Liebe Eltern, liebe Kinder als Spielerin und Spieler der Husumer SV!

Es darf wieder losgehen 😊

Wir alle, Spieler und Spielerin, Trainer und Verantwortliche haben eine entbehrungsreiche Zeit hinter uns. Es ist schon mehr als vier Monate her, dass im Friesenstadion gegen den Ball getreten wurde.
Bei aller Vorfreude dürfen wir die besondere Lage nicht aus dem Auge verlieren.  Wir möchten, dass alle Beteiligte gesund bleiben.

Die Teilnahme am Training ist eine persönliche Entscheidung. Jeder muss für sich, für sein Kind und für seine Familiensituation entscheiden, ob die Teilnahme gewünscht ist.

Das Verhalten nach unseren Hygieneregeln ist verbindlich für alle. Wir sind optimistisch, dass das gut klappt. Nicht nur wir Erwachsenen sind Hygiene-Experten geworden, auch die Kinder.

Wichtig ist die Einstellung, dass das Corona-Virus nie Pause macht und wir deswegen stets wachsam sein müssen.

Wir möchten das schriftliche Einverständnis, das die meisten von Ihnen bereits gegeben haben, erneuern. Mit der erneuten Unterschrift bestätigen Sie die Teilnahme ihres Kindes unter den beschriebenen Bedingungen. Das Formular werden Sie auf der Homepage zum Runterladen finden oder Sie sprechen den Trainer an.

Zeitgleich wird auf dem ganzen Trainingsgelände immer nur eine Mannschaft trainieren. Deswegen haben sich die Trainingszeiten verschoben. Und deshalb beginnen wir zunächst mit 1x Training pro Woche. Die Übungen werden in Kleingruppen durchgeführt. Alle Übungen werden kontaktlos durchgeführt. Bälle und Trainingsmaterial werden nur von den Trainerinnen und Trainern herausgegeben und hinterher auch wieder in den Ballraum eingeräumt.

Es gilt:

 

· Schicken Sie Ihr Kind nur gesund zum Training!

 

 

· War Ihr Kind am Trainingstag krankheitsbedingt nicht in der Schule, nimmt es nicht am Training teil.

 

· Prüfen Sie bitte kritisch, ob es viele Erkrankungsfälle (Erkältungen etc., viele Krankheitsausfälle in der Schule) gibt.  Auch wenn man das nicht immer mitbekommt, bitte dieses versuchen im Blick zu haben. Die neuen Mutationen sind tückischer und stecken noch früher an als das herkömmliche Virus.

 

 

· Gibt es Quarantäne-Fälle im familiären Umfeld, bleibt auch das Kind dem Training fern.

Die Trainerinnen und Trainer werden mit Ihren Kindern die besonderen Regeln zum Trainingsstart durchsprechen. Abstand (1, 5 Meter) ist dabei am wichtigsten. Bereiten Sie Ihr Kind im Vorwege darauf vor:

 

· Vermeiden Sie Fahrgemeinschaften zum Training

 

· Keine Zuschauer beim Training

 

· Abstand halten von der Begrüßung zu Beginn bis hin zum Ende des Trainings

 

· Kein Händeschütteln, keine Umarmung, kein Handshake, kein Abklatschen

Besprechen Sie ebenso die Hygieneregeln:

 

· Nur eigene Trinkflasche nutzen. Diese beschriften.

 

· Vermeiden von Spucken/Naseputzen auf dem Feld

 

· Die Hände fassen nicht ins Gesicht

 

· Möglichst die Trainingsgeräte nicht mit den Händen anfassen (die Torhüter tragen Handschuhe)

Es werden zu Beginn und nach Abschluss des Trainings Hände gewaschen. Dies organisiert der Trainer.  Die Umkleiden und Duschen sind geschlossen. Deswegen kommt Ihr Kind umgezogen. Die Toiletten werden für jede Trainingseinheit gesäubert und sind offen. Dennoch bitten wir, diese möglichst nicht zu nutzen.

Zur Organisation des Trainingsablaufes ist Pünktlichkeit wichtig. 10 min vor Trainingsbeginn ist jeder da. Rechtzeitig absagen! Nach Abschluss wird das Friesenstadion direkt verlassen. Dies ist wichtig, um Überschneidungen mit der nächsten Gruppe zu vermeiden.

Die Husumer SV ist verpflichtet, Listen über die Trainingsbeteiligung zu führen. Diese führen die Trainer. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Wir freuen uns sehr, dass wieder Leben ins Friesenstadion einkehrt.

Wenn Fragen nicht mit dem Trainer geklärt werden können, dann können Sie sich an die Jugendkoordinatoren wenden. Birgit Heimann ist dabei die Ansprechpartnerin in allen Corona-Fragen.

Viel Spaß und Erfolg beim Trainingsstart im Namen des ganzen Vereins! Auf dass alle gesund bleiben und wir mannschaftliche Zusammengehörigkeit fördern, trotz der Abstandsregeln.

Ihre Jugendkoordinatoren
Torsten Hejnal (A/B/C-Jugend)
Reiner Klein (D/E-Jugend)
Birgit Heimann (D-Mädchen, F/G-Jugend), Corona-Ansprechpartnerin Tel. 01577/4356826


Hier steht das Hygienekonzept der Husumer SV zum Download bereit!

Um die Vorgaben der Hygienevorschriften und des DFB einhalten zu können, benötigen wir die Einverständniserklärungen der Eltern. Hierfür finden Sie nachfolgend den Vordruck als pdf- und Word-Datei sowie weitere Dokumente mit Hinweisen, was alles unter den derzeitigen Corona-bedingten Sonderverhältnissen zu beachten ist.

Einwilligung der Eltern (pdf)

 

Einwilligung der Eltern (docx)

 

DFB-Leitfaden "Zurück auf den Platz"

Erfassungsbogen Training

 

Liebe Mitglieder des TSV Husum 1875 e.V. / der Husumer SV e.V.,

bereits seit Ende letzten Jahres stehen die Husumer SV und der TSV Husum 1875 in einem engen Austausch bezüglich einer möglichen Fusion beider Vereine. Die Sponsoren, Abteilungen und Übungsleitungen wurden von Beginn an transparent darüber informiert, über unsere jeweiligen Homepages haben wir die Öffentlichkeit mitgenommen und auch der regionalen Presse war nun zu entnehmen, welche Ideen und Visionen dahinter stecken. Beide Vorstände haben sich dazu entschieden an einer möglichen Fusion mitzuarbeiten. Uns war es von Anfang an wichtig hiermit transparent und offen umzugehen, denn unsere Mitglieder sind es letztendlich, die davon betroffen sind und für die wir die Sportstadt Husum gestalten möchten. Und die Mitgliederversammlungen der beteiligten Vereine sind am Ende die Gremien, die über eine solche Zusammengehörigkeit entscheiden.

Warum machen wir das eigentlich, wird sich bestimmt der ein oder andere nun fragen? Beide Vereine haben eine lange Geschichte und funktionieren doch. Ja, wir funktionieren und haben keine Altlasten, Kredite oder ähnliches zu tragen. Das könnten wir alles sicherlich auch weiterhin tun, aber für wie lange noch? Denn, unsere Vereine konkurrieren auch miteinander. Wir buhlen um die gleichen Sponsoren, versuchen beide unsere Interessen in der Verwaltung zu realisieren, wollen uns beide in der Politik Gehör verschaffen, brauchen Hallenzeiten, kämpfen beide um Ehrenamtliche, müssen beide eine Mitgliederverwaltung und Buchhaltung tragen und kämpfen letztendlich beide um Mitglieder. Dieser letzte Punkt wurde zuletzt durch die Corona-Pandemie noch einmal unterstrichen. Diese Liste lässt sich noch detaillierter ausführen.

Wir haben im sportlichen Bereich nicht die gleichen Angebote, so dass hier vordergründig vielleicht kein Kampf um Mitglieder erkennbar ist. Aber wir möchten nicht auf die einzelne Person schauen, sondern auf die gesamte Gesellschaft und auf die Familien. Familienfreundlichkeit ist eines der wichtigsten Kriterien für einen Wohnort und seine Entwicklung. In der zahlreichen Vereinslandschaft in Husum kommt es ganz weit verbreitet vor, dass Familien in mehreren Vereinen Mitgliedsbeiträge zahlen müssen, weil sich jede/-r seinen Sport irgendwo heraussucht. Für uns stellt es sich wie ein Flickenteppich dar. Alles hält in seinem Rahmen irgendwie zusammen, aber für die Betroffenen, die Mitglieder bzw. potenziellen Interessierten, ist es umständlich. Um es mal vor dem Hintergrund des Dienstleistungsgedanken zu betrachten, es ist einfach wenig kundenfreundlich. Viel einfacher wäre es, wenn man "alles unter einem Dach hätte". Mehrere Sportarten können sich ergänzen und der Wechsel zwischen den Sportarten ist deutlich einfacher ohne großen Verwaltungsaufwand. Einem größeren Verein stünden mehr ehrenamtliche Personen zur Verfügung für Veranstaltungen und auch für Gruppenaktivitäten. Die Kombination aus mehr Mitgliedern, mehr Ehrenamtlichen und mehr verfügbaren Sportflächen und -räumen stellt zudem die Möglichkeit dar auch noch weitere neue Angebote mit aufzunehmen.

Wir haben bereits aus der Wirtschaft eine große Zustimmung erfahren. Es würde einfacher werden für die Wirtschaft den Sport in Husum zu unterstützen, wenn es nicht so viele einzelne Vereine geben würde.

Grundsätzlich sind diese Gespräche zu einer sportlichen Fusion auch keineswegs auf unsere beiden Vereine begrenzt. Bereits frühzeitig wurden z.B. der Rödemisser SV und auch der SV Schobüll darüber informiert mit der Einladung daran teilzunehmen. Wir wünschen uns sehr, dass die sportliche Gemeinschaft zu einer Husumer Runde wird und sich daraus ein Angebot für alle entwickelt, welches die Sportstadt Husum auch verdient hat.

Liebe Mitglieder des/der… Wir möchten euch gerne mit auf diese Reise nehmen und hoffen auf möglichst viele Rückmeldungen, Anmerkungen, konstruktive Kritiken zu jeder Zeit. Geht in Gespräche, auch gerne zu Bekannten anderer Vereine, und seid aktive Begleiter/-innen in diesem Prozess. Denn letztendlich wollen wir alle nur das eine: Ein attraktives Sportangebot für uns selbst, unsere Familien und Freunde und unsere Vereinskameraden/-kameradinnen, welche auch immer das sein werden. Denn, was auch immer auf unseren Trikots steht, wir sind alle in erster Linie Sportlerinnen und Sportler in der Kreisstadt Husum.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
1 2 3 4 5 6
wowslider by WOWSlider.com v8.5
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15

Hier geht's zum Förderverein-Beitrittsformular

 

 

Husumer SV & NEWS:

17.12.2020  

Das SHFV Lehrgangsprogramm 2021 ist online..


19.10.2020 B2-JUNIOREN

Fotos von Stefan Petersen zum Spiel unserer B2-Junioren gegen die SG Hem-Hei sind online.


18.10.2020 C1-JUNIOREN

Fotos von Sabine von Fehrn zum Spiel der C1-Junioren gegen die SG Eiderstedt sind online.


13.10.2020 ALTLIGA

Berichte von Oliver Tautz und Thorsten Peters zu den Spielen unserer Altliga in Tönning und in Hattstedt sind online.


11.10.2020 B1-JUNIOREN

Fotos von Michael Siegmund zu den Spielen der B1-Junioren gegen Rotenhof, Haihabu und Weiche Flensburg 08 II sind online.


10.10.2020 I. HERREN

Fotos von Brigitte Petersen zum Oberligaspiel unserer I. Herren gegen den Eckernförder SV sind online.


09.09.2020 INFOS

Das Formblatt zur Erfassung der Hygienebeauftragen im Jugendbereich steht zum Download bereit.


04.09.2020 INFOS

Die Allgemeinen Durchführungsbestimmungen Jugendfußball 2020/21 stehen zum Download bereit.


01.09.2020 INFOS

Das Hygienekonzept der Husumer SV steht zum Download bereit.


11.08.2020 II. HERREN

Die finale Staffeleinteilung für die Kreisligen (II. Herren) ist online.


03.08.2020 C-JUNIORINNEN

Die vorläufige Staffeleinteilung für die Kreisklassen der C-Juniorinnen ist online.


01.08.2020 C2-JUNIOREN

Die vorläufige Staffeleinteilung für die Kreisligen der C-Junioren ist online.


01.08.2020 A-JUNIOREN

Die vorläufige Staffeleinteilung für die Landesligen der A-Junioren ist online.


08.03.2016
So kann man sich für eine kostenlose B- und C-Lizenz bewerben.
Download Spielerprofil
Zeig Dein Herz für die Husumer SV
Ab sofort sind wieder Fanschals (12,50 €) und Nummernschildverstärker (15 €) im Jugendheim zu erwerben.

>>> SHFV-News finden Sie hier


 

 

 

TERMINE & 1. Herren:

10.03.2021

Freiwilliger Derby Cup statt Punktspielbetrieb

Liebe Sportfreund*innen,

das Präsidium des Schleswig Holsteinischen Fußballverbandes hat heute (10. März) in einer außerordentlichen Sitzung entschieden, den Punktspielbetrieb der Saison 2020/21 in allen Spiel- und Altersklassen einzustellen und stattdessen einen "Derby Cup" als alternativen Wettbewerb ins Leben zu rufen Der Wettbewerb mit stark regionalem Anstrich soll auf freiwilliger Basis starten, wenn die Verfügungslage das wettkampfmäßige Aufeinandertreffen verschiedener Mannschaften erlaubt. Wir wollen damit Druck von unseren Vereinen nehmen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit bieten, schnellstmöglich in eine attraktive Wettbewerbsform zurückzukehren mit vielen Derbys, kurzen Wegen und getragen von der Freude über die Rückkehr auf die Fußballplätze. Das auf Freiwilligkeit und Regionalität basierende Modell erlaubt zudem einen flexiblen Umgang mit den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie. Auch individuelle Freundschaftsspiele außerhalb des neuen Wettbewerbs sind weiterhin möglich.

Das SHFV-Präsidium hat sich auf folgende Vorgehensweise festgelegt:

Punktspielbetrieb der Saison 2020/21:
Die bisher ausgetragenen Punktspiele in allen Alters- und Spielklassen werden annulliert, Auf- und Absteiger wird es nicht geben. Die Spielklasseneinteilungen der Saison 2020/21 werden für die Spielzeit 2021/22 übernommen. Ausgenommen hiervon sind Mannschaften, die in die Regionalligen aufsteigen. Verfahren zur Ermittlung von Aufsteigern in die Regionalligen werden unter Berücksichtigung der an einem Aufstieg interessierten Mannschaften von den zuständigen Ausschüssen erarbeitet.

Pokalwettbewerbe 2020/21:
Der SHFV-LOTTO-Pokal der Frauen und der SHFV-LOTTO-Pokal der Herren sollen zu Ende gespielt werden, sobald die Verfügungslage es erlaubt, damit die bis zum aktuellen Zeitpunkt im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften eine Möglichkeit haben, sich auf sportlichem Wege für die Teilnahme am DFB-Pokal in der Saison 2021/22 zu qualifizieren
Auch die Kreispokalwettbewerbe sollen nach Möglichkeit sportlich beendet werden . Gleiches gilt für die Pokalwettbewerbe im Jugendbereich.

"Derby Cup":
Als attraktiver Ersatz für die nicht fortgeführten Punktspielrunden soll möglichst ab Anfang Mai ein Derby Cup als Alternativ-Wettbewerb zum regulären Spielbetrieb im Herren-, Frauen- und Jugendbereich starten Die Teilnahme ist freiwillig, Vereine können auch weiterhin individuelle Freundschaftsspiele verabreden.
Vereinsmannschaften, die sich für den Wettbewerb anmelden, werden in Sechser-Gruppen mit anderen Mannschaften aus dem Gebiet ihres politischen Kreises eingeteilt. Geplant sind einerseits Gruppen, die sich aus Mannschaften der Verbandsspielklassen (Oberliga, Landesliga, Verbandsliga und Kreisligisten, die sich freiwillig melden ) zusammensetzen, sowie andererseits Gruppen mit Mannschaften aus den Kreisligen und Kreisklassen. In einer einfachen Runde werden die Gruppensieger ermittelt Die Gruppensieger zweier einander zugeordneter Staffeln spielen den regionalen Derby-Sieger aus. Weitere Details lassen wir Ihnen in Kürze zukommen.

Es ist uns bewusst , dass bei weiteren Lockerungen der Corona-Bekämpfungsmaßnahmen ein Zeitrahmen zur Verfügung stehen könnte, in dem beispielsweise die Beendigung einer "einfachen Runde" in einzelnen Spielklassen noch möglich wäre. Das Präsidium ist allerdings mehrheitlich der Überzeugung, dass selbst das Ergebnis einer "halben" Serie angesichts der schwierigen Umstände in der Saison 2020/21 kein adäquates sportliches Ergebnis darstellen würde, welches über Auf- und Abstieg entscheiden sollte.

Nach wie vor ist zudem die Entwicklung des Infektionsgeschehens ungewiss. Eine Fortsetzung des Punktspielbetriebs wäre daher nur unter teilweise unkalkulierbaren Begleitumständen in einem immer kleiner werdenden Zeitrahmen planbar. So wären etwa weitere Unterbrechungen des Spielbetriebs wegen behördlicher Verfügungen in einzelnen Kreisen oder in ganz Schleswig Holstein möglich. Ebenso müssten Nachholtermine für Spiele eingeplant werden, die aufgrund von CoronaInfektionen oder Verdachtsfällen abgesagt werden.

Nicht zuletzt muss der organisierte Fußball in dieser besonderen Situation Rücksicht nehmen auf Menschen - seien es Aktive, Schiedsrichter*innen, Vereinsmitarbeiter*innen oder Eltern von Jugendspieler*innen -, die sich mit einer baldigen Rückkehr auf die Sportplätze unwohl fühlen.

Das Präsidium hat heute im Sinne der Gesundheit aller am Amateurfußball Beteiligten und im Sinne einer Planungssicherheit für Vereine und Verbände entschieden. Selbstverständlich fiebern wir ungeachtet dessen mit großer Vorfreude der uneingeschränkten Rückkehr auf die Fußballplätze entgegen. Die jüngsten Lockerungen der Maßnahmen bedeuten für den Amateurfußball erste Schritte zurück in eine von uns allen gewünschte Normalität. Wir freuen uns darauf, mit unseren Vereinen auch die weiteren Schritte zu gehen und hoffen auf einen immer reger werdenden Betrieb auf den Fußballplätzen im Land.

Mit herzlichen Grüßen - bleiben Sie gesund!
Sabine Mammitzsch, Vizepräsidentin Spielbetrieb des SHFV
Dr. Tim Cassel/Tobias Kruse, Geschäftsführer des SHFV

 
Dienstag, 12. Mai
18:00   KREISCUP-Halbfinale:
    D2-Jugend - TSV Hattstedt II
 
Montag, 24. Mai
12:00   KREISCUP-Finale:
    C2-Jugend - Gewinner aus Spiel 1

Klick hier!

seit 25. Mai 2018
Besucherz?hler Gif