Das geschah in den 1990er Jahren

1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999

zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 11.07.2018 20:57

1990

Verein Fußball Gymnastik Schwimmen Kegeln
 

VN1

VN2

VN3

VN4

VN5

VN6

VN7

       

1990

Frauenfußball
     

1990

Senioren-Fußball

25. Februar

 

Husum 18 ./. FC Langenhorn — 0:1

Robert Carstensen · Heino Hinrichs
leer  

1990

Senioren-Fußball

 

 

Husum 18 II in der Spielserie 1990/91

Thurow · Bensel · Harms · Mölck · Peters · Schleemann · Flor · Trainer Christiansen — Steingrüber · Pauls · Deckmann · Schweda · Raddant · Petersen.

leer  

1990

Senioren-Fußball

 

 

Lokalderby Husum 18 III (blau) ./. Husum 18 IV

leer  

1991

Verein Fußball Gymnastik Schwimmen Kegeln
 

VN1

VN2

VN3

VN4

VN5

VN6

VN7

VN8

VN9

VN10

       

1991

Senioren-Fußball

16. März

 

Husum 18 ./. TSV Ulsnis-Steinfeld — 0:0

Frauke Harmsen · Fide Nielsen

Alfred Thurow · Peter Wendt

Peter Wendt
leer  

1991

Frauen-Fußball

17. März

Husum 18 ./. TVK Nübel — 3:0

Torschützen: Wilma Jessen, Monika Bauer und Susanne Peters
Karin Heimböckel · Bärbel Burmeister · Maren Thomsen · Monika Bauer
leer  

1991

Friesenstadion

März bis Juni

 

De Fiede-Nielsen-Wech

Im April 1991 wurde der Grundstein für den Bau eines Gehwegs gelegt: Dieses tat allerdings auch bitter nötig, denn der Sandweg an der Bande oder auch der schmale Pfad auf dem Hügel waren bei schlechter Witterung entweder unter Wasser, matschig oder sogar überhaupt nicht begehbar.
Fide Nielsen war es wieder einmal, der eine kleine Arbeitsgruppe motivieren konnte,an diesem Projekt Hand anzulegen.

Geholfen haben Dirk Schweda, Rainer Kopittke, Dieter Holm, Dirk Thomsen, Fide Nielsen, Bahne Will und Helmut Hempel mit Sohn.

Völlig überrascht zeigte sich dann Fide, als er den Weg zum Vereinsheim eröffnen sollte. Er hatte sicherlich im Traum nicht daran gedacht, dass der Weg seinen Namen tragen sollte.
Dass es zur Fertigstellung des Weges kam, ist dem Einsatz von Helmut Hempel, Dirk Thomsen, Rainer Kopittke, Dirk Schweda, Bahne Wille, Dieter Holm und Fide Nielsen zu verdanken.

Später haben Unbekannte das Schild wieder entfernt.
leer  

1991

Senioren-Fußball

6. Juni

 

Die 3. Halbzeit der II. Herren

Nach zwei sportlichen genehmigen sich die II. Herren die dritte feucht-fröhliche Halbzeit.
leer  

1991

Frauen-Fußball

 

 

Meister der Verbandsliga 1990/91

Anton Christiansen · Opa Christiansen · Petra Christiansen · Cornelia Lorenzen · Sylvia Konkel · Wilma Jessen · Susanne Peters · Veronika Mohr · Bärbel Burmeister · Corinna Graudenz · Jutta Höfer · Inga Gripp · Olaf Laprath — Stefanie Christiansen · Monika Bauer · Karin Heimböckel · Birgit Kath · Maren Thomsen · Sabine Knudsen — Patricia Roth · die Schwester von Sylvia Konkel.


Anton Christiansen · Opa Christiansen · Petra Christiansen · Cornelia Lorenzen · Sylvia Konkel · Wilma Jessen · Susanne Peters · Veronika Mohr · Bärbel Burmeister · Corinna Graudenz · Jutta Höfer · Inga Gripp · Olaf Laprath — Stefanie Christiansen · Monika Bauer · Karin Heimböckel · Birgit Kath · Maren Thomsen · Sabine Knudsen — Patricia Roth · die Schwester von Sylvia Konkel.

Petra Christiansen · Karin Heimböckel · Wilma Jessen · Sylvia Konkel · Cornelia Lorenzen · Birgit Kath · Bärbel Burmeister – Maren Thomsen · Sabine Knudtsen · Patricia Roth · Jutta Höfer · Veronika Mohr · Monika Bauer

Der große Moment ist gekommen!

Stolz nimmt Mary die Meisterschaftstafel entgegen.

Das Meisterteam von Husum 18 im Kurzportrait

Torhüterinnen: Inga Gripp (25 Jahre, 5 Einsätze): Bis zu ihrer Verletzung ein großer Rückhalt der Mannschaft. Durch die Verletzung nicht mehr im Tor einsetzbar. Plant in der kommenden Saison eventuell ein Comback im Feld.
Patricia Roth (17, 26 Einsätze, 1 Tor): "Patty" ist als Neuanfängerin der "Rohdiamant" im Team von Husum 18. Als Torhüterin auf dem besten Weg in die Kreisauswahl. An ihr wird man noch viel Freude in Husum haben.
Abwehr: Maren Thomsen (35, 25 Einsätze, ? Tore): Ein sehr zuverlässiger Libero. Hat die Abwehr durch ihre Routine und ihr spielerisches Verständnis geformt. Sie schaltet sich immer wieder in die Angriffe mit ein und sorgt dadurch zusätzlich für Gefahr.
Sylvia Konkel (19, 26 Einsätze): Zählt mit ihre 19 Jahren zu den "Küken" in der Mannschaft. Die pfeilschnelle Verteidigerin ist aber jetzt schon eine feste Größe im Husumer Abwehrzentrum.
Birgit Kath (25, 26 Einsätze): Konzentriert sich voll auf ihre Abwehrarbeit und schaltet sich nur selten in die Angriffe mit ein. Eine Deckungsspielerin, wie sie im "Buche" steht.
Jutta Höfer (30, 25 Einsätze): Eine Abwehrspielerin der "Marke Berti Vogts". Gibt keinen Zweikampf verloren und zählt zu den Stützen der Abwehr. Schaltet sich oft auf der linken Seite mit in die Angriffe ein.
Mittelfeld: Karin Heimböckel (22, 24 Einsätze, 6 Tore): Die sehr "bissige" Spielerin ist vorrangig im defensiven Mittelfeld zu finden, schafft es aber trotzdem immer wieder sich zu lösen, um für Gefahr zu sorgen..
Veronika Mohr (26, 23 Einsätze, 1 Tor): "Roni" ist aus dem Mittelfeld nicht wegzudenken, da sie sehr laufstark ist. Eine mit technischem Können und sehr viel "Auge" ausgestattete Spielerin.
Wilma Jessen (32, 26 Einsätze, 11 Tore): Sie zieht die Fäden im Mittelfeld und ist für ihre Mannschaft sehr wertvoll. Bedingt durch ihre Aufgabe im offensivem Mittelfeld stellt sie gleichzeitig auch noch die dritte Spitze dar. In Sachen "fußballerisches Können" ist ihre kaum etwas vorzumachen.
Susanne Peters (18, 20 Einsätze, 3 Tore): Konnte sich in dieser Saison sowohl als Mittelfeldspielerin als auch als Torhüterin auszeichnen. Die sehr dribbelstarke Spielerin steht aus beruflichen Gründen nicht immer zu Verfügung.
Sabine Knudsen (19, 18 Einsätze, 1 Tor): Eine kleine und sehr dynamische Spielerin im Husumer Mittelfeld, die sich in der laufenden Saison auch schon als Verteidigerin auszeichnen konnte. Sie ist sehr laufstark und zeigt auch sehr viel Verständnis für das Spiel ohne Ball.
Angriff: Bärbel Burmeister (27, 26 Einsätze, 16 Tore): Die Torschützenkönigin in den Reihen von Husum 18 bereitet jeder Gegenspielerin schlaflose Nächte. Sie ist sehr schnell und verfügt über einen "Wahnsinns-Schuß".
  Monika Bauer (26, 19 Einsätze, 12 Tore): Die ideale Ergänzung zu Bärbel Burmeister. Die sehr dribbelstarke Spielerin verfügt über sehr viel Technik.
  Cornelia Lorenzen (25, 19 Einsätze, 3 Tore): Der "Joker" der Mannschaft gibt so schnell keinen Ball verloren. Sie ist durch ihre Schnelligkeit schwer in den Griff zu bekommen.
  Corinna Graudenz (7 Einsätze): Der "Notnagel" im Team von Husum 18 war immer dann zur Stelle, wenn "Not am Mann" war. Ihr gilt ein großes Dankeschön für die gezeigte Einsatzbereitschaft.

Die Meistermacher

Trainerin: Petra Christiansen (27 Jahre): In ihrem zweiten Jahr als Trainerin gelang der ehemaligen Spielerin von Husum 18, dem Wittenseer SV und der Landesauswahl der ganz große "Coup" mit dem Erreichen der Meisterschaft in der Verbandsliga. Eine großartige Leistung dieser engagierten Frau, die auch noch als Kreisauswahltrainerin tätig ist. "Chrissy" ist mit hundertprozentigem Einsatz bei der Sache und überlässt nichts dem Zufall. Eine Frau, die ihr Leben zum größten Teil dem Sport widmet.
Betreuer: Olaf Lamprat: Sorgt dafür, daß die Torhüterinnen vor einem Spiel ausreichend warm gemacht werden. Bei den Auswärtsspielen fungiert er zusammen mit Holger Burmeister zusätzlich als Fahrer der Spielerinnen. Zwei Männer für alle Fälle in der Damenmannschaft von Husum 18, denen man zu großem Dank verpflichtet ist.
Torsten Hubert
leer  

1991

Senioren-Fußball

 

 

Husum 18 - Aufsteiger in die Bezirksliga

Trainer Detlef Honnens · Reiner Kopittke · Lars Schmaljohann · Dietmar Buchholz · Alfred Thurow · Ralf Dziuballe · Alexander Spence · Massuer Bahne Will — Helge Horstmann · Holmer Scheel · Peter Wendt · Jan Boe · Frank Wauer · Helmut Hempel · Towart Ove Hansen.

Ein Aufsteigerportrait

Torhüter: Ove Hansen (23 Jahre, 29 Einsätze) - bis zu dieser Saison ein Torjäger par excellence, dann zum genauen Gegenteil umfunktioniert, erwies sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mit hohen Bällen als Glücksgriff und Trumpfass, nach den Worten seines Trainers einer der besten Keeper der Bezirksklasse
Abwehr: Reiner Kopittke (24/20) - hat sich, nachdem er zunächst in der Zweiten gespielt hatte, erst im Laufe der Saison durchgesetzt, wird auch in der Bezirksliga mit der zuletzt gezeigten Leistung ein Leistungsträger sein, kann zur Not als Ersatztorwart eingesetzt werden
Alexander Spence (25/25) - aus der eigenen A-Jugend, der Einzelgänger im Team, hatte auch Probleme mit dem Trainer, da er zeitweise sehr undiszipliniert war, verläßt die Mannschaft und geht zu Frisia Husum
Ralf Dziuballe (27/28) - ein Manndecker, wie er im Buche steht, allerdings mit Problemen im Vorwärtsbereich, hatte seine Gegenspieler stets im Griff, in den letzten Wochen überragend, hört aus beruflichen Gründen mit dem Fußballspielen auf
Dietmar Buchholz (32/30) - ein Schlitzohr mit Minimax-Prinzip (minimaler Einsatz, maximaler Erfolg), als Libero ein Volltreffer, leider nicht immer trainingsfleißig, trotzdem in jeder Partie mit optimaler Leistung, könnte noch mehr für die Kondition tun.
  Helmut Hempel (28/15) - solider und kopfballstarker Abwehrspieler mit spielerischen Problemen, nahm sich zur Rückserie ein Formtief, aus dem er hoffentlich zur neuen Saison wieder rausgefunden hat
Mittelfeld: Holmer Scheel (23/30) - ruhig und ausgeglichen, der Fleißigste im Team, seine Leistung wird oft verkannt, Trainers Mann fürs Spezielle und wichtigster Spieler in der Defensive, überall einsetzbar, die Überraschung der letzten Saison, der das Niveau halten konnte
Jan Boe (26/10) - ein erfahrener Mann, der Ruhe ins Spiel bringen kann, leider früh verletzt, offensiver Spieler, der viel zum Klassenerhalt in der nächsten Saison beitragen wird
Peter Wendt (34/32) - (Honnens: "Mein Sechser im Lotto"), der Kapitän ist der verlängerte Arm des Trainers auf dem Platz, gibt den Druck des Trainers im Spiel an die Mannschaft weiter, maßgeblich am Aufstieg beteiligt, sowohl als Torschütze als auch als Spielgestalter, in allen Belangen fast schon zu gut für diese Klasse
Jörg Paulsen (31/17) - der zentrale Mittelfeldpunkt, oft als Joker eingesetzt, spielt sehr mannschaftsdienlich, erzielte das Aufstiegstor gegen DJK Flensburg, hört leider auf (?)
Jan Deckmann (19/5) - enorm konditionsstark, defensiver Mittelfeldspieler, löste seine Aufgaben zu 100 %, kam erst gegen Ende der Saison ins Aufgebot, wird sich aber in der nächsten Spielzeit besser profilieren können
  Klaus Dieter Holm (28/15) - auch ein Joker, aber mit viel Licht und Schatten, spielte sich erst im Laufe der Rückserie mehr in den Vordergrund
Angriff: Alfred Thurow (31/20) - vielseitig einseitig einsetzbarer Linksfüßler, kämpferisch stark, spielerische Mängel, trainingsfleißig, Trainers "Hobby"
  Lars Schmaljohann (23/20) - ein Problemfall, kann sicherlich mehr, als er in dieser Saison gezeigt hat, nicht der erhoffte Torjäger, hat sich aber vorgenommen, im kommenden Jahr voll einzuschlagen
  Helge Horstmann (27/25) - 11,0-Sprinter mit Licht und Schatten, der erst im Laufe der Saison gelernt hat, sich auch mal durchzusetzen, kann auch mehr als in dieser Spielzeit gezeigt
  Carsten Rehders (22/14) - kam erst in der Saison von Süderelbe, guter Techniker, der aber noch etwas lauffaul ist und oftmals Konditionsprobleme hat.

Das Umfeld

Trainer: Detlef Honnens (41) - der Geschäftsführer einer Kiesgrubenfirma ist seit einem Jahr wieder bei 18. Trainierte früher die Damenmannschaft, bevor er für zwei Jahre bei IF Tönning ein Gastspiel gab. Die Aufgabe, mit fertigen Spielern zu arbeiten, reizte ihn. Als er nach dem Löwenstedt-Spiel seinen Posten zur Verfügung stellte, riß sich die Mannschaft noch mal zusammen und schaffte mit zwei blauen Augen doch noch den Aufstieg
Betreuer und Fußball-Obmann: Friedrich "Fiete" Nielsen, die gute Seele des Vereins, der allerdings wegen Intensivierung der Arbeit von seinem "Job" als Betreuer zurücktritt. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.
Torsten Hubert
leer  

1991

Jugend-Fußball

 

 

C -Jugend Husum 18 - Meister ihrer Klasse

Nach dem letzten Punktspiel gegen den TSV Wiedingharde sollte gefeiert werden. Da das Team aus Südtondern nicht antrat, sprangen kurzfristig Vorstand und Eltern ein - und die "Alten" gewannen sogar ... mit 3:1
leer  

1991

Senioren-Fußball

 

 

Husum 18 IV ./. 1. FC Wittbek

leer  

1991

Geselligkeit

Juni

 

Fröhliche Feiern

Abschlussfest aller Fußballer und ihrer Freunde im Friesenstadion
leer  

1991

Friesenstadion

Juli

 

Kinderspielplatz

Bau unseres Kinderspielplatzes im Juli 1991

Mitgeholfen haben Bahne Will, Helmut Hempel, Fide Nielsen, Rainer Kopittke und die Firma Jans (Detlef Honnens) aus Tönning.

leer  

1991

Senioren-Fußball

 

 

Husum 18 II in der Spielserie 1991/92


leer  

1991

Senioren-Fußball

 

 

Begeisterung sieht anders aus: Blick in die Umkleidekabine während der Halbzeitpause.
leer  

1991

Senioren-Fußball

10. August

 

Husum 18 ./. TSG Scheersberg — 1:3

Der Schiedsrichter Werner Schlafke gab Helge Horstmann in der 35. Minute wegen Regelverstoßes die rote Karte.
Jan Boe · Carsten Rehders

Frank Wauer · Peter Wendt · Jan Boe
leer  

1991

Jugendheim

 

 

Erweiterungsbau der Terrasse

leer  

1991

Senioren-Fußball

17. November

Husum 18 ./. Frisia Husum — 1:0

Dirk Kröger (Frisia) · Peter Wendt (18) · Frank Ulrich

9. Minute: Elfmeter - Peter Wendt

leer  

1991

Geselligkeit

 

 

Fete im Jugendheim des Friesenstadions

leer  

1991

Geselligkeit

21. Dezember

 

Weihnachtsfeier der Damenfußballer

leer  

1992

Verein Seniorenfußball Gymnastik
 

VN1

VN2

VN3

VN4

VN5

VN6

VN7

 

 

 

1991

Senioren-Fußball

Januar

 

Bernhard Petersen Gedächtnis Pokalturnier in Ostenfeld

TSV Glinde

leer  

1992

Senioren-Fußball

1. März

 

Husum 18 ./. Flensburg 08 II — 1 :3

Jan Boe · Bernd Michaelski in action ...

Ein altes 18er-Trio: Manni Hansen · Harry Mölck · Peti Neupert
leer  

1992

Senioren-Fußball

April

 

Ralf Dziuballe und Dietmar Buchholz machen sich warm ...

Auch Helge Horstmann läuft sich warm ...

Ein kurzer Blick, dann ist Ove Hansen bereit für den Anpfiff
leer  

1981

Senioren-Fußball

29. April

 

Punktspiel Husum 18 - Flensburg 08 II 0:2

Fußballobmann Fide Nielsen

Das Spiel kann beginnen

Carsten Rehders, Spielmacher mit der Nr. 10

Jörg Cornils und Peter Wendt auf Angriffskurs.

Helge Horstmann

Klaus Dieter "Holmi" Holm

Jan Boe und Dietmar Buchholz

Carsten Rehders

Helge Horstmann und Frank "Fränki" Wauer

Ove Hansen, Torwart Nr. 1 in 1992

Dieter "Schorsch" Schleger hat alles im Blick, auch Bernd Michalski


Bernd Michaelski und Trainer Detlef Honnens

Bernd Michalski verschießt einen Elfmeter.

Carsten Rehders und Helge Horstmann 1992 ... Wer kennt nicht unseren "Meckerhügel"?

Helge Horstmann beim Torschuss



Bahne Will, der Vereinswirt 1992
leer  

1992

Senioren-Fußball

30. Mai

 

Husum 18 ./. TSV Kropp — 1:1

leer  

1992

Jugend-Fußball

Mai/Juni

 

C-Jugend 1992

Trainer Torsten Peters, Ferdinand Wiek, Nils Seydel, Marcus Rüsch, Mark Böhm, Stefan Rüsch, Stefan Brügmann, Oliver Hansen, Kay Hennings, Björn Hübner, Daniel Szilagi, Trainer Thomas Empen - Dennis Rettkwoski, Stefan Schmidt, Jörn Wulff, Wolfgang Hoppe, Sascha Rettkowski und Jan Lehnhard.

E-Jugend Kreismeister 1992

Spiele um die Kreismeisterschaft gegen den TSV Achtrup zuhause 5:1 und auswärts 4:1 gewonnen: Renaulthändler Sven Clausen, der die Trainingsanzüge sponserte · Trainer Rainer von Fehrn · Trainer Frank Josten · Ove Carstens · Loumus Sahin · Tim Widderich · Tim Clausen Hansen · Christin Rabe · Carsten Werner · Daniel Larsen Frost – Tais Morten Meinicke · Sebastian Formella · Johannes Formella · Lennard Kläfker · Dennis Schulte · Patrick Kaiser · Lars Weniger · Murat Özhaizalan.


leer  

1992

Senioren-Fußball

Juni

 

Bahne Will und Bubi Pauls im Fachgespräch - beobachtet von Ede Eden

Fide hat den Kopf voll.

Friedbert Mensebach beim Kassieren

Zu groß oder zu eng? Holmi bei der Anprobe.

Fesche Umkleiden und die Platzwartwohnung im Stadion ...

Die Fachsimpler Helmut Hempel und Jan Boe unter sich ...
leer  

1992

Senioren-Fußball

 

 

Husum 18 I in der Spielserie 1992/93

Husum 18 III in der Spielserie 1992/93

Husum 18 IV in der Spielserie 1992/93
leer  

1992

Senioren-Fußball

19. September

 

Husum 18 ./. ETSV Weiche Flensburg — 1:2

Thomas Bielenberg, Jörg Horstmann im Duell und Helge Horstmann
leer  

1992

Senioren-Fußball

25. Oktober

 

Husum 18 ./. Flensburg 08 — 3:0

Heike Brotzek · Wilma Jessen
leer  

1992

Senioren-Fußball

28. November

 

TSV Tönning ./. Husum 18 — 1:0

Thomas Bielenberg und Helge Horstmann

Thomas Bielenberg

leer  

1992

Senioren-Fußball

13. Dezember

 

Husum 18 ./. Frisia Husum — 3:2

Jan Boe · Björn Fleige
leer  

1992

Senioren-Fußball

20. Dezember

 

TSV Rantrum ./. Husum 18 — 1:0

Jan Boe · Harring · Alex Spence · Henningsen

Björn Fleige
leer  

1993

Reisen

12. Juni

 

DFB-Pokalfinale in Berlin

Bayer Leverkusen - Hertha BSC II 1:0 (0:0)
Bernd Friedrichsen und Freundin · Helmut Hempel und Frau · Peter Wulff und Frau · Rainer Schulz · Michael Mölck · Martin Feddersen · Birger Schleemann · Torsten Peters · Fide Nielsen und Freundin · Anton Christiansen und Frau — Olaf Röhe · Jörg Bahnsen · Dirk Raddant · Olaf Pauls auf dem Weg zum Pokalfinale in Berlin.

Wir von Husum 18 waren in Berlin.

Alle Jugendmannschaften aus Berlin stellten sich vor.

Bayer Leverkusen im Angriff.

Gesamtübersicht vom Olympia-Stadion

Das Spiel ist aus.

leer  

1993

Senioren-Fußball

31. Juli

 

mehr Fotos gibt es per Klick hier!
leer  

1993

Senioren-Fußball

14. August

 

Husum 18 - TSV Lindewitt 1:1

Torschütze: Sascha Behrens
Björn Fleige

leer  

1994

Verein Fußball Tischtennis
 

VN1

VN2

VN3

   

1994

Jugend-Fußball

26. August

 

Mädchen nehmen Training auf

Über 20 Jahre lebten die Frauenfußballerinnen bei Husum 18 "personell" von der Hand in den Mund: Trotz aller Erfolge (1974: Bezirksmeisterschaft; 1979/1989: Bezirkspokalsieger; 1987: Landespokalsieger; 1991: Landesmeisterschaft; seit Gründung der Verbandsliga 1982 ununterbrochen Teil der höchsten Landesspielklasse) zog sich die knappe Spielerinnendecke wie ein roter Faden durch ihre Historie, bis man 1994 "die Faxen dicke" hatte und Maren "Mary" Thomasen und Patricia "Patty" Roth innerhalb kürzester Zeit Mädchenmannschaften aus der Taufe hoben. Wie ein Ameisenhaufen wuselten seit dem ersten Training am 26. August 1994 mittwochs rund 30 bis 35 Mädchen eifrig und mit viel Freude mit dem Ball am Fuß über den Rasen.

leer  

1995

Verein Fußball Tischtennis
 

VN1

VN2

   

1995

Jugend-Fußball

24. Februar

 

Mädchen gehen auf Punktejagd

Am 24. Februar 1995 wurde für die Mädchen zum ersten Mal ein richtiges Punktspiel angepfiffen - das schließlich gegen die SG Stapelholm mit 0:3 verloren ging. Und auch während der nächsten Monate musste jede Menge Lehrgeld bezahlt werden. Am Ende der Saison waren die Husumerinnen Letzte mit 5:69 Toren und 0:28 Punkten.

leer  

1995

Jugend-Fußball

Sommer

 

C- und B-Mädchen gehen an den Start

Die Ergebnisse aus dem Lehrjahr konnten die Spiellaune nicht trüben, mit den Trainerinnen Patricia Roth für die C- und Maren Thomsen für die B-Mädchen meldete die Husumer SV gleich zwei Mädchenteams für den Punktspielbetreib an.

leer  

1995

Jugend-Fußball

Herbst

 

C-Mädchen Meister der Bezirksklasse

So schnell kann man lernen: Vom letzten Platz im ersten Jahr sprangen die C-Mädchen im Folgejahr gleich auf den Platz an der Sonne und holten die Meisterschale der Bezirksklasse in die Stormstadt

leer  

1996

Verein Fußball Tischtennis
 

VN1

VN2

VN3

VN4

   

1997

Verein Fußball Tischtennis
 

VN1

VN2

VN3

   

1997

Frauen-Fußball

 

 

Weibliche Fußball-Hochburg:
Zweites Frauenteam wird zum Punktspielbetrieb gemeldet

Die nunmehr dreijährige Nachwuchsarbeit zahlte sich endlich aus: 29 Frauen schnürten 1997/98 die Fußballschuhe für die Husumer SV, so dass eine zweite Mannschaft in der Bezirksklasse zum Punktspielbetrieb gemeldet wurde und die Stormstadt mit zwei Frauen- und zwei Mädchenteam den stärksten Frauenfußballverein in Schleswig-Holstein stellte.

In der Verbandsliga waren die I. Frauen der Husumer SV und der SG Thumby die Dinos, gehörten seit 15 Jahren ununterbrochen der höchsten Spielklasse im Lande an.

Trainiert und betreut wurden die weibliche Seite des Fußballs in Husum durch Maren Thomsen und Ute Baier (sorgten für die Entwicklung bei den Juniorinnen) sowie Petra Christiansen und Bent Hansen.


Die von Maren Thomsen und Ute Baier trainierten C- und B-Mädchenteams der Husum SV 1997/98.

Frauenfußball bei der Husum SV 1997/98: Petra Christiansen · Ute Baier · Bärbel Burmeister · Anja Wolf · Jasmin Burmeister · Sabine Vagts · Ulrike Becker · Eike Lütt · Silvia Petersen · Wilma Jessen · Barbara Tom · Bent Hansen — Bettina Sobania · Rosmarin Raudies · Meike Müller-Rohde · Christin Storm · Sylvia Horvat · Petra Kojelis · Maren Thomsen — Jutta Hansen.

leer  

1997

Frauen-Fußball

 

 

Jubiläumstreffen des Husumer Frauenfußballs: Ehemalige und Aktive aus 25 Jahren.
Trainerin Petra Christiansen (M.) und die Neulinge Kathrin Jensen, Susanne Hösler, Bettina Sbania und Sylvia Horvat. Fotos. Voss
leer  

1997

Jugend-Fußball

Herbst

 

C-Mädchen Meister der Bezirksklasse

Die 14-Jährigen wiederholen ihren Erfolg von vor zwei Jahren.

leer  

1998

Verein Fußball Tischtennis
 

VN1

VN2

VN3

   

1998

Jugend-Fußball

Sommer

 

C-Mädchen Meister der Bezirksliga

Auch in der Oberklasse des Bezirks sind die Mädchen von Ute Baier, die im März 1997 die Mannschaft von Patricia Roth übernommen hat, nicht zu schlagen.

leer  

1999

Verein Fußball Tischtennis
 

VN1

VN2

   

1999

Jugend-Fußball

Frühjahr

 

D-Mädchen Hallenkreismeister

Bereits bei ihrem ersten offiziellen Auftritt schaffen es die von Landesauswahlspielerin Nadine Roth trainierten Mädels nach ganz oben auf dem Treppchen.

leer  

1999

Jugend-Fußball

Sommer

 

C-Mädchen Bezirkspokalgewinner

 
leer  

 




zuletzt aktualisiert am: Mittwoch, 11.07.2018 20:57

seit 25. Mai 2018
Besucherz?hler Gif