarz). Dieses Spiel ging mit 0:3 verloren. In diesem Spiel war eine Leistungssteigerung zu erkennen. Es wurden weniger Fehlpässe gespielt und im Zweikampf auch mal dagegen gehalten, und ich dachte, dass wir langsam ins Turnier finden.
Im dritten Spiel gegen Heide (rot) gab es dann eine 2:6-Niederlage, und es war wie im ersten Spiel. Es wurde nicht zusammen gespielt und nicht gekämpft. So lagen wir nach 150 Sekunden bereits mit 0:4 zurück. Durch ein Eigentor und ein Tor von Seline konnten wir dann zumindest unsere ersten Tore erzielen.
Im vierten Spiel gab es dann den ersten »3er«. Wir gewannen durch zwei Tore in den letzten 90 Sekunden mit 2:1 gegen Tellingstedt. Torschützen waren Danny und Seline. Durch eine Unachtsamkeit lagen wir zur Mitte der Spielzeit mit 0:1 hinten und konnten durch unermüdlichen Einsatz das Spiel noch drehen.
Im fünften Spiel ging es gegen Marne. Hier stand am Ende eine 0:6-Niederlage. Es wurde zwar gekämpft und dagegen gehalten, wir hatten aber gegen die körperliche Überlegenheit keine Chance.
Das letzte Spiel gegen Ostrohe ging mit 2:3 verloren. Nachdem wir bereits mit 0:3 in Rückstand lagen, kämpften die Kinder weiter und kamen kurz vor Schluss zum 2:3. Zu mehr sollte es nicht reichen. Torschützen waren Enes und Danny.
Am Ende des Turniers stand der 6. Platz, mit 3 Punkten und 6:24 Tore.

Fazit: Für mich war es der schlechteste Auftritt meiner Mannschaft in sechs Jahren Trainertätigkeit.

Ich mache den Kindern keine Vorwürfe bzgl der körperlichen Unterlegenheit, dass kann man nicht ändern. Aber bzgl der Lauf- und Einsatzbereitschaft kann ich es tun.
Lediglich Daniel, Enes und Till kamen annähernd an ihre Normalform heran. Alle anderen blieben teilweise weit hinter dem , was sie leisten können . Es hat sich auch wieder das bewahrheitet,was ich immer sage: So wie man sich warm macht, so spielt man auch.

Wir haben noch mindestens drei Turniere, in denen unsere Jungs und Mädchen zeigen können, was in ihnen steckt.

Und unabhängig von dem Ausgang dieses Turniers, bin ich dennoch stolz auf alle Jungs und Mädels.


Mario Gommert

 

01.11.2016 IF Tönning - Husumer SV II 1 : 0 (1:0)

HUSUM | Das Nachholspiel vom ersten Spieltag wurde Dienstagabend unter Flutlicht in Tönning nachgeholt. Leider mussten wir kurzfristig krankheitsbedingt auf Till verzichten. Ansonsten hatten wir bis auf den Langzeitverletzten Maxim alle Kinder an Bord, auch Maybrit war wieder dabei.
Heute ging es dann gegen eine erste Mannschaft, die bis auf den Torwart und einen Ergänzungsspieler aus einem komplett "alten" Jahrgang bestand. Auch sie hatten ihr erstes Spiel 9:0 gewonnen. Wir waren also gespannt, was uns erwartet.
Spielerisch konnten wir wieder gut mit halten, wobei die Gastgeber leider ihre körperliche Überlegenheit des Öfteren auch sehr unfair eingesetzt hatten. Der Schiedsrichter musste sogar das Spiel kurz unterbrechen und bat die Gastgeber um Fair Play, auch der Trainer versuchte, auf die Spieler einzuwirken. Leider musste Veit nach zwei guten Aktion recht früh nach einem bösen Foul das Feld bis zur Pause verlassen. Zuvor schoss der Gegner bereits schnell eine 1:0-Führung heraus, was sicherlich auch zu dem Zeitpunkt verdient war. Teilweise war der Gastgeber auch schneller als wir, und die Stürmer überliefen unsere Abwehrreihen. Es entwickelte sich dennoch ein ausgeglichenes Spiel. Bis zum Ende fiel auf beiden Seiten leider kein Tor mehr, obwohl ein Unentschieden verdient gewesen wäre. Dennoch können unsere Kinder den Platz mit erhobenen Hauptes verlassen. Die Eltern waren begeistert und Mario auch über den Kampf und den Einsatz, die an den Tag gelegt wurden.
Nun geht es am Sonntag nach Langenhorn 2 im Kampf um weitere 3 Punkte.

Daniel · Danny · Mo · Veit · Maybrit · Seline · Enes · Niklas ·Lasse ·Simon · Mahdi


Ralf Lückner

 

25.09.2016 SV Ramstedt - Husumer SV II 1 : 7 (1:0)

Riesenspiel von jedem

RAMSTEDT | O-Ton Trainer: » Es war ein riesen Spiel von jedem einzelnen Kind. Trotz 0:1-Rückstand zur Pause, immer weiter Druck gemacht, nie aufgegeben, für einander da gewesen und richtig gut Fußball gespielt und am Ende auch verdient das Spiel zu einem 1:7 gedreht. Kompliment an jeden einzelnen. Weiter so!«

1.Halbzeit
1:0 Gegner
2.Halbzeit
1:1 Niklas mit seinem 1. Saisontor für die DII
1:2 Seline mit Ihrem 1. Tor für die Husumer SV
1:3/1:4 Veit
1:5 Melvin mit seinem 1. Saisontor für die DII
1:6 Till mit seinem 1. Saisontor für die DII
1:7 Melvin

Daniel · Mo · Enes · Niklas (1) · Simon · Seline (1) · Maybrit · Veit (2) · Melvin (2) · Till (1)


Ralf Lückner


seit 1. Mai 2014
Counter script